Kuros (ehemals Cytos)

Kuros Bioscienc N 

Valor: 32581411 / Symbol: KURN
  • 2.490 CHF
  • -1.19% -0.030
  • 17.09.2021 17:31:36
7'392 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Hannelore33
Bild des Benutzers Hannelore33
Offline
Zuletzt online: 23.02.2016
Mitglied seit: 26.02.2014
Kommentare: 92
WA

Liebe Alle

vielen Dank für eure super Analysen! Macht echt Spass hier mit zu lesen.

@Monetas & Nirvana, sehr gute Gedankengänge & Rechenbeispiele bezüglich der Verwässerung nach Wandlung der WA. Macht Sinn. 

Meine Frage nun, angenommen all das kommt zu Stande und die Aktienverwässerung findet statt. Welchen Einfluss wird die Lizenzvergabe an Oncore auf den Aktienkurs haben? Wird diese Verwässerung nicht nur vorübergehend von kurzer Dauer sein? 

Weil eine solche Auslizenzierung ist ja echt eine riesen Chance und kommt nicht alle Tage daher. 

Was sind eure Gedanken dazu?

Danke & Gruss

Hannelore

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

Am besten für alle Anleger wäre m.E. wenn sich der Käufer nächste Woche outet und bekannt gibt, dass er gegen den Umtausch der Wandelanleihe in Aktien stimme und gleichzeitig die Rückzahlung der Wandelanleihe zu 173 garantieren würde. Vielleicht hat er auch schon einen Teil der WA aufgekauft und das ganze käme auch für ihn nicht mehr allzu teuer.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'661

Mir ist es an und für sich egal, wie er sich entscheiden wird. 173% wären sicher sehr gut. Aber auch mit 10'000 Aktien pro Anleihe habe ich kein Problem. Bin zuversichtlich, dass der Übernehmer einen guten Gegenwert darstellt!

Bellavista

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Guten Abend alle!

Hier wurde heute ja wieder fleissig geschrieben, auch ich gebe gerne noch meinen Senf dazu.

1. Die Firmenkapitalisierung zzgl. +19.4Mio x1.75 Anleihesumme umrechnen auf die Anzahl neuer Aktien (108Mio) ist korrekt, aber wenig "sinnvoll", da der Kurs ja zur Zeit stark schwankt. Klar ist, wenn da plötzlich 78Mio mehr Shares im Umlauf sind gibt es logischerweise eine Verwässerung, womit der Kurs einbricht (wie üblich bei einer Kapitalerhöhung).

Allerdings muss man sich hier bewusst sein, dass es sich hier nicht um eine "gewöhnliche" Firma handelt, sondern um eine absolute Restrukturierungsstory. Für mich ist aber eignetlich klar:

Wenn eine Oncore/Tekmira diese Cytos haben will, dann hat der Laden sicherlich 60 Mio Wert (aktuell: (1.35x30.5M) +(19.2x173%) = 74.4Mio

Ich bin der Meinung, dass man die Anleihe zum Kurs gemäss Gerichtsentscheid zzgl. Zinsen berechnen muss, denn dies kostet sie auch, wenn man sie nicht in AK umwandeln will. Dieser Rechenfehler wurde vorher meines Erachtens gemacht.

Die Darlehen bewerte ich mit 0, da diese ungefähr mit dem Cash in der Kasse bezahlt werden können.

 

Also: 74.4Mio geteilt durch 108Mio = 0.69/Aktie nach AKE!

Also müsste nach dieser Berechnung die Wandelanleihe bei 276% notieren oder wenigstens bei rund 170% (knapp unter dem Mindestpreis, welcher ausbezahlt werden muss).

Wie wir bei solchen Restrukturierungstories zur genüge wissen, benötigt es aber nur die kleinste positive Meldung und es zündet sich ein Feuerwerk.

Mein Basisszenario sieht nach wie vor so aus, dass Oncore/Tekmira diese Cytos einfach aufkaufen, ob sie Cash oder in eigenen Aktien zahlen spielt mir da nicht so eine Rolle.

Sollte dem nicht so sein, wird die Anleihe in Aktienkapital umgewandelt und dann bin ich mal gespannt, was mit der Aktie passiert. Die Story ist selbst dann intakt, denn immerhin gibt es dann die Lizenzvereinbarung mit Oncore/Tekmira, welche ein maximales Potenzial von über 500Mio$ hat, womit der Kurs im Bestcase CHF 4.50 notieren kann.

Also selbst mit einer ganz normalen und wie geplanten Umstrukturierung der Anleihe sehe ich absolut das Potenzial, dass man hier mittelfristig CHF 0.65 - CHF 1.50 bekommen kann. Ich fühle mich daher aktuell in der Anleihe sehr wohl. Denn da bekomme ich entweder die Aktie (bei 130% umgerechnet zu CHF 0.325/Aktie) oder die 173%. In beiden Fällen eine sehr gute Ausgangslage für einen Gewinn.

 

Bezüglich der Fragen der Anleihe: Ich sehe das nicht so. Es ist klar geschrieben, dass die 150% zzgl. Zinsen bezahlt werden müssen. Im habe mir soeben das Gerichtsurteil von 2012 nochmals durchgelesen und da steht das meiner Meinung nach sehr deutlich drin.

Der Grund warum da nicht gross gekauft wird ist meiner Meinung klar: Das sind schlichtwegs Peanuts, da kaum mehr vernünftige Mengen vorhanden sind. Und: Es geht hier nicht um verschenktes Geld. Bei Takeover fallen überlicherweise ein paar "Späne" ab, das kalkulieren solche Gesellschaften mitein.  Denkt euch mal folgendes: Wenn hier die Anleihe plötzlich mit 10Mio zu 173% geboten würde wäre für den Markt ja direkt klar, dass die Aktie aufgekauft wird und somit würde kaum mehr jemand die Aktie hergeben und schon gar nicht mehr wie am Donnerstag zu Preisen unter 1. Es macht also durchwegs Sinn, die Anleihe nicht zu kaufen und den Markt im unsicheren zu lassen. Wäre ich die Käuferschaft und hätte Anleihe, würde ich diese evt. sogar versuchen zu drücken, um den Markt zu irritieren den mein Ziel wäre ja klar: Möglichst 100% sämtlicher Aktien und das zu einem möglichst günstigen Preis. Und das bekomme ich tendenziell eher nicht, wenn ich die Anleihe hochkaufe und dem Markt signalisiere, dass das Ding definitiv Save ist. - Denn wenn wir 100% sicher wären, dass dem so wäre, würden wir heute ALL IN gehen. Und genau weil wir es nicht definitiv wissen und eben Risiken da sind, verkaufen wir auch mal eine Aktie so wie ich am Freitag. Das war für mich ein Riesengewinn und da akzeptiere ich auch, sollte ich nochmals etwas "verschenkt" haben. Immerhin halte ich  noch einen Berg an Anleihen welche ich entweder zu 173% abgebe oder die Aktien im Schnitt zu mittlerweile CHF 0.23 beziehen werde (die erste Anleihetranche habe ich zu 47% genommen, die letzte am Freitag zu 130%).

Es wird spannend. Ich bin aber froh mich von der Aktie getrennt zu haben (Gewinn ist Gewinn!!), ich fühle mich zur Zeit in der Anleihe sehr wohl und habe auch auch am Freitag mit teilen der realisierten Gewinnen in der Anleihe hinzugekauft.

Wenn die Anleihe umgewandelt wird bin ich mir mit einer schuldenfreien Cytos Position zu weniger als 30 Rappen sehr wohl und bin zuversichtlich, dass es nochmals einen Riesengewinn ergeben kann. Denn es braucht nur die kleinste positive Meldung und das Ding explodiert. Denn eine schuldenfreie Biotech mit einem Potenzial von Meilensteine und Lizenzzahlungen von über einer halben Milliarde sowie noch gewissen Forschungsergebnisse hat meiner Meinung nach immer mehr als 50Mio Restwert, womit eignetlich Kurse über CHF 0.50 locker drin sein müssten. Und eben, solche Titel explodieren, wenn man dann mal ein paar goodnews vermelden kann. Santhera, NWRN etc. lassen grüssen. Auch die lagen irgendwann mal ziemlich hoffnungslos am Boden.

 

Gruss

 

otth
Bild des Benutzers otth
Offline
Zuletzt online: 24.08.2021
Mitglied seit: 30.08.2014
Kommentare: 498

Auch deine neueste Analyse zu nachschlafender Zeit war wieder hervorragend, Junktrader, vielen Dank!

Dein Rat, wenn man sowohl Aktien wie Wandler hat? Aktie abstossen, da es wegen der Verwässerung einen Kurseinbruch geben wird und nur Wandler halten, bzw. dort noch zukaufen?

Viele Grüsse

otth

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

otth hat am 08.03.2015 - 12:39 folgendes geschrieben:

Dein Rat, wenn man sowohl Aktien wie Wandler hat? Aktie abstossen, da es wegen der Verwässerung einen Kurseinbruch geben wird und nur Wandler halten, bzw. dort noch zukaufen?

 

Ich habe das so gemacht, aber ob das die beste Lösung war wird sich zeigen.

Meiner Meinung nach ist die Aktie zur Zeit eine 100% Wette, dass der Takeover kommt. Bei solchen Stories den Kursverlauf vorher zu sehen ist immer schwierig, da die kleinste News 100% oder -50% bedeuten können. Für mich ist aber klar: Ohne News, ohne Takeover und mit Umwandlung der Anleihe stehen dann 108Mio aus. Es würde mich also sehr verwundern, wenn die Aktie dann noch CHF 1.35 kostet (hätte natürlich nichts dagegen).

4 Szenarien:

1 Aktie bei kein Takeover

Kommt kein Takeover müsste sich die Aktie bei Umwandlung der Aktie wenigstens halbieren auf ca. CHF 0.65 bis CHF 0.70 (Kapitalisierung Cytos dann ca. 70Mio), womit die Aktie halten definitiv nicht die beste Lösung wäre.

2 Aktie bei Takeover

Kommt ein Takeover, kann es gut sein das die Käuferschaft alles aufkauft bis zu einem gewissen Preis, das können dann auch nochmals Kurse über 2.- sein, wer weiss.

3 Anleihe bei kein Takeover

Kommt kein Takeover, wird die Anleihe wohl ziemlich sicher umgewandelt, womit man zu 130% gerechnet die Aktie zu CHF 0.325 bekommt. Wenn die Aktie nach der Umwandlung also wie bei Szenario 1 bei CHF 0.65 bis 0.70 stehen würde, wären das nochmals 100% Gewinn.

4 Anleihe bei Takeover

Kommt ein Takeover, wird die Käuferschaft am 16. März wohl gegen die Umwandlung der Anleihe stimmen und muss in der Konsequenz wohl die Anleihe direkt zu 173% zurückzahlen. Von 130% betrachtet liegen da also immer noch 30% Rendite drin.

 

Wir werden es sehen. Traumszenario wäre für mich die Wandlung der Anleihe mit anschliessend irgendwelchen Goodnews auf Ebene Cyt003/VLP-Plattform. Das würde bestimmt Fantasie freisetzen um den Kurs der Aktie auch dann in den Bereich von 1-2CHF zu katapultieren (ob gerechtfertigt oder nicht ist ein anderes Thema) womit mit den umgewandelten Anleiheaktien ein Riesengewinn möglich wäre.

 

Wir werden es sehen, die Zeit wird's zeigen.

Grüsse

Hannelore33
Bild des Benutzers Hannelore33
Offline
Zuletzt online: 23.02.2016
Mitglied seit: 26.02.2014
Kommentare: 92

Habe die letzten 2 Tage damit verbracht eure Beitäge zu lesen, um zu verstehen, was da los ist bei Cytos & weil ichmir nicht mehr sicher war, ob es gut war WA noch bei 125% zu kaufen.

sind wunderbar diese Analysen von euch, vielen Dank! Ich finde die Theorie von Junktrader brillant und sie macht total Sinn. Jedoch wäre dieses Szenario nicht doch zu schön, um wahr zu sein? Oncore/Temkira werden versuchen die Zitrone Cytos aufs letzte auszupressen und sicher keine Krümmel für den Pöbel (wie uns Kleinanleger) liegen lassen, sondern die haben sehr genau analysiert, was der günstigste Weg ist, um an ihre Plattform zu kommen. Da lässt man vorher eine Firma ausbluten, als dass man sie mit Zückerchen abspeist. Erst recht in der Situation, wie sich Cytos aktuell befindet.

Daher denke ich auch, dass Oncore darauf besteht, dass das Lizenz - Abkommen nur zu Stande kommt, wenn der Deal des Umtauschs von Wandelanleihen in Aktien zuStande kommt. Und wie es Junktrader beschreibt, helfen sie ev. nun nach mit Aktienkäufen, um an der GV die nötigen Anteile der Stimmrechte zu haben, damit ihre Pläne nicht über den Haufen geworfen werden können.

Die Rechenbeispiele von Monetas & Nirvana haben mich jedoch schon aufhorchen lassen & ich bin mir nicht sicher, ob deine Berechnung Junktrader nicht zu optimistisch ist, für Leute, die den Wandler über 100% bzw. bei 120-130% gekauft haben. Erst recht, wenn sie gedenken Cytos günstig zu kaufen.

Ich würde bei diesen Kursen keien WA mehr kaufen. Wie bereits Monetas erwähnt hat, muss man da vorsichtig sein. Eben wegen dieser Rechnung die er & Nirvana aufgestellt haben.

jene Leute, welche vor dieser Woche in den WA   < 100% waren und sind, ja, die werden in diesem Szenario, was am wahrscheinlichsten ist, wirklich als Gewinner das Schlachtfeld zu verlassen. Die andern kommen whs. mit einem blauen Auge davon.

jedoch würde ich persönlich nicht mehr auf den WA Zug aufspringen, so lange er bei 120% steht. Das kann im blödsten Fall kurzfristig ins Auge gehen. Und die Amis sind Haie. Die Diskrepanz zw. WA Wert und Aktien- Kurs hat sicher einen Grund. Und dass der Wandler nicht bekannt ist oder bei vielen Banken nicht handelbar ist, ist sicher kein Grund. 

wer mehr Zeit mit bringt, ja da bin ich auch wieder der Ansicht von Junktrader, da kann der Aktienkurs nach der Wandlung dann rechte Schwankungen nach oben machen. Aber das braucht viel  Zeit. Sollte Cytos nicht jetzt dann übernommen werden.

soweit meine ganz persönliche Ansicht der Sachlage.

Gruss

Hannelore

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 17.09.2021
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 394

Junktrader, ich denke dass bei Wandlung du nicht von den 19M * 173% ausgehen kannst, da in der Einladung klar steht "Der Ausgabebetrag beträgt CHF 0.25 pro Aktie ". Anyway, nächste Woche werden wir definitiv mehr wissen.

Zudem falls der Käufer momentan mehr als 1/3 der Aktien besitz, ist sie zu einem Übernahmeangebot verpflichtet!

Wer direkt, indirekt oder in gemeinsamer Absprache mit Dritten Beteiligungspapiere erwirbt und damit, zusammen mit den Papieren, die er bereits besitzt, den Grenzwert von 33 1/3% der Stimmrechte der Zielgesellschaft (gemessen an der Gesamtzahl der Stimmrechte gemäss Eintragung im Handelsregister) überschreitet, ist grundsätzlich verpflichtet, ein Angebot für alle kotierten Beteiligungspapiere der Zielgesellschaft zu unterbreiten (Art. 32 Abs. 1 BEHG).

Btw, Tekmira ist am Freitag um 4.7% abgestürzt, was ca. 50M Marktkapitalisierung entspricht. Interessant aber muss nichts heissen Wink

Und noch ein Interessanter beitrag zu Leclanché, die in einer ähnlichen Situation wie Cytos was (siehe Nr. 2 "Sanierungsmassnahmen"):

http://www.six-swiss-exchange.com/issuers/services/tensid_news_de.html?i...

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Monetas hat am 08.03.2015 - 13:38 folgendes geschrieben:

Junktrader, ich denke dass bei Wandlung du nicht von den 19M * 173% ausgehen kannst, da in der Einladung klar steht "Der Ausgabebetrag beträgt CHF 0.25 pro Aktie ". Anyway, nächste Woche werden wir definitiv mehr wissen.

Also nur kurz: Die 19M X 173% sind nur für die Berechnung der aktuellen Cytos Kapitalisierung gewesen. Das dies nicht mit der Wandlung zu 173% zu tun hat ist mir klar. Nur: Wenn der Kurs NACH Umwandlung über CHF 0.43 steht, ist das de Facto wie wenn die Anleihe bei 173% gestanden hätte.

Per Freitag ist die Bude bewertet mit:

1. 30.5Mio Shares x 1.35

2. 1 Anleihe 19.2 mit 173% zur Rückzahlung fällig (falls Umwandlung nicht kommt)

Total also 74Mio aktuelle Kapitalisierung. (ob das zu viel ist, muss jeder selbst überlegen.)

 

Es ist klar, dass im Falle einer Umwandlung pro 2500 Anleihe 10'000 Aktien ausgegeben werden.

Daher werden auch die rund 77.5Mio Shares ausgegeben. Womit NACH Umwandlung 108Mio Shares ausstehend sind. Sucht euch eine Kapitalisierung von Cytos aus. 30Mio = CHF 0.28/Aktie, 50Mio = CHF 0.46/Aktie, 70Mio = CHF 0.65/Aktie.

Und ja, ich gehe absolut auch davon aus, dass im Falle keiner Übernahme der Aktienkurs maximal noch 50%, eher nur noch 40% vom aktuellen Kurs entspricht. Aber das wäre immer noch grandios, wenn man jetzt die Aktie zu 0.32 bekommt mittels Anleihe zu 130%.

 

Hannelore33 hat am 08.03.2015 - 13:25 folgendes geschrieben:

Die Rechenbeispiele von Monetas & Nirvana haben mich jedoch schon aufhorchen lassen & ich bin mir nicht sicher, ob deine Berechnung Junktrader nicht zu optimistisch ist, für Leute, die den Wandler über 100% bzw. bei 120-130% gekauft haben. Erst recht, wenn sie gedenken Cytos günstig zu kaufen.

Ich würde bei diesen Kursen keien WA mehr kaufen. Wie bereits Monetas erwähnt hat, muss man da vorsichtig sein. Eben wegen dieser Rechnung die er & Nirvana aufgestellt haben.

 

Hannelore:

Kauf Anleihe zu 130% = nach Wandlung der Anleihe 1 Aktie zu CHF 0.32. Wenn der Aktienkurs über CHF 0.32 notiert nach der Wandlung, ist das ein gutes Geschäft mit der Wandelanleihe.

 

Viel weniger sicher wäre ich, wenn ich heute Aktien im Depot von Cytos hätte. Daher habe ich meine Aktienposition in Cytos verkauft. Denn wozu soll ich Aktien nicht verkaufen zu 1.35, wenn ich sie via Wandelanleihe noch heute zu 0.32 kaufen kann!?!?

 

Anyway, ich wünsche euch viel Erfolg bei dem was ihr tut.

Grüsse

Hannelore33
Bild des Benutzers Hannelore33
Offline
Zuletzt online: 23.02.2016
Mitglied seit: 26.02.2014
Kommentare: 92

@ Junktrader

danke für deine Antwort. Ja, einverstanden, das wäre wirklich ein super Geschäft. Meine Frage ist aber, sollte sich der Kurs optimistisch bei ca. 0.6 Fr. stabilisieren, ob der dann auch dort bleibt, wenn die Umwandlung stattgefunden hat, da ja sicher einige dann den Gewinn einstreichen. Meine Bedenken sind, dass dann dieser Kurs schnell absackt, da alle ihre gewandelten Aktien auf den Markt schmeissen & man da dann etwas mehr Geduld haben muss, bis wieder News kommen, die den Kurs antreiben, wenn man zu langsam ist, mit dem Aktien Verkauf. Oder sehe ich das falsch?

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Hannelore33 hat am 08.03.2015 - 14:02 folgendes geschrieben:

@ Junktrader

danke für deine Antwort. Ja, einverstanden, das wäre wirklich ein super Geschäft. Meine Frage ist aber, sollte sich der Kurs optimistisch bei ca. 0.6 Fr. stabilisieren, ob der dann auch dort bleibt, wenn die Umwandlung stattgefunden hat, da ja sicher einige dann den Gewinn einstreichen. Meine Bedenken sind, dass dann dieser Kurs schnell absackt, da alle ihre gewandelten Aktien auf den Markt schmeissen & man da dann etwas mehr Geduld haben muss, bis wieder News kommen, die den Kurs antreiben, wenn man zu langsam ist, mit dem Aktien Verkauf. Oder sehe ich das falsch?

 

Meine Erfahrung ist, dass es sehr schwer ist die Kurse bei solchen Firmen einzuschätzen. Es braucht eine einzige News und die ganze Prognose ist Makulatur. Natürlich gibt es oft am Tag an welchem diese umgewandelten Aktien handelbar sind einen Einbruch, da einige ihre Gewinne einstreichen. Daher wäre ja auch der Einbruch von 1.35 auf 0.60 geplant (sofern die Aktie bis dorthin da bei 1.35 bliebe).

Für mich ist es klar: Bleibt der Kurs über CHF 0.35, ist die Anleihe selbst bei 130% ein gutes Geschäft mit der Chance auf einen Riesengewinn, wenn da irgendwelche positiven News kommen. Bei einer Übernahme sowieso, aber selbst ohne ist hier alles absolut intakt. Einzig bei der Aktie wäre ich vorsichtig, denn da brauchts wohl eine Übernahme oder sehr gute News, dass der Kurs hier bei 1.35 oder höher bleibt.

Und eben, daher bin ich bei der Aktie raus und lebe damit, dass die Aktie evt. auch auf über 2.50 schiessen kann, wenn ein Takeover bekannt wird verbunden mit der Message, dass die Anleihe nicht gewandelt sondern zu 173% zurückbezahlt wird.

 

So, ich geh an die Sonne. Allen gute Geschäfte.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

Noch ein Gedanken zur Verwässerung

Natürlich stimmt es, dass nach Umtausch der WA in Aktien eine massive Verwässerung stattfindet und der Aktienkurs entsprechend sinken muss oder müsste.   Speziell in diesem Fall, wo die Verwässerung  für die Aktionäre nicht durch die Zuteilung von Beugsrechten abgefedert wird. Wenn man dies jetzt schon weiss, wieso bleibt der Aktienkurs trotzdem noch oben?

exechange
Bild des Benutzers exechange
Offline
Zuletzt online: 02.01.2021
Mitglied seit: 15.08.2012
Kommentare: 206
Cytos

Sali zäme

Kann mir jemand sagen, wieso der massive Aktienkauf vor dem
16 März stattfindet ?

Derjenige hätte auch  den Zukauf oder event. die Übernahme auch
nach dem Wandler machen können !

Wenn es eine Antwort darauf oder eine Logik gibt, derjenige will
vor dem 16 März also vor dem Wandler das Geschäft unter dem
Dach haben oder das der Wandler nicht statt findet.

Folgende Hypothese: Jetzt zahle ich für die Übernahme 2- 3 Fr.
pro Aktie also 61 - 92 Mio.

Nach dem Wandler bei erst jetzigen Kurs ca. 1 - 1.50 Fr ergibt dann
100 - 150 Fr.

Kommt dazu das derjenige weiss wir gut die Pipline von Cytos ist.
also wenn er zuwartet mit steigenden Kursen rechen muss, also
eine teurere Übernahme zahlen muss.

Wie heisst es so schön in der Zeitung, das soll keine Kauf.- oder
Verkaufsempfehlung sein.

Auf jeden Fall da in den letzten 3 Tagen 45 Mio Aktien von den
best. 30.5 Mio verkauft worden sind, werden wir eine spannende
nächste Woche mit Cytos haben.

Gruess
 

 

 

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Blog

Falls ihr interessiert seid an einem Börsen-Blog von mir:


https://boersengurus.wordpress.com/

Ein kleiner Beitrag über Cytos und mein Favourite Evolva.
 

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

exechange hat am 08.03.2015 - 17:30 folgendes geschrieben:

Sali zäme

Kann mir jemand sagen, wieso der massive Aktienkauf vor dem
16 März stattfindet ?

Derjenige hätte auch  den Zukauf oder event. die Übernahme auch
nach dem Wandler machen können !

Wenn es eine Antwort darauf oder eine Logik gibt, derjenige will
vor dem 16 März also vor dem Wandler das Geschäft unter dem
Dach haben oder das der Wandler nicht statt findet.

Folgende Hypothese: Jetzt zahle ich für die Übernahme 2- 3 Fr.
pro Aktie also 61 - 92 Mio.

Nach dem Wandler bei erst jetzigen Kurs ca. 1 - 1.50 Fr ergibt dann
100 - 150 Fr.

Kommt dazu das derjenige weiss wir gut die Pipline von Cytos ist.
also wenn er zuwartet mit steigenden Kursen rechen muss, also
eine teurere Übernahme zahlen muss.

Wie heisst es so schön in der Zeitung, das soll keine Kauf.- oder
Verkaufsempfehlung sein.

Auf jeden Fall da in den letzten 3 Tagen 45 Mio Aktien von den
best. 30.5 Mio verkauft worden sind, werden wir eine spannende
nächste Woche mit Cytos haben.

Gruess
 

 

 

An der ausserordentlichen GV könnte theoretisch gegen eine Wandlung der Anleihe in Aktien gestimmt werden, die Anleihe kann jedoch nicht zurückgezahlt werden -> Konkurs

Wäre es eigentlich denkbar, dass der neue Mehrheitsaktionär bewusst gegen eine Wandlung stimmt? Durch den Konkurs und die anschliessende Liquidation könnte sich diese Partei als grösster Gläubiger aus der Konkursmasse bedienen (Flüssige Mittel, Patente etc.)? Oder ist dieser Gedanke komplett abwägig?

Vielleicht habe ich auch einfach zu viel "Suits" geschaut; da sind solche Geschichten Alltag und die Investmentbank geht IMMER über Leichen Wink Eine Übernahme ist erst dann erfolgreich, wenn möglichst viele Kollateralschäden entstehen!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'661

@exchange

Wenn man an der GV ein Stimmrecht ausüben will, muss man bis am 6.März im Aktienregister eingetragen sein, sonst hat man kein Sitmmrecht.

Gehe mal davon aus, dass ab Morgen die Nachfrage stark zurückgeht und damit auch der Kurs der Aktie.

 

@Loriot

Ein Aktionär ist kein Gläubiger der AG. Auch ein Mehrheitsaktikonär, der 90% des Aktienbestandes bestitzt, kann sich im Konkursverfahren nicht bedienen. Da kommen zuerst die Löhne , Forderungen der AHV, PK usw. dann normale Forderungen von Gläubigern d.h. z.B. Darlehensgläubigern. Dann kommen wahrscheinlich auch die Wandelanleihen oder sogar zeitgleich mit den normalen Forderungen zur Befriedigung.... 

Also mit dem Aktienbesitz, kann man sich im Konkursfall gar nichts erkaufen. Dann eher noch mit den Wandelanleihen, da ist man vor den Aktkionären dran.

 

Bellavista

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 19.08.2021
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'501

Junktrader mal wieder mit brillanter Analyse! Ich bete hier schon seit Monaten, dass die WA die längerfristig wertvollere Investitionsform in Cytos ist. 

Dass man das Ganze in der Tat auch billiger hätte haben können stimmt schon. Ich kann mir es nur so erklären, dass sich die Ereignisse seit Kurzem überschlagen haben. Eventuell ist auch noch jemand ganz anderes an Cytos interessiert, den wir noch garnicht kennen. 

Also ich letzten Sommer bei Kursen zwischen 5-9% von Nominal seelenruhig den Wandler kaufte war meine grösste Sorge, dass man die Cytos in den Konkurs schicken könnte und die Technologie für einen Witzpreis aus der Konkursmasse verkauft würde. Dieses Szenario kann man m.E. jetzt vergessen, ansonsten wäre es ja nie zum diesem Aktienhype gekommen.

Ich habe am Donnerstag und Freitag natürlich auch WA nachgekauft. Mein Aktienbestand liegt mittlerweile aufgrund getätigter Gewinnmitnahmen for free in meinem Depot. Tendiere allerdings dazu diesen noch etwas abzubauen. Ganz ohne Aktien möchte ich aber auch nicht sein, denn wenn die WA Holder die 173 in die Hand gedrückt bekommen wars das für diese Gruppe mit Cytos.

timi6666
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Zuletzt online: 01.01.2019
Mitglied seit: 30.06.2012
Kommentare: 375
Addex

Addex in den Spuren von Cytos ???????

 

09-03-2015 07:28  Addex beschafft sich 2,8 Mio CHF aus Privatplatzierung - Finanziert bis 2017

Plan-les-Ouates (awp) - Das Westschweizer Pharmaunternehmen Addex Therapeutics hat im Rahmen einer Privatplatzierung Kapital im Umfang von 2,8 Mio CHF aufgenommen und sich damit die Finanzierung bis ins Jahr 2017 hinein gesichert. Die Ausgabe neuer Aktien sei von der Investmentgesellschaft Herculis Partners durchgeführt worden, wobei sich Herculis-Kunden und das Addex-Management an der Transaktion beteiligt hätten, teilt Addex am Montag mit. Nach Abschluss der Platzierung halten die von Herculis betreuten Fonds 4,1% an Addex.

Von den neuen Aktien wurden 921'667 zu einem Preis von 3 CHF je Titel bei Investoren und weitere 604'369 zu 1 CHF bei der Tochter Addex Pharma SA platziert. Somit seien ab dem (heutigen) Montag insgesamt mehr als 1,5 Mio, die einen Anteil von 13% am gesamten Kapital repräsentieren, neue Addex-Aktien kotiert. Die Aktien wurden aus dem genehmigten Kapital geschaffen.

"Mit den zusätzlichen Mitteln können wir unsere Finanzierung bis ins Jahr 2017 ausweiten", wird Addex-CEO Tim Dyer in der Mitteilung zitiert. Damit sei man in der Lage, das Produktportfolio in Zusammenarbeit mit den Partnern weiterzuentwickeln. Derzeit sei Addex daran, die klinischen Studien für Behandlungen gegen Levodopa-induzierte Dyskinesien (PD-LID) bei Parkinson oder Produktkandidat ADX71441 im Bereich der "Charcot-Marie-Tooth 1A"-Erkrankung voranzutreiben.

Die Addex-Aktie schloss am vergangenen Freitag an der SIX Swiss Exchange auf 3,14 CHF (52-Wochenhoch/-tief 5,24/1,28 CHF).

 

  

 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'661
Betiligunsgmeldung?

Bis jetzt habe ich bei der SIX noch keine Beteiligungsmeldung gefunden...

Die nützen den zeitlichen Spielraum voll aus.

Bellavista

Omit0
Bild des Benutzers Omit0
Offline
Zuletzt online: 01.03.2016
Mitglied seit: 11.10.2014
Kommentare: 192
Wandler

Leider ist der Wandler bei der Postfinance immer noch nicht handelbar. Hat es noch andere Banken bei denen es auch nicht geht? Wäre auch jetzt noch gut zum Einsteigen.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115


Was passiert am 16. März 2015, wenn der Umtausch in Aktien abgelehnt wird? Von mir aus gesehen, ist die Anleihe dann sofort in Verzug. Muss der Käufer (Opponent) dann nicht sofort einen Scheck über den Rückzahlungsbetrag auf den Tisch legen, um eine Konkurseröffnung zu vermeiden?

Hannelore33
Bild des Benutzers Hannelore33
Offline
Zuletzt online: 23.02.2016
Mitglied seit: 26.02.2014
Kommentare: 92
@Omit0

Ich konnte den Wandler gut bei der UBS kaufen...

Gruss

Hannelore

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 18.09.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Raiffeisenbank

Bei der M-Bank geht's nicht, die sagten M-Bank handelt CYT07 5.75 % / 2015 nicht.


Bei der Raiffeisenbank war's kein Problem, auch heute morgen nicht habe nochmals bei 124 % zugekauft.

Namouk
Bild des Benutzers Namouk
Offline
Zuletzt online: 18.09.2021
Mitglied seit: 12.07.2012
Kommentare: 248
PostFinance

Bei der PostFinance kann auch kein WA mehr gehandelt werden.

Begründung: Die Cytos Wandelanleihe wird aufgrund eines BCV Entscheides nicht mehr über unsere Plattform gehandelt. Der Grund dafür sind die Unklarheiten im Ablauf des Umwandlungsprozesses und die effektive Termination der Anleihe per 20.2.15.
 

Das wars.  Mal sehen, vielleicht kauf ich mir noch ein paar Aktien!

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

pedro hat am 09.03.2015 - 10:52 folgendes geschrieben:

 

Bei der M-Bank geht's nicht, die sagten M-Bank handelt CYT07 5.75 % / 2015 nicht.


Bei der Raiffeisenbank war's kein Problem, auch heute morgen nicht habe nochmals bei 124 % zugekauft.

Problematisch würde das Verhalten von Postfinance und Migros Bank etc.vor allem auch dann, wenn die auch den Verkauf
der Wandelobli verweigern würden. Vielleicht wäre dann der Banken-Ombudsman dafür zuständig?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'661
@Krokodil

So schnell geht das nicht mit dem Konkursverfahren.

Die Forderung ist dann wohl fällig und der Schuldner in Verzug, aber das ist auch schon alles.

Dann muss ein Gläubiger die Forderung einfordern und wenn er lust hat ein Betreibungsbegehren auf Konkursverfahren einreichen usw. Und dann dauert das alles und ist kostenpflichtig resp. vorschusspflichtig usw.

Bellavista

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

@Bellavista

Danke für deine Antwort.

Im übrigen gibts zur Wandelanleihe eine Offizielle Mitteilung der SIX Nr. 115519 vom 16. Februar, erstellt von der UBS AG.
Dieser "Börsenanschlag" wie dies anno dazumal noch genannt wurde, ist klar formuliert und sollte auch von der BCV verstanden werden.

brünu
Bild des Benutzers brünu
Offline
Zuletzt online: 04.11.2015
Mitglied seit: 30.06.2010
Kommentare: 92

Pedro

Verstehe ich nicht! Ich habe letzten Donnerstag meine WA bei migrosbank gekauft!

Omit0
Bild des Benutzers Omit0
Offline
Zuletzt online: 01.03.2016
Mitglied seit: 11.10.2014
Kommentare: 192
Krokodil

Das ist auch so bei der Postfinance man kann die Wandelobi weder kaufen noch verkaufen

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 17.07.2021
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 362

Krokodil hat am 09.03.2015 - 11:59 folgendes geschrieben:

Im übrigen gibts zur Wandelanleihe eine Offizielle Mitteilung der SIX Nr. 115519 vom 16. Februar, erstellt von der UBS AG.

Ich finde auf der SIX Webseite nichts wenn ich nach dieser Nummer suche.
Kannst Du mir bitte mitteilen wo ich diese Mitteilung finde.

Seiten