Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'728.75 USD
  • -0.27% -4.650
  • 13.04.2021 13:20:40
15'609 posts / 0 new
Letzter Beitrag
diamant01
Bild des Benutzers diamant01
Offline
Zuletzt online: 06.06.2014
Mitglied seit: 31.03.2009
Kommentare: 579
Gold

Salla, RPH seid ihr wieder dabei.. ich schon auch über das WE!

8)

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

diamant01 wrote:

Salla, RPH seid ihr wieder dabei.. ich schon auch über das WE!

8)

Bin diese Woche mit der Hälfte bei 1'680 raus. Rest lass ich bis > 1'700 laufen.

fort knox
Bild des Benutzers fort knox
Offline
Zuletzt online: 14.10.2011
Mitglied seit: 22.05.2010
Kommentare: 39
Re: Goldinitiative

CrashGuru wrote:

fort knox wrote:

genau das meinte ich damit ja - sorry wenn etwas unklar ausgedrückt -, nämlich dass für die initiatve goldVERKÄUFE absolut nicht in frage kommen/kein thema sind.

in der intiative ist vielmehr einzig und alleine von verhältnismässigen goldKÄUFEN und entsprechender akkumulation die rede.

goldverkäufe werden dann wohl erst in der nächsten initiative in ein paar jahren gefordert...

Genau, es macht einfach keinen Sinn den Verkauf generell zu verbieten. Mit der Forderung nach einem Minimalanteil wird das Ziel doch so oder so erreicht! Entweder der Anteil ist höher oder mindestens 20%. Weshalb denn ein Verkaufsverbot bis zu diesem 20% Anteil?

Das macht m.E. einfach keinen Sinn, es sei denn es wird langfristig ein viel höherer Anteil erwartet. Dann wäre dies aber ebenfalls zu erwähnen....und zu begründen vielleicht auch noch :roll:

das ziel ist nicht ein höherer anteil als 20%, sondern die damit erzwungene restriktion von (ausufernden) fremdwährungskäufen!

zitat initative-lancierer: Wenn das Nationalbank-Direktorium erneut von Gelüsten erfasst würde, sich in Spekulationsgeschäfte mit Fremdwährungen zu stürzen, womit ihre Bilanz aufgebläht würde, dann müsste sie immer auch solides Gold zukaufen. Das wird ihre Spekulationslust entscheidend dämpfen.

"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht." A.E.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: Goldinitiative

fort knox wrote:

CrashGuru wrote:

Das macht m.E. einfach keinen Sinn, es sei denn es wird langfristig ein viel höherer Anteil erwartet. Dann wäre dies aber ebenfalls zu erwähnen....und zu begründen vielleicht auch noch :roll:

das ziel ist nicht ein höherer anteil als 20%, sondern die damit erzwungene restriktion von (ausufernden) fremdwährungskäufen!

Kann sein, dass es nicht das Ziel ist, aber es wird zwangsläufig das Resultat sein.

Denn:

- solange die Aktiven im Wert sinken passiert nichts (Anteil übersteigt automatisch die 20%-Grenze)

- wenn die Aktiven im Wert steigen passiert solange nichts, als der 20%-Anteil nicht unterschritten wird. Sobald dieser aber unter die 20%-Grenze sinkt, MUSS die SNB Gold kaufen (und das dann egal zu welchem Preis !) bis die 20%-Grenze wieder erreicht ist.

- Nach einigen Jahren, kann man also davon ausgehen, dass der Anteil höher sein wird als 20%

Einverstanden :?:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold
waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 12.04.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 920
Gold

MarcusFabian wrote:

Goldanalyse von James Turk

http://www.youtube.com/watch?v=K2gT2gTMEkw&feature=BFa&list=WLBCC0715E3612DAEF&lf=BFp

Nun weiss ich nicht, ob ich mich freuen soll wenn der Goldpreis explodiert.

Es könnten neue Kriege ausbrechen im Kampf um Rohstoffe (zB. Oel, Nahrung, usw.).

Bei einer Hyperinflation verlieren ca. 80% - 90% der Bevölkerung ihr gesamtes Vermögen. Das wäre eine riesige Tragödie.

Nun, machen können wir ja sowieso nichts dagegen.

Aber absichern können wir uns.

5G Sucks !

Ramon Lull
Bild des Benutzers Ramon Lull
Offline
Zuletzt online: 19.08.2015
Mitglied seit: 07.04.2009
Kommentare: 149
Schuldenerlass/ -schnitt

Würde mich wunder nehmen was hier im Forum über einen allfälligen Schuldenerlass/ -schnitt (im Englischen "debt jubilee") und die Auswirkungen eines solchen auf den Goldpreis gedacht wird.

Wäre doch theoretisch möglich, dass die wichtigsten Gläubiger (China, Deutschland, FED etc.) einfach mal auf ihre Forderungen verzichten (vielleicht gegen Sicherheiten). Sprich wir würden einfach einen 'Reset' machen.

Wäre so etwas denkbar und was wären in einem solchen Fall die Auswirkungen auf den Goldpreis?

Die Gläubiger müssten doch eigentlich einsehen, dass die Alternativen finanziell noch ruinöser wären.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Wenn es ein wirklich ernstzunehmender Schuldenerlass / Haircut ist, der wirklich Entlastung bringt (also über 50%), dann hat Gold seine Funktion als Krisenabsicherung erfüllt, wird nicht mehr benötigt und gegen Aktien verkauft.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

Kommt auch drauf an, WEM die Haare geschnitten werden. Sind es nur Banken, dann einverstanden. Alle andern werden mit Staatsanleihen wohl etwas vorsichtiger, was eher zu Goldkäufen führen könnte.

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 12.04.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 920
Gold

MarcusFabian wrote:

Wenn es ein wirklich ernstzunehmender Schuldenerlass / Haircut ist, der wirklich Entlastung bringt (also über 50%), dann hat Gold seine Funktion als Krisenabsicherung erfüllt, wird nicht mehr benötigt und gegen Aktien verkauft.

Würdest Du bei einem Schuldenschnitt wirklich Dein ganzes Gold gegen Aktien verkaufen ?

Nur weil dann Griechenland gerettet ist, soll die Schulden-Krise vorbei sein ?

Geld würde weiteres benötigt werden, um die grösseren Brocken zu retten.

Oder würde Geld, welches entwertet wurde, auf einmal wieder an Wert zulegen (=Deflation) ?

Und wie sollen die USA ihre Schulden abbauen oder ihre Zinsen bezahlen können ohne neues Geld zu drucken ?

5G Sucks !

Ramon Lull
Bild des Benutzers Ramon Lull
Offline
Zuletzt online: 19.08.2015
Mitglied seit: 07.04.2009
Kommentare: 149
Gold

Ich hatte eigentlich mehr an einen vollständigen Schuldererlass gedacht, oder mindesten ein komplettes verrechnen (d.h. ein 'off-netting') aller Schulden, so dass am Ende nur noch die Nettogläubiger übrig blieben und diese würden gegen Sicherheiten und/oder gegen einen grossen Anteil ihrer Währungen an einer allfällig neuen Währung (z.B. einem revidierten SZR/SDR) kompensiert, so dass tatsächlich am Ende gar keine öffentlichen Schulden mehr bestünden und wir wieder bei Null anfangen könnten.

Am einfachsten würde das ganze passieren nachdem die Staaten ihre TBTF Banken nationalisiert haben und so die privaten Bankschulden mit abgegolten würden.

Alle staatlichen und betrieblichen Renten müssten dabei gesichert bleiben, ebenso die wichtigsten Sozialleistungen.

Alle Aktien- und Anleihenbesitzer von TBTF Banken würden einen Totalverlust erleiden.

Wir würden wieder bei Null anfangen. Die Hauptverlierer wären die 8% oder so Privatanleger denen gemäss CS Wealth Management 80% der globalen Privatvermögen gehören.

Gewinner wären vermutlich alle anderen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Ramon Lull wrote:

Ich hatte eigentlich mehr an einen vollständigen Schuldererlass gedacht,

Wir würden wieder bei Null anfangen.

Genau so (@waspch) hatte ich das auch verstanden.

Es wäre schlicht eine Währungsreform, wenn auch unter anderem Namen: Die bestehenden inflationierten Währungen werden über Nacht deflationiert. Also Vernichtung von Schulden und Geldvermögen und eine neue Währung (SZR, Globo, was auch immer) tritt an ihre Stelle.

Die Chinesen könnten vielleicht sogar zustimmen, sofern es eine Regelung geben wird, dass die Amis einen Teil ihrer Schulden in der neuen Währung bezahlen und die neue Währung gedeckt ist.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

@ diamont01

Ne, bin flat, mir gefällt der Setup nicht (Chart zeigt für mich noch bearishe Tendenz)

Sind in der Tupperware-Range gefangen.

Wenn der Preis so lange wie letzte Woche immer wieder an der Resistance anklopft ist es nicht unbedingt bearish. Aber warte ab bis eine Richtung klar aufgezeigt wird, d.h. 1692rum gesprengt werden, fällt diese Bastion in den nächsten Tagen nicht sehen wir ein quick dirty drop.

Der $ Index eiert an der Resistance rum. Der nächste Move wird auch Gold beinflussen.

diamant01
Bild des Benutzers diamant01
Offline
Zuletzt online: 06.06.2014
Mitglied seit: 31.03.2009
Kommentare: 579
Gold

Tnx Salla!

Habe Trailingstop enger gesetzt!

Stop hat soeben gegriffen... naja mit schönen Gewinn

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 12.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Ich denke, die Korrektur ist +/- abgeschlossen. Der Trend seit Fabruar hat gehalten (GD200 wurde kurz einmal angetestet). Der MACD hat nun auch ein Kaufsignal generiert. Rückschläge bis 1600/1580$ sind allerdings immer möglich, darunter käme dann die GD200 (ca. 1550$) wieder zum tragen.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

@ bäri

Quote:

Ich denke, die Korrektur ist +/- abgeschlossen

Setze aber keine Kröte drauf. Sandwich-RPHBratwurst-Range. Die Richtungen wechseln impulsiv. Absolutly no good sign, bearishe Tendenz vorherrschend

onlymy4cents

Und Silver ist in einer Wedge gefangen, und die müsste nach Lehrbuch nach unten abdrehen.

Besser man wartet ab, bis sich die neue Richtung auskristallisiert hat (up or down), und dann aufhüpfen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Ok, ich geb's zu: Willem Buitler ist 'nen Gold-Bug:

Salla wird darauf hin wohl antworten: "Wenn Gold die 1327.60 nach unten durchbricht, wird es wohl auch die 1327.55 von unten sehen" aber ich stell's trotzdem mal rein Wink

Gold – a six thousand year-old bubble

http://blogs.ft.com/maverecon/2009/11/gold-a-six-thousand-year-old-bubble/#axzz1aUSQivVj

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Gold

MarcusFabian wrote:

Ok, ich geb's zu: Willem Buitler ist 'nen Gold-Bug:

.... und Chefökonom von Citigroup, was ihn dem Generalverdacht der realitätsfernen, monetären Verklärtheit entziehen sollte.

MarcusFabian wrote:

Gold – a six thousand year-old bubble

http://blogs.ft.com/maverecon/2009/11/gold-a-six-thousand-year-old-bubble/#axzz1aUSQivVj

Yes. Deckt sich mit dem Spruch eines Edelmetall-Spezialisten einer bestbekannten Bank, auf meine Frage, wie er den Blasengrad des Goldes einschätzt. Er grinste vielsagend und meinte lakonisch:

"Aber natürlich ist Gold in einer Blase! Gold ist seit 6000 Jahren in einer Blase - im Moment allerdings nicht."

fort knox
Bild des Benutzers fort knox
Offline
Zuletzt online: 14.10.2011
Mitglied seit: 22.05.2010
Kommentare: 39
Re: Goldinitiative

CrashGuru wrote:

fort knox wrote:
das ziel ist nicht ein höherer anteil als 20%, sondern die damit erzwungene restriktion von (ausufernden) fremdwährungskäufen!

Kann sein, dass es nicht das Ziel ist, aber es wird zwangsläufig das Resultat sein.

Denn:

- solange die Aktiven im Wert sinken passiert nichts (Anteil übersteigt automatisch die 20%-Grenze)

- wenn die Aktiven im Wert steigen passiert solange nichts, als der 20%-Anteil nicht unterschritten wird. Sobald dieser aber unter die 20%-Grenze sinkt, MUSS die SNB Gold kaufen (und das dann egal zu welchem Preis !) bis die 20%-Grenze wieder erreicht ist.

- Nach einigen Jahren, kann man also davon ausgehen, dass der Anteil höher sein wird als 20%

Einverstanden :?:

hmm. man sollte sich mal ein bild machen, woraus die aktiva der NB bestehen. und sich dann die wechselwirkung von steigendem/sinkendem aktiva-wert auf die kaufkraft/stabilität des CHF anschauen.

kann hier jemand einem laien, wie mir, das vielleicht erklären?

vom prinzip verstehe ich die initiative ganz einfach, nämlich dass sie auf gold setzt, um sich gegen die papiergeldausweitung abzusichern. was nützt uns eine aufblähung der NB-aktiva, wenn der CHF (und jede andere papierwährung) gleichzeitig immer mehr an wert (in form von kaufkraft) verliert?

bin kein anhänger der politischen ideologie der initiative-starter, aber verfolge das projekt schon eine weile und betrachte es als einer der interessantesten lösungsansätze überhaupt, da nicht auf schulden aufgebaut.

das argumentarium der initiative kann man hier nachlesen:

http://www.goldinitiative.ch/downloads/argumentarium-d.pdf

"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht." A.E.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

@ MF

Quote:

Salla wird darauf hin wohl antworten: "Wenn Gold die 1327.60 nach unten durchbricht, wird es wohl auch die 1327.55 von unten sehen" aber ich stell's trotzdem mal rein

Salla sagt:

Sollte Gold auf die obengenannte Marke fallen, werde ich diesen Trend mitreiten (und min. 210pips leveraged mitnehmen),

und nicht wie ein konsterniertes Karnickel dem Preisverfall zuschauen und Streicheleinheiten von alten Goldbug-Internetseiten einholen. Lol

Wobei wie kommst du auf die 1327? (irgendein Geburtsdatum von ner Schildkröte Lol )

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

Gold

Das Bild hat sich nicht aufgehellt (für Bulls Wink ). Sehe im Chart auch ne Rising Wedge, d.h. Ausbruch normalerweise nach unten (wie auch im Silver).

In 2 Wochen ist wieder Options Expiration. Man kann davon ausgehen, dass in nächster Zeit die Shorties noch tiefere Preise sehen wollen.

Am Donnerstag jobless claims (hat erstaunlicherweise oft Einfluss auf Gold)

Kurzfristig

Nach oben ist der Deckel bei 1692rum, und nach unten bei 1650rum. < 1647rum hats ne Menge SL . > 1695rum hats SL (aber nicht zu viele, denn die Shorts sind nicht so nervös wie die Longs)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Goldinitiative

fort knox wrote:

hmm. man sollte sich mal ein bild machen, woraus die aktiva der NB bestehen. und sich dann die wechselwirkung von steigendem/sinkendem aktiva-wert auf die kaufkraft/stabilität des CHF anschauen.

kann hier jemand einem laien, wie mir, das vielleicht erklären?

Die SNB hat auf der Aktivseite Dollar, Euro, Gold und auf der Passivseite Franken.

Aktiven und Passiven müssen immer ausgeglichen sein.

Wenn der Dollar im Wert sinkt, bedeutet das nichts anderes, als dass der Wechselkurs zum Franken sinkt. Denn Innerhalb der SNB-Bilanz wurden ja keine Dollar, Euros oder Franken gekauft oder verkauft.

Nehmen wir den Extremfall, dass Dollar und Euro kollabieren und wertlos werden.

Dann steht in der SNB-Bilanz nur noch Gold auf der Aktivseite den ganzen Franken auf der Passivseite gegenüber.

Entsprechend muss sich nun der Wechselkurs Gold:CHF anpassen, weil das Gold ja exakt den gleichen Wert haben muss wie alle Franken.

Es ergibt sich somit gezwungener Massen ein Goldpreis, der sich einfach errechnet aus Frankenmenge dividiert durch Goldmenge. Wir hätten dann de-facto einen goldgedeckten Franken.

Hätten wir kein Gold sondern nur Euro und Dollar und die beiden Währungen gingen Pleite, ginge logischer Weise auch der Franken pleite.

Je mehr Gold die Schweiz also besitzt, um so besser ist der Kaufkrafterhalt des Franken.

Das ganze ist ein internationales Wechselspiel:

Wenn die FED Dollars druckt, verringert sich der Wert des Dollars. Und somit die Aktivseite jedes Landes, das Dollars als Reservewährung hält.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Der Wechselkurs steigt zum Dollar

2. Das Land druckt ebenfalls und hält somit den Wechselkurs zum Dollar stabil. Beide Währungen sinken dann gegenüber allen anderen Währungen.

Die Schweiz hat sich bis vor kurzem immer für Variante 1 entschieden. Bis der Franken gegen Dollar zu stark wurde.

China hat hochoffiziell Variante 2 gewählt und hält den Yuan zum Dollar stabil. Schwächt also die eigene Währung künstlich ab.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Gold

Denne wrote:

MarcusFabian wrote:

Gold – a six thousand year-old bubble

http://blogs.ft.com/maverecon/2009/11/gold-a-six-thousand-year-old-bubble/#axzz1aUSQivVj

Yes. Deckt sich mit dem Spruch eines Edelmetall-Spezialisten einer bestbekannten Bank, auf meine Frage, wie er den Blasengrad des Goldes einschätzt. Er grinste vielsagend und meinte lakonisch:

"Aber natürlich ist Gold in einer Blase! Gold ist seit 6000 Jahren in einer Blase - im Moment allerdings nicht."

Der Spruch ist echt gut! Lol

Der Artikel von Buiter ist interessant aber ziemlich schlecht wegen den vielen Fehlern/Ungereimtheiten (falsche Unze verwendet, Goldlagerung sei teuer, Schmuck sei wirklich ein Investment, komischer Schluss im letzten Paragraphen, usw.). Sollte eigentlich besser sein für eine Person dieses Kalibers, er ist ja kein nobody...

3) Φιλαργυρία

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold
Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

@ MF

Quote:

Gold/Silber brechen ein – nach Plan

Die kopieren bereits unsere messages von gestern und heute.

Edit

Die Wedge ist so schön, da lass ich nach dem drop auf 1640 sogar die Finger davon (ich meine jetzt noch zusätzliche shorts einzugehen Wink ), erst müssen die 1623rum noch fallen, solange die hält ist noch alles määglich

onlymy1cent

.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Das ist auch nicht verwunderlich: trade4life ist ja einer von uns Wink

Innuendo
Bild des Benutzers Innuendo
Offline
Zuletzt online: 06.05.2015
Mitglied seit: 23.01.2009
Kommentare: 271
Gold

MarcusFabian wrote:

Das ist auch nicht verwunderlich: trade4life ist ja einer von uns Wink

wie weit gehts wohl noch runter? 1000?

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
Gold

Mal eine allg. Frage jemand gute Erfahrung mit Pro Aurum gemacht? Ich möchte mind. 50 % meines Bestandes abstossen,kaufen die auch ohne grössere Problemen Goldbarren eines anderen Herstellers?

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

Innuendo wrote:

wie weit gehts wohl noch runter? 1000?

Die FED garantiert einen Preis von $50/oz. Darunter kann's also nicht fallen Biggrin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

orangebox wrote:

kaufen die auch ohne grössere Problemen Goldbarren eines anderen Herstellers?

Seit wann ist pro Aurum ein Hersteller?

Egal, ich sehe keinen Grund, weshalb sich es nicht kaufen sollten. Schliesslich verkaufen sie ja auch Münzen aus verschiedenen Ländern.

Und so lange sie Lieferengpässe haben, sind sie wohl froh über jeden, der ihnen Material liefert.

Seiten