Schweizer Aktien und CHF, November 2011

442 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

@ marabu& Senzor3 ..............

ich bin doch mit Euch der gleichen Meinung. Nur kommt ihr mir vor wie ein Erstklässler, der bei etwas Unerlaubtem vom Lehrer erwischt wurde, daraufhin auf ein Gspänli zeigt und sagt "aber der macht das auch immer".

Worum es mir geht, die Schweiz ist "mein" Land, ich habe hier meine Wurzeln und ich lebe verdammt nochmal gerne hier. Und gerade deshalb will ich nicht, dass solche unsäglichen Geldgeschäfte wie in den aufgeführten Steueroasen hier passieren. Das Rad der Zeit kann man nicht zurückdrehen und irgendwann muss man aufhören, die Geschichte zu bemühen, was auf keinen Fall heisst, dass man es vergessen darf. Man sollte versuchen, daraus zu lernen, aber...........

Es gibt auch heute auf dieser Welt so viele traurige und unglaubliche Entwicklungen, dass man die Geschichte wirklich nicht bemühen muss. Aber bitte, seht die Schweiz nicht mit der heilen Welt Brille und denkt es gibt nicht's was nicht sein darf. Das bringt unser Land nicht weiter. Und trotzdem denke ich, wir sind nicht auf einem schlechten Weg.

Es gäbe ja noch viel zu diskutieren, aber es sprengt natürlich den Rahmen eines Forums, wäre aber spannend.

Wünsche Euch noch ein schönes Weekend und für nächste Woche ein gutes Börsenhändchen........bis dann Halligalli

Immer der Nase nach

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Halligalli wrote:

@ marabu& Senzor3 ..............

ich bin doch mit Euch der gleichen Meinung. ... versuchen, daraus zu lernen, aber...........

Es gibt auch heute auf dieser Welt so viele traurige und unglaubliche Entwicklungen, dass man die Geschichte wirklich nicht bemühen muss. Aber bitte, seht die Schweiz nicht mit der heilen Welt Brille und denkt es gibt nicht's was nicht sein darf. Das bringt unser Land nicht weiter. Und trotzdem denke ich, wir sind nicht auf einem schlechten Weg.

Es gäbe ja noch viel zu diskutieren, aber es sprengt natürlich den Rahmen eines Forums, wäre aber spannend.

Wünsche Euch noch ein schönes Weekend und für nächste Woche ein gutes Börsenhändchen........bis dann Halligalli

Das tieferliegende Problem bei diesen Auseinandersetzungen ist meiner Meinung nach das Menschenbild, welches Basis unserer Denkweise ist.

Ich persönlich machte, vermutlich wie andere auch, einen Wandel durch, ausgehend vom "Idealisten", dessen Welt in Gut oder Böse klassifiziert werden kann. Das vermeintlich "Gute" ist selbstlos und glaubt in stärkerem Mass an die Machbarkeit von Systemen, die wiederum selbst "Gutes" hervorbringen und erhalten. (Das Forum ist zu klein, um spezifischere Erläuterungen niederzulegen) :

Ich stehe heute je länger desto sicherer auf "naturwissenschaftlich" fundiertem Boden. Der Mensch ist kein Teil irgend einer Schöpfung, sondern ist hervorgegangen aus einem mindestens zwei Milliarden Jahre dauernden evolutionären Prozess. Als intelligentes "Raubtier" dominiert er in vielen Bereichen das Leben auf diesem Planeten.

Jede "Moral" ist geprägt vom Zeitgeist einer Epoche und und unterliegt demzufolge sozio-evolutionären Prozessen. Dazu findet man in der Vergangehnheit unzählige Beispiele. (Einfach davon nur 2: Kannibalismus galt je nach Zeit und Kulturkreis als "normal"; Adoption von Kindern für gleichgeschlechtliche Ehepaare waren bis in die heutige Zeit undenkbar - Ich mache hier keine moralische Wertung).

Nicola Macchiavelli (geb. 15. Jhdt.) war einer von denen, welcher zwar noch wenig von Naturwissenschaften wusste, aber allein durch Beobachtung von Intrigen und Machtspielen im Umfeld grosser kulturhistorischer Umbrüche das Wesen des Menschen näher verstehen und daraus seine Schlüsse ziehen konnte.

Wer jetzt versucht ist, "Sozialdarwinist" zu schreien - diesen Vorwurf muss ich vor allem von Linksintelektuellen öfters einstecken - bleibt zu einfach. Natürlich gibt es den so genannten Altruismus. Allerdings tendiert man auf Grund neuerer Forschungsarbeiten dazu, auch diesen als Ergebnis von Eigeninteresse zu sehen (Vereinfacht zB :Wenn ich mich für die Gemeinschaft, für ein anderes Individuum einsetze, profitiere auch ich unter Umständen davon).

Es ist bedauerlich, wie viele "gutmeinende" Menschen nicht erkennen wollen, dass die Politik das beste Beispiel dafür liefert. Diese machtpolitischen Kämpfe zB um Steuergelder haben nicht zuletzt auch das Ziel, verlorene Vorteile der eigenen Finanzplätze (Wallstreet, London) wieder zu erringen, indem man diejenigen des "Gegners" schwächt.

Schlussendlich kommt mir noch ein Beispiel aus der Vergangenheit in den Sinn: Der gewaltige Druck der USA auf die Schweiz wegen jüdischen Vermögen aus der Zeit vor dem 2. WK unter dem damaligen Präsidenten Clinton mit grossem moralischem Trara und machtpolitischem Druck(wobei teilweise einzelne Forderungen richtig waren) führte zu raschem Einknicken unserer Behörden und der UBS/CS mit Zahlung von 2 Mia Franken. Später zeigte sich, dass von der Moral nicht mehr viel vorhanden war. Anwälte wurden desavouiert, Gelder konnten zu einem beträchtlichen Teil nicht an die richtigen Stellen ausbezahlt werden, etc. etc. ... Doch, wen kümmert das schon? Ziel erreicht und abgehakt.

Wer sich für philosophische Fragen interessiert und nicht nur für die Börse, ein Buchtipp: (Zitat Wikipedia) Die Philosophie des Abendlandes und Ihr Zusammenhang mit der politischen und der sozialen Entwicklung (Originaltitel: A History of Western Philosophy, erschienen im Jahr 1945) von Bertrand Russell ist eine Einführung in die westliche Philosophie von den Vorsokratikern bis ins frühe Zwanzigste Jahrhundert. Die Philosophie des Abendlandes enthält neben den Ideen bedeutender Philosophen vor dem Hintergrund ihrer Zeitgeschichte auch Russells eigene Gedanken und Interpretationen dieser Ideen)

Schönes Wochenende! 8)

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Dass die Erde 7 Milliarden Jahre alt ist, das Universum seit 13 Mia Jahre sich ausdehnt, die Dinosaurier vor 60 Mio Jahren ausgestorben sind und danach die Säugetiere an die Macht kamen, der Mensch sich während den letzten 2 Mio Jahren entwickelte und die letztbekannten Hochkulturen ca. 5 Tausend Jahre alt sind, muss man heute schon verinnerlicht haben.

Ansonsten ist die Bibel nach wie vor das Buch der Bücher, wenn man es mit einem leichten Augenzwinkern liest. Es spricht dabei nicht bloss die Logik sondern auch das Gefühl (oder salopp gesagt, das Herz oder die Seele an)!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

bengoesgreen wrote:

Bürogummi wrote:
Immer schön anderes Geld stehlen.

SCHAWINSKI WIRD SEHR EINSAM STERBEN - SCHLIMMER ALS JEDER JUDE.

ER HAT KEINEN STIL.

Einen Schwanz schon.

Hallo Mods, auf dem rechten Auge blind?

Wieviele male muss man noch im SMI Thread Adolf lesen?

Bin echt von Cash enttäuscht.

Da kann ich Dir Ben nur beipflichten! Ohne Judentum gäbe es heute kein Christentum und selbst Christus war ein Jude!

Juden zu verachten (oder gar zu hassen) ist etwa dasselbe, wie seine Mutter oder seinen Vater zu verachten! Im Gegenteil, die Juden sollen wir ehren und lieben! Sie sind zum Teil bessere Christen als wir, die wir uns Christen nennen!

Es ist bezeichnend, dass auch heute der Antisemitismus dort seine Blüten treibt, wo am Meisten Menschenverachtung herrscht: Im Dunstkreis von Bin Ladin!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

Dass die Erde 7 Milliarden Jahre alt ist, das Universum seit 13 Mia Jahre sich ausdehnt, die Dinosaurier vor 60 Mio Jahren ausgestorben sind und danach die Säugetiere an die Macht kamen, der Mensch sich während den letzten 2 Mio Jahren entwickelte und die letztbekannten Hochkulturen ca. 5 Tausend Jahre alt sind, muss man heute schon verinnerlicht haben.

Ansonsten ist die Bibel nach wie vor das Buch der Bücher, wenn man es mit einem leichten Augenzwinkern liest. Es spricht dabei nicht bloss die Logik sondern auch das Gefühl (oder salopp gesagt, das Herz oder die Seele an)!

Bertrand Russel würde speziell dir gut tun :lol:, denn du müsstest mit grossem Erstaunen feststellen, wie viel deine Propheten und Evangelisten aus viel älteren, nicht jüdischen, Überlieferungen abgeschrieben oder gesammelt haben.

Forget about God, there is no God in this Universe. Wink

Und wenn schon eine Religion, dann allenfalls Buddhismus - aber nein - das ist ja gar keine! :!:

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

marabu wrote:

there is no God in this Universe. Wink

Sehr sehr richtig gesagt! Denn unser mikriges Universum ist viel zu eng für den lieben Gott! Das steckt Er glatt in seine Westentasche. Smile

Oder:

Du sollst den lieben Gott nicht draussen suchen. Er ist in uns selbst, in unserem Geist, in unserem Hirn zu finden.

Du sollst Dir auch kein Bildnis machen von Gott. Gott ist ein Name mit Eigenschaften, d.h. ein Substantiv mit Attributen, z.B. "gut", "allmächtig", "geduldig", manchmal "zornig", manchmal "sündenvergebend".

Manchmal können wir Ihn "sehen" mit unserem inneren Auge. Aber dies in Worte zu fassen, ist beinahe unmöglich; vielleicht am Ehesten zu beschreiben mit "Glücksgefühl".

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

@ Marabu.........danke für den tollen Post, bin zu 90% einverstanden und denke eigentlich sehr ähnlich. Und gerade weil es keine Systeme geben kann, die Gutes hervorbringen müssen wir auf der Hut sein, ohne dabei in Gutmenschentum zu verfallen. Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. Ein bisschen naiv, ich weiss, aber an irgendetwas muss man sich doch klammern. Deinen Leseempfehlungen werde ich nachgehen.

Immer der Nase nach

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
@ Halligalli

Halligalli wrote:

@ Marabu.........danke für den tollen Post, bin zu 90% einverstanden und denke eigentlich sehr ähnlich. Und gerade weil es keine Systeme geben kann, die Gutes hervorbringen müssen wir auf der Hut sein, ohne dabei in Gutmenschentum zu verfallen. Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. Ein bisschen naiv, ich weiss, aber an irgendetwas muss man sich doch klammern. Deinen Leseempfehlungen werde ich nachgehen.

Danke! Es braucht zu Beginn etwas Mut, das Buch in die Hand zu nehmen. Ich habe eine englische Ausgabe als Paperback, published by Simon & Schuster, New York. Bestimmt gibt es aber auch Deutsche Editionen.

Obwohl 800 Seiten, sind doch nur die Leitgedanken der bedeutendsten Denker des Abendlandes bis Mitte des 20. Jhdts. zusammengefasst. Klasse finde ich aber die kritischen und positiven Kommentare dazu von Bertrand Russel. Er war zuerst Mathematiker (Spezialgebiet Logik) und erst später Philosoph und hatte die aussergewöhnliche Fähigkeit, Gedanken klar und präzise zu formulieren. Logiker eben... Er überzeugt wie gesagt durch seine Pro's und Kontra's, die dem Leser zu einer eigenen Meinung verhelfen.

Wenn einzelne, in chronologischer Reihenfolge besprochene Persönlichkeiten nicht interessieren, kann man diese einfach überspringen. Dadurch hat das Werk den Charakter eines "Lexikons".

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Annalüsten rechnen in den nächsten Wochen mit einem weiteren ähnlichen Rückgang wie im Sommer. Die Situation der Staaten wird sich in diesem Winter markant zuspitzen (weitere Staaten werden dem Griechenlandbeispiel folgen). So hat es wenigstens mein UBS-Berater gesagt :shock:

Er empfiehlt mir die Aktien gegen sichere strukturierte Produkte zu tauschen Wink

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Ja, genau, bis wir bei 0 sind! Vielleicht hat er Recht, Dein Berater, vielleicht liegt er aber auch total daneben. Ich halte meine Aktien, bis sie wieder im Plus sind, verkaufe sicherlich nicht mit Verlust.... und wenn es 5 Jahre dauert.....

...und mit den strukturierten Produkten verdient er natürlich wieder kräftig dazu

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

Annalüsten rechnen in den nächsten Wochen mit einem weiteren ähnlichen Rückgang wie im Sommer. Die Situation der Staaten wird sich in diesem Winter markant zuspitzen (weitere Staaten werden dem Griechenlandbeispiel folgen). So hat es wenigstens mein UBS-Berater gesagt :shock:

Er empfiehlt mir die Aktien gegen sichere strukturierte Produkte zu tauschen Wink

Erinnert mich irgendwie ans Märchen von Hans im Glück: Weil ihn der Goldklumpen zu schwer dünkte zu tragen, überredete ihn ein entgegenkommender Reiter das Gold (Lohn mehrerer Jahre) gegen sein Pferd zu tauschen!

http://www.youtube.com/watch?v=1aCxl9cSquE

Trau keinem Analüsten! :!: :!: :!:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

@marabu

Ich empfehle Adam Smith "The Wealth of Nations" zur Lektüre!

Für den philosophischen Aufbau empfehle ich Platon (Epikur, Marc Aurel, etc.)!

Natürlich alles neben der Bibel, sozusagen als "ferner liefen".

Ob Russel in 250 bis 2500 Jahren auch noch gelesen wird, werden wir ja dann sehen! Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

bengoesgreen wrote:
Bürogummi wrote:
Immer schön anderes Geld stehlen.

SCHAWINSKI WIRD SEHR EINSAM STERBEN - SCHLIMMER ALS JEDER JUDE.

ER HAT KEINEN STIL.

Einen Schwanz schon.

Hallo Mods, auf dem rechten Auge blind?

Wieviele male muss man noch im SMI Thread Adolf lesen?

Bin echt von Cash enttäuscht.

Da kann ich Dir Ben nur beipflichten! Ohne Judentum gäbe es heute kein Christentum und selbst Christus war ein Jude!

Juden zu verachten (oder gar zu hassen) ist etwa dasselbe, wie seine Mutter oder seinen Vater zu verachten! Im Gegenteil, die Juden sollen wir ehren und lieben! Sie sind zum Teil bessere Christen als wir, die wir uns Christen nennen!

Es ist bezeichnend, dass auch heute der Antisemitismus dort seine Blüten treibt, wo am Meisten Menschenverachtung herrscht: Im Dunstkreis von Bin Ladin!

Danke für die einzige Rückmeldung bis jetzt! Spielt doch gar keine Rolle um welche Minderheit es geht... Rassismus und Antisemitismus ist einfach nicht ok!

3) Φιλαργυρία

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

bengoesgreen wrote:

in_God_we_trust wrote:
bengoesgreen wrote:
Bürogummi wrote:
Immer schön anderes Geld stehlen.

SCHAWINSKI WIRD SEHR EINSAM STERBEN - SCHLIMMER ALS JEDER JUDE.

ER HAT KEINEN STIL.

Einen Schwanz schon.

Hallo Mods, auf dem rechten Auge blind?

Wieviele male muss man noch im SMI Thread Adolf lesen?

Bin echt von Cash enttäuscht.

Da kann ich Dir Ben nur beipflichten! Ohne Judentum gäbe es heute kein Christentum und selbst Christus war ein Jude!

Juden zu verachten (oder gar zu hassen) ist etwa dasselbe, wie seine Mutter oder seinen Vater zu verachten! Im Gegenteil, die Juden sollen wir ehren und lieben! Sie sind zum Teil bessere Christen als wir, die wir uns Christen nennen!

Es ist bezeichnend, dass auch heute der Antisemitismus dort seine Blüten treibt, wo am Meisten Menschenverachtung herrscht: Im Dunstkreis von Bin Ladin!

Danke für die einzige Rückmeldung bis jetzt! Spielt doch gar keine Rolle um welche Minderheit es geht... Rassismus und Antisemitismus ist einfach nicht ok!

mea culpa -

Ich gebe zu, dass ich die Postings von Bürogummi schon lange nicht mehr von A-Z durchlese. Und falls das irgendwo mal was von "Adolf" stand, ist mir das sicherlich entgangen.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

MarcusFabian wrote:

Ich gebe zu, dass ich die Postings von Bürogummi schon lange nicht mehr von A-Z durchlese.

Ich war erstaunt, dass die überhaupt jemand liest, bengoesgreen scheint fast der Einzige zu sein.

Aber was anderes: MF, hat das einen Grund, warum du seit einer Weile regelmässig Beiträge in einem Thread zitierst, und nicht dort, wo sie geschrieben wurden?

Gruss

fritz

Fine-Tuner
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Zuletzt online: 21.05.2016
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 886
Kleinaktionäre - Mulis des Kapitalismus

Wie Mulis tragen die Kleinaktionäre die Risiken der Weltwirtschaft über die Pfade des Kapitalismus - angetrieben von den modernen Säumern der Finanzindustrie - bis ihnen das Rückgrat bricht; sie als Gulasch in den Suppentöpfen der Säumer enden und ihre Lasten auf den Rücken der verbleibenden Mulis verteilt werden....und wenn sie nicht gestorben sind, tragen sie noch heute.....bis der letzte Mulirücken gebrochen ist.

Seit nicht naiv....lasst euch nicht brechen. Es gibt tausend bessere Möglichkeiten sich einen Kick zu holen, denn als Muli ausgenutzt zu werden. Die Säumer gewinnen immer....und zum Dank werdet ihr dann noch genüsslich verspiessen.

Fine-Tuner

N2O
Bild des Benutzers N2O
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 05.01.2010
Kommentare: 271
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

bengoesgreen wrote:

Da kann ich Dir Ben nur beipflichten! Ohne Judentum gäbe es heute kein Christentum und selbst Christus war ein Jude!

Juden zu verachten (oder gar zu hassen) ist etwa dasselbe, wie seine Mutter oder seinen Vater zu verachten! Im Gegenteil, die Juden sollen wir ehren und lieben! Sie sind zum Teil bessere Christen als wir, die wir uns Christen nennen!

Jesus ist aber in Palästina geboren, sohn einer palästinenserin, nicht in israel und ebenso nicht sohn einer israelitin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

N2O wrote:

Jesus ist aber in Palästina geboren, sohn einer palästinenserin, nicht in israel und ebenso nicht sohn einer israelitin

Da bist Du leider falsch informiert. Er war sogar der Sohn Davids und lebte schon vor Abraham! Smile Aber wir wollen uns über solche Details doch nicht streiten.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Wort zum Sonntag

New International Version (NIV)

Ecclesiastes 2

Pleasures Are Meaningless

1 I said to myself, “Come now, I will test you with pleasure to find out what is good.” But that also proved to be meaningless. 2 “Laughter,” I said, “is madness. And what does pleasure accomplish?” 3 I tried cheering myself with wine, and embracing folly—my mind still guiding me with wisdom. I wanted to see what was good for people to do under the heavens during the few days of their lives.

4 I undertook great projects: I built houses for myself and planted vineyards. 5 I made gardens and parks and planted all kinds of fruit trees in them. 6 I made reservoirs to water groves of flourishing trees. 7 I bought male and female slaves and had other slaves who were born in my house. I also owned more herds and flocks than anyone in Jerusalem before me. 8 I amassed silver and gold for myself, and the treasure of kings and provinces. I acquired male and female singers, and a harem as well—the delights of a man’s heart. 9 I became greater by far than anyone in Jerusalem before me. In all this my wisdom stayed with me.

10 I denied myself nothing my eyes desired;

I refused my heart no pleasure.

My heart took delight in all my labor,

and this was the reward for all my toil.

11 Yet when I surveyed all that my hands had done

and what I had toiled to achieve,

everything was meaningless, a chasing after the wind;

nothing was gained under the sun.

Wisdom and Folly Are Meaningless

12 Then I turned my thoughts to consider wisdom,

and also madness and folly.

What more can the king’s successor do

than what has already been done?

13 I saw that wisdom is better than folly,

just as light is better than darkness.

14 The wise have eyes in their heads,

while the fool walks in the darkness;

but I came to realize

that the same fate overtakes them both.

15 Then I said to myself,

“The fate of the fool will overtake me also.

What then do I gain by being wise?”

I said to myself,

“This too is meaningless.”

16 For the wise, like the fool, will not be long remembered;

the days have already come when both have been forgotten.

Like the fool, the wise too must die!

Toil Is Meaningless

17 So I hated life, because the work that is done under the sun was grievous to me. All of it is meaningless, a chasing after the wind. 18 I hated all the things I had toiled for under the sun, because I must leave them to the one who comes after me. 19 And who knows whether that person will be wise or foolish? Yet they will have control over all the fruit of my toil into which I have poured my effort and skill under the sun. This too is meaningless. 20 So my heart began to despair over all my toilsome labor under the sun. 21 For a person may labor with wisdom, knowledge and skill, and then they must leave all they own to another who has not toiled for it. This too is meaningless and a great misfortune. 22 What do people get for all the toil and anxious striving with which they labor under the sun? 23 All their days their work is grief and pain; even at night their minds do not rest. This too is meaningless.

24 A person can do nothing better than to eat and drink and find satisfaction in their own toil. This too, I see, is from the hand of God, 25 for without him, who can eat or find enjoyment? 26 To the person who pleases him, God gives wisdom, knowledge and happiness, but to the sinner he gives the task of gathering and storing up wealth to hand it over to the one who pleases God. This too is meaningless, a chasing after the wind.

Quelle:

http://www.biblegateway.com/passage/?search=Ecclesiastes+2&version=NIV

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Born to be wild!

http://www.youtube.com/watch?v=rMbATaj7Il8

Happy new successful Week! Smile

BTW: Wo stehen die Euro-Anleihen?

http://www.pigbonds.info/

Improving!

Bad moon on the rise? :? No! :!:

http://www.youtube.com/watch?v=5BmEGm-mraE&feature=related

I see no trouble on the way! Nasty weather? The end is coming soon? :shock: No!!! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

Friederich wrote:
Annalüsten rechnen in den nächsten Wochen mit einem weiteren ähnlichen Rückgang wie im Sommer. Die Situation der Staaten wird sich in diesem Winter markant zuspitzen (weitere Staaten werden dem Griechenlandbeispiel folgen). So hat es wenigstens mein UBS-Berater gesagt :shock:

Er empfiehlt mir die Aktien gegen sichere strukturierte Produkte zu tauschen Wink

Erinnert mich irgendwie ans Märchen von Hans im Glück: Weil ihn der Goldklumpen zu schwer dünkte zu tragen, überredete ihn ein entgegenkommender Reiter das Gold (Lohn mehrerer Jahre) gegen sein Pferd zu tauschen!

http://www.youtube.com/watch?v=1aCxl9cSquE

Trau keinem Analüsten! :!: :!: :!:

Ich musste es los werden Lol Wenn die mir einen Titel empfehlen, dann verkaufe ich denselben!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

Bulldog1 wrote:
Ich wette dagegen Biggrin Der Dax wird noch diese Woche unter 5600 fallen und der SMI unter 5400!

Unsicherheit ist nie gut für die Börse. Der Dow Jones ist immer noch so hoch, dieser kann in den nächsten Wochen noch 10% fallen. Und was dies für die europäischen Börsen bedeuten würde, wissen wir ja alle. Wink

Deutschland befürchtet, dass Italien demnächst zahlungsunfähig wird. Dadurch müsste Deutschland erneut wieder eine angemessene "Spende" veranlassen. Der DAX reagierte somit prompt! Der SMI etwas später...

Ich befürchte eher dass die Deutschen langsam ins elend getrieben werden und die Franzosen mitdazu. Sorry, so arm ist Italien auch wieder nicht, habe mal mit ein paar Leuten über Italien's fundament gesprochen und so schlimm ist das auch wieder nicht wie es geschrieben wird. Wink

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
Es wird heisser...

Interessanter Artikel der FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND:

EU bastelt an Wunderwaffe gegen Krise

http://www.ftd.de/politik/europa/:eurobonds-eu-bastelt-an-wunderwaffe-ge...

Gruess David

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

BTW: Wo stehen die Euro-Anleihen?

http://www.pigbonds.info/

Improving!

Ja, ich checke die pigbonds.info Seite unter der Woche mehrmals täglich - es ist jeweils schön auf einen Blick zu sehen, was die Märkte gerade glauben.

Es schwankt immer ein wenig zwischen "Deutschland als Retter" oder "Deutschland als Aussteiger" Biggrin

Krass auch, wenn die CH-Bonds (2-jr) ins Negative gehen!

touchdown
Bild des Benutzers touchdown
Offline
Zuletzt online: 10.12.2013
Mitglied seit: 25.01.2011
Kommentare: 45
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Wie muss man eigentlich so etwas deuten. Kurs drücken?

AnhangGröße
Image icon bkb_170.jpg108.92 KB
in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

Wenn die mir einen Titel empfehlen, dann verkaufe ich denselben!

Brav! Aber pass auf. Die Banker sind schlau. Wenn sie merken, dass das Schule macht, dann sagen sie wieder die Wahrheit, weil sie genau wissen, dass ihnen niemand mehr glaubt! Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

So, jetzt ist die Schuldenkrise also bei Frankreich und Deutschland angekommen! Das Gute daran: Weiter kann nun nichts mehr angesteckt werden! Ende der Fahnenstange! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Chliialeger
Bild des Benutzers Chliialeger
Offline
Zuletzt online: 02.10.2012
Mitglied seit: 26.08.2010
Kommentare: 245
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

So, jetzt ist die Schuldenkrise also bei Frankreich und Deutschland angekommen! Das Gute daran: Weiter kann nun nichts mehr angesteckt werden! Ende der Fahnenstange! Smile

Demnach kanns ja ab jetzt nur noch hochgehen Lol

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

slow DOWN...take it easy..........was bleibt uns anderes übrig!

beste Grüsse

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Chliialeger wrote:

in_God_we_trust wrote:
So, jetzt ist die Schuldenkrise also bei Frankreich und Deutschland angekommen! Das Gute daran: Weiter kann nun nichts mehr angesteckt werden! Ende der Fahnenstange! Smile

Demnach kanns ja ab jetzt nur noch hochgehen Lol

Ja, wenn den Spekulanten die Gründe ausgehen für weiteres Shorten, dann gehen sie zur Abwechslung wieder Long!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked