Xstrata

3'082 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Xstrata

Bald gibts Dividende (14.5.2010), wenn auch nicht der grosse Hit, aber immerhin Smile

Ich bin gestern jedenfalls wieder mal rein. XTAN sind weiterhin günstig. Die Mehrheit der Analysten gehen von einem Price Target von 1300 Pence aus, wo hingegen der aktuelle Kurs 1'000 verzeichnet.

PS: Die 1'300 wurden vor im April geknackt - somit nicht unrealistisch.

albru
Bild des Benutzers albru
Offline
Zuletzt online: 27.05.2015
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 381
Jetzt einsteigen??

xstrata scheint nun wirklich ein guter Einstiegspunkt zu sein für die nächsten paar Wochen zumindest. Wie ich verstanden habe ist zu.b. ein Merkmal die Rohstoffpreise, die sich eher nach oben bewegen. Teilen die Kenner von Xstrata mit mir die gleiche Meinung?

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: Jetzt einsteigen??

albru wrote:

xstrata scheint nun wirklich ein guter Einstiegspunkt zu sein für die nächsten paar Wochen zumindest. Wie ich verstanden habe ist zu.b. ein Merkmal die Rohstoffpreise, die sich eher nach oben bewegen. Teilen die Kenner von Xstrata mit mir die gleiche Meinung?

Kommt drauf an, weshalb die Rohstoffpreise steigen. Wenn sich die Aktienmärkte beruhigen und die Rohstoffpreise steigen, weil in der Industrie mehr nachgefragt wird, dann betrachte ich alles unter 20.- als sehr guten Einstiegspunkt.

Steigen die Rohstoffpreise allerdings weil die Anleger von "unsicheren" Aktien in "sichere" Rohstoffe umschichten, kann auch Xstrata noch um einiges tiefer fallen.

Xstrata ist also nicht ganz unriskant und ein Investment hängt hauptsächlich davon ab, wie du die Aussichten im DJ / SMI beurteilst.

Mittelfristig weniger riskante Alternativen wären Investitionen in Firmen, welche mehr Edelmetalle (Krisenmetalle / Panikmetalle) auf dem Menuplan haben (z.B. Newmont Mining / Hecla Mining). Die laufen in beiden Fällen sehr gut. Kurzfristig können sie jedoch auch starken Schwankungen auf beide Seiten unterliegen.

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827
Xstrata

jep das war ein guter Einstiegszeitpunkt! Am Montag gehts rund!! LolLol

Glencore offenbar vor milliardenschwerer Übernahme

Der weltgrößte Rohstoffhändler Glencore International erwägt Kreisen zufolge einen milliardenschweren Zusammenschluss mit dem Bergbaukonzern Xstrata.

Durch die Transaktion könnte ein Rohstoffgigant mit einem Wert von rund 63 Milliarden Euro entstehen. Beide Seiten hätten bereits Banken als Berater engagiert, sagte heute eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters.

Bis zu einer Einigung werde es jedoch voraussichtlich noch mehrere Monate dauern. Xstrata wird derzeit am Markt mit rund 38,4 Milliarden Euro bewertet.

<gelöscht>
XTAN

02.05.2010 14:03

Glencore eyeing Xstrata takeover -paper

LONDON, May 2 (Reuters) - European trader Glencore International is studying a merger with Xstrata to create a mining and trading group worth 55 billion pounds ($84.5 billion), according to the Sunday Telegraph.

The report said Glencore's advisers are discussing the details of a two-stage proposal to the Xstrata board that would see Glencore, which owns 34.4 percent of Xstrata, list in London via a reverse takeover.

It added that Glencore would then have to immediately sell down its stake in the enlarged group through a share placing, ensuring that its stake in the enlarged company did not exceed 40 percent -- something it said Xstrata has pushed for.

Xstrata management would retain control of the combined company, the Telegraph said.

Xstrata was valued at 33.4 bln stg as of Friday close.

Both companies were unavailable for comment when approached by Reuters.

(Reporting by Rhys Jones; Editing by Mike Nesbit)

($1=.6510 pounds) Keywords: XSTRATA/

Quelle: finanznachrichten.de

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Xstrata

Quote:

It added that Glencore would then have to immediately sell down its stake in the enlarged group through a share placing, ensuring that its stake in the enlarged company did not exceed 40 percent -- something it said Xstrata has pushed for.

Dieser Satz verstehe ich nicht.

Würde Glencore seine Xstrata-Position verkaufen, sodass die neue Gesellschaft keinen 40%-Anteil übersteigt?

Darf eine Firma in England denn mehr als 10% besitzen?

Wäre meine Übersetzung so korrekt, würde dies doch einen erheblichen Druck auf die Aktie resultieren?

<gelöscht>
XTAN

London (Reuters) - Sonntag, 2. Mai 2010, 17:45 Uhr

Der weltgrößte Rohstoffhändler Glencore International erwägt Kreisen zufolge einen milliardenschweren Zusammenschluss mit dem Bergbaukonzern Xstrata.

Durch die Transaktion könnte ein Rohstoffgigant mit einem Wert von rund 63 Milliarden Euro entstehen. Beide Seiten hätten bereits Banken als Berater engagiert, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag. Bis zu einer Einigung werde es jedoch voraussichtlich noch mehrere Monate dauern. Xstrata wird derzeit am Markt mit rund 38,4 Milliarden Euro bewertet.

Quelle: Thomson Reuters 2010 2. Posting mit Quellenangabe.

<gelöscht>
XTAN

Glencore Studying $84 Billion Xstrata Merger, Telegraph Says

By Brett Foley

May 2 (Bloomberg) -- Glencore International AG is studying a merger with Xstrata Plc that would create a mining and trading group valued at 55 billion pounds ($84 billion), the Sunday Telegraph reported, without saying where it got the information.

Advisers are working on a two-stage proposal where Glencore, the world’s biggest commodities trader, would merge with Xstrata in a “reverse takeover” and then reduce its stake in the enlarged group to below 40 percent, the newspaper said. Glencore owns 34.4 percent of Xstrata, it said.

Xstrata management, led by Chief Executive Officer Mick Davis, would retain control of the combined company, the Telegraph said. Xstrata, based in Zug, Switzerland, is the world’s biggest producer of coal burned by power stations.

Goldman Sachs Group Inc. is working with Xstrata alongside Deutsche Bank AG and JPMorgan Cazenove Ltd. while Morgan Stanley and Citigroup Inc. have been putting together Glencore’s proposal, the Sunday Telegraph said. Credit Suisse Group AG may also advise on a deal, the newspaper said.

Investors in Glencore’s bonds, including First Reserve Corp. Government of Singapore Investment Corp. and Zijin Mining Group Co., would consider a deal if something is put forward, the Sunday Telegraph said.

Xstrata spokeswoman Claire Divver and Glencore spokesman Marc Ocskay both declined to comment when contacted by Bloomberg News by telephone today.

To contact the reporter on this story: Brett Foley in London.

<gelöscht>
XTAN

Die Prodeco Mine für Miliarden von Glencore zu Xstrata bei der KE im März 2009, dann der Rückkauf der Mine von Glencore für Miliarden und jetzt ein Mega-Hyper-Miliarden-Fusion?

Mir ist nur eines klar, Glencore braucht Geld und geht dafür wohl über Leichen... :oops: :oops: :oops:

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827
Xstrata

Jodellady wrote:

Quote:
It added that Glencore would then have to immediately sell down its stake in the enlarged group through a share placing, ensuring that its stake in the enlarged company did not exceed 40 percent -- something it said Xstrata has pushed for.

Dieser Satz verstehe ich nicht.

Würde Glencore seine Xstrata-Position verkaufen, sodass die neue Gesellschaft keinen 40%-Anteil übersteigt?

Darf eine Firma in England denn mehr als 10% besitzen?

Wäre meine Übersetzung so korrekt, würde dies doch einen erheblichen Druck auf die Aktie resultieren?

hat was, hab ich überlesen, mist.. :evil:

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: XTAN

Cambodia wrote:

Mir ist nur eines klar, Glencore braucht Geld und dafür über Leichen... :oops: :oops: :oops:

Glencore hat ein "Abgangsentschädigungsprogramm", das so absurd ist, dass Glencore pleite wäre, wenn die obersten 5 - 10 Manager gehen würden... Das soll anscheinend der einzige Grund sein, weshalb bei Glencore über einen Börsengang nachdenkt. Den Tipp hab ich direkt aus der Buchhaltungsabteilung. Weiss nicht, was er wirklich wert ist, aber dass die Auszahlungen bei Abgängen von einfachen Tradern bereits horrend sind habe ich schon mehrmals miterlebt.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Re: XTAN

Ramschpapierhaendler wrote:

... aber dass die Auszahlungen bei Abgängen von einfachen Tradern bereits horrend sind habe ich schon mehrmals miterlebt.

Hab ich auch schon gehört, dass die echt spitze bezahlen!

Kann mir keiner bitte den Satz von oben übersetzen und bestätigen, ob ich das richtig verstanden habe? Vielen Dank

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Xstrata

@ Jodellady:

Ich hab das so verstanden:

Glencore besitzt heute ca. 35% von Xstrata und 100% von sich selbst. Bei einem Zusammenschluss würden sie deshalb weit über 40% halten. Xstrata möchte dem Zusammenschluss jedoch nur zustimmen, falls Glencore unter 40% bleibt.

D.h., das Glencore-Management müsste Aktien verkaufen bzw. man müsste neue Aktien öffentlich platzieren damit die 40% unterschritten werden.

Sicher bin ich mir allerdings auch nicht. :oops:

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Xstrata

Ramschpapierhaendler wrote:

@ Jodellady:

Glencore besitzt heute ca. 35% von Xstrata und 100% von sich selbst

Glencore kann keine 100%-Aktienposition über sich selber halten.

Die Mitarbeiter selber halten alle Glencore-Aktien.

Eine Firma kann maximal nur 10% eigene Aktien besitzen (und kurzzeitig für Mitarbeiteroptionen jedoch bis 20%). Alles andere ist unzulässig.

Aber danke für deine Erläuterung!

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Xstrata

Habe keine Ahnung wie sich diese Meldung auf den Aktienkurs auswirkt, aber am Freitag ist der Kurs in GB mit minus 4,1% überdurchschnittlich gefallen. Die Insider haben also eher verkauft.

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Xstrata

dobry wrote:

Habe keine Ahnung wie sich diese Meldung auf den Aktienkurs auswirkt, aber am Freitag ist der Kurs in GB mit minus 4,1% überdurchschnittlich gefallen. Die Insider haben also eher verkauft.

Das bezweifle ich, dass diese Insiderinformation für den Kurssturz verantwortlich war --> denn die Xstrata reagiert immer überdurchschnittlich als ein SMI/Footsie.

Ich glaube Xstrata wird eher steigen in nächster Zeit.

<gelöscht>
XTAN

Glencore Said to Consider Xstrata Merger Plan to Access Capital

May 3 (Bloomberg) -- Glencore International AG, the world’s largest commodity trader, is studying a merger with Xstrata Plc as a way to restructure its ownership and improve access to capital, according to two people familiar with the matter.

Glencore, which already owns 34 percent of Xstrata, is also considering an initial public offering, said the people who declined to be identified because the talks are confidential and no decision has been reached. No agreement is imminent, the people said. Marc Ocskay, a spokesman for Glencore, and Xstrata spokeswoman Claire Divver both declined to comment.

A deal would help Baar, Switzerland-based Glencore to fund its activities and ease liquidity constraints, while providing some of the closely held group’s partners with the ability to exit their stakes in the company. Glencore, led by Chief Executive Officer Ivan Glasenberg, had its credit rating cut by Standard & Poor’s to the lowest investment grade in December 2008 after commodity prices tumbled.

“There is growing pressure on Glencore partners, both from within the company and outside, to lay out the plan for the restructure and how they propose to provide the greater liquidity which is needed,” said John Meyer, head of natural resources at investment bank Fairfax I.S. Plc in London, who has a “buy” recommendation on Xstrata shares. “Backing into Xstrata is one very clear way of providing that liquidity and also providing an exit for some of those partners.”

Glencore, which trades metals and oil and controls mines and smelters, in December sold as much as $2.2 billion of bonds to investors including BlackRock Inc. and Government of Singapore Investment Corp. The bonds convert upon an IPO or “other pre-determined qualifying events.” Glencore said.

Under Pressure

The trader is facing pressure on how it will deliver equity to investors, one of the people familiar with the matter said. The terms of the bonds gave Glencore a pre-conversion equity value of $35 billion, the company said in December.

Advisers are working on a two-stage proposal in which Glencore would merge with Xstrata in a “reverse takeover” and then reduce its stake in the enlarged group to below 40 percent, the Sunday Telegraph said yesterday, without saying where it got the information. Xstrata management would retain control of the combined company, the newspaper said.

Xstrata, led by Chief Executive Officer Mick Davis, is the largest producer of coal burned by power stations and fourth- largest producer of copper and nickel. For the Zug, Switzerland- based company, which has a market value of 31.9 billion pounds ($49 billion), a merger would create a mining group rivaling BHP Billiton Ltd., the world’s largest, with operations from Peru to Kazakhstan.

Deferred Payments

Davis expanded Xstrata through more than $35 billion of acquisitions since it sold shares in an IPO in London in 2002.

Glencore’s senior staff agreed to defer their first termination payment in the event of their departure until at least 2012 in an attempt to strengthen the company’s finances, the trader told bondholders in March 2009,

Commodity prices have recovered since then. Copper rebounded 64 percent on the London Metal Exchange in the past year, aluminum gained 46 percent and nickel more than doubled. “The big question is whether this transaction calls the top of the commodities market,” Meyer said. “It may be several years away, but the Glencore partners may be preparing their exit now in the event the top of the market comes.”

BHP, which is based in Melbourne, had a market value of A$210.7 billion ($194 billion) at the close of trading on April 30. It had sales in the year to June 30, 2009 of $50.2 billion, according to data compiled by Bloomberg. Glencore’s sales in 2009 were $106.4 billion, the company said March 10.

Rusal Stake

Morgan Stanley and Citigroup Inc. are working with Glencore, while Xstrata is advised by Deutsche Bank AG and JPMorgan Cazenove Ltd.

As well as trading commodities, Glencore owns 8.7 percent of Moscow-based United Co. Rusal, the world’s largest aluminum producer, controls zinc mines in Peru and Kazakhstan, coal mines in South Africa, and smelts copper in the Philippines.

<gelöscht>
XTAN

Einmal etwas anderes als Glencore...

XSTRATA RESPONSE TO AUSTRALIAN RESOURCES TAX

Xstrata plc notes the Australian government’s plan to impose a structural change to the taxation of the Australian resources sector which will result in significant and disproportionate additional taxation on the industry and could well curb the large scale, long term investments required to develop Australia ’s natural resources for the benefit of all Australians.

Mick Davis, Xstrata plc Chief Executive commented: “It is very disappointing that the Australian government is planning to impose additional taxation that will see Australia levying the highest taxes on its minerals sector of any country in the world. The Australian mining industry already makes an appropriate and proportionate contribution to the tax base of Federal and State Governments in addition to investment in infrastructure, substantial direct and indirect job creation and support for the communities associated with our operations. These proposed taxes reduce the very cash flows that are reinvested in maintaining or expanding existing Australian mines and in developing new operations, protecting existing jobs and creating new ones.

“Mineral investments require long-term certainty over fiscal arrangements. The government’s intention to change the basis on which existing mining investments were entered into sends a particularly worrying signal and undermines Australia ’s reputation as a stable investment destination, hampering the ability of mining companies and other investors to assess the basis for, or to commit to, future long-term investment.

“It is highly regrettable that the Australian government intends to single out one of the country’s most important and competitive industries for punitive tax treatment, potentially damaging the entire nation’s global competitiveness.

“The development of a nation’s mineral resources requires a collaborative partnership between industry and government, which must acknowledge that global diversified mining companies and their investors have multiple investment opportunities across the world. We will engage constructively with government to discuss the full implications of the proposed regime on the mining industry and to clarify a number of outstanding issues in respect of the tax proposal.”

<gelöscht>
XTAN

03.05.2010 08:15

LONDON (awp international) - In der Rohstoffbranche bahnt sich Kreisen zufolge ein milliardenschwerer Zusammenschluss an. Der Rohstoffhändler Glencore erwägt ein Übernahmeangebot an die Aktionäre des Minenkonzern Xstrata, hiess es am Wochenende von einer mit der Angelegenheit vertrauten Person. Der in der im Kanton Zug ansässige Rohstoffhändler sei an Xstrata interessiert und beide Unternehmen hätten bereits Investmentbanken beauftragt. Die Vorbereitungen befänden sich aber in einer frühen Phase. Glencore hält bereits rund 34,4% an Xstrata. Durch einen Zusammenschluss würde aktuellen Bewertungen zufolge ein Unternehmen im Wert von rund 55 Mrd GBP (rund 63 Mrd EUR) entstehen.

Die "Sunday Times" hatte zuvor berichtet, dass Glencore zuerst den Kauf Xstratas anstrebt und dann selbst an die Börse gehen will. Spekulationen über eine Fusion der beiden Unternehmen hatte es bereits im Dezember gegeben, als Glencore eine Wandelanleihe im Wert von 2,2 Mrd GBP platziert hatte. Dies wurde von Experten als erster Schritt in Richtung eines Börsengangs des derzeit Privatinvestoren und Mitarbeitern gehörenden Unternehmens mit einem Gewinn von 2,8 Mrd USD im vergangenen Jahr interpretiert. Glencore selbst hatte im März mitgeteilt, dass dieser Schritt einmal notwendig sein könnte, um die Investitionen in dem stark zyklischen Rohstoffgeschäft stemmen zu können.

Sowohl Glencore als auch Xstrata wollten sich zu den Spekulationen nicht äussern. Xstrata-Chef Mick Davis hatte allerdings bereits im Februar gesagt, dass er einen Zusammenschluss mit Glencore begrüssen würde. Zuvor hatte er vergeblich versucht, mit dem Konkurrenten Anglo American zu fusionieren. In der Rohstoffbranche hatte es vor der Wirtschaftskrise befeuert von ständig steigenden Preisen zahlreiche Fusionen gegeben. Dieser Trend wurde jedoch wegen der seit September 2008 grössten Krise der Weltwirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg unterbrochen.

So hatte zum Beispiel im Herbst 2008 der Rohstoffkonzern BHP Billiton sein 147 Mrd-USD-Dollar-Gebot für den Konkurrenten Rio Tinto zurückgezogen. Beide Unternehmen einigten sich jedoch auf eine weitreichende Zusammenarbeit bei der Förderung von Eisenerz in Australien./RX/zb/stb/tw

(Quelle: AWP)

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Xstrata

Schade ist heute die London's Börse wegen eines Feiertags geschlossen. Wäre sehr interessant gewesen, was XSTRATA heute macht.

Ich konnte meine am Freitag gekauften MXTAD auf Tageshöchst verkaufen. Ist momentan ein Spiel mit dem Feuer eine Long-Position zu haben. Werde morgen sehen, ob es ein guter Entscheid war.

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

paceline.
Bild des Benutzers paceline.
Offline
Zuletzt online: 08.11.2011
Mitglied seit: 11.05.2007
Kommentare: 204
Xstrata

dobry wrote:

Schade ist heute die London's Börse wegen eines Feiertags geschlossen. Wäre sehr interessant gewesen, was XSTRATA heute macht.

Ich konnte meine am Freitag gekauften MXTAD auf Tageshöchst verkaufen. Ist momentan ein Spiel mit dem Feuer eine Long-Position zu haben. Werde morgen sehen, ob es ein guter Entscheid war.

Was passiert eigentlich mit MXTAD wenn es zu einer Fusion kommen würde??? Natürlich immer davon ausgegangen, dass er nicht ausgenockt wurde...

Der Mensch tut was geschieht.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Xstrata

paceline wrote:

Was passiert eigentlich mit MXTAD wenn es zu einer Fusion kommen würde??? Natürlich immer davon ausgegangen, dass er nicht ausgenockt wurde...

Ich weiss es zwar nicht wirklich, aber er wird dir wohl zum letzten Kurs ausbezahlt. Was sonst?

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
Xstrata

Also so ganz sicher scheint das noch nicht zu sein, oder? Sonst würde der Kurs ja gleich über 20 steigen.. Wink

Herakles
Bild des Benutzers Herakles
Offline
Zuletzt online: 09.11.2010
Mitglied seit: 13.08.2009
Kommentare: 73
Xtan

Was würde so eine Fusion bringen? Können wir uns da auf einen grossen Sprung nach oben freuen?

Wichtig wäre, dass der Kurs bis zum Uebernahmeangebot steigt, so müsste das Angebot noch höher sein und würde ein schönes Sümmchen bringen...

Ferry
Bild des Benutzers Ferry
Offline
Zuletzt online: 06.10.2009
Mitglied seit: 15.12.2008
Kommentare: 10
Xstrata

Hallo

Was ist für die Zukunftsausichten des Kurses wichtiger die Fusion mit Glencore oder die Taxen-Erhöhungen in Australien. Biggrin oder :cry:

Gruss Ferry

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Xstrata

Interessanter Artikel. Zwar schon etwas älter (kein Wunder bei der Verschwiegenheit von Glencore) aber trotzdem.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/licht_ins_dunkel_einer_...

<gelöscht>
XTAN

Machen Glencore-Partner Kasse wegen nahendem Ende des Rohstoffbooms?

Es gibt auch kritische Stimmen zum möglichen Deal. So zitiert Bloomberg den Rohstoffspezialisten John Meyer von der Investmentbank Fairfax in Londen: «Die grosse Frage ist, ob diese Transaktion den Höhepunkt des Rohstoffmarktes markiert. Er könnte zwar noch einige Jahre entfernt liegen. Aber die Glencore-Partners bereiten vielleicht über den Börsengang schon die Ausstiegsmöglichkeit aus ihrer Unternehmung vor, wenn dann das Top im Rohstoffzyklus kommt.»

Quelle: stocks.ch

Fazit: Dieses Szenario ist durchaus denkbar und würde mich beim bereits bekannten "Glencore-Styl" wenig überraschen! :!: :!: :!:

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Xstrata

Glencore wollte vor ca. 2 Jahren den Xstrata-Anteil verkaufen. Scheinbar keine langfristigen Strategien sondern kurzfristiges Geld verdienen ? Jedenfalls keine klare Richtung. Auch und besonders für die Aktionäre von Xstrata :cry:

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Xstrata

Diese Medienmitteilung würde ich auch mit vorsicht geniessen,da von glancors seite aus selten was positives kam. Irgend was ist da faul und sehr komisch finde ich. :roll:


 

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Xstrata

Die massiven Steuern die in Ausstralien auf Minenunternehmen erhoben werden sollen, drücken heute den Kurs wieder.

Nebenbei: Vontobel stellt MXTAD seit gestern jeweils mit 0.02 CHF Spreads statt 0.01 wie bisher. Sad Gestern verstehe ich noch, da die Börse London geschlossen war, aber heute...

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

Seiten