ABB

ABB Aktie 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 18.945 CHF
  • +0.37% +0.070
  • 07.12.2018 17:31:32
9'961 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

07-06-2010 16:37 ***ABB erhält Auftrag von 155 Mio USD aus Kuwait für Öl- und Gas-Projekt

Zürich (awp) - Die ABB Ltd hat von der Kuwait Oil Company einen Auftrag im Volumen von 155 Mio USD akquiriert. Der Auftrag umfasse eine schlüsselfertige Rohöl-Pipeline und dazugehörige Systeme, teilt ABB am Montag mit. Der Auftrag soll bis im Frühjahr 2012 abgeschlossen sein.

Die zu bauende Transitpipeline werde eine Länge von 123 km und einen Durchmesser von 30 Inch haben. Sie verbinde die Ölfelder im Norden des Landes mit Lagerstätten im Süden. Täglich sollen bis zu 665'000 Barrel Öl transportiert werden.

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
ABB

... darum geht es also wieder runter :cry:

To infinity ... and beyond!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

Zürich (awp) - Der Industriekonzern ABB Ltd ist weiter auf Einkaufstour und will die britische Chloride Group PLC für 860 Mio GBP in bar übernehmen. Chloride ist einer Mitteilung vom Dienstag zufolge ein führender Anbieter im Bereich unterbrechungsfreie Stormversorgung (USV). Der Verwaltungsrat von Chloride unterstützt das Angebot von ABB.

Die Akquisition muss den Angaben zufolge von den Aktionären von Chloride, dem High Court und weiteren Behörden genehmigt werden. ABB beabsichtigt, Chloride in die Division Industrieautomation und Antriebe zu integrieren.

Das Unternehmen mit Sitz in London beschäftigt rund 2'500 Mitarbeiter und wies in seinem letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2010 endete, einen Umsatz von 336 Mio GBP aus.

Quelle SQ

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB

ABB – macht Übernahmeangebot für den britischen Stromversorger Chloride in Höhe von 860 Millionen Pfund.

Goldman Sachs geht für ABB von halten auf kaufen mit Kursziel 32 (28) Franken.

(Cash-Guru / 08.06.10)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB

In Analystenkreisen stösst die Gegenofferte von ABB für die britische Chloride nicht nur auf wohlwollende Reaktionen. Mit der Firmentransaktion schwenke der Schweizer Industriekonzern im Strominfrastrukturgeschäft auf eine von Mitbewerbern wie Emerson Electric oder Schneider Electric schon seit Jahren verfolgte Strategie ein. Zudem wird das 325 Millionen Pfund schwere Übernahmeangebot selbst unter Miteinbezug von Umsatzsynergien als aggressiv und teuer beurteilt.

Als willkommene Stütze für die Namenaktien von ABB erweist sich eine Studie von Goldman Sachs zur europäischen Investitionsgüterindustrie. Darin stuft der verantwortliche Analyst die Papiere des Schweizer Unternehmens von «Neutral» auf «Buy» hoch und setzt sie auf die viel beachtete «Conviction Buy List».

Goldman Sachs erachtet die Vorbehalte des Marktes als übertrieben und sieht nach der zuletzt unterdurchschnittlichen Kursentwicklung attraktive Einstiegsgelegenheiten. Trotz einer Reduktion der Gewinnschätzungen für die Jahre 2010 und 2011 beziffert der Analyst das 12-Monats-Kursziel neu mit 32 (28) Franken. Davon lässt sich ein rechnerisches Aufwärtspotenzial von mehr als 60 Prozent ableiten. Die Gewinnschätzungen von Goldman Sachs für das Jahr 2012 liegen denn auch um 20 Prozent über den Konsensschätzungen des Marktes.

(Cash-Insider / 08.06.10)

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

08-06-2010 15:36 KREDITRATING/ABB: CS bestätigt "Low A"-Rating nach Chloride-Übernahme

Zürich (awp) - Die Credit Suisse hat ihr Kreditrating für die ABB Ltd nach der heute Dienstagmorgen angekündigten Akquisition der Chloride Group mit "Low A" und dem Ausblick "stabil" bestätigt. Die Akquisition stimme mit der Strategie des Unternehmen überein, ihre globale Präsenz und Produktpalette im Energieinfrastrukturmarkt auszubauen, schreiben die CS-Analysten in einer Mitteilung vom Dienstag. Aufgrund der soliden Bilanz der ABB-Gruppe und der starken Liquidität sei die Übernahme als kreditneutral zu betrachten.

Guru240
Bild des Benutzers Guru240
Offline
Zuletzt online: 27.08.2013
Mitglied seit: 20.10.2009
Kommentare: 359
ABB

Bald sehen wir die 22.- Marke Biggrin

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

Guru240 wrote:

Bald sehen wir die 22.- Marke Biggrin

Nicht in diesem Umfeld :?

Schloc
Bild des Benutzers Schloc
Offline
Zuletzt online: 19.01.2011
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 156
ABB

Es braucht nur ein bisschen Euphorie und wir sollten einen kräftigen Rebound erleben. 8)

Die Zukunft ist wichtig, die Vergangenheit ist wichtig, das einzige was zählt ist die Gegenwart.

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
ABB

I believe in you .... go Rebound go .....

To infinity ... and beyond!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
ABB

Der ganze Markt muss steigen, sonst geht auch ABB nicht rauf.... da können sie noch 20 pipelines in Kuwait bauen... aber langfristig sicher gut

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

Stockholm (awp) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat das Kreditrating für die ABB Ltd. auf neu "A/A-1" von zuvor "A-/A-2" erhöht. Der Ausblick werde mit "stabil" eingestuft, teilt S&P am Dienstagabend mit.

S&P begründet die Erhöhung des Lang- und Kurzfristratings von ABB mit der Stärkte der betrieblichen Leistung sowie den starken Krediteckdaten im aktuellen schwachen Marktumfeld. Zudem sei die Profitabilität besser als jene der Mitbewerber, heisst es weiter.

Die Bewertung des Ausblicks mit "stabil" sei Ausdruck der Erwartung, dass ABB die Investitionen, Akquisitionen und Ausschüttungen an die Aktionäre weiterhin in einer Balance halte, damit der für ein "A"-Rating erforderliche Cash-Flow generiert werden könne.

Quelle SQ

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB

[ABB N] - Goldman Sachs erhöht auf Buy, Kursziel neu: 32.00 CHF (alt 28.00 CHF)

[ABB N] - Merrill Lynch bestätigt Buy, Kursziel unverändert: 27.00 CHF

[ABB N] - CA Cheuvreux bestätigt Selected List, Kursziel unverändert: 24.00 USD

[ABB N] - ZKB bestätigt Übergewichten, kein Kursziel.

[ABB N] - Vontobel bestätigt Hold, Kursziel unverändert: 22.50 CHF

[ABB N] - Helvea bestätigt Neutral, Kursziel unverändert: 21.00 CHF

[ABB N] - Sarasin bestätigt Neutral, kein Kursziel.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB

[ABB N] - Morgan Stanley erhöht auf Overweight, Kursziel neu: 28.00 CHF (alt 25.00 CHF)

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Bin .........................

Bin dabei. Von mir aus kann die Post bzw. der Kurs abmarschieren. Bevor der Kurs aber durch die Decke geht und Fr. 28.00 erklimmt, müssen sich die Konjunkturaussichten noch bessern und etwas nachhaltig sein.

Karat

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB

@ Karat1

Da stimm' ich mit dir überein, erachte 28.- zur Zeit auch als eher unrealistisches Kursziel, aber das die Amis gerne mal übertreiben ist ja bekannt. Die CHF 25.- zuvor dürften aber durchaus zu erreichen sein ... lassen wir uns überraschen Wink

Gruss

Smith2000.
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'849
ABB

Ich denke erstmals wird der Kurs nochmals einwenig an Wert verlieren, doch dann bin ich schon auch der Überzeugung das der Titel recht gut abzieht.. Gut positioniert, die Belastungsafäre mit Göldi ist vorbei. Was will man mehr - ich weiss, Kurse bei 28

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Smith2000 wrote:

Ich denke erstmals wird der Kurs nochmals einwenig an Wert verlieren, doch dann bin ich schon auch der Überzeugung das der Titel recht gut abzieht.. Gut positioniert, die Belastungsafäre mit Göldi ist vorbei. Was will man mehr - ich weiss, Kurse bei 28

Du glaubst doch nicht im ernst, dass wegen der Affäre Max Göldi der ABB Kurs belastet wurde....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

17-06-2010 10:18 ABB erhält Auftrag über rund 20 Mio CHF für Pumpspeicherkraftwerk Grimsel 2

Baden (awp) - Die ABB Ltd hat von der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) einen Auftrag in Höhe von rund 20 Mio CHF für die Lieferung eines Umrichters im Pumpspeicherkraftwerk Grimsel 2 erhalten. Mit einer Leistung von 100 MVA sei es weltweit der grösste Stromrichter mit Spannungszwischenkreis für den drehzahlvariablen Antrieb einer Wasserpumpe, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

ABB liefert den Antriebsumrichter inklusive Transformatoren und Kühlanlage. Die Anlage soll im Herbst 2012 in Betrieb gehen. Für den Auftrag zeichnet ABB Schweiz in Turgi verantwortlich.

Schloc
Bild des Benutzers Schloc
Offline
Zuletzt online: 19.01.2011
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 156
ABB

In einer Studie zum europäischen Investitionsgütersektor äussert sich Merrill Lynch am Freitag ungewöhnlich kleinlaut. Die Amerikaner geben sich auf einen Anlagehorizont von drei bis vier Monate vorsichtig. Die Branche habe sich relativ zum Gesamtmarkt gut entwickelt und sei in den Portfolios der Anlagefonds übervertreten. Ausserdem spreche das noch immer mit zahlreichen Risiken behaftete Wirtschaftsumfeld eher für eine Tiefer- als eine Höherbewertung des Investitionsgütersektors.

Die Namenaktien von ABB kommen in der Studie dennoch gut weg. Aufgrund der spätzyklischen Absatzmärkte und der vergleichsweise hohen Rentabilität zählt Merrill Lynch die mit einem Kursziel von 27 Franken zum Kauf empfohlenen Papiere kurzfristig zu den Branchenfavoriten.

Die Zukunft ist wichtig, die Vergangenheit ist wichtig, das einzige was zählt ist die Gegenwart.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB

Währungen – Peking gibt die Bindung seiner Währung zum Dollar kurz vor dem Start des G-20-Treffens auf. Damit Anfang einer Aufwertung, den die USA und die Weltbank schon seit Jahren verlangten. Wird den Binnenkonsum in China beleben. Erhöht Erfolgsaussichten für Schweizer Exportwerte. "Sofort"-Nutzniesser Holcim, ABB, in zweiter Linie Sulzer, Fischer, Oerlikon, Meier Burger u.a. (Cash-Guru / 21.06.10)

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

RICHEMONT, ABB (43,56 CHF, +5,19%; 21,35 CHF, +2,99%): China-Favoriten für SocGen

Die Société Générale analysierte die Folgen eines stärkeren Yuans für die verschiedenen Industriezweige in Europa. Für Aktien von Konsumgüterherstellern sei die Frage entscheidend, ob die Tochtergesellschaften in China ausschliesslich fertige Produkte importieren, oder ob sie Teile ihrer Produkte in China anfertigen. Für Importeure von Fertigprodukten wie Luxusgüter sei ein stärkerer Yuan automatisch positiv, entweder durch höhere Umsätze oder bessere Margen. Dies treffe für Pernod Ricard, Porsche und Richemont zu. Infrastrukturaktien sollten einen positiven Impuls erfahren, weil trotz steigender Fertigung in China weiterhin Importe erfolgen werden. SocGen denkt, dass vor allem ABB und Atlas Copco davon stark profitieren werden.

In einem positiven Yuan-Szenario bevorzugt SocGen folgende Blue Chips in Europa: Intercontinental Hotels Group, Pernod Ricard, ABB, BHP Billiton, LVMH, Richemont, Atlas Copco and Schneider, schrieb die Bank im Frühjahr.

Quelle SQ

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

Die Analysten von Exane BNP Paribas haben im Zuge einer Branchenbetrachtung die Schätzungen für die Aktien der ABB Ltd überarbeitet

und das Kursziel auf 21 von 22 CHF gesenkt.

Das Unternehmen sei stark von Währungsschwankungen

abhängig, da die Bilanzierung in US-Dollar erfolge, der Aktienkurs aber in Schweizer

Franken notiere. Der jüngste Rückgang des Euro dürfte den Gewinn je Aktie um etwa 4% schmälern, so die Experten. Zudem belaste die Übernahme von Ventyx das EPS um 1,0 bis 1,5%. Mit Blick auf die Konkurrenz dürfte ABB gegen-über Emerson und Honeywell im Bereich Process Automation etwas an Boden gutmachen.

Sad

fabu7
Bild des Benutzers fabu7
Offline
Zuletzt online: 14.10.2011
Mitglied seit: 10.06.2009
Kommentare: 91
ABB

Ich befasse mich erst seit kurzem etwas intensiver mit ABB..

Die Aktie hat nun wieder etwas eingebüst und ich überlege mir bei ca. 20 einzusteigen.

Warscheinlich mit Mini-Futures, da mir die Aktie allein zu langweilig ist.

Eine allfällige Erholung des Euros könnte den Kurs zusätzlich nach oben treiben. Und ausserdem ist ABB ja eine solide Unternehmung Smile

lg fabu7

aktienfreund
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Zuletzt online: 14.07.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 416
ABB

Und die Hedge Fonds samt Konsorten hätten sicher ihre helle Freude daran, den Kurs wieder unter die Marke von CHF 20 zu drücken. Lol

Gruss, aktienfreund

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
Schweizer Börse schwach - ABB unter Druck

Auf der Verkaufsliste steht ABB. Die Aktie verliert teilweise über 3 Prozent. Emerson hat das Angebot für Chloride auf 375 Pence erhöht. ABB möchte Chloride ebenfalls übernehmen und hat zuletzt 325 Pence geboten. Möglicherweise komme es nun zu einem teuren Übernahmekampf um das britische Unternehmen, hiess es. Zudem sind Anleger beunruhigt, dass sich das Wirtschaftswachstum in China abschwächen könnte.

(Cash / 29.06.10)

Die Verantwortlichen von ABB hielten sich lange Zeit mit Übernahmen zurück. In der Zeit von Anfang Mai bis Anfang Juni gab der Schweizer Industriekonzern jedoch mehrere Firmentransaktionen im Gesamtwert von mehr als 3 Milliarden Dollar bekannt.

Bei der letzten Firmentransaktion am 8. Juni handelte es sich um ein Gegenangebot für die britische Chloride im Gegenwert von 860 Millionen Pfund oder 325 Pence je Aktie in bar. Zuvor hatte der Erzrivale Emerson Electric eine Offerte von 275 Pence pro Titel für Chloride vorgelegt. Schon damals sprachen Analysten und Branchenkreise von einer teuren Übernahme.

Nun doppelt Emerson Electric nach und bietet 375 Pence je Aktie oder nahezu eine Milliarde Pfund in bar für die Briten. Es bleibt abzuwarten, ob sich ABB auf den Übernahmekampf einlässt und erneut ein Gegenangebot abgibt. Schon bei 325 Pence pro Titel hätte ABB bei Chloride ein materielles Umsatzwachstum sowie Margenverbesserungen erzielen müssen, um die firmeninternen Rentabilitätskriterien für Übernahmen (Return-on-invested-Capital = 9 Prozent innerhalb von drei Jahren) erfüllen zu können. Freuen dürften sich vor allem die Aktionäre von Chloride, welche mittlerweile eine Prämie von knapp 80 Prozent zum Schlusskurs vom 23. April diesen Jahres erhalten.

Eine Nachbesserung des Übernahmeangebots für Chloride würde bei ABB zu einer Verwässerung der zukünftigen Gewinne führen und vom Markt möglicherweise negativ aufgenommen.

(Cash Insider / 29.06.2010)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.08.2018
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'654
ABB: Chloride spricht sich für Emerson-Offerte aus

Im Übernahmekampf zwischen der ABB und dem US-Industriekonzern Emerson um die britische Chloride ziehen die Schweizer offenbar den Kürzeren: Chloride spricht sich für das bessere Emerson-Angebot aus.

http://www.cash.ch/news/front/abb_chloride_spricht_sich_fuer_emersonoffe...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 09.12.2018
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'458
Re: ABB: Chloride spricht sich für Emerson-Offerte aus

FunkyF wrote:

Im Übernahmekampf zwischen der ABB und dem US-Industriekonzern Emerson um die britische Chloride ziehen die Schweizer offenbar den Kürzeren: Chloride spricht sich für das bessere Emerson-Angebot aus.

http://www.cash.ch/news/front/abb_chloride_spricht_sich_fuer_emersonoffe...

Hoffentlich verzichtet ABB jetzt darauf einen noch höheren Preis zu offerieren, das wäre jetzt schon zu teuer.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

30-06-2010 10:12 ABB erhält Energietechnik-Auftrag über 89 Mio USD aus Saudi-Arabien

Zürich (awp) - ABB hat einen Energietechnik-Auftrag über 89 Mio USD aus Saudi-Arabien erhalten. Der Industriekonzern wurde vom staatlichen Stromversorger Saudi Electricity Company mit dem Bau einer Unterstation in der Nähe des Finanzzentrums in Riad beauftragt. Diese soll eine zuverlässige Stromversorgung des King Abdullah Financial Districts sicherstellen, teilte ABB am Mittwoch mit.

Das Projekt soll den Angaben zufolge in rund 22 Monaten abgeschlossen werden. Im Lieferumfang enthalten seien Schlüsselprodukte wie gasisolierte Schaltanlagen, Transformatoren, Mittelspannungsschaltanlagen und Kabel.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
ABB

ABB (19,13 CHF, +0,5%): Vor Absage der Chloride-Übernahme?

Am Markt wird eine Reaktion von ABB erwartet, nachdem Emerson ihr Übernahmeangebot für Chloride um 100 Pence je Aktie auf insgesamt 997 Mio GBP erhöht hat. Beobachter rechnen eher mit einem Rückzug als mit einer höheren Offerte. Eine Aufbesserung des Übernahmeangebotes könnte die Kursentwicklungen negativ tangieren, weil der von Emerson Electric nun offerierte Übernahmepreis für Chloride bereits jetzt ein teures Niveau erreicht habe. Eine positive Aktien-Reaktion könnte hingegen der ABB-Rückzug auslösen, weil die Gesellschaft damit ihrer Devise treu bleiben würde, dass auf teure Übernahmen verzichtet wird. Händler raten, mit einer dosierten Long-Position auf eine Absage an Chloride zu setzen.

Seiten