Kuros (ehemals Cytos)

Kuros Bioscienc N 

Valor: 32581411 / Symbol: KURN
  • 2.670 CHF
  • 0.00% 0.000
  • 19.03.2019 17:30:24
7'137 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 05.02.2019
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 364

Der Grund warum es keinen Run gibt ist weil die Klugen bei 50% eingestiegen sind...

Omit0
Bild des Benutzers Omit0
Offline
Zuletzt online: 01.03.2016
Mitglied seit: 11.10.2014
Kommentare: 192
Monetas

Das stimmt, ist aber auch für die Spätzünder noch interessant.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 16.03.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 665

Monetas hat am 16.03.2015 - 15:46 folgendes geschrieben:

Der Grund warum es keinen Run gibt ist weil die Klugen bei 50% eingestiegen sind...

Grundsätzlich hast du ja recht, aber wenn man nur mal von einem Preis von CHF 1.- / pro Aktie ausgeht, dann ist ja der Wandler immer noch höchst attraktiv ;- ) Damit sind aber die allfälligen positiven Überraschungen und das vorhandene Potenzial noch nicht einbezogen ..

Trotzdem an die Experten hier: Was denkt ihr - wo liegt das realistische Höchstpotenzial des Wandlers hier in den kommenden Tagen? Es wurden im Forum nun schon allerlei Zahlen genannt...

 

 

 

 

 

Shark
Bild des Benutzers Shark
Offline
Zuletzt online: 22.03.2017
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 57

Wann wird der Wandler in Aktien umgewandelt und geschieht dies automatisch?

 

Txh

winner winner chicken dinner

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 05.02.2019
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 364

otti hat am 13.03.2015 - 12:29 folgendes geschrieben:


Bekommt eigentlich mittlerweile eigentlich jeder Säugling die Effizienzmarkthypothese geimpft? Dachte bisher eig., das betrifft nur Ökonomiestudenten.

Bei jeder dummen Frage gibts Otti's Antwort!

Shark
Bild des Benutzers Shark
Offline
Zuletzt online: 22.03.2017
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 57

Danke für die hilfreiche Antwort Smile

winner winner chicken dinner

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 18.03.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'480

Monetas hat am 16.03.2015 - 16:01 folgendes geschrieben:

otti hat am 13.03.2015 - 12:29 folgendes geschrieben:


Bekommt eigentlich mittlerweile eigentlich jeder Säugling die Effizienzmarkthypothese geimpft? Dachte bisher eig., das betrifft nur Ökonomiestudenten.

Bei jeder dummen Frage gibts Otti's Antwort!

eigentlich ein eigentlich zuviel Wink

 

 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 05.04.2018
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 237

Es handelt sich auch eher um Otti's Frage als um Otti's Antwort...

stevening
Bild des Benutzers stevening
Offline
Zuletzt online: 23.06.2015
Mitglied seit: 20.02.2015
Kommentare: 24

Shark hat am 16.03.2015 - 16:33 folgendes geschrieben:

Danke für die hilfreiche Antwort smiley

Pedro hat dir die Antwort um 15.26 Uhr geschrieben.

chnobli
Bild des Benutzers chnobli
Offline
Zuletzt online: 15.07.2016
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 164

Shark hat am 16.03.2015 - 15:54 folgendes geschrieben:

Wann wird der Wandler in Aktien umgewandelt und geschieht dies automatisch?

 

Txh

Meine mal irgendwo 10. / 13. April gelesen zu haben

Ich denke ja, da es eine Zwangsumwandlung ist, bin aber nicht sicher (edit: du wirst auf alle Fälle von deiner Bank kontaktiert falls es eine Wahlmöglichkeit geben würde)

 

Beide Angaben ohne Gewähr, aber soweit ich mich erinnern kann habe ich das so hier gelesen.

Shark
Bild des Benutzers Shark
Offline
Zuletzt online: 22.03.2017
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 57

Geht doch, danke Wink

winner winner chicken dinner

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 17.03.2019
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'369

Jetzt noch die offene Frage aus der FUW von heute Nachmittag:

 

Noch nicht geklärt ist, was mit den nicht an der Börse handelbaren Wandeldarlehen geschieht. Sie sind in den Händen der Kerninvestoren Abingworth, venBio, Amgen (AMGN 161.9 4.95%) und Aisling. Zur Diskussion stehen eine teilweise Rückzahlung des ausstehenden Betrags oder ebenfalls eine Wandlung der Schulden in Aktienkapital. Noch sind Darlehen im Wert von 6 Mio. Fr. nicht zurückgezahlt. Dem stehen flüssige Mittel von 3,4 Mio. Fr. gegenüber

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 18.03.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'480

chnobli hat am 16.03.2015 - 16:38 folgendes geschrieben:

Shark hat am 16.03.2015 - 15:54 folgendes geschrieben:

Wann wird der Wandler in Aktien umgewandelt und geschieht dies automatisch?

 

Txh

Meine mal irgendwo 10. / 13. April gelesen zu haben

Ich denke ja, da es eine Zwangsumwandlung ist, bin aber nicht sicher (edit: du wirst auf alle Fälle von deiner Bank kontaktiert falls es eine Wahlmöglichkeit geben würde)

 

Beide Angaben ohne Gewähr, aber soweit ich mich erinnern kann habe ich das so hier gelesen.

A Woimöglichkoit gibt es ned.

Aba i bin ma sicha, dass a gewissa Prozentsatz da WA Holda für a Rückzoing 173% vom Nominio stimma

würd, selbst wenn de obgelehntn Aktin gleizeitig boi 2 Fr stehn würdn. 

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

Einige hier im Forum haben heute Nachmittag nach Kurszielen gefragt. Ist ja immer so eine Sache mit solchen Zielen. Die Analysten wissen dies ja am allerbesten. Und Kursziele sind ja auch da um zu verfehlen...

Aber ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich vor ein paar Wochen mit Harry Welten gesprochen habe. Er hat nie ein Kursziel in den Mund genommen. Allerdings (dies kann auch ganz allgemein gemeint sein) hat er nur gemeint, er hätte schon eine Versiebenfachung bei Kursen gesehen, und ihn würde nichts mehr wundern. Jetzt kann man dies werten wie man will. Auch ein guter Asset Manager Kollege von mir hat neulich gemeint, die Cytos könne auch locker wieder auf 5.--. 

Falls wirklich neue Fantasie respektive Gerüchte aufkommen sollten, und zudem hat der Markt ja im Normallfall eh die Tendenz zu übertreiben, sind Kurse weit über 3.-- wirklich nicht auszuschliessen. 

Sehr wahrscheinlich wird der Kurs kurz nach der Wandlung ein wenig zurückkommen, da doch einige den Gewinn anbinden möchten. Auf der anderen Seite kann dies auch wieder eine gute Kaufgelegenheit darstellen. 

Time will tell...

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'015

otti hat am 16.03.2015 - 16:51 folgendes geschrieben:

chnobli hat am 16.03.2015 - 16:38 folgendes geschrieben:

Shark hat am 16.03.2015 - 15:54 folgendes geschrieben:

Wann wird der Wandler in Aktien umgewandelt und geschieht dies automatisch?

 

Txh

Meine mal irgendwo 10. / 13. April gelesen zu haben

Ich denke ja, da es eine Zwangsumwandlung ist, bin aber nicht sicher (edit: du wirst auf alle Fälle von deiner Bank kontaktiert falls es eine Wahlmöglichkeit geben würde)

 

Beide Angaben ohne Gewähr, aber soweit ich mich erinnern kann habe ich das so hier gelesen.

A Woimöglichkoit gibt es ned.

Aba i bin ma sicha, dass a gewissa Prozentsatz da WA Holda für a Rückzoing 173% vom Nominio stimma

würd, selbst wenn de obgelehntn Aktin gleizeitig boi 2 Fr stehn würdn. 

I träg mini Wandelalei immer mit mer omme. Wohne im Thurgauer Unterholz. Do isch sie am sicherste. Muen ich die persönlich a dä Wagistross verbiebringe und lönd die mi echt ine?

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 05.02.2019
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 364

mats hat am 16.03.2015 - 16:48 folgendes geschrieben:

Jetzt noch die offene Frage aus der FUW von heute Nachmittag:

 

Noch nicht geklärt ist, was mit den nicht an der Börse handelbaren Wandeldarlehen geschieht. Sie sind in den Händen der Kerninvestoren Abingworth, venBio, Amgen (AMGN 161.9 4.95%) und Aisling. Zur Diskussion stehen eine teilweise Rückzahlung des ausstehenden Betrags oder ebenfalls eine Wandlung der Schulden in Aktienkapital. Noch sind Darlehen im Wert von 6 Mio. Fr. nicht zurückgezahlt. Dem stehen flüssige Mittel von 3,4 Mio. Fr. gegenüber

 

Das Aktienkapital der Gesellschaft wird herabgesetzt von CHF 3'052'527.60 auf CHF 305'252.60 durch Herabsetzung des Nennwerts von derzeit CHF 0.10 auf CHF 0.01 wobei der Herabsetzungsbetrag von CHF 2'747'275.00 den Reserven aus Kapitaleinlagen gutgeschrieben wird; gleichzeitig wird das Aktienkapital erhöht von CHF 305'252.60 um CHF 774'900.00 auf CHF 1'080'152.60 durch Ausgabe von 77‘490‘000 vollständig zu liberieren- den Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 0.01. 

Wenn ich das Richtig sehe, kommen zu den 3,4M noch 2M durch die Herabsetzung des Nennwerts hinzu. Das würde dann 5.4M vs. 6M machen. Pro Jahr kriegt Cytos 1M von Novartis. Also für mich ist das Tabula Rasa...

Wobei mir nicht klar ist, warum in der heutigen Pressemitteilung von 0.03.- Nennwert die Rede ist:

 

Nach erfolgter Wandlung werden rund 108 Millionen Cytos Aktien mit einem Nennwert von CHF 0.03 pro Aktie ausstehend sein. 

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Also ich sehe das so, dass der gute Harry ja nicht die ganze Wandelanleihe verkauft hat!

Der Bestand war rund 6Mio (oder 1/3 der ganzen Anleihe!).

Das bedeutet meiner Meinung nach, dass der gute Harry auch hier gut gespielt hat...!

Ich gehe davon aus, dass Harry wenigstens 2Mio der Anleihe behalten hat, womit Cytos selbst dann also 8Mio Shares halten sollte. (So wie ich das verstanden habe hat Harry 2Mio Schuld mit 4Mio Anleihe zu 50% "abbezahlt". Will heissen, der Bestand müsste also wirklich noch die 2Mio Anleihe x 4 = 8Mio Shares)

Sollte es Harry gelingen, diese irgendwo zu Preisen zwischen 1.- bis 1.50 zu platzieren, wäre das Liquiditätsproblem gelöst, denn dann wäre die Bude mehr als finanziert.

3.4Mio Cash + 8-12Mio Cash aus Verkauf Shares abzüglich der 6Mio Schulden = ergäbe dann ca. 5-9Mio Cash.

 

Oder eben der Harry zahlt die 6Mio Darlehen einfach mit den 8Mio Shares, welche er hält. Ich bin mir relativ sicher, dass dies im Hintergrund bereits abgesprochen ist.

 

Mein Realszenario heisst also:

Die 8Mio Shares wandern als "Zahlung" für die 6Mio Schulden und damit ist Cytos 100% Schuldenfrei und hat 3.4Mio Cash.

Denn "einfach so" wird Harry nicht mal eben eine fristgerechte Zahlung ausgelöst haben, ohne dabei ein Szenario zu haben. Ansonsten hätte er ja auch wenigstens 2Mio mehr abbezahlen können. Nein, ich bin relativ sicher, dass es da das Szenario gibt mit Abingworth, dass er dann die Shares gegen die 6Mio umtauscht und dafür vorgängig zu 50% dieses erste "Geschenk" gemacht hat. Für mich wäre das sehr verwunderlich, wenn da im Hintergrund nichts abgesprochen wäre.

Dank der Incomes werden wohl die laufenden Kosten bezahlt und wenn dann im Herbst die Message von Oncore eintrifft, dass da gute Resultate kommen, dann gibts eine Explosion!

 

Also ich werde diesen Titel ganz sicherlich behalten! Sollten da irgendwelche gute News kommen, werden wir sehen wo der Kurs dann steht!

 

Dann gibts von mir einen grossen Applaus für Harry!

Gruss Junktrader

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 18.03.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'480

krokodil: im moment lassn sie di mid deina Oleihn do ned roi. Musst Du no oan Monod wartn.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 897

otti hat am 16.03.2015 - 17:49 folgendes geschrieben:



krokodil: im moment lassn sie di mid deina Oleihn do ned roi. Musst Du no oan Monod wartn.


 Das ist jetzt schon der zweite Mundart-Eintrag heute Nachmittag, bitte lasst den Scheiss bleiben. Danke!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
Einsprache beim Obergericht?

pedro hat am 16.03.2015 - 15:12 folgendes geschrieben:

oblomov hat am 16.03.2015 - 14:44 folgendes geschrieben:

Eine Frage: könnte es nicht noch immer so sein, dass z.B. Oncore innerhalb der Einspruchsfrist zur Wandlung des Wandlers in Aktien einsprache erhebt, die Bude aufkauft und die Wandlerinhaber auszahlt (zu 173%)? Das würde erklären, warum der Wandler die 173%-Grenze noch nicht richtig überschreiten möchte...

Merci für die Inputs.

Gemäss dem Einladungspapier ist eine Auszahlung nach der Abstimmung nicht mehr möglich, da die Abstimmung über eine Zwangsumwandlung ging.

 

Falls eine Einsprache beim Obergericht Erfolg hätte, wäre die Wandelung der Aktien wieder vom Tisch. Ausser es gäbe noch eine weitere Rechtsinstanz, wo man noch einmal weiterziehen könnte. Mit einem negativen Entscheid des Obergerichts und ohne weitere Rekursmöglichkeit wäre man zurück auf Feld 1 und die Wandelanleihe wäre schlicht und einfach zur Zahlung fällig. 

Das ist meine Einschätzung der rechtlichen Situation. Ich habe allerdings keine Ahnung, mit was für Gründen man hier erfolgreich Einsprache erheben könnte. Da ich aber auch den Sachverhalt nicht kenne, kann ich über mögliche formelle oder materielle Gründe nicht einmal spekulieren.

Wollte als advocatus diaboli einfach ein wenig Sand ins Getriebe der Wandlermaschine streuen und die Dialekt-Orgien wieder etwas bremsen.... 

Der Gerichtsentscheid wird ca. Mitte April in Rechtskraft erwachsen, wenn keiner Einsprache erhebt. Bis dahin können wir uns ja wieder überlegen was alles noch möglich ist in dieser spannenden und bisher äusserst erfolgreichen Geschichte. 

Und noch zur Beteiligung an der GV: Denke nicht, dass sich da ein grosser Aktionär einfach still gehalten hat und nicht an die GV gekommen wäre, wenn er sein Ziel gefährdet gesehen hätte. Da kauft man doch nicht für zig Millionen Aktien und überlässt es dann dem Zufall. Also das ist für mich immer noch ein kleines Rätsel. 

Allen einen schönen Abend. Good

 

Bellavista

Omit0
Bild des Benutzers Omit0
Offline
Zuletzt online: 01.03.2016
Mitglied seit: 11.10.2014
Kommentare: 192
Bellavista

Was würde eine Einsprache für einen Sinn machen? Schaue ich als sehr unwahrscheinlich an.

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Bellavista hat am 16.03.2015 - 18:22 folgendes geschrieben:

Und noch zur Beteiligung an der GV: Denke nicht, dass sich da ein grosser Aktionär einfach still gehalten hat und nicht an die GV gekommen wäre, wenn er sein Ziel gefährdet gesehen hätte. Da kauft man doch nicht für zig Millionen Aktien und überlässt es dann dem Zufall. Also das ist für mich immer noch ein kleines Rätsel. 

 

 

Also zur Lage der Nation ein paar Gedanken:

 

Sichergestellt, dass der heutige GV - Beschluss fix ist konnte man relativ simpel erreichen. Die Käuferschaft der letzten Wochen dürften sehr genau gewusst haben, wieviel "andere Aktionäre" maximal anwesend sein können. Denn der gute Harry hat seine Anmeldungen bis am 9. März verschickt und anschliessend nur noch "im Spezialfall". Also wusste Harry und somit wohl auch "die wichtigen Leute", wieviel vom Kapital anwesend sein wird. Anders ist die tiefe Beteiligung nicht erklärbar. Das war also eine "reine Farce", der gute Harry wusste schon am 9. März wie die Abstimmung vom 16. März aussieht, da bin ich mir sehr sicher.

Auch das der Harry anfangs Februar 4Mio Anleihe zu 50% verkauft hat gegen 2Mio Darlehensschuld wird meiner Meinung nach teils seines Plans sein, welcher bestimmt auch die Restrukturierung der übriggebliebenen 6Mio CHF Schuld bereits beinhaltet hat.

Für mich ist klar, dass die nun bei Cytos gehaltenen 8mio Shares entweder fremdplatziert werden oder eben zur Zahlung für die 6Mio dienen. Also wenn dann diese Meldung kommen sollte, überrascht mich gar nichts...

Der gute Harry hat ja mehrfach betont, dass man einen guten Kontakt zu den Grossinvestoren hat, diese haben ja auch einen Einsitz im Verwaltungsrat und haben die Zustimmung für die Restrukturierung gutgeheissen! Das hätten sie wohl kaum getan als Verwaltungsräte, wenn sie als die gesandten der Grossinvestoren kein grünes Licht gehabt hätten!!??!!

Hier haben einige die richtigen Schlüsse gezogen und viele haben hier sehr gutes Geld verdient oder Buchgewinne geschrieben. Meine zweigleisige Strategie mit Aktien UND Wandelanleihe ging vollends auf, die Realisation der Aktiengewinne und weiterer Zukäufe der Anleihe ebenso.

Mein Szenario sieht so aus, dass die übriggebliebenen Schulden wohl innert der nächsten 45 Tage mittels Meldung ebenfalls "erfolgreich ausbezahlt" (resp. abgegolten durch Lieferung von Aktien) werden und Cytos dann SCHULDENFREI mit 3.4Mio Cash dasteht!

Wenn dann das eine oder andere positive Szenario an Meldungen kommt, kann ziemlich alles passieren.

In meinem Basisszenario ging ich immer davon aus, dass ich 1) entweder 173% erhalte oder 2) via verwässerter Aktie ca. CHF 0.65 pro Aktie resp. pro Anleihe ca. 260% mit bestcase Upsidepotenzial!

Nun ist klar, dass die Aktien geliefert werden, allerdings würde mich nun nicht mehr überraschen, wenn der Kurs nicht mehr unter 1.- fallen würde. Dadurch ist mittels Anleihe auch zu Kursen von 180% nochmals über 100% Gewinnpotenzial drin, das Downside wenn man die Aktie zu gewandelten CHF 0.45 bezieht ist meiner Meinung nach ziemlich begrenzt.

Das die Anleihe nicht wie gewünscht bei 400-500% notiert ist für mich klar, denn man bekommt die Aktie erst in ca. 35 Tagen geliefert, diese Zeit ist das Risiko und daher ist ein identischer Preis wie die Aktie auch nicht gerechtfertigt! Ich erwarte aber Kurse von ca. 250%, denn da wäre ca. meine berechneten CHF 0.65/Aktie erreicht und für das Restrisiko will man ja weiterhin auch eine Rendite erzielen können.

 

Viele hier müssen auch etwas realistisch bleiben, wir haben gerade das Geschäft des Jahres am laufen und viele haben enorme Gewinne hier auf den Titeln/Anleihe. Ich kann da also sogar verstehen, wenn einige mal Teile ihrer Anleihen zu 180% verkaufen wollen, wo sie mit 400%-2000% im Gewinn stehen - und da müssen wir auch mal zufrieden sein. Ich werde mein riesiger Anleihe-Berg vollumfänglich behalten und auch anschliessend die Aktien nicht verkaufen denn wie hier einige richtig interpretiert haben: Sollte Oncore/Tekmira gute Daten vermelden, kann diese Cytos auch in den Bereich von 2 bis 3.-/Aktie vorstossen. Natürlich sind das zur Zeit eher "Wunschvorstellungen", aber bei Biotech weiss man nie. Gelingt dann dem Cytos Management eine Ausgabe von weiteren 10Mio Shares zu z.b. CHF 1.50, wäre diese Firma plötzlich wieder am "Leben" und hätte Möglichkeiten. Natürlich ist dies zur Zeit etwas weit weg, aber wenn ich im Bereich Biotech etwas gelernt habe ist es, dass man immer mit allem rechnen muss.

Zum rechtlichen sei noch soviel gesagt: Klar, ein Einspruch bei der nächsten Instanz ist möglich. Nur frage ich mich: Wer soll das tun??? Welcher Anleiheinhaber hat ein Interesse, dass diese Umwandlung nicht klappt? Die maximal geschuldeten 173% entsprechen CHF 0.43/Aktie und mittlerweile kann dieser Anleiheinhaber zu 180% aussteigen, wenn er denn will. Zudem ist der grösste Teil bei Grossinvestoren gelagert, welche durchwegs kalkulieren können und wohl schon wissen, dass sie hier einen guten Deal machen können. Ein Einspruch ist für mich daher sehr unwahrscheinlich und nicht realistisch.

Warten wir mal ab, bis jetzt läuft meiner Meinung nach alles nach Plan und viele hier im Forum haben absolut richtig gehandelt und es dementsprechend verdient, dass man hier grosse Buchgewinne im Depot hat!

 

Gruss, Junktrader

 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
Szenarien

@Junktrader

Das von dir beschriebene Szenario betr. geringe Beteiligung an der GV ist eine durchaus plausible Erklärung. Wenn der oder ein Grossinvestor mit einem VR identisch ist, dann kann man natürlich schon so kalkulierend handeln und sich weiterhin bedeckt halten. Aber wieso denn eigentlich noch die Geheimniskrämerei, jetzt wo der deal gelaufen ist. Vielleicht noch die Rechtskraft des OGer Urteil abwarten? Ist durchaus möglich, aber danach sehe ich überhaupt keinen plausiblen Grund mehr, wieso sich ein Grossaktionär verstecken sollte.

Noch zum Thema Einsprache. Ich sehe ja auch keinen plausiblen Grund. Aber ich weiss auch nicht, was für deals im Hintergrund gelaufen sind und ob sich nicht plötzlich jemand benachteiligt oder übergangen fühlt. Und das ist glaube ich genau das Quentchen Rechtsunsicherheit (wie auch von Junktrader erwähnt) das noch bis Mitte April bleibt und weshalb die Wandelanleihe nicht weit über 173% steigen wird. 

Aber wir werden sehen. The show must go on.

 

ps. wahrscheinlich werden ja Junktrader, Otti, Kroki und OmitO nach der Wandlung meldepflichtig werden, weil sie dann je  über 3% der Aktien besitzen werden. Drinks

325 WA bei einem Kurs von 10% = 81'250 CHF / entspricht 3.25 Mio Aktien = 3% des neuen AK.

 

Bellavista

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'015

Gemäss Medienmitteilung Cytos vom 13.3.15 könnte innerhalb der nächsten dreissig Tage noch Beschwerde beim Bundesgericht eingereicht werden.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'015

@ Bellavista

apropos PS:

Gut möglich, wenn Junktrader, Otti undOmit0 2,999999999% davon besitzen!

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Krokodil hat am 16.03.2015 - 20:12 folgendes geschrieben:

Gemäss Medienmitteilung Cytos vom 13.3.15 könnte innerhalb der nächsten dreissig Tage noch Beschwerde beim Bundesgericht eingereicht werden.


apropos PS:
Gut möglich, wenn Junktrader, Otti undOmit0 2,999999999% davon besitzen!

-Richtig, es gibt eine 30 Tage-Einsprachefrist beim Bundesgericht. Da wird kaum mehr etwas passieren, auch der Harry hat ja gesagt das halte er für sehr unwahrscheinlich.

 

Ich werde keine Aktien verkaufen, solange die Story stimmt. Und im Moment tut sie das für mich. Bisher ging ich von CHF 0.65/Aktie aus, nun könnte es auch noch besser laufen. Mein Switch der kompletten Aktiengewinne in Cytos in die Anleihe war für mich relativ perfekt getimt und hat nun diese für mich sehr positive Ausgangslage geschaffen.

 

Mich erinnert diese Cytos relativ stark an die Santhera von vor 10 Monate. Auch da hielten wir vieles für unmöglich, als die Explosion anfing.

Die Story in Cytos stimmt und mein Minimalziel von 65 Rappen ist für mich nach wie vor gültig. Wenn es dann 1.- oder 1.5 würden, werde ich sehr, sehr happy damit sein.

Ich muss hier auch mal meinen Dank an all die Users teilen, welche hier sich ebenso mit dieser Cytos beschäftigt haben! Ich hatte leider keinen Mut zu kaufen, als hier einige bereits bei 8% davon gesprochen haben. Dafür hab ich dann relativ rasch kapiert was da läuft, als anfangs Jahr die Meldung über den Ticker lief. Aktien kaufen, Anleihe kaufen, marsch! Und als die Explosion von der Aktie kam war für mich klar, Aktie zu Kurse zwischen 1.30 und 2.40 verkaufen und umswitchen in die Anleihe! Für mich ist's perfekt aufgegangen, selbst wenn man die Aktie erneut hätte traden können, doch ist mir die Anleihe in % stärker gestiegen als die Aktie und hat erst noch massives Potenzial.

Und noch zum VR: http://www.cytos.com/board/

Herr Joseph Anderson ist Partner von Abingworth. Der wird sicherlich nicht grünes Licht im VR gegeben haben, wenn Abingworth nicht sein Go dazu gegeben haben.

Für mich gilt es da nur ein paar Infos mit vernünftigen Annahmen zu kombinieren und dann dürfte eben klar sein, wie es zum Schluss auskommt. Und bis jetzt haben wir mit unseren Annahmen ja voll ins Schwarze getroffen und alles ist wie gewünscht eingetroffen.

 

So, schauen wir mal wie diese Story sich weiterentwickelt.

Gruss, Junktrader

 

EDIT: Offenlegung gelöscht.

 

Helix
Bild des Benutzers Helix
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 14.12.2014
Kommentare: 80
Kursziel kurz- und mittelfristig

Junktrader hat am 16.03.2015 - 20:37 folgendes geschrieben:

Krokodil hat am 16.03.2015 - 20:12 folgendes geschrieben:


Die Story in Cytos stimmt und mein Minimalziel von 65 Rappen ist für mich nach wie vor gültig. Wenn es dann 1.- oder 1.5 würden, werde ich sehr, sehr happy damit sein.

@Junktrader

Ich bin nun auch im Wandler und das nicht zu knapp. Rechnest du mit Kurszielen von minimal 65 Rappen bzw. 1.00/1.50 direkt nach der Wandlung Mitte April oder später? Und wie sieht dein Kursziel für Herbst 2015 aus?

Danke&Gruss

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 05.02.2019
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 364

Grundsätzlich könnte man sich überlegen, ob man nicht eine Interessensgruppe ala Lanker wie bei Newron bilden kann. Aber dazu müsste man herausfinden, wieviel man zusammen so stemmt. Die Datenerhebung würde anonym mittels Online-Fragebogen relativ easy. Naja, nur mal so ein Gedanke... Ich habe nämlich nicht vor nächstens zu verkaufen.

Abrakadabra
Bild des Benutzers Abrakadabra
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 35

Interessante Idee! Wie stellst du dir das genau vor und was erhoffst du dir davon?

timi6666
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Zuletzt online: 01.01.2019
Mitglied seit: 30.06.2012
Kommentare: 376
Cytos

Gefühlmässig ist morgens bei Cytos Gewinnmitnahmen angesagt !!!

Dann werde ich aufstocken.

Seiten