Schweizer Aktien und CHF, September 2011

517 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Du bist mir philosophisch und rhetorisch hoch überlegen! Wunderschön zu lesen und für die Wenigen die es können, auch zu verstehen! Bravo!

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

POLITIK: Berlusconi nennt Italien `Scheissland` 02.09.2011 10:42

ROM (awp international) - Es ist der jüngste schwere Ausfall des für grobe verbale Schnitzer bekannten Silvio Berlusconi: Der Milliardär und Regierungschef soll Italien am Telefon ein "Scheissland" genannt haben, das er in einigen Monaten verlassen wolle. Als das abgehörte Gespräch veröffentlicht wird, versucht der Medienmogul von Paris aus noch zu beschwichtigen, wie italienische Medien am Freitag berichteten. "Das ist eine dieser Sachen, wie man sie spät abends am Telefon so sagt, wohl in einem entspannten Augenblick und mit einem Lächeln", sagte der 74-Jährige.

Der abgehörte Ausbruch des "Cavaliere" vom 13. Juli wurde an dem Tag bekannt, als ein süditalienisches Ehepaar wegen mutmasslicher Erpressung des Regierungschefs festgenommen wurde. Der Unternehmer und seine Frau sollen von dem Medienmogul über eine halbe Million Euro für Falschaussagen eingestrichen haben. Gefahndet wird in dem Zusammenhang noch nach dem Chef einer Online-Zeitung, der sich im Ausland aufhalten soll. Mit diesem hatte Berlusconi telefoniert.

"In einigen Monaten gehe ich weg, verlasse ich dieses Scheissland, das mich anekelt, Punkt und Schluss", zitieren italienische Zeitungen am Freitag aus den Abhörprotokollen. Berlusconi, der sich seit langem von linken italienischen Richtern und Staatsanwälten verfolgt fühlt, führte dieses Gespräch am 13. Juli kurz nach 2300 Uhr. "Ich bin so transparent, so sauber in meinen Angelegenheiten (...) Die können sagen, dass ich rumbumse, das ist auch das Einzige, was sie von mir sagen können (...) Sie setzen Spione auf mich an", wird er angeblich zitiert.

Berlusconi, am Donnerstag noch in Paris auf der Libyen-Konferenz, hat den Berichten zufolge das Abhören seiner Telefonate am Abend dann einen "Überfall", "unerträglich" und als einen Grund genannt, warum er Italien doch nicht verlassen wolle: "Ich bleibe hier, um dieses Land zu verändern." Seit langem sucht er gesetzliche Wege, das in Italien verbreitete Abhören zu Ermittlungszwecken drastisch einzudämmen.

Berlusconis Sexskandal hat den schweren Ausrutscher des 74-jährigen Medienmoguls öffentlich gemacht: Der festgenommene Unternehmer war im Jahr 2009 als "Frauen-Beschaffer" für die Partys des Regierungschefs erstmals in die Schlagzeilen geraten. Damals hatte der heute 34-Jährige aus Bari bei einer ersten Festnahme wegen Korruption, Drogenhandels und Prostitution zugegeben, zwischen 2008 und 2009 mehr als 30 junge Frauen für Feste in den Villen des Regierungschefs in Rom und auf Sardinien organisiert zu haben.

Unter den Mädchen war das Callgirl Patrizia d`Addadario, das später über angebliche Tonbandaufnahmen aus dem Schlafzimmer Silvio Berlusconis berichtete. Sie wollte 10.000 Euro für ihre Dienste erhalten haben. Vor allem die Opposition forderte nach der Affäre den Rücktritt Berlusconis, weil er sich durch seine Skandale "erpressbar" mache. Berlusconi betritt stets, jemals für Sex bezahlt zu haben.

Nach Berichten des Wochenmagazins "Panorama" ermittelt die Staatsanwaltschaft von Neapel wegen "undurchsichtiger" Zahlungen über 500.000 Euro von Berlusconi an den Unternehmer. "Ich habe nichts Unrechtes getan, sondern nur einem verzweifelten Mann geholfen, ohne irgendetwas dafür zu verlangen", habe Berlusconi kommentiert. Dem Magazin zufolge erhielt der Italiener das Geld, um den bereits in mehrere Justizverfahren verwickelten Premier mit Falschaussagen aus einem noch laufenden Prozess wegen Prostitution herauszuhalten./ka/DP/stb

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Malina wrote:

wer etwas Tiefergründiges über SMI, Börse, Gott und die Welt lesen will, macht es hier. Ich persönlich finde, es passt so ausgezeichent! Bravo! :idea:

Danke für Deine schönen Worte. Stellt mich natürlich auf. Wie ist das Wetter in Cambodia?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Stella wrote:

POLITIK: Berlusconi nennt Italien `Scheissland` 02.09.2011 10:42

Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!

Ausserdem sagt er nur, was die gesamte Weltpresse schon seit Jahren schreibt: Italien ist eines der 5 Schweineländer (PIGS)!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Heute stehe ich auf der Seitenlinie und beobachte die Börse. Beim SMI geschieht momentan fast nichts. Nur Ausgleich des Frankengewinns bis jetzt. Zum Gähnen! 8)

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Kurz vor 16 Uhr ist es schwülwarm bei genau 32.3 Grad mit sehr hoher Luftfeuchigkeit, obwohl es seit Tagen nicht geregnet hat. Wir sind nahe dem kambodschanischen Grenzübergang Poipet auf thailändischen Staatsgebiet stationiert, weil wir so die Kinderschlepper auf frischer Tat fassen können. Bei den nächtlichen Aktionen befinden wir uns aber oft im Niemandsland zwischen den beiden Ländern. Im Kampf gegen Menschhandel muss ich bereits zum 4. Mal feststellen, dass uns die NGO's mehr behindern als unterschützen! :twisted:

Infos zu Thema:

Verkauft für einen Teller Reis - Kinderhandel in Kambodscha.

http://www.youtube.com/watch?v=pu95y38fkns

Menschenhändler sind der dreckige Abschaum der Menschheit!

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Malina wrote:

Kurz vor 16 Uhr ist es schwülwarm bei genau 32.3 Grad mit sehr hoher Luftfeuchigkeit, obwohl es seit Tagen nicht geregnet hat.

Hatten wir hier auch vor zwei Wochen für etwa 3 Tage. Das wars dann wohl.

Die Erde ist gross und vielfältig. Das ist gut so.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: 28.07.2011
Kommentare: 409
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Malina wrote:

Du bist mir philosophisch und rhetorisch hoch überlegen! Wunderschön zu lesen und für die Wenigen die es können, auch zu verstehen! Bravo!

schöner arschkrieger. schöne wortwahl.einfach perfekt. gratulation!

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

spoili wrote:

Malina wrote:
Du bist mir philosophisch und rhetorisch hoch überlegen! Wunderschön zu lesen und für die Wenigen die es können, auch zu verstehen! Bravo!

schöner arschkrieger. schöne wortwahl.einfach perfekt. gratulation!

Er hat ja Dich gemeint, was beklagst Du Dich? :?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Ich "befürchte", dass wir nach den Jobs Daten um 14:30 am Abend im Grünen schliessen werden. Sad

Das darf doch nicht sein, meine Einkaufsliste ist doch noch so lang! :roll:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Schweizer Aktien und CHF, September 2011

in_God_we_trust wrote:

Deine Realität kenne ich schon: Gold kaufen. Wenn Du da mal nur nicht die Rechnung ohne den Wirt machst!

Ich würde auch nicht alle Eier in das selbe Körbchen legen, auch wenn sie vergoldet sind! Smile

Es geht nicht um meine Realität und Deine auch nicht. Es geht um DIE Realität, die sich in den Charts der Vergangenheit zeigt.

Es geht mir um folgendes:

Man stellt eine Prognose für - sagen wir mal die nächsten 6 Wochen - und handelt danach.

6 Wochen später kennt man das Ergebnis und dann ist es wichtig, seine Prognose einer kritischen Prüfung zu unterziehen.

In meinem Fall ist das diesmal nicht nötig, denn meine Prognose war korrekt: SMI runter, SNB druckt Franken, Gold in Franken steigt.

Viel spannender ist die Frage, wie Du oder Teetasse damit umgehen, dass ihr diesmal falsch lagt.

Und da wäre meiner Meinung nach folgendes angebracht:

1. Erkennen, dass man falsch gelegen hat.

2. Sich nochmals erinnern, welche Überlegungen und Emotionen damals zur falschen Prognose geführt haben.

3. Nochmals die Argumente der Gegenseite prüfen, die zur richtigen Prognose geführt haben.

4. Ggf. sein eigenes Weltbild korrigieren.

Wenn Du erkannt hast, dass Du falsch lagst, hast Du Punkt 1 abgearbeitet. Was ist mit Punkten 2-4?

jokobe
Bild des Benutzers jokobe
Offline
Zuletzt online: 03.07.2013
Mitglied seit: 26.05.2011
Kommentare: 21
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

In Gold we trust!

Bin vermehrt am Umschichten auf Gold-Optionen und Goldförderer.

Bin für den SMI gar nicht positiv gestimmt...leider. :cry:

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Re: Schweizer Aktien und CHF, September 2011

MarcusFabian wrote:

Viel spannender ist die Frage, wie Du oder Teetasse damit umgehen, dass ihr diesmal falsch lagt.

Und da wäre meiner Meinung nach folgendes angebracht:

1. Erkennen, dass man falsch gelegen hat.

2. Sich nochmals erinnern, welche Überlegungen und Emotionen damals zur falschen Prognose geführt haben.

3. Nochmals die Argumente der Gegenseite prüfen, die zur richtigen Prognose geführt haben.

4. Ggf. sein eigenes Weltbild korrigieren.

Wenn Du erkannt hast, dass Du falsch lagst, hast Du Punkt 1 abgearbeitet. Was ist mit Punkten 2-4?

1. Wir legen halt etwas langfristiger an, als nur gerade 6 Wochen. Was mich betrifft, kann ich erst ca. nächsten Mai eine Abrechnung machen, wenn ich praktisch alle Aktien verkauft haben werde und wenn ich noch da sein darf. Bis dahin musst Du Dich noch gedulden.

2. Werde ich ca. Mai 2012 machen, falls die Prognosen falsch waren, versprochen, so Gott will.

3. Deine Argumente kenne ich. Schon heute steige ich nicht mehr auf den Goldzug auf, umso weniger in einem halben Jahr (ausser Gold liegt dann bei ungefähr 250 Franken/Unze, das wäre dann eine Ueberlegung wert)!

4. Mein Weltbild hat sich über x Dekaden gebildet. Es hat sich grosso Modo bewährt. Never change a winning horse!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

jokobe wrote:

Bin für den SMI gar nicht positiv gestimmt...leider. :cry:

Wieso? Der SMI hat sich heute bestens behauptet. Bis jetzt hat er lediglich (wie übrigens Asien) etwa 1.5% verloren, während Europa 3% verliert!

Je tiefer der SMI noch fällt desto besser. Dann ist der Gewinn nächsten Frühling umso höher.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: Schweizer Aktien und CHF, September 2011

in_God_we_trust wrote:

Schon heute steige ich nicht mehr auf den Goldzug auf, umso weniger in einem halben Jahr (ausser Gold liegt dann bei ungefähr 250 Franken/Unze, das wäre dann eine Ueberlegung wert)!

Du willst erst einsteigen, wenn die Goldblase geplatzt ist und dann in ein fallendes Messer greifen?? :shock:

in_God_we_trust wrote:

Never change a winning horse!

Und im Moment heisst das Winning Horse Gold, damit kann man noch eine Weile weiterreiten.

Aber aufgepasst: Jedes Pferd wir mal altersschwach. Da ist es wichtig, den richtigen Moment zu finden, um auf einen jungen Gaul umzusatteln.

Ob ich diesen Moment dann wirklich treffe, ist die grosse Frage. Aber zumindest bin ich rechtzeitig vom Aktienpferd abgesprungen, das unterdessen schon fast im Koma liegt, nur gelegentlich noch ein paar Zuckungen zeigt.

Gruss

fritz

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

@fritz und andere Goldbugs

Jedem das Seine.

Ihr aber scheint ja sehr überzeugt von Eurer Goldstrategie zu sein, wenn Ihr alle andern damit beglücken müsst. Es erinnert mich an Kinder, die in der Dunkelheit laut pfeifen, um Ihre Angst zu unterdrücken und um sich so gegenseitig Mut zu machen. Lol

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Um bei den Pferden zu bleiben: Jeder Sieg in einem Rennen bestärkt mich darin, aus dem richtigen Grund auf das richtige Pferd gesetzt zu haben. Wink

Aber natürlich gibt es auch Niederlagen. Bei jeder Niederlage überlege ich mir, warum ich auf das falsche Pferd gesetzt habe und was in dieser Überlegung falsch war.

Gruss

fritz

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Die Erde ist gross und vielfältig. Das ist gut so.

Zuviel Vielfalt kann leider auch schaden, vorallem wenn Menschen beteiligt sind! Klick auf den Hintergrundbericht eines beteiligten NGO aus der Sextourismushochburg Pattaya (Thailand):

http://www.vimeo.com/20697571

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

@fritz

Möge das Glück Dir weiter gewogen sein!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

@malina

Wir sollten nicht zu hochnäsig sein. Vor nicht allzulanger Zeit gab es noch Verdingkinder und Waisen in der Schweiz, die "ausgenutzt" oder "versklavt" wurden. Sie wurden aber auch erzogen und mit dem Nötigsten versorgt. Und Paris war einmal eine Stadt, wo es hiess: "Einer nach dem andern, wie z'Paris!".

Den Parisern und uns hat niemand geholfen, wir haben uns selbst verändert. Nichts gegen Deine Berufung. Aber, Barmherzigkeit will ich und nicht Opfer! Wenn man nicht aus Barmherzigkeit helfen kann, dann lässt man es wohl besser bleiben.

Oft vergisst man ob dem vermuteten Bösen, das Gute und umgekehrt ob dem vermuteten Guten, das Böse. Weder das Gute noch das Böse kann man je aus der Welt schaffen. Sie bedingen sich gegenseitig. Das Böse ist auch nicht schlecht an sich, sondern weil es dem Täter direkt oder indirekt Schaden zufügt.

Nicht nur das Opfer ist also Leidtragender einer bösen Aktion, sondern rückwirkend auch der Täter. Es kostet sie etwas, nämlich gleichviel, wie es dem Opfer geschadet hat. Also haben beide, Täter und Opfer, das gleiche Interesse daran, dass die schlechte Tat unterbleibt!

Niemand sollte gegen das Gute ankämpfen, denn das wäre dumm, denn das Gute ist ja per Definition gut für jeden. Und jeder sollte das Böse bekämpfen, denn das Böse ist per Definition schlecht für jeden!

Aber wenn man das Böse an und für sich bekämpft, nämlich aus Hass, dann bekämpft man auch das Gute. Denn ohne Gutes gibt es kein Böses und umgekehrt.

Nur die Liebe kann das Böse erfolgreich bekämpfen, denn sie hat auch das nötige Verständnis für das Böse. Deshalb, Barmherzigkeit will ich und keine Aufopferung. Denn das Böse an und für sich kann man nicht aus der Welt schaffen, weil es auch was Gutes hat. Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

in_God_we_trust wrote:

@malina

Wir sollten nicht zu hochnäsig sein... Denn das Böse an und für sich kann man nicht aus der Welt schaffen, weil es auch was Gutes hat.

Schön geschrieben, auch wenn ich Deine geschätzte Meinung nicht oder nur sehr beschränkt teilen kann! Oftmals kann mir auch das mir völlig unbekannte Wort Gottes oder die mir nur marginal bekannten Lehren Buddhas nicht weiterhelfen.

Ich möchte das nicht weiter kommentieren oder werten. Trotzdem habe ich eine ganz eigenwillige Ansicht zum Bösen (Menschen) in der weiten Welt:

Manchmal ist es besser, wenn ein irdisches Leben ein Ende findet, damit Tausende oder ein Mehrfaches davon in Würde und ohne Qualen und Leiden leben können!

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Malina wrote:

Manchmal ist es besser, wenn ein irdisches Leben ein Ende findet, damit Tausende oder ein Mehrfaches davon in Würde und ohne Qualen und Leiden leben können!

Du hast bestimmt recht. Aber ich möchte nicht der Richter sein. Richtet nicht, so werdet ihr nicht gerichtet werden. Aus meiner Sicht gibt es nur Einen, der qualifiziert ist zu richten, den lieben Gott. Und natürlich der Staat, der ja bekanntlich von Gott eingesetzt wurde.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Im Moment kann man wieder viele sehr bärische News-Kommentare lesen, sei es von Roubini, Zoellik oder andern.

Nächste Woche wird es entweder wieder ruppig werden, oder aber die Börse streckt all diesen Berufs-Pessimisten die Zunge heraus und rauscht nach oben! Was denkt Ihr?

Die letzte Woche hat ja für den SMI enorm positiv geendet: 0.5% im Plus trotz 5% Anstiegs des CHF! Deshalb erwarte ich nächste Woche entweder eine Abschwächung des CHF oder aber eben, eine ruppige Woche, d.h. massiv sinkende Aktienkurse.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

in_God_we_trust wrote:

oder aber die Börse streckt all diesen Berufs-Pessimisten die Zunge heraus und rauscht nach oben! Was denkt Ihr?

Die Börse steckt den Berufs-Optimisten die Zunge heraus und rauscht nach unten Blum 3

in_God_we_trust wrote:

Die letzte Woche hat ja für den SMI enorm positiv geendet: 0.5% im Plus trotz 5% Anstiegs des CHF!

Genau das ist es, was ich gestern mit Punkt 1, "Die Realität erkennen" meinte:

SMI hat die Woche mit 5400 eröffnet und mit 5360 abgeschlossen. Das ist ein Minus von -0.74% und kein Plus.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

MarcusFabian wrote:

SMI hat die Woche mit 5400 eröffnet und mit 5360 abgeschlossen. Das ist ein Minus von -0.74% und kein Plus.

Wir wollen doch nicht kleinlich sein. Bleiben immer noch die 5% Frankenaufwertung, hat also praktisch parallel mit CHF und Gold zugelegt.

Wenn jemand sich um einige Billionen verschätzt, dann bleiben die Mäuler offen vor Staunen, sonst sagt niemand etwas.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

in_God_we_trust wrote:

Bleiben immer noch die 5% Frankenaufwertung, hat also praktisch parallel mit CHF und Gold zugelegt.

Auch der Franken hat nicht um 5% aufgewertet, Du Pfeife!

IceSimi
Bild des Benutzers IceSimi
Offline
Zuletzt online: 24.06.2014
Mitglied seit: 12.08.2010
Kommentare: 177
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

MarcusFabian wrote:

in_God_we_trust wrote:
Bleiben immer noch die 5% Frankenaufwertung, hat also praktisch parallel mit CHF und Gold zugelegt.

Auch der Franken hat nicht um 5% aufgewertet, Du Pfeife!

Bleib auf deinem Niveau MF!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

MarcusFabian wrote:

Auch der Franken hat nicht um 5% aufgewertet, Du Pfeife!

Ich verzeihe Dir diesen kleinen Ausrutscher. In den letzten Wochen wurden alle unsere Nerven arg strapaziert. (Vielleicht bist Du auch deutscher Staatsbürger, dann kann ich Dich doppelt gut verstehen).

Wie Du siehst liegen meine Nerven - im Gegensatz zu Deinen - aber noch nicht blank. Deshalb rate ich Dir, alles oder wenigstens einen Teil Deines Goldes zu verkaufen, jetzt ist der Zeitpunkt günstig bei Allzeithoch. Das tut nicht nur den Nerven gut, dann kannst Du auch wieder besser schlafen in der Nacht.

Im Uebrigen steht geschrieben:

Matthew 5:43-48

New International Version (NIV)

Love for Enemies

43 “You have heard that it was said, ‘Love your neighbor and hate your enemy.’ 44 But I tell you, love your enemies and pray for those who persecute you, 45 that you may be children of your Father in heaven. He causes his sun to rise on the evil and the good, and sends rain on the righteous and the unrighteous. 46 If you love those who love you, what reward will you get? Are not even the tax collectors doing that? 47 And if you greet only your own people, what are you doing more than others? Do not even pagans do that? 48 Be perfect, therefore, as your heavenly Father is perfect.

Ich wünsche Dir noch ein schönes, friedliches, angenehmes und gesegnetes Wochenende! Und mögen Deine Anlageentscheide Dir immer zum Guten gereichen!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, September 2011

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked