Optionen

2'048 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Hello Turbo.

Ich war bis jetzt nur Leserin......

Hättest Du nicht einen "Blog" mit allen Deinen guten Prognosen ???

Ich würde dafür auch zahlen

Ich fühle mich geehrt und jemand hat sich schon angeboten bei einem Hausbau zu helfen, aber ich sage allen lest einfach was ich schreibe im Forum, ist gratis und für alle zugänglich. Denn auch ich kann keine Garantie abgeben und liege auch nicht immer richtig.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Turbo wrote:

So Jungs habt ihr fleissig Kohle verbraten?! Obwohl ich genau weiss, dass es in solchen Phasen ist besser ruhig zu zu schauen und ab zu warten, konnte auch ich es nicht sein lassen und prompt ist die Bilanz stark negativ. Bleibt wieder einmal die Hoffnung das nächte Woche eine Wende bringt und die Unternehmenszahlen in der Schweiz etwas bewirken.

Cash is King

Kann für diese Woche wohl das Gleiche schreiben Lol

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Optionen

Hallo Zusammen!

Ich wollte mal als naiver Anfänger fragen, ob es nicht möglich ist, einen Tag vor dem Ex-Dividenden Tag einer Aktie mit hoher Dividende eienen Put zu kaufen und sich am nächsten Tag die Hände reiben Wink Da gäbe es ja zum Beispiel eine ZFS mit ca. 6-7% Dividende...

Grüsse diazepam

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Nein, vielmals wird ein Teil der Dividende wieder auf geholt.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
Optionen

Das hab ich micht auch schon gefragt, aber was wäre jetzt wenn die zfs mit ca. 6.5% dividende nur ca. 2.5% aufholt, dann hätte man mit 4% tagesverlust ja einen schönen gewinn im put oder hab ich da was vergessen?

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Das ist schon lange eingepreist!

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Optionen

Wie meinst du "eingepreist"? Meinst du zum Beispiel Volalität? Dann kauf ich einen KO. Und wenn es wirklich so ist dass ein Grossteil wieder aufgeholt wird, kauf ich halt vorhet und kassiere die Dividende. Ist jetzt zynisch gemeint, aber eine von beiden "Strategien" muss ja demnach funktionieren.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Nein im Preis vergleich einfach März Call mit April Call bei Zürich. Kein grosser Unterschied.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Optionen

Ich glaube er meinte, dass VOR der Dividendenzahlung viele kaufen werden = Preis steigt, direkt NACH der Zahlung verkaufen logischerweise erstmal viele wieder, die nur der Dividende wegen kauften = Preis sikt.

Denkfehler?

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Ist eben nicht so, vielmals wird ein Teil der Dividendenzahlung wieder auf geholt, aber eben kommt auch auf das Umfeld an.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Optionen

Also ich meine dass die Aktie therotisch am EX-Dividenden Betrag fällt, da das Unternehmen ja um den Dividendenbetrag weniger Wert ist. Aber im Prinzip fällt die Aktie ja daher weil ja die Leute die Aktien verkaufen und die Dividende einstreichen. Klar kann die Aktie 1-2% wieder aufholen.

Ich habe mal recherchiert bei ZURN:

Schlusskurs 06.04.2009: 191.90

Eröffnungskurs 07.04.2009: 186.60

Schlusskurs 07.04.04.2009: 181.90

Schlusskurs 07.04.2008: 334.25

Eröffnungskurs 08.04.2008: 319.00

Schlusskurs 08.04.04.2008: 318.75

OK, ich kaufe KO Put um abzusichern und Aktien für die Dividende falls sie nachher wieder anzieht Wink Und einen Call au noch dazu, mit irgendwas werde ich dann schon Gewinn erzielen :roll:

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Optionen

Weißt du genau wann die Auszahlung ist?

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
Optionen

kann ich mir jemand sagen wie man den fairen wert eines warrants richtig ausrechnet? Formel? Mögliche Fehler?

Mercie

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Optionen

marco wrote:

kann ich mir jemand sagen wie man den fairen wert eines warrants richtig ausrechnet? Formel? Mögliche Fehler?

Mercie

http://de.wikipedia.org/wiki/Black-Scholes-Modell

...letztlich dreht sich primär alles um die Volatilität. Und hier gibt es je nach Emittent grössere Unterschiede. Je höher der Emittent die Vola ansetzt, desto höher der Preis für den Warrant - desto "schlechter" für dich als Käufer. Günstige Warrants sind somit diejenigen, welche im Vergleich zu identischen Warrants (also gleicher Strike, Laufzeit) mit der niedrigsten Vola gerechnet werden. Natürlich muss auch immer auf eine gute Liquidität geachtet werden ...

Vergleiche kannst du hier anstellen:

http://optionsscheine.onvista.de/os-vergleich.html?CATEGORY=SO&

Optionspreise simulieren könntest du hier:

http://www.payoff.ch/

--> Tools

---> Simulator (Ticker eingeben)

...ich persönlich setzte bei Optionsgeschäften grundsätzlich nur noch auf Optionen von der Eurex:

Diese sind vor allem vom Spread her interessanter als normale Warrants:

http://www.eurexchange.com/market/quotes/EQU/OPT/products_de.html

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Freuen wir uns auf nächste Woche, sie wird spannend

Alles in allem verliefen die Märkte in der vergangenen Woche recht ruhig. Nach den Highlights – den publizierten Ergebnissen von UBS und Credit Suisse – kehrte Ruhe ein. Handelt es sich hierbei nur um die Ruhe vor dem Sturm? Jedenfalls wird es in der kommenden Woche spannend. Während am Montag die US-Märkte aufgrund des President’s Day noch geschlossen sind und in Europa mit eher unspektakulären Kursverläufen gerechnet werden kann, geht am Dienstag die Berichtssaison in der Schweiz in die nächste Runde. Neben Givaudan werden der Chemiekonzern Clariant und der Basler Zahnprothesen- und Implantathersteller Straumann mit den Geschäftsergebnissen für 2009 aufwarten. Grundsätzlich wird für die genannten drei Unternehmungen mit Ergebnissen leicht unter dem Vorjahresniveau gerechnet. Nichtsdestotrotz haben zu Beginn der Berichtssaison etliche Firmen bereits bewiesen, dass trotz schwierigem Umfeld enorm profitabel gewirtschaftet werden kann. Gewisse Überraschungen in Bezug auf die anstehenden Zahlen können daher nicht ausgeschlossen werden. Auf Givaudan scheinen vor allem die beiden Call-Warrants BAER/GIVJK mit einem Ausübungspreis von 850 Fr. und Verfall am 19.3.2010 sowie DB/GIVDI mit einem Strike von ebenfalls 850 Fr. und einer Laufzeit bis 18.6.2010 attraktive Optionen zu sein. In den Warrants auf Clariant werden wahrscheinlich die Call-Optionen ZKB/CLAKI oder UBS/CLASV zu den beliebtesten gehören. Die im Swiss Performance Index gehandelten Aktien von Straumann dürften am Dienstag ebenfalls in Bewegung geraten. Das vergangene Jahr war für den Zahntechnik- und Implantatmarkt enorm schwierig. Call Warrants wie ZKB/STMKC mit einem Strike von 230 Fr. und einer Laufzeit bis 19.3.2010 weisen seit einigen Tagen grössere Umsätze auf. Auf der anderen Seite stellt man fest, dass ebenfalls auf Puts ein Augenmerk gelegt wird. Vor allem Optionen wie BAER/STMPJ oder ZKB/STMKB mit Ausübungspreisen «am Geld» und genügend Laufzeit finden Anklang. Am Mittwoch warten Straumanns Konkurrent und Branchenkollege Synthes und der Bankensoftwarehersteller Temenos mit den Resultaten für 2009 auf. Die zweite Wochenhälfte wird dann vor allem von den Geschäftsergebnissen von ABB, Swiss Re, Swisscom, Actelion oder Nestlé geprägt. Eine intensive Woche also, welche bestimmt für regen Handel in den Warrants sorgen wird.Julius Bär

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Ansichten und Einsichten

Die Zeit der grossen Gewinne mit meiner agressiven Optionsstrategie ist endgültig vorbei und Gewinne von 500% und mehr gehören der Vergangenheit an.

Jetzt sollte man wirklich warten, bis wieder ein grosse Korrektur kommt, denn wie die meisten sicher gemerkt haben, ist jetzt der Optionsschreiber der Gewinner. Auch ich, obwohl ich es wusste, habe mich entgegen meiner Ansicht verhalten und wurde dafür gestraft. Aber wie meine Erfahrung der letzten 20 Jahre auf zeigt, waren es immer sehr kurze Zeitperioden wo ich meine grossen Gewinne gemacht habe und das immer nach Crashes oder grossen Korrekturen.

Geduld ist bei meiner Anlagestrategie eine wichtige Tugend und das heisst im Prinzip auch einmal 1-2 Jahre kein Geschäft zu tätigen. Obwohl ich dies weiss, ist es mir bis anhin nicht gelungen, dies in die Tat umzusetzen, leider :roll:

Jetzt kann man sicher noch Gewinne machen, aber ist im Prinzip das Risiko zu gross, das man mit Optionen eingeht. Grosse Gewinne und diese zählen nur, sind erst nach einer grossen Korrektur wieder möglich.

Kleinerengel kann dies sicher bestätigen, hatte sie bis Ende September einen riesen Erfolg und was danach kamm, wissen wir alle. Aber seit Beginn des Jahres ist sie wieder aktiv und macht viele Geschäfte, aber unter dem Strich ist der Ertrag meilenweit weg vom letzten Jahr.

Ich weiss, das man mit meiner Strategie viel Geld verdienen kann, aber eben man sollte nach grossen erzielten Gewinnen auf die nächste grosse Korrektur warten, dauert es noch so lange.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Optionen

Ich denke man sollte zurzeit eher kurkfristig handeln und bei deinen Mengen, die du einkaufst, lohnen sich ja schon ein/zwei Rappen Gewinn... oder eben ganz sein lassen.

Und die Gier hat nunmal keinen Platz (War bei Baloise 104% im Plus, aber nein, habe gehalten und schlussendlich wurde daraus ein Trinkgeld)

Eine grössere Korrektur wünschen sich wohl viele, aber der Markt wird ja weiterhin mit Geld geflutet.

Es ist eben schwierig, nicht zu handeln, denn die Finger zucken ständig :roll: ... habe mir am Freitag noch ein paar Aktien angelacht, mal sehen, was daraus wird (keine vola, keinen Zeitwert).

Callen tue ich höchstens noch kurzfristig, dh. gute News am morgen und dann offex in einen call. Ansonsten lasse ich es.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Kleinerengel

Das ist ja gut und recht, aber mit dieser Strategie kannst du nie deine Million machen. Für dies braucht es eine Korrektur und dann das richtige Timing um wieder wirklich Geld zu verdienen. Das was man jetzt mit Mühe in 3 Monaten erarbeitet, ist nach einer Korrektur mit richtigem Timing ein halbes Tagesgeschäft.

Ich hab ja auch Mühe nichts zu machen und die nächste grössere Korrektur ab zu warten. Aber im Endeffekt wäre es die einzige richtige Strategie die Gewinne, die man davor erzielt hat, über die Zeit zu retten.

Geduld ist leider auch nicht meine Sache, bin im September 2 mal ausgestiegen und habe Tabula Rasa gemacht, was eigentlich richtig war, den wenn ich den Markt anschaue, sind wir kaum höher als vor 6 Monaten, aber ich habe bedeutend weniger Geld auf dem Konto als vor 6 Monaten.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Warren
Bild des Benutzers Warren
Offline
Zuletzt online: 18.02.2011
Mitglied seit: 02.09.2008
Kommentare: 81
Optionen

Ich habe eine Frage: Wie kann ich verhindern, dass wenn ich einen Kaufauftrag eingebe am Morgen. Bei der Eröffnung die Option meistens im Minus ist?

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Optionen

Warren wrote:

Ich habe eine Frage: Wie kann ich verhindern, dass wenn ich einen Kaufauftrag eingebe am Morgen. Bei der Eröffnung die Option meistens im Minus ist?

Ich verstehe nicht ganz was du meinst...?!

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
Optionen

? ich auch ned...

vielleicht wegen den gebühren oder weil du geld/brief kurs hast? kannst natürlich nie zum gekauften kurs sogleich wiederverkaufen

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Smith2000.
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'849
Optionen

nehmen wir an du kaufst ein:

0.07 / 0.08

du bezahlst 8, Referenzpreis 8 - wenn jetzt jemand für 0.07 verkauft ist der Referenzpreis also dann bei 0.07, doch bei dir im Depot zeigts dann halt -0.01 an, also obwohl der Kurs immer gleich geblieben ist..

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Charts sind einfach nur ein Hilfsmittel und können eben die Zukunft auch nicht voraus sagen und auch ich hab mich in letzter Zeit zu stark von den Charts beeinflussen lassen. Das Problem war sicher, das die Charts den Wendepunkt ziemlich genau voraus sahen und dann den Anstieg bis September, seit her aber wird dauernd von einer möglichen Korrektur gewarnt.

Im Moment machen die Fundamentels den Markt und die zeigen klar eine weiterhin robustes Wirtschaftswachstum in den USA.

Jetzt habe ich zu grossen Respekt auf den fahrenden Zug auf zu springen mit meiner agressiven Strategie, ist es viel zu gefährlich. Daher schaue ich dem ganzen zu und habe mich auf den zurück gebliebenen Logitech fokussiert. Auch hier wären UBS und Petroplus welche auch klar dem Markt hinter her hinken, bis anhin das bessere Engagements gewesen.

Viele haben ihre Gewinne wieder verspielt und wollen jetzt auf Teufel komm raus etwas erzwingen, was dann den Totalverlust bringt. Besser eine lange Pause machen und nach einer starken Korrektur das Glück von Neuen versuchen.

Wie gesagt die grossen Gewinne mit einer Optionsstrategie sind nur nach grossen Korrekturen möglich, jetzt sind Gewinne mit viel Glück möglich, aber im Moment ist der Optionsschreiber meistens der Gewinner und ohne Gewinne von 500% wird es schwierig eine positive Pewrformance mit Optionen zu erreichen bei einem nur 20% Gewinnmöglichkeit, denn nach Statistik ist der Schreiber zu 80% der Gewinner.

Es kann jetzt ein Monat, ein Jahr oder länger gehen bis wieder eine grosse Korrektur ansteht und daher ist jetzt viel Geduld mit einer reinen Optionsstrategie gefragt. Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Optionen

Ich sage Adieu!!!!!!!!!!!!!!!!

3ckv
Bild des Benutzers 3ckv
Offline
Zuletzt online: 14.09.2011
Mitglied seit: 24.03.2009
Kommentare: 463
Optionen

kleinerengel wrote:

Ich sage Adieu!!!!!!!!!!!!!!!!

????

verzockt??

Wie macht man an der Börse ein kleines Vermögen?

Indem man ein großes mitbringt.

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
Optionen

Engel.... Bleib uns noch ein bisschen erhalten hier trotz schlechten Trades heute!

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Optionen

Turbo wrote:

Ansichten und Einsichten

Die Zeit der grossen Gewinne mit meiner agressiven Optionsstrategie ist endgültig vorbei und Gewinne von 500% und mehr gehören der Vergangenheit an.

Jetzt sollte man wirklich warten, bis wieder ein grosse Korrektur kommt, denn wie die meisten sicher gemerkt haben, ist jetzt der Optionsschreiber der Gewinner. Auch ich, obwohl ich es wusste, habe mich entgegen meiner Ansicht verhalten und wurde dafür gestraft. Aber wie meine Erfahrung der letzten 20 Jahre auf zeigt, waren es immer sehr kurze Zeitperioden wo ich meine grossen Gewinne gemacht habe und das immer nach Crashes oder grossen Korrekturen.

Geduld ist bei meiner Anlagestrategie eine wichtige Tugend und das heisst im Prinzip auch einmal 1-2 Jahre kein Geschäft zu tätigen. Obwohl ich dies weiss, ist es mir bis anhin nicht gelungen, dies in die Tat umzusetzen, leider :roll:

Jetzt kann man sicher noch Gewinne machen, aber ist im Prinzip das Risiko zu gross, das man mit Optionen eingeht. Grosse Gewinne und diese zählen nur, sind erst nach einer grossen Korrektur wieder möglich.

Kleinerengel kann dies sicher bestätigen, hatte sie bis Ende September einen riesen Erfolg und was danach kamm, wissen wir alle. Aber seit Beginn des Jahres ist sie wieder aktiv und macht viele Geschäfte, aber unter dem Strich ist der Ertrag meilenweit weg vom letzten Jahr.

Kleinerengel

Schuld sind nicht die Banker, sondern wir selber, da führt kein Weg vorbei. Es sind im Moment nicht die Märkte um eine agressive Optionsstrategie zu fahren. Und wie ich immer sage, nach den grossen Gewinnen unbedingt ein Auto usw. kaufen, da hat man wenigstens was gehabt.

Geduld Geduld und nochmals Geduld ist das Motto zur Zeit.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Optionen

Wenn einem das Pech am Arsch klebt nützt eh alles nix. Ich war letztes Jahr erfolgreich und es war die schönste Zeit in meinem Leben!!!

Ich kann seit diesem Jahr meine Rechnungen knapp noch bezahlen aber leben jeden Monat mit 400 Fr.

Ich habe mir einfach so sehnlichst gewünscht, endlich mal ein wenig besser leben zu können, aber es ist so, als würde der da oben es nicht so wollen.

Und heute habe ich eben gerade meine EZ gemacht und es bleibt für den Rest des Monats nix mehr zum Leben übrig! Und dann höre ich von diesen scheiss banker, wieviel Geld sie mal wieder in den Arsch geschoben bekommen und mich macht das so sauer, denn ich arbeite genauso hart!!!!

Im Moment habe ich einfach keinen Lebenmut mehr und ja es läuft alles nur noch beschissen!

Und dann investiere ich auch noch in den falschen Titel und ich nerve mich!!!!!!!!!!!!!!! Und warum? Ich wollte in was defensives und anstatt novartis oder Roche nehme ich diese Scheiss Nestle!!!!!!!!

Und dann beobachte ich im Orderbook, diese Scheiss manipulation und merke, dass ich einfach nicht mehr kann. Wenn man kein Glück gepachtet hat, so kann man auch hier nicht erfolgreich sein. Und Glück hatte ich nicht viel im Leben. Also lasse ich es lieber sein und gebe dem Freund das Geld zurück.

Mein Leben ist einfach beschissen und das nicht erst seit heute. Aber heute fühle ich mich so richtig traurig, weil ich merke, dass auch diese Hoffnung hier an der Börse erfolgreich sein zu wollen, einfach nur eine Hoffnung ist.

Ich habe mein Leben satt und ich bin es so leid ständig wieder auf die Schnauze zu fliegen. Und egal, was ich versuche und alles tue, mein Leben bleibt wie es ist: Traurig.

Was soll's.

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
Optionen

...immerhin hast Du eine süsse Tochter, wie du beschreibst. So weit habe ich es noch nicht gebracht.

Und ich bin sicher, du würdest lieber auf alles Geld verzichten, aber nicht auf Deine Tochter.

Insofern sind Verluste an der Börse irgendwie und irgendwann verkraftbar.

Habe ich schon geschrieben, dass ich insgesamt 68k verscherbelt habe? Hätte mir besseres damit leisten können.

Börseler kann Dir ähnliche Geschichten erzählen soviel ich weiss.

Das tröstet Dich wohl kaum zu diesem Zeitpunkt - aber wer Gewinne einfahren will muss immer im Voraus sich auch Gedanken über Verluste machen.

Ich wünsche Dir trotzdem einen erträglichen Abend. Morgen sieht die Welt ein bisschen besser aus.

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

Mad-Wallstreet
Bild des Benutzers Mad-Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 09.10.2011
Mitglied seit: 29.05.2008
Kommentare: 1'493
Optionen

@kleinerengel

Es tut mir wirklich leid für dich. Aber ich hoffe, dass du aus den vergangenen Trades deine Lehren ziehst. Es ist nicht das erste mal, dass du mit "leeren Händen" da stehst und von einem Rückzug sprichst. Halte dich diesmal daran. Warte, bis du wieder einige "übrige" Franken auf der hohen Kante hast und wende dich erst dann wieder der Börse zu (auch wenn es lange dauert). Lass dich nicht in einen Teufelskreis aus Schulden ziehen. Die Börse soll Spass machen und nicht ein Tanz am existenziellen Abgrund sein. Auf Verderb und Gedeih weiter zu traden, wäre sicher der falsche Weg. Dann würdest du garantiert noch mehr verlieren. Denn wer unter Druck steht, neigt zu Kurzschlussreaktionen...sehr gefährlich an der Börse. In meinen Augen ist an der Börse etwas vom wichtigsten, dass man unbeschwert und vor allem ohne Druck agieren kann. Und das geht nunmal nur, wenn man mit "vorigem" Geld spekuliert. Wenn du es im Moment nicht hast, dann lass es lieber.

An der Börse gibt es nunmal Phasen, wo man akzeptieren muss, dass einem das Glück nicht hold ist. Es wäre falsch dann nach dem Motto "es kommt jetzt sicher wieder besser" zu agieren. Nein, in solchen Phasen ist eine Auszeit Gold wert.

Und noch was: Traurig ist dein Leben ganz bestimmt nicht. Du hast eine kleine Tochter, eine Wohnung, sicher auch Freude und du bist gesund. Das ist alles andere als traurig. Wenn das Leben eines jeden der an der Börse Geld verliert traurig wäre, dann gäbe es unendlich viele traurige Leute - da müsste ich mich direkt zum Psychologen umschulen lassen. Wink Nein, Spass beiseite: Nimm dir eine Auszeit. Lass die Börse links liegen und investiere die entstandene Zeit in deine Tochter und deine Freunde. Und vor allem: Sehe nicht nur die Verluste, sprich das Negative. Schöpfe Kraft aus den positiven Dingen in deinem Leben. Das Glas ist halb voll und nicht halb leer!

Ich wünsche dir alles Gute!

Es grüsst

mad

P.S.: Im Forum möchten wir dich trotz allem nicht missen. Wink

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

(Johann Wolfgang von Goethe)

Seiten