SMI im Februar 2010

1'160 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
SMI im Februar 2010

tetoga wrote:

Ich prangere das Verantwortungsbewusstsein von MF an, welches er meiner Meinung nach nur ungenügend wahrnimmt!

Sorry, wenn ich mich da auch noch einmische, aber solche Aussagen find ich einfach nur dumm, respektlos, und frech.

Da investiert einer Stunden, um in diesem Forum seine Gedankengänge niederzuschreiben und Zusammenhänge aufzuzeigen, welche dir ein Bankberater tunlichst verschweigen wird (falls er sie denn überhaupt sieht).

Dann kommt jemand wie Du und bezeichnet das als Verantwortungslos... sorry, da jagts mit einfach den Nuggi raus.

Wenn ich MF wäre, würde ich mir wegen so Typen wie dir wohl überlegen, mich aus dem Forum zurückzuziehen, ich hoffe schwer, MF tut das nicht.

Wenn jemand eine Anlageentscheidung anhand eines Postings in einem Forum trifft, liegt das sicher nicht in der Verantwortung des Posters!

Sorry aber das musste raus :roll:

@rainii: hab's auch nicht geschafft, das zu ignorieren.

Wer andern eine selbst hinein !

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im Februar 2010

Eine genaue Prognose, wie sich die Börse und Wirtschaft entwickeln wird, gibt es nicht und wird es nie geben. Es gibt vielleicht gewisse Indikatoren, die gewisse Bewegungen vorausahnen lassen. Dann gibt es aber immer wieder Events, die alle Prognosen völlig über den Haufen werfen.

Ich glaube es gibt kaum ein Forumsmitglied, das sich dermassen mit der Wirtschaft und den jenen Zusammenhängen beschäftigt wie MF. Ich jedenfalls schätze seine Beiträge sehr.

Und ganz ehrlich - ich als ITler mit zwei linken Händen würde mir NICHT anmassen, einen Mechaniker, der sich tagaus-tagein mit Autos beschäftigt, belehren zu wollen, wie ein Auto zu fahren hat.

Dementsprechend verstehe ich Forumsbeiträge von jenen, die schlicht mehr von der Börse oder Wirtschaft verstehen, als Lernmittel. Das hat mit Hörigkeit nichts zu tun. Die Meinung schlussendlich muss ich mir schon selber bilden.

Wer dieses Lernmittel nicht nutzen will, soll es sein lassen.

Ich verstehe nicht, wie man x-tausend destruktive oder Spam Beiträge relativiert mit: "jeder darf posten, was er will - freie Meinungsäusserung" und gegen die Postings von MF, der sich Mühe gibt und wahrscheinlich Stunden für seine Analysen aufbringt, protestiert.

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

dolly
Bild des Benutzers dolly
Offline
Zuletzt online: 16.07.2012
Mitglied seit: 08.01.2008
Kommentare: 351
SMI im Februar 2010

Guten Morgen allerseits

ich mache mich kurz.

Ich danke MF. für die Aufopferung der Beiträge im Forum. Ich hoffe, dass er uns weiterhin Treu bleibt.

Entschuldigen muss er sich gar nicht!

Es grüsst

dolly

Gruss

dolly

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Februar 2010

@Tetoga

Kennst Du die Chaos-Theorie

Sehr interessant. Würde da mal ein paar Zeilen daraus lesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Chaos-Theorie

Nur kurz daraus zitiert:

Grenzen der Vorhersagbarkeit

[b]Liegt chaotisches Verhalten vor, dann führen selbst geringste Änderungen der Anfangswerte nach einer gewissen Zeit zu einem völlig anderen Verhalten (sensitive Abhängigkeit von den Anfangsbedingungen). Es zeigt sich also ein nichtvorhersagbares Verhalten, das sich zeitlich scheinbar irregulär entwickelt. Dabei kann das Verhalten des Systems bei bestimmten Anfangswerten völlig regulär sein, wenn es sich z. B. um einen periodischen Orbit handelt. Jede auch noch so kleine Änderung der Anfangswerte kann jedoch zu einem ganz anderen, auch vollkommen unregelmäßigen Verhalten führen. Um das Systemverhalten für eine bestimmte zukünftige Zeit berechnen zu können, müssen die Anfangsbedingungen deshalb mit unendlich genauer Präzision bekannt sein und berechnet werden, was praktisch unmöglich ist. Obwohl auch solche Systeme determiniert und damit prinzipiell bestimmbar sind, sind daher praktische Vorhersagen nur für mehr oder weniger kurze Zeitspannen möglich.

Dieses Phänomen ist auch unter dem Schlagwort Schmetterlingseffekt in der Öffentlichkeit bekannt geworden, wonach selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings auf lange Sicht zu einem anderen Ablauf des großräumigen Wettergeschehens führen kann.

Nun. Hier im Forum werden nur Gedankengänge niedergeschrieben. Jeder kann diese Zeilen interpretieren wie er sie möchte. Eine Voraussage genaue Voraussage gibt es nicht. Sonst hätte die Wirtschaft heute nicht dieses Chaos!

Als ich mit dem "Börselen" angefangen habe, war für mich auch jeder Ratschlag und jede Einstellung in einem Forum Gold wert. Ich traf nur noch diejenigen Entscheide, wie es der Rest in einem Forum tat. Ich freute mich über Kursanstiege mit, genau wie ich mich über Kursverluste mit den Anderen aufregte.

Ich wusste nach ca. einem Jahr, dass ich für meine Entscheidungen und Verluste nicht die Anderen verantwortlich machen konnte.

Ich habe mir die Personen gemerkt welche falsche Aussagen äusserten z.B. Pusher welche steigende Kurse preisen um ihre eigenen Titel zu verkaufen, oder Basher welche alles schlecht reden um irgendwo günstig einzusteigen.

Dann gibt es noch diejenigen die immer zu allem was erzählen und solche wie Dich, welche sich von den Aussagen Anderer leiten lassen.

Nimm das Forum nicht zu ernst. Lass jeder seine Meinung schreiben. Ich kann MF mit all seinen Aussagen nachvollziehen. Er hat ja nicht geschrieben, dass alles gleich abkacken wird. Er hat den Trend beschrieben, wie es weiter gehen könnte.

Seine Postings sind sehr professionell und werden von vielen Lesern sehr geschätzt.

Wünsche allen einen schönen Tag.

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im Februar 2010

Charttechnische SMI-Analyse CS von heute Morgen:

The SMI is expected to continue its turnaround and was upgraded to short-term positive.

(Quelle Credit Suisse)

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Februar 2010

Jetzt noch für die, welche das nicht verstehen.

Jetzt Shorten?

Von Google:

Charttechnische Analyse SMI-CS von heute Morgen:

Der SMI wird erwartet, dass sich die Trendwende fortgesetzt und sich auf kurze Sicht positive aktualisiert.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'833
SMI im Februar 2010

Endlich fühle auch ich mich im Einklang mit dem Sentiment der meisten Forumteilnehmer. Die wenig optimistischen Zukunftsprognosen basieren auf gleichem Fundament:

- Notenbankgetriebene Erholung der jüngsten Monate(strukturell wurde bisher nichts, aber auch gar nichts verändert!)

- Finanzielle Notlage nicht nur in Ländern wie Griechenland und Spanien, sondern z.B. auch in deutschen Kommunen und Städten.

- Verzweifeltes Jagen nicht versteuerter Einkünfte nimmt zu.

Da die Steuereinkünfte überall dramatisch zurückgehen, das Vertrauen staatlicher, institutioneller und privater Anleger weiter sinkt, müssen die Zinsen steigen. Demzufolge bleibt den Notenbanken nichts anderes übrig, als weiter Geld zu drucken. (Wäre eigentlich erst auf den Herbst prognostiziert gewesen :roll: ) Was nun?

Übrigens noch Dr. Doom in der NZZ. Der prognostiziert gar einen Krieg in den nächsten 5 Jahren, angezettelt von den desperate USA)

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/griechenland_papandreou...

(Seite heute aus Impulse vom 2.2.10)

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
SMI im Februar 2010

marabu wrote:

Da die Steuereinkünfte überall dramatisch zurückgehen, das Vertrauen staatlicher, institutioneller und privater Anleger weiter sinkt, müssen die Zinsen steigen. Demzufolge bleibt den Notenbanken nichts anderes übrig, als weiter Geld zu drucken. (Wäre eigentlich erst auf den Herbst prognostiziert gewesen :roll: ) Was nun?

Ich bin nicht ganz damit einverstanden, dass die Zinsen steigen müssen. Die Notenbanken müssen genau abwägen. Eine Zinserhöhung/senkung bedeutet immer Vor- und Nachteile. Eine Zinserhöhung kann zum Beispiel den Wirtschaftsaufschwung aprupt zusammenbrechen lassen. Deshalb muss die Notenbank die Situation genau analysieren und die Folgen abwägen. Eine schwache Wirtschaft bedeutet auch weniger Steuereinnahmen. Smile

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'833
SMI im Februar 2010

curious wrote:

marabu wrote:

Da die Steuereinkünfte überall dramatisch zurückgehen, das Vertrauen staatlicher, institutioneller und privater Anleger weiter sinkt, müssen die Zinsen steigen. Demzufolge bleibt den Notenbanken nichts anderes übrig, als weiter Geld zu drucken. (Wäre eigentlich erst auf den Herbst prognostiziert gewesen :roll: ) Was nun?

Ich bin nicht ganz damit einverstanden, dass die Zinsen steigen müssen. Die Notenbanken müssen genau abwägen. Eine Zinserhöhung/senkung bedeutet immer Vor- und Nachteile. Eine Zinserhöhung kann zum Beispiel den Wirtschaftsaufschwung aprupt zusammenbrechen lassen. Deshalb muss die Notenbank die Situation genau analysieren und die Folgen abwägen. Eine schwache Wirtschaft bedeutet auch weniger Steuereinnahmen. Smile

Aber wie steht es um die Staatsanleihen, um die Treasury Bonds? Irgend jemand muss den Junk ja kaufen? :roll:

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
SMI im Februar 2010

marabu wrote:

curious wrote:
marabu wrote:

Da die Steuereinkünfte überall dramatisch zurückgehen, das Vertrauen staatlicher, institutioneller und privater Anleger weiter sinkt, müssen die Zinsen steigen. Demzufolge bleibt den Notenbanken nichts anderes übrig, als weiter Geld zu drucken. (Wäre eigentlich erst auf den Herbst prognostiziert gewesen :roll: ) Was nun?

Ich bin nicht ganz damit einverstanden, dass die Zinsen steigen müssen. Die Notenbanken müssen genau abwägen. Eine Zinserhöhung/senkung bedeutet immer Vor- und Nachteile. Eine Zinserhöhung kann zum Beispiel den Wirtschaftsaufschwung aprupt zusammenbrechen lassen. Deshalb muss die Notenbank die Situation genau analysieren und die Folgen abwägen. Eine schwache Wirtschaft bedeutet auch weniger Steuereinnahmen. Smile

Aber wie steht es um die Staatsanleihen, um die Treasury Bonds? Irgend jemand muss den Junk ja kaufen? :roll:

heisst das, dass man das gesamte Zinsniveau anheben muss?? Zudem kauft China die ziemlich grosszügig ein... bedeutet macht Blum 3 die können jetzt mit dem Dollar schon fast machen was sie wollen Acute

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'833
SMI im Februar 2010

Die Chinesen haben sehr kluge Köpfe am Steuer. Die wissen sehr wohl, weshalb und wie lange :!: :idea: sie amerikanische Treasuries kaufen. Es ist ein vorsichtiges Abwägen aller Vorteile (weiteres Wachstum der eigenen Wirtschaft, Machterweiterung gegenüber den USA) und Nachteile (Schnee schmilzt in der Märzensonne Wink ).

Im Gegensatz zu den so genannten Demokratien des dekadenten Westens können sie eine längerfristige Strategie verfolgen. Unsere Politiker (ihr Ansehen erreicht bereits dasjenige der Banker) surfen von Wahl zu Wahl.

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Nachbrenner??

Hallo zusammen

warum steigen ab 10:00 alle Indizes, sinken alles Währungen (gegeüber dem CHF), heben Öl und Gold ab - und das mit Raketenantrieb? :shock:

Gibt es eine Erklärung :?: Bringen alle ihr Schwarzgeld in die Schweiz :?: :twisted:

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Februar 2010

tetoga wrote:

Was glaubst Du - wieviele von den ForumleserInnen sind auf Grund der Analyse von MF am Montag entweder bereits vorbörslich oder im Verlauf des Tages short gegangen?

Wenn du aufgrund einer einzigen Analyse, die sagt, dass im Februar die Kurse eher leicht zurückgehen, gleich Calls kaufst, und nach zwei Tagen reklamierst, dass die Kurse noch nicht gesunken sind - dann ist das dein Problem.

Noch eins: MF trägt dir gegenüber gar keine Verantwortung. Er stellt gut begründete Analysen rein, die zeigen in welche Richtung der Markt gehen könnte. Wenn du jetzt meinst, weil er damit ein paar Mal Recht hatte, er immer Recht haben muss und du ihm blindlings vertrauen sollst und er noch für deine Verluste verantwortlich sein sollte, dann bist du an der Börse am falschen Ort, hier bist du nämlich selber für deine Aktionen verantwortlich.

Ein wenig Verständnis hätte ich noch, wenn es um einen professionellen Analysten geht, den du für seine Tipps bezahlst, und er dich absolut schlecht berät.

Professionelle Analysten empfehlen meistens, was ihnen im Moment am besten passt. Insofern sind einige Analysen hier im Forum besser, weil sie neutral sind. Aber entscheiden musst du selber und du trägst die volle Verantwortung dafür.

Gruss

fritz

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
SMI im Februar 2010

Der SMI soll sich jetzt mal entscheiden, nimmt er jetzt den 61.8% Retracement (SMI 6560), oder prallt er ab? Schlusskurs ausschlaggebend, da er in den letzen Tagen, im Intraday min. 5 Mal in dieser Region abgeprallt ist. Wenn er nur so drumherum schwankt, kann man an den Courtagen fast pleite gehen ;P

MFG

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im Februar 2010

Credit Suisse Kommentare und Buy-Empfehlungen SMI:

Overall market comment:

We upgraded the SMI to short-term positive this morning (see the ratings table on page 2 of our 'International Chartpack' publication). The SMI exactly closed at the 6550 resistance and if broken, a test of the January high at 6665 is likely. Nevertheless

not all members of the SLI are displaying clear buy patterns. Traders should remain selective for short-term trades in Swiss stocks and watch the stop levels provided.

New recommendations:

- Buy ABB with a stop at 18.80.

- Buy Clariant with a stop at 11.30.

- Givaudan triggered a buy signal yesterday. Place stop at 848.

Buy triggers:

- Buy Swatch Group if 291 breaks.

- Buy Syngenta if 278 breaks.

- Buy Zurich Financial if 237.10 breaks.

Quelle: Credit Suisse

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im Februar 2010

Green Shoot wrote:

Wenn er nur so drumherum schwankt, kann man an den Courtagen fast pleite gehen ;P

Vielleicht ist das ja das neue Geschäftsmodell :twisted:

Dann heisst es nächstes Jahr:

UBS/CS/XXX-Bank macht Milliardenumsatz mit Börsen Gebühren, Steigerung um 2500% :twisted:

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: MF-Gläubigkeit

tetoga wrote:

Eine Frage an MF:

Wie erklärst Du Dir diesen Anstieg der letzten 2 Tage (und wahrscheinlich zumindest auch noch morgen...) - just nachdem Du doch diesen Thread am Sonntag eröffnet hast und so ziemlich vom Gegenteil gesprochen hast?

Ich zitiere:

Fazit: Februar seitwärts bis abwärts;

MF hat schon länger von einer (tendentiellen!) Seitwärtsbewegung gesprochen. 2-3 Tage aufwärts nach 2-3 Tagen abwärts geben ihm also eher recht als unrecht.

tetoga wrote:

Oder bezieht sich dieser Upmove auf den Teil in Deinem Posting, wo Du schreibst '...auf und ab...'

und '...was ungeplant ist...'?

Genau! Du sagst es ja selber.

tetoga wrote:

Du hast nicht mal ansatzweise von einer solchen

Umkehr gesprochen - und ich sage extra Umkehr und

nicht 'technische Gegenbewegung', da es letztere

wohl nicht ist!

Da machst nun du eine Prognose. Genau das, was du MF ankreidest... Nur machst du sie NB nach einem Move von 2 Tagen... Auf deine 'fundierte' Begründung bin ich nun gespannt!

tetoga wrote:

Stimmt - ich weiss es auch nicht (besser) - deshalb schreibe ich auch nichts zu der zukünftigen Entwicklung.

Hast du aber soeben gemacht... - und würdest wohl tatsächlich besser nichts schreiben...

tetoga wrote:

Doch mit Deinen 'fundierten' Aussagen hast Du eine gläubige Schar um Dich versammelt, die Dir schon fast hörig ist.

Völliger Quatsch, ausser dass die meisten hier drin lieber MF als dir zuhören. Mit hörig hat das aber nichts zu tun. Ich z.B. beziehe MF's Einschätzungen immer in meine Anlagestrategie mit ein, handle jedoch selten 1:1 danach (auch wenn ich es oft besser getan hätte...). Auch z.T. gegensätzliche Einschätzungen anderer Teilnehmer sind mir sehr wichtig. Mit solchen Aussagen wie eben von dir kann ich aber leider nichts, aber auch gar nichts anfangen.

tetoga wrote:

Das erfordert mehr Verantwortungsbewusstsein - und Du weisst das!

Noch mehr Quatsch! Jeder ist für sein Tun und Handeln selbst verantwortlich.

Was soll denn eigentlich deiner Meinung nach überhaupt noch in solch einem Forum geschrieben werden dürfen, wenn man seine Einschätzungen nicht mehr abgeben darf? - Überhaupt kenne ich MF als sehr neutralen Beobachter des Marktes, der weder gegen die eine noch die andere Anlageklasse grundsätzlich etwas einzuwänden hat. Er sagt uns kurz zusammengefasst eigentlich nur, welche er im Moment am besten findet. Es ist schliesslich bemerkenswert, dass gerade er als "Goldbug" wohl die tiefgründigsten und zeitaufwändigsten Analysen der Aktienmärkte liefert...

tetoga wrote:

MfG

Wenigstens etwas normales!

Ich hoffe jetzt einfach für dich, dass sich kein Forumsteilnehmer aufgrund deiner Aussagen sinnlos verschuldet hat, um long zu gehen. Sonst ziehen wir dich zur Verantwortung!!! LolLolLol

Insgesamt kommt mir dein Beitrag (wenn man den so nennen darf) vor, als ob du möchtest, dass begründete Einschätzungen nicht mehr geschrieben werden sollten, da sie zu Investments verleiten könnten. Solch unfundierte Aussagen sollen aber weiterhin gemacht werden:

tetoga wrote:

...ich sage extra Umkehr und

nicht 'technische Gegenbewegung', da es letztere

wohl nicht ist!

Armes Forum!

Mammon
Bild des Benutzers Mammon
Offline
Zuletzt online: 09.08.2010
Mitglied seit: 05.01.2009
Kommentare: 39
SMI im Februar 2010

Mit etwas Moderation (Verwarnungen, Zeitsperren, Löschen von diversen Accounts) wäre dieses Forum sehr gut. Ich bin vollkommen für eine freie Meinungsäusserung, aber auf einer privaten Plattform wie diesem Forum müssen einfach gewisse Spielregeln gelten.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Februar 2010

Luftalarm.... bombenalarm... alles verkaufen... die alianz feldkirch-vaduz-bregenz greift an... Smile

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Februar 2010

hi ja überl sind sirenen zu hören naja sind die teile noch nicht eingerostet. Lol


 

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Februar 2010

freebase wrote:

hi ja überl sind sirenen zu hören naja sind die teile noch nicht eingerostet. Lol

vielleicht kommt die kavallerie vom steinbrück.... CD-Rohlinge abholen

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
SMI im Februar 2010

Heute scheint ein guter Tag zu sein um wieder short zu gehen nach der heftigen 2-Day Reflex-Rally!

Interessant werden sicher die ADP Arbeitsmarktdaten um 14:15...erwartet wird -31K!Watch that one...

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Februar 2010

Neu-SG wrote:

freebase wrote:
hi ja überl sind sirenen zu hören naja sind die teile noch nicht eingerostet. Lol

vielleicht kommt die kavallerie vom steinbrück.... CD-Rohlinge abholen

LolLolLol


 

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
SMI im Februar 2010

freebase wrote:

Neu-SG wrote:
freebase wrote:
hi ja überl sind sirenen zu hören naja sind die teile noch nicht eingerostet. Lol

vielleicht kommt die kavallerie vom steinbrück.... CD-Rohlinge abholen

LolLolLol

Ne das ganze wird mir langsam zu dumm...da gibts nix mehr abzuholen! Hab die Steuer-CD jetzt auf Kazaa zum runterladen freigegeben:-)

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
SMI im Februar 2010

ADP Private Sector -22K gegen erwartete -31K...ist also besser als erwaret! Glaube aber trotzdem nicht das die Aktien heute teuerer werden:-)

SMT
Bild des Benutzers SMT
Offline
Zuletzt online: 22.03.2010
Mitglied seit: 01.10.2008
Kommentare: 60
SMI immer noch im Fahrplan

Jetzt kanns übel werden, das erwischt viele auf dem falschen Fuss.. :shock: :shock:

http://www.bt-school.ch/index-Dateien/Page627.htm

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Februar 2010

Der Druck auf die Schweiz steigt: Mehrere europäische Länder haben am Mittwoch Interesse an der Daten-CD über mutmassliche Steuersünder mit Depots in der Schweiz angemeldet. Darunter sind auch die Nachbarn in Österreich und die Niederlande. :shock:


 

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Februar 2010

WASHINGTON (Dow Jones)--Die Beschäftigung im privaten Wirtschaftssektor der USA ist zu Jahresbeginn schwächer gefallen als erwartet. Wie der Arbeitsmarkt-Dienstleister Automatic Data Processing Inc (ADP) am Mittwoch berichtet, wurden im Januar gegenüber dem Vormonat 22.000 Stellen abgebaut. (Foto: ddp)

Das ist der schwächste Rückgang seit Beginn der Stellenverluste im Februar 2008. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten einen etwas stärkeren Rückgang um 30.000 erwartet. Für Dezember 2009 wurde nach revidierten Angaben ein Minus von 61.000 (vorläufig: minus 84.000) Jobs ausgewiesen.

Der ADP-Bericht stützt sich auf etwa 430.000 US-Unternehmen mit rund 24 Millionen Beschäftigten und lehnt sich an die Methodik des Bureau of Labor Statistics (BLS) an, das den offiziellen Arbeitsmarktbericht - unter Einschluss der öffentlichen Beschäftigung - für die USA herausgibt. Vor einiger Zeit hatte ADP methodologische Änderungen eingeführt, um eine größere Übereinstimmung mit der Methodik des BLS herzustellen.

Der ADP National Employment Report wird monatlich und jeweils vor Veröffentlichung der BLS-Daten zur Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft publiziert. Er soll damit frühzeitig Aufschluss über die Entwicklung des US-Arbeitsmarkts geben.

Der Arbeitsmarktbericht des BLS wird am Freitag veröffentlicht. Hier erwarten von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen keine Änderung bei der Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft, für die Arbeitslosenquote erwarten sie einen Anstieg auf 10,1% von 10,0% im Vormonat. Im Dezember 2009 hatte sich der Jobverlust auf 85.000 belaufen.

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
SMI im Februar 2010

marcello wrote:

ADP Private Sector -22K gegen erwartete -31K...ist also besser als erwaret! Glaube aber trotzdem nicht das die Aktien heute teuerer werden:-)

Laut ADP gingen im Q42009 360'000 Jobs verloren. Gleichzeitig ist der US BIP ist in dieser Periode um satte 5.7% gewachsen.

Macht das Sinn?

MFG

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

The-Saint
Bild des Benutzers The-Saint
Offline
Zuletzt online: 10.02.2010
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 2'168
SMI im Februar 2010

Naja das BIP sagt lediglich was über alle im Inland Verkaufen Waren und Dienstleistungen aus.

Du kannst diese Waren auch von Maschienen Produzieren lassen Smile oder sonstwie die Job Zahlen sind Nachindikatoren und der BIP ist ein Frühindikator.

Will heissen wen der BIP heute Positiv ist wirst du das erst in 1-2 Monaten dan auch bei den Jobzahlen Merken.

LG Simon

Seiten