Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 45.82 CHF
  • +2.32% +1.040
  • 27.09.2021 17:30:40
7'584 posts / 0 new
Letzter Beitrag
flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

und bei 100.50 sind die ganzen 13'500 eingegangen ....!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kepler Equities heute

Altes und Neues Kursziel: 146.- Kaufen

Snoopy74
Bild des Benutzers Snoopy74
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.09.2009
Kommentare: 234

Wenn ich in der Führungsriege bei Basilea wäre, dann würde ich spätestens nach dem heutigen Tag mich kritisch hinterfragen, warum der Kurs so dahindümpelt! Habe schon gedacht, dass es keine 2 stelliges Plus gibt, aber zwischen 5 und 7 % wäre das Minimum.

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

23-01-2015 11:09  Basilea-Partner Astellas erhält US-Zulassungsempfehlung für Isavuconazol 

 

(Mit Aussagen von CEO Ronald Scott und Aktienkurs ergänzt)

 

Basel (awp) - Die Produktpartner Basilea Pharmaceutica und Astellas Pharma sind im Zulassungsverfahren für das Antipilzmittel Isavuconazol in den USA einen grossen Schritt weiter gekommen. Der vorberatende Ausschuss der US-Gesundheitsbehörde FDA hat Isavuconazol zur Zulassung für die Behandlung von invasiver Aspergillose und Mucormykose (Zygomykose) empfohlen.

 

Die Empfehlung für die Aspergillose-Behandlung sei einstimmig ausgefallen, jene für Mucormykose mit acht zu zwei Stimmen bei einer Enthaltung, wie Basilea am Donnerstagabend mitteilte. Die Präsentation der Daten gegenüber der FDA erfolgte durch den Basilea-Partner Astellas. Dieser plane im Fall einer Zulassung, den Wirkstoff unter dem Markennamen "Cresemba" in den USA zu vermarkten. Die definitive Entscheidung der Zulassungsbehörde wird am 8. März 2015 erwartet, der Antrag wurde im Juli gestellt.

 

"Das positive Votum des Beratungsausschusses ist ein wichtiger regulatorischer Schritt im Rahmen der laufenden Prüfung des Isavuconazol-Zulassungsantrags durch die FDA", sagte Basilea-CEO Ronald Scott im Gespräch mit AWP. Von invasiven Schimmelpilzerkrankungen sind vor allem Patienten mit einem schwachen Immunsystem betroffen, beispielsweise Krebspatienten.

 

VORBEREITUNGEN LAUFEN AUF HOCHTOUREN

 

Der Entscheid des Ausschusses sei zwar nicht bindend, doch würden beim Partner Astellas nun die für die Zulassung und die Marktlancierung in den USA notwendigen Arbeiten vermutlich auf Hochtouren laufen, sagte Scott weiter. Schliesslich gelte es, im Falle einer Zulassung für eine rasche Marktlancierung bereit zu sein.

 

Eine Milestone-Zahlung von Astellas an Basilea wurde durch den Entscheid des Ausschusses noch nicht ausgelöst, dies geschehe erst, wenn die FDA-Zulassung gesichert sei, erklärte Scott. Insgesamt sind 374 Mio CHF an Meilensteinzahlungen vorgesehen, wobei 12 Mio CHF davon bereits bei der Einreichung des Zulassungsantrags geflossen sind. Eine etwas grössere Meilensteinzahlung soll bei einem positiven Zulassungsentscheid von Astellas bezahlt und weitere Zahlungen würden dann je nach Umsatzentwicklung erfolgen.

 

Zudem ist Basilea über Royalties-Zahlungen auch zu einem gewissen Prozentsatz an künftigen Umsätzen beteiligt. Wie hoch die Umsätze in den USA ausfallen könnten, wollte Scott nicht beziffern. Jedoch erziele das Konkurrenzprodukt von Pfizer derzeit weltweit einen Jahresumsatz von rund 1 Mrd USD, wovon je rund ein Drittel in den USA bzw. Europa eingenommen würden.

 

Trotz den zusätzlichen Erträgen, die von Seiten Astellas zu erwarten sind, sei auf Gruppenebene im Jahr 2015 noch nicht mit einem Gewinn zu rechnen. "In diesem Jahr werden wir noch nicht schwarze Zahlen schreiben", sagte Scott. "Wir haben noch eine Reihe weiterer Projekte, die Geld kosten."

 

EU-ZULASSUNGANTRAG IM Q4

 

Im Februar 2014 hatte die FDA dem Produktkandidaten Isavuconazol den Status eines "Qualified Infectious Disease Product" (QIDP) zur Behandlung der lebensbedrohlichen Pilzerkrankung invasiver Mucormykose gewährt. Zudem hatte der Wirkstoff in der EU im Juli vergangenen Jahres von der Europäischen Kommission den "Orphan Drug"-Status zur Behandlung von invasiver Aspergillose und Mucormykose erhalten. In der EU ist das Medikament ebenfalls im Zulassungsverfahren, wobei Scott hier den Abschluss nach wie vor im vierten Quartal 2015 erwartet.

 

Für die Indikation invasiver Candidiasis/Candidämie wurde Isavuconazol in den USA im November 2014 der "Orphan Drug"-Status und Mitte Juli vergangenen Jahres der "Qualified Infectious Disease Product"-Status gewährt. Für eine dritte Phase-3-Studie (ACTIVE), in der Isavuconazol zur Behandlung von Candidämie und anderer invasiver Candida-Infektionen untersucht wird, konnte im Januar 2015 die Patientenrekrutierung abgeschlossen werden. Erste Ergebnisse werden für das zweite Halbjahr 2015 in Aussicht gestellt.

 

AKTIE FESTER

 

Die Basilea-Aktien werden mit der FDA-Empfehlung zu Isavuconazol gut nachgefragt. Bis um 10.50 Uhr gewinnen sie bei hohen Volumen 2,2% auf 100,70 CHF, nachdem sie zu Handelsbeginn sogar auf über 103 CHF geklettert waren. Der Gesamtmarkt legt gemessen am SPI um 1,2% ebenfalls stark zu. Auch wenn die Empfehlung aufgrund der guten Studienergebnisse erwartet werden konnte, sei dies ein sehr wichtiger Schritt für Basilea und Isavuconazol, heisst es von Analystenseite.

 

Moneymaker78
Bild des Benutzers Moneymaker78
Offline
Zuletzt online: 05.03.2020
Mitglied seit: 01.11.2012
Kommentare: 1'217

Wegen den Kurszielen wollte ich gerade etwas schreiben.

Gebt den Analysten etwas Zeit die mussten in den letzten Tagen alle Titel neu bewerten. Ottonormalbürger weiss nicht was sich über Nacht verändert hat bei Basilea und nicht jeder weiss was für ein Potenzial aufwartet.

Der Schweizer vertraut auf die Analysen seine Banken und wenn diese mit neu beurteilten Kurszielen kommen werden auch die Privatanleger aufspringen.

Positiv ist das wir allen ein Schritt voraus sind,dank den vielen Forumsteilnehmer die uns hier immer wieder News liefern und ihre fundierten Einschätzungen mitteilen.

Ausserdem muss Astellas jetzt über Wochende ein paar Milliönchen auftreiben sonst wird es immer teurer für sie.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'139

ich bin gespannt, ob es die Amis immerhin raffen Smile

und noch ein wenig puschen Wink am Wochenende kommt die Übernahme, damit Astella nicht zahlen muss.

Hannelore33
Bild des Benutzers Hannelore33
Offline
Zuletzt online: 23.02.2016
Mitglied seit: 26.02.2014
Kommentare: 92
Basilea

Als häufig stille Mitleserin möchte ich mich auch herzlich für die fundierten Beiträge von Gerard, Flims und aber auch Sonnyboy bedanken. Wenn's holpert tut's manchmal gut, Erfahrungen von Leuten zu lesen, die schon andere holprige Zeiten mit gemacht & entsprechende Erfahrungen gesammelt haben. 

Ist schade, dass heute der Kurs sich so bescheiden bewegt, jedoch überrascht es mich nicht. In solch volatilen Zeiten gilt halt die Devise "sell on good news"', weil sich bestimmt wieder eine Gelegenheit ergibt, günstig(er) nochmals einzusteigen. So lässt sich viel Geld verdienen. Trader halt. So lange die Börse derart einer Stürmischen See gleicht, wird sich dies nicht ändern. 

Für Kleinanleger, mit gewissem Risikoprofil, finde ich Basilea eine gute mittel bis langfristige Anlage, für Geld, das sonst nur zinslos auf dem Sparkonto liegt. Zum Zocken eignet sie sich nicht. Da müsste man Cytos oder Addex Pharmaceuticals kaufen. Oder auch Ölfirmen. Aber nicht Basilea. Das ist ein nachhaltiges Projekt.

In diesem Sinne, Geduld nicht verlieren & sich andere Titel zum "Spielen" suchen.

Viel Erfolg!

Hannelore

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'139

Hannelore33 hat am 23.01.2015 - 12:20 folgendes geschrieben:

Als häufig stille Mitleserin möchte ich mich auch herzlich für die fundierten Beiträge von Gerard, Flims und aber auch Sonnyboy bedanken. Wenn's holpert tut's manchmal gut, Erfahrungen von Leuten zu lesen, die schon andere holprige Zeiten mit gemacht & entsprechende Erfahrungen gesammelt haben. 

Ist schade, dass heute der Kurs sich so bescheiden bewegt, jedoch überrascht es mich nicht. In solch volatilen Zeiten gilt halt die Devise "sell on good news"', weil sich bestimmt wieder eine Gelegenheit ergibt, günstig(er) nochmals einzusteigen. So lässt sich viel Geld verdienen. Trader halt. So lange die Börse derart einer Stürmischen See gleicht, wird sich dies nicht ändern. 

Für Kleinanleger, mit gewissem Risikoprofil, finde ich Basilea eine gute mittel bis langfristige Anlage, für Geld, das sonst nur zinslos auf dem Sparkonto liegt. Zum Zocken eignet sie sich nicht. Da müsste man Cytos oder Addex Pharmaceuticals kaufen. Oder auch Ölfirmen. Aber nicht Basilea. Das ist ein nachhaltiges Projekt.

In diesem Sinne, Geduld nicht verlieren & sich andere Titel zum "Spielen" suchen.

Viel Erfolg!

Hannelore

aber genau hier verstehe ich das 'sell on good news' nicht. Das Risiko war ja enorm und jetzt wo es weg ist, verkaufen alle? Irgendwie unlogisch. Da wär man besser vor der Opinion raus und hätte somit das Risiko nicht gehabt. Wenn sie negativ gewesen wäre, dann wäre heute wohl gute nacht.

simisimy
Bild des Benutzers simisimy
Offline
Zuletzt online: 26.03.2021
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 63

kurs ist sein gut 1er stunde schön am steigen! eindeutig wieder über 100.. sind die amis aufgestanden und wollen noch zuschlagen oder? Wink

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Immerhin 2/2.5 % im Plus. Hannelore hat es sehr gut beschrieben. 

raulin
Bild des Benutzers raulin
Offline
Zuletzt online: 16.08.2020
Mitglied seit: 25.07.2012
Kommentare: 119
Risiko

Genau das meine ich auch.

Das Risiko war gross und jetzt verkaufen ???

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133

Seit beinahe einem Jahr dümpelt die Basileia, obwohl jeweils immer nur gute Nachrichten gekommen sind.

Ich denke, dass nun viele diesen Moment genutzt haben um auszusteigen, weil sie auch auf die definitive Zulassung im März hin keinen weiteren Kursanstieg erwarten.

Ich selbst bin auch gespannt, ob der definitive Entscheid was Erhebliches zu reissen vermag. Ich bleibe jedoch bei Basileia drin, denn früher oder später ziehen die wieder an.

 

 

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

Die Aktie wäre schon lange weit über 110.-- ! Aber da ist ein Grosser am Abbauen seiner Longs. Wir werden es bestimmt einmal erfahren. Schön wäre zudem, wenn er irgendwann damit fertig ist, erst dann kanns abzischen ! 

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

das habe ich noch selten gesehen ! als wir 100.70 / 101.00 waren, ging einer rein mit 25'000 (!) Brief @ 100.00 

Und es hält , hat jemand gekauft, finde ich persönlich ein sehr gutes Zeichen ! 

Peter_S
Bild des Benutzers Peter_S
Offline
Zuletzt online: 09.08.2018
Mitglied seit: 08.04.2014
Kommentare: 28
Basilea

Hallo TeeTasse

Basilea kann den Vertrieb sicher aufbauen.

Aktuell Cash von cirka 250 Mio. / In Kürze kommen ziemlich sicher Meilensteinzahlungen für Toctino und Isavuconazole. Den Vertrieb in den USA und Kanada läuft über Astellas. Hier muss sich Basilea um nichts kümmern und streicht in einigen Monaten Ihre Provisionen ein.

Zusätzlich kann es noch zu Partnerschaftsvereinbarungen für diverse Länder kommen oder Verpartnerungen für die beiden in der Pipeline befindlichen Medikamente.

Ich denke, da ist genügend Cash vorhanden. Die baldigen Einkünfte werden die laufenden Kosten immer mehr decken.

Also Leute. Behaltet unbedingt Eure Aktien. Basilea wird mit sehr grosser Sicherheit in Kürze steigen.

Gruss Peter

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'139

könnte mir auch vorstellen, das es hier heute einige neue short Positionen gibt.

Wenn nichts läuft oder bei negativem Gesamtmarkt, kann man sie ja mit kleinem Volumen runterdrücken...

 

Edit: die amis werden langsam wach Wink

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Snoopy74
Bild des Benutzers Snoopy74
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.09.2009
Kommentare: 234

Die News von gestern abend ist die Beste und Grösste in der Firmengeschichte behaupte ich jetzt mal.

Aktuell ein Plus von 2.23%. Unglaublich, alles was ins Geld gestellt wird, wird gleich bedient...

Unglaublich, das Risiko welches wir auf uns genommen haben bei negativem Entscheid, für lumpige 2 %

 

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

shorty12
Bild des Benutzers shorty12
Offline
Zuletzt online: 18.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2012
Kommentare: 305


Ja Snoopy, hast schon recht, das Risiko/Gewinn Verhältnis stimmt heute wohl nicht. Für kurzfristig orientierte ist dies sicher nicht wie erwartet. Aber schaut es einmal längerfristig an. Ceftobiprol ist in Deutschland (endlich) auf dem Markt. Weitere EU Länder dürften (hoffentlich) in Kürze folgen - Vertrieb durch Basilea, Einnahmen an Basilea. In den USA sind wir auf gutem Weg, aber braucht noch etwas Geduld.

Isavuconazol wird wohl im März in den USA zugelassen und Astellas ist bereits mit hochdruck dabei, dass Verkauf danach schnell starten kann. Zusätzlich wird EMA das Ding wahrscheinlich auch noch dieses Jahr durchwinken. Spätestens ende 2016 sollten wir hier schwarze Zahlen schreiben. Smile Behält doch das Ding einfach länger im Depot und freut euch dann den jährlichen Dividenden. Und in ein paar Jahren hat das Ding dann ziemlich sicher mehr Wert als 100 Franken pro Aktie.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 16:50 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

Bei Newron hat man auch schon seit längerem den Eindruck dass der Kurs, trotz guter Nachrichten, ständig gedrückt werde.

Bei Nobel Biocare lief das ähnlich, wobei es dort, allerdings zu einem sehr tiefen Kurs, tatsächlich zu einer Übernahme gekommen ist.

Wobei die Börsenkapitalisierung von Basilea doch auch schon über 1 Milliarde liegt, all zu viel wollen die wohl auch nicht zahlen.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'662
1001 Nacht

symbolischer Wochenausklang für Basilea

Mit 101 Franken werden bald Träume wahr wie in 1001 Nacht¨.... :angel:

 

Bellavista

DerChecker
Bild des Benutzers DerChecker
Offline
Zuletzt online: 24.06.2015
Mitglied seit: 07.01.2015
Kommentare: 17

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 17:28 folgendes geschrieben:

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 16:50 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

Bei Newron hat man auch schon seit längerem den Eindruck dass der Kurs, trotz guter Nachrichten, ständig gedrückt werde.

Bei Nobel Biocare lief das ähnlich, wobei es dort, allerdings zu einem sehr tiefen Kurs, tatsächlich zu einer Übernahme gekommen ist.

Wobei die Börsenkapitalisierung von Basilea doch auch schon über 1 Milliarde liegt, all zu viel wollen die wohl auch nicht zahlen.

 

 

Was man aber nicht vergessen darf ist, dass in der momentanen Börsenkap. von 1 Mrd rund 250Mio Cash vorhanden sind. Also müsste der Käufer nur 750Mio wirklich zahlen (ohne Premium) was 25% tiefer ist. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Astellas Meilensteinzahlungen von 374Mio und weitere Royalities zahlen muss, müssten die doch Basilea übernehmen wollen?!?! Aus finanzieller Sicht würde nichts anderes Sinn machen...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

DerChecker hat am 23.01.2015 - 17:35 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 17:28 folgendes geschrieben:

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 16:50 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

Bei Newron hat man auch schon seit längerem den Eindruck dass der Kurs, trotz guter Nachrichten, ständig gedrückt werde.

Bei Nobel Biocare lief das ähnlich, wobei es dort, allerdings zu einem sehr tiefen Kurs, tatsächlich zu einer Übernahme gekommen ist.

Wobei die Börsenkapitalisierung von Basilea doch auch schon über 1 Milliarde liegt, all zu viel wollen die wohl auch nicht zahlen.

 

 

Was man aber nicht vergessen darf ist, dass in der momentanen Börsenkap. von 1 Mrd rund 250Mio Cash vorhanden sind. Also müsste der Käufer nur 750Mio wirklich zahlen (ohne Premium) was 25% tiefer ist. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Astellas Meilensteinzahlungen von 374Mio und weitere Royalities zahlen muss, müssten die doch Basilea übernehmen wollen?!?! Aus finanzieller Sicht würde nichts anderes Sinn machen...

Grundsätzlich schon, aber bei einer Übernahme muss man ja auch noch einen Aufpreis, in der Regel mindestens 30%, zahlen.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 17:28 folgendes geschrieben:

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 16:50 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

Bei Newron hat man auch schon seit längerem den Eindruck dass der Kurs, trotz guter Nachrichten, ständig gedrückt werde.

Bei Nobel Biocare lief das ähnlich, wobei es dort, allerdings zu einem sehr tiefen Kurs, tatsächlich zu einer Übernahme gekommen ist.

Wobei die Börsenkapitalisierung von Basilea doch auch schon über 1 Milliarde liegt, all zu viel wollen die wohl auch nicht zahlen.

 

Hatte leider befürchtet, dass diese beiden Vorschläge kommen.

NWRN ist genau das selbe, es wird bisher NUR behauptet das eine Übernahme kommt. (die Übernahmegerüchte wurden Dezember 2012 von Master6969 dort verbreitet..bis heute nichts passiert.) Und der Apple-man meint auch er könne neu hinzukommen als Anfänger und unentschlossener NWRNler, und hätte dann plötzlich Insiderwissen..aber wir sehen ja ob seine "garantierte Übernahme" kommt. (nicht falsch verstehen, ich bin auch dafür, dass es bei NWRN mal mehr Schub gibt, aber bezweifle nur, dass die beiden User mehr Wissen haben (zumindest bei Master weiss man nun, dass es nicht so ist) und dies dann auch noch kundtun würden, was eine sehr dämliche Idee ist bei Insiderwissen.)

NOBN seh ich anders. Hier war es aus den Finanzahlen deutlich was passieren wird. Und die Gerüchte waren hier EINDEUTIG, nur ist auch da der Kurs kontinuierlich GESTIEGEN bis der bekanntgegebene Übernahmepreis ziemlich nahe am aktuellen Kurs war (da der Umfang der Übernahme auch sehr eindeutig war in bekannten Kreisen, und dies zeigt sich sehr schnell im Markt. Hier wurde NICHT GEDRÜCKT. (Insiderkäufe oder steigen auf Grund akuter Marktgerüchte)

Ein anderes Beispiel wäre COPN, da ist ab Mai der Kurs unter HOHEM Volumen Tage lang gestiegen (für mich Grund massiv aufzustocken, da ich Volumen viel Beachtung schenke). Und im Juli wird dann eine Fusion angekündigt. Das Management hat an der Investorenveranstaltung erzählt, dass sie seit Mai im Gespräch waren (und es dabei von Salix her um eine ganze Übernahme ging)..also ersichtlich mit STEIGENDEM Volumen und Kurs. InsiderKÄUFE.

NATN: typischer Übernahmekandidat gewesen, Monate lange Gerüchte und steigende Kurse.

PUBN: das selbe, super Bieterkrieg am Schluss, hatte sich aber auch abgezeichnet, gab genug Chancen um einzusteigen.

DAYN: Traumgeschichte, monatelanger kontinuierlicher Anstieg, auch aufgrund Umsatzzahlen, danach über Nacht Übernahme durch Adobe mit 30% Premium am nächsten Tag.

 

Wie gesagt, ich kenne kein Beispiel bei dem gedrückt wurde und anschliessend eine Übernahme zustande kam (NWRN könnte das erste Gegenbeispiel werden! Obwohl dort nun wieder der Marktschreier Master laut ist und der Kurs tote Hose)

Ich habe BSLN seit langer auch auf meiner "Liste der potenziellen Übernahmekandidaten". Da ich auch hier seit über 4 Jahren dabei bin, wäre ich froh bei einer allfälligen Übernahme dabei zu sein (was ich momentan auch ordentlich bin). Deshalb hätte ich gern konkrete Beispiele gesehen.

 

Sorry, falls das hier zu off-topic ist.

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'539

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 17:57 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 17:28 folgendes geschrieben:

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 16:50 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

Bei Newron hat man auch schon seit längerem den Eindruck dass der Kurs, trotz guter Nachrichten, ständig gedrückt werde.

Bei Nobel Biocare lief das ähnlich, wobei es dort, allerdings zu einem sehr tiefen Kurs, tatsächlich zu einer Übernahme gekommen ist.

Wobei die Börsenkapitalisierung von Basilea doch auch schon über 1 Milliarde liegt, all zu viel wollen die wohl auch nicht zahlen.

 

Hatte leider befürchtet, dass diese beiden Vorschläge kommen.

NWRN ist genau das selbe, es wird bisher NUR behauptet das eine Übernahme kommt. (die Übernahmegerüchte wurden Dezember 2012 von Master6969 dort verbreitet..bis heute nichts passiert.) Und der Apple-man meint auch er könne neu hinzukommen als Anfänger und unentschlossener NWRNler, und hätte dann plötzlich Insiderwissen..aber wir sehen ja ob seine "garantierte Übernahme" kommt. (nicht falsch verstehen, ich bin auch dafür, dass es bei NWRN mal mehr Schub gibt, aber bezweifle nur, dass die beiden User mehr Wissen haben (zumindest bei Master weiss man nun, dass es nicht so ist) und dies dann auch noch kundtun würden, was eine sehr dämliche Idee ist bei Insiderwissen.)

NOBN seh ich anders. Hier war es aus den Finanzahlen deutlich was passieren wird. Und die Gerüchte waren hier EINDEUTIG, nur ist auch da der Kurs kontinuierlich GESTIEGEN bis der bekanntgegebene Übernahmepreis ziemlich nahe am aktuellen Kurs war (da der Umfang der Übernahme auch sehr eindeutig war in bekannten Kreisen, und dies zeigt sich sehr schnell im Markt. Hier wurde NICHT GEDRÜCKT. (Insiderkäufe oder steigen auf Grund akuter Marktgerüchte)

Ein anderes Beispiel wäre COPN, da ist ab Mai der Kurs unter HOHEM Volumen Tage lang gestiegen (für mich Grund massiv aufzustocken, da ich Volumen viel Beachtung schenke). Und im Juli wird dann eine Fusion angekündigt. Das Management hat an der Investorenveranstaltung erzählt, dass sie seit Mai im Gespräch waren (und es dabei von Salix her um eine ganze Übernahme ging)..also ersichtlich mit STEIGENDEM Volumen und Kurs. InsiderKÄUFE.

NATN: typischer Übernahmekandidat gewesen, Monate lange Gerüchte und steigende Kurse.

PUBN: das selbe, super Bieterkrieg am Schluss, hatte sich aber auch abgezeichnet, gab genug Chancen um einzusteigen.

DAYN: Traumgeschichte, monatelanger kontinuierlicher Anstieg, auch aufgrund Umsatzzahlen, danach über Nacht Übernahme durch Adobe mit 30% Premium am nächsten Tag.

 

Wie gesagt, ich kenne kein Beispiel bei dem gedrückt wurde und anschliessend eine Übernahme zustande kam (NWRN könnte das erste Gegenbeispiel werden! Obwohl dort nun wieder der Marktschreier Master laut ist und der Kurs tote Hose)

Ich habe BSLN seit langer auch auf meiner "Liste der potenziellen Übernahmekandidaten". Da ich auch hier seit über 4 Jahren dabei bin, wäre ich froh bei einer allfälligen Übernahme dabei zu sein (was ich momentan auch ordentlich bin). Deshalb hätte ich gern konkrete Beispiele gesehen.

 

Sorry, falls das hier zu off-topic ist.

Also im jahr 2012 war es lediglich eine Idee meinerseits... und ob ich nun falsch oder richtig stehe wird sich zeigen Smile Durch diverse Schritte die Newron gemacht hat seit 2012 rechne ich fest damit,dass es Richtung Zulassung geht... Smile Wir werden sehen...

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213

Master6969 hat am 23.01.2015 - 18:16 folgendes geschrieben:

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 17:57 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 17:28 folgendes geschrieben:

sonnyboy hat am 23.01.2015 - 16:50 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.01.2015 - 16:35 folgendes geschrieben:

Für das grosse Volumen ist der Kursanstieg wirklich bescheiden. Bereitet da jemand eine Übernahme vor?

 

Hier könntest du Recht haben. CEO bekundet seit Jahren, dass sie beim richtigen Preis gerne übernommen werden. Sie sind seit gut 4 Jahren immer wieder auf den M&A Listen zu finden. Und hier würde es für Astellas (und andere) Sinn machen bezgl. Cashreserve / Pipeline / Aktienpreis.

Das mit dem Kurs drücken höre ich nun von dir (und anderen) an diversen Orten seit Jahren ohne das irgendwo was passiert ist. Bei den Übernahmen die ich bisher mit erlebt hatte, kam es entweder überraschend über Nacht, oder es waren typische Kandidaten, welche über ein halbes Jahr anstiegen und immer wieder bei Gerüchten dabei waren.

Kannst du mir ein (besser zwei) Beispiele nennen, in denen offensichtlich der Kurs gedrückt wurde?

Übernahmen sind nicht immer ganz einfach und es sind viele Parteien invollviert  (auch  hier gebe es Insiderkäufe zb)

Bei Newron hat man auch schon seit längerem den Eindruck dass der Kurs, trotz guter Nachrichten, ständig gedrückt werde.

Bei Nobel Biocare lief das ähnlich, wobei es dort, allerdings zu einem sehr tiefen Kurs, tatsächlich zu einer Übernahme gekommen ist.

Wobei die Börsenkapitalisierung von Basilea doch auch schon über 1 Milliarde liegt, all zu viel wollen die wohl auch nicht zahlen.

 

Hatte leider befürchtet, dass diese beiden Vorschläge kommen.

NWRN ist genau das selbe, es wird bisher NUR behauptet das eine Übernahme kommt. (die Übernahmegerüchte wurden Dezember 2012 von Master6969 dort verbreitet..bis heute nichts passiert.) Und der Apple-man meint auch er könne neu hinzukommen als Anfänger und unentschlossener NWRNler, und hätte dann plötzlich Insiderwissen..aber wir sehen ja ob seine "garantierte Übernahme" kommt. (nicht falsch verstehen, ich bin auch dafür, dass es bei NWRN mal mehr Schub gibt, aber bezweifle nur, dass die beiden User mehr Wissen haben (zumindest bei Master weiss man nun, dass es nicht so ist) und dies dann auch noch kundtun würden, was eine sehr dämliche Idee ist bei Insiderwissen.)

NOBN seh ich anders. Hier war es aus den Finanzahlen deutlich was passieren wird. Und die Gerüchte waren hier EINDEUTIG, nur ist auch da der Kurs kontinuierlich GESTIEGEN bis der bekanntgegebene Übernahmepreis ziemlich nahe am aktuellen Kurs war (da der Umfang der Übernahme auch sehr eindeutig war in bekannten Kreisen, und dies zeigt sich sehr schnell im Markt. Hier wurde NICHT GEDRÜCKT. (Insiderkäufe oder steigen auf Grund akuter Marktgerüchte)

Ein anderes Beispiel wäre COPN, da ist ab Mai der Kurs unter HOHEM Volumen Tage lang gestiegen (für mich Grund massiv aufzustocken, da ich Volumen viel Beachtung schenke). Und im Juli wird dann eine Fusion angekündigt. Das Management hat an der Investorenveranstaltung erzählt, dass sie seit Mai im Gespräch waren (und es dabei von Salix her um eine ganze Übernahme ging)..also ersichtlich mit STEIGENDEM Volumen und Kurs. InsiderKÄUFE.

NATN: typischer Übernahmekandidat gewesen, Monate lange Gerüchte und steigende Kurse.

PUBN: das selbe, super Bieterkrieg am Schluss, hatte sich aber auch abgezeichnet, gab genug Chancen um einzusteigen.

DAYN: Traumgeschichte, monatelanger kontinuierlicher Anstieg, auch aufgrund Umsatzzahlen, danach über Nacht Übernahme durch Adobe mit 30% Premium am nächsten Tag.

 

Wie gesagt, ich kenne kein Beispiel bei dem gedrückt wurde und anschliessend eine Übernahme zustande kam (NWRN könnte das erste Gegenbeispiel werden! Obwohl dort nun wieder der Marktschreier Master laut ist und der Kurs tote Hose)

Ich habe BSLN seit langer auch auf meiner "Liste der potenziellen Übernahmekandidaten". Da ich auch hier seit über 4 Jahren dabei bin, wäre ich froh bei einer allfälligen Übernahme dabei zu sein (was ich momentan auch ordentlich bin). Deshalb hätte ich gern konkrete Beispiele gesehen.

 

Sorry, falls das hier zu off-topic ist.

Also im jahr 2012 war es lediglich eine Idee meinerseits... und ob ich nun falsch oder richtig stehe wird sich zeigen smiley Durch diverse Schritte die Newron gemacht hat seit 2012 rechne ich fest damit,dass es Richtung Zulassung geht... smiley Wir werden sehen...

Ich bewundere deinen Durchhaltewillen, nach 2 Jahren immernoch mit selbem Elan dabei. [ich bin bei beiden (NWRN und BSLN) Aktien seit über 4 Jahren on and off dabei..Volatilität nutzen, da gabs bei beiden genug. Freu mich also bei beiden wie sie sich entwickelt haben.] (ich hoffe du warst noch in anderen Aktien drin und nicht nur im NWRN Baby als es brach lag). Damals hast du's allerdings nicht als "Idee" sondern als "Wissen" verkauft. (neuer Nick und dann Insiderwissen ist immer interessant, aber wieso du den Nick ändern musstest (eigene Aussage), hab ich nie mitbekommen.) Ich sage nicht das es nicht kommt (freut mich selber auch), aber wenn genug Ideen genug oft genug bringt, kann es kaum als Verdienst angerechnet werden wenn es dann mal zutrifft..Nostradamus Effekt eben.

Auch du bist herzlich eingeladen, mir zwei Beispiele aufzuzeigen, bei denen offensichtlich (nicht nachweislich, das wäre schwer "zu beweisen") geblockt wurde vor der Übernahme. Offensichtliches Blocken sollte a) im Chart ersichtlich sein b) in einschlägigen Foren zu der damaligen Zeit diskutiert worden sein (und danach eingetroffen!) oder sonst wie. Wenns bei NWRN dann passieren sollte im März oder Feb, toll, dann haben wir ein Beispiel für die Zukunft.

Um die Lage aber HEUTE abschätzen zu können wäre ich an Beispielen interessiert, denn mir sind wie oben beschrieben KEIN bekannt (aber ich bin ja nicht immer und überall dabei, deshalb frage ich hier die Masse des Forums)

Wenn sie übernommen werden (BSLN oder NWRN) dann können wir uns kurz bis mittelfristig auf neue Perlen fokussieren, andernfalls müssen wir länger warten, jedoch können wir mit stetigeren und höheren Kursen rechnen im langen Zeitraum. Beides Ok.

 

 

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 07.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 724
Wer ist da ein Idiot?

Kapitalist hat am 22.01.2015 - 22:19 folgendes geschrieben:

Supermari Du bist so ein Idiot! Hast Du etwa Einsicht in mein Depot oder meine Kontos?

Wer ist da wohl ein Idiot? Supermario sicher nicht! Aber Du Kapitalist zitierst aus der untersten Schublade. Hast wohl den Kindergarten mit dem Schnellzug besucht. Reiss Dich zusammen, bitte!

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

@Kapi:

Du scheinst das Kind in Dir nicht verloren zu haben... welche Nicks soll ich denn noch haben Sherlock Holmes? Vielleicht bin ich ja gar Kapi... wer weiss. Vielleicht leide ich ja an Schizophrenie. Man Kapi... wird bitte nicht lächerlich... schön geniesst Du Deine Freizeit - scheinst dabei aber zu vergessen, dass andere arbeiten dürfen damit Du deine scheiss AHV Rente erhälst. Also ich habe jedenfalls keine Zeit um unter dem Tag zu posten. Unknw

Ich komme erst jetzt dazu wirklich reinzuschauen was der Kurs so macht. Persönlich hätte ich heute mit 104+ gerechnet. Durfte / Konnte nicht sein... kein Beinbruch. Ist zwar immer ganz nett wenn alles an einem Tag möglich ist... aber hier habe ich ich mich auf wenige Wochen festgelegt Richtung 130. Der Ausbruch war da, der Ausbruch besteht, der Ausbruch war kein kleiner.

Wie schon oft geschrieben ist eber die 103-104 Region "mühsam"... das mancht man sich "zu Nutzen"...

Wie auch immer. Alles in allem bin ich zufrieden wenn ich Wochenchart anschaue. Was unter dem Tag geht interessiert mich kurzfristig nicht... nur was wir am Ende des Tages auf die Waage bringen. Bei mittelfristiger Betrachtung interessiert mich was wir Ende Woche vorzuweisen haben. Und es ist nicht nichts.

Wie erwähnt... ich kann verstehen wenn einige "enttäuscht" sind das wir nicht heute gleich nahe 120-130 geschlossen haben. Aber dies zu erwarten war zu viel des Guten wenn man die Bewegung anschaut, welche die Aktie bereits gemacht hat diese Woche. Persönlich hätte ich gerechnet... auf 103-104 Eröffnen. Runter auf ca. 102. Und dann im Idealfall auf die 105 zu. Ist nicht so gekommen. Was solls. Kursverlauf innerhalb eines Tages voraussagen zu wollen ist schwer bis unmöglich.

Stelle noch ein Wochenchart rein. Sage aber mal einfach nicht grosses dazu. Wenn man Volumen aber betrachtet, schaut wo wir die letzte Woche begonnen haben und die senkrechten Linien ein bischen genauer anschaut erkennt man glaube ich schon gewisse Dinger.

Ich bin und bleibe bei Basilea mitdabei. Call und Short sind im Depot und bleiben sicher vorerst mal drin. Laufzeit bis Ende März... Aktien bleiben sowieso. kein Stress.

AnhangGröße
Image icon fileservlet.png33.91 KB
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

kirschbaum hat am 23.01.2015 - 20:46 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 22.01.2015 - 22:19 folgendes geschrieben:

Supermari Du bist so ein Idiot! Hast Du etwa Einsicht in mein Depot oder meine Kontos?

Wer ist da wohl ein Idiot? Supermario sicher nicht! Aber Du Kapitalist zitierst aus der untersten Schublade. Hast wohl den Kindergarten mit dem Schnellzug besucht. Reiss Dich zusammen, bitte!

Ja der Kirschbaum hat jetzt da gerade noch gefehlt! Bist Du etwa auch noch ein weiterer Nick vom Supermari? Jetzt wird mir ja einiges klar! Du bist wirklich ein "armer" KerlROFL

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten