Roche

Roche Aktie 

Valor: 1203204 / Symbol: ROG
  • 302.80 CHF
  • -0.03% -0.100
  • 11.12.2019 14:19:08
3'217 posts / 0 new
Letzter Beitrag
PowerDau
Bild des Benutzers PowerDau
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 04.07.2008
Kommentare: 971
Roche

yzf wrote:

bin zufrieden

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn Lol

im 2009 war Roche auch mal kurz bei 125 Fr ist sicher ein toller Einstieg

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
Roche

ich habs auch gekauft, weil ich gesehen habe, dass Roche charttechnisch auf einem absoluten Tief ist!

Geht mit Gott, aber geht!

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 25.04.2016
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
Stimmrechtsgruppe der Familie hat keine Mehrheit mehr

Im Familienaktionariat von Roche kommt es zu einer Änderung. Maya Oeri wird künftig ihren Anteil von 5% am Unternehmen selbst halten. Künftig verfügt der Aktionärspool noch 45% der Stimmen. Vorderhand wird es wohl kaum zu Veränderungen in der Kontrolle über das Unternehmen kommen. Maja Oeri bekennt sich auch weiterhin zur Unabhängigkeit von Roche.

.... und ich habe mir vorgestern 100'000 Stk. ROGGB à 0,07 Rp. ins Körbchen gelegt.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'343
noch optimistischer gewesen

ich habe mir vor einiger Zeit pyrog zugelegt, das war aber als Roche bei 145 war.

So ändern die Zeiten und die warrants....

Bellavista

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
Roche

Der Guru meint: Lol

Roche profitiert seit Tagen von (wilden) Gerüchten, Novartis wolle Position aufstocken.

und wie sie profitiert hat. blöder siech :evil:

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

BullBear.
Bild des Benutzers BullBear.
Offline
Zuletzt online: 09.07.2013
Mitglied seit: 24.03.2011
Kommentare: 172
Endlich

Endlich ist der Bann bei Roche gebrochen, der Familien-Pool hält nicht mehr 50%, es ist also möglich die Firma (wenn auch mit einem Kraftakt zu übernehmen). Es ist eine Frage der Zeit bis der Dani wohl ein paar Roche mehr hält (natürlich wird das über ein Päckli gekauft). Irgendwann dann mal werden wird über den Merger sprechen (Ciba - Sandoz - klingelt da was........., es ging auch lang und viele sagten ....das passiert nie).

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Roche

Bulldog1 wrote:

Der Guru meint: Lol

Roche profitiert seit Tagen von (wilden) Gerüchten, Novartis wolle Position aufstocken.

und wie sie profitiert hat. blöder siech :evil:

Roche hat doch heute profitiert... leider nur die Inhaberaktie und nicht der Genussschein.

 

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Festung Roche wird angreifbar

Wie realistisch ist denn eigentlich eine Fusion von Roche und Novartis noch? Roche ist ja doch recht gewachsen durch die Übernahme von Genentech und Novartis baut ja selber momentan ihre Bereiche aus und ist im Begriff in Basel einen neuen, grossen Campus zu erstellen.

Aderlass beim Roche-Aktionärspool: Maja Oeri verlässt ihn und nimmt ihre fünf Prozent mit. Nun halten die verbleibenden Nachfahren des Firmengründers Fritz Hoffmann-La Roche nur noch 45,01 Prozent. Oeri will nach eigenen Angaben aber weiter für die Unabhängigkeit des Schweizer Konzerns wirken.

Die lange uneinnehmbare Festung Roche verliert einen Teil ihrer Verteidigung gegen unerwünschte Übernahmen. Die Firmenerbin Maja Oeri stieg aus dem seit 1948 existierenden Aktionärspool der Familie aus und nahm ihre rund fünf Prozent der Roche-Anteile mit.

Nun halten die verbleibenden Nachfahren des Firmengründers Fritz Hoffmann-La Roche nur noch 45,01 Prozent. An der Börse ließ diese Nachricht die Händler aufhorchen, auch wenn die Aussteigerin Oeri mitteilte, auch sie fühle sich weiter der Unabhängigkeit des Konzerns verpflichtet.

Bislang waren die Roche-Aktien an der Börse praktisch gleich bewertet worden wie die Genussscheine, die kein Stimmrecht aufweisen und deren Besitzer keinen Einfluss auf die Firma haben. Das Stimmrecht war bisher auch nicht so wichtig: Roche galt wegen des Familien-Pools als uneinnehmbare Festung - auch wenn die Mehrheit zuletzt nur noch hauchdünn war.

"Obwohl eine Übernahme immer noch sehr, sehr unwahrscheinlich ist, ist rein theoretisch ein höherer Aufschlag wieder gerechtfertigt", sagte nun ein Börsenhändler. Zweitgrößter Aktionär des Pharmariesen ist der Lokalrivale Novartis, der knapp einem Drittel der stimmberechtigten Inhaberaktien kontrolliert. Novartis-Präsident Daniel Vasella hatte immer mal wieder Ambitionen für einen Zusammenschlusses erkennen lassen, hatte bei Roche aber stets auf Granit gebissen.

Warum Oeri mit ihrem rund eine Milliarde Schweizer Franken großen Paket ausgestiegen ist und ihre Aktionärsrechte künftig selbst wahrnehmen will, war nicht klar. Grundsätzliche Auffassungsunterschiede gebe es nicht, betonte Bruno Dallo, Chef der familieneigenen Scobag Privatbank, der für den Pool spricht.

Antiquierte Aktienstruktur

Um an Geld vom Kapitalmarkt zu kommen ohne die Mehrheit der Familien zu gefährden, hatte Roche schon vor Jahrzehnten die stimmrechtslosen Genussscheine eingeführt. Heute entfallen rund 80 Prozent des Roche-Börsenwertes von rund 114 Milliarden Franken auf diese Zertifikate, die mittlerweile als antiquiert gelten.

Am Freitag zogen die wenig gehandelten Roche-Inhaberaktien nun 4,5 Prozent auf 140,50 Franken an. Die Genussscheine tendierten praktisch unverändert bei 130,20 Franken. Die Kursdifferenz von nunmehr rund zehn Franken repräsentiert den Wert des mit der Aktie verbundenen Stimmrechtes.

 

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Re: Festung Roche wird angreifbar

dangermouse wrote:

Antiquierte Aktienstruktur

Um an Geld vom Kapitalmarkt zu kommen ohne die Mehrheit der Familien zu gefährden, hatte Roche schon vor Jahrzehnten die stimmrechtslosen Genussscheine eingeführt. Heute entfallen rund 80 Prozent des Roche-Börsenwertes von rund 114 Milliarden Franken auf diese Zertifikate, die mittlerweile als antiquiert gelten.

Am Freitag zogen die wenig gehandelten Roche-Inhaberaktien nun 4,5 Prozent auf 140,50 Franken an. Die Genussscheine tendierten praktisch unverändert bei 130,20 Franken. Die Kursdifferenz von nunmehr rund zehn Franken repräsentiert den Wert des mit der Aktie verbundenen Stimmrechtes.

eigentlich hätte ich erwartet, dass die Genussscheine anziehen und dann irgendwann sich den Inhaberaktien nähern, damit aus diesen beiden Aktientypen mal Einheitsaktien entstehen würden. Habe das schon bei anderen Firmen gesehen, denke früher oder später wird dieser Schritt wohl auch bei Roche vollzogen werden.

 

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 30.08.2019
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 544
Roche

Finanzen: 28. März 2011, 07:27:42

Roche: Weiterer Erfolg mit Phase-III-Studie für Lucentis bei Diabet. Makulaödem

Basel (awp) - Die Roche Holding AG hat mit einer zweiten Phase-III-Studie für Lucentis bei diabetischem Makulaödem den primären Endpunkt erreicht. Die Studie habe eine Verbesserung der Sehleistung gezeigt, und die Studienergebnisse würden mit jenen der ersten Phase-III-Tests übereinstimmen, die vergangenen Monat publiziert worden seien, teilt der Pharmakonzern am Montag mit.

Der primäre Endpunkt der Studie habe gezeigt, dass nach einer Behandlungsdauer von 24 Monaten eine signifikant grössere Anzahl von Lucentis-Patienten mindestens 15 zusätzliche Buchstaben auf einer Buchstabentafel lesen konnten im Vergleich mit der Placebo-Gruppe, heisst es weiter.

Auch die wichtigsten sekundären Endpunkte seien mit einer statistischen Signifikanz erreicht worden, darunter die durchschnittliche Fähigkeit, die Buchstabentafel zu lesen, sowie bezüglich Schwellung der Retina.

Die Studiendaten werden gemäss Mitteilung weiter analysiert und Ende Mai am EURTEINA-Kongress in London vorgestellt.

Rund 10% aller Diabetes-Patienten würden über Zeit ein diabetisches Makulaödem entwickeln. Jährlich würden 75'000 neue Erkrankungen diagnostiziert. In den USA leiden rund 26 Mio Menschen an Diabetes; jährlich werden in der Altersgruppe ab 20 Jahren 1,9 Mio Neuerkrankungen verzeichnet.

rt/ps

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Roche und Novartis passen nicht zusammen

Roche und Novartis passen nicht zusammen

Das sagte ihr Sprecher, Roche-Vizeverwaltungsratspräsident André Hoffmann, in einem Interview mit der «SonntagsZeitung». Angesprochen auf eine Fusion mit Lokalrivale Novartis, der ein Drittel der Stimmen an Roche kontrolliert, sagte Hoffmann, dieser Zusammenschluss mache heute noch weniger Sinn als vor fünf oder zehn Jahren. Die beiden Konzerne hätten sich eindeutig unterschiedlich positioniert. «Novartis hat heute mit der Augenmedizin und den Generika zusätzliche Standbeine, Roche konzentriert sich auf die personalisierte Medizin mit innovativer Pharma und Diagnostika. Das passt nicht zusammen», sagte Hoffmann. Es gebe keinen Krach in der Roche-Familie, sagte Hoffmann nach dem am Donnerstag bekannt gewordenen Ausscheidens von Maja Oeri aus dem Familienpool. Vor zwei Jahren war mit Beatrice Oeri bereits ein anderes Familienmitglied aus dem Aktionärsbindungsvertrag ausgeschieden. Der Stimmrechtsanteil der Gruppe ist nun von 50,01 auf 45,01 Prozent gesunken. Maja Oeri habe den übrigen Familienmitgliedern schon seit Jahren signalisiert, dass sie mit der Zeit ihre Aktionärsrechte eigenständig wahrnehmen möchte. Aber sowohl der Familienpool als auch Maja Oeri wollten sich langfristig für die Unabhängigkeit von Roche einsetzen, sagte Hoffmann weiter. «Von einer Absatzbewegung kann keine Rede sein.»

 

kabul
Bild des Benutzers kabul
Offline
Zuletzt online: 19.09.2019
Mitglied seit: 22.07.2010
Kommentare: 428
Roche

Ausser einer kleinen Erholung im 2009 gehts mit Roche nun schon seit 4 Jahren kontinuierlich bergab :cry: Sobald ich wieder einmal im grünen Bereich angelangt bin, werde ich mich von Roche unter dem Motto "ausser Spesen nichts gewesen" trennen. Als solide längerfristige Anlage gibts sicher um einiges bessere Titel. Schade um die Zeit die ich verplempelt habe Sad

 

Affliction
Bild des Benutzers Affliction
Offline
Zuletzt online: 18.01.2012
Mitglied seit: 22.10.2008
Kommentare: 1'941
Godmode Roche

SMI: ROCHE kurz davor auszuschlagen

Charttechnischer Ausblick 29.03.11: Seit etwas mehr als einer Woche können die Investoren von ROCHE endlich wieder etwas aufatmen. Die sollten sich nur nicht zu früh freuen, denn die Kurserholung gerät gehörig ins Stocken im Moment. Wir sehen denn auch bei 129,5 CHF eine brauchbare Shortmarke. Gleichzeitig ist natürlich die Fortsetzung des jungen Aufwärtstrends möglich, ab 131,5 CHF greifen wir zu.

http://www.godmode-trader.ch/nachricht/SMI-ROCHE-kurz-davor-auszuschlage...

"Born with nothing.. - Die with everything!"

bluepix_be
Bild des Benutzers bluepix_be
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 05.01.2011
Kommentare: 50
Roche

Schön sind die letzten Tage. Bereits bei 152.- rum.

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
Roche

Roche muss mit steigendem Volumen die 132/34 nach oben durchstossen, dann sind die 148 wieder in Griffweite. Aber: Der GS steckt dann immer noch im "Tradingrange" 132/148, in dem er seit letzten Sommer seitwärts tendiert.

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'343
Hoffnung steht auf schwachen Füssen

Der Auftrieb des GS kommt ja nur aufgrund des Anstiegs des Inhabertitels, so quasi im Windschatten.

Sonst sehe ich leider nicht viel Handfestes, das dem Titel zu einem Sprung nach oben verhelfen könnte.

Aber zum Glück liege ich mit meinen Schlussfolgrungen so oft falsch. Deshalb kommt es sicher anders und die 148. fallen in den nächsten Wochen LolLol

Bellavista

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Roche

das halte ich eher für einen verfrühten Aprilscherz

Fusion zwischen Novartis und Roche immer wahrscheinlicher

29. März 2011

Kommt es zur grossen Pharmafusion von Roche und Novartis? Nach dem Ausstieg der Basler Kunstmäzenin Maja Oeri aus dem Aktionärspool verlieren die Erben der Firmengründer die Mehrheit. Die Festung Roche wird angreifbar, zumal Konkurrentin Novartis schon heute 33,3 Prozent der Stimmen von Roche besitzt. Novartis-Chef Daniel Vasella hatte den Grundstock für das Paket vor Jahren dem Schwyzer Financier Martin Ebner abgekauft. Wie stellen sich die Roche-Familienaktionäre zu einer Übernahme durch Novartis? Eine Milliardenfusion von Roche und Novartis wäre ein Erdbeben für den Wirtschaftsplatz Schweiz und hätte den Abbau von Tausenden von Jobs zur Folge. Das einst Undenkbare wird immer wahrscheinlicher.

 

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 30.08.2019
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 544
Roche

NZZ Finanzen: 01. April 2011, 07:24:06

Roche erhält EU-Zulassung für Zytomegalovirus-Test

Zürich (awp) - Der Pharmakonzern Roche hat für den Zytomegalovirus-Test die Zulassung in Europa erhalten. Der standardisierte und vollautomatische Test überprüfe Infektionen mit dem Virus und liefere den Klinikern Ergebnisse für Behandlungsentscheidungen, teilt der Pharmakonzern in der Nacht auf Freitag mit.

Das Testen der ZMV-Viruslast helfe Medizinern dabei, immungeschwächte Patienten, einschliesslich der Patienten, die eine Organ- und Stammzellentransplantation hinter sich haben, angesichts des Risikos einer ZMV-Erkrankung zu behandeln, so die Mitteilung weiter.

Der Test basiere auf den ersten "WHO International Standard" für den Humanen Zytomegalovirus für Techniken zur Verstärkung von Nukleinsäure und erkenne Infektionen mit dem Virus und die Auswirkungen der antiviralen Therapie auf die Virusaktivität. Der Test sei für die Nutzung auf Roches COBAS-System bestimmt, heisst es weiter.

rt/ra

Leonator
Bild des Benutzers Leonator
Offline
Zuletzt online: 11.12.2019
Mitglied seit: 29.07.2007
Kommentare: 557
Roche

14 April Roche Holding AG: Umsatz Q1

Denke bis zu den Zahlen werden wir die 140 sehen oder auch mehr Wink

--------------------------------------------------------------------


http://www.biotechinvestorsnetwork.com/#!top-gainers/c7py

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
Roche

Ist absolut möglich 6 - 7 CHF sind für eine Roche nicht gerade ein steiler Anstieg.

Wäre erst der Kurs wie vor der Dividendenzahlung vor 1 Monat.

Roche hat Potenzial Richtung 170 CHF 8)

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
Roche

170? schön wärs

dann ginge es mir bestens

Lol

Geht mit Gott, aber geht!

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Roche

yzf wrote:

170? schön wärs

dann ginge es mir bestens

Lol

Kein Wunder bei so vielen Rocheaktien, die du hast... Ok, ich wär auch zufrieden mit 170 Franken... noch besser wäre aber 200 oder noch mehr, dann würde ich auf jeden Fall mal einen Teil abstossen.

 

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
Roche

• Berunfliche Laufbahn von Alan Hippe

• 1993-1996:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz und Lehrassistent an der Universität Mannheim. Anschließend leitete er von 1996 bis 1998 den Bereich Konzern- Controlling und IV-Systeme der AVECO Holding AG, Frankfurt am Main, ehe er 1998 zur Fraport AG, Frankfurt am Main wechselte und dort den Bereich Controlling, Finanzen und Rechnungswesen leitete.

• 2002-2009:

Mitglied des Vorstands der Continental AG, Hannover und verantwortete als Finanzvorstand die Bereiche Finanzen, Controlling und Recht. Im August 2008 erfolgte die Ernennung zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Continental Konzerns. Zusätzlich war er seit Mai 2005 President von Continental Tire of North America, seit April 2008 Leiter des PKW-Reifengeschäftes weltweit und seit Oktober 2008 Leiter des Bereichs Conti Rubber.

• 2009-2011:

Mitglied des Vorstands der ThyssenKrupp AG und verantwortet die Ressorts Controlling, Accounting & Financial Reporting, Corporate Finance, Investor Relations, Mergers & Acquisitions, Taxes & Customs und Materials Management. Seit Oktober 2009 ist er zudem verantwortlich für die ThyssenKrupp Business Services.

Bei Continental und bei ThyssenKrupp hat sich während seiner Amtszeit der Aktienkurs verdoppelt, es wird im ein gutes Händchen im Umgang mit Investoren nachgesagt, welches auch der Grund für die Aktienkurs Entwicklung ist.

kabul
Bild des Benutzers kabul
Offline
Zuletzt online: 19.09.2019
Mitglied seit: 22.07.2010
Kommentare: 428
Roche

Und nun soll sich dank Hippe der Aktienkurs bei Roche auch verdoppeln :?: :?: :?: Schöns wärs Lol Wäre schon hippe, äh happy, wenn er auf 140 steigt :roll:

 

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 995
Roche

klingt wie ein ganz schlechter Aprilscherz.

Charttechnischer Ausblick 04.04.11: Wer immer noch nicht Short positioniert ist im Falle ROCHE, der bekam im März die nächste Chance dazu. Hat die Aktie doch ihre horizontale Konsolidierung vehement gen Süden hin durchstoßen. Damit droht langfristig sogar ein Angriff auf die magische Marke von 100 CHF. Für Rettung kann nur eine rasche Erholung auf über 140 CHF sorgen, dann läge nämlich eine Bärenfalle vor.

 

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Roche

Positives Studienergebnis T-DM1 wird gemeldet:

http://www.boerse-go.de/artikel/zeigen/articleId/2509125

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
Roche

Der GS steht Charttechnisch an einem der wichtigsten Punkte in den vergangenen Monaten: Biei 134 treffen sich zwei Abwärtstrends, der Support/die Resistance (seit letzten Sommer) und der kurzfristige Aufwärtstrend von Mitte März.

Eigentlich ist der GS nach der Avance seit mitte März von 125.- leicht übergekauft. Die positive Nachricht des Phase II-Medikaments in der Onkologie könnte den nötigen Schub für den Durchbruch der 134 nach oben bringen. Könnte. Heute wohl nicht, da das Wetter zu schön und Freitag ist, aber nach der Wochenendpresse? We'll see.. 8)

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'343
Durchbruch der 134?

Ich denke nicht, dass das schöne Wetter viel ausmacht, sondern wie rookie selbst sagt.

Der GS ist überkauft und es fehlt ihm die zündende Nachfrage. Mind. sieht das orderbook so aus.

Aber wer weiss, noch eine good news dazu könnte das Zünglein an der Waage spielen und den GS wieder auf ein Niveau von 140 schicken. Träumen darf man ja. Wink

Bellavista

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
Roche

RBS senkt Kursziel für Roche von CHF150 auf CHF145. Hold.

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
Roche

boersenspiel wrote:

RBS senkt Kursziel für Roche von CHF150 auf CHF145. Hold.

Lang leben die ANAL üsten. Sollen ihre Studien besser woanders machen

LolLol

Geht mit Gott, aber geht!

Seiten