ASCOM

958 posts / 0 new
Letzter Beitrag
swiss_research
Bild des Benutzers swiss_research
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 21.01.2007
Kommentare: 58
ASCOM

Ascom "buy", 29.03.10, 13:21

Zürich (aktiencheck.de AG) - Panagiotis Spiliopoulos, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Ascom (ISIN CH0011339204 / WKN 885933 ) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" unverändert mit "buy" ein.

Die Analysten hätten ihre EPS-Schätzungen für das GJ 10 und GJ 11 leicht überarbeitet, um den Ausblick auf ein stagnierendes Umsatzwachstum und eine EBITDA-Marge von 10,0% bis 11,5% inklusive Sonderposten zu widerspiegeln.

Das Ergebnis von Ascom für das GJ 09 zeige eine solide Rentabilität. TEMS erreiche nun die versprochene Rentabilität und die Integration sei auf gutem Weg. Die Rentabilität von Wireless Solutions sei eine klar positive Überraschung gewesen. Die Analysten hätten ihre Schätzungen geringfügig angepasst: EPS 10E 1,06 (alt: 1,11), EPS 11E CHF 1,24 (alt: 1,21).

Die Analysten von Vontobel Research haben ihr Kursziel von CHF 14,50 auf CHF 16,00 erhöht und bestätigen ihr "buy"-Rating für die Ascom-Aktie aufgrund der äußerst attraktiven Bewertung. (Analysevom 29.03.2010) (29.03.2010/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

StockExpert
Bild des Benutzers StockExpert
Offline
Zuletzt online: 05.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 218
Jetzt einsteigen

Das nächste Rally hat bereits begonnen.

Einsteigen lohnt sich aber jetzt nocht.

StockExpert

Peter Bateman
Bild des Benutzers Peter Bateman
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 15.02.2007
Kommentare: 333
Re: Jetzt einsteigen

StockExpert wrote:

Das nächste Rally hat bereits begonnen.

Einsteigen lohnt sich aber jetzt nocht.

StockExpert

warum denkst du an eine rally bei ascom? übernahmegerüchte machen ja schon seit bald 1 jahr die runde... ZKB soll endlich ihr 25% paket an einen guten investor abtreten dann kommt sicher mehr bewegung rein..

Wer viel Geld hat, kann spekulieren;

wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;

wer kein Geld hat, muß spekulieren.

Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
ASCOM

PRESSE/Ascom-CEO: Auf Kurs, die Ziele für 2010 zu erreichen

Zürich (awp) - CEO Riet Cadonau sieht den Technologiekonzern Ascom auf Kurs, die Ziele für 2010 zu erreichen. Nachdem Ascom das Krisenjahr gut überstanden habe, sei auch das erste Quartal 2010 den eigenen Erwartungen entsprechend gelaufen, sagte Cadonau im Interview in der Fernsehsendung "Handelszeitung Börsenstandpunkte" (Vorabmeldung für die Sendung vom 11.04.) des Schweizer Fernsehens (SF).

Im laufenden Jahr strebt die Ascom eine EBITDA-Marge von 10 bis 11,5% an. Sollte die Nachfrage entgegen der sehr konservativen Budgetierung besser werden, sei es möglich, dass dieser Korridor noch verbessert werden könne. Eine EBITDA-Marge von 15% wäre aber "etwas hoch gegriffen", so Cadonau.

Bei weiteren Übernahmen stehe die Division Wireless Solutions im Fokus. Die Akquisitionen würden aber kleiner ausfallen als die Übernahme im letzten Sommer, sagte Cadonau. "In den nächsten 12 Monaten sollte eine Akquisitionen drin liegen."

Zum 20%-Aktienpaket der Zürcher Kantonalbank (ZKB) sagte der Ascom-Chef, der Entscheid über einen Verkauf liege bei der ZKB. "Ich gehe davon aus, dass sich in den nächsten 12 Monaten etwas tut."

mk/rt

Quelle:

http://www.handelszeitung.ch/artikel/Unternehmen-AWP_PRESSE_Ascom-CEO-Auf-Kurs-die-Ziele-fuer-2010-zu-erreichen_710339.html

sehenswert:

http://www.handelszeitung.ch/index/Finanz-Standpunkte_235836.html

Etwa ab der Hälfte des Videos: Interview mit Riet Cadonau, der strotzt ja förmlich vor Optimismus!

Wer andern eine selbst hinein !

<gelöscht>
ASCN

Auch hier gilt wie bei Acino:

Der Zeitpunkt für (erneute) Kaufüberlegungen ist jetzt gekommen und in der Kursregion von sFr. 9.50 sollte man den Einstieg mit einer ersten von drei gleichgrossen Tranchen in Betracht ziehen! :idea: :idea: :idea:

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'066
ASCOM

Na.. schon kaufen oder noch bisschen warten?

Mein EP ist noch immer bei 12.68.. der will noch weiter runter Smile

Könnte sich hier behaupten, war schon länger nicht mehr bei dem tiefen Kurs welcher hält. Hmm....

Hauptsache Gewinn...

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
ASCOM

Sehe in diesem Titel gute Tradingchancen.

Könnte kurzfristig bis auf 10.80 steigen.

(aber klar, dass könnte man von jedem Titel behaupten)

Gruss

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'066
ASCOM

Sooo

Meine allererste Aktie überhaupt hab ich nun mit 15% Verlust geschmissen.

Gibt da interessantere Möglichkeiten wie diese Leiche...

Schade

Smile

Hauptsache Gewinn...

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'417
ASCOM

Ich habe sie heute gekauft.

Etwas in den News gestöbert und gefunden:

23-07-2010 08:59 Ascom-CEO: Erstes Halbjahr war erfreulich - EBITDA-Guidance für 2010 intakt

Name Letzter Veränderung

ASCOM N 10 10.05 0.13 (1.31 Wacko

Zürich (awp) - Der Technologiekonzern Ascom zieht ein positives Fazit zum bisherigen Geschäftsverlauf 2010. "Wir hatten ein erfreuliches erstes Halbjahr und werden gute Resultate präsentieren", erklärt CEO Riet Cadonau im Gespräch mit AWP. Die Guidance von 10-11,5% EBITDA-Marge für das Gesamtjahr bleibe intakt.

Die mittelfristigen Geschäftsperspektiven wertet der CEO ebenfalls als vielversprechend. So soll der neue Mobilfunkstandard LTE in der Sparte Network Testing für Wachstum sorgen und Wireless Solutions von der demografischen Entwicklung der Bevölkerung profitieren. Bei Security Communication hat Ascom vor allem die Margen und die weitere Internationalisierung im Blick.

Ein weiterer Zukauf ist nach wie vor Ziel von Ascom, jedoch wohl nicht mehr für dieses Jahr zu erwarten. Der Konzern arbeite "an einigen möglichen Übernahmezielen", wolle aber keine überhöhten Preise zahlen, heisst es zur Begründung. Ascom stehe nicht unter Druck. Für die Finanzierung einer Übernahme sei weiterhin keine Kapitalerhöhung geplant und eine potenzielle Akquisition für Wireless Solutions solle aus eigenen Mitteln finanziert werden.

Das ausführliche Interview lesen Sie im Premium-Dienst von AWP.

cc/uh

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 07.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
ASCOM

Gut Lorenz, der Zeitpunkt. Dürfte was werden. Das Interview ist übrigens sehr positiv.

Zudem, die waren im 2007 auch mal bei Fr. 25.-, früher noch höher im Kurs.

Aufholpotential ist da. Wink Firma ok, CEO ebenfalls.

Gruss,

Simona

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
ASCOM

Ich habe mir auch etwas Ascom auf die Seite gelegt, für etwas länger.

Mir gefällt, dass sie wieder am Kommen sind. Die ZURN-Beteiligung gefällt mir auch, da geht es wenigstens seriös zu.

Der Zahlenausweis sollte ja nach den Informationen recht stabil, mit guten Perspektiven für die weitere Zeit, ausschauen. Das Fundament steht auf sicherem Boden Wink 8)

Gruss vom Eptinger

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
ASCOM

Den habe ich noch vergessen, es dürfte schon so gegen 14.- Stutz gehen. Die müssen auch aufholen und sind noch nicht wiederentdeckt worden.

AnhangGröße
Image icon ascom_204.gif8.98 KB

Gruss vom Eptinger

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'417
ASCOM

:?: Was ist eigentlich bei 10.60 los, warum geht es dort nicht weiter?

Gibt es einen Grund?

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
ASCOM

Da stehen grad 3 Clowns und wollen austreten mit ihren 7312 Aktien.

U de löt si gaa, mir wei obsi Wink :!: :idea:

Gruss vom Eptinger

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
ASCOM

Langsam wird die Aktie wieder attraktiv, fiel heute mehrmals unter 10.00.-, was meint ihr bei welchem kurs man einen Einstieg in Betracht ziehen soll?

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'417
ASCOM

Ja schon so etwa jetzt, wenn du sie haben willst. Ich habe auch bei 10.- gekauft. Vor drei Wochen etwa. Es kommen ja bald Zahlen und die Firma steht gut da. Letzte Woche hat es halt überall noch etwas geschüttelt. Aber ich finde die Ascom noch recht solid und die Informationen vom kürzlichen Interview und auch die Homepage geben ja einiges her.

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
ASCOM

Lorenz wrote:

Ja schon so etwa jetzt, wenn du sie haben willst. Ich habe auch bei 10.- gekauft. Vor drei Wochen etwa. Es kommen ja bald Zahlen und die Firma steht gut da. Letzte Woche hat es halt überall noch etwas geschüttelt. Aber ich finde die Ascom noch recht solid und die Informationen vom kürzlichen Interview und auch die Homepage geben ja einiges her.

Ja aber heute fiel sie wieder bis auf 9.67, von daher denke ich schon, dass 9.50.- ein guter preis wäre. warum der titel aber überhaupt unter 10.00.- ist, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Hat da jemand eine Vermutung?

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
ASCOM

Nicht weil mit der Firma was nicht stimmt. Es sind die Deppen, die bei gewissen Kursen zu mauern anfangen, wie kürzlich bei 10.60 und zuvor bei 10.70.

als würde es etwas nützen, wenn alle am gleichen Ort raus wollen. Sowas drück nur den Kurs. Oder eben, die Herren Banker tun etwas minipulieren und stellen dort recht viele Verkäufe rein.

Das ist bei anderen Titeln übrigens auch oft bestens zu beobachten.

Gruss vom Eptinger

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
ASCOM

Eptinger wrote:

Nicht weil mit der Firma was nicht stimmt. Es sind die Deppen, die bei gewissen Kursen zu mauern anfangen, wie kürzlich bei 10.60 und zuvor bei 10.70.

als würde es etwas nützen, wenn alle am gleichen Ort raus wollen. Sowas drück nur den Kurs. Oder eben, die Herren Banker tun etwas minipulieren und stellen dort recht viele Verkäufe rein.

Das ist bei anderen Titeln übrigens auch oft bestens zu beobachten.

Ok kannst du mir das noch ein bisschen genauer erklären? Bin da noch nicht so der Spezialist :oops:

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'417
ASCOM

Er meint vermutlich, dass Banken bei gewissen Kursen Teile der Aktien, die sie selber halten von einer Firma erst verkauft haben wollen. Dort stellen sie dann möglichst viele fiktive Aufträge ins Orderbuch, eigentlich ist es aber nur einer. Der grosse Masse sieht nur die vielen Aktien die dann dort von vielen Leuten verkauft werden sollen und kriegt den Verleider weil sie denken, das geht ja wahnsinnig lange. Das ist der Bank aber egal. Bei jedem Aussteiger kassiert sie ja Gebühren. Es gibt unter Banken auch solche Absprachen. Die Aktionäre, die das Orderbuch nicht sehen, sind oft im Nachteil. Wenn sie Ihren Bankberater um Rat fragen, wird der vermutlich genau den Klumpenkurs als Ein- oder Ausstieg empfehlen. Der Normalaktionär ist ja nicht so doof, dass er, wenn er einen geplanten Klumpenverkauf sieht, sich dort auch noch hinten anstellt. Der geht dann vorher eben raus, zur Freude der Banken.

Ich habe solches auch schon oft gesehen, bei verschiedenen Titeln. Die werden solange künstlich unten gehalten, bis die Banken genug haben. Wenn es genug Verleiderverkäufe gibt, kauft die Bank für sich selber wieder ein. Zu tieferen Kursen. Hier kommen jetzt aber bald Zahlen und die sind vermutlich recht gut. Dann geht der Klumpenkurs hinweg und man lässt die Leute kaufen, der Kurs steigt bis zu einem gewissen Betrag. Dann läuft das gleiche Spiel wieder ab, wie gehabt.

Ab Montag ist sowieso alles wieder besser. Es ist ja morgen noch Verfall und die Kurse werden sowieso gedrückt auf diese Termine hin. Hier jetzt z.B. dürfen die Ascom-Calls mit Verfall von morgen den Strike nicht übersteigen, sonst kostet das die Emittenten/Banken was. Danach kann es auch diesbezüglich aufwärts gehen, die kommenden Calls sind höher. So hoffe ich, etwas erklärt zu haben. Ich habe es wenigstens versucht. Blum 3

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
ASCOM

Vielen Dank für die ausführliche Antwort und für die Zeit, die du dir dabei genommen hast. Smile

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
ASCOM

Heute geht fast alles runter, nur die Ascom geht rauf, was soll das?

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Ice Simi

fragst Du Dich immer noch, was das soll?

Bei 28 Fr. lohnt sich dann das Einsteigen nicht mehr ?

CRASHDAILY
Bild des Benutzers CRASHDAILY
Offline
Zuletzt online: 30.08.2011
Mitglied seit: 20.11.2007
Kommentare: 147
Ascom: Zur Abwechslung mal Goodnews

Ascom hat im ersten Halbjahr 2010 Umsatz und Gewinn markant gesteigert. Alle drei Divisionen hätten «erfreuliche Ergebnisse» erzielt.

(sda) Der Berner Telekom-Zulieferer Ascom hat im ersten Halbjahr 2010 deutlich zugelegt. Der Umsatz stieg um knapp ein Fünftel auf 281,2 Mio. Franken. Der Gewinn kletterte von 11,9 Mio. auf 17,1 Mio. Franken.

Profitiert habe Ascom von den Investitionen in neue Geschäftsbereiche und in Forschung und Entwicklung, teilte das Unternehmen mit. Zudem hätten sich der Aufbau von Vertriebskanälen und die konsequente Umsetzung der Nischenstrategie gelohnt.

Der Betriebsgewinn (Ebit) der Gruppe kletterte von 7,3 Mio. in der Vorjahresperiode auf 24 Mio. Franken. Der Auftragseingang erhöhte sich um 31,8 Prozent auf 308,2 Mio. Franken. Alle drei Divisionen hätten «erfreuliche Ergebnisse» erzielt.

Für das gesamte Jahr ist das Unternehmen zuversichtlich. Ascom rechnet mit einem organischen Wachstum gegenüber dem Vorjahr, sofern sich das wirtschaftliche Umfeld und die Währungsrelationen nicht negativ verändern.

Quelle: NZZ

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Halbjahresbericht Ascom 2010

Biggrin

Ausführlich:

25-08-2010 07:32 Ascom H1: Umsatz- und Gewinnsprung - Dividendenzahlung ab 2011 angestrebt (AF)

Name Letzter Veränderung

ASCOM N 10 9.94 - (-)

(Ergänzt um weitere Angaben zum Geschäftsverlauf, u.a. zu den Segmenten)

Bern (awp) - Ascom hat im ersten Halbjahr 2010 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Investitionen in neue Geschäftsbereiche sowie in Forschung und Entwicklung haben sich damit nach Einschätzung des Technologiekonzerns ausgezahlt. Der Ausblick wurde für das Gesamtjahr angehoben und ab 2011 will Ascom erstmals seit Jahren wieder eine Dividende auszahlen.

Der Umsatz stieg von Januar bis Juni um 19,6% auf 281,2 Mio und der Auftragseingang um 31,8% auf 308,2 Mio CHF. Ascom startet mit einem Auftragsbestand von 248,6 Mio CHF in das zweite Semester 2010, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der EBITDA stieg mit 33,9 Mio CHF auf mehr als das Doppelte und die EBITDA-Marge lag bei 12,1% nach 5,2% im Vorjahr. Der EBIT erhöhte sich auf 24,0 Mio CHF und damit auf mehr als das Dreifache. Der Reingewinn kletterte um 43,7% auf 17,1 Mio CHF.

Substanzielle Währungsgewinne aus dem Vorjahr wiederholten sich nicht, zudem fielen im ersten Halbjahr 2010 akquisitionsbedingte Amortisationskosten von 5,3 Mio CHF nach 1,4 Mio CHF im Vorjahr an. Dies werte das aktuelle Halbjahresergebnis zusätzlich auf, schreibt Ascom.

Mit den vorgelegten Zahlen hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten vor allem beim Gewinn übertroffen. Die Bank Vontobel und die UBS hatten mit einem Umsatz von 280,2 bzw. 272,0 Mio, einem EBIT von 20,3 bzw. 14,2 Mio und einem Reingewinn von 12,6 bzw. 8,9 Mio CHF gerechnet.

Alle drei Divisionen hätten "erfreuliche" Ergebnisse erzielt, so Ascom weiter. In der neugeschaffenen Division Network Testing verlaufe die Integration planmässig und werde bis Ende Jahr abgeschlossen sein.

Das Segment Wireless Solutions erzielte ein Wachstum von 9,5% auf 138,2 Mio CHF (währungsbereinigt +11,3%). Network Testing konnte den Umsatz - aufgrund der Akquisition von TEMS - gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahezu verdoppeln und erwirtschaftete 80,1 Mio CHF. Bei Security Communication entwickelte sich der Umsatz sowohl im Schweizer Geschäft als auch mit internationalen Kunden laut Ascom erwartungsgemäss und lag mit 64,3 Mio CHF auf Vorjahresniveau.

Auch bei der Profitabilität legten alle drei Divisionen zu. Wireless Solutions weist einen EBITDA von 17,3 Mio CHF und eine entsprechende Marge von 12,5% aus. Auf Stufe EBIT erzielte die Division 13,9 Mio CHF und einer Marge von 10,1%

Network Testing erwirtschaftete einen EBITDA von 12,3 Mio CHF bei einer Marge von 15,4% und einen EBIT von 6,4 Mio CHF bei einer Marge von 8,0%. Das Ergebnis wurde von Integrations- und Amortisationskosten (6,9 Mio CHF), sowie von positiven und negativen Einmaleffekten aus dem Verkauf des Network-Planning-Geschäftes und von TelcoNet Services beeinflusst.

Bei Security Communication wirkten sich laut Ascom das Kosten- und Prozessmanagement sowie ein Einmaleffekt von 1,7 Mio CHF positiv auf die Profitabilität aus. Die Division weist einen EBITDA von 5,8 Mio CHF und eine Marge von 9,0% aus, sowie einen EBIT von 5,2 Mio CHF und eine entsprechende Marge von 8,1%.

Der operative Cashflow erhöhte sich per Ende Juni auf 21,7 (VJ 16,8) Mio CHF, während die flüssigen Mittel in der Berichtsperiode um 15,3 auf 112,4 Mio CHF zurückgingen. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozentpunkte auf 31,4%.

Der Ausblick wurde angehoben: Die Gesellschaft rechnet nun für 2010 mit einem organischen Wachstum gegenüber dem Vorjahr, sofern sich weder das wirtschaftliche Umfeld noch die Währungsrelationen negativ verändern. Unter dieser Annahme wird die EBITDA-Guidance für das Gesamtjahr auf 11-12% (zuvor: 10-11,5%) erhöht.

Ascom will ausserdem bei weiterhin gutem Geschäftsgang ab 2011 eine jährliche Dividende ausrichten. Die letzte Ausschüttung hatte es für das Geschäftsjahr 2005 gegeben.

cc/ra

Gruss vom Eptinger

Rainbow
Bild des Benutzers Rainbow
Offline
Zuletzt online: 15.02.2013
Mitglied seit: 19.04.2009
Kommentare: 385
ASCOM

Weiss jemand den aktuellen Kurs?

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'417
ASCOM

Letzter 10.30 / 09:40:41

Eröffnung 10.65

Bei der allgemeinen Röte noch gut gehalten.

Schade, wenn so tolle Ergebnisse an so elenden Börsentagen kommen müssen. Aber es wird schon.................

swiss_research
Bild des Benutzers swiss_research
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 21.01.2007
Kommentare: 58
Das Geschwätz der Analysten

Vor genau einer Woche musste sich wieder einmal ein Analyst zu Wort melden, um sich über Ascom auszulassen.

Sollte Ascom gezielt heruntergeprügelt werden, oder muss man einfach nur von dummer Profilierungssucht ausgehen?

Nach den heutigen Zahlen klingt die Analyse wie ein schlechtes Märchen:

Zürich (aktiencheck.de AG) - Panagiotis Spiliopoulos, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Ascom (ISIN CH0011339204 / WKN 885933 ) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" unverändert mit "buy" ein.

Vor der Veröffentlichung der Zahlen von Ascom für das 1. Halbjahr 2010 am 25. August 2010 würden die Analysten ihre Prognosen für das Geschäftsjahr 2010 und das Geschäftsjahr 2011 senken, um folgenden Faktoren Rechnung zu tragen: Erstens den geringeren Ausgaben von Telekommunikationsunternehmen, was sich stärker als erwartet negativ auf Ascoms Sparte Network Testing auswirke und eine langsamere Erholung mit sich bringe, zweitens der stabileren Entwicklung bei Security Communication und drittens der schnelleren und breiter angelegten Erholung bei Wireless Solutions. Die Analysten würden ihre EPS-Schätzung für das Geschäftsjahr 2010 und 2011 um 23% bzw. 17% auf CHF 0,82 bzw. CHF 1,03 zurückstufen.

Ascom werde zu einem P/E 11E von 9,7 und einem EV/EBITDA von 3,9 gehandelt. Damit werde weder die starke Präsenz bei Wireless Solutions noch das mittel-/langfristige Wachstums- und Margenpotenzial von Network Testing ausreichend berücksichtigt.

Die Analysten von Vontobel Research bestätigen daher ihr "buy"-Rating für die Ascom-Aktie, reduzieren aber aufgrund ihrer korrigierten Schätzungen ihr Kursziel von CHF 16 auf CHF 13. (Analyse vom 18.08.2010) (18.08.2010/ac/a/a)

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
ASCOM

ausgelassen?

also er sagt zwar, die schätzungen müssten leicht runter kommen, aber die bude sei unterbewertet und man müssen die aktie jetzt kaufen...:)

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Kaufen muss Niemand

mir scheint es hat genügend Käufer. Und da jemand die nötigen Aktien hat um das Ding immer wieder runterzuknütteln - kann man das Papierchen, immer wieder "günstig " haben.

Seiten