SMI im April 2010

1'089 posts / 0 new
Letzter Beitrag
chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im April 2010

obs euch passt oder nicht, die Korrektur folgt wohl erst bei Neuen historischen Höchstständen, ich kann mir wie schon im Januar 08 erwähnt vorstellen, dass der Dow an die 15000 kratzt....

Danach wird wohl die nächste Baisse über uns einstürzen, wo Kurse im Dow von wiederum 7000-8000 drin sind.

Die Welt dreht sich immer wie schneller!

:idea:

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
...

zum glück gibt es heute eine alcoa für die medienverdreher. das griechenland hat mir mächtig an den nerven gezerrt. würde mich auch nicht wundern wenn wir von griechenland vorübergehend nichts mehr oder nicht mehr viel hören werden. denn für eine erhoffte kursrakete, hatten sie doch recht am wc griff gezogen. LolLol

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

MarcusFabian wrote:
Merlin2033 wrote:

Dann sag doch mal an wer die neue Weltwährung sein soll! und komm mir jetzt nicht mit deiner Einheitswährung für die ganze Welt, das ist ein Wunschtraum!

Ich schätze mal der SZR hat im Moment die besten Chancen.

Je nachdem in zweiter Linie Euro (sollte er überleben) Gold oder Renminbi.

Merlin2033 wrote:

Die Die EU, gerade jetzt schön zu beobachten, ist eine Gemeinschaft mit gleicher Währung aber mit verschiedenen Staaten. Da wirtschaftet jeder Staat für sich, und am schluss soll der Euro trotzdem für alle gleich sein. Das kann nicht gut kommen.

Genau das gefällt mir am Euro. Dass mehrere Staaten das Sagen haben und der Euro deshalb nicht so einfach gedruckt werden kann wie der Dollar.

Dieses Mitspracherecht aller Staaten macht den Euro sehr unflexibel und dadurch auch stabil.

Also der EURO geht noch eher drauf als der USD! Siehe rettungspacket für Hellas! Da wird doch jetzt Geld gedruckt falls nötig, oder von wo nehmen die anderen Staaten welche selbst verschuldet sind plötzlich 30 Mrd?????

Und das wird nicht das einzige Rettungspacket bleiben!!!

Ich finde das was jetzt passiert, ist doch das beste Beispiel dafür dass eine Einheitswährung nicht funktionieren kann! Und sie wird es auch nie, genau gleich wie der Goldstandart seit dem ersten Weltkrieg auch nie funktioniert hat!!!

1.)Griechenland hat bis jetzt noch keine Hilfe beantragt

2.)Das Geld ist bereits in einem "Notfond" für Osteuropa bereit, muss also "nur" umgeschichtet werden

3.)Euro kann nicht einfach à la american gedruckt werden

Gruss Halligalli

Immer der Nase nach

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im April 2010

Aktuelle Buy-Triggers und SMI-Einschätzung durch die Credit Suisse (kurz- und mittelfristige positive Einschätzung):

The short-term rating is positive. Traders watch the 6800 support and 6950 resistance. The medium-term rating is positive and further strength is likely in Q2 2010. Watch next resistance at 6950/7100.

Model inputs: 17 Stocks are rated UP, while 5 stocks are displaying a DOWN rating. 6 stocks are having a FLAT rating.

New Buy Triggers:

- Buy Novartis if 57.20 breaks

- Buy SGS if 1500 breaks (Model rating changed to 'UP')

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

oder von wo nehmen die anderen Staaten welche selbst verschuldet sind plötzlich 30 Mrd?????

Also wenn es den Amis gelingt, 8000 Mrd$ neu zu drucken, dann dürften 30 Mrd für den Euro-Raum nicht wirklich ein Problem sein. Beide Wirtschaftsräume sind in etwa gleich gross.

Was hältst Du von den SZR als Welt-Leitwährung?

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im April 2010

Bugatti wrote:

Das würden die Chinesen ohne Berücksichtigung des Renminbi nicht gutieren. :evil:

Die sollen zuerst mal Ihre Währung dem Marktgeschehen aussetzten ,bevor sie etwas "goutieren" wollen.. Lol

weico

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 10.03.2021
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 664
SMI im April 2010

Neu-SG wrote:

DJ über 11000 ... psychologisch wichtig ? wir werdens sehen.. Grübel quaselt von 15 Milliarden Gewinn ab 2012....

DJ 11000 hat keine besondere Relevanz. Wichtig sind die die Marken 11280 bzw. 11305. Ab 11400 werde auch ich zum Bullen, alles darunter wird genutzt um Shorts aufzubauen.

Grübel weiss mehr über die Finazmärkte als manche bekannte Börsengurus zusammen. Er hat einen unglaublichen Trackrecord. Ob diese 15Mrd Gewinn möglich sind oder nicht kann ich nicht einschätzen. Auf jeden Fall heisst das noch lange nicht, dass die UBS Aktie deshalb an Wert gewinnen wird, da das KGV ziemlich dehnbar ist. Ausschlaggebend ist primär die Gesamtmarktbewegung bzw. Branchenbewegung.

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im April 2010

Green Shoot wrote:

Er hat einen unglaublichen Trackrecord. Ob diese 15Mrd Gewinn möglich sind oder nicht kann ich nicht einschätzen. Auf jeden Fall heisst das noch lange nicht, dass die UBS Aktie deshalb an Wert gewinnen wird, da das KGV ziemlich dehnbar ist.

Das verstehe ich nicht. Was ist hier dehnbar? Du nennst hier Gewinn und Kurs, Gewinn steigt auf 15 Mia. und Kurs bleibt bei 70 Mia. = KGV von 70 : 15 = 4.66! Was ist daran dehnbar? Das musst Du mir erklären. :?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Stimmt, soweit die 15 Mia Gewinn stimmen sollten.

Ich frage mich wo die her kommen, denn die UBS hat ja immer noch Giftmüllpapiere in grösserem Umfang, die abgeschrieben werden müssen. Und spätestens bei Fälligkeit müssen sie abgeschrieben werden.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

diese Giftpapiere werden doch von Monat zu Monat wieder mehr wert... du weisst ja sie drucken Geld dort drüben.. lol

==================

Intel verkauft mehr Chips als Zweifel... Smile

hier ne Meldung:

Niemals zuvor ist der weltgrösste Chiphersteller Intel besser ins Jahr gestartet. Mit einem Umsatz von 10,3 Milliarden Dollar und einem Gewinn von unterm Strich 2,4 Milliarden Dollar hat der Konzern das beste erste Quartal seiner Geschichte hinter sich. Und der gute Lauf soll anhalten, wie Konzernchef Paul Otellini am Dienstag im kalifornischen Santa Clara verkündete: "Wir sind optimistisch für unser Geschäft."

Nachbörslich stieg der Kurs um mehr als 3 Prozent. Mit einem derart starken Abschneiden hatten die Börsianer nicht gerechnet. Der Umsatz lag um 44 Prozent über dem Vergleichszeitraum im Krisenjahr 2009, der Gewinn verdreifachte sich sogar beinahe.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Neu-SG wrote:

diese Giftpapiere werden doch von Monat zu Monat wieder mehr wert... du weisst ja sie drucken Geld dort drüben.. lol

Das ist falsch. Die Giftmüll-Papiere (SubPrimes) sind Pakete von Hypotheken von Leuten, die sich die Hypothek nicht leisten können.

Da wird es eine entsprechend hohe Ausfallquote geben. Spätestens nach der Zwangsversteigerung muss dann der Kredit entsprechend abgeschrieben werden.

Mit Gelddruckerei hat das nichts zu tun.

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 10.03.2021
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 664
SMI im April 2010

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
SMI im April 2010

Scheint als sei die 6900 geschafft - zumindest vorläufig. Bleibt das so bis Ende des Tages - werden die nächsten Tage wohl ziemlich gründ ausfallen (im Durchschnitt) (www.cash.ch).

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Neu-SG wrote:
diese Giftpapiere werden doch von Monat zu Monat wieder mehr wert... du weisst ja sie drucken Geld dort drüben.. lol

Das ist falsch. Die Giftmüll-Papiere (SubPrimes) sind Pakete von Hypotheken von Leuten, die sich die Hypothek nicht leisten können.

Da wird es eine entsprechend hohe Ausfallquote geben. Spätestens nach der Zwangsversteigerung muss dann der Kredit entsprechend abgeschrieben werden.

Mit Gelddruckerei hat das nichts zu tun.

die Banken haben in Spanien dazugelernt. Kredite "nur noch" bis 100% :roll: Und 40 Jahre Laufzeit, da werden die Rentner diese locker unterleben...

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

weico wrote:

Bugatti wrote:

Das würden die Chinesen ohne Berücksichtigung des Renminbi nicht gutieren. :evil:

Die sollen zuerst mal Ihre Währung dem Marktgeschehen aussetzten ,bevor sie etwas "goutieren" wollen.. Lol

weico

China wird nie etwas der Spekulation aussetzen, da muss und wird alles vom Staat kontrolliert!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Merlin2033 wrote:

oder von wo nehmen die anderen Staaten welche selbst verschuldet sind plötzlich 30 Mrd?????

Also wenn es den Amis gelingt, 8000 Mrd$ neu zu drucken, dann dürften 30 Mrd für den Euro-Raum nicht wirklich ein Problem sein. Beide Wirtschaftsräume sind in etwa gleich gross.

Was hältst Du von den SZR als Welt-Leitwährung?

Es geht mir nicht darum, ob die 30 Mrd. von Bedeutung sind oder Peanuts für den Euroraum. Es geht mir ganz alleine darum, dass der Euro auch einfach Gedruckt wird, wenn es nötig wird, da du gesagt hast, dass der Euro bei Bedarf nicht einfach gedruckt werden kann.

SZR kenn ich zu wenig da muss ich mich zuerst einlesen! ich bin ja noch ein Neuling Wink

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

MarcusFabian wrote:

Stimmt, soweit die 15 Mia Gewinn stimmen sollten.

Ich frage mich wo die her kommen, denn die UBS hat ja immer noch Giftmüllpapiere in grösserem Umfang, die abgeschrieben werden müssen. Und spätestens bei Fälligkeit müssen sie abgeschrieben werden.

Ich kann mir gut vorstellen, von wo die Kommen, seit April 09 oder so können doch diese Papiere bewertet werden wie sie wollen. War doch so eine Massnahme, damit es nicht noch mehr Banken lüpft! Und bis dahin wurden doch einige Mrd. abgeschrieben, welche jetzt langsam aber sicher wieder Aufgewertet werden. Anders kann es ja nicht sein, Oder wie will man mit Zig Mrd. weniger an Verwaltetem Vermögen plötzlich 50% mehr gewinn machen als 2006?

Hokuspokusfidibus wäre noch die einizge Alternative! Lol

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

MarcusFabian wrote:
Stimmt, soweit die 15 Mia Gewinn stimmen sollten.

Ich frage mich wo die her kommen, denn die UBS hat ja immer noch Giftmüllpapiere in grösserem Umfang, die abgeschrieben werden müssen. Und spätestens bei Fälligkeit müssen sie abgeschrieben werden.

Ich kann mir gut vorstellen, von wo die Kommen, seit April 09 oder so können doch diese Papiere bewertet werden wie sie wollen. War doch so eine Massnahme, damit es nicht noch mehr Banken lüpft! Und bis dahin wurden doch einige Mrd. abgeschrieben, welche jetzt langsam aber sicher wieder Aufgewertet werden. Anders kann es ja nicht sein, Oder wie will man mit Zig Mrd. weniger an Verwaltetem Vermögen plötzlich 50% mehr gewinn machen als 2006?

Hokuspokusfidibus wäre noch die einizge Alternative! Lol

Konsequenz: Werden sie nun höher bewertet, von wegen postiver Wirtschaftszahlen und müssen sie dann doch bei Verfall abgeschrieben werden, dann wird der Knall einfach noch grösser ausfallen.... :idea: :!:

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

CrashGuru wrote:

Merlin2033 wrote:
MarcusFabian wrote:
Stimmt, soweit die 15 Mia Gewinn stimmen sollten.

Ich frage mich wo die her kommen, denn die UBS hat ja immer noch Giftmüllpapiere in grösserem Umfang, die abgeschrieben werden müssen. Und spätestens bei Fälligkeit müssen sie abgeschrieben werden.

Ich kann mir gut vorstellen, von wo die Kommen, seit April 09 oder so können doch diese Papiere bewertet werden wie sie wollen. War doch so eine Massnahme, damit es nicht noch mehr Banken lüpft! Und bis dahin wurden doch einige Mrd. abgeschrieben, welche jetzt langsam aber sicher wieder Aufgewertet werden. Anders kann es ja nicht sein, Oder wie will man mit Zig Mrd. weniger an Verwaltetem Vermögen plötzlich 50% mehr gewinn machen als 2006?

Hokuspokusfidibus wäre noch die einizge Alternative! Lol

Konsequenz: Werden sie nun höher bewertet, von wegen postiver Wirtschaftszahlen und müssen sie dann doch bei Verfall abgeschrieben werden, dann wird der Knall einfach noch grösser ausfallen.... :idea: :!:

Ich muss ganz erlich sagen, dass ich mich nicht im detail auskenne mit diesen Subprime papieren, aber kann es nicht sein dass nur diese welche auch zwangsvollstreckt werden abgeschrieben werden müssen? die anderen werden bei verfall doch einfach refinanziert! und die lunte ist wieder verlängert!

Aber das wissen wir ja schon lange, dass das immobilienproblem nicht gelöst wurde!

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im April 2010

CrashGuru wrote:

die Banken haben in Spanien dazugelernt. Kredite "nur noch" bis 100% :roll: Und 40 Jahre Laufzeit, da werden die Rentner diese locker unterleben...

Woher hast du die Meldung? Die ist wirklich witzig ... schon fast zu witzig um wahr zu sein.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im April 2010

scaphilo wrote:

CrashGuru wrote:

die Banken haben in Spanien dazugelernt. Kredite "nur noch" bis 100% :roll: Und 40 Jahre Laufzeit, da werden die Rentner diese locker unterleben...

Woher hast du die Meldung? Die ist wirklich witzig ... schon fast zu witzig um wahr zu sein.

einfach etwas weiter oben die pdf downloaden

:idea:

Oder meinst Du woher. Aus einer lokalen Zeitung, Costa Blanca Nachrichten.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im April 2010

Immobilienverluste: Morgan Stanley schockt Anleger mit Riesenverlust

Die Immobilienkrise sorgt für einen weiteren traurigen Höhepunkt. Morgan Stanley musste Investoren eines milliardenschweren Immobilienfonds jetzt erklären, dass fast zwei Drittel des Fondsvermögens weg sind. Insgesamt belaufen sich die Verluste auf 5,4 Mrd. Dollar. Das ist einzigartig in der Geschichte.

Ein gefährlicher Schock

Dass der Markt für Gewerbeimmobilien eine Schieflage hat, wissen wir schon länger. Besonders drastisch klangen die warnenden Stimmen immer wieder aus den USA. Aber bisher hat es noch nicht so richtig gekracht. Ist der Riesenverlust des Immobilienfonds von Morgan Stanley nun der Startschuss zum Absturz?

Die Gefahr ist nicht zu unterschätzen. Gerade bei Immobilien gibt es immer die Möglichkeit, eine Zeit lang noch Wertansätze, die nicht mehr realistisch sind, einfach fortzuschreiben. So lange die Investoren nicht massenweise aussteigen, so lange kein Verkaufsdruck entsteht, bleibt die Krise sozusagen noch virtuell, jedenfalls in Teilbereichen. Aber virtuelle Krisen drohen ganz plötzlich in reale umzuschlagen, wenn es ein deutliches Signal gibt. Möglicherweise haben wir jetzt dieses Signal.

Der europäische Immobilienmarkt ist ebenfalls gefährdet. In Spanien hängt er quasi in der Luft, weil die Banken zum Teil selbst gekauft haben, um ihn zu stützen und damit Abschreibungen auf ihre Kredite zu verhindern. In Großbritannien fährt der Markt Achterbahn, hat sich zeitweise erholt, aber keiner weiß so genau, wie lange das hält und wie viel davon allein auf Währungseffekte zurückzuführen ist, weil ausländische Anleger das billige Pfund als Chance sehen. In Deutschland gab es nie die große Blase, deswegen droht hier auch nicht der große Einbruck. Allerdings haben die deutschen Banken – etwa Commerzbank und HRE – auch eine Menge Immobilien im Ausland finanziert – auf dem Umweg könnte die Krise auch uns erwischen; und natürlich die Privatanleger, die in Fonds investiert haben.

querschuesse.de

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

JP-Morgan-Zahlen lassen Bankaktien steigen

Überrascht Investoren mit unerwartet hohem Gewinn im ersten Quartal 2010: JP Morgan.

Bild: Bloomberg

14.04.2010 14:12

Die US-Bank JP Morgan hat am Mittwoch unerwartet gute Geschäftszahlen fürs erste Quartal publiziert. Davon profitieren auch die Aktien der UBS und der Credit Suisse.

Die US-Bank JP Morgan Chase hat im ersten Quartal einen Nettogewinn von 3,3 Milliarden Dollar erzielt. Die Einnahmen beliefen sich auf 28,2 Milliarden Dollar, wie JPMorgan Chase am Mittwoch mitteilte.

Die Einnahmen lagen damit über den Markterwartungen von 26,47 Milliarden Dollar. Der Ringewinn pro Aktie belief sich auf 74 Cent. Analysten hatten im Schnitt mit 64 Cent gerechnet.

Im Investmentbanking fuhr die Nummer zwei hinter Branchenführer Bank of America ein Nettoergebnis von 2,5 Milliarden Dollar ein. JP Morgan Chase ist die erste US-Grossbank, die in dieser Berichtssaison ihre Zahlen vorlegt. Die JP-Morgan-Aktie gewann vorbörslich zwei Prozent.

Von den guten Resultaten profiterten auch die Aktien der UBS und der Credit Suisse. Sie notieren kurz nach der Publikation der JP-Morgen-Zahlen 2 respektive 0,7 Prozent im Plus. Der SMI gewann 20 Punkte und notiert am frühen Mittwochnachmittag bei 6913 Zählern, 0,4 Prozent im Plus.

Auch der Future auf den US-Aktienindex Dow Jones reagiert positiv auf die Zahlen. Am frühen Nachmittag notiert er 0,4 Prozent im Plus und signalisiert damit eine positive Eröffnung an der Wall Street.

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im April 2010

orangebox wrote:

Immobilienverluste: Morgan Stanley schockt Anleger mit Riesenverlust

Die Immobilienkrise sorgt für einen weiteren traurigen Höhepunkt. Morgan Stanley musste Investoren eines milliardenschweren Immobilienfonds jetzt erklären, dass fast zwei Drittel des Fondsvermögens weg sind. Insgesamt belaufen sich die Verluste auf 5,4 Mrd. Dollar. Das ist einzigartig in der Geschichte.

Ein gefährlicher Schock

Dass der Markt für Gewerbeimmobilien eine Schieflage hat, wissen wir schon länger. Besonders drastisch klangen die warnenden Stimmen immer wieder aus den USA. Aber bisher hat es noch nicht so richtig gekracht. Ist der Riesenverlust des Immobilienfonds von Morgan Stanley nun der Startschuss zum Absturz?

Die Gefahr ist nicht zu unterschätzen. Gerade bei Immobilien gibt es immer die Möglichkeit, eine Zeit lang noch Wertansätze, die nicht mehr realistisch sind, einfach fortzuschreiben. So lange die Investoren nicht massenweise aussteigen, so lange kein Verkaufsdruck entsteht, bleibt die Krise sozusagen noch virtuell, jedenfalls in Teilbereichen. Aber virtuelle Krisen drohen ganz plötzlich in reale umzuschlagen, wenn es ein deutliches Signal gibt. Möglicherweise haben wir jetzt dieses Signal.

Der europäische Immobilienmarkt ist ebenfalls gefährdet. In Spanien hängt er quasi in der Luft, weil die Banken zum Teil selbst gekauft haben, um ihn zu stützen und damit Abschreibungen auf ihre Kredite zu verhindern. In Großbritannien fährt der Markt Achterbahn, hat sich zeitweise erholt, aber keiner weiß so genau, wie lange das hält und wie viel davon allein auf Währungseffekte zurückzuführen ist, weil ausländische Anleger das billige Pfund als Chance sehen. In Deutschland gab es nie die große Blase, deswegen droht hier auch nicht der große Einbruck. Allerdings haben die deutschen Banken – etwa Commerzbank und HRE – auch eine Menge Immobilien im Ausland finanziert – auf dem Umweg könnte die Krise auch uns erwischen; und natürlich die Privatanleger, die in Fonds investiert haben.

von schock kann da keine rede sein wenn die futures steigen..

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im April 2010

die steigen vielleicht auch wegen der anderen Bank.... Smile

hört doch mal auf mit "die drucken nur Geld", "das ist eh alles manipuliert" und dem ganzen Zeugs... auch wenns so ist - geht doch mit... profitiert doch mit. Ändern könnt ihr das eh nicht und in zwei drei Jahren tätschts denn halt wieder.

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im April 2010

Neu-SG wrote:

die steigen vielleicht auch wegen der anderen Bank.... Smile

hört doch mal auf mit "die drucken nur Geld", "das ist eh alles manipuliert" und dem ganzen Zeugs... auch wenns so ist - geht doch mit... profitiert doch mit. Ändern könnt ihr das eh nicht und in zwei drei Jahren tätschts denn halt wieder.

zu dieser meinung komme ich auch langsam..

ich denke es liegt an uns selber das wir diese situation nicht akzeptieren wollen..

was mich aber jetzt im speziellen mal interessieren würde,

es wurde doch hier drinn gemunkelt, dass diese geldschleudern im april in die scheunen gestellt werden weil kein geld mehr geschleudert wird vom staat...

warum spüre ich davon immer noch das gegenteil?

hat da jemand ein konkretes datum wann diese schleudern abtransportiert werden sollen?

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im April 2010

geldsammler wrote:

was mich aber jetzt im speziellen mal interessieren würde,

es wurde doch hier drinn gemunkelt, dass diese geldschleudern im april in die scheunen gestellt werden weil kein geld mehr geschleudert wird vom staat...

warum spüre ich davon immer noch das gegenteil?

hat da jemand ein konkretes datum wann diese schleudern abtransportiert werden sollen?

Kurz nachdem die Banken und Fonds angefangen haben ihre Aktien im grossen Stil abzustossen :twisted:

Nein, im ernst... wir werden das aus den Newstickern erfahren oder aus den rapide fallenden Kursen, nicht vorher.

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im April 2010

@orangebox

Ich weiss schon, dass einige von euch jetzt schon auf short setzten, aber Meldungen von Immobilienfonds, die eine Perfomance von -74% haben schockieren mich grundsätzlich nicht. Bei Immobilienpackete ist dies zu erwarten, egal ob diese nun 5.4Mia schwer sind..

Bin aber selbst überrascht über das Ergebnis der ersten Q1-Zahlen von Intel und neuerdings von JP.Morgan. Die Zahlen desselben Quartals des letzten Jahres zu übetreffen ist wohl nicht schweirig, anscheinend wurden aber auch die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Bei JP.Morgan fällt auf, dass es zu Reservenrückstellungen kam, was auf eine eindeutige Minderung von Risiken der faulen Krediten hinzudeuten ist.

Banken haben letztes Jahr enorme Rückstellungen aufbauen müssen zufolge regulatorischen Massnahmen. Heute sitzen sie auf unmengen Geldmassen und jene Auflösung von Reserven erhöhen den CashFlow und somit den Reingewinn.

Obwohl es noch zu früh ist zu behaupten dass Bailouts nicht mehr benötigt werden scheint der Outlook dafür äusserst positiv zu sein. (ZBsp. die angeschlagene Bank Citigroup zählt heute zu Einer der best kapitalisierten Bank, sie hat aber stets mit Profitabilität zu kämpfen.)

Da ich aber ein gieriger Geier bin, behalte ich vorläufig noch meine Finanztitel... Lol

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im April 2010

Lupi wrote:

...

Banken haben letztes Jahr enorme Rückstellungen aufbauen müssen zufolge regulatorischen Massnahmen. Heute sitzen sie auf unmengen Geldmassen und jene Auflösung von Reserven erhöhen den CashFlow und somit den Reingewinn.

...

Muss mich selbst korrigieren: der CashFlow wird durch den Abbau oder die Aufnahme der Reserven keineswegs beeinflüsst...hmmmm

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

SZR kenn ich zu wenig da muss ich mich zuerst einlesen! ich bin ja noch ein Neuling Wink

Tu das, ist ganz interessant:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sonderziehungsrecht

Seiten

Topic locked