Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'843.19 USD
  • 14.05.2021 23:00:13
15'609 posts / 0 new
Letzter Beitrag
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

JusDePomme wrote:

Kannst du diese Dow-Gold-Ratio noch ein wenig genauer erklären? Wie meinst du 1 Dow kaufen? Habe gerade noch einen Knoten Wink

Üblicher Weise betrachten wie den Dow Jones in Dollar.

Wir betrachten auch den Goldpreis in Dollar.

Was ist nun, wenn der Dollar an sich sinkt oder steigt?

Wenn wir Aktien und Gold (also Dow und Gold) sinnvoll miteinander vergleichen wollen, müssen wir den Dollar ausklammern.

Wir tun das, indem wir uns die Frage stellen: "Wieviele Unzen Gold muss ich für den Dow Jones" hinblättern.

Zum Beispiel heute: Goldpreis $1781, Dow Jones $11400 also kostet der Dow Jones 6.4 Unzen Gold.

Das führt uns zu folgendem Chart:

Wie Du siehst musste man zur Spitze des Aktien-Bullenmarktes 43.7 Unzen Gold für den Dow bezahlen. Heute sind es noch 6.4 und wenn Gold und Dow dereinst gleich viel kosten, dürfte der Zeitpunkt gekommen sein, Gold gegen Aktien zu verkaufen.

Falls Dich das Thema interessiert, guck mal das in meiner Signatur verlinkte PDF.

AMADEUS
Bild des Benutzers AMADEUS
Offline
Zuletzt online: 13.12.2012
Mitglied seit: 26.07.2011
Kommentare: 28
Gold

wo währe aus eure sicht das richtige gold silber ratio?? und was hat den nächsten 6 monate mehr potential?? normallerweise silber aber für die nächsten 6 monate bin ich mir nicht ganz sicher.

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Innuendo wrote:

Wo sind wir denn in CHF Ende Jahr? Gebt mal Eure Empfehlungen ab.

Bescheiden wie ich bin, 48756.-/kg zum 31.12.11, 50000+ dann im April 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

AMADEUS wrote:

wo währe aus eure sicht das richtige gold silber ratio??

Historisch gesehen bei etwa 17:

Derzeit ist das GSR (Gold Silber Ratio) bedeutend höher (44.5), weil Gold als Währung gespielt wird, Silber "nur" als Industriemetall.

Physisch - also was Reserven, Ressourcen unter der Erde betrifft müsste Silber schneller steigen als Gold, denn

1. Silber wird verbraucht. Gold nicht. Alles jemals von der Menschheit geförderte Gold ist noch verfügbar. Silber-recycling ist hingegen relativ jung.

2. Das historische GSR von 17 ergibt sich daraus, dass Silber rund 17x häufiger vorkommt als Gold. Das ist heute falsch, denn am meisten Silber liegt nahe der Erdoberfläche. Je tiefer man gräbt, umso weniger Silber findet man. Bei Gold ist es genau umgekehrt: Wenig an der Erdoberfläche aber viel in tieferen Schichten.

Das bedeutet, dass die Silberförderung abnehmen, die Goldförderung zunehmen wird.

Nachteile von Silber gg. Gold:

* 8% MWST in der Schweiz auf Silber, 0% auf Gold

* Grosser Spread von 30-50% auf Silber, nur 3% auf Gold

* Mehr Lagerraum pro Werteinheit beim Silber

AMADEUS
Bild des Benutzers AMADEUS
Offline
Zuletzt online: 13.12.2012
Mitglied seit: 26.07.2011
Kommentare: 28
Gold

danke für deine antwort.

wagst du für die nächste 2 jahren ein

GSR prognose?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Ich schätze, das wird in Richtung 30 sinken.

Dann nämlich, wenn ...

a) die Kleinanleger Gold entdecken, es aber

b) kein Gold mehr zu kaufen gibt und

c) Gold zu teuer geworden ist. Denn schliesslich ist

d) Silber das Gold des kleinen Mannes

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

„Die USA könnten ihr Gold mit 7.000 Dollar pro Unze neu bewerten“

Die US-Goldreserven stehen nach wie vor mit 42 US-Dollar pro Feinunze in den Büchern

Edelmetall-Experte Jim Rickards erinnert an die Aufhebung des Goldstandards vor genau 40 Jahren. Seither stehen die amerikanischen Goldreserven mit 42 Dollar pro Unze in den Büchern der USA.

„Es ist in der Tat ein sehr bedeutendes Datum in der Geschichte des internationalen Geldsystems“, kommentiert Jim Rickards gegenüber KingWorldNews den gestrigen 40. Jahrestag, als Richard Nixon das Goldfenster schloss.

Bis 1971 gab es zwei Goldpreise. Ein offizieller Goldpreis: Eine Feinunze Gold erhielten Notenbanken jederzeit für 35 US-Dollar. Der inoffizielle Interbanken-Preis bewegte sich frei am Markt. Damals waren es etwa 42 Dollar pro Feinunze.

Mit den beiden unterschiedlichen Preisen ergab sich das so genannte „Goldfenster“, wie Rickards erklärt. “Länder wie die Niederlande oder Frankreich tauschten in dieser Zeit Dollars gegen Gold ein und verkauften es mit Gewinn auf dem freien Banken-Markt. Mit der Lösung des US-Dollars von der Goldbindung schloss Nixon dieses Goldfenster“, so Rickards.

„In gewisser Weise tat uns Nixon einen Gefallen, in dem er sicherstellte, dass die USA ihr Gold behielten. Ich denke, die Vereinigten Staaten könnten Gold mit 7.000 Dollar neu bewerten, um damit ihre Währung zu stärken. Daraus ergäbe sich natürlich ein riesiger Vorteil für Leute, die in Gold investiert sind. Sie würden natürlich davon profitieren, wenn der Goldpreis auf 7.000 Dollar steigt“, sagt Jim Rickards.

Rechnen wir nach. Angenommen, in den US-Vaults befänden sich wirklich noch rund 8.000 Tonnen Gold, wie aus den offiziellen Zahlen des World Gold Councils hervorgeht. Das wären dann grob gerechnet 257 Millionen Unzen Gold. Bei einem Unzen-Preis von 7.000 Dollar ließen sich damit 1,8 Billionen US-Dollar decken. Immerhin, etwas mehr als ein Zehntel der aktuellen Gesamtschulden der USA.

Quelle: http://www.goldreporter.de/%E2%80%9Edie-usa-konnten-ihre-goldreserven-mit-7-000-dollar-neu-bewerten%E2%80%9C/gold/12979/

---

Mein Tip: Warten wir lieber, bis der Unzen-Preis auf $70'000 steht und Gold 100% der US-Schulden decken kann Blum 3

AMADEUS
Bild des Benutzers AMADEUS
Offline
Zuletzt online: 13.12.2012
Mitglied seit: 26.07.2011
Kommentare: 28
Gold

MarcusFabian wrote:

Ich schätze, das wird in Richtung 30 sinken.

und die 30 hatten wir diesen frühling schon.

aber jetz noch eine andere frage,glaubst du wirklich das es so schlimm kommt das man für die gold und silber Etf Zertifikate usw. z.b. von der Julius Bär nichts mehr bekommt??

[/list]

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

AMADEUS wrote:

glaubst du wirklich das es so schlimm kommt das man für die gold und silber Etf Zertifikate usw. z.b. von der Julius Bär nichts mehr bekommt??

Ja, das glaube ich!

Nicht zu 100% aber sicher zu 95%+

Oder steht auf Deinem ETF-Zerti eine Seriennummer von "Deinem" Goldbarren?

An wieviele ETF-Besitzer wird ein physischer Goldbarren verkauft?

(Durchschnitt 1 Barren pro 33 Käufer).

Und last but not least: Kannst Du überhaupt mit Deiner goldmenge Gold physisch beziehen?

Bei der ZKB z.B. geht das nur, in Vielfachen von 100oz Barren. Also ab 1.4 Mio Fr.

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 666
Gold

Kurze Fragen eines Laien an die Profis hier im Forum: habe vor kurzem einen kleinen Goldbarren bei proaurum gekauft. Wenn ich den nun wieder verkaufen möchte, wie gehe ich da am besten vor? Ich kann das Gold offenbar wieder an proaurum verkaufen, doch wäre dies logistisch relativ schwierig (ich müsste es per Post aufgeben oder nach Kilchberg reisen). Bleiben noch die Banken... aber welche? Sind da die Ankaufskurse überall gleich?

Danke im Voraus für eure Antworten

AMADEUS
Bild des Benutzers AMADEUS
Offline
Zuletzt online: 13.12.2012
Mitglied seit: 26.07.2011
Kommentare: 28
Gold

ja das ist schon klar das diese sicherheit nicht gegeben ist. aber ich gehe eben nur etwa zu 30% von einem weltuntergangszenario aus, obwohl ich deine einschätzumgen im allgemeinen zimmlich schlau und promt finde Smile

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Carpe Diem wrote:

Wenn ich den nun wieder verkaufen möchte, wie gehe ich da am besten vor?

Wie klein ist der Barren?

Wenn du hier reinstellst, in welcher Gegend Du wohnst, hast Du gute Chancen, dass Du hier im Forum jemanden findest, der Dir den Barren abkauft. Den Spread teilt ihr euch.

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 666
Gold

@ MF: danke für deine prompte Antwort. Na ja, momentan möchte ich den Barren noch nicht verkaufen, aber vielleicht in ein paar Wochen/Monaten, wer weiss. Es handelt sich lediglich um 100 Gramm...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

AMADEUS wrote:

aber ich gehe eben nur etwa zu 30% von einem weltuntergangszenario aus,

Nun, der Unterschied zw. physischem Gold und einem ETF liegt bei 3%.

Für diesen Betrag würdest Du z.B. sicherlich eine Feuerversicherung für Dein Haus abschliessen, wenn Du von einer Brandgefahr von 30% ausgingst, oder?

Warum also nicht 3% für eine Vermögens-Versicherung ausgeben?

Hinzu kommt, dass der physische Markt langsam eng wird. Lieferfristen steigen und steigen und es wird vielleicht nicht mehr lange dauern, bis man überhaupt kein physisches Metall mehr bekommt.

Bedenke: Sollte es zur Währungskrise kommen, zählt nur das Gold, das Du physisch in Händen hältst. Schliessfächer, ETFs und Metallkonten kannst Du dann ganz schnell vergessen!

AMADEUS
Bild des Benutzers AMADEUS
Offline
Zuletzt online: 13.12.2012
Mitglied seit: 26.07.2011
Kommentare: 28
Gold

Bedenke: Sollte es zur Währungskrise kommen, zählt nur das Gold, das Du physisch in Händen hältst. Schliessfächer, ETFs und Metallkonten kannst Du dann ganz schnell vergessen!

gehst du demnach davon aus das die meisten banken konkurs gehen?? gut also zu einer währungskrise kommt es sehr wahrscheindlich,

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Gold

Rickards wrote:

Bei einem Unzen-Preis von 7.000 Dollar ließen sich damit 1,8 Billionen US-Dollar decken. Immerhin, etwas mehr als ein Zehntel der aktuellen Gesamtschulden der USA.

Bei der aktuellen jährlichen Neuverschuldung könnten sich die Amis damit etwa eineinhalb Jahre kaufen - also ungefähr den Hub auf die neue debtceiling. Da können sie's auch gleich bleibenlassen. Abgesehen davon haben die Amis gar kein Interesse an einem starken Dollar.

P.S. Und überhaupt ist das bullish's Plan. Wink

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Gold

Denne wrote:

P.S. Und überhaupt ist das bullish's Plan. Wink

Genau.

Interessant auch das:

Herbst 1978 hat Schweiz Probleme mit dem starken Franken. Deshalb DM-PEG

1979 bis 1980 stieg Gold von ca 10k auf 40k.

Ab 1979 bis ca 1985 stieg dann der USD von 1.5 auf 2.8 (hohe Zinsen).

Ab 1982 Aktienhausse in den USA.

Zinsen usa.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/31/Federal_Funds_Rate_19...

Das einfachste scheint wirklich, einfach in Gold/Silber auszuharren und auf die viel beschworenen Zinserhöhungen zu warten (aka Bondcrash).

Es kann nur weitere Reflationsversuche geben, die Deflation in den 30er möchte ja keiner zurück.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Bullish wrote:

die Deflation in den 30er möchte ja keiner zurück.

Es wäre ohnehin eine andere Deflation.

Damals sank ja tatsächlich die Geldmenge (Goldstandard). Heute ist das undenkbar (Papiergeld). Wenn schon Defla, dann Japan, obschon ich daran wie gesagt nicht glaube.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

Wo liegt das ATH in CHF? Hab 46'6xx in Erinnerung.

tukaka
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Zuletzt online: 21.10.2011
Mitglied seit: 02.02.2010
Kommentare: 272
Gold

Ramschpapierhaendler wrote:

Wo liegt das ATH in CHF? Hab 46'6xx in Erinnerung.

irgendwas um 46366.-

aber nicht mehr lange Lol

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

Thx Tukaka!

Hab inzwischen bei den Kantonalbanken 46'640 gefunden. Ich sag ja scjom lange, dass die KBs besser sind als unserer Grossbankem.

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Gold

46671 steht bei SQ

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
Gold

MarcusFabian wrote:

Bullish wrote:
die Deflation in den 30er möchte ja keiner zurück.

Es wäre ohnehin eine andere Deflation.

Damals sank ja tatsächlich die Geldmenge (Goldstandard). Heute ist das undenkbar (Papiergeld). Wenn schon Defla, dann Japan, obschon ich daran wie gesagt nicht glaube.

Dies war auch der Grund warum das Gold in den USA enteignet wurde.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Gold

@ MF: Wenn du mal Zeit und Lust hast, würde ich unter http://www.cash.ch/node/#comment-

gerne mal deine Meinung zu Palladium hören. Danke.

'tschuldigung, off-topic

Gruss

fritz

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 666
Gold

Interessanter Artikel im SPIEGEL Online:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,779845,00.html

"Zehn Dinge, die Sie schon immer über Gold wissen wollten"

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Ramschpapierhaendler wrote:

Wo liegt das ATH in CHF? Hab 46'6xx in Erinnerung.

46'263.36 gemäss Kitco.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

MarcusFabian wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
Wo liegt das ATH in CHF? Hab 46'6xx in Erinnerung.

46'263.36 gemäss Kitco.

1. Hab ich festgestellt, dass Kitco immer etwas tiefere Kurse als z.B. Godmode oder www.yourmoney.ch (Kantonalbanken) ausweist. Weshalb das so ist hab ich bisher nicht rausgefunden.

2. Gibt Kitco (zumindest auf dem App) Tagesschlusskurse an, wohingegen der Preis von 46'640 von yourmoney wahrscheinlich dem absoluten Hoch entspricht.

Ist ja eigentlich egal. Ich halte auch nicht viel von Chartanalyse beim Gold in CHF. Der Goldpreis wird weltweit bestimmt und der CHF hängt von Hildes Laune ab. (Langfristig ist das natürlich etwas anders)

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Gold

Carpe Diem wrote:

Interessanter Artikel im SPIEGEL Online:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,779845,00.html

"Zehn Dinge, die Sie schon immer über Gold wissen wollten"

So interessant ist der Bericht meines Ermessens nicht.

Apropros Blick und andere Zeitungen... Ich mag mich erinnern, dass Blick nach der Finanzkrise zum Kauf von Aktien geraten hat und absolut richtig gelegen ist.

Ich bin nun gespannt, ob Blick nun richtig liegt mit der Empfehlung, eine Kurskorrektur in Gold abzuwarten und dann einzusteigen.

Ok, in der Zwischenzeit habe ich bereits 10% Gewinn in Gold gemacht, respektive mein SFR-Konto hat 10% an Wert verloren.

Was interessant ist, dass das gesamte Gold in

20 x 20 x 20 m platz hat.

Wenn nun jeder Mensch einen kleinen Klumpen davon besitzen möchte (inkl. Chinesen), wird der Preis meines Erachtens nochmals explodieren.

Umgerechnet 166.600 Tonnen geteilt durch 7'000'000'000 Weltbevölkerung = 25 gramm.

Ich weiss, natürlich kann sich nicht jeder 25 gramm Gold leisten.

Gerne würde ich nun einmal einen Chart sehen mit den Variablen Goldpreis, Goldmenge, Weltbevölkerung auf einer Skala pro Jahr.

5G Sucks !

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

waspch wrote:

Ich bin nun gespannt, ob Blick nun richtig liegt mit der Empfehlung, eine Kurskorrektur in Gold abzuwarten und dann einzusteigen.

Nicht wenn die Korrektur auf das aktuelle Niveau erfolgt!

Verwirrend?

Ok, ich sehe das so: Gold ist sehr schnell (fast zu schnell) gestiegen. Der Aufwärtsimpuls ist noch da und ich rechne damit, dass bis September noch ein Peak um $1860 erreicht werden könnte.

Dann dürfte aber erst mal Ende Feuer sein und eine Korrektur auf aktuelles Niveau um 1700-1750 wäre wünschenswert.

Danach mehrmonatige Seitwärtsbewegung um $1760, damit Gold aus den Schlagzeilen kommt.

Im Moment redet ja jeder über Gold und das ist ungesund für die Preise.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Danke für's verschieben.

madrugada wrote:

Auf die Frage ob die Leute momentan eher Gold kaufen oder es zurück zum Schalter tragen meinte er, dass nach wie vor mehr verkauft als gekauft wird. Er versprach mir, mich anzurufen falls der Coiffeur oder die Migrosverkäuferin vom Verkaufen auf Kaufen umschwenkt Biggrin

Diese Erfahrung mache ich auch. Wenn man mit "Otto Normalverbraucher" über Gold spricht, heisst es sofort, ja, das ist stark gestiegen. Aber jetzt ist es zu teuer.

Teilweise kann ich das sogar unterschreiben. In Dollar und Euro ist Gold im letzten Monat tatsächlich unangenehm steil angestiegen. Was allerdings der US/EU Politik und weniger der Nachfrage nach Gold geschuldet ist.

Eine Konsolidierung wäre durchaus angebracht. Aber noch nicht jetzt sondern irgendwann im September und auf höherem Niveau.

Für den Schweizer Anleger sieht es hingegen immer noch gut aus. Der CHF hat erst einen Teil der Dollar- und Euro-Abwertung mitgemacht. Hier bleibe ich bei meiner Prognose von rund Fr. 47'400/kg aus dem SMI Eröffnungsthread August.

Seiten