Banklehre

94 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Banklehre

Wink So 3 Bewerbungen geschickt, entweder oder:) Verlieren kann ich nichts :twisted:

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Weshalb ?

Eigentlich hast Du viele nützliche Typs erhalten. Aber mir fehlte bisher die Frage: Weshalb willst Du WIRKLICH den Beruf wechseln?

Kann es sein, dass Du bisher als Polymechaniker keinen "Erfolg" hattest? In der Lehre unzufrieden, die Arbeit unbefriedigend.

Kann es sein, dass Du einfach kein "Handwerker" bist? Keine Freude, etwas mit den eignen Händen herzustellen und zuletzt ein "Ding" vor dir stehen zu haben zu dem Du sagen kannst: "Toll, das habe ich gemacht". Oder Problemlöser sein, schon etwas wie Forschung und Entwicklung. Äusserst befriedigend und lukrativ.

Kann es sein, dass Du einfach der Meinung bist "die anderen haben den besseren Weg gewählt", ohne das genau hinterfragt zu haben?

Wenn ich lese, dass Du von

- Arbeiten im erlernten Beruf über

- KV /Handelsdiplom / HSG bis zum

- Polizisten

einen Bogen von unvorstellbarem Ausmass schlägst, dann meine ich, dass Du ganz einfach nicht weisst was Du wirklich willst! Das ist aber kein Problem, denn sehr viele in deinem Alter wissen das nicht.

Die Frage ist nur, ist da der Kopfsprung in einen völlig anderen Beruf sinnvoll? Da du ja schreibst, bereit zu sein ohne Lohn (?) die KV-Lehre in der Bank zu absolvieren, wäre auch ein Studium möglich. Weiterbildung im Beruf schon aus ökonomischen Gründen... Die Aussichten im Technikbereich sind ausgezeichnet und ich meine, dass auch die finanzielle Seite schnell mal deine Aussichten im Bankenbereich übertreffen könnten.

Jedenfalls scheint mir ein halbes oder besser ganzes Jahr Welschlandaufenthalt an einer Schule (Vorbereitung auf Tech?)oder so was wäre sinnvoll und "reinigend". Danach evtl. gleich dort ins Technikum (und schon bist du auch noch 3-sprachig)?

Oder 1 Jahr zu RPH nach Südfrankreich zum Fischessen...:wink:

Ich wünsche dir jedenfalls ein glückliches Händchen bei den nächsten Schritten Biggrin

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

Was ich Dir persönlich empfehlen würde anzuschauen wäre ebenfalls ein Studium. Heute kannst du auf viele Arten zugelassen werden. Vielleicht hast du ja schon die BMS. Dann könntest du prüfungsfrei den Bachelor machen.

Als Polymech hättest du eine gute Basis für ein Studium. Du bist dann unter anderem mehr als einer mit einer 3-jährigen Banklehre und verdienst mehr! Im allgemeinen kann man nach dem Bachelor-Studium locker 6`000 CHF verlangen. Und für den Anfang ist das ja mal nicht so schlecht. Ich hätte da einen Vorschlag der dich evtl. interessieren würde:

Studium zum Wirtschaftsingenieur:

http://www.engineering.zhaw.ch/de/engineering/studium/bachelor/wirtschaf...

Schau dir noch den Bericht von dem ehemaligen Elektroniker an. Der arbeitet jetzt in der Bank. Von dort aus könnte man auch nach einiger Berufserfahrung zur Börsenabteilung wechseln.

http://www.engineering.zhaw.ch/fileadmin/user_upload/engineering/wi-mate...

PS: Sorry für die vielen Schreibfehler. Passiert mir ständig wenn ich am Laptop schreibe!

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Banklehre

Smile Danke Leute!

Wie gesagt Lohn spielt keine Rolle. Polizist würde ich als Alternative machen, darum habe ich das geschrieben, man sollte ja viele Alternativen haben, sich nicht nur auf etwas fokussieren. Ich hoffe das es klappen wird, denn wie gesagt: Ich mag die Technik nicht mehr, Finanzwelt macht mir mehr Freude Wink .

Zum Thema Grund..und weshalb....

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Online
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'094
Banklehre

Mali-P wrote:

Smile Danke Leute!

Wie gesagt Lohn spielt keine Rolle. Polizist würde ich als Alternative machen, darum habe ich das geschrieben, man sollte ja viele Alternativen haben, sich nicht nur auf etwas fokussieren. Ich hoffe das es klappen wird, denn wie gesagt: Ich mag die Technik nicht mehr, Finanzwelt macht mir mehr Freude Wink .

Zum Thema Grund..und weshalb....

Ich suche noch einen Haushälter für 6 Monate.

Bei mir könntest du neben dem Haushalt erledigen denn ganzen Tag irre spannende Bücher aus der Finanzwelt lesen.

600.- im mOnat sollten sicher drin liegen, dafür muss die Hütte aber glänzen!

Und zur Abwechslung darfst du dann auch mit meinem Stgw95 spielen (ich weiss Polizei hat da bisschen was anderes aber trotzdem...)

Mal Spass zur Seite und so...

Dein Ziel ist die Finanzwelt und als alternative Polizist?

Für mein Verständnis haben diese beiden Berufe nicht viel gemeinsam. Wieso dann nicht einfach eine KV Lehre machen, versuchen einen Job bei der bank zu finden und wenn es nicht klappt dann wenigstens mal Weiterbildungen starten Richtung Finanzwelt?

Ich meine Bank != Polizei

Hauptsache Gewinn...

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

Halte das Studium nach wie vor für die bessere Variante, als die KV-Lehre.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Online
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'094
Banklehre

equity holder wrote:

Halte das Studium nach wie vor für die bessere Variante, als die KV-Lehre.

Klar wäre dies die bessere Variante. Dass wäre kein Start bei 0.

Aber viele können und vorallem wollen auch nicht studieren Smile

Hauptsache Gewinn...

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Banklehre

Lol Nein E.Q hat die beste Variante! Nur dumm, dass ich die BM abgeborchen habe, da ich familiäre Schicksäle hatte, sollte auch keine Ausrede sein! Aber irgendwas wird klappen:) Habe heute von der CS Absage bekommen, schön, dass die sagen, es hat nichts mit meinen Leistungen zu tun, sondern die haben ihr Auswahlverfahren beendet. Bisher zweifelte ich an meine Leistungen, nun nach dem MC nicht mehr Wink

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

1. Die BM kannst du innert ca. 1.5 Jahren berufsbegleitend nacholen.

2. Die BMS kannst du wenn du auf die Zulas0sungsprüfung lernst auch gleich weglassen. Die Berufsmatura brauchst du nicht. Der einzige Vorteil den du mit der Bm hast ist, dass du prüfungsfrei zum Studium zugelassen wirst.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Banklehre

Jap, die BM hatte ich berufsbegleitend gemacht,hat halt seine Vor und Nachteile :arrow: :idea:

Hey nochmals allen vielen Dank! Wink

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

cidix
Bild des Benutzers cidix
Offline
Zuletzt online: 12.01.2015
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 429
Banklehre

equity holder wrote:

Halte das Studium nach wie vor für die bessere Variante, als die KV-Lehre.

Das stimmt, Banken bevorzugen meistens lieber Theoretiker als Leute von der Basis, die arbeiten können.

Mit dem Studium hast du sicherlich die bessere Eintrittskarte.

bvg75
Bild des Benutzers bvg75
Offline
Zuletzt online: 08.06.2012
Mitglied seit: 16.08.2009
Kommentare: 548
Banklehre

equity holder wrote:

1. Die BM kannst du innert ca. 1.5 Jahren berufsbegleitend nacholen.

2. Die BMS kannst du wenn du auf die Zulas0sungsprüfung lernst auch gleich weglassen. Die Berufsmatura brauchst du nicht. Der einzige Vorteil den du mit der Bm hast ist, dass du prüfungsfrei zum Studium zugelassen wirst.

Möchte nicht gerne widersprechen, aber mir scheint die Sachlage etwas anders zu sein:

Quelle: Sekretariat für Bildung und Forschung

"Der Ausweis über die Ergänzungsprüfung stellt rechtlich kein gymnasiales Maturitätszeugnis dar. Es öffnet aber zusammen mit einem eidgenössisch anerkannten Berufsmaturitätsausweis den Zugang zu allen schweizerischen universitären Hochschulen und zu allen Studienrichtungen. Zugang zu ausländischen Hochschulen verschafft es nur dort, wo diese freiwillig den Ausweis über die Ergänzungsprüfung anerkennen.

Die Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung ist frei. Sie kann autodidaktisch oder in einem einjährigen Kurs, den private oder öffentliche Schulen anbieten, erfolgen."

Du brauchst also sowohl eine BM als auch die erfolgreiche Zulassungsprüfung, um an eine universitäre Hochschule gehen zu können!

Hier übrigens noch der Link zu den Zulassungsbedingungen (bei Punkt 1.2.1 wird leider klar ersichtlich, dass nur zur Ergänzungsprüfung zugelassen wird, wer über ein eidgenössisch anerkanntes Berufsmaturitätszeugnis verfügt...). Sad

http://www.sbf.admin.ch/htm/themen/bildung/matur/richtlinien/Passerellen...

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Zulassung nur mit BMS?

Ja, dies war vor einigen Jahren so und gilt grundsätzlich auch. Jedoch haben die meisten Schulen die Aufnahmebedingungen stark gelockert (Wenn nicht sogar alle).

http://www.engineering.zhaw.ch/de/engineering/studium/bachelor/wirtschaf...

Ohne BMS kann man mittelbar zugelassen werden. Jedoch muss eine Aufnahmeprüfung gemacht werden und eine mind. 3 jährige Berufslehre absolviert haben (für begehrte Studiengänge wie Wirtschaft wird zusätzlich 1 Jahr Erfahrung in der Branche erwartet.)

Mit der BMS kannst du dich einfach anmelden und loslegen mit dem Studium bei dem allg. Jahresstart.

Mali-P besuch doch mal einen Info-Abend zu den verschiedenen Bachelorstudiengängen. Vielleicht schaff ichs noch dein Interesse zu wecken

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

bvg75
Bild des Benutzers bvg75
Offline
Zuletzt online: 08.06.2012
Mitglied seit: 16.08.2009
Kommentare: 548
Re: Zulassung nur mit BMS?

equity holder wrote:

Mit der BMS kannst du dich einfach anmelden und loslegen mit dem Studium bei dem allg. Jahresstart.

Spannend!

Gehe ich recht in der Annahme, dass auf dem Weg ohne BM "nur" ein Bachelor aber kein Master möglich ist?

Irgend einen Unterschied muss es ja machen, sonst ist jeder der Depp, der bis 20 an einem Gymnasium weilt und in dieser Zeit kein Geld verdient bzw. den mühevolleren Weg über die Passerelle geht...

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Banklehre

Lol Wenn ich die Zulassungsprüfung bestehen würde , dann ja, aber ehrlich gesagt bin ich Flasche leer! Klar probieren geht über studieren Blum 3

Heya solange CUU steigt ist vorgesorgt :mrgreen:

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

Ja, wirklich interessant. Die meisten die im Gymi waren machen oftmals "nur" den Bachelor. Dann möchten sie oftmals in die Berufswelt einsteigen.

Der Unterschied zwischen BMS und der eidg. Matura ist dass man mit der BMS nur an den Fachhochschulen zugelassen wird. Mit der Matura hat man die Türen nach ganz oben weiter offen.

Nun habe ich aber noch was gefunden:

Quote:

Grundsätzlich sind Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelordiploms einer schweizerischen Hochschule, unabhängig von der Art und Herkunft ihres Vorbildungsausweises, zum Studium an Hochschulen anderer Typen zugelassen.

bvg, ich verstehe was du meinst, aber auch einer das KV mit der Berufsmatura macht kann jetzt z.B. auch gleich nach der Lehre bedingungslos ans Studium.

Würde mich wirklich interessieren was nun der wirkliche Vorteil der eidg. Matura ist.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

So, ich schreibe heute mal, wenn Zeit da ist, einen Brief an eine Hochschule. Nimmt mich echt wunder.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Online
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'094
Banklehre

equity holder wrote:

1. Die BM kannst du innert ca. 1.5 Jahren berufsbegleitend nacholen.

2. Die BMS kannst du wenn du auf die Zulas0sungsprüfung lernst auch gleich weglassen. Die Berufsmatura brauchst du nicht. Der einzige Vorteil den du mit der Bm hast ist, dass du prüfungsfrei zum Studium zugelassen wirst.

Da brauchst du einfach einen verdammt ruhigen Job.

ich habe mich vor ca. 3 Jahren mit dem Zulassungsstudium an der ZHAW versucht. Nach ca. 2 Monaten musste ich abbrechen weil ich auf eine Entfernung von ca. 5 bis 7 Meter nichts mehr an der Wandtafel erkennen konnten.

Meine Konzentration war sowas von dahin...

Ich werde es vielleicht nochmals versuchen wenn ich eines Tages einen ruhigeren Job habe Wink

Empfehle ich allen auch so die diesen Weg angehen wollen. Nur mit einem chilligen Job nebenbei Wink

Hauptsache Gewinn...

michael_100
Bild des Benutzers michael_100
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 06.12.2008
Kommentare: 103
Eidg. Matura

equity holder wrote:

Ja, wirklich interessant. Die meisten die im Gymi waren machen oftmals "nur" den Bachelor. Dann möchten sie oftmals in die Berufswelt einsteigen.

Der Unterschied zwischen BMS und der eidg. Matura ist dass man mit der BMS nur an den Fachhochschulen zugelassen wird. Mit der Matura hat man die Türen nach ganz oben weiter offen.

Nun habe ich aber noch was gefunden:

Quote:

Grundsätzlich sind Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelordiploms einer schweizerischen Hochschule, unabhängig von der Art und Herkunft ihres Vorbildungsausweises, zum Studium an Hochschulen anderer Typen zugelassen.

bvg, ich verstehe was du meinst, aber auch einer das KV mit der Berufsmatura macht kann jetzt z.B. auch gleich nach der Lehre bedingungslos ans Studium.

Würde mich wirklich interessieren was nun der wirkliche Vorteil der eidg. Matura ist.

Der Unterschied ist heute viel kleiner als früher. Die Bologna-Reform hat da für eine gewisse Durchlässigkeit gesorgt.

Der Unterschied besteht darin, dass Maturanden direkt an eine UNI (oder FH) gehen können. BMS können "nur" an eine Fachhochschule. Absolventen der FH können nach dem Bachelor auch an eine UNI (gleiche Richtung). Das heisst ein FH Absolvent der Wirtschaft studiert hat, kann an eine UNI Wirtschaft studieren. Der Absolvent kann jedoch nicht an ein JUS-Studium (da Fachfremd), er wird auch nie an die ETH können. Bei vielen UNI's gibt es jedoch Beschränkungen (z.B. Notenschnitt) und man muss zusätzliche Fächer absolvieren.

Der Vorteil einer eidg. Matura ist also, dass man nach der Matura an ALLE Hochschulen gehen kann. Zieht man alles an einem Strang durch, sind diese Personen auch schneller fertig als Absolventen der BMS.

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Online
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'094
Banklehre

und für alle die genügend zeit haben gibts auch noch folgenden weg Wink

HF -> FH -> ETH / UNI

je nachdem halt Smile

Hauptsache Gewinn...

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

Michael, danke für die Erklärung!

Der Brief erübrigt sich somit.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Re: Zulassung nur mit BMS?

bvg75 wrote:

Irgend einen Unterschied muss es ja machen, sonst ist jeder der Depp, der bis 20 an einem Gymnasium weilt und in dieser Zeit kein Geld verdient bzw. den mühevolleren Weg über die Passerelle geht...

da ging ich 4 jahre lang drüber Wink ...

START! Time to play the Game !!!!!

Jason
Bild des Benutzers Jason
Offline
Zuletzt online: 12.12.2010
Mitglied seit: 28.07.2009
Kommentare: 18
Banklehre

Ich habe die tech. BMS abgeschlossen und möchte ein Wirtschaftsstudium an der ZHAW beginnen. Jedoch bräuchte ich mit meiner tech. BMS "...eine mindestens einjährige geregelte Berufserfahrung auf dem Gebiet der gewählten Vertiefung verfügen".

Quelle:

http://www.sml.zhaw.ch/de/management/studium/bachelorstudiengaenge/betri...

Weiss jemand wo man solch ein Studium absolvieren kann? Ich möchte während diesem Jahr möglichst viel profitieren und wenn möglich nicht das Kopiermonster spielen.

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Banklehre

Banken bieten ein 18-Monatiges Allroundpraktikum an. Hierbei sind gewisse Anforderungen zu erfüllen (HMS-Diplom, eidg. Matura) jedoch nich bei allen, soweit mir bewusst ist.

Das andere wäre ein einjähriges Praktikum in einem anderen Bereich (z.B. Administrativ) Ich denke schon, dass es da KMU`s gibt, die froh wären, Jemanden für 1 Jahr einstellen zu können.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

Takethemoney
Bild des Benutzers Takethemoney
Offline
Zuletzt online: 10.01.2011
Mitglied seit: 07.10.2010
Kommentare: 119
Banklehre

Bin nun im letzten Jahr einer Banklehre, mit Berufsmatura, und ab August FH Smile

Takethemoney
Bild des Benutzers Takethemoney
Offline
Zuletzt online: 10.01.2011
Mitglied seit: 07.10.2010
Kommentare: 119
Banklehre

equity holder wrote:

Ja, wirklich interessant. Die meisten die im Gymi waren machen oftmals "nur" den Bachelor. Dann möchten sie oftmals in die Berufswelt einsteigen.

Der Unterschied zwischen BMS und der eidg. Matura ist dass man mit der BMS nur an den Fachhochschulen zugelassen wird. Mit der Matura hat man die Türen nach ganz oben weiter offen.

Nun habe ich aber noch was gefunden:

Quote:

Grundsätzlich sind Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelordiploms einer schweizerischen Hochschule, unabhängig von der Art und Herkunft ihres Vorbildungsausweises, zum Studium an Hochschulen anderer Typen zugelassen.

bvg, ich verstehe was du meinst, aber auch einer das KV mit der Berufsmatura macht kann jetzt z.B. auch gleich nach der Lehre bedingungslos ans Studium.

Würde mich wirklich interessieren was nun der wirkliche Vorteil der eidg. Matura ist.

Der eigentliche Vorteil einer KV Lehre mit BMS oder M-Profil, liegt darin, dass nach erfolgreichem Abschluss die Möglichkeit besteht, direkt an eine FH zu studieren. Beim "normalen" KV, E-Profil ist die Berufsmatura nicht vorhanden und kann in einem 1 jährigen Studium nachgeholt werden und ermöglicht nach bestandener Berufsmaturaprüfungen dann den Weg an eine FH.

Gruss

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Banklehre

Takethemoney wrote:

Bin nun im letzten Jahr einer Banklehre, mit Berufsmatura, und ab August FH Smile

Ich beginne in 1 Monat die Weiterbildung zum Finanzberater und anschliessend mache ich noch den eidg. dipl. Finanzplaner!!

Hat schon jeman Erfahrung?

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Takethemoney
Bild des Benutzers Takethemoney
Offline
Zuletzt online: 10.01.2011
Mitglied seit: 07.10.2010
Kommentare: 119
Banklehre

Ne weiss nur dass mein Bruder, welcher auch mit der Banklehre begonnen hat die FH erfolgreich abgeschlossen und sich nun den Master holt Smile

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Banklehre

Takethemoney wrote:

Ne weiss nur dass mein Bruder, welcher auch mit der Banklehre begonnen hat die FH erfolgreich abgeschlossen und sich nun den Master holt Smile

Gratuliere!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Takethemoney
Bild des Benutzers Takethemoney
Offline
Zuletzt online: 10.01.2011
Mitglied seit: 07.10.2010
Kommentare: 119
Banklehre

Mali-P wrote:

:cry: :cry: Ich habe gehofft, dass der Multicheck kacke ausfällt, damit ich mich nicht bewerben muss, dass ich nicht enttäuscht werde, wenn ich Absagen kassiere. Und was geschieht?

Guter Multicheck bis auf bisschen das Franösisch, ach hatte das letzte Mal vor 7 Jahren! Ide Sek Smile

Tja was nun? Probieren bei den Banken und Absagen kassieren und drauf scheissen, mann ich hasse solche Dilemmas :x

Wieso zum teufel ist keiner von euch ein Investmentbanker, der Stellen anbietet? Biggrin . Ihr bruacht auch keine Angst zu haben, mein Gesicht ist in Wirklichkeit schöner als mein jetziges Avatar. Zudem schreibe ich perfekt Deutsch und nicht wie hier im Forum. Man beachte ich bin ein Secondo ( bin hier geboren, bin ich trotzdem einer?)

Grüsse :arrow: Mali-P :cry:

Hallo Mali-P

Interessante Beiträge hier.. hoffe ich kann dich mit meinen Eindrücken noch ein bisschen anspornen..

Als ich in die Bezirksschule ging wusste ich schon lange, dass ich in die Bankenwelt möchte, denn ich konnte bei meinem Vater und Bruder schnuppern gehen. Es hat mich richtig vom "Sockel" gehauen.

Dann ging es ums Bewerben.. Man sagt ja Handgelenk x Pi, dass von der Sek aus ein Schnitt von >5.0 erzielt werden musste..

Dies stimmt heute so nicht mehr.. Es sind differenzierte Faktoren, welche am Ende entscheidend sind. Als ich mich beworben habe, sind mit meiner Bewerbung ca. 500 weitere gefolgt. Gleich am Anfang wurde uns jedoch auch klar gemacht, dass wir, die nun hier stehen, die 20%--> sprich 100 Personen sind, welche Ihr Interesse geweckt hatten.

Von diesen 100 Personen wurden wiederum 80 Personen aussortiert und den 20 verbleibenden die Lehrstelle angeboten.

Der Selektionstag zeigte mir auf, dass das Zeugnis eine kleine Sache war, mit der Begründung der leitenden Personen, dass jede Schule anders ist und stets andere Lehrkräfte vorhanden sind.

Daher mussten wir einen allg. Test über die Grundlegenden Themen abschliessen, bei welchem wir uns nicht vorbereiten konnten. Multicheck war auch ein weiteres "Stück" der Selektion.

Dann hatte ich ein Gespräch/Interview bei welchem mir Grundlegende Dinge als Fragen gestellt wurden.

Das Gespräch sollte Ihnen die Freundlichkeit und Kommunikationsfähigkeit jedes Einzelnen beweisen.

Danach gab es noch eine Gruppenarbeit und der Tag war vorbei. Am Nachmittag bekam ich einen Anruf, bei welchem Sie mir sagten, dass Sie mir die Stelle sehr gerne anbieten würden. Natürlich habe ich sofort zugesagt und war ausser Rand und Band.

Und das wichtigste, ich gehe seit 2.5 Jahren mit BM stets gerne und motiviert an meinen Arbeitsplatz.

Wenn ich zurück schaue ist es enorm, was ich alles lernen konnte bis jetzt.

Wenn du es wirklich probieren möchtest, kann ich es Dir bestens empfehlen und wünsche gutes Gelingen.

Gruss Takethemoney

Seiten