MeyerBurger MBTN

Meyer Burger N 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.431 CHF
  • -4.44% -0.020
  • 27.10.2021 17:31:18
14'425 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

SOLARBRANCHE: Schleppender deutscher Markt, drohende Überkapazitäten bei Herstellern

MEYER BURGER (-1,1% auf 22,35 CHF)

Die Solar- und Solarzulieferbranche dürfte schwierigeren Zeiten entgegen gehen. So erwarten beispielsweise die Experten der HSBC für das zweite Halbjahr 2011 eine schleppende Nachfrageentwicklung im deutschen Markt. Das tiefe Niveau des Konsumentenvertrauens und härtere Finanzierungsbedingungen für Solarsysteme infolge zunehmend vorsichtigerer Banken dürften die Installationsraten schwächen, heisst es in einer Studie. Trotz einer Zunahme der Lieferungen seit dem zweiten Quartal, entwickle sich die Nachfrage so nur schwach. Ein Beispiel für die Auswirkungen dieser Entwicklungen sei die Gewinnwarnung von SMA Solar im vergangenen Monat. Zudem würden auf Herstellerseite Überkapazitäten und damit ein Preiszerfall drohen, heisst es weiter. Dies könne zu Abschreibungsbedarf und einer Konsolidierungswelle führen.

Vor diesem Hintergrund haben die HSBC-Experten die Einstufung des Solarzulieferers Meyer Burger auf "neutral" von bisher "overweight" gesenkt und das Kursziel auf 26 von zuvor 45 CHF zurück genommen. Die Integration von Roth&Rau sowie der Preis- und Margendruck durch den starken Schweizer Franken dürften auf den Gewinnen lasten, so die Begründung. Infolge der geringen Auslastung und des höheres Preisdrucks bei Wafern sehe der Auftragsausblick eher düster aus. Positiv herausgehoben wird indessen die weiterhin die starke Bilanz, die gute Cash-Generierung und die starke Marktposition von Meyer Burger. Anleger sollten aber erst wieder bei Solarzulieferern zugreifen, wenn die Auftragseingänge ihren Boden gefunden hätten, so der HSBC-Kommentar. Die Experten der St. Galler Privatbank Wegelin fragen sich in der Folge, inwieweit die Verschlechterung des Umfeldes der Solarwerte in der negativen Kursentwicklung der letzten Monate bereits berücksichtigt worden ist. Deshalb argumentieren die St. Galler, dass das Börsengewitter bei Meyer Burger für längerfristig orientierte und risikofähige Anleger auch wieder günstige Einstiegsmöglichkeiten geschaffen haben könnte. Denn die längerfristigen Aussichten für alternative Energieformen seien weltweit unverändert intakt.

Quelle SQ

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'802
MeyerBurger MBTN

Technische Neuigkeit!

In Spanien wird neuerdings eine Solar-Technik mit Spiegeln eingesetzt. Die sei viel billiger.

Noch etwas aus der Schattenseite:

Die Feuerwehr hat gar keine Freude an den vielen Einzelhäusern mit Solar-Dächern.

Im Falle von Brand seien Einsätze lebensgefährlich, (Stromschlag), sofern der Feuerwehr keine Pläne über die Verkabelung vorliegen.

(Bericht Tages-Anzeiger Zürich, Sept.11)

Cash is King

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
MeyerBurger MBTN

Immer "nette" Käufen zu beobachten:

Emittent Meyer Burger Technology AG

Transaktionsdatum 03.10.2011

Transaktion abgeschlossen von einem Exekutiven Verwaltungsratsmitglied / Mitglied der Geschäftsleitung.

Art der Transaktion Erwerb

Art der Rechte Namenaktien

Gesamtzahl der Rechte 24'000

Gesamtwert der Transaktion 368'880.00 CHF

ISIN CH0108503795

Zusätzliche Angaben zur Transaktion Ausübung von 24'000 Mitarbeiteroptionen

"Exercise & Hold", Valor 4003201.0, Ausübungspreis CHF 15.37 :x

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 12.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'473
MeyerBurger MBTN

Heutige FUW Technische Analyse:

Nach Charttechniker Vogt soll sich nach einem mittelfristigen Aufstieg auf 30-32.- zeigen, ob es danach weiter längerfristig nach oben geht.

Aktie wird dafür in etwa 2-3 Monaten wieder angeschaut.

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
MeyerBurger MBTN

MBTN im Sinkflug!

Zeitungsstory aus der lokalen Presse:

http://tt.bernerzeitung.ch/region/Aktie-von-Meyer-Burger-im-Sinkflug/sto...

Geht es nach einem Up über voraussichtlich CHF 24.-- beim nächsten Down gar unter CHF 20.--?

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'802
MeyerBurger MBTN

Gefunden in "der Sonntag" Boris Feldmann:

Bei Meyer-Burger ist die Börsensonnenfinsternis eingetreten: –13,9% innert vier Wochen.

Trotz der starken Innovationskraft der Thuner Solarboys hat sich die Konkurrenzsituation

massiv verstärkt und die Renditen müssen stark nach unten angepasst werden (sell)

:!: Sag ich ja, in dieser Branche wird es noch starke Konkurrenz geben. Demnach dreht sie ab nach 24.

Cash is King

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 12.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'473
MeyerBurger MBTN

Es gilt aber auch zu sagen, dass der Boris Feldmanns Hirn nur die Richtung des Marktes kennt...(prozyklisch bis der Markt schon lange gedreht hat....)

Wie wir wissen sind praktisch alle deutschen Anbieter die letzten drei Monate zu mehr oder weniger Non valeurs abgestürzt/abgedriftet.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'802
MeyerBurger MBTN

An Vogts Chartanalyse - Anstieg bis 30 - 32, ist auch was dran:

Rein charttechnisch spricht nichts gegen einen Anstieg.

Lol Ich schau auch auf die Wetterprognose nächste Woche. Ab Dienstag wieder schön,

dann kanns gemäss Vogt nochmals weitergehen , aufwärts, zumindest bis 10 %. 24 >26 ev.>29?

Cash is King

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 22.10.2020
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'424
MeyerBurger MBTN

Das nützt sicher auch Smile 8) :

10-10-2011 06:33 CH/Bundesrätinnen bekommen Europäischen Solarpreis für Atomausstieg

Name Letzter Veränderung

MEYER BURGER N 23.00 0.15 (0.66 Wacko

Genf (awp/sda) - Der Europäische Solarpreis 2011 geht an die vier Bundesrätinnen Micheline Calmy-Rey, Doris Leuthard, Simonetta Sommaruga und Eveline Widmer-Schlumpf. Sie werden für ihre Rolle im geplanten Atomausstieg der Schweiz geehrt. Der Preis wird am (morgigen) Montag in Genf verliehen.

Der Geschäftsführer der Solar Agentur Schweiz, Gallus Cadonau, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda einen entsprechenden Bericht der "SonntagsZeitung". Cadonau ist Jurymitglied des Europäischen Solarpreises.

Die vier Bundesrätinnen erhalten die Auszeichnung für ihre Rolle im geplanten Atomausstieg der Schweiz. Es sei europaweit einzigartig, dass eine Regierung nach der Atomkatastrophe von Fukushima "so ein deutliches Signal zu einer Energiekehrtwende setzt", sagte Cadonau.

In Genf werden am Montag zudem 14 Schweizer Solarpreise, zwei Norman Foster Solar Awards und weitere Preise verliehen. In der Kategorie Persönlichkeiten und Institutionen heissen die Gewinner: Professor Heinrich Häberlin aus Burgdorf BE, Familie Wildhaber aus Flums SG, Maturand Jonas Rosenmund aus Ziefen BL, die Schweizer Jugendherbergen sowie 3S Swiss Solar Systems in Lyss BE und Meyer Burger Technology AG in Thun BE.

Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey, Stararchitekt Lord Norman Foster und weitere Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft verleihen die Preise in der Palexpo Genf, wie aus einer Mitteilung der Solar Agentur Schweiz hervorgeht.

gab

Punkerknacker
Bild des Benutzers Punkerknacker
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 23.06.2007
Kommentare: 413
MeyerBurger MBTN

"Sonntagszeitung"

Bo(r)is Feldmann-s Berichterstatter könnte durchaus mr. Malina oder aus

einer ähnlicher Natur sein. Er hat, so mir ist, auch die positive Kursentwicklung (-45) nicht gesehen, oder sehen wollen. Seine nachgezogenen Kursanpassungen kamen eher mürrisch rüber. Der allgemeine Kurzerfall kommt Ihm jetzt entgegen, weil er nicht in der Lage ist zu Selektieren (wie auch viele Investoren)... oder er findet Meyer Burger einfach scheisse.

"Spiegel"

Ich habe gar nicht gewusst, dass man mit billigen Spiegeln auf dem Hausdach Strom produzieren kann!? WinkBlum 3

"PV - Module und Feuerwehr" > das, wird man in den Griff bekommen. Wink

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
MeyerBurger MBTN

Snobine wrote:

An Vogts Chartanalyse - Anstieg bis 30 - 32, ist auch was dran:

Rein charttechnisch spricht nichts gegen einen Anstieg.

Lol Ich schau auch auf die Wetterprognose nächste Woche. Ab Dienstag wieder schön,

dann kanns gemäss Vogt nochmals weitergehen , aufwärts, zumindest bis 10 %. 24 >26 ev.>29?

historisch standen die papiere von der perfect holding group auch mal bei knapp über 800 schweizer franken, es fragt sich heute, wie viel luft zwischen bid und ask künstlich(manipulatorisch) gepumpt wird... Wink

viel spass beim luft rauslassen!!

Lol

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'802
MeyerBurger MBTN

Punkerknacker wrote:

"Sonntagszeitung"

Bo(r)is Feldmann-s Berichterstatter könnte durchaus mr. Malina oder aus

einer ähnlicher Natur sein. Er hat, so mir ist, auch die positive Kursentwicklung (-45) nicht gesehen, oder sehen wollen. Seine nachgezogenen Kursanpassungen kamen eher mürrisch rüber. Der allgemeine Kurzerfall kommt Ihm jetzt entgegen, weil er nicht in der Lage ist zu Selektieren (wie auch viele Investoren)... oder er findet Meyer Burger einfach scheisse.

"Spiegel"

Ich habe gar nicht gewusst, dass man mit billigen Spiegeln auf dem Hausdach Strom produzieren kann!? WinkBlum 3

"PV - Module und Feuerwehr" > das, wird man in den Griff bekommen. Wink

@Punkerknacker:

Ich hab die Spiegel-Solaranlagen im TV gesehen.

Es sind Riesenfelder die in Spanien überdeckt werden. Keine Hausdächer.

:?: Damit ist ja noch nicht bewiesen, dass es besser ist. Billiger? Sie sagen es.

Könnte mir auch Bruchschäden vorstellen. Was wenn's draufschneit- oder gefriert?

Cash is King

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

Commercial News

Baar, 10. Oktober 2011

Die 3S Swiss Solar Systems AG und Meyer Burger Technology AG gewinnen den Schweizer Solarpreis 2011

Die 3S Swiss Solar Systems AG und die Meyer Burger Technology AG gewinnen den Schweizer Solarpreis 2011 der Kategorie Persönlichkeiten und Institutionen. Die 3S Swiss Solar Systems AG aus Lyss ist eine Gruppengesellschaft der Meyer Burger Technology AG [Ticker: MBTN], die ihre gebäudeintegrierten Solarsysteme unter der Marke 3S Photovoltaics vertreibt.

Für den seit 1990 von der Schweizer Solar Agentur verliehene Schweizer Solarpreis wurden 2011 insgesamt 88 Solarprojekte in den Kategorien Neubauten, Bausanierungen, Energieanlagen und Personen und Institutionen geprüft. Darunter befinden sich sowohl bahnbrechende PlusEnergie Bauten als auch denkmalgeschützte Bausanierungen. Projekte mit Solarmodulen der 3S Swiss Solar Systems AG belegen in nahezu allen Kategorien die vordersten Ränge des Schweizer Solarpreises. Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Bauobjekte prämiert, die mit integrierten Solardach- oder Fassadensystemen der 3S Photovoltaics ausgerüstet sind.

Bei der Entwicklung von Anlagen für die Laminierung von Solarmodulen und bei der Herstellung von gebäudeintegrierten Solarmodulen gilt die seit 2010 zur Meyer Burger Gruppe gehörende 3S Swiss Solar Systems AG in Lyss/BE als eine der Marktführerinnen. Unter der Marke 3S Photovoltaics werden innovative gebäudeintegrierte Solarsysteme und Solarmodule für Dächer und Fassaden entwickelt und produziert: Mit dem MegaSlate®-Solardachsystem, das mit Solarthermie und Dachfenstern erweiterbar ist, entstehen Gebäudebestandteile, die über die besten Voraussetzungen für PlusEnergie- Bauten verfügen. Diese Baukomponenten erfüllen alle Bedingungen, um Solaranlagen bei geschützten Bauten zu realisieren. Solarmodule der 3S Photovoltaics gelten als perfekte Verbindung von widerstandsfähiger, wetterfester Gebäudehülle und effizienter, umweltfreundlicher Stromproduktion für höchste ästhetische Ansprüche.

Für den langjährigen Einsatz für die Realisierung einer solaren Energieversorgung und die Verbindung von Qualität und Ästhetik im Bereich Integration von Solaranlagen erhalten 3S Swiss Solar Systems und Meyer Burger Technology AG den Schweizer Solarpreis 2011.

Zu den prämierten Bauprojekten, welche Solarmodule der 3S Photovoltaics verwenden, gehört der einzigartige solare PlusEnergieBau der Firma Heizplan AG in Gams, der gleich zwei Solarpreise in der Kategorie Neubau und zusätzlich den ersten Norman Foster Solar Award 2011 für Plusenergiebauten gewinnt. Sieger in der Kategorie „Energieanlagen Photovoltaik“ ist die PV-Anlage auf dem denkmalgeschützten Bauernhaus der Familie Wüthrich aus Schüpfenried bei Uettligen. Die Firma Baur & Co. Bedachungen hat auf der Südseite des Bauernhauses von 1819 ist ein 22.9 kWp MegaSlate®-Solardachsystem der 3S Photovoltaics montiert. Die ganzflächig integrierte Anlage mit speziellem MegaSlate® Dachfenster-System gilt als eine der schönsten PV-Anlagen Europas.

florida.
Bild des Benutzers florida.
Offline
Zuletzt online: 14.01.2013
Mitglied seit: 10.02.2008
Kommentare: 252
Flexible CIGS-Solarzellen/ Empa Forschungsteam

„Der neue Rekordwert für flexible CIGS-Solarzellen von 18,7 Prozent schließt nahezu die ‚Effizienzlücke’ zu den polykristallinen Siliziumsolarwafern oder CIGS-Zellen auf Glas“, sagte Ayodhya N. Tiwari, der Leiter des Empa-Forscherteams. Ein wesentlicher Vorteil von flexiblen Solarzellen seien ihre geringen Produktionskosten durch das „Roll-to-roll“-Produktionsverfahren. Zudem seien die flexiblen Zellen deutlich leistungsfähiger als die zurzeit handelsüblichen Solarzellen. Hinzu kämen Kostenvorteile bei Transport, Installation, Montagerahmen für die Module, wodurch eine signifikante Reduktion der so genannten „Balance-of-System“-Kosten erreicht werde. Nicht zuletzt böten flexible Dünnschicht-Solarmodule neuartige Anwendungsmöglichkeiten, etwa auf Hausfassaden, Solarfeldern oder bei tragbaren elektronischen Geräten.

was bedeuted das für MB?

Punkerknacker
Bild des Benutzers Punkerknacker
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 23.06.2007
Kommentare: 413
MeyerBurger MBTN

@ Snobine

Es gibt verschiedene Typen der Spiegel-Sonnenkraftwerke. Sollar Millenium AG baut solche Kraftwerke, aber aufgrund der stark gefallenen Preise der Photovoltaikmodulen werden mittlerweile schon grössere Projekte (mit dieser Spiegeltechnologie) neu mit Photovoltaikmodulen geplant. Es scheint das Gegenteil ist der Fall, dass die PV-Module andere Technologien verdrengen.

http://www.solarhybrid.ag/Detailansicht.1575.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=...

by Wikipediat

Sonnenwärmekraftwerke erreichen je nach Bauart höhere Wirkungsgrade und meist niedrigere spezifische Investitionen als Photovoltaikanlagen, haben jedoch höhere Betriebs- und Wartungskosten und erfordern eine bestimmte Mindestgröße. Sie sind nur in besonders sonnenreichen Regionen wirtschaftlich einsetzbar.

@ florida

Flexible CIGS-Solarzellen

Meyer Burger ist in erster Linie ein Maschinenbauer und stellt die Produktionsanlagen her die aus den verschiedenen Dünnschicht-Technologien (CIGS, CIS, CDTE) Massenprodukte macht.

Firmen die auf dieser Dünnschichttechnologie Flexible Solarzellen PV-Module produzieren ist nicht neu. Ein Bsp.“Flexcells“ aus der Schweiz http://www.flexcell.com/

Die übrigens Produktionsmaschinen aus dem Hause Meyer Burger verwendet.

Kurz gesagt; es gibt auch hier Arbeit,> Insgeheim hoffe ich natürlich auf den Durchbruch der HIT- Solarzellen bei der grob gesagt; sämtliche PV-Solarzellen-Technologien gemischt werden. Meyer Burger hat quasi das komplette Equipment dazu. Wink

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

Meyer Burger:

Goldman Sachs reduziert das Kursziel von 45 auf 43 Fr.

Da wäre noch viel Luft... :idea:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
MeyerBurger MBTN

Besser reich und gesund als arm und krank!

Miami
Bild des Benutzers Miami
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 14.05.2009
Kommentare: 772
MeyerBurger MBTN

Kapitalist wrote:

http://www.invest.ch/cms4.aspx?NID=1060

Bei MBTN long zu gehen, wäre momentan sicherlich keine schlechte Anlage. CHF 30.- sind da bis Ende Jahr möglich!

Bist du bereits investiert?

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
MeyerBurger MBTN

Miami wrote:

Kapitalist wrote:
http://www.invest.ch/cms4.aspx?NID=1060

Bei MBTN long zu gehen, wäre momentan sicherlich keine schlechte Anlage. CHF 30.- sind da bis Ende Jahr möglich!

Bist du bereits investiert?

Nein aktuell nicht, bin mir nicht sicher ob die befürchteten 20.- noch kommen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

Commercial News

Baar, 20. Oktober 2011

Thuner Kulternacht 2011

100% Sonnenstrom dank regionaler Zusammenarbeit

Solarteppich produziert für die Kulturnacht Thun die erforderliche Energie. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit von Boss Holzbau AG, Energie Thun AG, 3S Photovoltaics, eine Gruppengesellschaft der Meyer Burger Technology AG [Ticker: MBTN], und weiterer Sponsoren konnte das Projekt realisiert werden.

Zum dritten Mal verwandelt der Thuner Künstler Dominik Stauch die Thuner Innenstadt am Samstag, 22. Oktober 2011 in eine «Pink City». Punkt Mitternacht wird die ganze Umgebung zwischen Göttibachsteg und Sinnebrücke in ein leuchtendes Pink getaucht. Die dazu benötigte Energie wird im Vorfeld der Kulturnacht mit dem Solarteppich erzeugt.

Architekt Johannes Saurer entwarf das ökologisch sinnvolle Kunstwerk. Die Thuner Firma Boss Holzbau AG war für die statische Berechung und die Erstellung verantwortlich. Die MegaSlate® Solarmodule und der SolarMax Wechselrichter wurden durch die 3S Photovoltaics, eine Gruppengesellschaft der Meyer Burger Technology AG, zur Verfügung gestellt.

Die in Lyss hergestellten MegaSlate® Solarmodule sind optimal gegen Süden ausgerichtet und weisen einen für die Jahreszeit optimalen Neigungswinkel auf. Die Solarstromanlage hat eine Leistung von 2‘700 Watt Peak und produziert an einem sonnigen Herbsttag rund 12 kWh. Die gewonnene Energie wird in das Netz der Energie Thun AG eingespiesen. Auf Wunsch des Künstlers und des Architekten wurden die MegaSlate® Solarmodule wellenförmig angeordnet. Die Solar-Skulptur hat eine imposante Höhe von 6.5 m und ist gesamthaft 7‘000 kg schwer. Der Aufbau besteht aus diversen massiven Holzständern und 3-Schichtplatten sowie 5‘000 kg Betonelementen. Der SolarMax Wechselrichter und das dauzugehörige GPRS Datenkommunikationsgerät informieren laufend über die aktuelle Energieproduktion. Sämtliche Daten zur „Energiesammlung“ können über die Webseite www.kulturnacht.ch abgerufen werden.

Die Thuner Firma Boss Holzbau AG (60 Mitarbeiter) wurde kürzlich schweizweit als eine der ersten Firmen mit dem Qualitätslabel Holzbau Plus® ausgezeichnet. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums engagierte sich die Boss Holzbau AG als einer der Hauptsponsoren.

Dank der weiteren Hauptsponsoren 3S Photovoltaics und Energie Thun AG sowie zahlreicher anderer Sponsoren konnte das solare Kunstwerk realisiert werden. Photovoltaik hat sich in den letzten Jahren architektonisch zu einem gestalterischen Element entwickelt. Am 10. Oktober 2011 wurde die Meyer Burger Technology AG und die 3S Swiss Solar Systems AG, die ihre gebäudeintegrierten Solarsysteme unter der Marke 3S Photovoltaics vertreibt, mit dem Schweizer Solarpreis prämiert.

harosher
Bild des Benutzers harosher
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 20.08.2008
Kommentare: 569
MeyerBurger MBTN

Zürich (aktiencheck.de AG) - Panagiotis Spiliopoulos, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Meyer Burger Technology (ISIN CH0108503795/ WKN A0YJZX) mit dem Rating "hold" ein. Das Kursziel werde bei 29 CHF gesehen. (Analyse vom 24.10.2011) (24.10.2011/ac/a/a)

...sehr rasch wieder über 25 möglich :shock:

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Technology AG – MB Wafertec reagiert auf schwieriges, hochvolatiles Marktumfeld

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute bekannt, dass die MB Wafertec in Thun auf das schwierige und hochvolatile Marktumfeld in ihrer Industrie reagiert. Aufgrund der starken Verunsicherung in den Hauptmärkten, welche durch die aktuellen wirtschaftlichen und fiskalpolitischen Probleme noch verschärft wurde, hat die MB Wafertec (Meyer Burger AG, Thun) ihre Produktionskapazitäten bereits in den vergangenen Monaten angepasst. Am Standort Thun werden die Kapazitäten ab November 2011 durch partielle Produktionsunterbrüche in der Serienproduktion von Drahtsägen weiter an die veränderte Nachfragesituation angeglichen. Die Umsatz- und Ertragsziele der Gruppe für das Geschäftsjahr 2011 bleiben aus heutiger Sicht unverändert bestehen.

Spürbar verändertes Kundenverhalten

Durch die sich abzeichnende weltweite Wirtschaftsabschwächung und die Verunsicherung und Zurückhaltung der Endverbraucher als Folge der politischen Entscheidungen zur Reduktion von Einspeisevergütungen in mehreren europäischen Ländern (Deutschland, Spanien, Italien) hat sich die im Markt vorgesehene Absatzentwicklung von Solarmodulen und -systemen in den vergangenen Monaten drastisch verändert. Dieser Umstand und die Zurückhaltung der Endabnehmer hat verschiedene globale Solarzell- und Solarmodulhersteller dazu gezwungen, den Ausbau in ihre Produktionskapazitäten anzupassen. Die MB Wafertec spürt den Rückgang der Investitionsbereitschaft bei ihren Kunden insbesondere beim Bestellungseingang nach neuem Produktionsequipment.

Die derzeit schwierige Marktsituation bietet der Meyer Burger Gruppe und der ganzen Branche aber auch Chancen für die Zukunft. Die Kosten für die Herstellung von Solarsystemen über die gesamte Herstellungskette werden weiter reduziert und somit wird auch das Ziel zur Erreichung der ‚Grid Parity’ noch schneller realisiert. Meyer Burger wird den Markt weiterhin sehr aktiv und intensiv beobachten und je nach Entwicklung des Marktes entsprechende, angepasste Massnahmen für die gesamte Gruppe erarbeiten.

Geplante Massnahmen bei MB Wafertec

Aufgrund der Nachfragesituation hat die Gruppe bei ihrer Tochtergesellschaft MB Wafertec für den November 2011 einen Produktionsunterbruch von maximal drei Wochen beschlossen. Die Mitarbeitenden aus der Produktion werden diese Zeit durch den Abbau von geleisteten Überstunden und den Bezug von Feriensaldi überbrücken. Weitere Massnahmen wie der Bezug von unbezahltem Urlaub oder die Anwendung von allfälliger Kurzarbeit werden für Dezember 2011 je nach Situation und aktueller Kapazitätsauslastung in Betracht gezogen. MB Wafertec hat die Produktion und das gesamte Supply Chain Management in den vergangenen Jahren ständig optimiert und verfügt über eine äusserst hohe Flexibilität, um ihre eigenen Produktionskapazitäten rasch an Nachfrageschwankungen anzupassen. Bei einer Erholung der Investitionsbereitschaft ihrer Kunden kann das Unternehmen die Produktions- und Lieferkapazitäten innert kürzester Frist wieder erhöhen.

Jahresziele 2011 nicht betroffen

Aus heutiger Sicht bestätigt die Meyer Burger Technology AG ihre Jahresziele 2011. Bis zum Jahresende wird gemäss Liefervereinbarungen eine grosse Anzahl an Maschinen, die sich derzeit noch auf dem Transport zu den Kundenstandorten oder bereits beim Kunden befinden, durch die Kunden abgenommen. Meyer Burger bestätigt daher ihre bisherige Erwartung, einen Nettoumsatz von rund CHF 1‘200 Millionen und eine EBITDA Marge von zwischen 23-25% für das Geschäftsjahr 2011 zu erreichen (ohne Einbezug der anteiligen Resultate der Roth & Rau AG).

Stirni.
Bild des Benutzers Stirni.
Offline
Zuletzt online: 06.12.2013
Mitglied seit: 24.11.2010
Kommentare: 54
MeyerBurger MBTN

Stirni wrote:

Ich bin seit Jahren ein grosser Fan von Meyer Burger.

Momentan halte ich aber keine Aktien mehr!

Die Aktie befindet sich immer noch in einem Abwärtstrend. So wie ich den Chart bewerte, wird die Aktie bis CHF 20.00 fallen.

Falls die Weltwirtschaft in eine Rezession schlittert, sehe ich den Kurs bei CHF 15.00

Tipp: noch abwarten und dann bei günstigen Kursen fett einsteigen!

Leider kommt es jetzt also doch so, wie ich es vermutet habe.

"Meyer Burger fährt Produktion von Drahtsägen zurück.

Die MB Wafertec spüre den Rückgang der Investitionsbereitschaft bei ihren Kunden insbesondere beim Bestellungseingang nach neuem Produktionsequipment"

Das heisst nichts gutes für die Aktie! Die Aktie wird unter CHF 20.00 fallen!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
MeyerBurger MBTN

Ja auch hier wachsen die Bäume nicht in den Himmel und auch die Konkurrenz schläft nicht. Mein Freund ein Zulieferer von MB musste auch schon wieder 25% seiner Belegschaft kündigen.

MB wird als Wachstumswert gehandelt und tritt dies nicht ein werden solche Titel übermässig abgestraft. Daher sollte man im Moment die Finger von MB lassen.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

_MB_
Bild des Benutzers _MB_
Offline
Zuletzt online: 21.02.2012
Mitglied seit: 04.01.2011
Kommentare: 111
MeyerBurger MBTN

Turbo wrote:

Daher sollte man im Moment die Finger von MB lassen.

sehe ich genauso... auch Stocks hat die Aktie zu erst empfohlen aber seit letzter Woche bereits wieder aus ihrem Musterportfolio gestrichen! Mit der Begründung Abnahme der Nachfrage (im Bereich Solar)...

Man soll Ereignisse an der Börse mit dem Kopf verfolgen, nicht mit den Augen. Wink

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

Erwartet 23.-

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
MeyerBurger MBTN

Stirni wrote:

Stirni wrote:
Ich bin seit Jahren ein grosser Fan von Meyer Burger.

Momentan halte ich aber keine Aktien mehr!

Die Aktie befindet sich immer noch in einem Abwärtstrend. So wie ich den Chart bewerte, wird die Aktie bis CHF 20.00 fallen.

Falls die Weltwirtschaft in eine Rezession schlittert, sehe ich den Kurs bei CHF 15.00

Tipp: noch abwarten und dann bei günstigen Kursen fett einsteigen!

Leider kommt es jetzt also doch so, wie ich es vermutet habe.

"Meyer Burger fährt Produktion von Drahtsägen zurück.

Die MB Wafertec spüre den Rückgang der Investitionsbereitschaft bei ihren Kunden insbesondere beim Bestellungseingang nach neuem Produktionsequipment"

Das heisst nichts gutes für die Aktie! Die Aktie wird unter CHF 20.00 fallen!

Das kommt nicht so. Dass war schon seit Mitte Jahr so Wink

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
MeyerBurger MBTN

25-10-2011 10:22 MARKT/Meyer Burger schwächer nach Ankündigung von Kapazitätsabbau

Zürich (awp) - Die Aktien des Solarindustriezulieferers Meyer Burger zeigen sich am Dienstag schwächer. Belastet wird der Titel von der Ankündigung eines Produktionsabbaus am Standort Thun. Aufgrund von sinkender Nachfrage nach Drahtsägen werde dort die Produktion zurückgefahren, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Umsatz- und Ertragsziele der Gruppe für das Geschäftsjahr 2011 bleiben allerdings unverändert bestehen.

Meyer Burger sinken bis um 10.05 Uhr um 1,05 CHF oder 4,4% auf 22,65 CHF%. Gehandelt sind bis anhin knapp 300'000 Titel bei einem durchschnittlichen Tagesvolumen von gut 470'000 Stück in den vergangen Wochen. Der Gesamtmarkt (SPI) verzeichnet ein knappes Minus von 0,07%.

Bei der Bank Vontobel erwartet man, dass die Auftragseingänge künftig noch weiter fallen werden: um 71% im zweiten Semester 2011 und im ersten Halbjahr 2012 um 68%. Die Zahlen seien mit dem extrem hohen Niveau des Auftragseingangs im Vorjahr zu erklären, heisst es in einer Einschätzung der Bank.

Die Konzernvorgaben für das Geschäftsjahr 2011 von 1,2 Mrd CHF Umsatz und einer EBITDA-Marge von 23-25% entsprechen den Erwartungen, so Vontobel weiter. Die Konsenserwartungen für das Geschäftsjahr 2012 seien aber weiterhin hoch - 55% über der Vontobel-Schätzung. Die Eingliederung von Roth & Rau mache eine Interpretation allerdings schwierig. Das 'Hold'-Rating wird bestätigt, während das Kursziel überprüft werde.

Für die Bank Wegelin kommt die Ankündigung wenig überraschend. Überkapazitäten und

ein Preiszerfall bei den Solarmodulen seien seit einiger Zeit befürchtet worden und viele Solarunternehmen hätten bereits ihre Prognosen reduzieren müssen. Die längerfristigen Aussichten seien aber nach wie vor intakt, denn der Trend zu alternativen Energieformen dürfte sich fortsetzen. Neue Produkte wie die Diamantdraht-Technologie dürften neue Aufträge generieren. Durch den jüngsten Preiszerfall der Module und die weitere Annäherung an die Netzparität könnten zudem neue Käufer animiert werden, so Wegelin.

Bei der ZKB sieht man in der Flexibilisierung der Produktion sowie der Optimierung der Supply Chain in den letzten Jahren ein Gutes: so könne Meyer Burger die Produktions- und Lieferkapazitäten bei Bedarf in kurzer Zeit wieder erhöhen. Auch wenn das Unternehmen an den Jahreszahlen 2011 festhält lautet das Urteil der ZKB "negativ".

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
MeyerBurger MBTN

21.05 Franken über -11%

Ganz bitter...

Meyer Burger ist eine super Firma in jeder Hinsicht, aber sie werden noch stark leiden unter der wahrscheinlich kommenden Rezession und dem Einbruch in der Solarbranche.

Roth und Rau wird auch noch zur Belastungsprobe...

Ich halte noch eine Kleinstposition, werde aber erst zukaufen, wenn man sie drecksbillig bekommt wie anno 2009.

3) Φιλαργυρία

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 22.10.2020
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 704
MeyerBurger MBTN

Ich empfehle etwas Vorsicht mit dem raschen Ausstieg aus den Papieren. Die Vorschau-Analystensicht kann sich ändern, sollte in den nächsten Tagen ein Mio.-Auftrag eingehen. Mir ist fast so. Ich erinnere mich an gute Vorausprognosen. Und was im nächsten Jahr ist? Da kann sich auch noch rasch viel ändern, je nach Stimmung, von Pharma über Nahrung bis Solar. Trau schau wem, und was wird bezweckt und wieso?

Meyer Burger: Kursziel auf dem Prüfstand

25.10.2011 (www.4investors.de) - Die Analysten von Vontobel bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Meyer Burger. Das Kursziel wird aktuell überprüft, es notierte zuvor bei 29,00 CHF.

Die Gesellschaft wird ihre Produktionskapazität anpassen. Betroffen ist der Drahtsägenbereich in Thun (Schweiz). Damit reagiert Meyer Burger auf die Nachfrage und auf die derzeit eher ungünstige Wirtschaftslage im Solarbereich. Die Analysten vermuten einen starken Rückgang beim Auftragseingang. Hier liegen jedoch noch keine Zahlen vor. Für das zweite Halbjahr rechnen sie mit einem Minus bei den Auftragseingängen von 71 Prozent. Bestätigt wird von der Gesellschaft jedoch die Prognose. Man will einen Umsatz von 1,2 Milliarden CHF erzielen. Die EBITDA-Marge wird, ohne Roth + Rau, zwischen 23 Prozent und 25 Prozent erwartet. Das entspricht den Prognosen der Experten.

Und das war am 1. September:

Meyer Burger hebt Margenprognose an

01.09.2011 (www.cleantech-aktien.de) - Die Schweizer Meyer Burger, neuer Mehrheitseigentümer des Solarkonzerns Roth + Rau, meldet für die erste Jahreshälfte 2011 einen Umsatzanstieg von 356,9 Millionen Schweizer Franken (CHF) auf 575,0 Millionen CHF. Der operative Gewinn hat sich von 34,4 Millionen CHF auf 125,1 Millionen CHF vervielfacht. Unter dem Strich meldet Meyer Burger einen Überschuss von 76,6 Millionen CHF nach zuvor 23,6 Millionen CHF.

Roth & Rau wird erst seit August 2011 voll in der Bilanz von Meyer Burger konsolidiert. „Der raschen Integration von Roth & Rau in die Meyer Burger Gruppe wird daher in den kommenden 18 bis 24 Monaten eine hohe Priorität eingeräumt“, so das Unternehmen.

Der Auftragsbestand von 1,2 Milliarden CHF biete eine gute Basis für die weitere Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen peilt für 2011 einen Umsatz von 1,2 Milliarden CHF an. Das Ziel sei ambitioniert, so die Eidgenossen am Donnerstag. Die Gewinnspanne auf EBITDA-Basis soll mit 23 Prozent bis 25 Prozent höher als bisher erwartet ausfallen.

Seiten