ABB

ABB Aktie 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 23.48 CHF
  • -0.47% -0.110
  • 30.09.2020 10:17:03
10'044 posts / 0 new
Letzter Beitrag
aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Lindis wrote:

was isch au los plötzlich? Kurs uf 19.22 abgsackt... :cry: ich glaube ich stiege da mal i vor em 18. feb.

Unglaublich :?:

News:

"Die UBS hat die Titel von ABB vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 25,00 Franken belassen. Der Elektrotechnik-Konzern sei gut positioniert, um von einer Erholung im Investitionsgeschäft in diesem Jahr zu profitieren, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Studie vom Dienstag. Dies zeigten die jüngst positiven Trends im Automations-Segment sowie die verbesserte Nachfrage aus Schwellenländern und der Rohstoffindustrie, so der Experte."

Resultat -> 19.22 :evil:

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

LANHAM - Nach drei Jahrzehnten Pause sollen in den USA erstmals wieder neue Atomreaktoren gebaut werden. US-Präsident Barack Obama kündigte in Lanham bei Washington staatliche Kreditzusagen in Höhe von rund acht Milliarden Dollar für den Bau von zwei Reaktoren im Bundesstaat Georgia an.

http://www.blick.ch/news/sda?newsid=20100216brd058

Da wird ABB wohl auch den Fuss zwischen die Türe halten und ein paar fette Aufträge an Land ziehen.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
ABB

Christina 007 wrote:

Da wird ABB wohl auch den Fuss zwischen die Türe halten und ein paar fette Aufträge an Land ziehen.

Es hat noch keine Türe, nicht mal Pläne noch Standorte.

Ich habe mir bei ABB den Shortput-Fuss bei 22 eingeklemmt. Verfall diesen Freitag.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Hallo,

wenn ich SYNTHES so sehe, bekommt man doch ein mühlmiges Gefühl für Morgen, wenn die Zahlen präsentiert werden :oops:

So schlecht waren die Zahlen von SYTHES auch wieder nicht. :!:

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
AUSBLICK/ABB 2009

AUSBLICK/ABB 2009: Reingewinn von durchschnittlich 2,8 Mrd USD erwartet

Zürich (awp) - Die ABB Ltd publiziert am Donnerstag, 18. Februar, die Zahlen zum Geschäftsjahr 2009. 15 Analysten haben dazu die folgenden Schätzungen:

In Mio USD AWP-Konsens 2008

Auftragseingang 30'639 38'282

Umsatz 31'515 34'912

EBIT 4'055 4'552

Reingewinn 2'814 3'118

FOKUS: Ein Hauptaugenmerk der Analysten liegt auf der Frage, ob sich der Auftragseingang im vierten Quartal 2009 stabilisiert hat. Mit Spannung wird aber auch auf die Margen geschaut, welche im vergangenen Geschäftsjahr von Quartal zu Quartal etwas volatil waren. Ungewiss ist zudem die Höhe der im vierten Quartal verbuchten Restrukturierungskosten. Das Unternehmen hatte im Oktober mit den Neunmonatszahlen wissen lassen, dass dafür im Jahr 2009 mit rund 500 Mio USD zu rechnen sei.

Eine andere Sorge der Analysten ist die Entwicklung der Preise. Während dieser Punkt von den meisten Kommentatoren als Hauptrisiko für das laufende Geschäftsjahr angesehen wird, gibt es allerdings auch Stimmen, welche die diesbezüglichen Bedenken für übertrieben halten.

ZIELE: Die bisher geltenden Mittelfristziele für den Zeitraum 2007 bis 2011 wurden zuletzt im vergangenen Oktober mit den Neunmonatszahlen bestätigt. Demnach strebt das Unternehmen ein jährliches Umsatzwachstum von 8 bis 11% in lokalen Währungen sowie eine EBIT-Marge in einem Korridor von 11 bis 16% an. Die Rendite auf dem eingesetzten Kapital soll bis 2011 auf über 30% ansteigen. Von den Zielen ausgenommen bleibt die Division Robotics.

Anlässlich der Präsentation des Jahresergebnisses sollen dann allerdings die der neuen Konzernstruktur angepassten Ziele für die einzelnen Divisionen bekanntgegeben werden.

PRO MEMORIA: ABB stellt seine Automationsdivisionen neu auf, wie das Unternehmen im vergangenen November mitgeteilt hatte. Per Anfang 2010 werden die Divisionen Automationsprodukte und Robotik zu den zwei neuen Divisionen "Industrieautomation und Antriebe" und "Niederspannungsprodukte" zusammengefasst. Die Division Prozessautomation bleibt in ihrer heutigen Form bestehen und wird um das Instrumentierungsgeschäft der Division Automationsprodukte ergänzt. ABB wird mit der anstehenden Ergebnis-Publikation die Zahlen noch nach der alten Aufteilung ausweisen. Voraussichtlich dürfte ein Teil der Zahlen pro Forma aber auch bereits in der neuen Form dargestellt werden.

Die Reorganisation hat allerdings keine grossen Auswirkungen strategischer Art. "Die Reorganisation bedeutet keine strategische Änderung", sagte CEO Joe Hogan anlässlich einer Telefonkonferenz. Und sie habe auch keine nennenswerten finanziellen Auswirkungen. Die Auswirkungen auf die einzelnen Geschäftseinheiten seien zudem minimal. Hogan zeigt sich aber zuversichtlich, dass ABB für das künftige Wachstum besser aufgestellt sei.

Die Massnahmen sollen helfen, das Service-Geschäft auszubauen. Der Serviceanteil am Umsatz des Konzerns liegt derzeit bei 16 bis 17%. Langfristiges Ziel ist es, diesen Anteil auf 20 bis 25% auszubauen. Mit der neuen Aufteilung wäre eine allfällige Akquisition laut Hogan leichter zu integrieren. "Ein Hinweis auf verstärkte Akquisitionsbemühungen ist dies aber nicht", schwächte er Spekulationen ab.

Hogan rechnet mit einer Investitionsschwäche der Industriekunden bis mindestens 2011. "Die privaten Investitionen werden wohl erst 2011 oder 2012 wieder das Niveau vor der Krise erreichen", bestätigte Hogan gegenüber der Presse anfangs Dezember frühere Aussagen.

Wie eingangs erwähnt ist für das laufende Restrukturierungsprogramm mit Kosten für das Gesamtjahr 2009 von rund 500 Mio USD zu rechnen. Bis und mit drittem Quartal wurden dem laufenden Jahr lediglich 170 Mio USD angelastet, rund 100 Mio USD von den erwarteten Gesamtkosten von 1 Mrd USD wurden bereits 2008 verbucht. So ist für das vierte Quartal mit Kosten von rund 330 Mio USD zu rechnen, wonach für 2010 noch rund 400 Mio USD verbleiben würden. Die Kostensenkungen lagen nach neun Monaten gemäss ABB aber "beträchtlich über den Planungen" und haben bereits die Marke von 1 Mrd USD überschritten. Insgesamt will ABB nachhaltig 2 Mrd USD an Kosten einsparen.

pf/cf

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Reingewinn und Ebit müssten theoretisch zu toppen sein, denn:

Konsens (Werte in Dollar)

- Reingewinn 2.8 Mia abzgl. Quartal 1-3 = 439 Mio, Gewinn im 3. Quartal 652 Mio

- Ebit 4.05 Mia abzgl. Quartal 1-3 = 720 Mio, Ebit im 3. Quartal 862 Mio

- Auftragseingang 30.6 Mia abzg. Quartal 1-3 = 7.09 Mia, Auftragseingang im 3. Quartal 7.3 Mia

Bin ja gespannt, ob heute wieder jemand nachbörslich für 20 Mio ABB Aktien kauft, wie wir es schon oft gesehen haben, wenn am nächsten Tag Zahlen über den Erwartungen kommen. WinkWink

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Christina 007 wrote:

Reingewinn und Ebit müssten theoretisch zu toppen sein, denn:

Konsens (Werte in Dollar)

- Reingewinn 2.8 Mia abzgl. Quartal 1-3 = 439 Mio, Gewinn im 3. Quartal 652 Mio

- Ebit 4.05 Mia abzgl. Quartal 1-3 = 720 Mio, Ebit im 3. Quartal 862 Mio

- Auftragseingang 30.6 Mia abzg. Quartal 1-3 = 7.09 Mia, Auftragseingang im 3. Quartal 7.3 Mia

Bin ja gespannt, ob heute wieder jemand nachbörslich für 20 Mio ABB Aktien kauft, wie wir es schon oft gesehen haben, wenn am nächsten Tag Zahlen über den Erwartungen kommen. WinkWink

Bin auch sehr gespannt, habe einfach Angst, wenn die Zahlen gut sind, zu lesen:

- bereits im preis einbegriffen

- Sell on good news

- Oder irgend eine findet einen Haar in die Suppe

Mal sehen :?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
ABB

am Freitag ist noch Verfall. Das könnte noch eine unerwartet Dynamik in die Sache bringen.

Und sonst wird der Kurs gedeckelt...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
ABB 2009: Umsatz- und Gewinnrückgang

ABB 2009: Umsatz- und Gewinnrückgang - Ausblick bleibt vorsichtig

Zürich (awp) - Die ABB Ltd hat im Geschäftsjahr 2009 einen Rückgang des Umsatzes um 9% auf 31'795 (VJ 34'912) Mio USD und des Auftragseingangs um 19% auf 30'969 (38'282) Mio USD hinnehmen müssen. In lokalen Währungen (LW) lagen die Wachstumsraten bei -4% für den Umsatz und bei -13% für die Bestellungen.

Der Auftragsbestand lag per Ende Dezember bei 24'771 Mio USD, nach 26'159 Mio Ende September 2009 und 23'837 Mio USD per Ende 2008, wie der im Energiebereich und in der Automation tätige Konzern am Donnerstag mitteilt.

Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT ging um 9% auf 4'126 (4'552) Mio USD zurück, die EBIT-Marge blieb unverändert bei 13,0%. Der Reingewinn sank um 7% auf 2'901 (3'118) Mio USD. Die Dividende soll auf 0,51 (0,48) CHF erhöht und erneut in Form einer Nennwertrückzahlung ausbezahlt werden.

Die Erwartungen der Analysten wurden damit leicht übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 31'515 Mio USD, für den Auftragseingang bei 30'639 Mio USD, für den EBIT bei 4'055 Mio und für den Reingewinn bei 2'814 Mio USD.

Im vierten Quartal ergab sich ein Minus beim Umsatz von 4% auf 8'761 (9'140) Mio USD (LW -12%), während der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr um 4% auf 7'450 (7'183) Mio USD (LW -5%) zulegte. Im Vergleich zum dritten Quartal hat sich damit eine Trendwende bei den Bestellungen ergeben. Im dritten Quartal gingen diese in USD noch um 21% zurück und in lokalen Währungen um 15%.

Der Quartals-EBIT klettert um 74% auf 798 (459) Mio USD und der Reingewinn um 154% auf 540 (213) Mio USD. Die EBIT-Marge lag im Schlussquartal bei 9,1 (VJ 5,0; Q3 17,9)%.

Mit Blick in die Nahe Zukunft gibt sich der Industriekonzern weiter vorsichtig. ABB bleibe mit seinem Ausblick für das Jahr 2010 vorsichtig, bis sich klarer abzeichne, wie sich die weltweite Wirtschaft entwickeln werde, heisst es.

Der Konzern geht davon aus, dass bei den kurz-zyklischen Geschäftsfeldern die Talsohle erreicht wurde. Mit Blick auf den eher langfristigen Charakter des ABB-Portfolios bleibt der Ausblick für die Märkte von ABB für 2010 jedoch weiterhin unsicher, ebenso wie der Ausblick auf die allgemeine Wirtschaftsentwicklung.

Insbesondere die Notwendigkeit des Aufbaus und der Modernisierung von Energieinfrastruktur, der Klimaschutz und die zunehmende Bedeutung der Schwellenmärkte würden dem Unternehmen weiterhin attraktive Wachstumschancen eröffnen, so die Einschätzung.

Im Jahr 2010 will ABB einerseits die Kosten anpassen und andererseits die regionalen Ressourcen, die starke Bilanz und die verfügbaren Spitzentechnologien für profitables Wachstum zu nutzen.

ABB zeigt sich nach wie vor zuversichtlich, dass sich die EBIT-Marge auch im Gesamtjahr 2010 innerhalb des Zielkorridors von 11 bis 16% des Umsatzes bewegen wird.

Darüber hinaus bestätigt das Unternehmen in der Mitteilung seine Zielvorgaben für die EBIT-Margen der Divisionen sowie das Ziel für den freien Cashflow in Prozent des Konzerngewinns für den Zeitraum 2007 bis 2011 von durchschnittlich 100%.

Ob die Ziele für den Umsatz, das Wachstum des Gewinns je Aktie und die Rendite des eingesetzten Kapitals erreichen werden könnten, hänge von der Dynamik der wirtschaftlichen Erholung in den Jahren 2010 und 2011 ab, schränkt ABB indes ein.

Im vierten Quartal ABB sei das Kostensenkungsprogramm weiter fortgesetzt worden. Zudem wurde das Einsparziel bis Ende 2010 angehoben. Neu will ABB die Unternehmenskosten gegenüber dem Niveau von 2008 um 3 Mrd USD senken; bisher wurden 2 Mrd USD angestrebt.

Erreicht werden sollen die Einsparungen vor allem durch einen kostenbewussteren Einkauf, die Senkung von Verwaltungskosten, interne Prozessoptimierungen und die Anpassung der weltweiten Fertigungs- und Engineeringbasis von ABB.

cf/ps/ch

Mal sehen wie das aufgenohmen wird.... :?:

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Hier die wichtigsten Punkte, wie es die Presse aufgenommen hat:

ABB steigert Nettogewinn deutlich und erhöht Einsparziel

ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Technologiekonzern ABB hat im vierten Quartal 2009 trotz Reststrukturierungskosten seinen Nettogewinn mehr als verdoppelt und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 540 Mio USD nach 213 Mio USD im Vorjahresquartal, wie die ABB Ltd am Donnerstag mitteilte. Zwischen Oktober und Dezember erlöste ABB 8,76 Mrd USD nach 9,14 Mrd USD im Vorjahresquartal.

Allerdings hatten Rückstellungen und Restrukturierungsbelastungen das Ergebnis im Vorjahresquartal erheblich belastet. Auch im vierten Quartal 2009 fielen laut ABB Restrukturierungskosten von rund 350 Mio USD an.

Mit seinen Zahlen übertraf der Konzern aus Zürich die Konsensschätzung der von Dow Jones Newswires befragten Analysten. Diese hatten bei einem Umsatz von 8,49 Mrd USD einen Nettogewinn von 447 Mio USD erwartet.

Um die EBIT-Marge auch 2010 im Zielkorridor von 11% bis 16% zu halten, will ABB seine Kosten weiter optimieren. Das Einsparziel für das zweijährige Kostensenkungsprogramm erhöhte ABB auf 3 Mrd USD von 2 Mrd USD. Erreicht werden sollen die Einsparungen vor allem durch einen optimierten Einkauf, die Senkung von Verwaltungskosten, interne Prozessoptimierungen und die Anpassung der weltweiten Fertigungs- und Engineeringbasis.

Im Geschäftsjahr 2009 lagen die Einsparungen laut ABB deutlich über Planziel und beliefen sich auf über 1,5 Mrd USD, davon seien im vierten Quartal mehr als 500 Mio USD angefallen. Rund 50% der Einsparungen seien durch Optimierungen beim weltweiten Einkauf erzielt worden.

Die Auftragseingänge stiegen im Quartal um 4% auf 7,45 Mrd USD. Auch hier übertraf ABB die Erwartungen der Analysten. Diese hatten beim Auftragseingang mit 6,88 Mrd USD gerechnet. "Es stimmt uns zuversichtlich, dass sich der Auftragsrückgang im vierten Quartal im Jahresvergleich abgeschwächt hat und dass die Basisaufträge gegenüber dem Vorquartal leicht angestiegen sind", sagte ABB-Vorstandsvorsitzender Joe Hogan.

Für 2009 will ABB eine Dividende von 0,51 (Vorjahr: 0,48) CHF je Aktie ausschütten.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16170093-abb-steigert-nettogewinn-deutlich-und-erhoeht-einsparziel-015.htm

Fakt ist: Die Erwartungen der Analysten wurden durchs Band übertroffen, sogar mit dem Kosteneinsparungsprogramm toppte ABB.

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Was meint Ihr, wie wird der markt reagieren? :?:

rutschero
Bild des Benutzers rutschero
Offline
Zuletzt online: 12.01.2012
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 62
ABB

aklugano01 wrote:

Was meint Ihr, wie wird der markt reagieren? :?:

Von mir aus Top, doch wie wir in letzter Zeit die Erfahrung machen mussten, wurde irgendwo wo ein Haar in der Suppe gesucht und auch gefunden. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

albru
Bild des Benutzers albru
Offline
Zuletzt online: 27.05.2015
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 381
Nachhaltigkeit ??

lasst die Vergangenheit, die Zahlen sind Schnee von gestern. Leider ist die Auftragslage für 2010 und erste Hälfte 2011 nicht so gut so dass der Aktienkurs sich auch nicht stark bewegen wird.

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
Re: Nachhaltigkeit ??

albru wrote:

lasst die Vergangenheit, die Zahlen sind Schnee von gestern. Leider ist die Auftragslage für 2010 und erste Hälfte 2011 nicht so gut so dass der Aktienkurs sich auch nicht stark bewegen wird.

ABB notieren vorbörslich 0,3% im Plus. Das vom Schweizer Industriekonzern für

das Geschäftsjahr 2009 vorgelegte Ergebnis liegt sowohl beim Umsatz, als auch

beim EBIT und beim Reingewinn leicht über den Konsensschätzungen des Marktes.

Ausserdem haben die Firmenverantwortlichen die mittelfristigen Margenziele

bestätigt. In Analystenkreisen werden die Zahlen als "stark" bezeichnet

Vermutlich kein grosser Sprung noch oben (sowie nach unten)

Lindis.
Bild des Benutzers Lindis.
Offline
Zuletzt online: 09.08.2011
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 231
ABB

schon irgendwie komisch, im analystenkreis werden die zahlen als "stark" bezeichnet und der kurs bewegt sich kaum. hingegen actelon und swiss re, einfach komisch die börse...

Quoty
Bild des Benutzers Quoty
Offline
Zuletzt online: 03.01.2012
Mitglied seit: 16.12.2009
Kommentare: 125
ABB

Wow! + 4.5% bei Eröffnung :shock:

Wer hätte das gedacht Biggrin

Der Oktober ist einer der besonders gefährlichen Monate, um in Aktien zu spekulieren. Die anderen gefährlichen Monate sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Februar.



Mark Twai

Kampfbuchhalter
Bild des Benutzers Kampfbuchhalter
Offline
Zuletzt online: 09.08.2011
Mitglied seit: 20.06.2008
Kommentare: 44
ABB

Wow!

Das erste Mal seit gefühlten 8 Quartalen, wo der Kurs nach Veröffentlichung der Zahlen raufgeht!

Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit; das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft.

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

ABB ist die erste Adresse, wenn es um die zukünftige Planung und Erstellung von Energieinfrastrukturen und den Wechsel weg vom Erdöl geht.

ABB bietet hier Pakete aus erster Hand mit Schweizer Qualität an, welche weltweit gesucht ist.

Das weitere Milliardenpakete folgen sehen wir in der Erkenntnis, dass viele Länder ihre Atomkraftwerke ausbauen müssen (Deutschland-USA), was ABB weitere Aufträge beschert. Die Schweiz und andere Länder werden hier sicherlich folgen.

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Erste Kommentare/Bewertungen. Lässt hoffnen Biggrin

Der Schweizer Elektronikkonzern ABB hat die Folgen der Krise weitgehend überstanden. Allerdings dürfte 2010 kein ganz einfaches Jahr werden. Stocks bewertet die ABB-Aktie als Kauf.

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Langsam aber sicher sind die Amis am Aufwachen und werden ein paar gewichtige Trades in ABB vornehmen...ganz nach dem Motto in Europa.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
ABB

jaaa, der eine oder andere Ami steht auf, sieht die Kurse, freut sich und streicht den Gewinn mit einem gewichtigen Trade ein........

Ich bräuchte 22 morgen, damit ich nicht rollen muss

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

albru
Bild des Benutzers albru
Offline
Zuletzt online: 27.05.2015
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 381
Uebersicht EX-Dividenden SMI Titel

Wo gibt es im Internet eine gute Uebersicht dazu? danke für Tips

pantaleo
Bild des Benutzers pantaleo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2013
Mitglied seit: 07.11.2006
Kommentare: 562
ABB

Elias wrote:

Ich bräuchte 22 morgen, damit ich nicht rollen muss

Hoi Elias

kaum zu glauben,aber du könntest noch "Glück" haben mit den 22.- bis morgen... Wink

Letzte Woche habe ich's für ein Ding des unmöglichen

gehalten,aber wen die Amis nicht grob abschmieren,könnte es noch was werden.

(evt. werden noch ein paar Hochstuffungen nachgereicht.)

Wünsche dir (und mir.. Lol ) alles Gute.

Gruss Pantaleo

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

pantaleo wrote:

Elias wrote:

Ich bräuchte 22 morgen, damit ich nicht rollen muss

Hoi Elias

kaum zu glauben,aber du könntest noch "Glück" haben mit den 22.- bis morgen... Wink

Letzte Woche habe ich's für ein Ding des unmöglichen

gehalten,aber wen die Amis nicht grob abschmieren,könnte es noch was werden.

(evt. werden noch ein paar Hochstuffungen nachgereicht.)

Wünsche dir (und mir.. Lol ) alles Gute.

Dann sind wir mindestens zu dritten. Biggrin

Gruss Pantaleo

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Es gibt auch "spielverderber" :evil:

Sal. Oppenheim hat ABB nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem fairen Wert von 21,00 Franken belassen. Insgesamt lägen die Ergebnisse über den Erwartungen, wohingegen der Ausblick von Vorsicht geprägt bleibe, schrieb Analyst Beat Füglistaller in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund der spätzyklischen Eigenschaften des Geschäfts dürften 2010 sowohl Umsatz als auch Gewinn des Industriekonzerns sinken./msx/edh/rum

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
ABB

pantaleo wrote:

Elias wrote:

Ich bräuchte 22 morgen, damit ich nicht rollen muss

Hoi Elias

kaum zu glauben,aber du könntest noch "Glück" haben mit den 22.- bis morgen... Wink

Letzte Woche habe ich's für ein Ding des unmöglichen

gehalten,aber wen die Amis nicht grob abschmieren,könnte es noch was werden.

(evt. werden noch ein paar Hochstuffungen nachgereicht.)

Wünsche dir (und mir.. Lol ) alles Gute.

Gruss Pantaleo

Ich wittere bereits jetzt schon Morgenluft.

Uuuuunglaublich. Was hab ich noch vor einer Woche bei 18 gejammert.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kampfbuchhalter
Bild des Benutzers Kampfbuchhalter
Offline
Zuletzt online: 09.08.2011
Mitglied seit: 20.06.2008
Kommentare: 44
ABB

War doch schön, heute auf den Ticker zu starren! :shock: :o Biggrin

Gibts irgendwo eine kostenlose Seite, wo vollständige, aktualisierte Kursziele zusammengefasst werden?

18.02.10 | 16:32 Uhr

Oppenheim - ANALYSE-FLASH: Sal. Oppenheim belässt ABB auf 'Neutral'-Fairer Wert 21 Franken

http://www.ad-hoc-news.de/oppenheim-analyse-flash-sal-oppenheim-belaesst...

18.02.2010 14:18

Die Zürcher Kantonalbank stuft ABB von «Marktgewichten» auf «Übergewichten»,

http://www.cash.ch/news/alle/abb_rechne_2010_nicht_mit_signifikanter_erh...

18.02.2010 14:18

Vontobel nimmt das Kursziel von 21 Franken in Revision

http://www.cash.ch/news/alle/abb_rechne_2010_nicht_mit_signifikanter_erh...

18.02.2010

AUSFÜHRLICHE ANALYSE:

Panagiotis Spiliopoulos, Analyst von Vontobel Research

Die Analysten von Vontobel Research bewerten die ABB-Aktie mit dem "hold"-Rating. Das Kursziel von 21 CHF sei in Überprüfung. (Analyse vom 18.02.2010)

http://www.aktiencheck.de/artikel/analysen-Ausland-2025447.html

16.02.2010 11:47

(18 Stunden vor official press release):

UBS belässt ABB auf 'Buy' - Ziel 25 Franken

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16151028-ubs-belaess...

11. Februar 2010, 17:55 Uhr

Deutsche Bank hebt ABB auf 'Buy' - Ziel 22 Franken

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16120740-deutsche-ba...

27.01.2010

Execution Research Institute stufte die ABB-Valoren mit einem Kursziel von 23 CHF von "Hold" auf "Buy" hoch.

http://www.handelszeitung.ch/artikel/Finanz-AWP_AKTIEN-SCHWEIZ_Schluss-L...

26.01.2010 14:22

Gemäss CA Cheuvreux bieten sich derzeit attraktive Einstiegsgelegenheiten in die mit «Selected List» und einem Kursziel von 24.50 (25) Dollar zum Kauf empfohlenen ABB-Valoren.

http://www.cash.ch/news/topnews/der_markt_schoepft_bei_lonza_neue_zuvers...

Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit; das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 29.09.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'826
ABB

Ich wage mal zu behaupten, dass es bei 21.50 nur so von Gewinnmitnahmen hageln wird. Bin gespannt auf den morgigen Verlauf dieses Titels.

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Warum sollte man bei Fr. 21.50 verkaufen, wenn wir auf Ende Jahr wieder die 30 Fr. anpeilen.

Ich bleibe investiert und die kleinen Schwankungen sind mir eigentlich so lang wie breit.

Der heutige Tag hat für die Institutionellen die Grundlage für längere Investement gegeben, da die Tendenzen am Markt klar für ABB sprechen.

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
ABB

hmm, stehe auch in versuchung zu verkaufen, aber wart mal bisschen weiter ab. bei ep 13.40 kann wohl nicht viel schief gehen Wink

what's up!

Seiten