SMI im Januar 2011

505 posts / 0 new
Letzter Beitrag
geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im Januar 2011

Ramschpapierhaendler wrote:

Doomsayers könnte man ja auch mit "Dummschwätzer" übersetzen. :oops:

Übrigens hat Friedrich meistens eine, wenn auch eher simple Begründung zur Hand. Diesmal hat er z.B. den Nikkei als Vorläufer der anderen Märkte zu Rate gezogen. Also!

denk nicht dass ich dieses nicht gesehen hätte...

aber das lasse ich nicht als begründung gelten!! das ist keine.

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Januar 2011

Weshalb nicht? Chartfreaks bilden sich auch auch aus Linien, Kurven, Kerzen, Gaps und Fibos eine Meinung und teilen sie z.T. hier im Forum mit. Genauso kann man auf Vorlaufindikatoren schauen. Und für Friedrich ist der Nikkei ein Vorlaufindikator. Ob es ein zuverlässiger ist sei mal dahingestellt.

Teil uns doch einfach deine begründete Meinung zum SMI mit anstatt andere mit üblen Kraftausdrücken zu beschimpfen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2011

Yep, im Fussball heisst's, man solle den Ball angreifen, nicht den Mann!

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Januar 2011

geldsammler wrote:

geldsammler wrote:
Friederich wrote:
Wenn die Japser morgen nicht deutlich im Plus schliessen, sehen wir erneut einen dunkelroten Börsentag. In diesem Jahr habe ich bis jetzt mehr verloren als das ganze vorige Jahr!

friedrich ist man in deinem alter eigentlich farbenblind? oder ist bei dir sonst irgend wo eine wand weg?? LolLol nur ein lackschaden kanns doch nicht sein bei dir oder?? Biggrin

hallo friedrich, grün vom extremen zum zweiten:

ja du musst dev. einer an der waffel haben.. da gibt es wirklich keine zweifel..

könnte nur noch sein, dass du die spiele der ironie liebst.

hallo friedrich, grün vom extremen zum zweiten:

ja du musst dev. einer an der waffel haben.. da gibt es wirklich keine zweifel..

könnte nur noch sein, dass du die spiele der ironie liebst.

Geldsammler, Wenn Du im Frühjahr 2010 meine Prognose für das 2. Halbjahr (richtig) gelesen hättest, dann müsstest eigentlich festgestellt haben, dass ich nicht immer negativ - sondern realistisch - vorausgesehen habe. Der Kursverlauf des SMI entsprach ziemlich genau (+/- 2 Wochen) meiner Aussage. Aber schön, Du bringst eben immer etwas Auflockerung in die meist ernste Runde Lol

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Speki
Bild des Benutzers Speki
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 15.08.2009
Kommentare: 577
SMI im Januar 2011

Friederich wrote:

... In diesem Jahr habe ich bis jetzt mehr verloren als das ganze vorige Jahr!

Friederich wrote:

... dass ich nicht immer negativ - sondern realistisch - vorausgesehen habe. Der Kursverlauf des SMI entsprach ziemlich genau (+/- 2 Wochen) meiner Aussage. Aber schön, Du bringst eben immer etwas Auflockerung in die meist ernste Runde Lol

Der aufmerksame Leser fragt sich, warum Du den im 2010 Geld verloren hast, wenn Du alles so genau vorausgesehen hast:?:

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im Januar 2011

Speki wrote:

Friederich wrote:
... dass ich nicht immer negativ - sondern realistisch - vorausgesehen habe. Der Kursverlauf des SMI entsprach ziemlich genau (+/- 2 Wochen) meiner Aussage. Aber schön, Du bringst eben immer etwas Auflockerung in die meist ernste Runde Lol

Der aufmerksame Leser fragt sich, warum Du den im 2010 Geld verloren hast, wenn Du alles so genau vorausgesehen hast:?:

Eben wegen jener +/- 2 Wochen.

Ich denke das ist manch einem schon so gegangen, dass man zwar den richtigen Richer, aber das absolut falsche Timing, keine Geduld und zu viel Nerven hatte... Ging mir auch öfter so - mit Verlust verkauft und 2 Wochen später wären es 10% Gewinn gewesen - c'est la vie... 8)

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Januar 2011

Bäri wrote:

MarcusFabian wrote:
Ganz im Gegensatz zur Prognose von orangebox vor einem halben Jahr, als Du Gold bei 1160 zum Verkauf empfohlen hast:

http://www.cash.ch/node/4189#comment-263022

$700, war Deine Prognose. Lol

Heute kostet Gold das doppelte und 15% mehr als im Juli BiggrinBiggrin

Au, der Orangebox hat ziemlich beim Tief zum Verkauf empfohlen 8)

Hoffentlich bläst er nächstens wieder mal zum Verkauf Wink

Jaja ist gut, gebe zu ich habe in den letzten Tagen die Hälfte meiner Goldbarren abgestossen war (somit ein KAUFSIGNAL für euch da es dann raufgeht lol )eindeutig mit zu grosser Position drin und die Wirtschaftslage in den letzten 4 Jahren hat sich eindeutig anders entwickelt als zuletzt von mir selbst erwartet, ich rechnete kurz nach der Lehman Brothers Story mit dem totalen Zusammenbruch der Finanzwelt und Staatsbankrotte, jetzt im 4ten Jahr ist man wiederum schlauer es hat sich doch alles völlig anderst entwickelt.

Hätte ich bei anderen Aktien genau so einen Mut wie bei Ford gehabt würde ich jetzt nicht auf doofe Barren rumsitzen sondern auf senstationelle Gewinne der bevorzugten Aktien (Bank of Amerika 1 Dollar heute fast 15 Dollar und hunderte andere Aktien die seid der Lehman Brothers Geschichte traumhafte Rendite bis heute einem beschert hätten!!

:cry:

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2011

geldsammler wrote:

MF, ist es denn hilfereich wenn man immer ins selbe horn bläst und behauptet jetzt geht es nur noch in einem garacho runter?

was denkst du, wie viele mitleser gehen anhand solchen sprüchen bankrot (nicht nur von hier gelesen)?

Hier mal eine Kurzzusammenfassung aus 11 Jahren Cash (borsalino)-Erfahrung, was die Leser wollen (und zwar in dieser Reihenfolge)

1. Statements: Es geht rauf/runter und zwar weil ... Begründung.

2. Statements: rauf/runter ohne Begründung

3. Polemik.

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im Januar 2011

Friederich wrote:

geldsammler wrote:
geldsammler wrote:
Friederich wrote:
Wenn die Japser morgen nicht deutlich im Plus schliessen, sehen wir erneut einen dunkelroten Börsentag. In diesem Jahr habe ich bis jetzt mehr verloren als das ganze vorige Jahr!

friedrich ist man in deinem alter eigentlich farbenblind? oder ist bei dir sonst irgend wo eine wand weg?? LolLol nur ein lackschaden kanns doch nicht sein bei dir oder?? Biggrin

hallo friedrich, grün vom extremen zum zweiten:

ja du musst dev. einer an der waffel haben.. da gibt es wirklich keine zweifel..

könnte nur noch sein, dass du die spiele der ironie liebst.

hallo friedrich, grün vom extremen zum zweiten:

ja du musst dev. einer an der waffel haben.. da gibt es wirklich keine zweifel..

könnte nur noch sein, dass du die spiele der ironie liebst.

Geldsammler, Wenn Du im Frühjahr 2010 meine Prognose für das 2. Halbjahr (richtig) gelesen hättest, dann müsstest eigentlich festgestellt haben, dass ich nicht immer negativ - sondern realistisch - vorausgesehen habe. Der Kursverlauf des SMI entsprach ziemlich genau (+/- 2 Wochen) meiner Aussage. Aber schön, Du bringst eben immer etwas Auflockerung in die meist ernste Runde Lol

friedrich, ohne nachzuschauen kann ich dir sagen, dass du recht hast..

sorry für das ganz allgemeine benehmen meinerseits. mag bei mir wohl gerade eine menge losgelöst sein..

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
wie gehts weiter?

Frage ist gelingt Mal ein Ausbruch im SMI über 7000 Pt. oder "turnen" wir wieder das ganze Jahr zwischen 6200 - 6800 Pt. also weiter im Seitwärtstrend :?:

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Januar 2011

geldsammler wrote:

...ist es denn hilfereich wenn man immer ins selbe horn bläst und behauptet jetzt geht es nur noch in einem garacho runter?

Ungefähr genauso hilfreich, wie wenn man immer nur ins grüne Horn bläst. Der Sinn solch eines Forums ist, verschiedene Meinungen zu lesen und zu versuchen daraus zusammen mit der eigenen Analyse Entscheidungen zu treffen. Dafür verantwortlich ist jeder selber. Wer hier schon eine Weile mitliest, der kann auch recht gut filtern, es sind immer wieder die gleichen Leute, die gut begründete Aussagen hier reinstellen und zufälligerweise auch öfters damir richtig liegen.

Du darfst natürlich Friederichs Meinung bei deinen Entscheidungen rausfiltern, aber das geht doch auch ohne persönliche Beleidigungen.

NACHTRAG: Habe gerade erst gesehen, dass du dich dafür entschuldigt hast.

geldsammler wrote:

was denkst du, wie viele mitleser gehen anhand solchen sprüchen bankrot (nicht nur von hier gelesen)?

daher finde ich es extrtem fahrlässig.. und verantwortungslos..

Ich glaube, bei Anfängern besteht eher das Risiko, das sie auf eine zu positive Entwicklung der Märkte spekulieren. Wenn sie also vor sinkenden Kursen gewarnt werden, und die Warnung ernst nehmen, dann können sie genau damit den Bankrott vermeiden, oder im dümmsten Falle reduziert sich der Gewinn.

Kaum ein Neuling wird gleich volle Kanne auf Puts setzen.

Gruss

fritz

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im Januar 2011

fritz wrote:

geldsammler wrote:
...ist es denn hilfereich wenn man immer ins selbe horn bläst und behauptet jetzt geht es nur noch in einem garacho runter?

Ungefähr genauso hilfreich, wie wenn man immer nur ins grüne Horn bläst. Der Sinn solch eines Forums ist, verschiedene Meinungen zu lesen und zu versuchen daraus zusammen mit der eigenen Analyse Entscheidungen zu treffen. Dafür verantwortlich ist jeder selber. Wer hier schon eine Weile mitliest, der kann auch recht gut filtern, es sind immer wieder die gleichen Leute, die gut begründete Aussagen hier reinstellen und zufälligerweise auch öfters damir richtig liegen.

Du darfst natürlich Friederichs Meinung bei deinen Entscheidungen rausfiltern, aber das geht doch auch ohne persönliche Beleidigungen.

NACHTRAG: Habe gerade erst gesehen, dass du dich dafür entschuldigt hast.

geldsammler wrote:

was denkst du, wie viele mitleser gehen anhand solchen sprüchen bankrot (nicht nur von hier gelesen)?

daher finde ich es extrtem fahrlässig.. und verantwortungslos..

Ich glaube, bei Anfängern besteht eher das Risiko, das sie auf eine zu positive Entwicklung der Märkte spekulieren. Wenn sie also vor sinkenden Kursen gewarnt werden, und die Warnung ernst nehmen, dann können sie genau damit den Bankrott vermeiden, oder im dümmsten Falle reduziert sich der Gewinn.

Kaum ein Neuling wird gleich volle Kanne auf Puts setzen.

Gruss

fritz

ach fritz, wenn du dann einmal nichts mer zu agen weisst, dann geht die welt auch unter.. Biggrin

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: wie gehts weiter?

oslo11 wrote:

Frage ist gelingt Mal ein Ausbruch im SMI über 7000 Pt. oder "turnen" wir wieder das ganze Jahr zwischen 6200 - 6800 Pt. also weiter im Seitwärtstrend :?:

Da musst Du die SNB fragen. Wenn die Geldmenge erhöht wird und die angedrohten Frankenschwächungen kommen, ist der SMI ganz schnell über 7000.

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
SMI im Januar 2011

geldsammler wrote:

ach fritz, wenn du dann einmal nichts mer zu agen weisst, dann geht die welt auch unter.. Biggrin

ach geldi, und wenn Du mal nichts mehr zu agen / sagen / fragen oder nagen hast (was immer du mit ersterem meinen magst), dann wird die welt bestimmt schon lange untergegangen sein!

ich hab dir glaub am tage deiner anmeldung hier im forum bereits mitgeteilt, dass ich nicht mit dir diskutieren werde (welch weiser entscheid Lol ) und trotzdem finde ich deine masche langsam aber sicher mühselig. läuft doch mehr oder weniger meist auf dasselbe raus: zuerst pinkelst du irgend einem forum-schreiber ans bein, und dann nach paar postings faselst du was von entschuldigung . überleg dir diese strategie doch nochmals Smile

So, das wars dann wohl wieder mit unserer diskussion für die geschätzten nächsten 10 monate

what's up!

liska
Bild des Benutzers liska
Online
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'125
SMI im Januar 2011

:idea: beiträge von MF sind mit 81% ok

:oops: alles andere 88% dünpf.....

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
SMI im Januar 2011

liska wrote:

:idea: beiträge von MF sind mit 81% ok

:oops: alles andere 88% dünpf.....

Gut sind wir an der Börse, gell :mrgreen:

81% + 88% = 169% = schöner Gewinn Blum 3

Aber wir verstehen Dich schon Wink

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Januar 2011

Auch dieses Jahr zeigt es sich: Die ersten beiden Wochen grün, dann Wochen langes absacken. Tief im Juni/Juli. Anstieg ab August (bis November), Gewinnmitnahmen Ende Dezember. 31. Dezember: SMI 6'500! Punkt. Schluss. Fertig.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
Re: wie gehts weiter?

MarcusFabian wrote:

oslo11 wrote:
Frage ist gelingt Mal ein Ausbruch im SMI über 7000 Pt. oder "turnen" wir wieder das ganze Jahr zwischen 6200 - 6800 Pt. also weiter im Seitwärtstrend :?:

Da musst Du die SNB fragen. Wenn die Geldmenge erhöht wird und die angedrohten Frankenschwächungen kommen, ist der SMI ganz schnell über 7000.

Eine Frankenschwächung kann ja kein vernünftig denkender Mensch im Ernst wollen :?

Klar macht es keine Freude Euros/Pfunds/Dollars zu besitzen die ständig an Wert einbüssen.

Aber auch Gold kommt nicht mehr vom Fleck Wink

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: wie gehts weiter?

oslo11 wrote:

Eine Frankenschwächung kann ja kein vernünftig denkender Mensch im Ernst wollen :?

Wer sagt denn, dass bei der SNB vernünftig denkende Menschen arbeiten? Wink

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
da hast auch wieder recht

Die haben ja Riesenmengen Gold zu Spottpreisen verscherbelt oder war da sogar noch das unfähige Parlament mitschuldig :?:

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
SMI im Januar 2011

@ olso11

Quote:

Die haben ja Riesenmengen Gold zu Spottpreisen verscherbelt oder war da sogar noch das unfähige Parlament mitschuldig :?:

Weshalb :?: , selber an den Ohren nehmen. Wir das Schweizer Volk haben in einer hochoffizellen Volks-Abstimmung dem Parlament diese Authorization gegeben. Deshalb nicht jammern, sondern vergessen Lol

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Re: wie gehts weiter?

Ramschpapierhaendler wrote:

oslo11 wrote:
Eine Frankenschwächung kann ja kein vernünftig denkender Mensch im Ernst wollen :?

Wer sagt denn, dass bei der SNB vernünftig denkende Menschen arbeiten? Wink

@Ramschi.... LolLolLolLolLolLol

D A N K E , Du bringst mich so oft zum Lachen

Immer der Nase nach

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
Re: wie gehts weiter?

Ramschpapierhaendler wrote:

oslo11 wrote:
Eine Frankenschwächung kann ja kein vernünftig denkender Mensch im Ernst wollen :?

Wer sagt denn, dass bei der SNB vernünftig denkende Menschen arbeiten? Wink

.... LolLolLolLol

Ich check die Aktionen bei der SNB echt nicht. Da kaufen die am Devisenmarkt Tonnenweise EUR um den CHF zu schwächen. Notabene auf dem Niveau zwischen 1.40 und 1.50. Klar konnten sie dadurch jeweils im dünnen Handel in den frühen Morgenstunde mal kurz was bewirken. Dies wurde jedoch jeweils sehr schnell wieder abverkauft. Der Devisenmarkt hat nunmal so ein riesen Volumen, dass auch eine SNB mit riesen Beträgen direkt am Markt nichts bewirken kann.

Mit diesen EUR Käufen hat die SNB einen enormen Verlust eingefahren. Könnt euch selber mal ausrechnen wieviel Verlust der Fall des EUR/CHF der SNB beschehrt. In der Bilanz der SNB ist ca. 70% aller Anlagen in EUR!

Nun, da die Leitzinsen schon auf 0.25% sind können sie mit diesem Tool natürlich nichts mehr gegen einen starken Franken unternehmen. Dann kaufen sie halt direkt EUR am Markt und fahren damit jetzt regelmässig Milliardenverluste ein.

Ich sag schon seit ca. 1 Jahr... Druckt doch einfach mehr Franken und erweitert dadurch die Geldmenge! Dann wird der CHF automatisch wieder schwächer.

Gestern im 10vor10 hat es endlich mal einer gesagt...auch wenn es ein UBS Chefökonom war Lol Er hat absolut recht.

Hier die Vorschläge der verschiedenen Vertreter einer Diskussion welche heute im Bundeshaus stattfand:

Präsident Gewerkschaftund: CHF an EUR kuppeln ...lieber nicht!

UBS Chefökonom: Mehr Franken drucken ...geeenau!

Präsident Gewerbeverband: Gentlemen Agreement mit Banken, dass sie nicht gegen den CHF spekulieren dürfen ...loool

Köstlich:-)

Hier könnt ihr den Beitrag nochmals anschauen:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=7d78e056-a36e-467f-93c9-a9ae0f908d21

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Re: wie gehts weiter?

marcello wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
oslo11 wrote:
Eine Frankenschwächung kann ja kein vernünftig denkender Mensch im Ernst wollen :?

Wer sagt denn, dass bei der SNB vernünftig denkende Menschen arbeiten? Wink

.... LolLolLolLol

Ich check die Aktionen bei der SNB echt nicht. Da kaufen die am Devisenmarkt Tonnenweise EUR um den CHF zu schwächen. Notabene auf dem Niveau zwischen 1.40 und 1.50. Klar konnten sie dadurch jeweils im dünnen Handel in den frühen Morgenstunde mal kurz was bewirken. Dies wurde jedoch jeweils sehr schnell wieder abverkauft. Der Devisenmarkt hat nunmal so ein riesen Volumen, dass auch eine SNB mit riesen Beträgen direkt am Markt nichts bewirken kann.

Mit diesen EUR Käufen hat die SNB einen enormen Verlust eingefahren. Könnt euch selber mal ausrechnen wieviel Verlust der Fall des EUR/CHF der SNB beschehrt. In der Bilanz der SNB ist ca. 70% aller Anlagen in EUR!

Nun, da die Leitzinsen schon auf 0.25% sind können sie mit diesem Tool natürlich nichts mehr gegen einen starken Franken unternehmen. Dann kaufen sie halt direkt EUR am Markt und fahren damit jetzt regelmässig Milliardenverluste ein.

Ich sag schon seit ca. 1 Jahr... Druckt doch einfach mehr Franken und erweitert dadurch die Geldmenge! Dann wird der CHF automatisch wieder schwächer.

Gestern im 10vor10 hat es endlich mal einer gesagt...auch wenn es ein UBS Chefökonom war Lol Er hat absolut recht.

Hier die Vorschläge der verschiedenen Vertreter einer Diskussion welche heute im Bundeshaus stattfand:

Präsident Gewerkschaftund: CHF an EUR kuppeln ...lieber nicht!

UBS Chefökonom: Mehr Franken drucken ...geeenau!

Präsident Gewerbeverband: Gentlemen Agreement mit Banken, dass sie nicht gegen den CHF spekulieren dürfen ...loool

Köstlich:-)

Hier könnt ihr den Beitrag nochmals anschauen:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=7d78e056-a36e-467f-93c9-a9ae0f908d21

..........und dann noch das zu einem Butterbrot verkaufte Gold........ :twisted: :twisted:

Immer der Nase nach

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: wie gehts weiter?

Halligalli wrote:

..........und dann noch das zu einem Butterbrot verkaufte Gold........ :twisted: :twisted:

Und von dem Rest, den wir noch haben, lagert ein schöner Teil in den USA... Auf nimmerwiedersehen!

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
SNB erwartet einen...

jahresverlust von ca. 21mrd sfr.

die haben ja bekanntlich viel zeit .... ubs aber nicht! Wink

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
Re: wie gehts weiter?

marcello wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
oslo11 wrote:
Eine Frankenschwächung kann ja kein vernünftig denkender Mensch im Ernst wollen :?

Wer sagt denn, dass bei der SNB vernünftig denkende Menschen arbeiten? Wink

.... LolLolLolLol

Ich check die Aktionen bei der SNB echt nicht. Da kaufen die am Devisenmarkt Tonnenweise EUR um den CHF zu schwächen. Notabene auf dem Niveau zwischen 1.40 und 1.50. Klar konnten sie dadurch jeweils im dünnen Handel in den frühen Morgenstunde mal kurz was bewirken. Dies wurde jedoch jeweils sehr schnell wieder abverkauft. Der Devisenmarkt hat nunmal so ein riesen Volumen, dass auch eine SNB mit riesen Beträgen direkt am Markt nichts bewirken kann.

Mit diesen EUR Käufen hat die SNB einen enormen Verlust eingefahren. Könnt euch selber mal ausrechnen wieviel Verlust der Fall des EUR/CHF der SNB beschehrt. In der Bilanz der SNB ist ca. 70% aller Anlagen in EUR!

Nun, da die Leitzinsen schon auf 0.25% sind können sie mit diesem Tool natürlich nichts mehr gegen einen starken Franken unternehmen. Dann kaufen sie halt direkt EUR am Markt und fahren damit jetzt regelmässig Milliardenverluste ein.

Ich sag schon seit ca. 1 Jahr... Druckt doch einfach mehr Franken und erweitert dadurch die Geldmenge! Dann wird der CHF automatisch wieder schwächer.

Gestern im 10vor10 hat es endlich mal einer gesagt...auch wenn es ein UBS Chefökonom war Lol Er hat absolut recht.

Hier die Vorschläge der verschiedenen Vertreter einer Diskussion welche heute im Bundeshaus stattfand:

Präsident Gewerkschaftund: CHF an EUR kuppeln ...lieber nicht!

UBS Chefökonom: Mehr Franken drucken ...geeenau!

Präsident Gewerbeverband: Gentlemen Agreement mit Banken, dass sie nicht gegen den CHF spekulieren dürfen ...loool

Köstlich:-)

Hier könnt ihr den Beitrag nochmals anschauen:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=7d78e056-a36e-467f-93c9-a9ae0f908d21

morgenstern wrote:

jahresverlust von ca. 21mrd sfr.

die haben ja bekanntlich viel zeit .... ubs aber nicht! Wink

Und eben 26 Milliarden wegen den EUR und USD Verlusten!

Also Hopp...Mehr Franken drucken und dan löst sich das Problem des schwachen EUR und USD und dazu wird der Verlust wieder in Gewinn umgewandelt.

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
SMI im Januar 2011

Der EUR- und USD Verlust ist wegen dem starken Franken entstanden. Lol

So steht es jedenfalls in den Medien. Diese Begründung kommt natürlich etwas schöner rüber. :roll: Der starke Franken soll das Problem sein, dabei sind EUR und USD abgekackt.

Ein starker Franken ist toll, da haben wir mehr Kaufkraft. Je mehr er zulegt, desto weniger müssen wir arbeiten. Können dann ja alles günstig importieren und die Leute im Ausland für uns arbeiten lassen. Und viel mehr Ferien machen, im Süden.

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

liska
Bild des Benutzers liska
Online
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'125
SMI im Januar 2011

:!: SNB musste das gold aus hygenische gründe verkaufen :!:

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Januar 2011

liska wrote:

:!: SNB musste das gold aus hygenische gründe verkaufen :!:

Servus Liska!

wieso? haben sie wegen dem Gold Dünnpfiff bekommen? Lol

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Seiten