SMI im April 2010

1'089 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Skywalker.
Bild des Benutzers Skywalker.
Offline
Zuletzt online: 08.06.2010
Mitglied seit: 08.04.2010
Kommentare: 11
SMI im April 2010

Skywalker wrote:

http://www.car4emotions.ch/fileadmin/pdfs/Preisliste.pdf

morgen SMI grün.

skywalker

plus 1 prozent. na wer sagts denn!

skywalker

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

@Fritz

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass er mit Verkaufsdatum April empfohlen hat, nur empfiehlt er immer zu Gold! Also wenn jemand im September eingestiegen ist und Gold nach MF's empfehlung gekauft hat, der hat doch gewinne verpasst, und ich denke dass man mit diesen gewinnen heutzutage mehr gold kaufen kann, auch beim allzeithoch!

@Tupaka

Unterschätz mal die Ami's nicht! Und warum denken alle dass Sie aus diesen Schulden raus müssen???

1. Macht es japan ja vor wie man auch mit einer hohen staatsverschuldung gut leben kann!

2. Ist der USD immer noch die unangefochtene Weltwährung Nr. 1, ohne Aussicht auf Konkurrenz

3. Sind die Chinesen als einer der grössten Gläubiger Amerikas ja direkt von denen Abhängig. Also wenn die Chinesen nicht irgendwann Schulden erlassen, gibts kein Konsum mehr in Amerika und die Chinesen brauchen diesen Konsum! Da der Rest der Welt nicht genügend konsumiert um Chinas Wachstum zu halten.

tukaka
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Zuletzt online: 21.10.2011
Mitglied seit: 02.02.2010
Kommentare: 272
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

@Fritz

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass er mit Verkaufsdatum April empfohlen hat, nur empfiehlt er immer zu Gold! Also wenn jemand im September eingestiegen ist und Gold nach MF's empfehlung gekauft hat, der hat doch gewinne verpasst, und ich denke dass man mit diesen gewinnen heutzutage mehr gold kaufen kann, auch beim allzeithoch!

@Tupaka

Unterschätz mal die Ami's nicht! Und warum denken alle dass Sie aus diesen Schulden raus müssen???

1. Macht es japan ja vor wie man auch mit einer hohen staatsverschuldung gut leben kann!

2. Ist der USD immer noch die unangefochtene Weltwährung Nr. 1, ohne Aussicht auf Konkurrenz

3. Sind die Chinesen als einer der grössten Gläubiger Amerikas ja direkt von denen Abhängig. Also wenn die Chinesen nicht irgendwann Schulden erlassen, gibts kein Konsum mehr in Amerika und die Chinesen brauchen diesen Konsum! Da der Rest der Welt nicht genügend konsumiert um Chinas Wachstum zu halten.

1. Japan und gut Leben? Möchtest du etwa in die blühenden Witrschaftsnation Japan auswandern. Lol

Nachtrag: noch was aktuelles zu diesem Thema http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/der_muede_samurai_1.5404164...

2. Unangefochtene Weltwährung. Wenn sich bereits gewisse Öl-Staaten überlegen, nicht mehr in Dollar zu handeln ist die Währung keineswegs unangefochten.

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_384474

3. Wenn die Amis bei den Chinesen hohe Schulden haben, wer sitzt da langfristig wohl am längeren Hebel? Der Schuldner oder der Gläubiger?

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im April 2010

fritz wrote:

...der hat schon schöne Gewinne bei relativ kleinem Risiko eingefahren...

Right!

Deshalb lässt sich Gold nicht so direkt mit Aktien vergleichen. Wenn schon, dann müsste ein Vergleich in etwa wie folgt aussehen:

Physisches Gold vs. Cash

Goldaktien (Minen) vs. SMI/SPITitel

Gold-Derivate vs. Währungs-Derivate

Gold-Index-Derivate vs. Index-Derivate

Bei allen Vergleichen schneidet Gold in den letzten Jahren besser ab. Ausser man vergleicht z.B. irgend einen Superperformer mit einer schlecht laufenden Minenaktie. Dann blendet man einfach die Realität aus und besch... sich selbst.

Mir ist es ja völlig egal, ob jemand Gold (oder Goldaktien) kauft oder nicht. Ich will auch niemanden dazu überreden. Ich mach das nicht mal in meinem Freundeskreis. Aber es wäre vielleicht schon mal sinnvoll, wenn die ewigen Gold-Nörgler sich mal etwas damit befassen würden, bevor sie falsche Statements abgeben, wie: "Der Dollar steigt. Verlierer: Gold!" (Hab ich mehrmals gehört...). Genau in einer solchen Phase haben wir gestern ein neues 25-Jahre-Hoch gesehen. Und während ich hier auf meine Tastatur einhacke steigt und steigt es weiter.

PS: Das bisherige Allzeithoch hatten wir 1981 (?) bei ca. 44'000.- Fr./kg. Da niemand einen genauen Preis in CHF gefunden hat, hat das jemand mal aus dem damaligen $-Preis ausgerechnet. Wenn man nun auf diese 44'000.- Fr./kg die Teuerung seit 1981 drauf rechnet, kann man sich in etwa vorstellen, wo wir unter vergleichbaren Umständen in einer künftigen Blase landen könnten. (Ich selbst gehe jedoch von viel krasseren Umständen aus.)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Ich weiss ja nicht, was der Vergleich bringen soll, aber:

Wer Zwischen März und Juli 2009 gekauft hat, hat mit SMI mehr verdient als mit Gold.

Break-Even war um den 24. Juli.

Wer danach bis Anfang November 09 gekauft hat, lag mit Gold besser.

Seither bewegen sich Gold und SMI relativ parallel.

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

Es sieht für mich je länger je mehr danach aus dass es zwei Sorten von Spekulanten, investoren oder wie man es auch immer nennen mag gibt. Die einen reden alles schlecht und wollen zum Goldstandart etc.

Die anderen sind optimistisch und wollen in die Zukunft schauen, und keine Negativen schlagzeilen hören.

Ich zähl mich halt eher zu der zweiten sorte, wie auch kostolany einer der zweiten sorte war! Ich war noch nie ein pessimist, und werds wohl auch nie!

Nur lustig dass man in den letzten Jahren von keinem gehört hat, der mit Gold reich geworden ist, mit aktien aber schon einige! hehe

Ich gebs auf! ich bleib bei den Papieren, auch wenns mal nichts mehr wert ist, es macht einfach mehr spass!!!

tukaka
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Zuletzt online: 21.10.2011
Mitglied seit: 02.02.2010
Kommentare: 272
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

Es sieht für mich je länger je mehr danach aus dass es zwei Sorten von Spekulanten, investoren oder wie man es auch immer nennen mag gibt. Die einen reden alles schlecht und wollen zum Goldstandart etc.

Die anderen sind optimistisch und wollen in die Zukunft schauen, und keine Negativen schlagzeilen hören.

Ich zähl mich halt eher zu der zweiten sorte, wie auch kostolany einer der zweiten sorte war! Ich war noch nie ein pessimist, und werds wohl auch nie!

Nur lustig dass man in den letzten Jahren von keinem gehört hat, der mit Gold reich geworden ist, mit aktien aber schon einige! hehe

Ich gebs auf! ich bleib bei den Papieren, auch wenns mal nichts mehr wert ist, es macht einfach mehr spass!!!

alles ist eine frage der bertrachtungsweise.

ich bin ein optimist was den preis von gold und silber angeht.

kann ich mir dann mal für eine unze gold den dow jones kaufen. werde ich in aktien umlagern, da ich dann sehr optimistisch bin, was aktien betrifft!

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

Nur lustig dass man in den letzten Jahren von keinem gehört hat, der mit Gold reich geworden ist, mit aktien aber schon einige! hehe

Das liegt daran, dass 1981 bis 2001 ein grosser Bärenmarkt in Gold/Rohstoffen und ein grosser Bullenmarkt bei den Aktien war.

Du müsstest also jemanden fragen, der im Aktien-Bären-/Gold-Bullen-Markt 1967 bis 1981 investiert hat.

Lies mal über die langfristigen Kondratieff-Zyklen im Langfrist-Thread.

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Merlin2033 wrote:

Nur lustig dass man in den letzten Jahren von keinem gehört hat, der mit Gold reich geworden ist, mit aktien aber schon einige! hehe

Das liegt daran, dass 1981 bis 2001 ein grosser Bärenmarkt in Gold/Rohstoffen und ein grosser Bullenmarkt bei den Aktien war.

Du müsstest also jemanden fragen, der im Aktien-Bären-/Gold-Bullen-Markt 1967 bis 1981 investiert hat.

Lies mal über die langfristigen Kondratieff-Zyklen im Langfrist-Thread.

Es hiess aber vorher noch dass Gold in den letzten Jahren besser performt hätte als Aktien, aber Aktien haben trotzdem mehr Aufstreber hervorgebracht als Gold! Anyway

Ä Guetä zämme

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

wie gestern gesagt - mal ein Tag Verschnaufpause und heute gehts ja schon wieder schön ab....

da drauf sauf ich heut Abend zwei drei vier fünf... Smile

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

Es hiess aber vorher noch dass Gold in den letzten Jahren besser performt hätte als Aktien, aber Aktien haben trotzdem mehr Aufstreber hervorgebracht als Gold! Anyway

Wir können jetzt in den letzten 10 Jahren beliebige Startpunkte wählen, um jeweils das eine oder andere zu beweisen. Aber was bringt so ein Schwanzvergleich?

Grob und aufs letzte Jahr bezogen können wir sagen, dass Gold und Aktien (SMI) in etwa gleich gestiegen sind. Auf ein paar Prozent mehr oder weniger soll es uns da nicht ankommen.

Ein anderen Punkt, der bei Investments auch eine Rolle spielen sollte ist die Sicherheit. Wieviel kann ich maximal mit einem oder anderen Investment verlieren und wie hoch schätze ich persönlich die Eintrittswahrscheinlichkeit?

Da geht der Punkt eindeutig an Gold. Denn jede Aktie wird irgendwann wertlos (oder gibt es eine 1000 jährige Firma im SMI?) wohingegen Gold nie komplett den Wert verlieren kann.

Weiterhin die Frage nach der Eintrittswahrscheinlichkeit, dass das Fiat-Money System platzt, dass wir nur eine liquiditätsgetriebene Hausse sehen oder dass eine zweite lange Abwärtswelle die Aktien auf ein Niveau weit unter die Stände von März 2009 treiben wird.

Es ist mir klar, dass ich diese Eintrittswahrscheinlichkeit höher einschätze als Du und meine Gründe sind gut dokumentiert. Da brauchen wir gar nicht darüber zu diskutieren.

Schlussendlich hast Du für Dich persönlich zwei Prozentzahlen:

1. Die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Black Swans

2. Der Verlust (bzw. entgangene Gewinn) bei einem Gold-Investment im Gegensatz zum SMI.

Diese beiden Werte musst Du nun in Deine Anlageentscheide einfliessen lassen. Der zweite Prozentsatz ist sozusagen die Versicherungssumme, die zu bezahlst, um Dich gegen einen Black Swan abzusichern.

Logisch also, dass jeder von uns diese Werte anders einschätzt und somit zu unterschiedlichen Anlageentscheiden kommt.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Merlin2033 wrote:

Da geht der Punkt eindeutig an Gold. Denn jede Aktie wird irgendwann wertlos (oder gibt es eine 1000 jährige Firma im SMI?) wohingegen Gold nie komplett den Wert verlieren kann.

Es gibt auch noch nicht seit 1000 Jahren Börsen... Ein wichtiger Punkt für mich sind Dividenden. Habe einige Perlen im Depot - beim Gold kriegt man nix.

Nimm zum Beispiel mein Extrembeispiel:

Walter Meier - gekauft für 52.50 Fr.

Dieses Jahr gibts 7 Stutz - die haben auch schon 15 Stutz gezahlt und jetzt rechne wieviele Jahre es braucht bis durch die Renditen der Kauf gratis ist. Gold glänzt dafür - auch schön.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im April 2010

Quote:

Da geht der Punkt eindeutig an Gold. Denn jede Aktie wird irgendwann wertlos (oder gibt es eine 1000 jährige Firma im SMI?) wohingegen Gold nie komplett den Wert verlieren kann.

Woher nimmst du dir die Sicherheit bez. die Erkentnis das dein Gold im Fall einer Währungsreform nicht vom Staat enteignet wird?

Quote:

Es gibt auch noch nicht seit 1000 Jahren Börsen... Ein wichtiger Punkt für mich sind Dividenden. Habe einige Perlen im Depot - beim Gold kriegt man nix.

MF gehts gar nicht um die Rendite was Gold anbelangt, seine Vision besteht ja daraus das in ein paar Jahren Gold dermassen viel wert ist um damit Immobilien und Co. zu refinanzieren was mit PapierGeld dann nicht mehr möglich sein soll.

querschuesse.de

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

orangebox wrote:

Quote:
Da geht der Punkt eindeutig an Gold. Denn jede Aktie wird irgendwann wertlos (oder gibt es eine 1000 jährige Firma im SMI?) wohingegen Gold nie komplett den Wert verlieren kann.

Woher nimmst du dir die Sicherheit bez. die Erkentnis das dein Gold im Fall einer Währungsreform nicht vom Staat enteignet wird?

Quote:

Es gibt auch noch nicht seit 1000 Jahren Börsen... Ein wichtiger Punkt für mich sind Dividenden. Habe einige Perlen im Depot - beim Gold kriegt man nix.

MF gehts gar nicht um die Rendite was Gold anbelangt, seine Vision besteht ja daraus das in ein paar Jahren Gold dermassen viel wert ist um damit Immobilien und Co. zu refinanzieren was mit PapierGeld dann nicht mehr möglich sein soll.

dachte nur weil er immer so Vergleiche anstellt... und dann meist die Extremen nimmt... ich hätt noch ein Goldvreneli ... verkauf ich bald..

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im April 2010

@ Neu-SG:

Du hast dein Vreneli schon vor etwa 4 Wochen verkauft. Und hast dafür den Briefkurs erhalten. Lol

So hast du uns das jedenfalls erzählt. Aber lass es. Solange du von "verkaufen" sprichst, ist die Welt für mich in Ordnung. Wink

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

Ramschpapierhaendler wrote:

@ Neu-SG:

Du hast dein Vreneli schon vor etwa 4 Wochen verkauft. Und hast dafür den Briefkurs erhalten. Lol

So hast du uns das jedenfalls erzählt. Aber lass es. Solange du von "verkaufen" sprichst, ist die Welt für mich in Ordnung. Wink

das war das Swissquote-Vreneli.. das hab ich schon aufs Spielkonto einbezahlt, wo ich übrigens immer noch auf Nobel Biocare sitze - aber jetzt schon im Plus bin. Hab aber noch eins gefunden von der Taufe... das wird auch verscherbelt... Smile

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

Es hiess aber vorher noch dass Gold in den letzten Jahren besser performt hätte als Aktien, aber Aktien haben trotzdem mehr Aufstreber hervorgebracht als Gold!

Wenn du schon falsch "zitierst", dann solltest du vielleicht vorher richtig lesen:

Ramschpapierhaendler wrote:

Wenn schon, dann müsste ein Vergleich in etwa wie folgt aussehen:

Physisches Gold vs. Cash

Goldaktien (Minen) vs. SMI/SPITitel

Gold-Derivate vs. Währungs-Derivate

Gold-Index-Derivate vs. Index-Derivate

Bei allen Vergleichen schneidet Gold in den letzten Jahren besser ab.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

orangebox wrote:

Woher nimmst du dir die Sicherheit bez. die Erkentnis das dein Gold im Fall einer Währungsreform nicht vom Staat enteignet wird?

Selbst dann würde es nicht wertlos.

Machst Du bei jedem Investment die Überlegung, dass es enteignet werden könnte?

Z.B. dass die Bank, deren Aktie Du kaufst verstaatlicht wird?

orangebox wrote:

MF gehts gar nicht um die Rendite was Gold anbelangt,

... danke, Du hast's wenigstens gelesen.

Es geht (auch) um Sicherheit. Also Sicherheit vs. Rendite/Profit/Dividende.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im April 2010

Neu-SG wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
@ Neu-SG:

Du hast dein Vreneli schon vor etwa 4 Wochen verkauft. Und hast dafür den Briefkurs erhalten. Lol

So hast du uns das jedenfalls erzählt. Aber lass es. Solange du von "verkaufen" sprichst, ist die Welt für mich in Ordnung. Wink

das war das Swissquote-Vreneli.. das hab ich schon aufs Spielkonto einbezahlt, wo ich übrigens immer noch auf Nobel Biocare sitze - aber jetzt schon im Plus bin. Hab aber noch eins gefunden von der Taufe... das wird auch verscherbelt... Smile

Ich lach mich kaputt!!! LolLolLol

Du freust dich darüber, dass du Geld aus einem Goldverkauf auf ein Spielkonto einbezahlt hast bzw. in Nobel Biocare investiert hast?

Dein Goldvreneli hätte heute 5.4% mehr Wert, deine Nobel Biocare-Aktien 0.35% und dein Konto 0% (alles in Franken gerechnet).

Du bist der erste Mensch, den ich kenne, der sich über ein Verlustgeschäft freut. LolLolLol

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

Ramschpapierhaendler wrote:

Neu-SG wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:
@ Neu-SG:

Du hast dein Vreneli schon vor etwa 4 Wochen verkauft. Und hast dafür den Briefkurs erhalten. Lol

So hast du uns das jedenfalls erzählt. Aber lass es. Solange du von "verkaufen" sprichst, ist die Welt für mich in Ordnung. Wink

das war das Swissquote-Vreneli.. das hab ich schon aufs Spielkonto einbezahlt, wo ich übrigens immer noch auf Nobel Biocare sitze - aber jetzt schon im Plus bin. Hab aber noch eins gefunden von der Taufe... das wird auch verscherbelt... Smile

Ich lach mich kaputt!!! LolLolLol

Du freust dich darüber, dass du Geld aus einem Goldverkauf auf ein Spielkonto einbezahlt hast bzw. in Nobel Biocare investiert hast?

Dein Goldvreneli hätte heute 5.4% mehr Wert, deine Nobel Biocare-Aktien 0.35% und dein Konto 0% (alles in Franken gerechnet).

Du bist der erste Mensch, den ich kenne, der sich über ein Verlustgeschäft freut. LolLolLol

Kommt immer drauf an wie man es anschaut.... habs ja schon mal erklärt... man nehme 1000 Fr. kriegt dafür ein Goldvreneli - also schon mal Gewinn gemacht. Vor Nobel Biocare habe ich mit Petroplus einen gewinnbringenden Trade gemacht (von 16 auf 18 Fr.) - Klar ist das nix bei 1200 Fr. Einsatz - aber immerhin etwas. a propos Petroplus... zu geil heute...

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im April 2010

Neu-SG wrote:

das war das Swissquote-Vreneli.. das hab ich schon aufs Spielkonto einbezahlt, wo ich übrigens immer noch auf Nobel Biocare sitze - aber jetzt schon im Plus bin. Hab aber noch eins gefunden von der Taufe... das wird auch verscherbelt... Smile

PM an mich wenn dus verscherbeln willst, kauf ich dir das zu einem besseren Preis ab als du bei der Bank bekommst wenns geht komm ich das gerne selber abholen... vielleicht findest du ja noch mehr auf dem Dachboden...

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

scaphilo wrote:

Neu-SG wrote:
das war das Swissquote-Vreneli.. das hab ich schon aufs Spielkonto einbezahlt, wo ich übrigens immer noch auf Nobel Biocare sitze - aber jetzt schon im Plus bin. Hab aber noch eins gefunden von der Taufe... das wird auch verscherbelt... Smile

PM an mich wenn dus verscherbeln willst, kauf ich dir das zu einem besseren Preis ab als du bei der Bank bekommst wenns geht komm ich das gerne selber abholen... vielleicht findest du ja noch mehr auf dem Dachboden...

ok kannst haben... schick dir ne PM

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im April 2010

EILMELDUNG:

Internes Bankenpapier:

UBS befürchtet Griechenland-GAU am Wochenende

Die Lage an den Märkten entspannt sich, Griechenlands Wirtschaftsministerin versucht alle Zweifel zu zerstreuen. Die griechische Presse zeigt sich jedoch wenig zuversichtlich. Ein internes Bankenpapier nährt zudem die Sorge, dass die Hellenen bereits am Wochenende IWF und EU zu Hilfe rufen müssen.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/internes-bankenpapier-...

Ich gehe jede Wette ein das die UBS,Credit Suisse und Co jetzt prächtig am Dilemma Griechenlands verdienen.

Was für eine Schweinerei Lol

querschuesse.de

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Re: ....

geldsammler wrote:

:twisted: ich glaube die einzigen die heute noch ein problem mit griechenland haben sind die jenigen idioten, die sich berichtserstatter nennen oder eben bedauernsweise sich so nennen dürfen :twisted:

Oder die viele viele viele Zeitungen verkaufen müssen :roll: :roll:

Immer der Nase nach

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
Re: ....

Halligalli wrote:

geldsammler wrote:
:twisted: ich glaube die einzigen die heute noch ein problem mit griechenland haben sind die jenigen idioten, die sich berichtserstatter nennen oder eben bedauernsweise sich so nennen dürfen :twisted:

Oder die viele viele viele Zeitungen verkaufen müssen :roll: :roll:

wenns nen Gau gäbe würden die das eh heimlich machen um den aufschwung nicht zu gefährden....

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Dann wär's kein GAU :roll:

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im April 2010

orangebox wrote:

Ich gehe jede Wette ein das die UBS,Credit Suisse und Co jetzt prächtig am Dilemma Griechenlands verdienen.

Was für eine Schweinerei Lol

Quote:

Wissen Sie wofür mir jedes Verständnis fehlt? Dafür, dass Banken, die sich gerade vom Tiefschlag durch die amerikanische Hypothekenkrise derrappelt haben, nun mit dem Kauf von hochriskanten Griechenland Junk Anleihen bzw. mit dem nicht rechtzeitigen Verkauf, über massive Abschreibungen wieder in Schieflage geraten.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Dann wär's kein GAU :roll:

denn halt ein Gäuli.... den ganzen letzten Monat war Griechenland jeweils in den SMI-Berichten drin... das ist nicht mehr ernst zu nehmen. Wenn die Börse runter ging hiess es.... weil die da unten wieder Angst haben... wenns rauf ging hiess es... sie haben jetzt Gyros gegessen und keine Angst mehr...

ist etwa wie die Schweinegrippe... oder die kreditkarenblase

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Dann wär's kein GAU :roll:

Eben.......ich versteh auch nicht ganz, wie's zu einem GAU kommen soll, wo die EU Gewehr bei Fuss steht, oder bin ich da zu doof :oops: :oops: Irgendwie kommt mir das so bekannt vor.........lügen, vertuschen, übertreiben, schön reden, schlecht reden usw. usw. :twisted: :twisted: :twisted:

Immer der Nase nach

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im April 2010

Neu-SG wrote:

ist etwa wie die Schweinegrippe... oder die kreditkarenblase

Ich würd sagen eher wie Bear Stearns.

Alle werden gerettet bis alle zusammen untergehen. Kann noch ein zwei Jahre dauern nur keine Panik. Unter einem GAU verstehen die sowieso nichts schlimmes wenn man den Text liest.

Seiten

Topic locked