Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

101 posts / 0 new
Letzter Beitrag
CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

hier mein wahrscheinlich letzter eintrag zu meiner ursprünglich gestellten frage, da sich diese zur zeit scheinbar erübrigt hat: heutiges closing 112, also nochmals +20%!. bleibe dementsprechend wohl bis auf weiteres happy mit meinen ursprüchlichen 300pieces Wink

Da dieser thread jedoch für jegliche fragen aller art gedacht ist - werde ich hier bestimmt früher oder später wiedermal ne 'clever-naive' frage stellen 8) graçias a todos.

what's up!

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Ich habe einen Call auf Nestle...nächste Woche wird ja nestle ex-dividende gehandelt, also 1.40 Fr tiefer, wird mein Call beim Strike angepasst? Sonst bin ich ja dann mit meinem Call "aus dem Geld"?

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Aenderung des Strikes z.B. bei Kapitalerhöhungen.

Normaler Dividendenabgang: Nix die Laus

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Okay danke, neee ich würde eh leerverkaufen.Ist ja brutal risiko, wenns n Gap gäbe, demfall nur bei Blue Chips shorten :mrgreen:

Hat SQ Marginkonto?

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

kleinerengel wrote:

Ich habe einen Call auf Nestle...nächste Woche wird ja nestle ex-dividende gehandelt, also 1.40 Fr tiefer, wird mein Call beim Strike angepasst? Sonst bin ich ja dann mit meinem Call "aus dem Geld"?

Nein, die Dividende ist aber bereits "eingepreist".Das heisst bereits jetzt müsste das Pricing out of money sein.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Frage zur aktuellen lage der aktienmärkte:

denke es wäre langsam an der zeit, gewisse depots abzustossen (zZ allesamt noch im plus). nur welche? bin investiert in: rohstoffe (die behalt ich wohl eh), banken, pharma, industrie

Irgendwelche tips?

what's up!

equity holder
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Zuletzt online: 08.01.2013
Mitglied seit: 24.07.2009
Kommentare: 2'841
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Meinst du? In letzter Zeit herrschte viel Euphorie an den Märkten. Doch die Korrektur kam rasch. Die Indexes werden meiner Meinung nach, weiter nach oben tendieren.

Für manche ist die Finanzkrise erst jetzt vorbei. Daher kommen nun auch wieder die langfristigen Anleger mehr und mehr zurück.

Die Industrie fängt übrigens erst jetzt an, sich zu erholen. Das sind einer der letzten Branchen, die sich erholen werden. Pharmastocks sind individuell und Banken fangen doch gerade an zu brillieren.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

equity holder wrote:

Für manche ist die Finanzkrise erst jetzt vorbei.

hm mag sein. anderseits denke ich, die momentanen potenziellen krisenherde sind beinahe unerschöpflich: tsunamis, erdbeben (en masse), vulkan(e) die schwupps halbeuropa lahmlegen, versinkende bohrinseln/ölfrachter mit entsprechenden konsquenzen, währungskrisen, iran-embargos, rothemden, belgische regierung kurz vor kollaps, eventuelle staatsbankrotte in der EU (GB und USA sind nicht besser dran), und was ich auf die schnelle noch alles vergessen haben mag

okay, eines von allem wär wohl kaum die rede wert - aber alles auf einmal?!

irgendwie bisschen viel 'unvorhergesehene ereignisse'

what's up!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

CuriousMe wrote:

denke es wäre langsam an der zeit, gewisse depots abzustossen (zZ allesamt noch im plus). nur welche? bin investiert in: rohstoffe (die behalt ich wohl eh), banken, pharma, industrie

Am besten gleich alle, ausser den Rohstoffen. Geniesse den Sommer, kauf im Herbst zu tieferen Preisen wieder ein und freue dich an der Weihnachsts(bärenmarkt)rally.

Gruss

fritz

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

sodeli, hab mich heute mal von jb und gam verabschiedet (hätte ich auch schon am 29.4. - mein letzter eintrag - tun können, hätt's noch paar batzeli mehr gegeben :roll: ).

jänu, ich 'musste' heute mal irgendwo aktiv werden - hab das allgemeine runterpurzeln satt.

mit der performance der beiden bin ich zufrieden (10k) und werde bestimmt wiedermal auf jb zurückkommen.

mittlerweile schau ich mich mal nach was anderem um (tss unverbesserlich, ist ja schliesslich immernoch mai und der september noch in weiter ferne Wink ). naja, ich schau mal was sich ergeben wird

ps: dies zur abwechslung ne konkrete antwort und keine frage 8)

what's up!

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Zurzeit wird hier und in teils medien ständig von einer eventuellen währungsreform geredet. da diese ja nicht global sein wird (obwohl man's mittlerweile manchmal meinen könnte :wink:) sondern meines wissens nach den euro betreffen würde, hätte ich da wiedermal ne frage:

welche auswirkungen hätte denn eine euro-währungsreform konkret auf die schweiz und auf unseren franken?

weil es kann ja nicht sein, dass falls der euro reformiert würde, dieselben konsequenzen auch für die schweiz gelten....? (wie dies teilweise impliziert wird)

klar würden wir die (wohl negativ) zu spüren kriegen - aber hat jemand ne konkretere antwort dazu?

graçias a todos

what's up!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

CuriousMe wrote:

weil es kann ja nicht sein, dass falls der euro reformiert würde, dieselben konsequenzen auch für die schweiz gelten....?

Warum kann das nicht sein?

Und warum stellst Du eine Suggestivfrage, lässt also schon eine Antwort reinfliessen?

Aber die Antwort auf Deine Frage lautet: Es kommt darauf an, wie eine neue Währung nach einer Währungsreform aussieht. Konkret, ob die neue Währung besser oder schlechter ist als der Franken.

Wenn es einen Austritt Deutschlands aus dem Euro gibt und eine neue DMark eingeführt wird, die ebenso wie der Franken reines fiat-money ist, dann passiert unter dem Strich gar nichts.

Was passiert ist, dass die Menschen in den Rest-Euro-Ländern panikartig versuchen würden, Franken oder Dollar zu kaufen, um dem zu erwartenden Absturz des Euro zuvor zu kommen. Der Franken wäre besser als der Euro, also würde er nachgefragt.

Wenn die neue Währung goldgedeckt wäre, würde genau das umgekehrte passieren: Ein Run aus allen Währungen in diese Goldwährung, die entsprechend steigen würde. Es würde also ein ungeheurer Druck auf der SNB lasten, den Franken ebenfalls zu stärken. Doch wie stärkt man eine (relativ) schwache Währung? Nur, indem man sie verknappt.

Oder abgekürzt: Wenn es in einem wichtigen Land zu einer Währungsreform kommt, dann gibt es einen Bankencrash. Und die Schweiz als Bankenland wäre davon ziemlich böse betroffen.

Es gäbe da wohl keine andere Möglichkeit mehr als ebenfalls eine Währungsreform durchzuführen.

Erinnere Dich nur mal, was relativ unwichtige Ereignisse wie der Konkurs von Lehman, Dubaikrise, Griechenlandkrise für Auswirkungen auf die Schweiz, die Wirtschaft und die Währung hatten.

Was wären dann wohl die Auswirkungen einer Währungsreform, die Grössenordnungen schwerer wiegt?

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

MF, danke für deine antwort (immer sehr geschätzt und lehrreich).

MarcusFabian wrote:

CuriousMe wrote:

weil es kann ja nicht sein, dass falls der euro reformiert würde, dieselben konsequenzen auch für die schweiz gelten....?

Warum kann das nicht sein?

Und warum stellst Du eine Suggestivfrage, lässt also schon eine Antwort reinfliessen?

diese suggestivfrage rein deshalb, weil einem (oder zumindest nem laien wie mir) beim smi-thread-lesen eben irgendwie suggeriert wird, dass eine evtl eurowährungsreform - oder zumindest dessen auswirkungen - automatisch den chf auch beinhalten würde. sprich es wird kein unterschied zwischen euro und chf gemacht; es sei denn ich hätte dies bei den +100 mai-seiten überlesen :wink:. aus dieser überlegung entstand jedenfalls meine ursprüngliche frage.

MarcusFabian wrote:

Oder abgekürzt: Wenn es in einem wichtigen Land zu einer Währungsreform kommt, dann gibt es einen Bankencrash. Und die Schweiz als Bankenland wäre davon ziemlich böse betroffen.

Es gäbe da wohl keine andere Möglichkeit mehr als ebenfalls eine Währungsreform durchzuführen.

Erinnere Dich nur mal, was relativ unwichtige Ereignisse wie der Konkurs von Lehman, Dubaikrise, Griechenlandkrise für Auswirkungen auf die Schweiz, die Wirtschaft und die Währung hatten.

Was wären dann wohl die Auswirkungen einer Währungsreform, die Grössenordnungen schwerer wiegt?

In der tat, wenn man sich an die lehmanpleite etc erinnert (ist ja nicht schwer da grademal 1,5jahre her :roll: ) kann einem echt das schaudern kommen, wenn man sich ausmalt was denn eine währungsreform, oder eine eu- oder gbpleite für auswirkungen hätte, brrrr

okay ich hab zwar eine sammlung beinahe sämtlicher ex-europa-währungsnoten (inkl. reichsmark) - bezweifle allerdings ob mir diese was helfen würde Lol

PS noch eine nebenfrage: was versteht man eigentlich genau unter fiat-money? ..sorry, könnte ich wahrscheinlich auch googlen, aber du erklärst solche sachen immer so schön - und vorallem verständlich Smile

what's up!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

CuriousMe wrote:

was versteht man eigentlich genau unter fiat-money?

Kurz gesagt: Ungedecktes Geld.

Im Mittelalter handelten die Menschen mit Münzen aus Gold, Silber und Kupfer. Die waren aber schwer zu transportieren. Vor allem wenn es um höhere Beträge ging.

Also erfand man das Papiergeld. Ein Juwelier (später eine Bank) verwahrte das Gold des Kaufmanns sicher im Tresor und gab ihm dafür eine Quittung. Ein Wertpapier, das den Überbringer berechtigte, dieses Papier gegen eine bestimmte Goldmenge einzutauschen. Da dies gut funktionierte, handelten die Kaufleute bald nur noch mit diesen Papieren und kaum einer löste das Papier jemals gegen Gold ein.

Nichts desto trozt war für jedes Papier in irgend einem Tresor die entsprechende Goldmenge hinterlegt.

Das Geld war also gedeckt.

Bis 1971 konnte man z.B. auch seine Dollarnoten gegen Gold bzw. Silber eintauschen.

Fiat Money ist durch nichts gedeckt. Es basiert also nur auf dem Vertrauen darauf, dass man dafür etwas bekommt. Sollte das Vertrauen schwinden, wird das Geld wertlos. Das kann im Extremfall über Nacht geschehen.

Praktisch alle modernen Währungen sind heute reines fiat money. Dollar seit 1971, Franken seit 2000 und der Euro sowieso.

Der Vorteil von Fiat Money: Da es durch nichts gedeckt ist, kann man es nach belieben drucken und vermehren. Es gibt nach oben keine natürliche Grenze.

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Eine Frage: was hätte es für auswirkungen, falls der dax den smi überholen täte?

gabs dies überhaupt schon mal? oder passiert das immer wieder mal, und die beiden 'equalisen' sich über kurz oder long sowiso?

ergo, wär dies ein riesending, oder just peanuts

danke für ein update/feedback

what's up!

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'280
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

CuriousMe wrote:

Eine Frage: was hätte es für auswirkungen, falls der dax den smi überholen täte?

gabs dies überhaupt schon mal? oder passiert das immer wieder mal, und die beiden 'equalisen' sich über kurz oder long sowiso?

ergo, wär dies ein riesending, oder just peanuts

danke für ein update/feedback

Nach meiner Meinung hätte das nur einen symbolischen Wert und keinen Einfluss auf Kurse.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
MS Office

Inspiriert von teofillio's Mac-thread - aber es handelt sich hier eher um eine einmalige MS Office-Frage.. drum kram ich wiedermal diesen Eine-Frage-Thread hervor. Frage:

habt ihr euer aktuelles MS Office ganz brav und legal im laden erworben, für ca. fr 300??

oder von nem kumpel gratis installieren lassen?

ich brauch nämlich wiedermal so eins - aber langsam gehen mir die kumpels aus 8)

Soll/Muss ich das MS Office jetzt echt und real KAUFEN??

bis jetzt dacht ich immer 'sowas tut man nicht'

wie handhabt ihr das..

tks for input

what's up!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

@CuriousMe:

Wie wär's mit Open Office?

www.openoffice.org

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Ramschpapierhaendler wrote:

@CuriousMe:

Wie wär's mit Open Office?

www.openoffice.org

nützt du OpenOffice persönlich?

what's up!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

CuriousMe wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
@CuriousMe:

Wie wär's mit Open Office?

www.openoffice.org

nützt du OpenOffice persönlich?

Hab mal 3 Jahre lang damit problemlos gearbeitet. Das jetzige Windoof-Office hab ich nicht selbst gewählt. War schon vor mir da. Wink

Ich finde OpenOffice etwas benutzerfreundlicher. Angeblich soll OO nicht alle Funktionen von WO beinhalten. Ich brauchte jedoch nicht mal alle vom OO. Zudem hat sich OO wahrscheinlich wieder weiterentwickelt. Versuch's doch einfach mal aus...?

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Ich benutze Open Office seit etwa fünf Jahren und bin sehr zufrieden damit. Es hat ein paar Vorteile und ein paar Nachteile gegenüber Win-Office.

Die grössten Vorteile sind:

-Es kostet nichts.

-Es eignet sich viel besser für grosse Dokumente, z.B. Bücher, Abschlussarbeiten mit vielen Kapiteln, Bildern, Tabellen, Fussnoten, Referenzlisten, etc.

- Es gibt dann neue Versionen, wenn sie irgendwie nötig sind, nicht, weil einfach mal wieder etwas neues verkauft werden muss.

- Es läuft auf Windows, Mac und Linux.

Am Anfang braucht es etwas Eingewöhnung, vorallem wenn man mit Formatvorlagen, etc. arbeitet, die sind anders organisiert, mit der Zeit wirst du merken, dass es besser ist. Am besten ein Buch dazu kaufen.

Ein Outlook-Ersatz ist nicht dabei.

Gruss

fritz

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Pesche wrote:

CuriousMe wrote:
Eine Frage: was hätte es für auswirkungen, falls der dax den smi überholen täte?

gabs dies überhaupt schon mal? oder passiert das immer wieder mal, und die beiden 'equalisen' sich über kurz oder long sowiso?

ergo, wär dies ein riesending, oder just peanuts

danke für ein update/feedback

Nach meiner Meinung hätte das nur einen symbolischen Wert und keinen Einfluss auf Kurse.

SMI ist ja ein echtes lahmar***.

DAX steht mittlerweile - 7 monate nach obigem posting - satte 700punkte über dem SMI :!:

edit/ ok wird wohl auch mit dem euro zu tun haben (obwohl dieser ja bereits vor 7monaten schwach war)

Immerhin scheint meine frage nun definitiv beantwortet Wink

what's up!

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Xetra / Frankfurt

Könnte mir bitte jemand den unterschied zwischen xetra und frankfurt verklickern?

halte mittlerweile aktien zweier unternehmen, die in frankfurt gelistet sind. beide aktien werden sowohl bei 'xetra' sowie 'frankfurt' gehandelt:

die eine aktie wird täglich in frankfurt getradet, aber nur ca 1x die woche ne bewegung in xetra.

die andere aktie wird täglich ca. um das 3-fache in xetra getradet, wie in frankfurt.

..habe mich bereits per google/wikipedia schlau zu machen versucht, jedoch ohne wirklichen erfolg Smile

vielen dank ich voraus

what's up!

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

..war 2 tage offline. und bin einigermassen erstaunt, dass mir niemand meine frage beantworten konnte :oops: kann mir jemand die simple frage des unterschieds zwischen xetra und frankfurt verklickern?? muchas gracias

kann ja nicht sein, dass niemand den unterschied kennt! Wink

what's up!

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Zwei Bilder, die ich heute eher zufällig fast nebeneinander im Internet gesehen habe, bewegen mich zu den folgenden zwei konkreten Fragen:

Gibt es ein Recht auf Luxus?

Was ist Luxus genau?

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

GoWild88
Bild des Benutzers GoWild88
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 10.01.2009
Kommentare: 2'221
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Ja das sind zwei harte Bilder und man kann unendlich darüber diskutieren.

Alles ist ansichtssache und ich kann nur für mich schreiben.

Nein es gibt kein Recht auf Luxus,aber ein recht auf die Grundbedürfnisse. Leider sind wir aber Meilenweit davon entfernt. Anstatt die tausenden von Milliarden die wir nun in sinnlose Staaten schicken die so oder so pleite gehen hätte man damit sicher fast Afrika vor dem Hungerleiden retten können. Aber eben darüber kann man eine unendliche Diskussion führen.

Auch Luxus ist für jeden etwas anderes, für die einen etwas zu Essen für die anderen einen Ferrari oder allgemein Luxusgüter. Für mich ist es Zeit mit meinen Freunden und Familie. Schöne Erlebnisse die man nie mehr vergisst und schöne Ferien am Strand (die Nicht Luxuriös sein müssen) Strand,Sonne und ein Dach reicht mir vollkommen.

Über Fairness muss man leider nicht Diskutieren,die gibt es im Leben nicht.

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

die frau die das kind im arm hält, wusste und weiss über die "zustände" um sie und ihr land....

...wieso setzt sie ein kind zur welt????????

hatte sie davor genug zu essen???ich denke nicht. und ist ihr dann nicht in den sinn gekommen, dass wenn sie schon nichts zu essen hat ihr kind das selbe erwartet.

das elend kam ja nicht über nacht....

paparlapap

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

aber diese werbung ist schon absoluter schwachsinn:

"recht auf luxus"

paparlapap

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Malina wrote:

Was ist Luxus genau?[/size]

Nach Maslow das, was über die normalen Bedürfnisse des Menschen hinaus geht:

Nahrung, Kleidung, Dach über dem Kopf, Arbeit, regelmässiges ausreichendes Einkommen, Rechtssicherheit, Sozialer Friede, Ankerkennung.

Ob man einen Lancia als Luxus bezeichnen darf, wage ich allerdings zu bezweifeln Wink

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Der eine Frage vs konkrete Antwort -Thread

Ramschpapierhaendler wrote:

hamster wrote:
die frau die das kind im arm hält, wusste und weiss über die "zustände" um sie und ihr land....

...wieso setzt sie ein kind zur welt????????

hatte sie davor genug zu essen???ich denke nicht. und ist ihr dann nicht in den sinn gekommen, dass wenn sie schon nichts zu essen hat ihr kind das selbe erwartet.

das elend kam ja nicht über nacht....

Denkst du, dass sie die Dürre voraussah? :roll:

@Hamster, das ist einfacher gesagt als getan. Es sind Menschen wie du und ich. Auch dort vermehrt man sich, was ja unsere Hauptaufgabe ist. An diese Orten ist es oft noch unfreiwillig (Armut).

Sehe ich ein Kind fast ausgehungert, dann trifft es mich. Obwohl ich praktiwch keine Spenden mehr ins Ausland mache. Das kommt daher, dass ich früher selber Hilfstransporte gefahren bin. Schaut man hinter die Kulissen, dann vergeht einem das schenken. Die dies brauchen erhalten oft nichts ohne Beziehungen oder Glaubensbekenntnis.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Seiten