Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'843.19 USD
  • 14.05.2021 23:00:13
15'609 posts / 0 new
Letzter Beitrag
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Elias wrote:

Wenn ich hier so lese, dass man Angst vor der Hyperinflation hat, ist man wohl Bürger der USA oder Japan. Hyperinflation in der Schweiz ist ein Unding.

Wie gesagt, ist das alles hypothetisch. Die Fragen lauteten ja nach den Auslösern, Konsequenzen etc. einer Hyperinflation.

Aber ich bin überzeugt: Sollte es zu einer Hyperinflation bzw. Staatsbankrott in irgend einem G-20 Land kommen, dann fallen die anderen Länder wie Dominosteine. Und dem wird sich die Schweiz nicht entziehen können.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Gold

Elias wrote:

fritz wrote:
Nehmen wir mal an, dass es tatsächlich zu einer Hyperinflation kommt.

Ich frage wieder einmal, wie es bei uns dazu kommen soll

Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperinflation#Quantit.C3.A4tsgleichung

Ich habe ja von einer Annahme geschrieben...

Danke, MF, für die Erklärungen. Meine Frage ist aber noch nicht ganz geklärt: Also, mit den kleinen Goldkrümmeln werde ich Brot und Butter kaufen und meine Miete bezahlen. Meine grösseren Stücke will ich dann irgendwann in Geld umtauschen, um damit dann im folgenden Bullenmarkt Aktien zu kaufen. Wie erkenne ich den richtigen Moment dafür?

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

fritz wrote:

Meine grösseren Stücke will ich dann irgendwann in Geld umtauschen, um damit dann im folgenden Bullenmarkt Aktien zu kaufen. Wie erkenne ich den richtigen Moment dafür?

Das ist schwer zu sagen. Man kann nur die Anatomie bisheriger Hyperinflationen als Basis nehmen. Die lautet: Am Anfang der Hyperinfla performt Gold alles aus. Auch Aktien. Gegen Ende der Hyperinfla sind Aktien am Boden und beginnen in der Folge Gold outzuperformen. Das heisst, dass man vor Ende der Hyperinfla, also vor Währungsreform Gold in Aktien umschichten müsste.

Soweit die Theorie, denn es stellt sich dann immer noch die Frage, in welche Aktien man umschichten soll. Denn auch gegen Ende wird es noch genügend Firmen geben, die Pleite gehen und deren Aktien muss man nicht zwingend besitzen.

Zudem ist es unmöglich, während einer Hyperinfla, zu wissen, wie lange sie dauern und wohin sie uns führen wird. Stehen wir am Anfang, in der Mitte oder kurz vor Ende der Hyperinfla? Das sind wohl Fragen, die man erst beantworten kann, wenn es soweit ist - wenn überhaupt.

Mein persönlicher Plan lautet deshalb wie folgt:

1) Kommt es zu keiner Hyperinfla, wird Gold in die Gegend $5700 - $10'000 /oz in eine Blase laufen und danach auf etwa $2000-2500 absacken. In diesem Fall kann man oberhalb $5700 in die Kaufpanik der letzten Blasenbildung hinein mit Goldverkäufen beginnen.

2) Kommt es zu einer Hyperinfla, halte ich Gold bis zur Währungsreform. Danach wird alles Gold bis zur letzten Unze verkauft und der Erlös in billige Aktien investiert, die dann nämlich keiner mehr haben will.

3) Kommt es zu grossen Austeritätsprogrammen (also Sparprogramme bei Staatsausgaben, gekoppelt mit Steuererhöhungen), wandere ich nach Asien aus und nehme mein Gold mit. Denn das würde im Westen eine langanhaltende Rezession bis Depression bedeuten, die ich nicht unbedingt mit-durchleiden will.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'713
Gold

MarcusFabian wrote:

Elias wrote:
Wenn ich hier so lese, dass man Angst vor der Hyperinflation hat, ist man wohl Bürger der USA oder Japan. Hyperinflation in der Schweiz ist ein Unding.

Wie gesagt, ist das alles hypothetisch. Die Fragen lauteten ja nach den Auslösern, Konsequenzen etc. einer Hyperinflation.

Aber ich bin überzeugt: Sollte es zu einer Hyperinflation bzw. Staatsbankrott in irgend einem G-20 Land kommen, dann fallen die anderen Länder wie Dominosteine. Und dem wird sich die Schweiz nicht entziehen können.

Ein Blick in die Vergangenheit http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperinflation#Chronologie

Ich bin vom Gegenteil überzeugt

Quote:

Eine Erklärung für das Ansteigen des Preisniveaus allgemein bietet die Quantitätsgleichung von Irving Fisher:

Transaktionsanzahl *Preisniveau = Geldmenge * Umlaufgeschwindigkeit

weil es dafür in der Schweiz zur Zeit keine Grundlage gibt.

Und weil Japan, ein G20-Staat, wie oben erwähnt das 200%ige des BIP in den Miesen ist und immer noch näher an der Deflation ist, anstatt bei der Hyperinflation.

Es gibt Leute hier im Forum, für die ist Japan ein Einzelfall, ein globales lokales Ereignis. Die gleichen Leute wissen aber nicht mehr, was sie zu den einzelnen Themen bisher alles schon für Unsinn gepostet haben.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Nun, wenn Du an "Umlaufgeschwindigkeit" glaubst ... 8)

Aber selbst dann. Was meinst Du, wie schnell die Leute in einer Hyperinfla ihr Geld sofort in Sachwerte eintauschen, also in Umlauf bringen werden?

Oder mal zurückgefragt:

Deine Aussage lautet, dass Staaten unendlich viele Schulden und unendlich hohe Geldmengen drucken können, ohne dass das jemals in Form einer Hyperinflation, Währungsentwertung ... bestraft wird? Ist das soweit richtig?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'713
Gold

MarcusFabian wrote:

Nun, wenn Du an "Umlaufgeschwindigkeit" glaubst ... 8)

Aber selbst dann. Was meinst Du, wie schnell die Leute in einer Hyperinfla ihr Geld sofort in Sachwerte eintauschen, also in Umlauf bringen werden?

habe es schon mehrfach geschrieben:

50% der Schweizer besitzen Immobilien. Die anderen können nicht in Sachwerte, weil sie zu wenig Knete haben. Wir sind schon in den Sachwerten.

Darum gibt es keine Hyperinflation hier in der Schweiz. Es ist Nonsens, was man bezüglich Hyperinfaltion und Schweiz hier im Thread postet.

Japan ist ein G-20 Staat und selbst wenn der kippt, trifft es uns nicht. Die Aussage mit den Dominosteinen ist ein totaler Schmarren.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

mittlerweile sind wir im falschen Thread.

Machen wir mal hier weiter:

http://www.cash.ch/node/2934#comment-374469

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Gold

MarcusFabian wrote:

1) Kommt es zu keiner Hyperinfla, wird Gold in die Gegend $5700 - $10'000 /oz in eine Blase laufen und danach auf etwa $2000-2500 absacken. In diesem Fall kann man oberhalb $5700 in die Kaufpanik der letzten Blasenbildung hinein mit Goldverkäufen beginnen.

2) Kommt es zu einer Hyperinfla, halte ich Gold bis zur Währungsreform. Danach wird alles Gold bis zur letzten Unze verkauft und der Erlös in billige Aktien investiert, die dann nämlich keiner mehr haben will.

3) Kommt es zu grossen Austeritätsprogrammen (also Sparprogramme bei Staatsausgaben, gekoppelt mit Steuererhöhungen), wandere ich nach Asien aus und nehme mein Gold mit. Denn das würde im Westen eine langanhaltende Rezession bis Depression bedeuten, die ich nicht unbedingt mit-durchleiden will.

Das tönt plausibel, danke.

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold
CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Gold

MarcusFabian wrote:

ARD: Hart aber fair

Zum Thema Gold:

http://www.youtube.com/watch?v=VAxn_DVi168&feature=player_embedded

Da empfehle ich eher die Wiederholung von

BILANZ Standpunkte

22. Januar SF1 und SF Info

Allerdings wurden da selbst von Experten die Begriffe Teuerung/Inflation fröhlich gemischt.... Aber der Goldexperte war stark.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Gold

Elias wrote:

Japan ist ein G-20 Staat und selbst wenn der kippt, trifft es uns nicht.

Wenn ein paar Schrottbuden in Eastbumfuck an Wert verlieren, geht die Welt unter, aber wenn die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt "kippt", trifft´s uns nicht?

Dream on.

Pachakuti
Bild des Benutzers Pachakuti
Offline
Zuletzt online: 14.11.2011
Mitglied seit: 04.02.2009
Kommentare: 130
Gold

Also irgendwie kann ich mir da ein Schmunzeln nicht verkneifen... Biggrin Frau Ali wollte also kein Geld, sondern Gold von der Bank... wie sie die 1,5 Tonnen wohl von der Bank ins Flugi transportiert hat? Vielleicht auf Kamele geladen? Lol Wahrscheinlich nicht so wie ich meine kleinen Barren in der Migros Tüte...obwohl, die plastifizierten Tüten der Migros würden einige kg aushalten... Lol

http://www.cash.ch/news/topnews/tunesien_ben_alis_frau_floh_mit_15_tonne...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'713
Gold

Denne wrote:

Elias wrote:
Japan ist ein G-20 Staat und selbst wenn der kippt, trifft es uns nicht.

Wenn ein paar Schrottbuden in Eastbumfuck an Wert verlieren, geht die Welt unter, aber wenn die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt "kippt", trifft´s uns nicht?

Dream on.

Im Kontext der Hyperinflation trifft es uns nicht. Hyperinflation ist nicht ansteckend. Darum ging es. Wenn Japan oder ein anderer G-20-Staat eine Hyperinflation bekommt, dann wirkt das bei uns deflationierend, weil Vermögen vernichtet werden. Die Geldmenge schrumpft, weil die Fremdwährung an Wert verliert.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

philsh
Bild des Benutzers philsh
Offline
Zuletzt online: 28.01.2016
Mitglied seit: 15.05.2009
Kommentare: 217
Die weiss, wie's geht..

Zur Auflockerung zwischendurch mal was anderes:

http://www.20min.ch/news/dossier/tunesien/story/25119205

Quote:

Kurz vor der Absetzung ihres Ehemanns hat die tunesische Ex-Präsidentengattin Leila Trabelsi noch die Bank besucht – und Gold im Wert von 57 Millionen abgeholt.

1,5 Tonnen Gold im Gepäck Blum 3 Nicht etwa Papiergeld im Wert von 57 Mio., nein, GOLD musste es sein! Blum 3 LOL Ein wahrhaft grosszügiger Ferienbatzen von der tunesischen Nationalbank Blum 3

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'713
Re: Die weiss, wie's geht..

philsh wrote:

Zur Auflockerung zwischendurch mal was anderes:

http://www.20min.ch/news/dossier/tunesien/story/25119205

Quote:

Kurz vor der Absetzung ihres Ehemanns hat die tunesische Ex-Präsidentengattin Leila Trabelsi noch die Bank besucht – und Gold im Wert von 57 Millionen abgeholt.

1,5 Tonnen Gold im Gepäck Blum 3 Nicht etwa Papiergeld im Wert von 57 Mio., nein, GOLD musste es sein! Blum 3 LOL Ein wahrhaft grosszügiger Ferienbatzen von der tunesischen Nationalbank Blum 3

und alles selber in den Kofferraum gepackt.

Rund 0.8m3, alles auf der Hinterachse.

Hoffen wir mal, dass die Karre keinen Frontantrieb hat, sonst steht sie mir ihrem Senkrechtstarter immer noch vor der Bank. Die Hinterräder brechen nach der ersten Bodenwelle auf jeden Fall weg.

Erinnert mich an den http://www.youtube.com/watch?v=vZrsu4N69bY

oder den http://www.youtube.com/watch?v=pscV9paZ_mc

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Gold

Pachakuti wrote:

Also irgendwie kann ich mir da ein Schmunzeln nicht verkneifen... Biggrin Frau Ali wollte also kein Geld, sondern Gold von der Bank... wie sie die 1,5 Tonnen wohl von der Bank ins Flugi transportiert hat? Vielleicht auf Kamele geladen? Lol Wahrscheinlich nicht so wie ich meine kleinen Barren in der Migros Tüte...obwohl, die plastifizierten Tüten der Migros würden einige kg aushalten... Lol

http://www.cash.ch/news/topnews/tunesien_ben_alis_frau_floh_mit_15_tonne...

Sie ist auf jeden Fall nicht EasyJet geflogen. Da wäre der Gepäckzuschlag teurer geworden als der Goldwert.... Lol

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
Gold

CrashGuru wrote:

Sie ist auf jeden Fall nicht EasyJet geflogen. Da wäre der Gepäckzuschlag teurer geworden als der Goldwert.... Lol

:arrow: Lol

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Elias wrote:

Hyperinflation ist nicht ansteckend.

Na ja, in der heutigen vernetzten, globalisierten Welt würde ich das nicht so ohne weiteres unterschreiben.

Wer hätte sich denn ausgemalt, dass die Pleite einer für uns so unwichtigen Bank wie Lehman Broth. fast die UBS mit ins Grab nimmt?

Trader7000
Bild des Benutzers Trader7000
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 03.06.2008
Kommentare: 171
Gold

Ich habe eine Frage zu einer meiner Goldmünzen.. Habe vor längerer Zeit eine Unze 'China Panda' geschenkt bekommen. Gem. Pro aurum hat die einen Wert von aktuell 1.313.00 CHF. Bei einer Bank wird man die nicht los oder? Was sind eure Erfahrungen? Bei Pro aurum selber, bezahlt man 65.- CHF Gebühr um sie abholen zu lassen und bekommt dann danach den Betrag gutgeschrieben.

Vielen Dank schon mal Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Trader7000 wrote:

Bei einer Bank wird man die nicht los oder?

Selbstverständlich wird man die los! (mal den unwahrscheinlichen Fall genommen, dass du so blöd bist, sie loswerden zu wollen Blum 3 )

Wichtig ist lediglich, dass die Bank eine Nummismatik-Abteilung hat. Die hat nicht jede Bank. Auch Filialen von Grossbanken nicht.

Zb.: CS/UBS im Zentrum von Bern haben kein. BKB hat aber eine.

Sesto
Bild des Benutzers Sesto
Offline
Zuletzt online: 18.06.2012
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 155
Gold

Also die UBS hat eine Nummismatikabteilung in Zürich und Basel

In den USA wird der Weg vom Tellerwäscher zum Millionär kürzer.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Gold

London (BoerseGo.de) Der US-Gold-Future legt am Dienstag etws zu und notiert bei 1.366 US-Dollar je Unze und damit oberhalb der 1.360-Dollar-Marke. "Bei Preisen unterhalb von 1.360 Dollar je Unze sind Schnäppchenjäger unterwegs, daher ist es eher unwahrscheinlich, dass Gold weit unterhalb dieser Marke notiert. Die Nachfrage nach physischem Gold ist vor dem chinesischen Neujahrsfest recht hoch, sagt Li Ning von CIFCO Futures in Shanghai gegenüber Reuters. Entsprechend steigen die Aufschläge für Gold-Barren auf ein neuerliches zwei-Jahres-Hoch. Die Nachfrage nach physischem Gold kommt derzeit vor allem aus Hong Kong, Indonesien und Thailand, sagte ein Händler aus Singapur. Derzeit werden Barren mit einem Aufpreis von 1,90 US-Dollar gegenüber dem Londoner Spot-Preis gehandelt.

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Gold

Neujahr ist in China am 3. Februar. Gemäss Mehrjahres-Chart sollte man sich zu diesem Zeitpunkt dann schleunigst von seinen Gold-Positionen verabschieden.

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
Gold

Hat jemand ne Idee wo man Gov. Bondkurse von diversen Ländern findet? Heute scheinen die ja recht unter Druck zu kommen... sofern die Zinsen representativ sind:

http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=GDBR2:IND

http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=GNTH2YR:IND

http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=GBGB2YR:IND

http://www.bloomberg.com/apps/quote?ticker=GFRN2:IND

usw

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold
waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Gold

dobry wrote:

Neujahr ist in China am 3. Februar. Gemäss Mehrjahres-Chart sollte man sich zu diesem Zeitpunkt dann schleunigst von seinen Gold-Positionen verabschieden.

Interessant. Kannst Du den Chart reinstellen ?

5G Sucks !

Trader7000
Bild des Benutzers Trader7000
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 03.06.2008
Kommentare: 171
Gold

Danke für eure Antworten!

@MF: Ist doch schön einen Teil der Ferien mit einer Goldmünze bezahlen zu können!? Wink Meine Barren behalt ich ja... 8)

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
Gold

@waspch

ursprünglich hat in MF gepostet

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

Plutus
Bild des Benutzers Plutus
Offline
Zuletzt online: 23.09.2013
Mitglied seit: 07.04.2009
Kommentare: 134
Gold

dobry wrote:

Neujahr ist in China am 3. Februar. Gemäss Mehrjahres-Chart sollte man sich zu diesem Zeitpunkt dann schleunigst von seinen Gold-Positionen verabschieden.

dobry, wenn ich mir a) den chart von 2003-2010 ansehe und b) mal raus auf die welt und ihre schulden schaue, würde ich an deiner stelle das gold nicht verkaufen ;)...

AnhangGröße
Image icon gdm_123.gif14.91 KB
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'713
Gold

Und wenn man sich den Chart im Link unten ansieht und über die Verschuldung der Schweiz nachdenkt und dass unsere Währung zu den stabilen zählt, sollte man sich die Anlage gut überlegen. (Gegen die Spekulation sage ich nichts, mir wäre der Preis jetzt einfach zu hoch)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Historical_price_of_g...

30 Jahre ist es seit der letzten Hausse her. Es gab nur 3 Haussen im Gold, soviel ich weiss. 30 Jahre sind eine lange Zeit, mit Zins und Zinseszins kann sich da was zusammenläppern.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten