SMI im Mai 2010

2'067 posts / 0 new
Letzter Beitrag
maddog
Bild des Benutzers maddog
Offline
Zuletzt online: 10.05.2010
Mitglied seit: 12.03.2010
Kommentare: 16
SMI im Mai 2010

@chateau ...

... das was Du erlebt hast, hat nicht unbedingt etwas mit den Banken zu tun, sondern mit Kundenfreundlichkeit und Kulanz allgemein! Du kannst auf die Post, in den Coop oder sonst in ein Laden gehen und erlebst immer wieder kundenunfreundliches! Klar, die Gebühr für den Münzwechsel ist bei deiner Bank absolut zu hoch ... hätte ich auch keine Freude! Dennoch, nur weil Du Konten bei einer Bank hast, heisst dies nicht das diese deswegen Geld verdient ... somit muss die Bank für Extraleistungen etwas verlangen. Nochmals, verstehe mich richtig, die Gebühr für diesen Münzwechsel für ein Kind ist viel zu hoch, wenn nicht komplett unnötig! Aber es gibt auch Kunden, die möchten eben alles immer gratis haben... es gibt also zwei Seiten!

Zum eigentlichen Thema, SMI, scheint wieder etwas nervös zu werden! Nächste Tage eher runter...!?!

Maddog

Glück ist Scharfsinn für Gelegenheiten und die Fähigkeit, sie zu nutzen!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Mai 2010

maddog wrote:

Du kannst auf die Post, in den Coop oder sonst in ein Laden gehen und erlebst immer wieder kundenunfreundliches!

Ich habe aber noch nie erlebt, dass ich im Coop an der Kasse einen Aufpreis bezahlen muss, weil ich mit Kleingeld zahle.

Das Beispiel ist nur ein weiterer Beweis, dass die Bänker in einer anderen Welt leben. Den Begriff "der Kunde ist König", gibt es dort nicht.

Ich kann doch auch nicht eine Beratungsgebühr verlangen, wenn mir ein Kunde im Laden eine halbe Stunde Fragen stellt und dann nichts kauft. Aber ich hoffe, dass er sich an die fachmännische Beratung erinnert und später mal etwas kaufen wird oder wenigstens etwas Werbung macht. Dann gibt es die verlorene Zeit wieder zurück und ich habe dadurch eventuell mehrere Kunden gewonnen.

Wenn man in einem Dienstleistungsbetrieb nur die Kunden verärgert, dann bringt das nichts. Aber genau das machen die Banken.

Gruss

fritz

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

fritz wrote:

maddog wrote:
Du kannst auf die Post, in den Coop oder sonst in ein Laden gehen und erlebst immer wieder kundenunfreundliches!

Ich habe aber noch nie erlebt, dass ich im Coop an der Kasse einen Aufpreis bezahlen muss, weil ich mit Kleingeld zahle.

Das Beispiel ist nur ein weiterer Beweis, dass die Bänker in einer anderen Welt leben. Den Begriff "der Kunde ist König", gibt es dort nicht.

Ich kann doch auch nicht eine Beratungsgebühr verlangen, wenn mir ein Kunde im Laden eine halbe Stunde Fragen stellt und dann nichts kauft. Aber ich hoffe, dass er sich an die fachmännische Beratung erinnert und später mal etwas kaufen wird oder wenigstens etwas Werbung macht. Dann gibt es die verlorene Zeit wieder zurück und ich habe dadurch eventuell mehrere Kunden gewonnen.

Wenn man in einem Dienstleistungsbetrieb nur die Kunden verärgert, dann bringt das nichts. Aber genau das machen die Banken.

Gruss

fritz

genau ein solches umdenken braucht die schweiz dann heben wir ab gegenüber allen anderen. aber das müssen einige noch zu erst lärnen das der kunde könig ist das wahr einmal heute nicht mehr.

die schweiz ist für das bekannt top servis zuverlassigkeit und das schätzen auslandkunden also ich als kleinuternehmer merke das extrem.

und genau wie du sagst fritz auch wenn dir ein kunde x löcher in den bauch fragt. und am schluss kauft er nichts aber deine profesionelle beratung wirt er nicht vergessen ausser er kommt ums leben. und er wirt dich weiterempfehlen mundpropaganda ist die beste werbung einfach unschlagbar. Wink


 

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

Eilmeldung:

Griechenland erwägt EU Austritt

Wie soll das gehen? Verkauft sich Griechenland als Ramsch an China ?

querschuesse.de

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

orangebox wrote:

Eilmeldung:

Griechenland erwägt EU Austritt

Wie soll das gehen? Verkauft sich Griechenland als Ramsch an China ?

Quelle :?: :?: :?:

Das kann jeder sagen :!:


 

HT Tr8
Bild des Benutzers HT Tr8
Offline
Zuletzt online: 22.05.2014
Mitglied seit: 19.09.2006
Kommentare: 204
SMI im Mai 2010

orangebox wrote:

Eilmeldung:

Griechenland erwägt EU Austritt

Wie soll das gehen? Verkauft sich Griechenland als Ramsch an China ?

Hast du eine Quelle?

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

HT Tr8 wrote:

orangebox wrote:
Eilmeldung:

Griechenland erwägt EU Austritt

Wie soll das gehen? Verkauft sich Griechenland als Ramsch an China ?

Hast du eine Quelle?

Reuters

querschuesse.de

HT Tr8
Bild des Benutzers HT Tr8
Offline
Zuletzt online: 22.05.2014
Mitglied seit: 19.09.2006
Kommentare: 204
SMI im Mai 2010

orangebox wrote:

HT Tr8 wrote:
orangebox wrote:
Eilmeldung:

Griechenland erwägt EU Austritt

Wie soll das gehen? Verkauft sich Griechenland als Ramsch an China ?

Hast du eine Quelle?

Reuters

Zu bequem den Link zu posten? WinkLol

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

Der Euro hat am Mittwochnachmittag seinen Erholungskurs fortgesetzt. Händler verwiesen auf Marktgerüchte, wonach Griechenland einen Austritt aus der EU erwäge

querschuesse.de

HT Tr8
Bild des Benutzers HT Tr8
Offline
Zuletzt online: 22.05.2014
Mitglied seit: 19.09.2006
Kommentare: 204
SMI im Mai 2010

orangebox wrote:

Der Euro hat am Mittwochnachmittag seinen Erholungskurs fortgesetzt. Händler verwiesen auf Marktgerüchte, wonach Griechenland einen Austritt aus der EU erwäge

ich frage mich, was nach der gesicherten Rettung die Beweggründe sind?

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

HT Tr8 wrote:

orangebox wrote:
Der Euro hat am Mittwochnachmittag seinen Erholungskurs fortgesetzt. Händler verwiesen auf Marktgerüchte, wonach Griechenland einen Austritt aus der EU erwäge

ich frage mich, was nach der gesicherten Rettung die Beweggründe sind?

Vielleicht eine Millardenabfindung ? Ist ja gang und gebe bei den Banken je grösser der Versager desto grösser die Abfindung oder Boni Wink

querschuesse.de

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
SMI im Mai 2010

die armen Leute die nach der Empfehlung von Cash Short auf den Euro gegangen sind :? war heute kein guter Tag für die

To infinity ... and beyond!

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

hmm grace sollte dann aber der schweiz die kohle zurück geben dann können sie von mir aus zum teufel gehen oder sonst wo hin. Lol


 

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im Mai 2010

Merlin2033 wrote:

Haben denn die keinen Münzautomaten? Da ist das ganze nämlich gratis zumindest bei der BLKB Wink

Es war ein Münzautomat! Den ausgedruckten Beleg gab ich am Schalter ab um das Geld auszulösen...

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im Mai 2010

fritz wrote:

maddog wrote:
Du kannst auf die Post, in den Coop oder sonst in ein Laden gehen und erlebst immer wieder kundenunfreundliches!

Ich habe aber noch nie erlebt, dass ich im Coop an der Kasse einen Aufpreis bezahlen muss, weil ich mit Kleingeld zahle.

Das Beispiel ist nur ein weiterer Beweis, dass die Bänker in einer anderen Welt leben. Den Begriff "der Kunde ist König", gibt es dort nicht.

Ich kann doch auch nicht eine Beratungsgebühr verlangen, wenn mir ein Kunde im Laden eine halbe Stunde Fragen stellt und dann nichts kauft. Aber ich hoffe, dass er sich an die fachmännische Beratung erinnert und später mal etwas kaufen wird oder wenigstens etwas Werbung macht. Dann gibt es die verlorene Zeit wieder zurück und ich habe dadurch eventuell mehrere Kunden gewonnen.

Wenn man in einem Dienstleistungsbetrieb nur die Kunden verärgert, dann bringt das nichts. Aber genau das machen die Banken.

Gruss

fritz

Kann ich zu 1000% unterschreiben Biggrin

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im Mai 2010

Hier haben wir was wer's zum Thema Griechenland noch nicht gelesen hat

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/geld/Geruechte-ueber-griechischen...

Was mich irritiert - diese Gerüchte müssten nicht nur den Euro, sondern auch die Märkte antreiben.... Morgen? Smile

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

Ein Austritt des Balkanstaates aus der Währungsunion würde offensichtlich begrüsst. LolLolLol

ja das würden noch viele begrüssen. Lol


 

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.04.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'011
SMI im Mai 2010

Steigender Euro:

Dann könnte (ich hoffe wird!) die Nationalbank die zu knapp 1.40 gekauften Euros jetzt wieder mit einem respektablen Gewinn abstossen. Um später mit neuem Atem wenn nötig wieder nachzukaufen!

Also schlicht "Zocken auf hohem Niveau" Lol

Guard
Bild des Benutzers Guard
Offline
Zuletzt online: 21.11.2011
Mitglied seit: 03.02.2007
Kommentare: 51
SMI im Mai 2010

M.A. aus A. wrote:

Hier haben wir was wer's zum Thema Griechenland noch nicht gelesen hat

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/geld/Geruechte-ueber-griechischen...

Was mich irritiert - diese Gerüchte müssten nicht nur den Euro, sondern auch die Märkte antreiben.... Morgen? Smile

Ja, solche Versuchsbalone werden oft gezündet, um etwas den Puls zu fühlen.

Gruss

Guard

Die Technik zum Wohle der Menschheit dienstbar machen!

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Mai 2010

Bye bye Griechenland! 8)

Danach steigt Deutschland aus, dann Frankreich...

Schliesslich wird der Euro ganz beerdigt, und unsere Super Nationalbank hat zig Milliarden Euros in den Sand gesetzt!!!!

(und unseren Franken empfindlich geschwächt)

Die Bullen sind los

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Mai 2010

@ Guard

Ich kenne die griechische Mentalität recht gut. Allerdings glaube ich ( noch ! ) nicht an einen Austritt aus der EU. Aber ein "freiwilliger" Austritt ( also mit sanftem Druck....! ) aus der Währungsunion sehe ich als sehr realistisch an. Die Politik wird die Sparmassnahmen in dieser Form nicht durchziehen können. Das Volk wird dies niemals akzeptieren. Ergo werden die Griechen die Drachme wieder einführen, um kurz darauf dieselbige um bis zu 30% entwerten. Das wird alle "glücklich" machen. Zumindest die Griechen.

So sehe ich den hellenischen Fahrplan.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

Status Quo wrote:

Bye bye Griechenland! 8)

Danach steigt Deutschland aus, dann Frankreich...

Schliesslich wird der Euro ganz beerdigt, und unsere Super Nationalbank hat zig Milliarden Euros in den Sand gesetzt!!!!

(und unseren Franken empfindlich geschwächt)

also soweit wirt es nicht kommen und so dumm ist die NB auch wieder nicht. 8)


 

Poor_Banker
Bild des Benutzers Poor_Banker
Offline
Zuletzt online: 26.10.2013
Mitglied seit: 18.01.2010
Kommentare: 168
SMI im Mai 2010

fritz wrote:

maddog wrote:
Du kannst auf die Post, in den Coop oder sonst in ein Laden gehen und erlebst immer wieder kundenunfreundliches!

Ich habe aber noch nie erlebt, dass ich im Coop an der Kasse einen Aufpreis bezahlen muss, weil ich mit Kleingeld zahle.

Das Beispiel ist nur ein weiterer Beweis, dass die Bänker in einer anderen Welt leben. Den Begriff "der Kunde ist König", gibt es dort nicht.

Ich kann doch auch nicht eine Beratungsgebühr verlangen, wenn mir ein Kunde im Laden eine halbe Stunde Fragen stellt und dann nichts kauft. Aber ich hoffe, dass er sich an die fachmännische Beratung erinnert und später mal etwas kaufen wird oder wenigstens etwas Werbung macht. Dann gibt es die verlorene Zeit wieder zurück und ich habe dadurch eventuell mehrere Kunden gewonnen.

Wenn man in einem Dienstleistungsbetrieb nur die Kunden verärgert, dann bringt das nichts. Aber genau das machen die Banken.

Gruss

fritz

Sorry fritz, aber vom Bankgeschäft scheinst Du keine Ahnung zu haben. Das Beispiel von der BKB ist zugegebenermassen eine Frechheit. Aber das habt ihr nun alle davon, wenn ihr von den "bösen" Grossbanken zu den KB's geht.

Ich jedenfalls habe das weder bei der UBS noch bei der CS als Kunde je so erlebt.

Börsenkurse sind wie Stöckelschuhe, je höher desto besser.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

Die Post ist der gewinner da die banken ja zu dumm sind um kundengerecht zu arbeiten. Biggrin


 

Poor_Banker
Bild des Benutzers Poor_Banker
Offline
Zuletzt online: 26.10.2013
Mitglied seit: 18.01.2010
Kommentare: 168
SMI im Mai 2010

Lemming wrote:

Poor_Banker wrote:
Lemming wrote:
Nach einer SNB-Intervention sieht's aber nicht aus.

EDIT: Wobei: Ich muss eingehesten, dass der Kurs für eine SNB Intervention ziemlich hoch bleibt im Moment. Und auch gegen JPY verliert der CHF und gegen USD auch erneut.

Indizien:

1. Gleichzeitige Erholung von EURUSD und EURCHF

2. Kein Einpendeln auf einem fixen höheren Kurs, zu dem die SNB neu EUR kaufen würde.

3. "Langsamer" Anstieg.

Bei den Interventionen der letzten Tage handelt es sich übrigens nicht um einzelne gezielte Aktionen sondern um jeweils stundenlanges ununterbrochenes EUR-Kaufen der SNB.

Als nachhaltig würde ich die Erholung nicht bezeichnen. Andererseits habe ich mich heute schon mehrfach geirrt und das vor einigen Minuten mit einem Margin Call teuer bezahlt...

Tja, da sind wir schon zwei. Nicht mit dem Margin Call, aber mit dem Irren.

Aber: Wer wenn nicht die SNB, wer war dann für die Peaks der letzten Tage verantwortlich?

Im Moment scheint sich's aber kurzzeitig wirklich zu erholen. Neben EUR auch GBP.

Börsenkurse sind wie Stöckelschuhe, je höher desto besser.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Mai 2010

freebase wrote:

Die Post ist der gewinner da die banken ja zu dumm sind um kundengerecht zu arbeiten. Biggrin

Lach... es gitb wohl nichts schlechteres als die Post als Bank. Habe da extrem viele negative Erfahungen gemacht... Nie mehr.. genauso wie Swisscom

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Mai 2010

Neu-SG wrote:

freebase wrote:
Die Post ist der gewinner da die banken ja zu dumm sind um kundengerecht zu arbeiten. Biggrin

Lach... es gitb wohl nichts schlechteres als die Post als Bank. Habe da extrem viele negative Erfahungen gemacht... Nie mehr.. genauso wie Swisscom

naja keine ahnung was die mit dir angestellt haben aber ich geniesse da firstclass-servic bei der post. Biggrin


 

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

Wenn die Post eine Bank wäre, würde sie die gleichen falschen Geschäfte tätigen wie die anderen Grossbanken auch.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

Der Artikel ist zwar schon etwas älter. Aber kann die Schweiz nicht mitbestimmen was unsere SNB genau machen soll?! Aus meiner Sicht sicherlich keine Euros mehr kaufen.

Das Ergebnis ist nur so gut, weil der Goldpreis gestiegen ist. Wäre das nicht der Fall, hätte die Bank alleine aus den Bankgeschäften einen riesigen Verlust erlitten.

Ich begreife bis heute noch nicht, warum die SNB unser Gold zu diesem Spottpreis weggeworfen hat.

SNB Q1: Gewinn von 1,50 Mrd CHF - Stabilisierungsfonds "auf Kurs" (AF)

(Ergänzt um weitere Angaben zu den Fremdwährungspositionen)

Bern (awp) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im ersten Quartal 2010 einen Gewinn von 1,50 (VJ 4,83) Mrd CHF erzielt. Das Ergebnis sei vor allem geprägt durch den weiteren Anstieg des Goldpreises, den Verlust auf den Fremdwährungspositionen und den Gewinn des Stabilisierungsfonds, teilte die SNB am Freitag mit.

Der weitere Anstieg des Goldpreises führte zu einem Bewertungsgewinn von 1,27 (4,04) Mrd CHF. Der Erfolg aus Frankenpositionen wird mit 111,5 (7,1) Mio CHF angegeben. Auf den Fremdwährungspositionen resultierte ein Verlust von 0,87 (VJ Gewinn 1,31) Mrd CHF, was vor allem an den Wechselkursen lag.

Der Euro notierte am Quartalsende 3,8% tiefer, was zu einem wechselkursbedingten Verlust von 2,91 Mrd CHF führte. Dem standen wechselkursbedingte Gewinne von 0,66 Mrd CHF auf Positionen in USD gegenüber. Dort lag der Kursanstieg bei 2,3%. Insgesamt belasteten die Wechselkurseffekte das Ergebnis der Fremdwährungspositionen mit 2,43 Mrd CHF.

Demgegenüber resultierten aus Zinsen Erträge von 734 Mio CHF und aus Dividenden 28 Mio CHF. Die Kursanstiege der festverzinslichen Papiere um 556 Mio CHF und der Aktien um 258 Mio CHF kompensierten ebenfalls einen Teil des Wechselkursverlustes.

Der Stabilisierungsfonds war laut SNB "weiter auf Kurs" und profitierte von einem verbesserten Marktumfeld. Er leistete einen positiven Beitrag von 921 Mio CHF zum Konzernergebnis. Dies entspricht dem Eigenkapital des Fonds und steht als erste Verlustabsicherung zur Deckung zukünftiger Verluste zur Verfügung.

Im Berichtszeitraum konnten Anlagen für 1,1 Mrd USD verkauft und das Darlehen der SNB an den Stabilisierungsfonds um 2,6 auf 17,7 Mrd USD reduziert werden.

Wegen des positiven Ergebnisses werde die zweite Verlustabsicherung im Moment nicht mehr benutzt, so die SNB. Es handelt sich um eine bedingte Kaufoption auf 100 Mio UBS Aktien zum Nominalwert von 0,10 CHF pro Aktie, falls das Darlehen nicht in vollem Umfang zurückbezahlt wird. Die Beanspruchung des Warrants per Jahresende (482 Mio CHF) sei deshalb rückgängig gemacht worden.

Weiter tätigte die SNB im ersten Quartal eine anteilsmässige Rückstellungszuweisung von 975 Mio CHF. Für das Gesamtjahr ist ein entsprechender Wert von 3'902 Mio CHF vorgesehen.

cc/cf

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

Aus meiner Sicht betreibt die SNB nichts anderes als Spekulation auf höchstem Niveau. Und davon steht nichts im Aufgabengebiet der SNB.

Aufgaben

Als unabhängige Zentralbank der Schweizerischen Eidgenossenschaft ist die SNB verpflichtet, verschiedene ökonomische Aufgaben des Landes wahrzunehmen und im Interesse des Landes zu erfüllen. Dazu gehören besonders folgende Themenfelder:

* Aufrechterhaltung der Preisstabilität

* Gewährleistung der Bargeldversorgung

* Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

* Anlage der Währungsreserven

* Überwachung der Stabilität des Finanzsystem

* Erstellung von Statistiken

* Beratung des Bundes in währungspolitischen Fragen

Ich weiss nicht welcher Aufgabe man den Kauf von EUROS zu jedem Preis, egal mit welchem Verlust, genau zuordnen kann.

Seiten