Kudelski

Kudelski P 

Valor: 1226836 / Symbol: KUD
  • 5.700 CHF
  • -0.35% -0.020
  • 18.11.2019 17:30:54
4'153 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'603
Kudelski

"Kudelski: Die Technologiegruppe hat den Umsatz auf 1,0 Mrd. Fr. gehalten. Der Betriebsgewinn nahm um 50% auf 110 Mio. Fr. zu und der Gewinn um ein Drittel auf 67 Mio. Fr. Währungsverluste schmälerten den Betriebsgewinn um 22 Mio. Fr. Umsatz und Ebit trafen die Analystenprognosen, der Gewinn verfehlte diese. Sollte die Währungssituation unverändert bleiben, stellt das Unternehmen einen rückläufigen Umsatz und ein um einen zweistelligen Millionenbetrag niedrigeres Betriebsergebnis für 2011 in Aussicht. Die Dividende beträgt (wie im Vorjahr) 30 Rp. "

Als ich vor einem Jahr die Meinung äusserte dass ein Kudelskikurs über Fr. 30.- vom Gewinn her nicht gerechtfertig sei, wurde ich noch angeödet. Wink

Aber aktuell sieht ja die Prognose für die Zukunft gar nicht positiv aus. Bin mir nicht sicher ob für 2011 überhaupt Kurse von deutlich über Fr. 20.- gerechtfertigt sind.

Besser reich und gesund als arm und krank!

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Kudelski

Wie ich schon schrieb, Kudelski ist für mich absolut eine Blackbox (Business Modell). Ich glaube aber, dass Kudelski ein paar interessante Tochterfirmen-Engagements aufweist, beispielsweise die NagraID Security Aktivitäten in Zusammenarbeit mit MasterCard. Vielleicht gibt es da mal eine Überraschung? Kurzfristig sehe ich aber kein grosses Potenzial bei dieser Aktie.

pulco
Bild des Benutzers pulco
Offline
Zuletzt online: 21.02.2012
Mitglied seit: 18.02.2011
Kommentare: 87
Kudelski

Für mich ist KUD wieder einmal eine riesen Enttäuschung... Naja...

Nichts ist sicher. Dies ist das Einzige, was ich sicher weiss...!

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Kudelski

[Kudelski I] - Vontobel bestätigt Buy, Kursziel unverändert: 29.00 CHF

:roll:

Phonak44
Bild des Benutzers Phonak44
Offline
Zuletzt online: 27.05.2019
Mitglied seit: 09.06.2008
Kommentare: 415
KUD

Sieht schon besser aus, bin heute nochmals rein bei 18.30 Lol

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
Kudelski

kämpft sich zurück

Lol

Geht mit Gott, aber geht!

funnychico
Bild des Benutzers funnychico
Offline
Zuletzt online: 10.03.2011
Mitglied seit: 24.02.2011
Kommentare: 5
Kudelski

meine geduld ist am ende!

von kudelski hab ich definitiv die schnauze voll.

bei diesem titel sind bei mir jegliche hoffnungen am ende.habe alles verkauft.

viel glück denen,die noch die stange halten.

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
Kudelski

wie sagt man doch so schön: sell on good news, buy on bad news.

Wetten, dass dieses Sprichwort bei kudelski mit der zeit auch gelten wird? Wink

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
Kudelski

Unter anderem genau solche Aussagen wie die von funnychico (Schnauze voll und alles verkauft) weisen darauf hin, dass der absolute Tiefpunkt (neues 52 week low) erreicht ist. Nach dem Abverkauf ist die Basis für eine gesunde Erholung gegeben.

-20% innerhalb zwei Wochen sind für Aktien eines fundamental gesunden Unternehmens viel. Und ein 50%iger Werteverlust seit dem 14.04.2010 erachte ich als nicht gerechtfertigt.

Bei Kudelski stehen die Chancen auf einen nachhaltigen Kursanstieg sehr gut, deshalb werde ich heute meinen ersten Aktienkauf tätigen seit ca. 3 Wochen, als Ägypten mitten in der Krise war und absehbar war, dass sich die ganze Geschichte in Nordafrika, bzw. muslimischen Staaten zu einem Flächenbrand entwickelt.

Kudelski kann gut arbeiten, egal wie die Entwicklung auf den Rohstoff- und Ölmärkten weitergeht. Das Geschäft ist krisenresistent.

Zu den gestern publizierten Geschäftszahlen von Kudelski: thumbs up!

Fazit: Strong Buy

Kursziel: vorerst ca. 23.50 CHF, die sehr schnell erreicht werden können

Gruss

Marktinsider

CRASHDAILY
Bild des Benutzers CRASHDAILY
Offline
Zuletzt online: 30.08.2011
Mitglied seit: 20.11.2007
Kommentare: 147
Enttäuschende Aussichten

Die Aussichten für 2011 sind gemäss Analysten enttäuschend. Fragt sich nur, warum sie die folgenden Preisziele stehen lassen?

AnhangGröße
Image icon kudelski_138.jpg25.31 KB
PowerDau
Bild des Benutzers PowerDau
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 04.07.2008
Kommentare: 971
Re: Enttäuschende Aussichten

CRASHDAILY wrote:

Die Aussichten für 2011 sind gemäss Analysten enttäuschend. Fragt sich nur, warum sie die folgenden Preisziele stehen lassen?

Thanks Crashdaily!

Ein Rebound bis 20 + ist in kurzer Zeit möglich.

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Kudelski

Sieht kurzfristig nochmals düster aus für KUD:

Kudelski: UBS reduziert das Kursziel von 21.50 auf 17.50 Fr.

Kudelski: UBS senkt das Rating von Neutral auf Sell.

florida.
Bild des Benutzers florida.
Offline
Zuletzt online: 14.01.2013
Mitglied seit: 10.02.2008
Kommentare: 252
Kudelski

UBS lag bei Kud schon immer daneben. Solche Empfehlungen sind überflüssig und gehören ins Kostensparprogramm der UBS selber, so dass der dortige Gewinn nicht immer bei den überrissenen Mitarbeiterlöhnen und in den Boni verpufft.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Re: Enttäuschende Aussichten

CRASHDAILY wrote:

Die Aussichten für 2011 sind gemäss Analysten enttäuschend. Fragt sich nur, warum sie die folgenden Preisziele stehen lassen?

UBS senkt von Neutral auf Sell

Vontobel senkt von Buy auf Neutral

Andere werden wahrscheinlich auch noch folgen... Wenn ein Patriarch seine Versprechungen immmer und immer wieder bricht, ein riesig hohes Einkommen bezieht und öffentlich sagt, dass ihm die Aktionäre am Arsch vorbeit gehen, dann ist's einfach auch mal genug.

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
Kudelski

boersenspiel wrote:

Kudelski: UBS reduziert das Kursziel von 21.50 auf 17.50 Fr.

Kudelski: UBS senkt das Rating von Neutral auf Sell.

Joah, ein einziges Sell-Rating, wohl auch im Interesse der UBS selbst, "Sell" schreiben, um selbst zu kaufen. Dem gegenüber stehen 4 Ratings VON GESTERN mit fast 50% über dem aktuellen Kurs (27-29 CHF).

Kudelski buy.

Gruss

Marktinsider.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Kudelski

Aktuell gibt's auf Kudelski

1x buy

6x Hold

3x Sell

..wobei ich nicht ausschliesse, dass nicht nur UBS und Vontobel das Rating senken und noch weitere Broker heute oder in den nächsten Tagen folgen könnten.

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Kudelski

[Kudelski I] - BNP Paribas bestätigt Underperform, Kursziel neu: 15.50 CHF (alt 16.90 CHF)

GloomBoomDoom
Bild des Benutzers GloomBoomDoom
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 08.12.2010
Kommentare: 363
Kudelski

Hört auf über die Analysten zu reden...

Die schiessen sowieso nun alle ins gleiche Loch und schreiben die Firma tot... abwarten bis die Paniker weg sind und dann billig einsteigen...

Geier
Bild des Benutzers Geier
Offline
Zuletzt online: 22.05.2015
Mitglied seit: 08.02.2009
Kommentare: 380
Re: Enttäuschende Aussichten

Monday wrote:

CRASHDAILY wrote:
Die Aussichten für 2011 sind gemäss Analysten enttäuschend. Fragt sich nur, warum sie die folgenden Preisziele stehen lassen?

UBS senkt von Neutral auf Sell

Vontobel senkt von Buy auf Neutral

Andere werden wahrscheinlich auch noch folgen... Wenn ein Patriarch seine Versprechungen immmer und immer wieder bricht, ein riesig hohes Einkommen bezieht und öffentlich sagt, dass ihm die Aktionäre am ***** vorbeit gehen, dann ist's einfach auch mal genug.

sehe ich auch langsam so. ist echt eine frechheit was der andré aus sicht der aktionäre veranstaltet. wieso investiert man überhaupt in solch ein bude - muss ich mich ernsthaft fragen. aktuell laufen die geschäfte der kabelbetreiber z.b. in den usa wieder massiv besser, schaut nur mal die kurse dort an!! aber unsere sch....bude bringt ausser ab und an paar good news, welche sich nicht quantifizieren lassen, einfach nix auf die reihe! und diese währungsverluste sind echt peinlich, wie wärs mal einem finanzprofi dort anzustellen!? andré schäme dich, keine andere bude hat %'ual so viel verloren wie kud!! ich mag den fuw bericht von gestern gar nicht mehr posten, ist logischerweise auch vernichtend - da wird kein gutes haar am technik verliebten andré gelassen. hoffnug gibt es nur falls er zurück tritt oder ein going privat..aber warum auch, er liebt es sicher die aktionäre ausbluten zu lassen...so muss aufhören, um den sonntag doch noch etwas geniessen zu können..

florida.
Bild des Benutzers florida.
Offline
Zuletzt online: 14.01.2013
Mitglied seit: 10.02.2008
Kommentare: 252
Kudelski

ui,ui,ui, nicht so stürmisch. Kud hat immerhin einen CF von über 16% vom Umsatz. Kud ist eine Cash-Maschine, das entgeht den Analysten. Der Titel ist im Moment sehr günstig bewertet. FuW hat übrigens noch nie positiv über Kud geschrieben. Wäre Kud in Zürich, sähe das ganz anders aus.

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
Kudelski

@ Florida: Seh ich genau so! ALs Laie frag ich mich manchmal, ob ein "sell" der Banken immer dann erfolgt, wenn die Kurse sinken und umgekehrt.

Freie Spekulation: In der "digitalen Welt" gibt es einige, im Vergleich zu KUD, sehr grosse Player. Wäre ich ein solcher (Bsp. Sony, Philips) und möchte eine (relativ) kleine Firma übernehmen, könnte ich sicher meine "befreundeten" Banken dazu überreden, die Kurse herunter zu schnorren. Völlig abwegig ??

"Das Fass ist übergelaufen"

Phonak44
Bild des Benutzers Phonak44
Offline
Zuletzt online: 27.05.2019
Mitglied seit: 09.06.2008
Kommentare: 415
KUD

Ich habe das Gefühl, dass bei KUD der Preis gedrückt wird. Da wollen wohl einige günstig einsteigen (evtl. Stop-Los abgrasen). Ist nur eine Vermutung von mir. Ist ja noch nicht lange her als KUD todgesagt wurde, der Kurs war unter Fr. 10.-- und dann gings doch wieder auf Fr. 35.-- hoch.

Kann sein, dass die Aktie noch weiter taucht, aber ich bin überzeugt, dass wir in diesem Jahr deutlicher höhere Kurse sehen werden.

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 04.11.2019
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 851
Kudelski

Was UBS Analysten wert sind, wisser wir ja alle.

Nur so nebenbei.

Bei Lonza hat UBS vor Wochen beim Tiefst noch SELL empfohlen.

Danach ist der Kurs 20% gestiegen.

Ich steige ein, weil FuW den Titel empfiehlt und ich immer das GGT von den UBS Analysten mache und damit sehr gut fahre.

5G Sucks !

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 08.10.2019
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'537
Kudelski

Ich denke KUD ist langsam Überverkauft, Rebound sollte kommen.

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827
Kudelski

waspch wrote:

Was UBS Analysten wert sind, wisser wir ja alle.

Nur so nebenbei.

Bei Lonza hat UBS vor Wochen beim Tiefst noch SELL empfohlen.

Danach ist der Kurs 20% gestiegen.

Ich steige ein, weil FuW den Titel empfiehlt und ich immer das GGT von den UBS Analysten mache und damit sehr gut fahre.

hm sorry, aber in diesem aktuellen artikel vom 26.2. wird kudelski nicht wirklich von der fuw empfohlen, sondern im gegenteil, nur als hinweis:

Der Entwickler von Verschlüsselungslösungen für Pay-TV, Kudelski, ist eine Wundertüte, und wie bei wirklichen Wundertüten enttäuscht auch hier meist, was rauskommt. Kudelski präsentiert für 2010 einen Gewinn von 66,7 Mio. Fr. Das ist zwar deutlich mehr als im Vorjahr (51,1 Mio. Fr.), doch wurde 2009 im ersten Halbjahr bloss gerade der Break-even geschafft, weil damals die Umstellung des Geschäftsmodells bis zur Jahresmitte belastete. Entsprechend liess sich 2010 eine Gewinnverdoppelung erhoffen.

Dass dies illusionär war, machte Kudelski anlässlich des Halbjahresberichts im August 2010 klar. Grund war der harte Franken, der auf die Marge drückte. Der Betriebsgewinn hätte zu konstanten Wechselkursen (Basis 2009) 132 Mio. Fr. betragen, statt wie jetzt ausgewiesen 110 Mio. Fr. (vgl. Tabelle). Ein gutes Drittel der Kosten von Kudelski entfällt auf den Franken, der Einnahmenanteil dagegen beträgt bloss 4%. Zu bemerken ist, dass andere Schweizer Exportunternehmen mit einem ähnlichen Währungsprofil die Frankenstärke einiges besser gemeistert haben als Kudelski.

Doch nicht konjunktursicher

Doch auch ohne Währungsdruck hätte Kudelski enttäuscht, denn der Betriebsgewinn ist durch einmalige Subventionszahlungen von 24 Mio. Fr. überzeichnet. Belastend aufs Geschäft durchgeschlagen hat offenbar die durch die Kreditkrise ausgelöste Wirtschaftsschwäche in Südeuropa. Kudelski ist besonders stark vertreten in Italien, wo das Smart-Card-Geschäft rückläufig war. Damit relativiert sich die frühere Behauptung Kudelskis, das Fernsehgeschäft sei kaum konjunkturabhängig, ja ein Rezessionsprofiteur (vgl. FuW Nr. 37 vom 13. Mai 2009). Zumindest für das verhältnismässig teure Pay-TV – nur dort braucht es aufwendige Kudelski-Verschlüsselungen – gilt das wohl nicht.

Offenbar rechnet das Lausanner Unternehmen nicht mit einer schnellen Besserung, obwohl Bezahlfernsehen als Wachstumsmarkt gilt. Für 2011 prognostiziert das Management einen rückläufigen Umsatz, wenn der Franken hart bleibt.Der harzige Geschäftsverlauf und der Währungsdruck haben Kudelski veranlasst, ein Sparprogramm anzukündigen, das zum Ziel hat, die Forschungs- und Entwicklungskosten weniger schnell steigen zu lassen. Dazu will das Unternehmen an Dritte vergebene Entwicklungsaufträge (die heute 57 Mio. Fr. bzw. 5% des Umsatzes ausmachen) künftig selbst erledigen, allerdings kostengünstig in Indien. Zudem sollen Tätigkeiten, die nicht kostendeckend sind oder die kritische Grösse nicht erreichen, aufgegeben werden.Dass sich das Unternehmen Gedanken macht über den Payback der Forschungs- und Entwicklungsleistung (die zu gross dimensioniert und zu verzettelt scheint – vgl. FuW Nr. 69 vom 30. August 2008), ist zu begrüssen.

Nebulöse Sparmassnahmen

Doch Kudelski hat keinen Leistungsausweis in Sachen Sparen. Zudem gilt André Kudelski, strategischer Vordenker, CEO und Mehrheitsaktionär, als technikverliebt. Gewinn war im Hause Kudelski immer eine Restgrösse; symptomatisch dafür ist auch, dass für die Sparmassnahmen konkrete finanzielle Ziele, an denen die Managementleistung gemessen werden könnte, fehlen.

Kudelski beeilte sich auch festzuhalten, dass die Sparübung zunächst Kosten verursachen werde. Entsprechend bescheiden fällt denn auch die Prognose für den Betriebsgewinn 2011 aus (75 bis 90 Mio. Fr.). Inwieweit das den Bonus des Managements tangiert, ist abzuwarten. Die neunköpfige Gruppenleitung (inkl. André Kudelski) hat sich 2009 und 2010 je 5,5 Mio. Fr. zukommen lassen – neben dem regulären Gehalt von 4,2 Mio. Fr. und Aktien im Wert von einigen Millionen.Die Anleger dagegen sitzen auf Papieren, die auf dem Niveau von Mitte 2009 bzw. 2003 dümpeln. Wir stufen unser Rating für Wachstum von A– auf B und das für Transparenz von B auf C+ zurück, Letzteres wegen der chronisch unberechenbaren Gewinnentwicklung. Konsequenz daraus ist, dass die Titel trotz günstig wirkender Bewertung nicht kaufenswert sind.

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 04.11.2019
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 851
Kudelski

cashflow wrote:

waspch wrote:
Was UBS Analysten wert sind, wisser wir ja alle.

Nur so nebenbei.

Bei Lonza hat UBS vor Wochen beim Tiefst noch SELL empfohlen.

Danach ist der Kurs 20% gestiegen.

Ich steige ein, weil FuW den Titel empfiehlt und ich immer das GGT von den UBS Analysten mache und damit sehr gut fahre.

hm sorry, aber in diesem aktuellen artikel vom 26.2. wird kudelski nicht wirklich von der fuw empfohlen, sondern im gegenteil, nur als hinweis:

Der Entwickler von Verschlüsselungslösungen für Pay-TV, Kudelski, ist eine Wundertüte, und wie bei wirklichen Wundertüten enttäuscht auch hier meist, was rauskommt. Kudelski präsentiert für 2010 einen Gewinn von 66,7 Mio. Fr. Das ist zwar deutlich mehr als im Vorjahr (51,1 Mio. Fr.), doch wurde 2009 im ersten Halbjahr bloss gerade der Break-even geschafft, weil damals die Umstellung des Geschäftsmodells bis zur Jahresmitte belastete. Entsprechend liess sich 2010 eine Gewinnverdoppelung erhoffen.

Dass dies illusionär war, machte Kudelski anlässlich des Halbjahresberichts im August 2010 klar. Grund war der harte Franken, der auf die Marge drückte. Der Betriebsgewinn hätte zu konstanten Wechselkursen (Basis 2009) 132 Mio. Fr. betragen, statt wie jetzt ausgewiesen 110 Mio. Fr. (vgl. Tabelle). Ein gutes Drittel der Kosten von Kudelski entfällt auf den Franken, der Einnahmenanteil dagegen beträgt bloss 4%. Zu bemerken ist, dass andere Schweizer Exportunternehmen mit einem ähnlichen Währungsprofil die Frankenstärke einiges besser gemeistert haben als Kudelski.

Doch nicht konjunktursicher

Doch auch ohne Währungsdruck hätte Kudelski enttäuscht, denn der Betriebsgewinn ist durch einmalige Subventionszahlungen von 24 Mio. Fr. überzeichnet. Belastend aufs Geschäft durchgeschlagen hat offenbar die durch die Kreditkrise ausgelöste Wirtschaftsschwäche in Südeuropa. Kudelski ist besonders stark vertreten in Italien, wo das Smart-Card-Geschäft rückläufig war. Damit relativiert sich die frühere Behauptung Kudelskis, das Fernsehgeschäft sei kaum konjunkturabhängig, ja ein Rezessionsprofiteur (vgl. FuW Nr. 37 vom 13. Mai 2009). Zumindest für das verhältnismässig teure Pay-TV – nur dort braucht es aufwendige Kudelski-Verschlüsselungen – gilt das wohl nicht.

Offenbar rechnet das Lausanner Unternehmen nicht mit einer schnellen Besserung, obwohl Bezahlfernsehen als Wachstumsmarkt gilt. Für 2011 prognostiziert das Management einen rückläufigen Umsatz, wenn der Franken hart bleibt.Der harzige Geschäftsverlauf und der Währungsdruck haben Kudelski veranlasst, ein Sparprogramm anzukündigen, das zum Ziel hat, die Forschungs- und Entwicklungskosten weniger schnell steigen zu lassen. Dazu will das Unternehmen an Dritte vergebene Entwicklungsaufträge (die heute 57 Mio. Fr. bzw. 5% des Umsatzes ausmachen) künftig selbst erledigen, allerdings kostengünstig in Indien. Zudem sollen Tätigkeiten, die nicht kostendeckend sind oder die kritische Grösse nicht erreichen, aufgegeben werden.Dass sich das Unternehmen Gedanken macht über den Payback der Forschungs- und Entwicklungsleistung (die zu gross dimensioniert und zu verzettelt scheint – vgl. FuW Nr. 69 vom 30. August 2008), ist zu begrüssen.

Nebulöse Sparmassnahmen

Doch Kudelski hat keinen Leistungsausweis in Sachen Sparen. Zudem gilt André Kudelski, strategischer Vordenker, CEO und Mehrheitsaktionär, als technikverliebt. Gewinn war im Hause Kudelski immer eine Restgrösse; symptomatisch dafür ist auch, dass für die Sparmassnahmen konkrete finanzielle Ziele, an denen die Managementleistung gemessen werden könnte, fehlen.

Kudelski beeilte sich auch festzuhalten, dass die Sparübung zunächst Kosten verursachen werde. Entsprechend bescheiden fällt denn auch die Prognose für den Betriebsgewinn 2011 aus (75 bis 90 Mio. Fr.). Inwieweit das den Bonus des Managements tangiert, ist abzuwarten. Die neunköpfige Gruppenleitung (inkl. André Kudelski) hat sich 2009 und 2010 je 5,5 Mio. Fr. zukommen lassen – neben dem regulären Gehalt von 4,2 Mio. Fr. und Aktien im Wert von einigen Millionen.Die Anleger dagegen sitzen auf Papieren, die auf dem Niveau von Mitte 2009 bzw. 2003 dümpeln. Wir stufen unser Rating für Wachstum von A– auf B und das für Transparenz von B auf C+ zurück, Letzteres wegen der chronisch unberechenbaren Gewinnentwicklung. Konsequenz daraus ist, dass die Titel trotz günstig wirkender Bewertung nicht kaufenswert sind.

Besten Dank für die Infos.

Ich denke dass nun genug badwill in dem Kurs eingespiesen ist.

Ich halte meine Linie und kaufe.

--we will see

5G Sucks !

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
Kudelski

Ja, gestern war der absolute Tiefpunkt, der totale SELL OFF. Jetzt sind alle draussen, die raus wollten.

Kudelski -25% in extrem kurzer Zeit (10.02.2011 bis 28.02.2011). Jetzt dürfen wir bezüglich des KUD-Aktienkurses mit einer starken Gegenreaktion rechnen.

Gruss

Marktinsider

Phonak44
Bild des Benutzers Phonak44
Offline
Zuletzt online: 27.05.2019
Mitglied seit: 09.06.2008
Kommentare: 415
KUD

@Marktinsider: Glaube ich auch! Ich hoffe wir werden recht behalten.

Die Aktie hat nun wircklich genug eingebüsst, war ja vor nicht all zu langer Zeit auf Fr. 35.--.

Nach 6 Tagen rot, wäre wiedermal ein schön grüner Tag angesagt Biggrin

Phonak44
Bild des Benutzers Phonak44
Offline
Zuletzt online: 27.05.2019
Mitglied seit: 09.06.2008
Kommentare: 415
KUD

Im Orderbook stehen 100'000 zu 18.50 (Kauf). Hoffe die bleiben bis zum Börsenstart drin.

Da hat wohl jemand gemerkt, dass KUD sehr günstig zu haben ist 8)

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 08.10.2019
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'537
Kudelski

Hoffe den Boden bei 17.65 getroffen zu haben. Habe nachgelegt, EP nun knapp CHF 19.00.

Seiten