SMI im August 2011

2'403 posts / 0 new
Letzter Beitrag
revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Manchmal, wenn jemand Termin und Kursziel nennt, speichere ich den Link zum Posting im Outlook-Kalender, um ggf. darauf zurück zu kommen.

So wie dieses Posting vom 30. Juni 2011

oslo11 wrote:

Gestern wurde die Sommerrally gezündet :arrow: :arrow: auch wenn wir knapp unter 6000 Points gefallen sind, meine Wette gilt 6950 Points per Mitte August 2011 :!:

http://www.cash.ch/node/4795#comment-158586

Und wer war bis anhin am präzisestens?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im August 2011

tolggoe28 wrote:

...astrologischen Schuldenberge?

Lol

Gruss

fritz

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI im August 2011

@fritz

Astrologie, Astronomie, Gastronomie, Gastroenterologie ...

Hauptsache wir verstehen, was gemeint ist!

"Das Fass ist übergelaufen"

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
Kursziele Verlauf (History)

Hallo zusammen

Die Banken passen Ihre Kursziele nach Belieben an, gibt es dafür auch eine History über alle Kursziele?

Habe noch keine Webseit gefunden.

Im Grunde glaube ich zwar nicht so fest daran, aber interessant wäre es trotzdem.

So würde man sehen, welche immer komplett in die Glaskugel sehen und welchen nicht Meilensteine davon entfernt lagen.

Bin hier wohl nicht ganz am richtigen Ort für diese Fragen, aber habe nichts Passendes gefunden.

Vielen Dank

Gruess David

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Kursziele Verlauf (History)

David wrote:

Die Banken passen Ihre Kursziele nach Belieben an, gibt es dafür auch eine History über alle Kursziele?

Ja, gibt es. Genauer, eine britische Studie aus dem Jahr 2000, die Banken-Empfehlungen langfristig untersucht hat.

Schlussfolgerungen:

1. Banken geben dann Empfehlungen, wenn ein Kurs bereits +/- 6 Monate nach oben gelaufen ist (also wohl schon ohnehin für eine Korrektur reif ist).

2. Nachdem Banken eine Kaufempfehlung gegeben haben, steigen die Kurse im Schnitt noch 2 Wochen (= wegen der Empfehlung), um dann abzuschmieren.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Re: Kursziele Verlauf (History)

David wrote:

Hallo zusammen

Die Banken passen Ihre Kursziele nach Belieben an, gibt es dafür auch eine History über alle Kursziele?

Vielen Dank

Ja gibt es. Auf der website der SIX/SWX.

3) Φιλαργυρία

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 29.07.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'202
SMI im August 2011

fritz wrote:

tolggoe28 wrote:
...astrologischen Schuldenberge?

Lol

Gruss

fritz

Lol der ist wirklich gut :oops:

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im August 2011

MF - wäre eigentlich mit einer Währungsreform auch eine Silberanbindung (statt Goldanbindung) denkbar? 2/3 des weltweiten Währungen müssten bei einer Goldanbindung über die Klippe habe ich gelesen. Würde eine Silberanbindung nicht mehr Sinn machen, weil es weltweit mehr Silber gibt?

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im August 2011

Soviel ich weiss, wird Silber nichtvon den Nationalbanken gehortet. Zudem ist die Menge nicht relevant - es ist nur eine Frage des Preises. Ein weltweiter Goldstandart wäre im Prinzip auch mit einer Tonne Gold möglich. Gold wäre dann allerdings dementsprechend teurer. Weshalb nicht

Silber ist auch ein Industriemetall. Bei einer Umstellung zum Silberstandard würde der Silberpreis massiv ansteigen und für Probleme in der Industrie sorgen.

Entscheidend für die Frage ob Gold oder Silber ist wahrscheinlich, dass Gold als Geld mehr Vertrauen geniesst (sah man die letzten Wochen sehr schön an der Kursentwicklung).

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

M.A. aus A. wrote:

MF - wäre eigentlich mit einer Währungsreform auch eine Silberanbindung (statt Goldanbindung) denkbar?

Denkbar ist natürlich alles. Aber es ist erstens unwahrscheinlich und zweitens nicht sinnvoll.

Warum?

1. Ich bezweifle, dass es mehr Gold als Silber über der Erde gibt. Auch wenn Silber in der Natur 17 mal häufiger vorkommt als Gold. Silber ist auch Industriemetall und wird verbraucht. Gold nicht. Gold wurde schon immer gehortet.

2. Ausser Mexico hält meines Wissens keine Zentralbank mehr Silber. Gold schon. Eine Währung kann man aber nur durch ein bewegliches Gut abdecken, dass sich im Eigentum und Besitz der ZB bzw. des Staates befindet.

3. Da Gold nur gehortet und nicht verbraucht wird, hat es ein sehr hohes stock-to-flow ratio. Also hohe Lagerbestände im Vergleich zur jährlichen Produktion.

Zu Stock-to-flow beachte http://www.rottmeyer.de/wp-content/uploads/2011/07/Spezialreport-GOLD-In-GOLD-we-TRUST-Juli-2011.pdf, Seite 24, Kapitel 6.

(bzw. lies den ganzen Report. Er ist ausserordentlich aufschlussreich!)

4. Der Wert des Deckungsgutes spielt absolut keine Rolle. Es ist egal, ob eine neue Währungseinheit auf 1gr. Silber oder 0.01gr Gold oder ein Nanogramm Iridium festgelegt wird.

Du kannst eine Landeswährung mit 1 Mrd. Währungseinheiten mit einem einzigen Kilo Gold decken, wenn Du den Preis auf 1 Mikrogramm Gold pro Währungseinheit fixierst.

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im August 2011

Danke für Eure Meinungen und Ausführungen!

Ich mag die Ueberschrift des empfohlenen PDFs: In Go(l)d we trust Wink

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
SMI im August 2011

Ramschpapierhaendler wrote:

Entscheidend für die Frage ob Gold oder Silber ist wahrscheinlich, dass Gold als Geld mehr Vertrauen geniesst (sah man die letzten Wochen sehr schön an der Kursentwicklung).

Wirklich interessante Gedankenspiele.

Würde es wirklich zu einem Goldstandart kommen, würde dies nicht allenfalls bedeuten, dass der private Goldbesitz verboten würde, somit es für die Privatperson gar nicht mehr möglich wäre, sein Gold umzusetzen?

Hatte soeben ein interessantes Gespräch mit der Kioskverkäuferin, bei der ich den Kaffee trinke.

Sie meinte jetzt müsse man Gold kaufen!!!! (Könnte da ein Rücksetzer anstehen?)

Sie erzählte mir dann, die Schweiz besitze für jeden Bürger, Gold im Gegenwert von 2Mio Sfr. Amerika hingegen nur im Gegenwert von 200 Dollar.

Woher haben die Leute solche Informationen??

Eine Beobachtung, die ich an mir selber machte:

Ich habe bei fast allen Aktienpositionen, über die letzten Jahre, mal reduziert, mal aufgestockt. Selbst bei der heiligen Kuh Nestle.

Bei Gold hab ich nur aufgestockt, nie reduziert. Wäre mir nie in den Sinn gekommen. (War mir bis vor kurzen gar nicht so bewusst)

Noch was zum Vertrauen in Gold vs Silber:

Ich hatte vor vielen Jahren mal eine australische 1Kilo Goldmünze als Briefbeschwerer. Damals konnte man sich so einen Gag noch leisten. Kostete mich schlappe 15000.-

Irgendwann wurde mir dann das zu riskant. Tauschte die Kilomünze in Krügerrand..................(Huch, wo hab ich die eigentlich hingelegt?)

Jetzt habe ich eine 1 Kilo Silbermünze als Briefbeschwerer. Doch sieht das Ding mittlerweile schäbig aus. Ist angelaufen.

Dies ist mein persönlicher Grund, weshalb ich dem Silber nicht das Vertrauen entgegenbring, wie dem Gold.

Interessant die Aussage, dass es nur 17mal so viel Silber gibt, wie Gold.

Oder wird 17mal so viel gefördert?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

melchior wrote:

Würde es wirklich zu einem Goldstandart kommen, ...

Antwort im Gold-Thread

http://www.cash.ch/node/200#comment-67726

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im August 2011

chateauduhartmilon wrote:

Der springende Punkt ist:

solange die FED billiges Geld drucken kann, werden die Börsen nicht ins Bodenlose fallen.

Die Frage nun: wie lange kann Sie das?

1. Sie kann dies bis der Dollar gegen alle Währungen der Welt gegen Null fällt.

2. Solange der Gläubiger den Dollar als Schuld anerkennen.

3. Der Dollar die Herrschaft verliert, im Prinzip nachher noch immer, aber da kommt das Problem der

Schuldenanerkennung!

Ist meine Überlegung richtig?

Zu punkt 2: Was haben die Gläubiger (China) denn für Alternativen???

Zu punkt 3: Solange x andere Währungen an den USD gekoppelt sind (inkl. Renimbi) wir an der herrschaft nicht gross gerüttelt!!!

Zum allgemeinen, kann mir jemand sagen, wer denn jetzt die neuen schuldpapiere der USA kauft, wenn die pro jahr 1.3 Bio. schulden machen, wer gibt denen noch so viel neues geld???

nana
Bild des Benutzers nana
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 16.05.2010
Kommentare: 540
SMI im August 2011

Smi wird wahrscheinlich wieder im plus schliesen

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im August 2011

@Merlin:

Zur Schlussfrage: Die FED. Direkt oder indirekt über Banken.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im August 2011

@nana

Ja dass kann ich mir auch gut vorstellen. Heute Abend SMI wieder im Plus. Ist das positiv?

Also aus meiner Sicht nicht. Die Börsen befinden sich in keiner Rally nach der jüngsten Korrektur (Crash).

Im Moment befinden sich sehr viele Aktien wieder in den Händen von stärkeren Anlegern. Aber wenn die Kurse nur seitwärts dümpeln und nicht heftlig ansteigen,, dann sieht das für mich eher wieder nach abladen an Kleinanleger aus.... 1-2 im Minus und jeweils am Abend ein moderates Plus ist für mich ein schlechtes Zeichen.

Nach einer Nachhaltigen Erholung sieht das nicht aus, daher bleibe ich auch noch ein wenig an der Seitenlinie und beobachte das Spiel.

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im August 2011

OK, und kannst du mir dann genau erklären, wie das geht, die FED ist ja auch ein Teil der USA oder???

Ich habe schon immer gelesen, dass die die eigenen Papiere kaufen, aber wie soll das gehen? irgendjemand muss doch das kapital bereitstellen oder nicht???

Oder gibts da ein Link zu diesem Thema wo das für Dummies erklärt wird?

Gab doch immer so bücher word für dummies etc. Lol

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im August 2011

Ob dus glaubst oder nicht: Die FED ist privat und darf Geld drucken.

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im August 2011

Meveric wrote:

Die Börsen befinden sich in keiner Rally nach der jüngsten Korrektur (Crash).

Im Moment befinden sich sehr viele Aktien wieder in den Händen von stärkeren Anlegern. Aber wenn die Kurse nur seitwärts dümpeln und nicht heftlig ansteigen,, dann sieht das für mich eher wieder nach abladen an Kleinanleger aus.... 1-2 im Minus und jeweils am Abend ein moderates Plus ist für mich ein schlechtes Zeichen.

Also will der Markt eigentlich nach unten, aber einige finanzkräftigen Spieler lassen das nicht zu - oder zumindest solange nicht, wie sie noch ihre Ladung verkaufen wollen? :x

Meveric wrote:

Nach einer Nachhaltigen Erholung sieht das nicht aus, daher bleibe ich auch noch ein wenig an der Seitenlinie und beobachte das Spiel.

Oder schon mal vorbereiten, sich PUTs zu organisieren. Aus der Erholung bis 57xx wird es vermutlich nichts mehr - bei 5500 war schluss.... :cry:

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Merlin2033 wrote:

OK, und kannst du mir dann genau erklären, wie das geht, die FED ist ja auch ein Teil der USA oder???

Ich habe schon immer gelesen, dass die die eigenen Papiere kaufen, aber wie soll das gehen? irgendjemand muss doch das kapital bereitstellen oder nicht???

Wenn ein Privatmann einen Kredit will, bekommt er den nur gegen Sicherheiten. Beim Staat ist das nicht der Fall. Wenn das Treasury-Department 1 Billion braucht, Druckt es ein Papier, wo "Staatsanleihe" und "1 Bio $" draufsteht, gibt die Staatanleihe der FED als "Sicherheit" und kriegt dafür eine Billion auf ein Geschäftsbankkonto gutgeschrieben. Das war's schon fast.

Das ist es, was wir als Gelddrucken bezeichnen, obschon da gar nichts gedruckt wird (ausser vielleicht dem Staatsanleihe Papier). Die Billion gab es vorher noch nicht. Sie wird aus dünner Luft erzeugt. Die Geldmenge wird entsprechend erhöht und die Währung verliert an Wert.

Als nächstes versucht die FED nun, dieses Schuldpapier in einer "Treasury Auction" auf dem Markt zu verkaufen. Gelingt das, bekommt sie das Geld von einem Investor, der an dem Schuldpapier interessiert ist. Wenn keiner interessiert ist (oder nicht zum aktuellen Preis), behält die FED das Schuldpapier.

Von den aktuellen Schulden von 14.3 Billionen werden übrigens nur 4.5 Billionen vom Ausland gehalten. Und zwar von:

1. China 1.159,8 Mrd.$

2. Japan 912,4 Mrd.$

3. Großbritannien 346,5 Mrd.$

4. Öl-Exporteure 229,8 Mrd.$

5. Brasilien 211,4 Mrd.$

6. Taiwan 153,4 Mrd.$

7. Karibische Finanzzentren 148,3 Mrd.$

8. Hongkong 121,9 Mrd.$

9. Russland 115,2 Mrd.$

10. Schweiz 108,2 Mrd.$

11. Kanada 90,7 Mrd.$

12. Luxemburg 68,0 Mrd.$

13. Deutschland 61,2 Mrd.$

In den letzten Jahren ist das Interesse des Auslandes an US Treasuries zurückgegangen. Die Neuverschuldung wird also in erster Linie von US-Instituten selbst getragen.

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
SMI im August 2011

Zum Thema Negativzinsen: Jedem sei die Lektüre der heutigen Printausgabe der NZZ empfohlen. Deutlicher kann die SNB am Markt nicht wirken. Auch wenn dies von den Medien nicht, oder viel zu wenig gut zur Kenntnis genommen wird :!:

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

t-max
Bild des Benutzers t-max
Offline
Zuletzt online: 17.09.2009
Mitglied seit: 15.12.2008
Kommentare: 12
us debtclock

ein link.wahre goldgrube

http://www.usdebtclock.org/ Lol

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Marktdaten:

U.S. July CPI up 0.5% vs 0.4% expected

U.S. jobless claims up 9,000 to 408,000

Also etwas höhere Teuerung und anziehende Arbeitslosigkeit.

Futures entsprechend bei etwa -2%

Innuendo
Bild des Benutzers Innuendo
Offline
Zuletzt online: 06.05.2015
Mitglied seit: 23.01.2009
Kommentare: 271
SMI im August 2011

Wann denkt ihr kommt QE3 und wird die Schweiz schlussendlich den Franken an den Euro binden oder zumindest eine Untergrenze festlegen? Wie wahrscheinlich ist das?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

QE3 wird kommen oder ist bereits schon (versteckt) da.

Eine Bindung des CHF an den EUR wird es nicht geben.

Das heisst: Implizit vielleicht, weil sich die SNB bemüht, den Kurs zum Euro stabil zu halten. Aber sicher nicht als politisches Statement.

Es gibt für die Schweiz nämlich keinen Grund durch eine Bindung ihre Währungspolitik auf Gedeih und Verderb von der EZB abhängig zu machen!

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827
SMI im August 2011

Der VSMI gehört heute mal wieder zu den grossen Gewinnern heute!! fast + 20%

Bemerkenswert wie hier einige genau auf Donnerstag das Ende der Korrektur prophezeit haben, et voila!! :?

Kann man den VSMI eigentlich auch handeln auf SQ?

Outside
Bild des Benutzers Outside
Offline
Zuletzt online: 21.09.2011
Mitglied seit: 03.01.2008
Kommentare: 617
SMI im August 2011

ca. 4 Prozent Wink

money for nothing!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

cashflow wrote:

Kann man den VSMI eigentlich auch handeln auf SQ?

Wenn nicht, kannst Du ihn mit einem Straddle oder Strangle selbst handeln.

Klartext: Du kaufst sowohl Put als auch Call auf dem SMI und spekuliserst auf steigende implizite Vola.

Wenn die Rechnung aufgeht, verdienst Du mit dem einen Warrant mehr als Du mit dem anderen verlierst, egal in welche Richtung sich der SMI bewegt.

Soweit die Theorie. Ich rate Dir ab, das auszuprobieren, denn:

Die Vola sinkt bei steigenden Kursen und steigt bei sinkenden Kursen. Insofern ist eine Spekulation auf steigende Vola immer auch eine Spekulation auf sinkende Kurse. Entsprechend kannst Du auch nur die Puts kaufen und auf die Calls verzichten.

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827
SMI im August 2011

@teetasse: ne, nicht ab jetzt, sondern ab heute morgen, wie das jemand hier angenommen hat, glaub ende letzter woche (weiss auch nicht mehr wer genau).

rechne def. nicht mit einer erholung des smi bis handelsschluss heute abend, sowohl VSMI als auch Gold steigen, Amibörsen schmieren ab und alle haben noch die Panik von letzter Woche im Nacken.. das lässt auch die "Grossen" von welchen du sprichst nicht kalt..

meine schätzung schluss bei -3% beim smi Wink

@mf: danke für deine aufschlussreiche antwort! hab hier was gelesen, deshalb dachte ich es wäre ev. handelbar..

http://www.six-swiss-exchange.com/indices/strategy_indices/vsmi_de.html

Seiten

Topic locked