Gott, Geld und der Mensch

164 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 410

Wieso sollte Allah's Liebe uns in Angst und Schrecken versetzen?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'896

Monetas hat am 20.03.2015 - 10:15 folgendes geschrieben:

Wieso sollte Allah's Liebe uns in Angst und Schrecken versetzten?

Liebe reimt sich zum Glück mit Hiebe

Warum das so ist: Keiner richtet freiwillig seinen Hintern 5 Mal am Tag Richtung Mekka aus, ausser man hat Schiss, dass man im Jenseits einen Nachteil hat.

Und so mutiert man aus lauter Angst und Schrecken zum Schleimer & Speichellecker. Man legt sich einen Sprengstoffgürtel an und freut sich auf die 72 Jungfrauen.

Völlig gaga. Aber Schuld an allem sind immer die Amis...... Hätten die sich nicht in den 2. Weltkrieg eingemischt, würde bei euch jetzt Zucht und Ordnung herrschen. Jedenfalls bei den wenigen, die übrig geblieben wären. Viel einzudeutschen hätte es bei euch nicht gegeben.

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Monetas hat am 20.03.2015 - 10:15 folgendes geschrieben:

Wieso sollte Allah's Liebe uns in Angst und Schrecken versetzen?

Du weisst genau, was ich meine.

Weil, im Koran ungefähr steht, dass alle, die sich nicht zum Islam bekehren lassen, früher oder später um einen Kopf kürzer gemacht werden sollen.

Darauf habe ich keine Lust, weder auf das eine, noch auf das andere.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Elias hat am 20.03.2015 - 08:49 folgendes geschrieben:

Hier der Link zu den wichtigsten Erfindungen aus dem Islam der letzten 300 Jahre


 

 

Das hatten wir schon mal hier:

Die letzte grosse Erfindung eines Muslim war das Haarshampoo im Jahr 1759. Und der war Inder und hat es in London erfunden. Wink

 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 20.03.2015 - 13:20 folgendes geschrieben:


Weil, im Koran ungefähr steht, dass alle, die sich nicht zum Islam bekehren lassen, früher oder später um einen Kopf kürzer gemacht werden sollen.

 

Das ist so nicht ganz richtig. Der Islam bekämpft die "Ungläubigen". Christen und Juden sind allerdings nicht ungläubig. Sie glauben an denselben Gott. Nur halt auf andere Art und Weise.
Es dürfte Dir auch bekannt sein, dass Mohammed den Koran auf Basis von Tora und Bibel geschrieben hat. Aus Sicht des Islam ist der Koran eine "modernisierte und verbesserte Version von Bibel und Tora" und Jesus Christus gilt im Islam auch als Prophet.

Übrigens: Ab der Zeit der Kreuzzüge (kurz vor 1200) bis ins 20. Jh. hinein standen die Juden unter dem Schutz der Muslime. Die Muslime haben die Juden über 700 Jahre lang vor den Christen beschützt. Erst seit dem 2. Weltkrieg hat sich das Blatt gewendet.

 

b00n
Bild des Benutzers b00n
Offline
Zuletzt online: 09.05.2020
Mitglied seit: 15.02.2010
Kommentare: 5'227

MarcusFabian hat am 20.03.2015 - 13:58 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 20.03.2015 - 13:20 folgendes geschrieben:

 

 

 

Das ist so nicht ganz richtig. Der Islam bekämpft die "Ungläubigen". Christen und Juden sind allerdings nicht ungläubig. Sie glauben an denselben Gott. Nur halt auf andere Art und Weise.
 

 

aus wessen sicht sind juden und christen nicht ungläubig?

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
@MF

Dein Wort in Gottes Ohr!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 20.03.2015 - 13:58 folgendes geschrieben:


Das ist so nicht ganz richtig.

 

Du denkst, das soll mich jetzt beruhigen?

Werden sie mir nur noch den halben Kopf abhacken? Oder nur eine Hand? Oder was?

:roll:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 410

Ich finde es ein wenig befremdlich das Menschen die den Koran nicht gelesen haben sich über dessen Inhalt äussern. Insha'Allah.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'896

Monetas hat am 20.03.2015 - 14:09 folgendes geschrieben:

Ich finde es ein wenig befremdlich das Menschen die den Koran nicht gelesen haben sich über dessen Inhalt äussern. Insha'Allah.

Beim Barte des Propheten: Ich finde es äusserst befremdlich, wenn einer den Koran gelesen hat und dennoch an den Mist glaubt

Für Leute wie dich gibt es nur eines: ora et labora

Hier gibt es eh keine Aktien oder Anlagen, die halal sind

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

b00n hat am 20.03.2015 - 14:01 folgendes geschrieben:


aus wessen sicht sind juden und christen nicht ungläubig?

Aus jeder Sicht.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Monetas hat am 20.03.2015 - 14:09 folgendes geschrieben:

Ich finde es ein wenig befremdlich das Menschen die den Koran nicht gelesen haben sich über dessen Inhalt äussern. Insha'Allah.

Mit der Bibel habe ich längst das Paradies auf Erden gefunden. Zwar nicht mit 72 Jungfrauen, aber glaub mir, mit 60 Jahren wäre mir eine schon mehr als genug! Smile

Wozu soll ich mich aufs "Jenseits" vertrösten lassen und dann noch mit so schlüpfrigen Perspektiven? Wenn ich überhaupt sterben könnte, dann würde ich lieber in Ruhe gelassen werden (im Sinne von RIP)!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 20.03.2015 - 14:06 folgendes geschrieben:

Du denkst, das soll mich jetzt beruhigen?

Werden sie mir nur noch den halben Kopf abhacken? Oder nur eine Hand? Oder was?

smiley

Ja, das soll Dich insofern beruhigen als dass von den vielleicht 1.1 Milliarden Muslimen auf diesem Planeten nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz extrem, feindselig und gewalttätig ist. Nur hört und liest man von denen nichts.

Es sind ja auch nicht alle Christen (wie ich zum Beispiel) auf der Linie der USA und finden es gut, wenn unschuldige Länder zerbombt werden. Notebene trifft das auch auf einen Grossteil der Amerikaner zu.

Wäre es offizielle islamische Religionspolitik alle anderen Religionen zu vernichten und wir hätten somit 1.1 Mrd. muslimische Terroristen, sähe es ziemlich prekär aus.

 

 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'896

MarcusFabian hat am 20.03.2015 - 16:31 folgendes geschrieben:

auf diesem Planeten nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz extrem, feindselig und gewalttätig ist. Nur hört und liest man von denen nichts.

Im vorliegenden Fall ist ein Vertreter der Kategorie Klugscheisser.

Über die Amis lästern, aber selber bringen sie nichts auf die Reihe. Den Türken sind ein paar Millionen Armenier abhanden gekommen und eben hat ist Jemen wieder ein Attentat gegeben. Und auf dem Mittelmeer rudern sicher wieder hinderte herum. Muslime, die von ihren Glaubensbrüdern abgezockt und ausgesetzt wurden.

 

auf diesem Planeten Wie auch schon mehrfach erwähnt: der Ramadan funktionier jenseits der Polargrenze nicht. Und in diesem Jahrhundert wird der Westen den Mars besiedeln. Dann muss man den Gebetsteppich aufhängen, damit er nach Mekka zeigt. Sofern sich der Planet nicht gerade hinter der Sonne befindet.

 

Und wer von anderen verlangt, zuerst den Koran zu lesen, soll zuerst mal bei Plato, Cicero und unserer Bundesverfassung schnuppern. Danach erst einen Thread vollständig durchlesen, bevor man sich dir Frechheit herausnimmt, uns Wissenden mit ungläubigen Fragen und Behauptungen zu belästigen.

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 20.03.2015 - 16:31 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 20.03.2015 - 14:06 folgendes geschrieben:

Du denkst, das soll mich jetzt beruhigen?

Werden sie mir nur noch den halben Kopf abhacken? Oder nur eine Hand? Oder was?

smiley

Ja, das soll Dich insofern beruhigen als dass von den vielleicht 1.1 Milliarden Muslimen auf diesem Planeten nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz extrem, feindselig und gewalttätig ist. Nur hört und liest man von denen nichts.

 

Für einen Staat reicht ein einziger Henker! Es braucht nicht jeder zum Henker zu werden, nein, Lynchjustiz ist bei uns sogar verboten.

Ein paar Terroristen sind mehr als genug, den 1.1 Milliarden Mohammedanern als Henker zu dienen! Die Einschüchterung ist perfekt!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Dies führt uns zum nächsten Schluss:

Hätten die Amis nicht eingegriffen und ebenfalls Exempel statuiert, wäre heute die ganze Welt unter der Fuchtel der Muslims und ihren Führern, wie z.B. unter der Fuchtel Katamis (Iran) und seiner Fatwas! Ihre Henker, die Terroristen, würden jedes Fehlverhalten sanktionieren.

Ja, die ganze Welt ist heute unter der Fuchtel der USA.

Die Entscheidungs-Frage ist, wollen wir lieber unter der Fuchtel der Moslems sein, oder unter der Fuchtel der Christen?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550

Elias hat am 20.03.2015 - 17:28 folgendes geschrieben:

Und wer von anderen verlangt, zuerst den Koran zu lesen, soll zuerst mal bei Plato, Cicero und unserer Bundesverfassung schnuppern. Danach erst einen Thread vollständig durchlesen, bevor man sich dir Frechheit herausnimmt, uns Wissenden mit ungläubigen Fragen und Behauptungen zu belästigen.

 

Exakto !

 

Schiebt eure Götter dorthin, wo sie gut aufgehoben sind und hingehören.

 

 

weico

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042

wie der christliche glaube von albanern, rumänen und arabern in der türkei erfunden wurde:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bekenntnis_von_Nic%C3%A4a

man wird nicht gewinnen, indem man schwarzgeld anhäuft, gold kauft oder verkauft, wirtschaftssysteme sabotiert, kritiker verhaftet oder verleumdet, gesellschaften zerstört und in den krieg treibt.

knapp daneben ist auch vorbei: versteht man die bibel und das nadelöhr nicht, sollte man die finger davon lassen, anstatt klug zu scheissern.

b00n
Bild des Benutzers b00n
Offline
Zuletzt online: 09.05.2020
Mitglied seit: 15.02.2010
Kommentare: 5'227

b00n hat am 20.03.2015 - 14:01 folgendes geschrieben:

MarcusFabian hat am 20.03.2015 - 13:58 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 20.03.2015 - 13:20 folgendes geschrieben:

 

 

 

Das ist so nicht ganz richtig. Der Islam bekämpft die "Ungläubigen". Christen und Juden sind allerdings nicht ungläubig. Sie glauben an denselben Gott. Nur halt auf andere Art und Weise.
 

 

aus wessen sicht sind juden und christen nicht ungläubig?

das mag theoretisch sein aber im prakischen islam, sind alle ungläubig ausser sie selbst. somit sind alle andern kufar

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 20.03.2015 - 18:45 folgendes geschrieben:

Dies führt uns zum nächsten Schluss:

Hätten die Amis nicht eingegriffen und ebenfalls Exempel statuiert, wäre heute die ganze Welt unter der Fuchtel der Muslims und ihren Führern, wie z.B. unter der Fuchtel Katamis (Iran) und seiner Fatwas! Ihre Henker, die Terroristen, würden jedes Fehlverhalten sanktionieren.

Ja, die ganze Welt ist heute unter der Fuchtel der USA.

Die Entscheidungs-Frage ist, wollen wir lieber unter der Fuchtel der Moslems sein, oder unter der Fuchtel der Christen?

Die Antwort dürfte klar sein: Lieber unter Fuchtel der USA als des Islam.

Allerdings bin ich mit der Prämisse nicht einverstanden, dass es von Seiten der USA "Exempel" braucht, um den Islam in seine Schranken zu weisen.

Jeder von den USA bei einer Strafaktion oder einem Krieg getötete Muslim hat einen Vater, Brüder, Söhne, Cousins, die wegen seines Todes einen Hass auf das Christentum im Allgemeinen und die USA im Speziellen entwickeln und somit zum potenziellen Terroristen werden.

Ich behaupte deshalb, dass Gewalt nur neue Gewalt säht. Je mehr Exempel die USA statuieren um so grösser wird die Basis für terroristische Organisationen. Der Jahrzehntelange Schlagabtausch der Gewalt zwischen den USA und Gaddafi ist hier ein konkretes Beispiel.
Die USA und Israel sind jene Länder, die die meisten Exempel statuieren, am meisten Muslime töten und konsequenter Weise auch die meisten Terroranschläge erleiden. Andererseits habe ich noch nie von einem islamistischen Terroranschlag gegen China gehört. Einfach deshalb, weil die Chinesen und die Muslime sich gegenseitig in Ruhe und Frieden leben lassen.

Wäre es nicht der Weg Jesu gewesen, friedlich miteinander auszukommen? Statt des alttestamentarischen "Auge um Auge" das neutestamentarische "Liebe Deinen Nächsten" (auch wenn der eine andere Hautfarbe oder Religion hat)?

 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

b00n hat am 21.03.2015 - 12:32 folgendes geschrieben:


das mag theoretisch sein aber im prakischen islam, sind alle ungläubig ausser sie selbst. somit sind alle andern kufar

Ich fürchte, ich muss zugeben, dass Du recht hast:

Sure 5, Vers 17
Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist Christus, der Sohn der Maria [...]

Sure 9, Vers 30: …  Und es sprechen die Nazarener: “Der Messias ist Allahs Sohn.” Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlage sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

Interpretation dieser Verse von Yusuf al-Qaradawi

„Einer der selbstverständlichsten Fakten für jeden Muslim... ist die Ungläubigkeit der Juden und Christen und aller, die an die Botschaft Muhammads, ... nicht glauben. Diese Überzeugung ist ein Konsens in allen Gruppen der islamischen Gemeinschaft.
...
Alle heutigen Konfessionen des Islams ... bezweifeln nicht die Ungläubigkeit der Juden und Christen und aller, die nicht an die islamische Botschaft glauben. “

Auszugsweise aus: Quelle

------

Unter dem Titel Wie der Islam die Christen sieht gibt es eine sehr interessante Analyse hierzu aus katholischer Sicht. Sehr kurz und zusammengefasst: Mohammed hat - als der Islam noch jung war - damit gerechnet, dass Juden und Christen massenweise in den Islam überlaufen würden und ihnen somit diese Möglichkeit offen gelassen. Er anerkennt, dass beide durch ihre Bücher (Tora, Evangelium) das Wort Gottes empfangen haben. Allerdings ist er enttäuscht davon, dass Juden und Christen nicht nach ihren Büchern leben und kommt somit später zum Schluss, dass sie defacto "Ungläubige" sind.
Somit sind gläubige Juden und Christen Menschen zweiter Klasse. Wenn auch nicht ganz so schlimm wie Götzenanbeter, Atheisten oder Muslime, die von ihrem Glauben abgefallen sind.

Unter dem Strich also: Klarer Punkt an Dich!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 21.03.2015 - 16:19 folgendes geschrieben:


Wäre es nicht der Weg Jesu gewesen, friedlich miteinander auszukommen? Statt des alttestamentarischen "Auge um Auge" das neutestamentarische "Liebe Deinen Nächsten" (auch wenn der eine andere Hautfarbe oder Religion hat)?

 

Ja, das ist richtig.

Doch, wenn der andere nur auf eine günstige Gelegenheit schielt, einem Christen den Kopf abzuhacken, hört der Spass da nicht auf? Es heisst ja nicht: "Wenn dir einer den linken Arm abhackt, dann halte ihm auch den rechten hin."!

Doch, jeder Christ, dem der Kopf abgehackt wird oder wurde, ist Jesus nachgefolgt und am Kreuz gestorben!

Wenn andere, Gläubige oder Ungläubige, seinen Tod rächen, kann er nichts dafür.

Der Staat selbst, heisse er USA oder Schweiz, ist generell ungläubig. Denn es herrscht Meinungs- und Gewissensfreiheit und der Staat hat sich neutral zu verhalten! Der Staat muss aber die Mörder zur Rechenschaft ziehen, die gegen sein Gesetz verstossen haben, er muss sie verfolgen, er hat keine andere Wahl, denn dies haben ihm die Bürger aufgetragen.

Somit ist Bush zwar ein bekennender Christ, aber er hatte nicht als Christ zu handeln, sondern in der Eigenschaft als Oberhaupt der USA, wie ein Ungläubiger! Deshalb durfte er sich und mit ihm die ganze Welt nicht einfach ans Kreuz schlagen lassen! Er musste Vergeltung üben wie ein Ungläubiger, weil er kein Privatmann war, sondern Präsident der USA. Er hat nicht als schlechter Christ gehandelt, sondern er hatte als Staatsmann für Recht und Ordnung zu sorgen!

Nur Menschen können Christen sein und christlich handeln, Staaten nicht. Staaten sind keine Personen, auch keine Juristische Personen! Der Staat ist für das Wohl seiner Bürger verantwortlich und die USA ist zusätzlich noch verantwortlich für die Sicherheit seiner Verbündeten!

Wer bin ich, zu urteilen, was zu diesem Zweck angemessen oder unangemessen ist? Zu unserem Glück dürfen wir die USA kritisieren!

Doch ich mag nicht mehr kritisieren, ich gehe davon aus, dass die Verantwortlichen verantwortungsvoll handeln und kümmere mich um meine Belange.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Gehen wir's mal durch:

in_God_we_trust hat am 21.03.2015 - 18:22 folgendes geschrieben:


Doch, wenn der andere nur auf eine günstige Gelegenheit schielt, mir den Kopf abzuhacken, hört der Spass da nicht auf? Es heisst ja nicht: "Wenn dir einer den linken Arm abhackt, dann halte ihm auch den rechten hin."!

In der Bibel steht zwar Auge statt Arm aber lassen wir es mal so durchgehen Biggrin

Nehmen wir mal an, es sei das Ziel des Islam die ganze Welt unter seine Fuchtel zu bringen. Also, jeden Menschen entweder zum Islam zu bekehren oder zu enthaupten. Ist dann die Schlussfolgerung gerechtfertigt, dass wir unseren eigenen Glauben verleugnen, um als "Präventivschlag" mal jeden Muslim zu bekämpfen und zu töten, da er ja ein potenzieller Terrorist sein könnte?

Analog kann man auch argumentieren, dass die Neocons der USA (Wolfowitz & Co) den Anspruch haben, der ganzen Welt ihren Stempel aufzudrücken. Ist es somit gerechtfertigt, die USA zu bekämpfen, weil die ebenfalls eine "new world order" durchsetzen wollen? Oder entscheiden wir aus dem Bauch heraus und sagen: "Die neue Weltordnung der USA ist für uns ok und jene der Islamisten ist es nicht?"
Und was ist mit jenen Menschen, die die islamische neue Weltordnung besser finden als die amerikanische?

Es gibt unter dem Strich mindestens zwei Systeme (politisch und religiös), die die Welt nach ihren Vorstellungen umformen und dominieren wollen. Die USA, der Westen einerseits und der Islam andererseits. Und beide Seiten argumentieren mit: "Tja, wenn die andere Seite sich unseren Vorstellungen unterwerfen würde, müssten wir keine Kriege führen."

Ich bin wie gesagt mit Dir einig, dass mir ein amerikanisches Imperium besser gefällt als ein islamisches. Aber das ist nur meine Meinung und ich muss andere Meinungen auch respektieren.

 

Der Staat muss aber die Mörder zur Rechenschaft ziehen, die gegen sein Gesetz verstossen haben, er muss sie verfolgen, er hat keine andere Wahl, denn dies haben ihm die Bürger aufgetragen.

Damit bin ich absolut einverstanden. Wenn jemand in der Schweiz einen anderen tötet, dann soll er verfolgt, überführt und eingesperrt werden. Das gilt in jedem Land. Egal ob in den USA, der Schweiz oder in Saudi Arabien.

Und es ist unabhängig, ob der Straftäter Christ, Muslim oder Jude ist.

Der springende Punkt ist aber: Dürfen die USA den Irak und Afghanistan überfallen und dort geschätzte 500'000 Zivilisten töten, nur weil mehrheitlich saudische Extremisten in den USA Terroranschläge verübt haben? (zumindest nach offizieller Denke).

Weder der Irak noch Afghanistan hatte irgend etwas mit 911 zu tun. Die USA haben ihre 3000 Toten also mit Faktor 166:1 an Unschuldigen gerächt, die mit den Anschlägen von 911 überhaupt nichts am Hut hatten.

Und damit habe ich mehr als nur ein Problem:

Sippenhaft, Blutrache gibt es offiziell in der christlichen Religion nicht. Es ist weder vom christlichen Glauben noch von unserer Staatsform her gerechtfertigt, Unschuldige für die Vergehen Anderer büssen zu lassen. Eine Analogie ist die Erschiessung ganzer Dörfer in Frankreich oder Russland, weil ein oder zwei Dorfbewohner zum Widerstand gehörten und Anschläge auf Nazis verübt haben. Heute Verurteilen wir die Racheaktionen der Nazis. Warum dulden wir weitaus grössere Racheaktionen der USA?

Entsprechend würde ich gerne aus Deinem Munde eine Begründung dafür hören, welche Rechtfertigung die USA hatten im Irak und Afghanistan die Infrastruktur zu zerstören, die Länder in Schutt und Asche zu legen, sie mit Uran-Munition radioaktiv zu verseuchen und alles in allem eine halbe Million Menschen zu töten von denen KEINER jemals irgend etwas gegen die USA unternommen hatte.

Erkläre mir also Dein Statement:

Er [Bush] musste Vergeltung üben wie ein Ungläubiger, weil er kein Privatmann war, sondern Präsident der USA. Er hat nicht als schlechter Christ gehandelt, sondern er hatte als Staatsmann für Recht und Ordnung zu sorgen!

Warum ist es Deiner Meinung nach gerechtfertigt, Unschuldige zu töten, wenn man der echten Drahtzieher nicht habhaft werden kann?

 

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 21.03.2015 - 19:28 folgendes geschrieben:

Gehen wir's mal durch:

in_God_we_trust hat am 21.03.2015 - 18:22 folgendes geschrieben:

 

Doch, wenn der andere nur auf eine günstige Gelegenheit schielt, einem Christen den Kopf abzuhacken, hört der Spass da nicht auf? Es heisst ja nicht: "Wenn dir einer den linken Arm abhackt, dann halte ihm auch den rechten hin."!

In der Bibel steht zwar Auge statt Arm aber lassen wir es mal so durchgehen smiley

Wie bitte? Hast Du absichtlich den falschen Spruch gewählt, um mich zu desavouieren? Dann suchst Du nicht die Wahrheit, sondern sonst was!

Zu meinem Spruch kann nur passen: Wenn dir einer auf die linke Wange schlägt, dann halte ihm auch die rechte hin!

Das ist jetzt sehr unfair von Dir und verkommt langsam zur Posse!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Ich klicke mich da aus. Es wird mir zu bunt! Good-bye!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 21.03.2015 - 21:27 folgendes geschrieben:


Wie bitte? Hast Du absichtlich den falschen Spruch gewählt, um mich zu desavouieren?

 

Nein, es ist Auge um Auge, Zahn um Zahn (nicht Arm um ) ..

oder

Wenn dir einer auf die linke Wange schlägt, dann halte ihm auch die rechte hin!

Das ist jetzt sehr unfair von Dir und verkommt langsam zur Posse!

Das stammt aus der Bibel und nicht von mir.

 

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

An mir sieht man, was die Terroristen bereits erreicht haben! Ich darf die Wahrheit hier nicht mehr weiter schreiben, ohne mich in Gefahr zu begeben! Ich werde mich zu diesem Thema nicht mehr äussern.

Aber ich warne:

Proverbs 6

15 Therefore disaster will overtake him in an instant;
    he will suddenly be destroyed—without remedy.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian, andere falsch zitieren, absichtlich die Aussagen anderer verdrehen, bewusst und absichtlich Falschmeldungen streuen! Jetzt hab ich Dich entlarft! Mit Dir möchte ich endgültig nichts mehr am Hut haben.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 21.03.2015 - 22:10 folgendes geschrieben:

MarcusFabian, andere falsch zitieren, absichtlich die Aussagen anderer verdrehen, bewusst und absichtlich Falschmeldungen streuen! Jetzt hab ich Dich entlarft! Mit Dir möchte ich endgültig nichts mehr am Hut haben.

Nicht ich bin es, der zu Deiner aktuellen Verwirrung, für Deinen emotionalen Stress sorgt sondern der Anachronismus zwischen dem was die Bibel schreibt und dem wie sich einige Christen verhalten.

Ich meine, es steckt durchaus noch etwas Gutes in Dir und irgendwie scheinst Du zu spüren, dass es nicht richtig sein kann, wenn christliche Nationen unschuldige Muslime umbringen. Sei es unter dem falschen Vorwand von Waffen, die diese gar nicht haben, unter dem Vorwand, sie hätten Verbrechen begangen, die sie gar nicht begangen haben oder unter dem Generalverdacht, sie können irgendwann vielleicht mal zu Feinden werden und deshalb müsse/dürfe man sie präventiv umbringen.

Dieser Anachronismus zwischen den liebevollen christlichen Glauben einerseits und der aggressiven Aussen- und Militärpolitik Amerikas andererseits wird mittlerweile selbst in den USA diskutiert.

Wenn Dich dieser Anachronismus ebenfalls verwirrt, ist das durchaus positiv. Nutze den kommenden Sonntag, um darüber nachzudenken und Deine Position vielleicht zu über-denken!

 

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
no comment

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten