Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 42.20 CHF
  • -1.08% -0.460
  • 27.10.2021 17:31:18
7'589 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

2brix hat am 13.03.2015 - 11:47 folgendes geschrieben:

Loriot hat am 13.03.2015 - 11:08 folgendes geschrieben:

Wenn du den Nervenkitzel suchst und das Risiko nicht scheust, würde ich Dir VTBSLK empfehlen.

Strike 120 bei Ratio 50! Nur fraglich, ob wir innerhalb der nächsten Woche noch über 120 steigen! Ich hoffe es zumindest!

Falls nicht, wird es wohl schwer das Ding wieder wegzubringen -> Zeitwert geht gegen Null und dazu der Spread zwischen Geld und Brief.

VTBSLK

Trotz hoch bei 117.30 nicht mal auf 4/5 gestellt. Frechheit....

Nein, eigentlich ziemlich klar, da die Option nur noch aus ganz klein wenig Zeitwert besteht. Diese ist nun mit knapp 0.04 sogar ziemlich hoch (hohe Volatilität), für Ablauf in einer Woche!

Wie bereits oben gesagt, ideal wäre ein Zock ab 119, dann könnte man wohl (sofern der Kurs über 120 steigt) sehr schnell viel viel Geld machen kann (Ratio 50 = Gelddruckmaschine in diesem Fall).

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'153

dann machen wir heute +4% und Montag und Dienstag nochmals je 3% Biggrin

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

So... also die Aufregung war soweit für diese Woche übertrieben (ausser jene mit Optionen welche so knappe Laufzeiten hatten... solche nur nehmen um zuvor rein zugehen und nach News raushauen geht das Derviat nun dann hoch oder runter!). Was unter der Woche oder gar Monat läuft ist weniger wichtig... auch bei einer Basilea.

SK soweit ist "i.O.". Alls im "grünen" Bereicht. Wir notieren über der Abwartstrendlinie welche sein einer halben Ewigkeit besteht. Insofern ganz okay... nicht dass ich mir Kurse 130-135 eher gewünscht hätte... aber Trend stimmt nach wie vor und somit let's play... rauf auf 150. Das ist mein Target sicherlich für 2015. Damit wäre ich soweit ganz zufrieden.

Jetzt noch näcshte Woche nicht versauen und Ende Monat auch nicht und dann denke ich geht die Geschichte hier weiter... weiter nach oben. Unruhige Börsen vermute ich erst ab Juni herum.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Supermari hat am 13.03.2015 - 18:15 folgendes geschrieben:

So... also die Aufregung war soweit für diese Woche übertrieben (ausser jene mit Optionen welche so knappe Laufzeiten hatten... solche nur nehmen um zuvor rein zugehen und nach News raushauen geht das Derviat nun dann hoch oder runter!). Was unter der Woche oder gar Monat läuft ist weniger wichtig... auch bei einer Basilea.

SK soweit ist "i.O.". Alls im "grünen" Bereicht. Wir notieren über der Abwartstrendlinie welche sein einer halben Ewigkeit besteht. Insofern ganz okay... nicht dass ich mir Kurse 130-135 eher gewünscht hätte... aber Trend stimmt nach wie vor und somit let's play... rauf auf 150. Das ist mein Target sicherlich für 2015. Damit wäre ich soweit ganz zufrieden.

Jetzt noch näcshte Woche nicht versauen und Ende Monat auch nicht und dann denke ich geht die Geschichte hier weiter... weiter nach oben. Unruhige Börsen vermute ich erst ab Juni herum.

Mit letztem Zukauf bei 100 wird's wohl nicht, jedoch gestern ein Stängeli erhalten zu 109. Juni wäre nicht unbedingt schlimm für Basilea, da wir im Herbst Zulassung erwarten bei EMA, also Opinion ca. 2 Mte früher.

Mit deinem Target von 150 wäre ich mehr als zufrieden. Schon mit 140 würde ich es super finden, würde mehr als 50% bedeuten für dieses Jahr. 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Wenn ich keine für 100 erhalte ist ja auch nicht tragisch. Der Bertrag ist mal reserviert für ein Weilchen... Order aufgegeben. Kommts schön. Kommts nicht auch schön. Bin ja mittelfristig bis langfristig engagiert hier.

Momentan würde ich noch 50:50 tippen. Ende Monat dürfte sich dieses Verhältnis ändern.

Für das letzte Packet gerade eben kürzlich habe ich etwas über 110 bezahlt. Das Tief erwische ich eh nicht. Somit ganz okay.

Die Matterhornspitze ist noch zu erreichen im 2015... die Frage ist auf welchem Weg oder über welche Umwege. Das wir dieses Jahr bereits die Hochs gesehen haben möchte ich einfach nicht glauben.

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Nächste Woche dürfte es wohl noch ein wenig tiefer gehen. Am Freitag laufen einige Call-Optionen ab und da werden die Banken schon dafür sorgen, dass diese relativ wertlos verfallen.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Nirvana hat am 13.03.2015 - 19:12 folgendes geschrieben:

Nächste Woche dürfte es wohl noch ein wenig tiefer gehen. Am Freitag laufen einige Call-Optionen ab und da werden die Banken schon dafür sorgen, dass diese relativ wertlos verfallen.

Ich wurdee bei deren 12 fündig, die den Kurs nicht bis ca. 120 zulassen. Glaube auch, es gibt nächste Woche eine Seitwärtsbewegung. Mal schauen wie die Banker reagieren.

observer
Bild des Benutzers observer
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 04.04.2014
Kommentare: 479
@ Gerard

Wie meinst du jetzt das, du wurdest bei 12 Banken fündig? Habe das nicht ganz verstanden "lassen den Kurs bis 120 nicht zu". Wie sollen die Banken das so lange im Voraus anzeigen?

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

observer hat am 13.03.2015 - 21:52 folgendes geschrieben:

Wie meinst du jetzt das, du wurdest bei 12 Banken fündig? Habe das nicht ganz verstanden.

12 Calls die nächsten Freitag ablaufen.

observer
Bild des Benutzers observer
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 04.04.2014
Kommentare: 479

Ah okay, danke.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'153

Nirvana hat am 13.03.2015 - 19:12 folgendes geschrieben:

Nächste Woche dürfte es wohl noch ein wenig tiefer gehen. Am Freitag laufen einige Call-Optionen ab und da werden die Banken schon dafür sorgen, dass diese relativ wertlos verfallen.

ich könnte mir zwar auch vorstellen, dass viele am Freitag ausgestiegen sind zb bei 120er Call.

Daher könnten die Banken auch eher auf steigende Kurse setzen und somit die Calls höher bewerten, damit niemand mehr vor Freitag günstig einsteigt und ggf ausüben kann.

Der Verlauf und SK vom Freitag erachte ich als positiv, dass eben zb wie oben berichtet Fonds usw wieder vorzu einsteigen könnten.

Tendiere somit eher auf eine positive kommende Woche.

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

Gerard hat am 13.03.2015 - 21:55 folgendes geschrieben:

observer hat am 13.03.2015 - 21:52 folgendes geschrieben:

Wie meinst du jetzt das, du wurdest bei 12 Banken fündig? Habe das nicht ganz verstanden.

12 Calls die nächsten Freitag ablaufen.

Bezüglich Calls und Verfallstag möchte ich schon gerne folgende Punkte anmerken:

1) Entscheidend für "Manipulationen" sind die Strikes und Knock-Outs in unmittelbarer Nähe. Den Kurs eines Mia.- schweren Unternehmens 5-10% zu beeinflussen macht absolut keinen Sinn, da viel zu teuer und mit Risiken verbunden. Ihr müsst euch bewusst sein, dass der Emittent so oder so Gewinn macht, egal ob die Option verfällt oder nicht. Eine Option knapp verfallen zu lassen ist natürlich noch das "Zückerli", muss jedoch von Fall zu Fall neu beurteilt werden.

2) Ja es verfallen 12 Calls. Aber wie viele davon sind relevant? Zum jetzigen Zeitpunkt (kann sich im Verlaufe der Woche noch ändern) dürften <100, 100 und 110er Calls keine Rolle mehr spielen. 130er aufwärts vermutlich auch nicht... was bleibt also effektiv noch für den Verfall? Genau ein einziger Call -> Strike 120.

3) Was viele nicht bedenken: Ein Emittent gibt neben Calls auch Puts heraus! Wenn der 120er Strike verfällt, wird dafür der Put mit 120er und 125er Knock-Out bedient. Da man bei grösseren Positionen den Einsatz damit absichert, wird es für die Bank zum Nullsummenspiel.

4) Der Emittent muss die Aktien entsprechend der Ratio als Gegenwert / Sicherheit besitzen. Grosse Schwankungen an Verfallstagen kommen zu 99% nicht durch Manipulationen sondern Bereinigung der Sicherheiten zustande.

 

So oder so wird es eine spannende Woche! Vielleicht tritt der Käufer vom Freitag ja noch einmal in Erscheinung?

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Loriot hat am 16.03.2015 - 08:18 folgendes geschrieben:

Gerard hat am 13.03.2015 - 21:55 folgendes geschrieben:

observer hat am 13.03.2015 - 21:52 folgendes geschrieben:

Wie meinst du jetzt das, du wurdest bei 12 Banken fündig? Habe das nicht ganz verstanden.

12 Calls die nächsten Freitag ablaufen.

Bezüglich Calls und Verfallstag möchte ich schon gerne folgende Punkte anmerken:

1) Entscheidend für "Manipulationen" sind die Strikes und Knock-Outs in unmittelbarer Nähe. Den Kurs eines Mia.- schweren Unternehmens 5-10% zu beeinflussen macht absolut keinen Sinn, da viel zu teuer und mit Risiken verbunden. Ihr müsst euch bewusst sein, dass der Emittent so oder so Gewinn macht, egal ob die Option verfällt oder nicht. Eine Option knapp verfallen zu lassen ist natürlich noch das "Zückerli", muss jedoch von Fall zu Fall neu beurteilt werden.

2) Ja es verfallen 12 Calls. Aber wie viele davon sind relevant? Zum jetzigen Zeitpunkt (kann sich im Verlaufe der Woche noch ändern) dürften <100, 100 und 110er Calls keine Rolle mehr spielen. 130er aufwärts vermutlich auch nicht... was bleibt also effektiv noch für den Verfall? Genau ein einziger Call -> Strike 120.

3) Was viele nicht bedenken: Ein Emittent gibt neben Calls auch Puts heraus! Wenn der 120er Strike verfällt, wird dafür der Put mit 120er und 125er Knock-Out bedient. Da man bei grösseren Positionen den Einsatz damit absichert, wird es für die Bank zum Nullsummenspiel.

4) Der Emittent muss die Aktien entsprechend der Ratio als Gegenwert / Sicherheit besitzen. Grosse Schwankungen an Verfallstagen kommen zu 99% nicht durch Manipulationen sondern Bereinigung der Sicherheiten zustande.

 

So oder so wird es eine spannende Woche! Vielleicht tritt der Käufer vom Freitag ja noch einmal in Erscheinung?

Absolut richtig, es wäre noch ein 130 Call, aber so hoch kommen wir sowieso nicht diese Woche. 

Nach flims Postings wäre ein neuer Fonds der kommen würde. Nicht schlecht.

Letzte Woche hat Black Creek um 0.35% reduziert was ca. 36'750 Aktien ausmachte.  Managementtransaktionen machten ca. CHF 2.3 Mio aus.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 890

So, ich bin raus! Mit kleinem aber immerhin Gewinn. Nach einem Jahr mit vielen Tiefs und wenig Hochs hab ich hier zulange zugeschaut und kein Risk-Management betrieben, diesesmal schon.

Sollte sie unter 100.- rutschen bin ich eventuell wieder dabei, mal sehen was der Sommer bringt.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

Hat mal heute nicht schlecht ausgesehen bis 16.00 Uhr ( 115.40) . Aber da waren einige wieder einmal auf einer Mission ganz zum Schluss, und die Aktie wurde noch ins Minus gedrückt. Andere Aktien welche ich verfolge, konnten in der Schlussauktion noch einen beachtlichen Sprung nach oben vollziehen. Habe ich mir die falsche Aktie ausgesucht so scheint es (kurzfristig gesprochen). Aber wir verfolgen ja einen längerfristigen Plan. 

sandrolue64
Bild des Benutzers sandrolue64
Offline
Zuletzt online: 26.02.2016
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 5

Hallo Gerard

Möchte dir für deine Berichte danken das sie sehr gut und ausführlich sind. Habe eine Frage an Dich was kannst du mir empfehlen bin mit einem grösseren Betrag dabei bei der Basilea Aktie. Kannst du ein wenig sagen wie es weitergeht... oder wie und wann du es siehst? Erreichen wir in den nächsten 3 Wochen die 125.00 Grenze wieder? 

Gruss Sandro  

sandrolue64
Bild des Benutzers sandrolue64
Offline
Zuletzt online: 26.02.2016
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 5

Hallo Gerard

Möchte dir für deine Berichte danken das sie sehr gut und ausführlich sind. Habe eine Frage an Dich was kannst du mir empfehlen bin mit einem grösseren Betrag dabei bei der Basilea Aktie. Kannst du ein wenig sagen wie es weitergeht... oder wie und wann du es siehst? Erreichen wir in den nächsten 3 Wochen die 125.00 Grenze wieder? 

Gruss Sandro  

sandrolue64
Bild des Benutzers sandrolue64
Offline
Zuletzt online: 26.02.2016
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 5

Hallo Gerard

Möchte dir für deine Berichte danken das sie sehr gut und ausführlich sind. Habe eine Frage an Dich was kannst du mir empfehlen bin mit einem grösseren Betrag dabei bei der Basilea Aktie. Kannst du ein wenig sagen wie es weitergeht... oder wie und wann du es siehst? Erreichen wir in den nächsten 3 Wochen die 125.00 Grenze wieder? 

Gruss Sandro  

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

sandrolue64 hat am 20.03.2015 - 21:10 folgendes geschrieben:

Hallo Gerard

Möchte dir für deine Berichte danken das sie sehr gut und ausführlich sind. Habe eine Frage an Dich was kannst du mir empfehlen bin mit einem grösseren Betrag dabei bei der Basilea Aktie. Kannst du ein wenig sagen wie es weitergeht... oder wie und wann du es siehst? Erreichen wir in den nächsten 3 Wochen die 125.00 Grenze wieder? 

Gruss Sandro  

Wo die Aktie in 3 Wochen liegt, weiss ich natürlich nicht. Was auf uns noch zukommt ist aber wichtig und dies alles wurde ja schon öfters beschrieben. Für mich ist die Aktie noch lange nicht ausgereizt. Ich hoffe Kurse von 130/140 Ende Jahr, darüber noch besser, darunter, ja nun....Ab 200.- würde ich dann schon vorsichtiger. Wann wir dort angelangen? Einmal im 2016 oder Ende 2016 wäre für mich auch recht.

Nun ist es wie bei jeder Firma, bist Du überzeugt bleibst Du dabei, sonst musst Du dich davon trennen.

Vielleicht hilft dir noch meine Handlungsart! Für jede Aktie habe ich ein Budget und bin dann prozentual investiert und halte Cash für alle Fälle. Bei Basilea bin ich jetzt schon einige Zeit zu 50% investiert, der Rest vom Budget in Cash. Geht es rauf kaufe ich nicht zu, da ich schon genug investiert bin und einige langfristige Calls mir den Rest machen. Geht es runter kaufe ich zu, da ich weiss, dass sie mit dieser Pipeline nicht mehr abstürzen kann (ausser sie würden die ZULASSUNG nicht erhalten im Herbst oder allgemein ein Crash). Nach jedem Crash ging es aber immer wieder rauf.

Nun momentan schlafe ich gut mit Basilea, ob rauf oder runter. Ich bin seit Ende Januar 2013 dabei und habe eine Performance von nahe 50%. Es hat natürlich andere Biotechs, die eine viel bessere Performance aufweisen, für mich stimmt dies aber allenfalls. Eines Tages wird sie auf der Überholspur sein, wenn eben alles läuft mit der Pipeline.

Gruss und schönes WE.  Gerard

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Das ist sicher klug... nicht gleich mit allem rein.

Ich werde mich dann Ende Monat zum Kursverlauf äussern.

Bis dahin kann noch vieles passieren. So wie ich das bis jetzt einschätze sieht der Kurs nach... Last "ausmiesten", welche bei einem nächsten Move up nur im Weg steht - auch wenn es nächste Woche gar auf die 100 zugeht...

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Supermari hat am 21.03.2015 - 09:04 folgendes geschrieben:

Das ist sicher klug... nicht gleich mit allem rein.

Ich werde mich dann Ende Monat zum Kursverlauf äussern.

Bis dahin kann noch vieles passieren. So wie ich das bis jetzt einschätze sieht der Kurs nach... Last "ausmiesten", welche bei einem nächsten Move up nur im Weg steht - auch wenn es nächste Woche gar auf die 100 zugeht...

Ich freue mich schon auf Deine Analyse, die ich immer hochschätze und die ich bei meinen Invests befolge. Mit Last ausmisten hast Du bestimmt recht. Würde der Kurs noch tiefer einpendeln wie Du beschreibst, wird natürlich wieder aufgestockt.

Schönes WE.    Gerard

Stretford_End
Bild des Benutzers Stretford_End
Offline
Zuletzt online: 25.03.2017
Mitglied seit: 04.02.2015
Kommentare: 57

Hello out there...

Hat jemd von Euch eine vernünftige Begründung für den Einbruch heute? Ging ja schon vor dem Rückgang des Nasdaq Biotechnology los..

Wertet Ihr den Nasdaq Einbruch als eine kommende gröbere Korrektur im US Biotech Sektor die die Schweizer/Euro Biotechs infiszieren könnte (obwohl ja bei Weitem nicht so hoch bewertet)?

 

Cheers, STRETFORD_END

keep calm and carry on

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Stretford_End hat am 25.03.2015 - 17:24 folgendes geschrieben:

Hello out there...

Hat jemd von Euch eine vernünftige Begründung für den Einbruch heute? Ging ja schon vor dem Rückgang des Nasdaq Biotechnology los..

Wertet Ihr den Nasdaq Einbruch als eine kommende gröbere Korrektur im US Biotech Sektor die die Schweizer/Euro Biotechs infiszieren könnte (obwohl ja bei Weitem nicht so hoch bewertet)?

 

Cheers, STRETFORD_END

Wenn für dich 3 - 10% in BIOTECH ein Einbruch ist, musst Du gar nicht in diesem Sektor investieren. Bleibst Du dabei, wirst Du es schon noch lernen, wie man in diesem Sekor investiert.

Gruss.     Gerard

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

Basilea ist zur Zeit überhaupt nicht gefragt (trendy), ganz im Gegenteil. Hat ja praktisch (als Nasdaq Tag für Tag höher ging) nichts mitgemacht nach oben. Zu viele wollen raus aus Basilea. Ist halt keine Aktie für kurzfristig orientiere (Zocker). Aber schon immer wieder krass zu beobachten, wie schnell die Aktie die Bewegung mit nach unten macht. Das Problem ist (vielleicht) folgendes. Wenn jetzt der Markt wirklich korrigieren sollte (S&P , DJ und Nasdaq Biotech), dann macht Basilea bestimmt gleich viel , wenn nicht sogar überproportional mit. D.h. wir können locker nochmals auf 2 stellige Kurse zurück buchstabieren. Kommen dann Mitte Jahr (oder Q3) die erwarteten News, werden wir wieder Richtung 120.-- gehen. Jedoch ist das alles verlorene Zeit, welche auch ich mitmachen werde (Oportunitätsverlust nennt man das). Leider nervt mich das ganze auch ein wenig. Ueber 120.-- raus und Neueinstieg bei 100 bis 105 wäre nervenschonender für mich gewesen. Jetzt muss ich halt wohl oder übel damit leben. 

Stretford_End
Bild des Benutzers Stretford_End
Offline
Zuletzt online: 25.03.2017
Mitglied seit: 04.02.2015
Kommentare: 57

@Gerard und flims:

Danke für Eure Kommentare. Ist sehr hilfreich. Ich verfolgte zwar bislang verschiedene Biotech Titel (mit aufs und abs) aber nicht den Nasdaq Biotechnology. Der hat mich in seiner Geschlossenheit etwas erstaunt. Fand es als Indexreaktion schon etwas heftig. Aber offenbar im normalen Rahmen. Sieht ja bei den längerfristigen Charts auch etwas danach aus.

Ich bleibe drin. Für Kurzfristiges oder gar Daytrading fehlt mir leider die Zeit. Nur rational nachvollziehbar ist das Ganze für mich dennoch nicht wirklich. Geändert hat sich an der Qualität von Basilea ja eigentlich nichts.

Bin deswegen auch nicht in Cytos - obwohl daraus wenn man sich die Forenbeiträge durchliest etwas Sinnvolles entstehen könnte. Mal sehen wie's dort zu und und hergeht, wenn der Wandler konvertiert wird.

Cheers, STRETFORD_END

keep calm and carry on

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'446

Letztes Jahr sind die Bio-Tech-Werte (und -indizes) fast um die gleiche Zeit ebenfalls um 30-40% eingebrochen.

Ich hatte das geahnt und BB Biotech verkauft (woraufhin der Wert von CHF 174 auf 135 abstürzte, aber man sieht ja wo er vor kurzem stand und jetzt steht).

Leider dachte ich damals, BSLN und NWRN würden davon nicht betroffen sein. Bei letzterem behielt ich recht, nicht aber bei Basilea, welche ebenfalls von CHF 128 auf CHF 84 korrigierten.

Nun dieses Jahr waren keine so klaren Anzeichen da für eine scharfe Korrektur, und auch sind bei beiden Werten die Vorzeichen heute völlig anders als noch vor einem Jahr.

Natürlich wünschte ich mir auch, ich hätte bei CHF 120 verkauft - hatte sogar einen Stop Loss dort rum gesetzt, welchen ich aber vorzeitig wieder annullierte. Stattdessen habe ich bei CHF 122 noch zugekauft. Shit happens.

Aber ich hoffe doch, dass ein gewisser Boden hält und wir nicht wieder in den 90er Bereich zurückfallen. Zu den aktuellen Kursen verkaufe ich jedenfalls weder BSLN noch NWRN (EVE habe ich allerdings heute verkauft, um ein wenig Cash freizumachen).

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 21.10.2021
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506
@ Stretford

Ich bleibe drin. Für Kurzfristiges oder gar Daytrading fehlt mir leider die Zeit. Nur rational nachvollziehbar ist das Ganze für mich dennoch nicht wirklich. Geändert hat sich an der Qualität von Basilea ja eigentlich nichts.

An der Börse spielen viele Faktoren eine Rolle: Klar verliert eine Firma nicht von heute auf morgen 20% an Wert. Aber wenn Menschen ihren Gefühlen folgen, gibt es kein Halten. Wer einen kühlen Kopf bewahren kann, hat die Aussicht auf grosse Gewinne! Analysieren - entscheiden - warten - verkaufen! So einfach ist es (im Prinzip).

Gegen Zensur! Bin zum "Investoren.Team" migriert.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Nicht zu viel Beachtung schenken... ich würde einfach mal locker auf Ende Woche warten. Sollen da ein paar tun was sie nich sein lassen können - sprich verkaufen. Wenn die mal weg sind können wir weiter. Diese haben halt für uns genau den blödsten Moment dafür genommen und den 1. Ausbruch kapput gemacht. Ob das nun Leerverkäufer waren oder solche welchen ihren Bestand reduzieren oder ganz abbauen wollten... beim 2. Versuch Ausbruch spucken die uns dann dafür aber nicht mehr in die Suppe und es geht um so zackiger Richtung 150.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Ich verstehe einfach nicht warum Leute sich in Basilea einkaufen und dann immer weinen. Es hat bestimmt viel bessere Biotechaktien als Basilea. Geht doch dort rein und lasst uns Überzeugte einfach alleine.

Ich bin überzeugt, Basilea ist nichts für Zocker. Ihr habt so manche Titel wo ihr viel Geld verdienen könnt.

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

Habe jetzt einen 110.-- put auf März 2016 verschrieben und habe 15.-- bekommen. Bin ich also long bei 95.--. Damit kann ich leben. 

Seiten