SMI im Mai 2010

2'067 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Mai 2010

Popeye wrote:

Und hier auch gleich dazu das Wort zum Dienstag, man könnte es zusammenfassen mit: "Jetzt wird alles gut, jetzt steigen die Kurse wieder, die Gelegenheit, kauft Leute, kauft..."

Seltsam, wenn ein Hedgefond Manager so etwas sagt, dann müsste man doch wohl eher panikartig verkaufen, weil er ja eher gegen den Euro gewettet hat - oder :?: :?:

Scheint auch sonst Probleme mit der Medikation zu haben (cnbc):

"John Paulson, the hedge-fund manager who made $15

billion shorting the real estate market, said Monday

that he expects housing prices to rise between 3 and 5

percent this year and another 8 to 12 percent in 2011."

http://www.cnbc.com/id/37061639

Zumindest unsere beiden Schätzchen Fannie und Freddie scheinen von dem Aufwind nicht viel zu spüren. Fannie hat das 11. Quartal in Folge Verlust gemacht und braucht den quarterly check über nochmal schlappe 8 Milliarden Dollar Steuerknete. Auch sonst hat das Jahr für den grössten Hypothekenfinanzierer in Disneyland nicht so berauschend begonnen (bloomberg):

"Even with the assistance, Fannie Mae increased

foreclosures to almost 62,000 homes from about 47,000

in the prior quarter, according to the filing. The

company’s foreclosure rate increased and its inventory

of homes grew from $8.5 billion to $11.4 billion

during the first quarter."

http://tinyurl.com/3a5ngpu

Und nochmal Paulson:

"...housing prices to rise between 3 and 5

percent this year and another 8 to 12

percent in 2011."

yeah, sure. Sofern die Fed nicht nur den Papiermüll aufkauft, sondern die Häuser gleich dazu.

DASA
Bild des Benutzers DASA
Offline
Zuletzt online: 24.09.2010
Mitglied seit: 21.04.2010
Kommentare: 54
SMI im Mai 2010

Per wrote:

@DASA

aha wieder ein banker :twisted:

jetzt schau dir mal das BIP der schweiz an. zuerst denken und dann reden/schreiben!!

Ich bin nicht Banker sondern Gärtner... und Realist Wink

Realist
Bild des Benutzers Realist
Offline
Zuletzt online: 26.09.2011
Mitglied seit: 08.08.2009
Kommentare: 122
SMI im Mai 2010

Die 2011-Werte könnten m.E. sogar zutreffen, wenn die Inflation nicht rausgerechnet wird. Wink

Gruss Beat

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 27.09.2020
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'635
SMI im Mai 2010

DASA wrote:

Per wrote:

@DASA

aha wieder ein banker :twisted:

jetzt schau dir mal das BIP der schweiz an. zuerst denken und dann reden/schreiben!!

Ich bin nicht Banker sondern Gärtner... und Realist Wink

da gibt's nur eins, zurück in die schule :!:

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Mai 2010

DASA wrote:

Ich bin nicht Banker sondern Gärtner...

Green shoots, eh?

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 587
SMI im Mai 2010

Denne wrote:

DASA wrote:
Ich bin nicht Banker sondern Gärtner...

Green shoots, eh?

Eher yellow weed... der Sprengsatz wurde vergrössert und die Zündschnur verlängert... whatever it takes. Nach dem Motto, nach mir die Sinnflut.

Trichet hat geblufft und der Markt hat dann mit einem Crash gecalled. Der Kampf zwischen Deflation und Inflation wurde auf ein neues Level gehievt.

In so einem Umfeld kann man Puts und Calls gleichzeittig kaufen. (keine Empfehlung)

Die Märkte sind nun offiziell uneinschätzbar.

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 587
SMI im Mai 2010

Zwei Punkte die mich etwas stutzig machen:

1.

SIX Volume: 881'351'412

SIX CHF: 7'897'250'953

Das Handelsvolumen am Donnerstag und auch am Freitag war etwas höher.

2.

Der EUR hat nicht wirklich angezogen.

Was will uns der Markt signalisieren?

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

X
Bild des Benutzers X
Offline
Zuletzt online: 07.06.2011
Mitglied seit: 19.04.2007
Kommentare: 957
SMI im Mai 2010

Green Shoot wrote:

Denne wrote:
DASA wrote:
Ich bin nicht Banker sondern Gärtner...

Green shoots, eh?

Eher yellow weed... der Sprengsatz wurde vergrössert und die Zündschnur verlängert... whatever it takes. Nach dem Motto, nach mir die Sinnflut.

Trichet hat geblufft und der Markt hat dann mit einem Crash gecalled. Der Kampf zwischen Deflation und Inflation wurde auf ein neues Level gehievt.

In so einem Umfeld kann man Puts und Calls gleichzeittig kaufen. (keine Empfehlung)

Die Märkte sind nun offiziell uneinschätzbar.

kannste schon machen mit eurex. somit spekulierst du auf die vola...

take it easy, but take it!

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Mai 2010

Green Shoot wrote:

Was will uns der Markt signalisieren?

Er will sehen.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Kampf-dem-Flash-Crash
CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
SMI im Mai 2010

Denne wrote:

Green Shoot wrote:
Was will uns der Markt signalisieren?

Er will sehen.

wow allmählich wird's philosophisch Wink

edit: In der Philosophie (griechisch φιλοσοφία philosophía, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu deuten und zu verstehen.

what's up!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

weico wrote:

...dieses "materalisierte Wissen" (sprich Vermögen.. 8) ) dann mal empfangen,dann werden Sie vielleicht Ihren Opa "selig" im "Goldrahmen" über dem Bett aufhängen...

Pass einfach auf, dass sie nicht ihren Opa ohne Goldrahmen aufhängen um an sein "materialisiertes Wissen" zu gelangen. Wink

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 587
SMI im Mai 2010

Denne wrote:

Green Shoot wrote:
Was will uns der Markt signalisieren?

Er will sehen.

Vielleicht, vielleicht auch nicht... aber eines ist sicher... die Wahrheit ist irgendwo da draussen... :o

http://www.youtube.com/watch?v=JDZBgHBHQT8

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

DASA
Bild des Benutzers DASA
Offline
Zuletzt online: 24.09.2010
Mitglied seit: 21.04.2010
Kommentare: 54
SMI im Mai 2010

Per wrote:

da gibt's nur eins, zurück in die schule :!:

Jaja wird schon so sein, dass wir den siebtgrössten Finanzplatz der Welt haben ist purer Zufall und Luxusgüter exportieren wir nur, weil wir noch nicht gemerkt haben, dass wir unsere Uhren zum Spottpreis als Massenware absetzen könnten. Nicht zu vergessen die unerschöpflichen Rohstoffreserven auf denen wir sitzen...

Wenn man sowas heute in der Schule lernt, will ich da nicht hin, danke!

Kampfbuchhalter
Bild des Benutzers Kampfbuchhalter
Offline
Zuletzt online: 09.08.2011
Mitglied seit: 20.06.2008
Kommentare: 44
SMI im Mai 2010

Ist der Euro jetzt gerettet? Gemäss all den Medien ist er ja wieder erstarkt... Lol

EUR/USD sieht aber genauso aus wie am Freitag...

wird heute wieder alles rot?

Das Geld, das man besitzt, ist das Instrument der Freiheit; das Geld, dem man nachjagt, ist das Instrument der Knechtschaft.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

Kampfbuchhalter wrote:

wird heute wieder alles rot?

Ja, heute gibt's wohl conejos zum Zmittag.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Mai 2010

Kampfbuchhalter wrote:

Ist der Euro jetzt gerettet? Gemäss all den Medien ist er ja wieder erstarkt... Lol

EUR/USD sieht aber genauso aus wie am Freitag...

wird heute wieder alles rot?

Alles wieder verpufft!

Dirk Müller meinte erst kürzlich, so lange die Wirtschaft in Griechenland nicht spürbar anzieht, werden wir an den Börsen rot sehen. Experten rechnen, dass es in Griechenland bis zu zehn Jahre dauern kann.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
Achterbahn

so heute wieder 2% runter ... die Welt hat sich ja wieder schlagartig verändert über Nacht. Sad

To infinity ... and beyond!

severin
Bild des Benutzers severin
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 06.08.2009
Kommentare: 185
SMI im Mai 2010

.. und für wen ist die Wirtschaft in Griechenland von Bedeutung? Jetzt mit Ausnahme der paar Wassermelonen, die sie nach Westeuropa exportieren.

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
SMI im Mai 2010

severin wrote:

.. und für wen ist die Wirtschaft in Griechenland von Bedeutung? Jetzt mit Ausnahme der paar Wassermelonen, die sie nach Westeuropa exportieren.

heee ... für mich ist die sehr wichtig. Wo soll ich dann im Herbst in die Badeferien gehen 8)

To infinity ... and beyond!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

orangebox wrote:

Der Euro fällt und fällt und fällt.......

Bin gegenüber dem Rettungspacket eher skepitsch gegenüber eingestellt.Kurze Luft nach oben und dann verpufft auch das.

MF

Wieso stellt der Kapitalismus eigl das "beste" System dar, klar andere System sind auch kollabiert aber das der Kapitalimus als das vollendeste System angesehen wird begreife ich nicht, schliesslich zeigt es genau jetzt die hässliche Fratze welches es besitzt, ich sehe nur eine Verteilung des Geldes nach oben,der Faktor Mensch zählt in Unternehmen immer weniger, hauptsache die Rendite stimmt und steigt von Jahr zu Jahr, das System ist doch dermassen pervers wenn der Hauptgrund im "ewigen Wachstum" besteht.

Dann mach doch mal eine Ansage für ein besseres System! Ich glaub hitler und andere haben bei anderen Systemen gezeigt, dass auch diese hässliche fratzen haben! Wink

Woody.
Bild des Benutzers Woody.
Offline
Zuletzt online: 14.01.2011
Mitglied seit: 04.05.2010
Kommentare: 12
SMI im Mai 2010

Ich glaube da verwechselst du was. Wirtschaft und Politik sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe...

Pull my string! The birthday party's today?

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

Friederich wrote:

Dirk Müller meinte erst kürzlich, so lange die Wirtschaft in Griechenland nicht spürbar anzieht, werden wir an den Börsen rot sehen.

Hat was! Denn was ändert die beschlossene EU-Hilfe? Ausser der Geldmenge höchstens noch das Verhalten der hoch verschuldeten Länder. Sie wissen jetzt, dass sie weitermachen können wie bisher und sowieso gerettet werden. Und was die Ausweitung der Geldmenge für Auswirkungen hat wissen wir ja: unser Geld hat weniger wert und alles wird teurer. Auch Rohstoffe und Aktien. Im Moment herrscht aber noch Panik und Angst vor negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft und das Geld wird von den Aktien abgezogen.

Von solchen "Rettungsmassnahmen" profitieren doch nur die Gläubiger (Banken). In Griechenland wird deshalb nicht mehr Tsatsiki produziert und in Deutschland nicht mehr Bier gebraut.

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
SMI im Mai 2010

Auch wenn nun alle europäischen Unsicherheiten aus dem Markt genommen wurden, sulgt man sich so gerne in der Lethargie.

Eigentlich unverständlich, den alle Konjunkturindikatoren zeigen klar nach oben!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

orangebox wrote:

Wieso stellt der Kapitalismus eigl das "beste" System dar,

Das beste aller schlechten Systeme halt. Man müsste vielleicht etwas neues erdenken. Ein System, das die Arbeiter vor den Reichen bevorzugt und die Macht der Banken - und vor allem deren Spekulationsspielraum - einschränkt.

Im Prinzip wäre eine Diktatur ideal, sofern der Diktator ein vernünftiger, waiser Herrscher ist und kein Tyrann.

Das ist so, nur ist der Mensch halt leider Machthungrig, das liegt in der Natur des menschen, und man sieht es ja an den Präsidenten der USA, es gibt vernünftige und es gibt machtsüchtige! Also von daher ist die Diktatur auch nicht wirklich eine Alternative!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

severin wrote:

.. und für wen ist die Wirtschaft in Griechenland von Bedeutung? Jetzt mit Ausnahme der paar Wassermelonen, die sie nach Westeuropa exportieren.

Das ist der springende Punkt: solange die schwachen EU-Länder nicht konkurrenzfähig sind können sie sparen soviel sie wollen und die EU kann Geld reinpumpen soviel sie will: nützt alles nichts. Wer viel konsumieren will muss zuerst viel produzieren. Ausser er pumpt sich Geld - aber das wirdmehr und mehr zum Problem.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Mai 2010

Woody wrote:

Wirtschaft und Politik sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe...

:?:

Wo warst Du die letzten Jahrzehnte?

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

Was passiert mit dem CHF wenn der Euro unter gehen sollte? Wir hätten dann ein grösseres Problem, alle in der EU die nicht noch ärmer werden wollen, da der Euro immer mehr an Wert verliert, wechseln die Kohle noch in etwas anderes. Ausser Gold wird das vermutlich die Währung des Nachbarlandes Schweiz sein.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

Christina 007 wrote:

Auch wenn nun alle europäischen Unsicherheiten aus dem Markt genommen wurden, sulgt man sich so gerne in der Lethargie.

Eigentlich unverständlich, den alle Konjunkturindikatoren zeigen klar nach oben!

Du mit deinem Daueroptimismus! Ich würde gerne sehen, woran du erkennst, dass die Unsicherheiten jetzt weg sind. Ganz im Gegenteil: ich hab seit Jahren nicht mehr erlebt, dass Presse und TV die Beruhigungspillen der Politiker so schlecht geschluckt haben. Deshalb hier mal ein Kränzchen an die von mir so oft gescholtenen Journalisten! Ausser einem (auf SF DRS...) waren gestern alle Kommentare, die ich gesehen / gelesen habe, durchwegs skeptisch bis vernichtend gegenüber dem Hilfspaket eingestellt.

dandan
Bild des Benutzers dandan
Offline
Zuletzt online: 07.09.2011
Mitglied seit: 12.03.2009
Kommentare: 211
SMI im Mai 2010

@ramschpapierhändler

bezüglich der geldmenge hast du etwas falsch verstanden. das hilfspaket bzw. die garantien (es fliessen ja keine gelder, so lange kein staat in bedrängnis kommt) basiert ja nicht auf der ausweitung der geldmenge oder salopp formuliert dem drucken von neuem geld. insofern ist deine argumentation falsch.

Seiten