Sonova (Phonak)

Sonova Hldg N 

Valor: 1254978 / Symbol: SOON
  • 224.10 CHF
  • -0.36% -0.800
  • 18.07.2019 17:30:51
836 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Conan
Bild des Benutzers Conan
Offline
Zuletzt online: 09.03.2011
Mitglied seit: 14.09.2010
Kommentare: 150
Trading in a range, as expected

Conan wrote:

Nov 18: ...it is reasonable to expect Sonova to trade in the CHF112-130 range – with a potential to temporarily surge towards CHF140 although breaking above this level is most unlikely...

Sonova ventured a short-lived surge towards CHF140 a few days after my article above and traded as high as CHF136.1 on Nov 22, before plunging to CHF124 due to the worldwide product recall. In the last three months since the recall, Sonova has been trading in the CHF115-127.5 range. It most recently closed at CHF122. Accordingly, the prediction above turned out to be an accurate one.

...Sonova seems to be fairly valued at the current price levels in the course of 2011. Only after Sonova...

Original text:

http://www.investmaid.com/viewtopic.php?f=14&t=35&p=968&sid=9cdeb979d4ae34ecbdd4613703ec0d3e#p968

Blessed is he, who in the name of charity and goodwill, shepherds his brothers through the valley of darkness

investmaid.com - Pan-European Investment

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 05.06.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'656
Sonova (Phonak)

Seit Tagen schneiden die Namenaktien von Sonova, von regen Handelsaktivitäten begleitet, konstant besser als der Gesamtmarkt ab. Am Markt werden Stimmen laut, welche von grossangelegten Käufen aus dem angelsächsischen Raum wissen wollen.

Inbesondere amerikanische Grossinvestoren würden sich vermehrt wieder für die Papiere des Schweizer Hörgeräteherstellers interessieren.

Die Meldungen gehen Hand in Hand mit Spekulationen, wonach Sonova noch im Monat März den Verkauf des Hörimplantats HiRes 90K wieder aufnehmen könnte.

Charttechnisch betrachtet verläuft bei den Namenaktien von Sonova in der Region von 125 Franken ein Schlüsselwiderstand. Wird dieser Widerstand genommen, besteht kurzfristig Raum für einen Vorstoss bis auf 135 Franken.

(Cash-Insider / 02.03.2011)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 05.06.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'656
Sonova (Phonak)

Die Aktie des Hörgeräte-Herstellers Sonova ist zur Handelseröffnung bis zu 16 Prozent in den Keller gerauscht. Grund ist eine Gewinnwarnung im Zusammenhang mit der Rückrufaktion bei Advanced Bionics.

Der Hörgeräte-Hersteller Sonova erwartet für das Geschäftsjahr 2010/11 neu einen Umsatz von 1'600 Millionen Franken und eine EBITA-Marge von 20 bis 21 Prozent. Die Reaktion an der Börse ist heftig: Die Aktie sackt zur Handelseröffnung bis zu 16 Prozent ab.

Weiter muss aufgrund des Produkterückrufs der Goodwill bei Advanced Bionics (AB) neu beurteilt werden, was voraussichtlich zu einer Wertberichtigung in der Höhe von 150 bis 200 Mio CHF führen werde, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die Wertberichtigung werde jedoch als Restatement des Geschäftsjahres 2009/10 erfasst und betreffe das laufende Geschäftsjahr daher nicht.

Grund für die gesenkten Prognosen seien der bereits bekannt gegebene Rückruf des Cochleaimplantats von Advanced Bionics, ein verzögertes Umsatzwachstum bei den konventionellen Hörgeräten sowie negative Währungseinflüsse, heisst es weiter.

Durch den Rückruf dürften rund 65 Mio CHF Umsatz im laufenden Geschäftsjahr nicht realisiert worden sein. Bei den konventionellen Hörgeräten habe sich wegen einer unklaren regulatorischen Situation im US-Markt die Einführung neuer Hörgeräte der Marke Phonak verzögert. Deswegen rechnet Sonova hier mit etwa 40 bis 45 Mio CHF weniger Umsatz als ursprünglich angenommen.

Mitte Januar hatte das Unternehmen den Ausblick für das Geschäftsjahr 2010/11 noch bestätigt und mit einem Umsatzwachstum von 8 bis 10% in Lokalwährungen und einer EBITA-Marge von "rund" 26% gerechnet. Beim Marktwachstum wurde 4 bis 5% erwartet.

Cash / 16.03.2011

shopeingang
Bild des Benutzers shopeingang
Offline
Zuletzt online: 02.03.2014
Mitglied seit: 04.09.2010
Kommentare: 19
Sonova (Phonak)

Sollte man jetzt etwas kaufen ?

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 05.06.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'656
Sonova (Phonak)

bin es mir auch am überlegen, denke einen Abschlag von fast 20% ist auf Grund der o.g. Gründe nicht gerechtfertigt ... allerdings regiert im Moment nicht unbedingt die Vernunft an den internationalen Börsen ... :?

gibts noch andere Meinungen?

Stirni.
Bild des Benutzers Stirni.
Offline
Zuletzt online: 06.12.2013
Mitglied seit: 24.11.2010
Kommentare: 54
Sonova (Phonak)

Bin auch deiner Meinung. Die Korrektur von 20% scheint mir doch etwas übertrieben. Kann mir gut vorstellen, dass morgen eine Gegenreaktion stattfindet....

dandan
Bild des Benutzers dandan
Offline
Zuletzt online: 07.09.2011
Mitglied seit: 12.03.2009
Kommentare: 211
Sonova (Phonak)

20% ist eine riesige überreaktion. angesichts des aktuell sehr schlechten umfelds (anhand dessen der massive einbruch auch zu sehen ist) verzichte ich aber lieber auf jegliche engagements. sei es sonova oder irgend ein anderes unternehmen. diese "chance" lasse ich mir gerne entgehen.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 05.06.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'656
Sonova (Phonak)

Die Aktie des Hörgeräte-Herstellers Sonova wird am Mittwoch in Massen abgestossen. Der Verlust beläuft sich teils auf 22 Prozent. Grund ist eine Gewinnwarnung im Zusammenhang mit der Rückrufaktion bei Advanced Bionics.

Die Reaktion der Börse auf die Gewinnwarnung des Hörgeräteherstellers Sonova ist unbarmherzig: Bis zu 22 Prozent verliert die Aktie und sackt bis auf 89,45 Franken ab. Der Rückruf eines Produkts und Probleme im US-Markt würden das Ergebnis belasten, meldete Sonova am Mittwoch.

Insgesamt dürfte der Umsatz um 105 bis 115 Mio CHF schlechter ausfallen als erwartet, heisst es in der Mitteilung. Das Unternehmen erwartet dennoch einen im Vergleich zum Vorjahr leicht besseren Umsatz von 1,6 Mrd Franken. 2009/2010 hatte er noch 1,5 Mrd CHF betragen.

Rückruf kommt Sonova teuer zu stehen

Der Rückruf eines Hörimplantats führt gemäss Mitteilung des Unternehmens zu Umsatzeinbussen von rund 65 Mio CHF im laufenden Geschäftsjahr. Wie stark dies den Gewinn schmälern dürfte, wollte Sonova-Sprecher Holger Schimanke auf Anfrage nicht bekannt geben.

Im vergangenen November sprach Sonova von 28'000 Menschen, die sich die Hörhilfe ins Ohr implantieren liessen. Klagen seien bisher aber nicht eingegangen, sagte Schimanke weiter.

Als Folge des Produktrückrufs beim US-Tochterunternehmen Advanced Bionics muss der zugehörige Goodwill in der Bilanz angepasst werden. Sonova erwartet eine Wertberichtigung in der Höhe von 150 bis 200 Mio Franken. Diese wird im vergangenen Geschäftsjahr verbucht und belastet das laufende Jahr nicht.

Das neue Produkt ist auf dem Markt

Zusätzlich zum Produktrückruf des Hörimplantats erwartet das Unternehmen auch im Hörgerätegeschäft rund 40 bis 50 Mio CHF weniger Umsatz. Das Sonova-Ergebnis wird dabei etwa von der verzögerten Einführung eines neuen Produktes in den USA belastet. Das Produkt habe die regulatorischen Hürden nun aber genommen und sei seit Ende 2010 auf dem Markt, hiess es.

Wie stark die Gewinnziele im Geschäftsjahr 2010/2011 tatsächlich verfehlt werden, erfahren die Aktionäre am 24. Mai. Der Hörgerätehersteller schliesst das Geschäftsjahr Ende März ab.

---------------------------------------------------

Nach dem Bekanntwerden der neuen Gesamtjahresprognosen lässt der Markt die Namenaktien des einstigen Börsenlieblings Sonova wie eine heisse Kartoffel fallen.

Mit 1,6 Milliarden Franken liegt der vom Hörgerätehersteller angepeilte Jahresumsatz zwar nur unbedeutend unter den bei 1,68 Milliarden Franken liegenden Konsensschätzungen. Die neue Zielgrösse von 20 bis 21 Prozent bei der EBITA-Marge sorgt in Analystenkreisen allerdings für erstaunte Gesichter. Hier war man nach mehrwöchigen Abwärtsrevisionen von einer EBITA-Marge von 23,4 Prozent ausgegangen.

Die Prognosereduktion wird am Markt nicht mehr nur auf negative Währungseinflüsse, Verzögerungen bei der Einführung neuer Produkte und den Rückruf des Hörimplantats von Advanced Bionics zurückgeführt. Vielmehr ist davon zu hören, dass die neue Prognose bei Sonova auch gleich eine neue Ära einläute. Die alte Ära von umfassenden Marktanteilsverlusten zu Lasten anderer Anbieter wie William Demant gehe damit wohl dem Ende entgegen. Seit kurzem ist denn auch zu hören, dass der Erzrivale dank Produktneueinführungen zur alten Stärke zurückgefunden hat. Damit geht eine mögliche Intensivierung des Wettbewerbs im Markt für Hörgeräte einher.

Vermutungshalber werden die Papiere von Sonova vom Markt deshalb mit zweistelligen Kursverlusten abgestraft.

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Sonova (Phonak)

[Sonova N] - Merrill Lynch bestätigt Buy, Kursziel unverändert: 142.00 CHF

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

Und wer hat wohl die über 2.1 MIO Stück Sonova eingesammelt?

Das gehandelte Volumen von heute ist ca. das 3 grösste in der Geschichte der Sonova Aktie. Und Käufer waren da und sind es immer noch. Die die da geschmissen haben werden sich noch wundern.

:roll:

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Sonova (Phonak)

Meveric wrote:

Und wer hat wohl die über 2.1 MIO Stück Sonova eingesammelt?

Das gehandelte Volumen von heute ist ca. das 3 grösste in der Geschichte der Sonova Aktie. Und Käufer waren da und sind es immer noch. Die die da geschmissen haben werden sich noch wundern.

:roll:

Aktuell werden schlechte News gar nicht goutiert.

Käufer waren und sind noch da, stimmt, aber nur weil Verkäufer einen Rabatt von 21 % gewährten.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Sonova (Phonak)

Das geht noch tiefer runter. Da sind üble Sachen gelaufen in den letzten Wochen. Ganz übel. Short!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

@monday

Was sind den für üble Sachen gelaufen? Bei Novartis, Roche, den Krankenkassen, dem Bundesrat und und und laufen auch üble Sachen und das immer Wink

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Sonova (Phonak)

[Sonova N] - Deutsche Bank bestätigt Buy, Kursziel unverändert: 145.00 CH]

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Sonova (Phonak)

Meveric wrote:

@monday

Was sind den für üble Sachen gelaufen? Bei Novartis, Roche, den Krankenkassen, dem Bundesrat und und und laufen auch üble Sachen und das immer Wink

Morgen in der Presse nachlesbar. Ich würde verkaufen!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

Monday wrote:

Meveric wrote:
@monday

Was sind den für üble Sachen gelaufen? Bei Novartis, Roche, den Krankenkassen, dem Bundesrat und und und laufen auch üble Sachen und das immer Wink

Morgen in der Presse nachlesbar. Ich würde verkaufen!

Hmmmm. Ist halt ein Pokerspiel das ganze. Aber ich bin bis jetzt besser gefahren wenn ich eben nicht das gemacht habe was die Presse schreibt. Die Presse ist ein beeinflussbares Medium das von der Finanzwirtschaft benutzt wird um etwas schlecht oder schön zu reden und Kurse kurzfristig zu beeinflussen. Mehr nicht. Was morgen in der Zeitung steht, ist schon lange vorbei.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Sonova (Phonak)

Dein Risiko. Das wird noch grosse Wellen werfen. In diesem Fall ist es noch nicht vorbei.

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Sonova (Phonak)

Monday wrote:

Dein Risiko. Das wird noch grosse Wellen werfen. In diesem Fall ist es noch nicht vorbei.

Weisst Du mehr, oder vermutest Du nur? - Sprich, oh Orakel vom Berge... 8)

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

dandan
Bild des Benutzers dandan
Offline
Zuletzt online: 07.09.2011
Mitglied seit: 12.03.2009
Kommentare: 211
Sonova (Phonak)

@monday

sprich doch nicht so sinnlos in rätseln sondern teile uns mit, was du weltbewegendes weisst und noch nicht öffentlich kommuniziert wurde. immer diese möchtegern-insider. sorry, aber das musste ich jetzt einmal sagen.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Sonova (Phonak)

Kein Insiderwissen. Alles öffentliche Informationen, vom Markt auch zum Teil schon gesehen. Nur wir Kleinanleger sind wie immer halt 3 Schritte zu spät.

dandan
Bild des Benutzers dandan
Offline
Zuletzt online: 07.09.2011
Mitglied seit: 12.03.2009
Kommentare: 211
Sonova (Phonak)

@monday

Ja, aber welche Informationen? Warum sagst du nicht einfach, auf was du hinaus möchtest bzw. was du meinst? Alles andere erweckt unnötig den Eindruck, dass du zusätzlich zum bereits gesagten noch Sachen weisst, die nicht kommuniziert wurden.

Meinst du das? http://www.cash.ch/news/topnews/sonova_wer_verkaufte_aktien_fuer_37_millionen-1013173-771

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Sonova (Phonak)

Monday wrote:

Kein Insiderwissen. Alles öffentliche Informationen, vom Markt auch zum Teil schon gesehen. Nur wir Kleinanleger sind wie immer halt 3 Schritte zu spät.

Mehr als FunkY in seinen Pressemeldungen geschrieben hat?

Und mehr als http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/sonova-aktien_abgestuerzt_1.9914930.html?

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Sonova (Phonak)

bingo! Hab ja gesagt, das seien öffentliche Informationen. Dass das Management bzw. sogar Rhys in dutzenden von Transaktionen seit Anfang März Aktien verkaufen ist nicht sauber. Im Gegenteil sogar strafbar. Das wird ein riesen Ärger geben. Die Presse wird's morgen aufgreifen, da bin ich mir sicher.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
Sonova (Phonak)

Popeye wrote:

Und mehr als http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/sonova-aktien_abgestuerzt_1.9914930.html?

warum stürzt die Aktie wohl so stark ab? Das wäre die Antwort für die NZZ. Die Investoren fühlen sich betrogen druch das falsche Verhalten des Managements. Das wird noch Untersuchungen zur Folge haben.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

Das Volumen von heute ist das 2 höchste seit 1998, mit 2.7 Millionen gehandelten Aktien.

Wenn ich den Chart anschaue fällt mir nur folgendes auf.

Jedes Mal wenn über 2 Millionen Sonova Aktien gehandelt wurden, z.B. 1998 dann stieg der Kurs um über 400%.

Im Jahre 2002, Kurs stieg danach um ca. 300% und als dann im Jahre 2005 ca. 2.5 Millionen gehandelt wurden stieg der Titel, zurück betrachtet ins Jahr 2002, nochmals um glatte 500%.

So nun haben wir wieder über 2.7 Millionen gehandelte Titel. Wir dürften, wenn wir dem Chart glauben schenken könnten, wieder steigen Wink

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Sonova (Phonak)

Handelszeitung vom Donnerstag 17.03.2011: Sonova vor erneutem Schock?

Weko ermittelt wegen Preisabsprachen!

16.03.2011 21:40

Zürich (awp) - Die Wettbewerbskommission (Weko) soll im Hörgerätemarkt wegen möglicher Preisabsprachen ermitteln. Die Preise für Hörhilfen sind der Invalidenversicherung (IV) schon lange zu hoch. Fast 50 Mio CHF gab die IV allein letztes Jahr für Hörhilfen aus - so viel wie für kein anderes Hilfsmittel für Behinderte. "Bei Hörgeräten besteht hohes Sparpotenzial", sagt IV-Chef Stefan Ritler.

Jetzt erhalte Ritler im Kampf für tiefere Apparatepreise unerwartete Hilfe. Gemäss Recherchen der HaZ komme die Weko nach monatelanger Vorabklärung im Markt für Hörhilfen nämlich zum Schluss: "Uns liegen Indizien für vertikale Preisabsprachen zwischen Hörgeräte-Herstellern und Akustikern vor", so Weko-Vizedirektor Olivier Schaller. Die Hörgeräte-Verkäufer hätten die Empfehlungen der Hersteller meist eins zu eins übernommen. Schaller spricht gemäss HaZ von "Hinweisen auf eine unzulässige Preisbindung zweiter Hand".

Den Firmen werde der Bericht des Weko-Sekretariats in diesen Tagen zugeschickt. Sollte sich der Verdacht auf Preisabsprachen auch in der nun folgenden vertieften Prüfung durch die Wettbewerbshüter erhärten, würden den Firmen hohe Bussen drohen, heisst es weiter.

Bisher habe die Hörgerätebranche Kritik an ihren Apparatepreisen stets zurückgewiesen. "Ein Hörgerät kauft man nicht wie ein Mobiltelefon", sagt etwa Sonova-Chef Valentin Chapero. Bis es zum Kauf komme, besuche der Hörbehinderte den Akustiker in der Regel drei bis fünf Mal. Der Service ist im Preis inbegriffen.

http://www.handelszeitung.ch/artikel/Unternehmen-Hoergeraete-Ermittlungen-wegen-Preisabsprachen_871075.html

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

Das ist eigentlich nichts neues.

Ich würde eher sagen, die IV könnte an ganz anderen Orten mehr Geld sparen als bei Hörgeräten die gebraucht werden.

-Bei den IV-Schmarotzern.

-Mit Anpassungen von Gesetzen, dass z.B. Leute mit einem Wertschriftenverzeichnis von über Fr. 3 Millionen keine Hilfslosenentschädigung mehr erhalten.

-Patientenpauschalen für Leute mit EL. Kann ja nicht sein dass diese Leute für jedes Wehwehli und Boboli gratis zum Arzt können.

-Keine Übernahme mehr der Franchisen.

-Bessere Kontrolle von EL Bezügern ob diese nicht im Konkubinat wohnen und die EL angepasst werden muss.

-Nur noch spezifische Zahnarztkosten übernehmen, Loch flicken etc. Nicht gleich ganze Gebisse und Implantate oder was auch immer bezahlen.

Ich habe auf einer Gemeinde gearbeitet und wenn mir Rentner mit schönen Zähnen entgegen gekommen sind, dann haben die meistens gleich noch die Rechnungen vom Zahnarzt bei der Ausgleichskasse abgegeben.

Das gleiche gilt eigentlich für den Sozialdienst. Gleich den Klienten einen Fackel unterschreiben lassen dass man in sämtliche Steuerdaten Einsicht hat. Kann ja nicht sein dass ein Sozialdienst nicht einmal das steuerbare Einkommen und Vermögen bei der Gemeinde erfragt.

So lange wir es noch vermögen am Freitag ein Feierabendbier zu geniessen und vielleicht etwas Essen zu kaufen und noch die Wohnung zu bezahlen, so lange hat die Politik, die Pharmaindustrie und alles andere noch genügend Spielraum für Preisabsprachen um uns etwas aus den Taschen zu ziehen.

Unterbinden können wir das leider nicht.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

Nur mal so zur Erinnerung. Problematik ist ja bereits länger bekannt.

Denke aber dass diese Einsparungen von 50 Mio beim Bund lächerlich sind mit dem was Sonova an Steuern abdrücken muss. Können ja die Hörgeräte aus Polen holen.

Oder ich bastle Sie für Fr. 1.50 selber.

Hörgerätemodell für Preisüberwacher! Wink

24-12-2010 13:30 CH/Preisüberwacher hat Zweifel an neuem Vergütungssystem für Hörgeräte

Name Letzter Veränderung

SONOVA N

Bern (awp/sda) - Der Preisüberwacher bezweifelt "ernsthaft", dass das neue Vergütungssystem für Hörgeräte zu tieferen Preisen führt. Die Pauschalen, welche der Bund per Juli 2011 einführen will, werden gemäss Stefan Meierhans nicht zu mehr Wettbewerb führen.

Personen mit einer Hörbehinderung sollen neu direkt von der IV oder AHV eine Pauschale erhalten. Sie sind frei im Entscheid, welches Hörgerät sie wo kaufen wollen. Auch Bezüge aus dem Ausland sollen möglich werden. Das Bundesamt für Sozialversicherungen hofft, auf diese Weise die Preise zum Sinken zu bringen.

Eine Hoffnung, die der Preisüberwacher nicht teilt, wie die "Berner Zeitung" und das "Bieler Tagblatt" am Freitag meldeten. So schreibt Meierhans in seinem aktuellen Newsletter, dass die Versicherten nicht eigenständig das Preis-Leistungsverhältnis abwägen könnten.

Die Versicherten würden auch in Zukunft auf die Beratung der Akustiker angewiesen sein. Diese seien daran interessiert teure Geräte zu verkaufen, weil sie an diesen mehr verdienten. "Auch mit diesem neuen System kommt es auf Grund der Informationsasymmetrie zwischen Verkäufer und Kunde zu einem Marktversagen", heisst es im Newsletter.

Meierhans macht sich für eine anderes Modell stark: Der Staat soll die Hörgeräte mittels öffentlicher Ausschreibung selber beschaffen. Dieses System sieht auch die 6. Revision der Invalidenversicherung vor - allerdings nur, wenn kein anderes Vergütungssystem Erfolg zeitigt.

Heute gelten Höchstbeträge für Hörgeräte je nach Grad der Behinderung. Sie sind in einem Tarifvertrag mit den Akustikerverbänden geregelt. Weil die neuen Pauschalen deutlich tiefer liegen werden als die Höchstbeträge, rechnet der Bund mit Einsparungen von 30 Mio CHF jährlich.

Yello
Bild des Benutzers Yello
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 01.06.2009
Kommentare: 580
Sonova (Phonak)

Bin mir auch am überlegen wieder einzusteigen.

Ich werde aber noch ein paar Tage zuwarten.

Bleibt der Kurs stehen steige ich wieder ein.

(Natürlich mit dem Risiko dass es über Nacht plötzlich

wieder 10% ins Plus geht !)

Wink

Yello

You Gotta Say Yes To Another Excess

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Sonova (Phonak)

Meveric wrote:

Oder ich bastle Sie für Fr. 1.50 selber.

Hörgerätemodell für Preisüberwacher! Wink

Bitte hier keine versteckte IKEA-Werbung zu Lasten von SONOVA betreiben... :mrgreen:

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

Seiten