Newron

Newron Pharma N 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.400 CHF
  • -6.67% -0.100
  • 30.06.2022 14:43:31
51'702 posts / 0 new
Letzter Beitrag
lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 30.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 792
Warum?

Warum gibt die Firma die Rechte zurück und bezahlt doch noch die Studie?

Die wissen doch schon mehr als wir?

Ich glaube der Ofen ist aus und Biotie wird sich zurück ziehen?

Was meint Ihr?

Lächle und es wird zurück gelächelt

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Newron

Die Daten kommen im 2Q 2012 heraus. Da kann nicht schon was durchgesickert sein.

Es bleibt aber ein mulmiges Gefühl zurück, auch wenn Merck Produkt auf Null abgeschrieben hat. Im Erfolgsfall hätte man Rechte verkaufen können ! Oder rollt dann noch ein Kopf, wenn Studie wirksamkeit zeigt ?

Frankfurt (Reuters) - Nächster Dämpfer für die Pharmasparte von Merck: Der Darmstädter Konzern gibt die Weiterentwicklung des Parkinson-Medikaments Safinamid auf.

Die Rechte an der Substanz gehen im April 2012 zurück an die Schweizer Pharmafirma Newron, wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten. Das noch nicht zugelassene Parkinson-Medikament besitze ein geringeres Marktpotenzial als ursprünglich erwartet, erklärte Merck. Für die Firma geht damit eine Serie von Rückschlägen weiter. Erst vor einigen Monaten begrub Merck die Zulassungspläne für die hoch gehandelte Multiple-Sklerose-Tablette Cladribin.

Die Merk-Aktie startete am Freitag mit Verlusten in den Handel. Später drehte sie ins Plus, gehörte mit dem einem Gewinn von 0,8 Prozent allerdings zu den schwächsten Werten im Leitindex Dax.. Ein Händler begründete die relativ moderte Kursreaktion damit, dass sich der Misserfolg bei dem Medikament schon angedeutet habe. Die Aktien von Newron brachen dennoch um fast acht Prozent ein.

Merck hatte die Rechte an Safinamid 2006 von Newron erworben. Newron hätte von Merck erfolgsabhängige Zahlungen erhalten und wäre künftig an den Umsätzen mit dem Medikament beteiligt worden, wenn der Wirkstoff die Zulassung geschafft hätte. Doch die Studien liefen alles andere als reibungslos. Der Wirkstoff verfehlte beim Einsatz als Zusatztherapie bei Parkinson-Patienten im Jahr 2010 in einer 18-Monate langen Anschlussstudie das vorrangige Ziel.

ZUSATZKOSTEN IM VIERTEN QUARTAL

Den Buchwert des Wirkstoffs schrieb Merck inzwischen vollständig ab. Im vierten Quartal dieses Jahres werden jedoch zusätzliche Kosten von rund 40 Millionen Euro anfallen. Auf das bereinigte operative Ergebnis vor Einmaleffekten im vierten Quartal wirkt sich dies Merck zufolge aber weder im Konzern noch in der Pharmasparte aus. Derzeit laufen noch Phase-III-Studien zu dem Medikament, zu denen im zweiten Quartal 2012 Daten vorliegen sollen. Neue Erkenntnisse bezüglich der Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments lägen der Entscheidung von Merck nicht zugrunde, teilte Newron mit.

Mit dem seit Januar amtierenden neuen Pharmachef von Merck, Stefan Oschmann, will der Konzern seine Arzneimittelforschung nach einer Reihe von Flops schlagkräftiger machen. Auf der Hauptversammlung im April hatte Merck-Chef Karl-Ludwig Kley angekündigt, die Forschung zu fokussieren, Bürokratie abzubauen und noch stärker auf die Kosten zu achten.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Newron

Gute Käufe wieder. Kommt es doch noch gut ?

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 30.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 792
Newron

ja sariv

das frag ich mich auch

aber eine schwalbe macht ja noch keinen frühling

Lächle und es wird zurück gelächelt

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Was ich immer noch nicht verstehe:

Auf der einen Seite schreibt Merck Serono mal eben nochmals 40 Mio ab... Die hätten für ein wenig mehr Newron samt Pipeline bekommen! Ralfinamide sowie die HF und NW Programme hätten Sie ev. weiterverkaufen können und Sie hätten das Risiko der Milestonezahlungen bei einem Erfolg für Safinamide nicht gehabt... Mich nimmt echt Wunder wie viele Millionen Merck Serono in Safinamide gesteckt hat!?

Auf der anderen Seite glaubt Merck Serono an Newron, sonst hätten Sie nicht "for Free" Pruvanserin und Sarizotan auslizenziert.

Immerhin heute mal wieder im Plus - 5,5% mit ein wenig Volumen.

matrox2200
Bild des Benutzers matrox2200
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 27.02.2008
Kommentare: 82
Newron

@Aurum

Ja da hast du natürlich Recht! Da soll mal einer Merck Serono verstehen.

Jetzt nur noch 3 Arbeitstage bis zur AO GV und noch nichts von Biotie gehört.

Bestes Szenario:

Biotie erhöht das Übernahmeangebot, Nalmefene erhölt die Europa-Zulassung, Daten Ralfinamide positiv und dann Partnerschaft mit guten Lizenzkonditionen. Da würden wir ziemlich Kohle machen.

Schlechtestes Szenario:

Biotie zieht das Kaufangebot zurück, Daten Ralfinamide negativ. Da sehe ich kaum noch Zukunft für Newron.

So in etwa TOP oder FLOPP.

danihofi
Bild des Benutzers danihofi
Online
Zuletzt online: 30.06.2022
Mitglied seit: 16.03.2010
Kommentare: 1'021
Newron

Wahrscheinlichstes Szenario aus meiner Sicht:

- Übernahmeangebot bleibt bei 11.522 BIOTIE-Aktien für einen NEWRON-Titel oder wird leicht gegen unten angepasst.

Die Optionen für die Meilensteinzahlungen entfallen dafür.

Begründung: Biotie's erstes Übernahmeangebot von 11.522 Titeln basiert auf den geschätzten reinen Unternehmenswert von NEWRON ohne Berücksichtigung von positiven/negativen Studiendaten von Salfinamide.

Positive Studiendaten von Salfinamide und damit die fälligen Meilensteinzahlungen würde ja mit den Optionen an die Aktionären vergütet werden.

Und nun entfallen halt einfach diese Meilensteinzahlungen von Merck. Dementsprechend fallen halt einfach die Optionen weg.

Ich sehe das nicht so Schwarz. :!:

Im besten Fall für uns kann NEWRON wirklich noch lukrativere Lizenzabkommen abschliessen. Immerhin entfallen ja die höchsten Entwicklungskosten dank der Grosszügigkeit von Merck...

Wenn ein Drache steigen will, muss er gegen den Wind fliegen.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

@matrox2200

Bestes Szenario momentan: Biotie hält am Kauf fest oder es kommt ein weiterer Interessent aufs Parkett.

Daten zu Safinamide (nicht Ralfinamide, welches in PII gehen könnte) kommen erst nächstes Jahr. Biotie kriegt wenn "erst" auch nächstes Jahr eine EU-Zulassung.

Schlechtestes Szenario: Newron ist ganz auf sich alleine gestellt und hat mit 10mio nicht mehr viel in der Kasse...

@danihofi

Die Meilensteinzahlungen von Merck sind nicht vom Tisch. Sollte Safinamide zugelassen werden kriegt Newron oder Biotie / Newron mit 183mio ne Menge Cash Wink

Heute bisher noch keine einzige Newron Aktie gehandelt... OB Käufer sind da, Verkäufer (grössere Blöcke ab CHF 4.50) leider auch.

danihofi
Bild des Benutzers danihofi
Online
Zuletzt online: 30.06.2022
Mitglied seit: 16.03.2010
Kommentare: 1'021
Newron

Am kommenden MO 31.10. ist a.o. GV.

Demzufolge müsste die Publikation der neuen Übernahmeofferte von BIOTIE morgen publiziert werden... :!:

Wenn ein Drache steigen will, muss er gegen den Wind fliegen.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Eine Meldung das Biotie an der Newron Übernahme festhält ist sehr wichtig für den Kurs. Biotie wird aktuell um 0.50 EUR d.h ca. CHF 5.80 gehandelt.

Im OB hat es weiterhin rechte Blöcke im SELL...

Gemäss IR-Newron sind Newron und Biotie im Dialog und Prüfen die Konsequenzen der Safinamide Rückgabe.

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 23.06.2022
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 445
Newron

Irgendwie ist das alles wieder mal typisch für Newron. Ich hoffe sehr, dass Biotie am Übernahmeangeobt festhält (evtl. leicht anpasst). Wenn nicht, dann wirds schwierig m.E.

Bleibt alles beim alten wäre aktuell die Newron-Aktie ca. CHF 6.90 Wert... Damit wäre ich mehr als zufrieden Biggrin

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

@smiletoyou

Aktueller Wert ist CHF 5.75 (11.511 x EUR 0.50) Die "Supplementaktien" im Erfolgsfall von Safinamide kannst Du noch nicht dazurechnen.

Ja es wäre wirklich wünschenswert, dass Newron den Zusammenschluss mit Biotie hinbekommt!

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 23.06.2022
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 445
Newron

Rechne ich was falsch, oder gehst du von EUR/CHF Parität aus? Biggrin

11.511 x EUR 0.50 x 1.22 = CHF 7.02

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Newron

Aurum wrote:

@smiletoyou

Aktueller Wert ist CHF 5.75 (11.511 x EUR 0.50) Die "Supplementaktien" im Erfolgsfall von Safinamide kannst Du noch nicht dazurechnen.

Ja es wäre wirklich wünschenswert, dass Newron den Zusammenschluss mit Biotie hinbekommt!

Aurum, Du musst noch umrechnen @ 1.23 = CHF 7.08 ohne Optionen. Ohne Merck Meldung wäre Kurs jetzt längstens über 5.- gewesen und ab Montag über 5.50.

Wäre, wenn, falls, und überhaupt....

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Ups sorry natürlich muss man noch von EUR in CHF umwechseln Smile Somit wäre der faire Kurs wie von euch geschrieben um CHF 7.00.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Biotie Terminates the Agreement to Acquire Newron

Biotie Terminates the Agreement to Acquire Newron

Biotie Therapies Corp. ("Biotie", NASDAQ-OMX; BTH1V) and Newron Pharmaceuticals S.p.A. ("Newron", SIX; NWRN) have on 27 September 2011 signed a joint merger plan ("Merger Plan") together with a combination agreement for Biotie to acquire Newron through a European Union cross-border merger.

On 21 October 2011, Biotie announced that, effective April 2012, Merck Serono will return to Newron the full global rights for safinamide, Newron's lead asset, which is currently in Phase 3 development for Parkinson's disease. Under the terms and conditions of the Merger Plan and the combination agreement, the return of rights from Merck Serono constitutes a Material Adverse Effect, giving Biotie the right but not the obligation to terminate the Merger Plan and the combination agreement.

After reviewing this development in relation to safinamide, the Board of Directors of Biotie has notified Newron of its decision to exercise its right to terminate the Merger Plan and combination agreement, without further obligations from Biotie. As a result, Biotie is entitled to a break-up fee of EUR 1,500,000 from Newron.

In Turku, 28 October 2011

Biotie Therapies Corp.

Board of Directors

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Newron is exploring all options for safinamide

Newron believes that regaining global commercial rights to safinamide, Newron’s lead treatment

for Parkinson’s disease currently in late phase III worldwide development, opens to the company

substantial opportunities to create value for its shareholders. JSB Partners has been mandated to

support Newron in this endeavour. Based on the previously reported completion of enrolment of the Phase III MOTION and SETTLE trials, these studies are scheduled to report results in first half of next year. These two trials were designed to complete the planned Phase III development of safinamide as adjunctive treatment at any stage of Parkinson’s disease, that was the basis for the registration programme agreed upon with health authorities in key world markets. Luca Benatti, Newron’s CEO, stated: “Regaining the global commercial rights to safinamide provides Newron the opportunity to pursue all strategic options. We estimate that the registration dossier will be ready for submission to health authorities in key world markets by the end of 2012. To companies with commercial capabilities this offers an extremely attractive opportunity in a focused specialist market”. As a result, the EGM planned for Monday 31 October 2011 will no longer vote on the proposed acquisition of Newron by Biotie. Attending Newron shareholders will be informed accordingly. Biotie will be entitled to receive a break-up fee of €1.5m.

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 23.06.2022
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 445
Newron

Wie muss das gedeutet werden? Biotie verzichtet und Newron muss dafür auch noch 1.5 Mio zahlen? Oder wollte Newron auch nicht mehr,weil sie bessere Optionen sehen?

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

smiletoyou wrote:

Wie muss das gedeutet werden? Biotie verzichtet und Newron muss dafür auch noch 1.5 Mio zahlen? Oder wollte Newron auch nicht mehr,weil sie bessere Optionen sehen?

Verstehe zweites aus den Mitteilungen. Zeigt zwar von Stärke resp. Glauben von Newron bezüglich Safinamide usw.

1.5Mio sind jedoch für Newron momentan viel Cash, ich hoffe Sie haben bereits Gespräche bezüglich neuem Partnering usw. geführt.

Da der Kurs eh wieder auf Vorübernahmeniveau ist, sollen wir nicht abstürzen oder was meint Ihr?

Das Newron die Übernahme quittiert überrascht mich sehr, besser jedoch Sie haben dies gemacht als Biotie…

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Newron

Ich verstehe, dass Biotie nicht mehr will.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

sariv3114 wrote:

Ich verstehe, dass Biotie nicht mehr will.

Warum kriegen Sie dann noch Cash dafür? Müsste es nicht normalerweise dann umgekehrt sein?

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Newron

Aurum wrote:

sariv3114 wrote:
Ich verstehe, dass Biotie nicht mehr will.

Warum kriegen Sie dann noch Cash dafür? Müsste es nicht normalerweise dann umgekehrt sein?

Sie machen Gebrauch vom Rücktrittsrecht, da wesentliche Aenderungen vorgefallen sind.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

sariv3114 wrote:

Aurum wrote:
sariv3114 wrote:
Ich verstehe, dass Biotie nicht mehr will.

Warum kriegen Sie dann noch Cash dafür? Müsste es nicht normalerweise dann umgekehrt sein?

Sie machen Gebrauch vom Rücktrittsrecht, da wesentliche Aenderungen vorgefallen sind.

OK

danihofi
Bild des Benutzers danihofi
Online
Zuletzt online: 30.06.2022
Mitglied seit: 16.03.2010
Kommentare: 1'021
Newron

Ziemlich selbstbewusste Aussage von NEWRON. Sie scheinen davon überzeugt, dass mit Safinamide mehr rausgeholt werden kann.

Allerdings bringt das auch wieder Unsicherheiten mit sich. Und zudemm muss man sich fragen, wie weit der Cash-Bestand noch reichen wird.

Gehe davon aus, dass heute weitere Verleiderverkäufe einsetzen.

Ich bleibe dabei. Wer noch?

Wenn ein Drache steigen will, muss er gegen den Wind fliegen.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

danihofi wrote:

Ziemlich selbstbewusste Aussage von NEWRON. Sie scheinen davon überzeugt, dass mit Safinamide mehr rausgeholt werden kann.

Allerdings bringt das auch wieder Unsicherheiten mit sich. Und zudemm muss man sich fragen, wie weit der Cash-Bestand noch reichen wird.

Gehe davon aus, dass heute weitere Verleiderverkäufe einsetzen.

Ich bleibe dabei. Wer noch?

Die Frage ist ob Verleider Verkäufe oder Spekulative Käufe überwiegen werden... Ich bleibe noch dabei und warte weiter ab.

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 23.06.2022
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 445
Newron

Ich bleibe dabei; bin der Meinung dass wenn Newron wirklich mit dem Abbruch der Übernahme einverstanden ist und von sich selber so überzeugt ist, da muss irgendwie ein Plan B in der Schublade sein und evtl. bereits Gespräche stattgefunden haben. (viellicht ist's auch nur Hoffnung meinerseits....)

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Mailand (awp) - Newron Pharmaceuticals hat die laufenden Übernahmegespräche mit der finnischen Biotie Therapeutics abgebrochen. Biotie werde daher eine Entschädigung von 1,5 Mio EUR bezahlt und die auf den 31. Oktober angesetzte a.o. Generalversammlung werde nun nicht mehr über die vorgeschlagene Übernahme durch das finnische Unternehmen abstimmen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Hintergrund dieses Schrittes ist die Rückgabe der weltweiten kommerziellen Rechte am Lead-Produkt Safinamide als Zusatztherapie bei Parkinson durch Merck Serono, die vor Wochenfrist kommuniziert wurde. Biotie hatte in diesem Zusammenhang mitgeteilt, dass die Übernahme-Transaktion geprüft werde. Nun will Newron gemäss Mitteilung alle Optionen für das Hauptprodukt prüfen und hat dazu JSB Partners als Berater verpflichtet.

Safinamide ist derzeit in den Phase-III-Studien "Motion" und "Settle". Deren Ergebnisse werden in der ersten Jahreshälfte 2012 erwartet. Die Zulassungsanträge könnten im Erfolgsfall gemäss Mitteilung Ende 2012 bereit sein.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667
Newron

Ich denke der Markt hatte schon vorher ein Scheitern der Uebernahme im Kurs eingepriesen (wen wundert das?) und nach der Merck Meldung auch ein definitiver Abbruch.

Der Kurs dürfte somit bei 4.- stehen.

Ich denke die wenigsten hatten nach der Merck Meldung wirklich mit einer Fortsetzung der Uebernahme gerechnet.

danihofi
Bild des Benutzers danihofi
Online
Zuletzt online: 30.06.2022
Mitglied seit: 16.03.2010
Kommentare: 1'021
Newron

Vielleicht zahlt sich die mutige Vorgehensweise von Newron in ein paar Monaten wirlich aus.

Für mich macht es ebenfalls den Anschein, als dass Newron die Chancen für eine lukrativere Zusammenarbeit sehr hoch schätzt.

Und wer weiss, vielleicht kommen noch andere Interessenten auf's Parkett.

Bin gespannt, was der Kurs heute macht. Könnte mir durchaus vorstellen, dass sich dieser nach einer ersten kurzen Enttäuschung heute wieder in den kommenden Wochen Richtung 5.- orientiert.

Wenn ein Drache steigen will, muss er gegen den Wind fliegen.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 24.05.2022
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'578
Newron

Mailand (awp) - Aus der geplanten Fusion des Biotech-Unternehmens Newron mit der finnischen Biotie Therapies wird nichts. Die laufenden Übernahmegespräche wurden abgebrochen worden. Grund ist die jüngst erfolgte Rückgabe der Rechte an Safinamide durch Merck Serono an Newron.

Dies stelle gemäss Fusionsvereinbarung eine bedeutende negative Entwicklung dar und gebe Biotie das Recht, auf die geplante Fusion zu verzichten, heisst es in einer Mitteilung des finnischen Unternehmens vom Freitag. Newron seinterseits teilte mit, Biotie werde eine Entschädigung von 1,5 Mio EUR erhalten und die auf den 31. Oktober angesetzte a.o. Generalversammlung werde nun nicht über die geplante Fusion abstimmen.

Im Zuge der nun gescheiterten Fusionsverhandlungen hätte die Newron-Aktionäre Anteile der neuen Gesellschaft im Wert von 45 Mio EUR erhalten, zudem wurden Anrechte auf zwei erfolgsabhängige Zahlungen eingeräumt.

VERHANDLUNGSABBRUCH KOMMT NICHT UNERWARTET

Der Abbruch der Fusionsverhandlungen kommt nach den jüngsten Entwicklungen nicht unerwartet. Die Merck-KgaA-Tochter Merck Serono hatte die Rückgabe der weltweiten kommerziellen Rechte am Lead-Produkt Safinamide als Zusatztherapie bei Parkinson durch Merck Serono an Newron vor Wochenfrist kommuniziert. Begründet wurde die Rechterückgabe damit, dass das Potenzial von Safinamide geringer sei als ursprünglich gedacht. Laut Nerwon beruhte der Entschluss allerdings nicht auf neuen Erkenntnissen hinsichtlich Wirksamkeit oder Sicherheit. Biotie hatte in diesem Zusammenhang damals bereits mitgeteilt, dass die Transaktion mit Newron geprüft werde.

SAFINAMIDE-OPTIONEN PRÜFEN

Nach dem Schweitern der Verhandlungen will Newron nun gemäss heutiger Mitteilung alle Optionen für das Hauptprodukt prüfen und hat dazu JSB Partners als Berater verpflichtet. Newron-CFO Stefan Weber sieht in der Rechterückgabe durch Merck Serono die Möglichkeit, lukrativere Lizenzverträge als vor fünf Jahren abzuschliessen, wie er vor Wochenfrist im Gespräch mit AWP sagte.

"Die Erfolgschancen stehen statistisch zu Ende der Phase-III-Tests nun bei 85%, verglichen mit 50% zu Anfang dieser Entwicklungsphase", so der CFO vor Wochenfrist. Safinamide ist derzeit in den Phase-III-Studien "Motion" und "Settle", deren Ergebnisse in der ersten Jahreshälfte 2012 erwartet werden. Die Zulassungsanträge könnten laut Newron im Erfolgsfall Ende 2012 bereit sein.

Im Rahmen der Partnerschaft mit Merck Serono kann Newron laut früheren Angaben auf der Basis von Entwicklungs- und regulatorischen sowie kommerziellen Meilensteinen Zahlungen von bis zu 200 Mio USD erhalten. "Ein bedeutender Teil davon ist für Safinamide bei Parkinson", sagte CFO Weber Anfang April bei der Vorlage des Jahresabschlusses. Ende März hatte Newron von Merck Serono eine Lizenz für die Entwicklung der beiden Merck-Substanzen Pruvanserin und Sarizotan erhalten, die sich im klinischen Stadium der Entwicklung befinden.

Seiten