walter meier

201 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Maddox
Bild des Benutzers Maddox
Offline
Zuletzt online: 09.06.2010
Mitglied seit: 22.04.2009
Kommentare: 181
Ausbau in Östereich - Kauf von Thermo System

Offizielle Medienmitteilung:

Walter Meier übernimmt Thermo System und baut Aktivitäten in Österreich weiter aus

Der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier übernimmt die Salzburger Thermo System und wird in Österreich zum Komplettanbieter für Raumklima. Nach dem Kauf der Eichler Klima in Wien im Januar 2009 und dem Markteintritt in den Bereichen Lüften, Be- und Entfeuchten bietet Walter Meier in Österreich neu energieeffiziente und umweltschonende Heiz- und Kühlsysteme an.

Mit Thermo System stösst ein Unternehmen zu Walter Meier, das die Wachstumsstrategie in Österreich zu einem Gesamtlösungsanbieter für Raumklima perfekt ergänzt: Walter Meier Produkte der Marken Condair und Defensor für Befeuchten sind seit über 40 Jahren in Österreich im Einsatz. Anfangs 2009 folgte der direkte Markteintritt mit dem Kauf der Eichler Klima in Wien, dem langjährigen Vertriebspartner, und die Erweiterung des Beratungs- und Produktsortiments mit Lüften und Entfeuchten. Thermo System ist auf Klimaanlagen, Wärmepumpen sowie Solarsysteme spezialisiert und erweitert somit das Walter Meier Angebot mit Heizen und Kühlen. Systemlösungen mit energieeffizienten Technologien und erneuerbaren Energien stehen dabei im Vordergrund: „Durch die Integration von Thermo System schliessen wir eine wichtige Lücke und können in Österreich Beratung, Produkte und Service für alle Bereiche des Raumklimas aus einer Hand anbieten“, erklärt Hans-Joachim Socher, Geschäftsführer von Walter Meier in Deutschland und Gesamtverantwortlicher für den Ausbau von Walter Meier Klima Österreich.

Thermo System beschäftigt an den Standorten Salzburg und Wien 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vorwiegend Kälte- und Klimatechniker, die auf Klimaanlagen, Wärmepumpen- und Solar-Systeme spezialisiert sind und von Walter Meier vollumfänglich übernommen werden. Der bisherige Geschäftsführer Hermann Gautsch wird die Integration in den Walter Meier Konzern aktiv begleiten und als neuer Leiter Entwicklung Klimatechnik bei Walter Meier eine neue Herausforderung annehmen.

Mad

Zweifelt nicht am Markt, der Markt hat immer Recht!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

schön schön...... mein Geld arbeitet... hihi

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Walterli macht heute riesengümpe... ist da was im Busch.. wieder mal ne kleine Firma aufgekauft?

+8.2 % oder 5.50 Fr.

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 07.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
walter meier

Schön, schön, Walterli tut Zahlen zeigen am 20. August. Sonst nix Neues, soweit ich sehe. Smile

Gruss,

Simona

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Simona wrote:

Schön, schön, Walterli tut Zahlen zeigen am 20. August. Sonst nix Neues, soweit ich sehe. Smile

Gruss,

Simona

aha drum... ok mir solls rechts sein. Der boss Walterli wird eh wieder jammern... das isch en Jommeri.....

jetzt + 9.7 %

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Nur weiter so Walterli!!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Meveric wrote:

Nur weiter so Walterli!!

da ogi würd säga: Froooide herrscht, in dem fall erwarten die leute gute zahlen... denk ich auch, amerika ist ja beerdigt worden

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Habe keine Ahnung von den Zahlen. Aber ob die so gut ausfallen werden?

Habe im Fernsehen eine Sendung gesehen. Da ging es um Autozulieferer und die schwindende Nachfrage von speziell angefertigten Teile, welche von einer Firma entwickelt wurden. Auf den Bildern waren im Hintergrund Walter Meier Fahrzeuge zu erkennen. Hoffe nun mal, dass da nicht direkt Walter Meier betroffen ist, sondern diese nur an einem Kühlsystem einen Service durchgeführt haben :roll:

Nichtsdestotrotz finde ich den Kursanstieg gegenüber anderen Titel gerechtfertigt. Es sind kleine Nebenwerte wie Walter Meier oder Bossard oder was es sonst noch gibt, die erst immer ein wenig steigen wenn alle anderen es schon getan haben.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Meveric wrote:

Habe keine Ahnung von den Zahlen. Aber ob die so gut ausfallen werden?

Habe im Fernsehen eine Sendung gesehen. Da ging es um Autozulieferer und die schwindende Nachfrage von speziell angefertigten Teile, welche von einer Firma entwickelt wurden. Auf den Bildern waren im Hintergrund Walter Meier Fahrzeuge zu erkennen. Hoffe nun mal, dass da nicht direkt Walter Meier betroffen ist, sondern diese nur an einem Kühlsystem einen Service durchgeführt haben :roll:

Nichtsdestotrotz finde ich den Kursanstieg gegenüber anderen Titel gerechtfertigt. Es sind kleine Nebenwerte wie Walter Meier oder Bossard oder was es sonst noch gibt, die erst immer ein wenig steigen wenn alle anderen es schon getan haben.

die blauweissen Walterli-Autos sind überall. Sind mir aber erst aufgefallen, als ich aktien von der Firma kaufte.. .smile

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Geduld zahlt sich aus...

Walter Meier erstmals wieder auf 80 Franken....

yessssssss...

ich gedulde weiter bis 200 Fr.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Neu-SG wrote:

Geduld zahlt sich aus...

Walter Meier erstmals wieder auf 80 Franken....

yessssssss...

ich gedulde weiter bis 200 Fr.

und jetzt scho 82 Fränkli.....

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
walter meier

Wann kommen die Zahlen? Die werden schlecht sein!!!!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Flipsi wrote:

Wann kommen die Zahlen? Die werden schlecht sein!!!!

dia zahla sind scho lang dussa..... eifach mol chli was ins Blaue usa schwarzmola?

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Hoffen wir nur dass dieser Dr. Meier weiss was er mit all den Stimmrechten tut Wink

Walter Meier verkauft eigene Aktien an Greentec

Medienmitteilung

Stäfa, 11. Juni 2009

zurück zur Übersicht

Walter Meier hielt bis anhin 207 339 eigene Aktien (9.3 Prozent des Kapitals). Der Grossteil davon stammte aus dem Nachlass von Jürg W. Meier und wurde am 22. Januar 2007 von Walter Meier zur Stabi­lisierung des Aktienkurses und als mögliche Akquisitionswährung erworben. Eine Verwendung zur Finanzierung von Akquisitionen konnte bisher nicht realisiert werden und ist auch in Zukunft nicht absehbar. Um auf diese Situation zeitgerecht zu reagieren und einem späteren Verkaufszwang oder einer Vernichtung mit negativen Steuerfolgen entgegenzuwirken, hat Walter Meier einen Käufer für das gesamte Paket gesucht und mit Greentec gefunden. Greentec ist eine Holdinggesellschaft, die zu hundert Prozent im Eigentum von Dr. Reto E. Meier ist. Mit der Transaktion steigt der Stimmenanteil von Greentec auf 79.2 Prozent und der Kapitalanteil auf 54.6 Prozent.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Für die, welche es noch nicht gesehen haben. Meldung vom 20.08.2009. Aus meiner Sicht zwar nicht gerade ein gutes Ergebnis. Aber in Anbetracht der Wirtschaftlichen Lage akzeptabel.

- Deutlicher Umsatzrückgang in Folge der Wirtschaftskrise um 16.3 Prozent auf CHF 319.6 Mio.

- Organisch resultiert ein Umsatzrückgang von 22.5 Prozent

- Rückgang der EBIT-Marge von 5.9 auf 2.9 Prozent als Folge des Umsatzrückgangs

- Restrukturierung des Fertigungsgeschäftes in Nordamerika auf Kurs

- Konzerngewinn bei CHF 8.8 Mio.

«Walter Meier präsentiert im ersten Halbjahr 2009 ein dürftiges Ergebnis, was mit den ausserordentlich schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erklärbar ist. Dank der frühzeitigen Restrukturierung des nordamerikanischen Fertigungsgeschäfts konnten wir den Rückgang in Grenzen halten“, kommentiert CEO Silvan G.-R. Meier. «Positiv zeigt sich die Liquiditätsentwicklung, die wir trotz Dividendenausschüttung und diversen Akquisitionen mit konsequenten Massnahmen beim Working Capital verbessern konnten».

Konzern

Der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier verzeichnete im ersten Halbjahr 2009 einen Umsatzrückgang um 16.3 Prozent auf CHF 319.6 Mio. Bereinigt um die Umsätze der fünf neu akquirierten Geschäftseinheiten und um Währungseffekte, betrug der organische Umsatzrückgang 22.5 Prozent. Haupttreiber hierfür waren die massiven Umsatzeinbrüche insbesondere in der frühzyklischen Fertigungstechnik in Nordamerika und Osteuropa sowie in der automatisierten Metallbearbeitung in der Schweiz. Der EBIT verringerte sich im ersten Halbjahr 2009 um 58.8 Prozent auf CHF 9.3 Mio. Die EBIT -Marge ging von 5.9 Prozent auf 2.9 Prozent zurück. Die Ergebnisentwicklung ist im wesentlichen auf den konjunkturell bedingten Umsatzeinbruch zurückzuführen. Die frühzeitig eingeleiteten Massnahmen zur Kostensenkung und Restrukturierungen zeigen deutlich Wirkung, können die rückläufige Bruttomarge in Folge des Umsatzeinbruchs nur teilweise kompensieren. Der Konzerngewinn belief sich auf CHF 8.8 Mio., das sind 51.3 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode. Die Ende 2008 initiierten Massnahmen zur Rückführung des betriebsnotwendigen Vermögens zeigen Wirkung. Die Mittelbindung in den Vorräten, Forderungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen konnte gegenüber dem Jahresende 2008 um CHF 27.2 Mio. bzw. 12.8 Prozent reduziert werden. Die Nettoverschuldung verringerte sich im ersten Halbjahr 2009 um CHF 5.8 Mio. auf CHF 30.5 Mio. Das Eigenkapital erhöhte sich im Vergleich zum Jahresbeginn um CHF 19.8 Mio. auf CHF 154.8 Mio. Ausschlaggebend dafür war eine günstige Entwicklung der Währungen sowie die Veräusserung der eigenen Aktien im Juni 2009.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Hallo

Kann mir jemand nachschauen ob heute auf Walter Meier ein Call oder so ausläuft. Die Aktie stieg in den letzten Tagen extrem und da es kleine Volumen sind könnte es ja sein, dass das Ding manipuliert steigt....

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

@neu SG

keine Calls oder Puts gefunden. Wlater Meier wird noch mehr steigen Wink

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Meveric wrote:

@neu SG

keine Calls oder Puts gefunden. Wlater Meier wird noch mehr steigen Wink

ja hab auch noch gesucht.... ist einfach etwas unheimlich das Steigen der letzten Tage... aber hab ja freude dran....

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

94.50 Fr..... wwwoooooooooooow

am 14 war sie noch 82 Fränkli........

schraubt da einer...

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

01-10-2009 11:27 Walter Meier übernimmt Haustechnikbereich von Erdgas Zürich

Name Letzter Veränderung

WALTER MEIER N 88.00

-1.15 (-1.29 Wacko

Stäfa (awp) - Die Walter Meier AG übernimmt den Haustechnikservice von Erdgas Zürich inklusive der Mitarbeiter. Dabei wechseln 2'500 Kunden zu Walter Meier, wie das in den Bereichen Raumklima sowie Service- und Wartungsdienstleistungen in der Gebäudetechnik tätige Unternehmen in einer bereits am Dienstag aufgeschalteten Mitteilung schreibt. Zum Übernahmepreis sei beiderseits Stillschweigen vereinbart worden.

Mit der Übernahme der Service- und Wartungsverträge werde die Wachstumsstrategie konsequent fortgesetzt und die Marktposition im Service von Erdgas-Geräten im Raum Zürich "massiv" ausgebaut.

cf/ps

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 07.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
CEO im Interview

Info für Investierte und Interessierte:

16. Oktober 2009 - 17:20

Walter Meier-CEO: Wir dürften auch 2010 in den schwarzen Zahlen bleiben

Stäfa (awp) - Die Walter Meier AG zeigt sich trotz der angespannten Wirtschaftslage bis zu einem gewissen Grad zuversichtlich. Prognosen seien zwar derzeit sehr schwierig, sagte CEO Silvan G.-R. Meier in einem Interview mit AWP. "Wir werden aber mit grösster Wahrscheinlichkeit auch 2010 in den schwarzen Zahlen bleiben. Vielleicht ist die Profitabilität wegen der dieses Jahr erfolgreich umgesetzten Restrukturierungen in der Fertigungstechnik sogar wieder höher", erklärte Meier.

Walter Meier brachte sich diese Woche gleich zweimal in den Fokus der Medien. Am Mittwoch teilte Walter Meier mit, dass die Konzernleitung, welche per Anfang 2009 auf fünf Mitglieder ausgeweitet worden war, wieder auf zwei Mitglieder reduziert wird. Am Donnerstag wurde ein Aktienrückkaufprogramm bekanntgegeben, nachdem erst im vergangenen Juni der Bestand an eigenen Aktien an die Hauptaktionärin, die von der Familie Meier kontrollierte Greentec, verkauft worden war.

Auf die Frage, wie er einem Going Private gegenüberstehe, über welches in der Finanzwelt immer wieder spekuliert wird, sagte der CEO: "Es ist ganz klar unsere Strategie, an der Börse zu bleiben. Dies ist der Wille der Familie. Wenn uns jemand nachsagt, wir würden ein Going Private in Raten betreiben, so ist das Unsinn. Wenn wir das gewollt hätten, so hätten wir dies jetzt getan."

Das vollständige Interview mit Aussagen zu den Geschäftsaussichten, zur Strategie oder zur neuen Struktur der Konzernleitung lesen Sie auf unserem Premium-Dienst.

cf/ps

AWP

Gruss,

Simona

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Walterli got ab wia a Sau...... gestern öppa 8 % und hüt scho wieder.....

EP: 52.50 vor ca. 1 Johr....

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Gar keine "Froide herrscht"... meine Lieblings-Aktie ist am abkacken... - 6,3 %

nächste Woche hoff ich auf super Zahlen und dann zack hoch auf 115 Fr.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Habe ich heute auch beobachtet. Schade schade.

Aber Du musst Dir folgendes vorstellen.

Rückkauf eigener Aktien zum Zweck der Kapitalherabsetzung

Der Verwaltungsrat der Walter Meier AG ( Walter Meier ) hat einen Aktienrückkauf im Umfang von maximal CHF 15 Millionen zwecks Kapitalherabsetzung über einen Zeitraum von längstens zwei Jahren beschlossen. Der Aktienrückkauf erfolgt über eine zweite Handelslinie an der SIX Swiss Exchange AG ( SIX Swiss Exchange ) für die Namenaktien -A- von Walter Meier. Der Verwaltungsrat wird zukünftigen Generalversammlungen Kapitalher¬absetzungen durch Vernichtung der über die zweite Handelslinie erworbenen Aktien beantragen. Dadurch wird eine Gewinnverdichtung und eine damit verbundene höhere Ausschüttungskapazität angestrebt.

Zur Illustration sei darauf hingewiesen, dass das Rückkaufsvolumen, basierend auf dem Schlusskurs der Namen¬aktien -A- von Walter Meier vom 30. Oktober 2009, maximal 185 185 Namenaktien -A- von je CHF 10 Nenn¬wert bzw. 8.30 % des Aktienkapitals und 3.80 % der Stimmrechte von Walter Meier entspricht (das im Handels¬register eingetragene Aktienkapital beträgt CHF 22 308 000 und ist eingeteilt in 1 570 800 Namenaktien -A- von je CHF 10 Nennwert und 3 300 000 Namenaktien -B- von je CHF 2 Nennwert).

Zum Zweck des Aktienrückkaufs wird für die Namenaktien -A- von Walter Meier eine zweite Handelslinie an der SIX Swiss Exchange eingerichtet. Auf dieser zweiten Linie kann ausschliesslich Walter Meier über die mit dem Aktienrückkauf beauftragte Bank als Käuferin auftreten und eigene Aktien zum Zweck der späteren Kapitalherab¬setzung erwerben. Der ordentliche Handel in den Namenaktien -A- von Walter Meier unter der Valorennummer 1 594 024 wird von dieser Massnahme nicht betroffen und normal weitergeführt. Ein verkaufswilliger Aktionär von Walter Meier hat daher die Wahl, Namenaktien -A- von Walter Meier entweder im normalen Handel zu verkaufen oder diese Walter Meier zum Zweck der späteren Kapitalherabsetzung auf der zweiten Linie anzudienen. Walter Meier hat zu keinem Zeitpunkt eine Verpflichtung, Namenaktien -A- über die zweite Linie zu kaufen; sie wird je nach Marktgegebenheiten als Käuferin auftreten.

Bei einem Verkauf auf der zweiten Linie wird vom Rückkaufspreis die eidgenössische Verrechnungs¬steuer von 35 % auf der Differenz zwischen Rückkaufspreis der Namenaktien -A- von Walter Meier und deren Nennwert in Abzug gebracht.

Rückkaufspreis: Die Rückkaufspreise bzw. die Kurse der zweiten Linie bilden sich in Anlehnung an die Kurse der auf der ersten Linie gehandelten Namenaktien -A- von Walter Meier.

Beauftrage Bank: Walter Meier hat die Credit Suisse, Zürich, mit dem Aktienrückkauf beauftragt. Credit Suisse wird im Auftrag von Walter Meier als alleiniges Börsenmitglied Geldkurse für Namenaktien -A- von Walter Meier auf der zweiten Linie stellen.

Eröffnung der zweiten Linie: Der Handel der Namenaktien -A- von Walter Meier auf der zweiten Linie an der SIX Swiss Exchange erfolgt ab 4. November 2009 und wird bis längstens Ende Oktober 2011 aufrecht erhalten.

Ausserbörsliche Transaktionen auf der zweiten Linie: Gemäss Regelwerk der SIX Swiss Exchange sind bei Aktienrückkäufen ausserbörsliche Transaktionen auf einer separaten Handelslinie unzulässig.

Stornierung von Käufen: Etwaige Käufe von Banken, welche nicht durch Walter Meier mit dem Kauf auf der zweiten Linie beauftragt sind, werden storniert.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Zukünftige Gewinne würden somit auf weniger Aktien verteilt. Somit steigt die Ertragskraft je Aktie und somit auch die Dividenden. So verstehe ich das.

:roll:

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

Bedenke auch. Dass Walterli seit Oktober 40% gestiegen ist.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

klar, so ein Rückkauf ist doch was gutes, das heisst weniger Börsenfuzzis gehört die Firma.... Smile wie bei Nestle...

und ja ich weiss die ist die letzte Zeit saustark gewesen. Ich bin jetzt aber nicht mehr 100 % im Plus mit der Aktie... Smile aber dann so in zwei, drei Jahren 200 %

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
walter meier

Irgendwie witzig, dass sich für diese Perle hier niemand interessiert....

heute + 12 %. Dividende 7 Stutz...

Mich freuts, hab 52.50 für die Aktie bezahlt.... und dafür gibts jetzt 7 Stutz Dividende und nächstes Jahr wohl 10 Fr.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
walter meier

@Neu SG

Das siehst Du genau richtig. WM ist auch in meinem Depot und die behalte ich.

Kurs aber vor 2 Tage ca. -12%. Das was es heute wieder rauf ging. Wink

Bigtrader
Bild des Benutzers Bigtrader
Offline
Zuletzt online: 24.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 100
walter meier

Walterli auf 118 chf... plus 7%!

ein hoch auf solide schweizer industrietitel!!!

Seiten