Silber

2'263 posts / 0 new
Letzter Beitrag
CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Silber

und bei welchem preis soll ein 'greenhorn' wie ich einsteigen?? hab leider den physical gold einstieg verpasst (so denke ich). Silber bietet meines erachtens momentan mehr potential (hoffe, nicht auch schon verpasst). aber eben: wann einsteigen - und vorallem in was?? physical oder shares, und welches wie und zu welchen preis :roll:

what's up!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Silber

Bei Silber kannst Du bei jedem Preis unter $50/oz einsteigen.

Bei Gold würde ich sofort einsteigen, denn der nächste Ausbruch steht bevor.

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Silber

MarcusFabian wrote:

Bei Gold würde ich sofort einsteigen, denn der nächste Ausbruch steht bevor.

DAAANKE! Habe heute mit schlechtem Gewissen gelongt, aber ich denke das der Ausbruch nicht im April wie im Gold beschrieben wurde stattfindet, sondern in den nächsten 2 Wochen...

Warum? Charttechnisch kann ich dies nicht begründen, aber es ist der dritte Anlauf und auch vom Zyklus her würd's passen. Jedoch sehr enger Stop Loss.

cheers and good night!

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Silber

MarcusFabian wrote:

Bei Silber kannst Du bei jedem Preis unter $50/oz einsteigen.

Bei Gold würde ich sofort einsteigen, denn der nächste Ausbruch steht bevor.

ich nehm an, du meinst bei beiden 'physical'. und wie mach ich das? marschier ich zu meiner bank und sage denen: hey, ich will silber oder gold, und zwar 'in efectivo'..!

funktionert das??

sorry für die naive frage :oops:

(natürlich würd ich selbstverständlich für die ware bezahlen, wenn ich sie denn kriege)

what's up!

diazepam
Bild des Benutzers diazepam
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 24.09.2009
Kommentare: 434
Silber

Wenn ich diese Charts anschaue, scheint mir Gold unter- resp. Silber überbewertet zu sein... (Nur bezüglich der Gold - Zug ist abgefahren...)

Kannst das gleiche auch mit 1, 5 oder 10 Jahre mit beiden Währungen durchspielen...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Silber

CuriousMe wrote:

ich nehm an, du meinst bei beiden 'physical'. und wie mach ich das? marschier ich zu meiner bank und sage denen: hey, ich will silber oder gold, und zwar 'in efectivo'..!

funktionert das??

Yep, genau so funktioniert das!

Natürlich haben nicht alle Banken eine Gold-Abteilung. Bei kleineren kriegst Du z.B. nur Vreneli und Unzen/Barren müssen sie vorbestellen. Oder aber sie schicken Dich zu einer Bank mit Numismatik Abteilung.

Berner KB am Bundesplatz Bern z.B. hat alles vorrätig. Da kannste Gold kaufen wie Weggli in der Migros.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Silber

diazepam wrote:

Wenn ich diese Charts anschaue, scheint mir Gold unter- resp. Silber überbewertet zu sein.

Der Schein trügt: Historisch ist das Gold/Silber-Verhältnis 1:15.

Das bedeutet, wenn Gold mit 1400 fair bewertet ist, müsste Silber knapp unter $100 stehen.

Silber hat also einen enormen Nachholbedarf.

Jeder Kauf von Silber unter $50 ist lohnenswert. So ab $150 kann man dann daran gehen, Gewinne zu realisieren.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Silber

CuriousMe wrote:

MarcusFabian wrote:
Bei Silber kannst Du bei jedem Preis unter $50/oz einsteigen.

Bei Gold würde ich sofort einsteigen, denn der nächste Ausbruch steht bevor.

ich nehm an, du meinst bei beiden 'physical'. und wie mach ich das? marschier ich zu meiner bank und sage denen: hey, ich will silber oder gold, und zwar 'in efectivo'..!

funktionert das??

sorry für die naive frage :oops:

(natürlich würd ich selbstverständlich für die ware bezahlen, wenn ich sie denn kriege)

Zuger KB

Zürcher KB

Raiffeisen

UBS

www.proaurum.ch (am praktischsten, nicht immer am billigsten)

Bei www.proaurum.ch kannst du mal sämtliche Varianten für dich mit Spreads, MwSt beim Silber, Preis pro g durchrechnen und danach bei der KB anrufen, um zu schauen wo's billiger ist. Ich kaufe bequemlichkeitshalber immer bei proaurum, auch wenn's mal etwas mehr kostet. Oft sind sie aber auch billiger. Und sie liefern nach Hause. Biggrin

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Silber

RPH

Alle so bullish?

Kurzfristig

liegt noch max 31.50 drin (glaub nicht dran)

Support 30.20 muss halten sonst geht es eine Stufe tiefer.

only my5cents

Hast beim Gold auch den monthend gespielt? Hat diesmal 15 big figures reingespült Lol

madmax
Bild des Benutzers madmax
Offline
Zuletzt online: 19.03.2013
Mitglied seit: 14.10.2006
Kommentare: 59
Silber

CuriousMe wrote:

MarcusFabian wrote:
Bei Silber kannst Du bei jedem Preis unter $50/oz einsteigen.

Bei Gold würde ich sofort einsteigen, denn der nächste Ausbruch steht bevor.

ich nehm an, du meinst bei beiden 'physical'. und wie mach ich das? marschier ich zu meiner bank und sage denen: hey, ich will silber oder gold, und zwar 'in efectivo'..!

funktionert das??

sorry für die naive frage :oops:

(natürlich würd ich selbstverständlich für die ware bezahlen, wenn ich sie denn kriege)

...auch hier noch 2 links die es sich anzuschauen lohnt. Habe bei Geiger gute Erfahrungen gamacht. Gruss

http://www.geiger-edelmetalle.ch/offline.htm

http://www.silbermine.ch/default.php?page=home

Mich beunruhigt nicht die Kaufkraft des Euro, sondern die Kaufkraft meiner Frau!

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Silber

MarcusFabian wrote:

Bei Gold würde ich sofort einsteigen, denn der nächste Ausbruch steht bevor.

Heute war zwar ein Einbruch, aber irgendwann wird der Ausbruch schon mal noch kommen. Die grosse Frage ist nur wann.

Wenn das Silber zu Gold Verhältnis historisch bei 1:15 ist, dann geht Gold vielleicht nächstens auf $450 :roll: Nur ironisch gemeint.

Bei physischem Silber muss man 7.6% MWSt. bezahlen.

Ich würde eher in Mini-Futures (/Warrants) investieren (bspw. MXAGN), da die auch an Wert zu legen, wenn Gold/Silber steigt aber der USD zu CHF fällt.

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Silber

Sallatunturi wrote:

RPH

Alle so bullish?

Kurzfristig

liegt noch max 31.50 drin (glaub nicht dran)

Support 30.20 muss halten sonst geht es eine Stufe tiefer.

only my5cents

Hast beim Gold auch den monthend gespielt? Hat diesmal 15 big figures reingespült Lol

Gute Vorhersage!

Ne, hab in den Skiferien glatt das Monatsende vergessen, das Silber mit Stops oben und unten laufen lassen. Stop oben hab ich dann konsequent gezogen. Schöner Gewinn, aber leider viel zu früh (VOR Monatsende...).

Jetzt wieder drin mit miserablem Einstieg. :roll:

Hab heute mein Minen-PF wieder mit First Majestic gefüllt (13.65).

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Silber

@madmax:

Thx 4 links!

Geiger muss ich mir bei mehr Zeit mal anschauen. Liefern die auch?

madmax
Bild des Benutzers madmax
Offline
Zuletzt online: 19.03.2013
Mitglied seit: 14.10.2006
Kommentare: 59
Silber

Ramschpapierhaendler wrote:

@madmax:

Thx 4 links!

Geiger muss ich mir bei mehr Zeit mal anschauen. Liefern die auch?

@Ramschi:

ja Geiger liefert auch per Post, Porto Fr. 20.- bis Fr. 20`000.- Warenwert, Fr.70.- alles was drüber ist und wird per Wertkurier geliefert.

Habe bisher immer bei pro aurum bestellt und war auch immer top zufrieden, aber Geiger hat bei gewissen Barren und Münzen bessere Kurse, 2 mal bestellt und war sehr zufrieden, auch was das Handling der Verpackung angeht etc. vergleichen lohnt sich.

Gruss madmax

Mich beunruhigt nicht die Kaufkraft des Euro, sondern die Kaufkraft meiner Frau!

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
Silber

Juhuu endlich fällts mal wieder. Was meint ihr wie weit gehts runter? Nachkaufen bei -10 bis 20%?

edit: ups hab grad gesehen in chf gibts ja noch ne Unterstützung bevors richtig runter gehen kann :-(.

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Silber

scaphilo wrote:

Juhuu endlich fällts mal wieder.

Schnauze! Wink

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
Silber

dobry wrote:

scaphilo wrote:
Juhuu endlich fällts mal wieder.

Schnauze! Wink

naja wenn die Unterstützung hält bei ... sagen wir da wo wir jetzt stehen, dann gehts gleich wieder rauf und wahrscheinlich nicht mehr drunter in den nächsten paar Wochen. Aber es war noch nicht 14.30 das heisst es könnte schon noch mal n Deckel drauf kommen heute. Wer weiss.

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Silber

Sieht noch nicht schlecht aus.. solange die 29$ halten ist es immer noch im Trend.

Die GD200 ist allerdings schon ein Stück entfernt (ca.21.40$)

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'944
Strategie von

JPM usw (massiv Short)

- wenn's schon schwach ist noch kräftig draufhauen.

d.h. massiv verkaufen, = deren Shortbestand nimmt noch mehr zu BiggrinBiggrin

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Silber

Hallo Alpenland Wink

Was redest du den dauernd von JPM Shortbestand. d.h. noch lange nicht wenn jemand im Future Short ist dass er untergeht. Dazu müsste man die Overall-Bücher der Bank sehen, die können sich via andere Märkte hedgen wie andere Marktteilnehmer auch, d.h. man muss das Nettoexposure wissen.

Ueberdies werden die wenigsten Futurepositionen am Verfall ausgelöst. Die grossen Marktteilnehmer auf der Longside (z.B. CTA's) haben null Interesse an physischer Ware, die kassieren oder rollen.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'944
hallo Sallatunturi

Danke für deine Meinung Wink

also dies mit den 4 mrd short habe ich nicht selber erfunden !

Das die Banker davon ausgehen, dass niemand Lieferung verlangen wird ist ja genau ihr Problem, sobald zuviele Leute Auslieferung verlangen werden.

Auch die Produzenten sind bekanntlich massiv überverkauft ((siehe COT) was für mich als Minenbesitzer eher ungünstig ist).

ääähhhmm, dies ist ja genau die Masche mit welcher die Mrd der Banker verdient werden.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Silber

Hallo Alpenland

Gemäss den Voraussagen hätte JPM in den letzten 10 Jahren bereits 10x Konkurs gehen müssen.

Viele der amerikanischen Teilnehmer am Futuremarkt wie z.B. die CTAs dürfen keine OTC Positionen eingehen und unterliegen auch sonstigen Restriktionen von der Börsenaufsicht, somit sind deren Positionen ziemlich einfach zu intepretieren. Bei den Banken/Broker ist das ein bisserl anderes. Aber alle Teilnehmer wollen ja nur jedes Jahr ihren fetten Bonus kassieren und dies auch die nächsten xx Jahre. Der Enduser wie PKs etc sind da nur Milchkühe :wink:. Die Banken/Broker wissen dies und spielen auch mit.

Leitmotiv: "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus"

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Silber

Silber kann heute Abend die Verluste wieder leicht auffangen. Wenn ich mir den starken USD anschaue, sieht es unterm Strich gar nicht so düster aus für uns.

Geiz ist des Anlegers Feind.

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Silber

übrigens vielen dank für eure tips/links re physical silver. hoffe, ich finde (sehr) bald mal ne ruhige minute um mich da bisschen schlau zu machen - zeit ist bei mir zur zeit leider mangelware. :evil:

what's up!

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'838
Silber

Quote:

JP Morgan baut Silber-Kontrakte ab

Dienstag, 14. Dezember 2010, um 12:55

Die US-Bank JP Morgan Chase hat laut Informationen der Financial Times eine große Position am amerikanischen Terminmarkt für Silber eingedampft. So wolle das Geldhaus öffentliche Kritik an seiner Rolle auf dem Markt für das Edelmetall ausbremsen, sagte ein Insider der Zeitung. Die Bank werde von nun an eine "deutlich kleinere" Position halten.

Die Nachricht dürfte die Debatte um den Einfluss großer Banken auf Rohstoffpreise anheizen. Vergangene Woche hatten Berichte für Aufsehen gesorgt, JP Morgan sei der bisher offiziell unbekannte Akteur, der bis zu 80 Prozent der mehr als 350.000 Tonnen Kupfer in den Lagerhäusern der Londoner Metallbörse LME erworben hatte. Das Institut hat sein Rohstoffgeschäft, das von der bekannten Bankerin Blythe Masters geleitet wird, in den vergangenen Jahren stark ausgebaut. Zudem rückt der Verdacht der Preismanipulation am Silbermarkt wieder in den Fokus. Eine Gruppe kleiner Investoren beklagt, große Verkaufspositionen von Banken wie JP Morgan hielten die Preise für das Edelmetall künstlich niedrig. Die Terminbörsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC (1586.TWO - Nachrichten) ) ermittelt seit mehr als zwei Jahren. Nach zwei früheren Untersuchungen des Silbermarkts hatte sie Vorwürfe der Manipulation zurückgewiesen. Ende Oktober forderte CFTC-Kommissar Bart Chilton allerdings ein hartes Vorgehen. "Es hat betrügerische Versuche gegeben, den Preis zu bewegen und auf unaufrichtige Weise zu kontrollieren", sagte Chilton damals, ohne konkreter zu werden.

Silber ist seit Monaten im Aufwind. Mehrfach kletterte der Preis für das Edelmetall auf neue 30-Jahres-Hochs, zuletzt vergangene Woche, als er 30,68 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) erreichte. Am Dienstag kostete Silber 29,84 Dollar. Dahinter stecken verschiedene Faktoren, darunter das Interesse vieler Investoren, die das Edelmetall als Absicherung für Krisenfälle betrachten. Im Zuge der Rally hat Silber den höchsten Stand erreicht, seit es im Zentrum eines der größten Skandale an den Rohstoffmärkte stand. Ende der 1970er-Jahre versuchten die Gebrüder Hunt, den Markt zu "cornern". Sie (Nachrichten) kauften große Mengen physisches Silber, um den Markt zu verknappen und an der Börse die Preise zu treiben. Diese Attacke führte dazu, dass sich Silber von 2 auf 50 Dollar verteuerte.

Zu den Positionen einzelner Marktteilnehmer an den Terminmärkten gibt es kaum öffentlich zugängliche Daten. CFTC-Kommissar Chilton sagte vergangene Woche, ein Händler habe in diesem Jahr zeitweise mehr als 40 Prozent des Silbermarktes gehalten. Laut CFTC-Daten hielten eine oder mehrere US-Banken Anfang Dezember noch eine Bruttoverkaufsposition an Silberkontrakten, die 19,1 Prozent aller ausstehenden Kontrakte entsprach. Im Januar hatte der Anteil demnach bei 30,2 Prozent gelegen.

JP Morgan wollte sich laut dem Bericht in der Financial Times nicht zu der Frage äußern, ob die Position im Silbermarkt verkleinert worden sei. Die Bank teilte aber mit: "Es ist absolut nicht richtig zu behaupten oder anzudeuten, dass die Nymex, die CFTC oder irgendeine andere Börse oder ein anderer Regulierer uns angewiesen oder gebeten hat, unsere Position zu reduzieren." Die Nymex ist eine Rohstoffbörse in New York (Xetra: A0DKRK - Nachrichten) . Zu ihr gehört die Metallbörse Comex, an der Silber-Futures gehandelt werden. Sie bildet allerdings nur einen kleinen Teil des weltweiten Handels mit Silber-Kontrakten ab. Dieser ist in London konzentriert und wird größtenteils außerbörslich abgewickelt. Hinzu kommt noch der physische Handel. Eindämmung spekulativer Geschäfte Viele Analysten und Händler argumentieren daher, die Verkaufspositionen von JP Morgan an der Comex seien Absicherungsgeschäfte für Kaufspositionen bei physischem Silber und im außerbörslichen Handel in London. Spekulative Geschäfte an den Rohstoffmärkten rücken immer stärker in den Fokus von Politikern und Aufsehern. Die CFTC will neue Positionslimits vorschlagen, die das Volumen an Terminkontrakten begrenzen, mit denen einzelne Marktteilnehmer handeln können. Hintergrund ist die große US-Finanzmarktreform, die im Sommer verabschiedet wurde.

Dukla
Bild des Benutzers Dukla
Offline
Zuletzt online: 23.09.2011
Mitglied seit: 10.06.2010
Kommentare: 2
Der Grund für den Silber-Selloff

Mittwoch 05.01.2011, 19:36 Uhr

Silber brach in den vergangenen 48 Stunden um über 2 Dollar ein - erholt sich jetzt aber wieder. Aus technischer Sicht liegt nichts im Argen - der Selloff wurde bei rund 28,50 Dollar abgefangen, sodass die Unterstützung bei 28 Dollar gehalten werden konnte. Die US-Regulierungsbehörden scheinen richtig unter Druck zu stehen. Am 16. Dezember wurde eine Konferenz in Washington, D.C. abgehalten. Vorgestellt wurde ein Plan, der in den letzten Monaten ausgearbeitet wurde. Der Plan enthält konkrete Schritte, die alle in Richtung Verschärfung der Regulierung der Agrar-, Energie- und Metallmärkte gehen. Dann wurde die Konferenz abrupt abgebrochen. Wohl deshalb, weil Kommissar Bart Chilton während der Konferenz angekündigt hatte, gegen die Einführung von Positionslimits abstimmen zu wollen.

Hintergrund: Um was geht es? Unter dem Druck immer weiter steigender Rohstoffpreise ist die US-Terminbörsenaufsicht CFTC dazu angehalten, schärfere Regulierungen der Rohstoffterminbörsen einzuführen. Sie ist seit Monaten dabei, konkrete Maßnahmen gegeneinander abzuwägen, darunter auch die bisher favorisierte Methode - die Einführung von Positionsobergrenzen für einzelne Marktteilnehmer. Mit der Vermeidung einer solchen zu hohen Konzentration von Marktpositionen soll eine Manipulation bzw. Marktverzerrung verhindert werden.

Was hat das nun mit dem Silber-Selloff zu tun? Am Dienstag kündigte die CFTC an, die Abstimmung über den Plan schon bald durchführen zu wollen. Positionslimits könnten also früher als erwartet kommen. Die CFTC kann dann als zu groß erachtete Positionen näher unter die Lupe nehmen und darüber entscheiden, ob diese aufgelöst werden sollen.

Derselbe, der gegen Positionslimits ist, lenkte am Dienstag laut Reuters-Berichten offenbar ein. Bart Chilton sagte gegenüber der Presse: "Während ich nun Positionslimits für die öffentliche Kommentierung freigeben werde, werde ich mich dafür stark machen, exzessive Spekulation in diesen Märkten sofort zu adressieren."

Eine Verschärfung der Regulierung ist in einer Umfrage von Barclays unter institutionellen Investoren als die zweitgrößte Gefahr für Rohstoffinvestments im Jahr 2011 genannt worden, knapp hinter einer harten Landung der chinesischen Wirtschaft. Unsicherheit führt an der Börse immer zu Kursverlusten, oft auch zu schnellen, wie im Fall von Silber.

Dabei ist die Kursreaktion bei Silber zu einem gewissen Stück weit nicht verständlich, da die Positionslimits im Falle von Silber vor allem die Short-Positionen betreffen werden, die bei Silber an der COMEX in New York vermutlich von einer Großbank gehalten werden. Es wird darüber spekuliert, dass sogar China diese Short-Position hält, das ist aber nicht nachgewiesen. Diese Short-Position müsste bei der Einführung von Positionslimits aufgelöst werden, was wahrscheinlich zu dramatischen Kurssteigerungen bei Silber führen würde. Wäre da nicht die Einschränkung, die von der CFTC einmal diskutiert wurde: Jene nämlich, dass die Positionslimits nur für Long-, nicht aber für Short-Positionen gelten sollen. Aber auch das ist noch nicht spruchreif.

Der Kursrückgang ist aus meiner Sicht eine gute Einstiegschance bei Silber.

Quelle: godmode-trader.de

l'avenir est à Nous

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Silber

Sallatunturi wrote:

Aber alle Teilnehmer wollen ja nur jedes Jahr ihren fetten Bonus kassieren und dies auch die nächsten xx Jahre.

Es spricht ja nichts dagegen, dass z.B. eine Silbermine 100k Kontrakte short verkauft, wenn sie ggf. die entsprechende Silbermenge auch liefern kann.

Das Perverse ist nur, wenn 18 Monatsproduktionen von Silber via future verkauft werden, die es gar nicht gibt. Da wird der Warenterminmarkt ad absurdum geführt.

Das führt dazu, dass der Preis rein vom Papier und nicht mehr von physischem Angebot und Nachfrage bestimmt wird. Eine Marktverzerrung also, die man durchaus als "Manipulation" bezeichnen kann.

Dagegen wehrt sich die GATA zu Recht.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Silber

Nochmals long @28.65. (Support 28.50 / SL 28.30).

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
Silber

Ramschpapierhaendler wrote:

Nochmals long @28.65. (Support 28.50 / SL 28.30).

Ne Ramschi jetzt ists aber wirklich unter der Unterstützung - auch in CHF - ich denke jetzt sehen wir mal einen anstädigen Rücksetzer bevors wieder rauf geht. Bin ja kein Chartspezialist/Daytrader aber ich freu mich auf Nachkaufgelegenheiten bei ca 25 leg ich wieder nach.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Silber

@ scaphilo:

Kann sein, dass du recht hast. Ich versuche gerade diesen Chart (blaue Zeichnung) zu traden:

(Da wären wir jetzt etwa auf der roten Linie...)

AnhangGröße
Image icon silber_103.jpg62.14 KB

Seiten