Das Drama um den Klimawandel

194 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Methan

Quote:

Die Mär von den sauberen Flusskraftwerken

Kohlekraftwerke gelten als Dreckschleudern schlechthin. Doch auch Schweizer Wasserkraftwerke tragen zur Klimaerwärmung bei.

Das Problem liegt im Methan: Der Wohlensee bei Bern beispielsweise gibt pro Quadratmeter Seefläche täglich durchschnittlich 150 Milligramm Methangas (CH4) an die Umwelt ab, wie Forschende der eawag nachgewiesen haben. Dem Aare-Stausee entsteigen somit jährlich 150 Tonnen des Gases. Das ist etwa so viel, wie 2000 Kühe pro Jahr an die Atmosphäre abgeben.

Je wärmer es ist, desto mehr Methan wird freigesetzt. Eine Wassertemperatur von 17 Grad reicht bereits aus, um die Werte auf bis zu 300 Milligramm Methan pro Quadratmeter ansteigen zu lassen. Solche Mengen kannte man bislang nur von Stauseen in tropischen Gefilden.

Das Methan im Wohlensee bildet sich, weil die Aare organisches Material mitführt. Dieses sinkt im Stausee ab und wird dann von Bakterien vergärt. Im Sommer gleiche der Wohlensee jeweils einem Champagnerbecken: Unzählige Gasblasen steigen an die Oberfläche, wie es in der Mitteilung heisst.

Schlimmer als CO2

Methangas ist rund 25 Mal stärker am Treibhauseffekt beteiligt als Kohlendioxid (CO2). So klimaneutral wie bislang angenommen, sei die Wasserkraft also nicht, schreibt die eawag. Trotzdem wollen die Forschenden ihre Ergebnisse nicht dramatisieren: Rechnet man das Methan in CO2 um, so stösst ein Kohlekraftwerk bei gleicher Stromproduktion nämlich rund 40 Mal mehr CO2 aus.

Dennoch zeigten die Emissionen des Wohlensees, dass Flusskraftwerke auch in mittleren Breiten bedeutende Mengen an Methan freigeben. Dies sei in den Treibhausbilanzen bisher übersehen worden, heisst es weiter.

Mit Untersuchungen an weiteren Flusskraftwerken im Mittelland will man nun klären, ob es sich beim Wohlensee um einen Sonderfall handelt. Falls nicht, müssten die gesamtschweizerischen Methanbilanzen nach oben korrigiert werden.

http://www.20min.ch/wissen/news/story/Die-Maer-von-den-sauberen-Flusskra...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Das Drama um den Klimawandel

Die Vorteile des Flusskraftwerkes überwiegen die Nachteile dennoch bei weitem, nur z.B. die Kajaker sind traurig, dass ihre stärksten und schönsten Stromschellen platt gemacht wurden..

Interessantes interview mit Hans-Joachim Schellhuber im Tagi online:

Das wäre langfristig die gravierendste Klimafolge.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Es-geht-ohne-Atomkraft...

<gelöscht>
Das Drama um den Klimawandel

Also ich glaube nicht an den Klimawandel!

Aber ich bin der Meinung man sollte nicht die Meere leer fischen, Regenwald abholzen und uns endlich vom Öl lösen.

Ich habe den Film "eine unbequeme Wahrheit" gesehen und war der Meinung CO2 ist die Ursache...

Als ich jedoch die Reportage gesehen habe... Teil 1-5

http://www.youtube.com/watch?v=ApIe5faS8mM

Glaub ich nicht mehr an den Klimawandel und lebe dadurch mit einem besseren Gewissen Blum 3

Ausschlaggebend war nicht die Reportage, sondern die veröffentlichten von Dokumente vom Chinesischen Geheimdienst (glaubs auf Wikileaks)als diese die Weltklima Organisation hackte und beweisen konnte das sogar Al Gor in internen E-Mails den Mitarbeiter riet Panik zu verbreiten und wer nicht an den Klimawandel glaubt muss ausgeschlossen werden!

Selber fliegt aber El Gor im Film mit einem Privat Jet, Fährt mit einer Elektro Rampe rauf und runter und besitzt im Garten einen Wasserbrunnen der pro Monat einen Wasserverbrauch hat mit dem man ganze 6 Einfamilienhäuser pro Monat mit Wasser beliefern könnte... (Ich weiss man kann die Fehler auch suchen, jedoch sollte man diese immer bei sich tun bevor man es bei den anderen macht. ich entschuldige mich das ich es bei El Gor tue...sonst widerspreche ich mich ja :P)

Schaut euch wirklich den Film an und bildet eure Meinung!

Für mich gibt einfach alles Sinn. ich meine schaut euch die Wirtschaft an, überall wird Werbung gemacht mit weniger Strom-, Benzin- und Wasserverbrauch.

Und ich denke solange die Ölkonzerne viel verdienen, werden wir kaum auf die alternative Energie zugreifen... Wieso?

Die Strom- und Ölkonzerne sind zu mächtig..

Es gab zum Beispiel eine Firma die einen Lack entwickelte mit dem man Solarzellen in der Farbe hat und somit Häuser und Autos bemalen könnte... Jedoch gefiel es dem Elektro und dem Ölkonzern nicht....

Der Ölkonzern kaufte die Firma auf und löste Sie auf -.- ich denke sobald es kein Öl mehr gibt werden die Konzerne kommen und eine alternative anbieten und somit sind sie wider die Helden....

Ganz ehrlich wenn es ums Geld geht und ich der Leiter eines Konzernes wäre, würde ich diese Strategie auch machen...so funktioniert die Welt

Die Welt wird nicht von den Politikern regiert (den diese sind käuflich) nein Sie wird von den Investoren, Konzerne und Unternehmen regiert!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 22.05.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Das Drama um den Klimawandel

Stock wrote:

Also ich glaube nicht an den Klimawandel!

Glaub ich nicht mehr an den Klimawandel und lebe dadurch mit einem besseren Gewissen Blum 3

Ausschlaggebend war nicht die Reportage, sondern die veröffentlichten von Dokumente vom Chinesischen Geheimdienst

Du glaubst also eher einem Geheimdienst als den verschiedenen Umweltorganisationen? Lol :roll:

Ich brauche keine Filmchen und schon gar keine Geheimdienstberichte. Mir reicht, wenn ich sehe, wie die Nordwestpassage eisfrei wird, wie die Packeisfelder verschwinden. :cry:

<gelöscht>
Das Drama um den Klimawandel

Schade.... ignorieren ist einfach... und eine Meinung zu bilden ohne alle Sichtweisen sich anzuhören ebenso...

ich gehe hinter jeder Diskussion als neutrale Person dahinter.. Informiere mich und bilde mir meine eigene Meinung... bin aber bereit diese jeder Zeit zu ändern...

ohne dass du dir den Film angeschaut hast weist du mich gleich ab...

Aber was sagst du zum Beispiel gegen dieses Argument?

Man hat Eisbohrungen durchgeführt und konnte feststellen als die Industriezeit am meisten CO2 produzierte das Klima am kältesten wahr und nicht wie bei der Klimaerwärmungstehorie "Wärmer" (Man nahm damals an es käme eine Eiszeit auf uns zu...the day after tomorrow)

Schau bitte den Film!!! Wirklich bitte... Dann können wir auf dem gleichen Niveau diskutieren...

Dann kannst du deine Argumente bringen Wink

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Das Drama um den Klimawandel

Die Produktion ist nicht das wichtigste:

- wichtig ist die Erhöhung der Gesamtmenge über die Zeit

- ein weiter wichtiger Grund sind die schwindenden CO2 Senken (Erstens wachsen Pflanzen besser, d.h. das CO2 wird in den Wäldern gespeichert, nur die holzen wir gerade ab. Das verringert die CO2 Aufnahme und setzt selbst CO2 frei. Zweitens wird CO2 in den Ozeanen gespeichert, jedoch nicht unbegrenzt)

- je weniger die Senken zur Verfügung stehen, desto schneller

Das Problem wird sich bald von selbst lösen. Sobald Öl zu teuer wird.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Das Drama um den Klimawandel

Das Problem wird sich bald von selbst lösen. Sobald Öl zu teuer wird.

Nö, Tiefseelagerstätten, Ölsande, das reicht noch weit und ist nicht allzu teuer.

Ich spare mir mal den Kommentar dazu, lief grad heute was auf Arte zum Klimathema, die Problematik ist riesig. Z.B. wird schon alles energieeffizienter, aber dafür wird mehr konsumiert (mehr Menschen mit westlichem Lebensstil, 2050 Weltbevölkerung 9 Milliarden Menschen erwartet)

Hier der aktuelle CO2 Gehalt der Atmosphäre:

http://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/#global

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Das Drama um den Klimawandel

Stock wrote:

Also ich glaube nicht an den Klimawandel!

Eine Klimaerwärmung gibt es sicherlich. Die Frage ist nur, ob der Mensch dafür (mit-)verantwortlich ist oder nicht.

Wärme- und Kälteperioden sind teil des natürlichen Zyklus und sicher grösstenteils von Sonnenzyklen abhängig.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Abgastest nur noch alle vier Jahre

Entlastung fürs Autofahrer-Portemonnaie: Künftig soll die Abgasvignette für Benzin vier statt zwei Jahre gültig sein. Sparpotenzial: 20 Millionen Franken.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Abgastest-nur-noch-alle-vi...

Das war überfällig.

Wenigfahrer bekommen bei den meisten Autoversicherungen zusätzlich einen Rabatt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Cacun Climate Fiesta

Pers Meinung, e & o moeglich

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Wegen des extremen Winterwetters wird in China die Kohle knapp.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/kohle_in_china_wird_...

Dafür, dass es überall wärmer wird, ist es zur Zeit aber an zu vielen Orten zu kalt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Ein verrückter Sommer

In Australien kennt man weisse Weihnachten nur vom Hörensagen. Das könnte sich dieses Jahr zumindest in den Skigebieten ändern – dort hat es kräftig geschneit.

Weihnachten in Australien – das ist oft ein Barbecue am Strand bei 30 Grad. In diesem Jahr aber spielt der südliche Sommer verrückt. Eisige Winde vom Südpolarmeer haben den Australiern Schnee beschert und die Hoffnung auf weisse Weihnachten geweckt. In den östlichen Bundesstaaten New South Wales und Victoria lagen in mehreren Skigebieten bis zu zehn Zentimeter Schnee. Normalerweise sind die Berggebiete zu dieser Zeit schneefrei.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Ein-verrueckter-Sommer-219...

das könnte sich auch noch negativ auf die Ernten auswirken.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Wann gefrieren die Seen?

Grundsätzlich muss jeder See erst mal auf -4 Grad abkühlen, damit er überhaupt gefrieren kann. Entscheidend sind dann die sogenannten Kältegrad-Tage. Das sind Tage, an denen die Temperatur durchschnittlich -1 Grad betragen muss. Damit der Greifensee zufriert, bräuchte es 130 Kältegrad-Tage. Beim Zürichsee sind es 320, beim Bodensee gar 370. Der Zürichsee fror 1907, 1929 und 1963 vollständig zu, der Bodensee 1929 und 1963. Die Eisschicht eines Sees muss zwischen 10 und 12 cm dick sein, damit sie Menschengruppen tragen kann.

http://www.blick.ch/life/freizeit/machen-sie-ihre-art-on-wild-eis-108993

Seegfrörni http://de.wikipedia.org/wiki/Seegfr%C3%B6rni

Quote:

Sommerschnee in Down Under

Schwere Regenfälle haben im Osten Australiens zu teilweise starken Überschwemmungen geführt und auf der Insel Tasmanien hat ein Kälteeinbruch Schneefälle gebracht.

Im Staat Queensland sind in einigen Gegenden nach Angaben des australischen Wetterdienstes innerhalb von 24 Stunden 270 Millimeter Regen gefallen.

Durch die Wassermassen wurden Strassen überflutet und viele Reisende steckten am Montag fest. In der Stadt Eugowra, rund 300 Kilometer westlich von Sydney im Staat New South Wales gelegen, wurden ein Dutzend Menschen aus überfluteten Gebäuden gerettet, teilte der Katastrophenschutz mit.

In den Bergen auf der Insel Tasmanien gingen die Niederschläge in einer für diese Jahreszeit untypischen Form nieder - als Schnee. Auf der Südhalbkugel herrscht derzeit Sommer.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Sommerschnee-in-Down-Under...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 22.05.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Das Drama um den Klimawandel

CrashGuru wrote:

Ich brauche keine Filmchen und schon gar keine Geheimdienstberichte. Mir reicht, wenn ich sehe, wie die Nordwestpassage eisfrei wird, wie die Packeisfelder verschwinden. :cry:

soeben gesehen: Als Ursache der reduzierten Packeisfelder resultiert eine Erwärmung dieser Fläche ("Wasserdunkel" gegen "Eisweiss") was zur Bildung eines stabilen Hochs führt. Dieses wiederum blockt die Ostdrift der Tiefs, welche normalerweise weiter im Norden durchziehen. Mit dem Resultat der kalten Nordströmungen mit Schnee und Kälte bis weit in den Süden.

Na ja, einfach wieder einmal eine wissenschaftliche Studie. Aber einigermassen einleuchtend, nicht?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

CrashGuru wrote:

Na ja, einfach wieder einmal eine wissenschaftliche Studie. Aber einigermassen einleuchtend, nicht?

so einleuchtend wie die Folgen der Sonnenaktivität, der Vulkanausbrüche oder der Kondensstreifen der Flugzeuge.

Auch immer wieder interessant: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/27204714

Das passiert jedes Jahr.

CO2 ist ein Spurengas.

Und es ist nicht das einzige Spurengas, welches Einfluss auf das Klima hat. Wasserdampf ist z.B. wesentlich bedeutender.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Digger
Bild des Benutzers Digger
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 12.08.2009
Kommentare: 66
Das Drama um den Klimawandel

So wird das CO2 Problem von den Autos in der Zukunft löst! :shock: Lol

Glaube kaum, dass ich das noch erleben darf!

http://auto.oe24.at/news/Dieser-Mercedes-Biome-waechst-von-selbst-Los-An...

Wenn die Nacht am Dunkelsten ist, ist der Morgen nicht mehr fern.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Massenhaftes Tiersterben – auf der ganzen Welt

von Karin Leuthold - Vögel fallen vom Himmel, Fische treiben im Wasser: Das mysteriöse Tiersterben ist nicht mehr nur auf die USA beschränkt. Die Erklärungen sind teils absurd.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Massenhaftes-Tiersterben--...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
plus ca change...

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
"...Hannibals Alpenquerung könnte also stimmen..."

sagt jetzt der Spiegel, weil es noch eine neue Studie von Baumringen so sagt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,739422,00.html

Mit Verlaub, wie viele Studien braucht es noch fuer die vindication von Studien von 2004, 2008 und wohl noch einige mehr?

Antikes Holz sagt es, wie mal hier gepostet http://www.cash.ch/node/729#comment-392807 mit schoenen Bildli aus dem SAC Heft Die Alpen Nr 6 von 2004 http://alpen.sac-cas.ch/html_d/archiv/2004/200406/ad_2004_06_12.pdf

Oetzi Leder sagt es: "...Das Schniedejoch...2756 Meter über dem Meer...in klimatisch günstigeren Zeiten war es ein beliebter Verkehrsweg. Von prähistorischen Kleidungsstücken aus Leder und Bast, über Köcher und Pfeile bis zu bronzenen Gewandnägeln und römischen Schuhnägeln wurden verschiedenste archäologische Stücke dort gefunden...Dem Einfluss des Klimas auf geschichtliche Entwicklungen...viel zu wenig Beachtung geschenkt..."

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/archaeologie/archaeologie-objekt...

Man lasse ein paar Jaehrli vergehen dann publiziert man aehnliches Zeugs, auf das Kurzzeitgedaechtnis des tumben Volkes zaehlend, damit die Forschungs-Subventionsbatzen ja nicht versiegen – schon gar nicht wenn es so weltbewegend ist, dass es sogar der Spiegel druckt...

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
case you missed it...

Pers Meinung, e & o moeglich

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Der Ökologismus kennt keine Zweifel

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77435179.html

Achtung - Lebensgefahr! Was tun wenn eine der neuen 'umweltfreundlichen' Lampen zerbricht. No joke:

http://www.epa.gov/cfl/cflcleanup.pdf

Irre der Irrsinn.

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Das Drama um den Klimawandel
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Pol verschiebt sich jedes Jahr um 10 Kilometer

Die Folgen einer Polumkehr in unserer hoch technisierten Welt könnten drastisch sein.

Das Magnetfeld ist unser Schutzschirm vor dem Beschuss mit energiereichen Teilchen, die die Sonne zu uns schleudert. Wenn es zusammenbricht und die Sonnenteilchen ungeschützt auf die Erde treffen, könnten die Kommunikationssysteme (z. B. Handynetz) sowie die Luft- und Raumfahrt extrem gestört werden.

http://www.bild.de/news/2011/wissenschaft/steht-polumkehr-unmittelbar-be...

Quote:

Die magetische Polverschiebung schreitet voran - momentan 55 km/Jahr

In den letzten 10 Jahren betrug die Polverschiebung 50% der Polverschiebung der letzten 50 Jahre, es findet also eine erhebliche Beschleunigung statt.

http://b-n-d.net/bnd-aktikel/umwelt-a-klima/127-die-magetische-polversch...

Quote:

8. Juni 2011, 13:13,

Die Sonne brodelt

Gewaltige Eruptionen könnten auch Erde beeinflussen

Auf der Sonne ist momentan viel los. Die Sonnenstürme werden immer häufiger und stärker. Zuletzt gab es eine gewaltige Explosion. Die Nasa befürchtet gar Störungen von Stromnetzen und des GPS-Systems auf der Erde.

http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/die_sonne_brodelt_1.10858096.html

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Save the Planet - kill a Camel!

4 getoetete Kamele = CO2 Zertifikate fuer ein Jahr Carbon neutral kompensiert autofahren = ruhiges Gewissen, man hat was fuer s Klima getan! Halleluja kann y da nur soaga.

FT June 7, 2011

"...Dr Moore’s company plans to earn carbon credits – tradable certificates that companies or individuals can use to cancel or “offset” their own emissions – by organising the controlled culling of camels..."

http://www.ft.com/intl/cms/s/0/6e633ac8-9126-11e0-9668-00144feab49a.html...

Pers Meinung, e & o moeglich

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-is...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Mount Lokon spuckt massiv Asche und Gestein

Nach erneut starken Eruptionen des Vulkans Mount Lokon in Indonesien mussten sich tausende Menschen in Sicherheit bringen. Und der Vulkan macht keine Anstalten aufzuhören.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Vulkan-spuckt-massiv-Asche...

Quote:

Aktuelle Vulkanausbrüche

13.07.2011: Ätna

09.07.2011: Katla

05.07.2011: Ätna

04.07.2011: Ätna

03.07.2011: Soputan

24.06.2011: Ätna

20.06.2011: Puyehue

18.06.2011: Katla auf Island

14.06.2011: Puyehue weiterhin aktiv

13.06.2011: Nabro in Eritrea

10.06.2011: Yasur verstärkt aktiv

09.06.2011: Puyehue verursacht Flughafensperrung

http://www.vulkane.net/

Quote:

Mantelplume unter Yellowstone größer als gedacht

Ein weiteres Forschungsergebnis von Zhadanov ist die Beobachtung, dass sich um den eigentlichen Mantelplume Zonen befinden, die mit Schmelze und Salzwasser (bzw. Fluide) gefüllt sein sollen, während das Gestein im eigentlichen Mantelplume zwar heiß, aber nicht geschmolzen ist. Dass Wasser den Schmelzpunkt von Gestein herabsetzt und es dadurch zum partiellen Schmelzen kommen kann, ist in der Vulkanologie schon lange bekannt und experimentell nachgewiesen. Partielles Schmelzen wird als einer der Hauptgründe genannt, warum Magma auch in Zonen (Grenzbereich Erdkruste – Erdmantel) entstehen kann, in denen es aufgrund zu niedriger Temperaturen eigentlich nicht zur Entstehung von Schmelzen kommen sollte.

http://vulkane.net/blogmobil/?p=1850

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Der kälteste Juli seit 1980

Zu nass, zu kalt, zu wenig Sonne: Der Ferienmonat Juli wird in vielen Regionen der Schweiz mit Extremwerten in die Wetterstatisik eingegen. In Zürich war es sogar der kälteste Juli 31 Jahren.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Der-kaelteste-Juli-seit-19...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Das Drama um den Klimawandel

Elias wrote:

Quote:
Der kälteste Juli seit 1980

Zu nass, zu kalt, zu wenig Sonne: Der Ferienmonat Juli wird in vielen Regionen der Schweiz mit Extremwerten in die Wetterstatisik eingegen. In Zürich war es sogar der kälteste Juli 31 Jahren.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Der-kaelteste-Juli-seit-19...

KUONI kaufen Wink

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 06.11.2018
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Das Drama um den Klimawandel

Noch was von früher:

http://www.youtube.com/watch?v=KzEOvyDcVas

Gruss Blum 3

Simona

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'062
Das Drama um den Klimawandel

Quote:

Schneefälle wie seit 17 Jahren nicht mehr

Die Schneefälle im Bündnerland sind rekordverdächtig: St. Moritz bedecken rund 50 Zentimeter, Arosa 40 und Davos 30. Das letzte derartige Extremereignis liegt 17 Jahre zurück.

In der Vergangenheit gab es gemäss Meteoschweiz nur zwei ähnliche Extremereignisse: 1979 und 1984.

http://www.20min.ch/news/ostschweiz/story/Schneefaelle-wie-seit-17-Jahre...

1979 und 1984: Auch damals war der Goldpreis recht hoch :roll:

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten