OC Oerlikon

OC Oerlikon N 

Valor: 81682 / Symbol: OERL
  • 7.975 CHF
  • -0.37% -0.030
  • 06.08.2020 17:30:03
6'989 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

GloomBoomDoom wrote:

Bossard

Schluss 30.12. 109.50

Schluss 08.03. 142.90 => 30.50 %

Crealogix

Schluss 30.12. 76.75

Schluss 08.03. 95.05 => 23.85 %

Repower

Schluss 30.12. 425.0

Schluss 08.03. 420.0 => - 1.20 %

Walter Meier

Schluss 30.12. 191.50

Schluss 08.03. 245.10 => 30.00 %

Rieter

Schluss 30.12. 339.00

Schluss 08.03. 380.00 => 12.10 %

Und nun Oerl

Schluss 30.12. 4.90

Schluss 08.03. 6.10 => 24.50 %

Soviel zu dem Thema UND du hast gesagt, nenne mir 3 Aktien, die besser performt haben im 2011... von Volumen etc. war nie die Rede oder?

=> er hat 2 genannt I-m so happy

GO OC GO OC

Ok. das war aber 2010!

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
OC Oerlikon

ich denke das war vom 30.12.2010 bis gestern Wink sprich 2011

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

Keltiker wrote:

ich denke das war vom 30.12.2010 bis gestern Wink sprich 2011

Könntest recht haben :oops: :oops: .

cwebb
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Zuletzt online: 10.01.2019
Mitglied seit: 23.02.2011
Kommentare: 173
OC Oerlikon

ist so das sind die letzten 2.5 monate Smile

und es geht so hoffe ich weiter so

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
OC Oerlikon

@ GloomBoomDoom

danke für die Bemühungen !

Also, es kann jedermann sehen, so schlecht ist OERL nicht gelaufen, 24% + 1% von heute dazu.

Wenn man die Kommentare so liest, dann kann man schon mal meinen, die Aktie dümpelt seit Monaten vor sich hin....

kabul
Bild des Benutzers kabul
Offline
Zuletzt online: 29.07.2020
Mitglied seit: 22.07.2010
Kommentare: 437
OC Oerlikon

GloomBoomDoom wrote:

Bossard

Schluss 30.12. 109.50

Schluss 08.03. 142.90 => 30.50 %

Crealogix

Schluss 30.12. 76.75

Schluss 08.03. 95.05 => 23.85 %

Repower

Schluss 30.12. 425.0

Schluss 08.03. 420.0 => - 1.20 %

Walter Meier

Schluss 30.12. 191.50

Schluss 08.03. 245.10 => 30.00 %

Rieter

Schluss 30.12. 339.00

Schluss 08.03. 380.00 => 12.10 %

Und nun Oerl

Schluss 30.12. 4.90

Schluss 08.03. 6.10 => 24.50 %

Soviel zu dem Thema UND du hast gesagt, nenne mir 3 Aktien, die besser performt haben im 2011... von Volumen etc. war nie die Rede oder?

=> er hat 2 genannt I-m so happy

GO OC GO OC

Hab ja auch nur einige wenige nach Gutdünken herausgepickt. Es kämen sicher noch etliche mehr hinzu :!: Aber lassen wir das. Gegen Oerlikon habe ich an sich nichts. Nur scheint mir allgemein die Euphorie etwas verflogen zu sein, was ja augenscheinlich aus dem deutlich geringeren Volumen der letzten Zeit hervorgeht.

 

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

sariv3114 wrote:

@ GloomBoomDoom

danke für die Bemühungen !

Also, es kann jedermann sehen, so schlecht ist OERL nicht gelaufen, 24% + 1% von heute dazu.

Wenn man die Kommentare so liest, dann kann man schon mal meinen, die Aktie dümpelt seit Monaten vor sich hin....

Sind einfach die letzten 30 Tage die nicht sonderlich gut aussehen. Die Anleger scheinen sich der Sache wirklich nicht mehr ganz sicher zu sein.

Die gigantischen Kursziele werden hier im Forum im Moment auch nicht mehr herumgeboten.

ba_inio
Bild des Benutzers ba_inio
Offline
Zuletzt online: 23.07.2011
Mitglied seit: 13.08.2010
Kommentare: 30
OC Oerlikon

OERL ist ja immer noch im aufwärtstrend und hält sich gegenüber dem gesamtmarkt sehr gut.

GloomBoomDoom
Bild des Benutzers GloomBoomDoom
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 08.12.2010
Kommentare: 363
OC Oerlikon

Bitte bitte.... und war keine Mühe... die richtigen Systeme und das geht ZAAAACK...

Ja ich meinte Schluss 30.12.2010 (WAS SONST?)

Übrigens mein Comment vom 10.02.:

"Ich würd die 17.00 auch nehmen, wenns sein müsste...

aber reden wir bei einem zeithorizont von 1-3 jahren doch mal von 9-12 CHF, was auch schon recht sportlich ist I-m so happy "

=> Die welche von Zahlen weit über 10.-- geredet haben sind plötzlich ruhig geworden I-m so happy

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
OC Oerlikon

Fängt ja gut an heute ...

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

fonix11
Bild des Benutzers fonix11
Offline
Zuletzt online: 16.06.2020
Mitglied seit: 16.05.2007
Kommentare: 531
....

Nachkaufen Nachkaufen 8) 8) 8)

cwebb
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Zuletzt online: 10.01.2019
Mitglied seit: 23.02.2011
Kommentare: 173
OC Oerlikon

ja nachkaufen Biggrin viel Glück ich glaub daran und bin positiv.

fonix11
Bild des Benutzers fonix11
Offline
Zuletzt online: 16.06.2020
Mitglied seit: 16.05.2007
Kommentare: 531
...

da wird ein super gewinn bis enden März.. (nach den Zahlen) :shock: :shock: :shock:

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
OC Oerlikon

Bin eigentlich auch positiv gestimmt. Die andauernde Ruhe verunsichert mich jedoch schon ein wenig. Hoffentlich unberechtigt.

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

Winner wrote:

Strategie wrote:
sariv3114 wrote:
Solar ist ja gut und recht, aber

Mit Optionenwäre ich allerdings vorsichtig, es gibt sehr viele Unsicherheitsfaktoren aktuell.

Habe meine Optionen soeben geschossen. Könnte mir vorstellen dass wir nächsten Kurse unter 6.- sehen werden.

Nur weil du deine Optionen nicht mehr hast muss ja der Kurs nicht unter 6.00 gehen.... Lol .

Vor den Zahlen würde ich nicht aussteigen. Mein Bauchgefühl sagt das die gut werden Biggrin

War doch nicht so falsch :!:

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
OC Oerlikon

@ Strategie

nein, nicht so falsch, aber Kostolany sagte einst, "wer die Aktien nicht besitzt wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie wieder steigen".

Mit dem Timining ist es im Moment reine Glückssache, wenn der Gaddafi seine Oelfelder in Brand steckt, dann geht es natürlich überall bergab.

Dennoch denke ich, das OERL bis ende März bei 6.80 steht.

Viel Glück

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

Dennoch denke ich, das OERL bis ende März bei 6.80 steht.

Viel Glück

Wäre ja schön, fast 15% in knapp 3 Wochen. Was macht dich da so sicher?

cwebb
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Zuletzt online: 10.01.2019
Mitglied seit: 23.02.2011
Kommentare: 173
OC Oerlikon

das würde heissen die aktie müsste im gleichen stil Gas geben wie im Januar 2011. wäre schön wenns so ist.

Aber überall sind unruhen(Libyen, Euro,..)

weiss nicht ob der Kurs so rasant weitersteigen wird.

Dann stehen noch die Zahlen an die wie ich denke sicher positiv sind!

Vielleicht erreichen wir dan die 6.80 wir werden sehen!

Splash
Bild des Benutzers Splash
Offline
Zuletzt online: 07.10.2011
Mitglied seit: 23.07.2010
Kommentare: 459
OC Oerlikon

Also ich wäre schon mit 6.40 sehr zufrieden...

<gelöscht>
Sorry für diese nicht sehr Gute Nachricht...

DIENSTAG, 8. MÄRZ 2011

Von Von Roll, OC Oerlikon, ABB

Von Roll steht vor dem Scheitern der Solarpläne, OC Oerlikon gibt sich verschwiegen. Im Hintergrund wirkte jeweils der gleiche schillernde Manager. ABB verstärkt derweil die Geschäftsaktivitäten und errichtet eine weitere solare Grossanlage in Italien. Getreu der Devise, wonach die Sonnenenergie im zukünftigen Energiemix des schweizerisch-schwedischen Elektrokonzern eine zentrale Stellung hat.

ABB hat gemäss Medienmitteilung von Phenix Renewables einen Auftrag über 50 Millionen US-Dollar für die Lieferung eines 24-MW-Photovoltaik-Kraftwerks in Lazio in Mittelitalien erhalten. Nach der Anbindung ans Stromnetz wird das Solarkraftwerk bis zu 35 Gigawattstunden (GWh) Strom jährlich ins Netz einspeisen und damit die Erzeugung von mehr als 25'000 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden. Das entspricht dem Jahresausstoss von über 10'000 Autos auf Europas Strassen.

Das 24,2-MW-Kraftwerk beruht auf einachsigen Solartrackern, die die Solarpanele exakt auf den Sonnenstand ausrichten und damit eine maximale Energieausbeute gewährleisten. Zu den Schlüsselprodukten von ABB bei diesem Projekt zählen Nieder- und Mittelspannungsschaltanlagen, Transformatoren, Kabel, Automations- und Leitsysteme sowie Schutzausrüstung. Ausserdem baut ABB eine 150-Kilovolt-Unterstation, die mit dem neusten Überwachungs- und Steuerungssystem ausgestattet ist. Damit wird die zuverlässige und effiziente Einspeisung der von den Solarpanelen erzeugten elektrischen Energie ins Stromnetz sichergestellt. Die Solarpanele werden von dem norwegischen Unternehmen REC (Renewable Energy Corporation) in einem Konsortium mit ABB geliefert, das Projekt soll in nur vier Monaten fertig gestellt sein.

"ABB-Technologien spielen sowohl bei der Erzeugung von erneuerbaren Energien als auch bei ihrer Einspeisung in unsere Stromnetze eine wichtige Rolle", sagt Peter Leupp, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB gemäss Medienmitteilung. "Schlüsselfaktoren bei diesem Projekt sind Effizienz, Zuverlässigkeit und die Minimierung der Klimabelastung durch die Stromerzeugung. Die Sonnenenergie wird in unserem zukünftigen Energiemix von grosser Bedeutung sein." 2010 errichtete ABB allein in Südeuropa 16 Photovoltaik-Kraftwerke. Die Anlagen haben eine Leistung von 1 bis 24 Megawatt und liegen hauptsächlich in Italien und Spanien. Ihre installierte Leistung beläuft sich auf insgesamt über 100 Megawatt.

Weniger erfolgreich sind andere CH-Unternehmen im Solarbereich unterwegs. So meldet die Handelszeitung in ihrer letzten Ausgabe das vermutliche Scheitern der Von Roll beim Versuch, in die Produktion von Solarmodulen einzusteigen. Der Misserfolg wird Ex-Chef Thomas Limberger (siehe Bild) angelastet, die neue Führung fange wieder von vorne an und konzentriere sich aufs Stammgeschäft. Mit knapp 3000 Mitarbeitern werden in den Produktionsstätten auf drei Kontinenten lediglich 550 Millionen Franken Umsatz erwirtschaftet. Kein Wunder, gibt es Stimmen, die nach Kostensenkungen und nach einer Zusammenlegung von Produktionsstandorten rufen. Oppermann sagt dazu gegenüber der Handelszeitung: «Es ist ein Thema, Strukturen zu vereinfachen und Kompetenzzentren zu bilden.»

Das lässt sich durchaus als Scheitern der Solarpläne interpretieren, die eine eigene kostengünstige Modulproduktion auf der Basis der Dünnfilmtechnologie anvisierte. Die billigste sollte sie sein, und erst noch leicht und unzerbrechlich, sodass sie auch auf Auto- und Lastwagendächer montiert werden kann. Für Ende 2010 war ein Prototyp versprochen, ab 2012 sollte die Massenproduktion starten, mit 100 neuen Mitarbeitern in Tägerwilen TG. Süffisant hält die Handelszeitung dazu fest: «Was die Thurgauer nicht wissen: Firmenintern gilt Solar inzwischen als «aufgeblasenes Entwicklungsprojekt», wie Insider sagen. Eine Solarzelle gebe es zwar, eine Pilotanlage aber noch nicht. Ob die Anzahl Stellen die derzeitige Zahl von zehn je übersteigen werde, könne heute nicht gesagt werden. Laut gut informierten Quellen wird das Projekt monatlich überprüft.»

Ex-Von-Roll-Chef Limberger stand übrigens einst auch den Solarplänen von OC Oerlikon Pate. Die gelten zwar (noch) nicht als gescheitert (siehe Solarmedia vom 20. Dezember 2010), aber der grosse Durchbruch mit dem Verkauf neuester Technologie im PV-Anlagenbau ist immer noch nicht geschafft. Angekündigt war der schon für Ende vergangenen Jahres.

Quellen: Handelszeitung vom 3.3.2011 / ABB

cwebb
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Zuletzt online: 10.01.2019
Mitglied seit: 23.02.2011
Kommentare: 173
OC Oerlikon

ja nu das solargeschäft ist ja nicht der schwerpunkt der oc oerl!

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
Re: Sorry für diese nicht sehr Gute Nachricht...

santiago68 wrote:

DIENSTAG, 8. MÄRZ 2011

Von Von Roll, OC Oerlikon, ABB

Von Roll steht vor dem Scheitern der Solarpläne, OC Oerlikon gibt sich verschwiegen. Im Hintergrund wirkte jeweils der gleiche schillernde Manager. ABB verstärkt derweil die Geschäftsaktivitäten und errichtet eine weitere solare Grossanlage in Italien. Getreu der Devise, wonach die Sonnenenergie im zukünftigen Energiemix des schweizerisch-schwedischen Elektrokonzern eine zentrale Stellung hat.

ABB hat gemäss Medienmitteilung von Phenix Renewables einen Auftrag über 50 Millionen US-Dollar für die Lieferung eines 24-MW-Photovoltaik-Kraftwerks in Lazio in Mittelitalien erhalten. Nach der Anbindung ans Stromnetz wird das Solarkraftwerk bis zu 35 Gigawattstunden (GWh) Strom jährlich ins Netz einspeisen und damit die Erzeugung von mehr als 25'000 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden. Das entspricht dem Jahresausstoss von über 10'000 Autos auf Europas Strassen.

Das 24,2-MW-Kraftwerk beruht auf einachsigen Solartrackern, die die Solarpanele exakt auf den Sonnenstand ausrichten und damit eine maximale Energieausbeute gewährleisten. Zu den Schlüsselprodukten von ABB bei diesem Projekt zählen Nieder- und Mittelspannungsschaltanlagen, Transformatoren, Kabel, Automations- und Leitsysteme sowie Schutzausrüstung. Ausserdem baut ABB eine 150-Kilovolt-Unterstation, die mit dem neusten Überwachungs- und Steuerungssystem ausgestattet ist. Damit wird die zuverlässige und effiziente Einspeisung der von den Solarpanelen erzeugten elektrischen Energie ins Stromnetz sichergestellt. Die Solarpanele werden von dem norwegischen Unternehmen REC (Renewable Energy Corporation) in einem Konsortium mit ABB geliefert, das Projekt soll in nur vier Monaten fertig gestellt sein.

"ABB-Technologien spielen sowohl bei der Erzeugung von erneuerbaren Energien als auch bei ihrer Einspeisung in unsere Stromnetze eine wichtige Rolle", sagt Peter Leupp, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB gemäss Medienmitteilung. "Schlüsselfaktoren bei diesem Projekt sind Effizienz, Zuverlässigkeit und die Minimierung der Klimabelastung durch die Stromerzeugung. Die Sonnenenergie wird in unserem zukünftigen Energiemix von grosser Bedeutung sein." 2010 errichtete ABB allein in Südeuropa 16 Photovoltaik-Kraftwerke. Die Anlagen haben eine Leistung von 1 bis 24 Megawatt und liegen hauptsächlich in Italien und Spanien. Ihre installierte Leistung beläuft sich auf insgesamt über 100 Megawatt.

Weniger erfolgreich sind andere CH-Unternehmen im Solarbereich unterwegs. So meldet die Handelszeitung in ihrer letzten Ausgabe das vermutliche Scheitern der Von Roll beim Versuch, in die Produktion von Solarmodulen einzusteigen. Der Misserfolg wird Ex-Chef Thomas Limberger (siehe Bild) angelastet, die neue Führung fange wieder von vorne an und konzentriere sich aufs Stammgeschäft. Mit knapp 3000 Mitarbeitern werden in den Produktionsstätten auf drei Kontinenten lediglich 550 Millionen Franken Umsatz erwirtschaftet. Kein Wunder, gibt es Stimmen, die nach Kostensenkungen und nach einer Zusammenlegung von Produktionsstandorten rufen. Oppermann sagt dazu gegenüber der Handelszeitung: «Es ist ein Thema, Strukturen zu vereinfachen und Kompetenzzentren zu bilden.»

Das lässt sich durchaus als Scheitern der Solarpläne interpretieren, die eine eigene kostengünstige Modulproduktion auf der Basis der Dünnfilmtechnologie anvisierte. Die billigste sollte sie sein, und erst noch leicht und unzerbrechlich, sodass sie auch auf Auto- und Lastwagendächer montiert werden kann. Für Ende 2010 war ein Prototyp versprochen, ab 2012 sollte die Massenproduktion starten, mit 100 neuen Mitarbeitern in Tägerwilen TG. Süffisant hält die Handelszeitung dazu fest: «Was die Thurgauer nicht wissen: Firmenintern gilt Solar inzwischen als «aufgeblasenes Entwicklungsprojekt», wie Insider sagen. Eine Solarzelle gebe es zwar, eine Pilotanlage aber noch nicht. Ob die Anzahl Stellen die derzeitige Zahl von zehn je übersteigen werde, könne heute nicht gesagt werden. Laut gut informierten Quellen wird das Projekt monatlich überprüft.»

Ex-Von-Roll-Chef Limberger stand übrigens einst auch den Solarplänen von OC Oerlikon Pate. Die gelten zwar (noch) nicht als gescheitert (siehe Solarmedia vom 20. Dezember 2010), aber der grosse Durchbruch mit dem Verkauf neuester Technologie im PV-Anlagenbau ist immer noch nicht geschafft. Angekündigt war der schon für Ende vergangenen Jahres.

Quellen: Handelszeitung vom 3.3.2011 / ABB

Hatte am Dienstag um 11.49 den Link zu diesem Artikel hier drin :!:

<gelöscht>
Oh Sorry, ich habe es übersehen.....

aber ich hoffe mit Euch alle, dass es nach Norden weitergeht!

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'750
OC Oerlikon

Guten Morgen zusammen

Kann sich Oerli heute ein wenig erholen ?

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

Schönes Volumen für 10 Handelsminuten Lol . :roll: Könnte heute wieder Boden finden. Ausverkauf ist nicht immer schlecht!

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'750
OC Oerlikon

Strategie wrote:

Schönes Volumen für 10 Handelsminuten Lol . :roll: Könnte heute wieder Boden finden. Ausverkauf ist nicht immer schlecht!

Demnach könnte sie heute auch wieder ins Gegenteil drehen und stark anziehen oder nicht ?

cwebb
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Zuletzt online: 10.01.2019
Mitglied seit: 23.02.2011
Kommentare: 173
OC Oerlikon

bin unschlüssig ob ich nochmals zukaufen soll oder nicht! bei 5.75 -5.80

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'750
OC Oerlikon

cwebb wrote:

bin unschlüssig ob ich nochmals zukaufen soll oder nicht!

Ich denke es waren ein paar Paniker die verkauft haben, es hat sich ein wenig beruhigt mit dem Volumen.

Strategie
Bild des Benutzers Strategie
Offline
Zuletzt online: 13.08.2014
Mitglied seit: 16.09.2009
Kommentare: 394
OC Oerlikon

kentucky wrote:

Strategie wrote:
Schönes Volumen für 10 Handelsminuten Lol . :roll: Könnte heute wieder Boden finden. Ausverkauf ist nicht immer schlecht!

Demnach könnte sie heute auch wieder ins Gegenteil drehen und stark anziehen oder nicht ?

Ich denke ohne neue Meldungen keine starke Gegenbewegung. Aber eine Gegenbewegung noch heute könnte ich mir vorstellen. Die ersten Handlesminuten sind wirklich nicht absolut richtungsweisend. Panik würde ich das jedoch noch lange nicht nennen. Doch ängstliche Anleger sind da sicher am Werk.

SebuP
Bild des Benutzers SebuP
Offline
Zuletzt online: 28.10.2011
Mitglied seit: 09.09.2010
Kommentare: 345
OC Oerlikon

autsch :mrgreen:

Det wird schon wieda! 8)

Meine Prognosen sind nie als Gefälligkeit zu verstehen.

Seiten