UBS

UBS Group N 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 14.940 CHF
  • -0.40% -0.060
  • 30.07.2021 17:31:05
32'809 posts / 0 new
Letzter Beitrag
sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
UBS

Kerviel wurde Fristlos entlassen, es gehen Grüchte herum dass er nun bei UBS eine Stelle gefunden hat.... Lol

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Smith2000.
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'849
UBS

orangebox wrote:

Diese Zockerbank ist wirklich kaum mehr tragbar, je schneller dieser Schrottladen geschlossen wird umso besser Lol

Die Hauptschuld liegt ja nicht bei der Bank.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

Smith2000 wrote:

orangebox wrote:
Diese Zockerbank ist wirklich kaum mehr tragbar, je schneller dieser Schrottladen geschlossen wird umso besser Lol

Die Hauptschuld liegt ja nicht bei der Bank.

Natürlich nicht, wahrscheinlich ist der Steuerzahler schuld daran Lol

Hier zeigt sich das keine Regulierung vorhanden ist wie ist es möglich das eine einzelne Person 2 MILLARDEN verzocken kann?

querschuesse.de

chreguw
Bild des Benutzers chreguw
Offline
Zuletzt online: 15.09.2011
Mitglied seit: 20.02.2008
Kommentare: 252
ubs

ich denke grübel wusste schon länger von dem und hat auch demenstprechend komisch reagiert auf die intervention der SNB, darum vermute ich das starke spekulationen auf währungen vorhanden waren.

Alpha Centauri
Bild des Benutzers Alpha Centauri
Offline
Zuletzt online: 02.09.2013
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 3'056
UBS

Smith2000 wrote:

orangebox wrote:
Diese Zockerbank ist wirklich kaum mehr tragbar, je schneller dieser Schrottladen geschlossen wird umso besser Lol

Die Hauptschuld liegt ja nicht bei der Bank.

Natürlich liegt die Hauptschuld bei der Bank. Wenn die Kontrollsysteme nicht funktionieren, dann hat die interne Revision total versagt und dies nachdem man in Frankreich ein schönes Beispiel hatte.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
UBS

@ Prise Salz

Quote:

Shit, wie ist sowas möglich?

Wo bleibt das interne/externe Controlling

Es ist vermehrt diese "Gummihals-Mentalität" anzutreffen. Die Jungs vom Controlling haben Angst, wenn sie sich mit den Händlern anlegen. Denn wenn sie mit ihren Annahmen falsch liegen stehen sie vor der Tür. d.h. heisse Kartoffeln werden von einem Burotisch zum nächsten geschoben.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
UBS

Bekommt dieser Händler jetzt einen kleineren Bonus oder bleibt er gleich?

Und wie steht es mit den Vorgesetzten?

Gruss

fritz

Hot
Bild des Benutzers Hot
Offline
Zuletzt online: 14.07.2014
Mitglied seit: 13.04.2011
Kommentare: 37
UBS

Es stellen sich schon einige Fragen:

-Welches Volumen wurde gehandelt? Um einen Verlust von

2 Mia zu kreieren, muss eine vielfach grössere (Risiko-)

Position gehalten werden.

-Hat Herr Grübel den Laden im Griff? Nach den Verlust

mit den US Papieren soll ja die interne

Kontrolle/Ueberwachung verstärkt worden sein. Scheint

aber immer noch ein Emmentaler Käse zu sein.

Nur für spekulative und risikofreudige Anleger !!!

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
UBS

bscyb wrote:

Bucksbunny wrote:

Ausserdem war ubs gemäss finews im august

Aktienhändlerin nummer eins.

Hoffentlich war das kein Eigenhandel, sonst sind sie wohl bald noch tiefer im Minus Smile

...

Vor ein paar Tagen nur Gerüchte, jetzt kann man den Smiley weglassen in meinem Beitrag...

Ich hoffe, alle im UBS-internen Controlling und in der Eigenhandelaufsicht kriegen trotz allem ihren Bonus für 2011 ?!

PS: Gutes Timing...

Quote:

Die Ankündigung der UBS kommt am selben Tag, an dem der Nationalrat über die Änderung des Bankengesetzes debattiert, in dem es unter dem Stichwort «Too Big to Fail» auch um die Bedeutung und die Risiken von grossen Banken für die Volkswirtschaft geht.

http://www.nzz.ch/nachrichten/startseite/ubs_warnt_vor_milliardenverlust...

:oops:

Hot
Bild des Benutzers Hot
Offline
Zuletzt online: 14.07.2014
Mitglied seit: 13.04.2011
Kommentare: 37
UBS

@ fritz:

Hat der Händler letztes Jahr das gleiche gemacht und es ist gut gegangen, hat er damals einen Riesenbonus kassiert. Jetzt ist es schief gegangen und er fliegt raus. Der Bonus von letztem Jahr ermöglicht allerdings noch ein angenehmes Leben für 2-3 Jahre.

Gewinn ist mein - Verlust ist dein.

Nur für spekulative und risikofreudige Anleger !!!

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Bitte um Verzeihung

habe mich manchmal über "Stänkerer" wie Manfred aufgeregt.

Jetzt gibt ihnen die Geschichte mal Recht.

Bei der UBS gibt es einen roten Faden. Von Dieter Bührle über Blocher zur geschönten Firmengeschichte von StumpenVilliger.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
UBS

Hot wrote:

Der Bonus von letztem Jahr ermöglicht allerdings noch ein angenehmes Leben für 2-3 Jahre.

Da hast wohl etwa zwei Nullen vergessen. Wink

Gruss

fritz

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 30.07.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Re: ubs

chreguw wrote:

ich denke grübel wusste schon länger von dem und hat auch demenstprechend komisch reagiert auf die intervention der SNB, darum vermute ich das starke spekulationen auf währungen vorhanden waren.

Wenn die UBS gegen den Schweizerfranken gewettet hat, dann ist das ein Skandal! Zuerst sich mit Steuergeldern retten lassen und nachher gegen die schweizerische Volkswirtschaft spekulieren und damit die Volkswirtschaft in den Ruin treiben, das passt! :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
UBS

Hot wrote:

@ fritz:

Hat der Händler letztes Jahr das gleiche gemacht und es ist gut gegangen, hat er damals einen Riesenbonus kassiert. ..

Zu einem gewissen Grad, aber die Summen sind so hoch, dass intern mehr als eine Person versagt haben muss.

Hier müssen entweder interne Kontrollsysteme und/oder Kontrollpersonen total versagt haben.

Das ist ein Fall in der Grössenordnung Barings/Leeson oder SocGen/Kerviel - und das ist mehr als bedenklich für die UBS !

börse-wie
Bild des Benutzers börse-wie
Offline
Zuletzt online: 23.05.2016
Mitglied seit: 01.12.2010
Kommentare: 278
UBS

Wenn rauskommt mit was und wiso der Verlust gemacht wurde, da würde ich wetten das es noch mehr rot Köpfe gibt, vorallem wenn mann/frau noch weiss was sie mal sagten und beteuerten. Punkto Eigenhandel habe ich mich ja schon ausführlich geäusert (9.9.2011 und Heute). So ich gehe mal einwenig heulen für die Aktionäre. Ev schreibe ich euch die Ganze Story am Nachmittag, muss aber erst noch was klären.

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
Boni, Salär

Der Schaden bezahlt wie immer der reiche Innhaber/Aktionär. Die armen Angestellten ( Grübel u.c.) werden dafür reicher. Das ist doch sozial Biggrin .

Oh, habe vergessen dass Grübel u.a. ja auch Aktionäre sind, haben diese doch Aktien von den Inhabern geschenkt erhalten. Die werden sich aber ärgern.

Zum Glück gehöre ich nicht zu den Inhabern dieser Lach-und Schmarotzerfirma.

chreguw
Bild des Benutzers chreguw
Offline
Zuletzt online: 15.09.2011
Mitglied seit: 20.02.2008
Kommentare: 252
Re: ubs

Kapitalist wrote:

chreguw wrote:
ich denke grübel wusste schon länger von dem und hat auch demenstprechend komisch reagiert auf die intervention der SNB, darum vermute ich das starke spekulationen auf währungen vorhanden waren.

Wenn die UBS gegen den Schweizerfranken gewettet hat, dann ist das ein Skandal! Zuerst sich mit Steuergeldern retten lassen und nachher gegen die schweizerische Volkswirtschaft spekulieren und damit die Volkswirtschaft in den Ruin treiben, das passt! :oops:

nein das ist nichts anderes als ein gutes geschäft für die bilanz der ubs, zahlen wollen alle sehen, den rest wie die entstanden sind intressiert niemand.

Hart aber fair, auf den dollar haben sicher alle banken spekuliert als vergleich.

Gibts nicht bald wiedermal ein treffen für uns händler Smile ?

Gruss Chregu

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Re: Boni, Salär

André wrote:

...

Zum Glück gehöre ich nicht zu den Inhabern dieser Lach-und Schmarotzerfirma.

Ueber erste und zweite Säule ist leider fast jeder Schweizer Steuerzahler Klein- bzw. Zwangsaktionär bei CS und UBS.

Und die Pensionskassen sind zudem meist noch zu faul, überhaupt an deren GVs teilzunehmen wenn es um Boni und ähnliches geht.

Vielleicht war die News ein Weckruf.

GoWild88
Bild des Benutzers GoWild88
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 10.01.2009
Kommentare: 2'221
UBS

So das könnte der startschuss gewesen sein. UBS verliert 5% obwohl die Märkte steigen somit entgeht ihnen ein wichtiger Erholungstag!

Mein Ziel von ca. 8 Stutz kommt langsam näher 8)

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
UBS

fritz wrote:

Bekommt dieser Händler jetzt einen kleineren Bonus oder bleibt er gleich?

LolLolLol

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
UBS

Erste Details:

Quote:

Die UBS ergänzte daraufhin, die Verluste seien durch einen «Händler mit beträchtlicher krimineller Energie» im Aktienhandel in London entstanden und am Mittwoch Nachmittag entdeckt worden.

Natürlich lastet die UBS nun alles dem Händler an, nach dieser Aussage (kriminell) kann man einen "fat finger" ausschliessen.

Leeson (bei Barings) war Vorgesetzter in der vergleichsweise kleinen Singapur-Abteilung und konnte damit interne Kontrollen genug lange fälschen.

Heute ist die Kontroll-Software viel besser und das Reporting/Warnsystem tagesaktuell...wie war das also möglich?

Es müssen so viele IKS-Kontrollen und Sperren ausgeschaltet werden, dass ich mir diesen Fall eines "rogue traders" einfach nicht vorstellen kann in dieser Grössenordnung bei der UBS.

Es mössen Vorgesetzte Limiten ausser Kraft gesetzt oder völlig geschlafen haben haben - oder die UBS-Kontrollsysteme (Software) funktionieren nicht, was noch schlimmer wäre.

Edit: NZZ-Artikel stellt sich die gleiche Frage:

Quote:

Kontrollmechanismen eigentlich verschärft

...

Es ist Usus, dass Nettopositionen eines jeden Händlers auf Tagesbasis kontrolliert werden und eine nach den Exzessen von 2008 doch verschärfte interne Compliance kaum leicht an der Nase herumgeführt werden konnte.

Fragen über Fragen...klar ist für mich nur weiterhin: Hände weg von der UBS-Aktie

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 08.07.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 928
UBS

GoWild88 wrote:

So das könnte der startschuss gewesen sein. UBS verliert 5% obwohl die Märkte steigen somit entgeht ihnen ein wichtiger Erholungstag!

Mein Ziel von ca. 8 Stutz kommt langsam näher 8)

Wir werden die 5 Franken noch sehen.

Der Unterschied zwischen Casino und Bankentiteln ist, dass man zB. beim Roulette zwischendurch auch wieder einmal gewinnt.

5G Sucks !

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

15-09-2011 11:26 ***UBS/Londoner Polizei verhaftet Mann wegen Betrugs-Verdacht

UBS: Der Händler, der unautorisierte Transaktionen durchführte, arbeitete laut NZZ in der Londoner Aktienabteilung.

15-09-2011 11:31 NZZ/UBS: Verlust enstand im Aktienhandel in London - Person in London verhaftet

Zürich (awp) - Wie das Newsportal der NZZ am Donnerstag berichtet, ist der heute von der UBS bekannt gegebene Verlust von 2 Mrd USD im Aktienhandel in London erstanden. "Die Verluste seien durch einen Händler mit beträchtlicher krimineller Energie im Aktienhandel in London entstanden und am Mittwochnachmittag entdeckt worden", schreibt das Portal mit Bezug auf Angaben der UBS.

Die Londoner Polizei teilte am Donnerstag zudem mit, dass am frühen Morgen um 3.30 Uhr lokaler Zeit ein 31-jähriger Mann in London verhaftet wurde. Hintergrund der Verhaftung sei ein Betrugsverdacht durch Missbrauch seiner Position. Die Person bleibt in Gewahrsam, so die Polizei weiter

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
UBS

in_God_we_trust wrote:

fritz wrote:
Bekommt dieser Händler jetzt einen kleineren Bonus oder bleibt er gleich?

LolLolLol

Vielleicht bekommt er sogar einen grösseren, damit er niemandem erzählt, dass er im Auftrag der Geschäftsleitung gehandelt hat.

Vielleicht bekommt er sogar eine neue Identität, für Villiger, mit seinen Beziehungen, sollte das eine Kleinigkeit sein.

Gruss

fritz

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
UBS

15. September 2008: Lehman Brothers bricht zusammen

15. September 2011: UBS-Händler feiert das Jubiläum

Smile

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
UBS

fritz wrote:

in_God_we_trust wrote:
fritz wrote:
Bekommt dieser Händler jetzt einen kleineren Bonus oder bleibt er gleich?

LolLolLol

Vielleicht bekommt er sogar einen grösseren, damit er niemandem erzählt, dass er im Auftrag der Geschäftsleitung gehandelt hat.

Vielleicht bekommt er sogar eine neue Identität, für Villiger, mit seinen Beziehungen, sollte das eine Kleinigkeit sein.

Gruss

fritz

Das glaube ich auch.

Der bekommt einen Riesenbonus um den Kopf hinzuhalten!

Kriminele Energie eines Einzelnen lässt sich besser verkaufen als Unvermögen vieler.

@bscyb

Habe zum Glück keine 2.Säule, die vielen Zwangsaktionäre in den PK's, die von den Angestellten vieler Firmen schamlos abgezockt werden, tun mir leid. Die sollten etwas unternehmen (Wahlen!)

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

15-09-2011 11:35 UBS-Konzernleitung: Fundamentale Stärke der Bank nicht beeinträchtigt (Memo)

Zürich (awp) - Die Konzernleitung der UBS äussert sich in einem Schreiben an die Mitarbeitenden zum aufgedeckten Fall von nicht autorisierten Handelsgeschäften eines Händlers. Die Konzernleitung werde zusammen mit den Kollegen aus dem Management eng mit der Leitung und dem Risikomanagement der Investment Bank zusammenarbeiten, um dieser Sache so rasch wie möglich auf den Grund zu gehen, heisst es im Schreiben. Über den weiteren Verlauf der Untersuchungen würden die Beschäftigten auf dem Laufenden gehalten.

Die Angelegenheit werde untersucht. Obwohl diese Nachricht bedauerlich sei, werde die fundamentale Stärke der UBS dadurch nicht beeinträchtigt, zeigt sich die Konzernleitung überzeugt. Sie bitte die Mitarbeitenden, sich weiterhin auf Ihre Kunden zu konzentrieren. Diese würden in diesen unsicheren Zeiten auf Ihre Unterstützung zählen.

Das Schreiben ist von der Konzernleitung unterschrieben.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
UBS

André wrote:

Kriminele Energie eines Einzelnen lässt sich besser verkaufen als Unvermögen.

Ich glaube nicht mal, dass dies Unvermögen war. Grübel hat ja schon lange gesagt, dass die Bank grösseres Risiko eingehen muss, um die hochgesteckten Ziele erreichen zu können.

Und wir alle wissen, dass es dann auch in die andere Richtung gehen kann. Dann war es einfach mal wieder pure Zockerei.

Gruss

fritz

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
UBS

Perry2000 wrote:

15-09-2011 11:35 UBS-Konzernleitung: Fundamentale Stärke der Bank nicht beeinträchtigt (Memo)

Die Angelegenheit werde untersucht. Obwohl diese Nachricht bedauerlich sei, werde die fundamentale Stärke der UBS dadurch nicht beeinträchtigt, zeigt sich die Konzernleitung überzeugt. Sie bitte die Mitarbeitenden, sich weiterhin auf Ihre Kunden zu konzentrieren. Diese würden in diesen unsicheren Zeiten auf Ihre Unterstützung zählen.

Das Schreiben ist von der Konzernleitung unterschrieben.

BiggrinBiggrinBiggrin

Fritz wrote:

Ich glaube nicht mal, dass dies Unvermögen war. Grübel hat ja schon lange gesagt, dass die Bank grösseres Risiko eingehen muss, um die hochgesteckten Ziele erreichen zu können.

Und wir alle wissen, dass es dann auch in die andere Richtung gehen kann. Dann war es einfach mal wieder pure Zockerei.

Du könntest Recht haben.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

Da der Dollar sowieso bald keinen Wert mehr hat, ist das garnicht so schlimm :mrgreen: :oops: Blum 3

Seiten