PRO SVP BLOG

1'716 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

@MMoser Ich glaube die anderen sehen den politischen Inhalt der SVP etwas anders:

- Frau an den Herd Politik

- Ausländerhetze

- Hetze gegen alle anderen

- Misswirtschaft in den ländlichen SVP-Hochburgen (Subventionsempfänger)

- Landwirtschaftskommunisten

- Gängelung der Konsumenten durch Behinderung des freien Einkaufs

- Kartelle- und Absprachen Befürworter

- Unterstützung krimineller Ausländer (Steuerbetrüger)

- Naturhasser

- Abzockerhuldigung

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
PRO SVP BLOG

habe per zufall folgendes gefunden:

http://www.mpifg.de/wirtschaftssoziologie-0802/papers/Schimank-Kapges.pdf

Im Extremfall der weitreichenden Exklusion einer Person aus den

Publikumsrollen und Leistungsangeboten der allermeisten

gesellschaftlichen Teilsysteme wird der gesamtgesellschaftliche Primat

der Wirtschaft unübersehbar manifest. Hierauf stößt ausgerechnet

Luhmann (1994; 1997: 618-634), der in seinen Illustrationen von Karrieren

der „Exklusionskumulation“ durchgängig, wenn auch unausgesprochen

davon ausgeht, dass Arbeitslosigkeit den offenbar zumindest weitaus

häufigsten Startpunkt solcher individueller Abstiege darstellt: „Denn die

faktische Ausschließung aus einem Funktionssystem – keine Arbeit, kein

Geldeinkommen, kein Ausweis, keine stabilen Intimbeziehungen, kein

Zugang zu Verträgen und zu gerichtlichem Rechtsschutz, keine

Möglichkeit, politische Wahlkampagnen von Karnevalsveranstaltungen zu

unterscheiden, Analphabetentum und medizinische wie auch

ernährungsmäßige Unterversorgung – beschränkt das, was in anderen

Systemen erreichbar ist ...“ (Luhmann 1997: 630/631) Auch bei

Luhmann fehlt nicht der Verweis auf die sehr schlechten Bildungschancen

der Kinder solcher durch Arbeitslosigkeit und Armut aus den meisten

Teilsystemen weitgehend exkludierten Personen, und damit auf die hohe

Wahrscheinlichkeit einer intergenerationellen Reproduktion von

Exklusion."

...

"Eine etablierte und stabile funktionale Differenzierung ist

weltgesellschaftlich Privileg einer Minderheit – und zwar deshalb, weil der

gesamtgesellschaftliche Primat der Wirtschaft sozialintegrativ über die

Bereitstellung bzw. Nicht-Bereitstellung von Arbeitsplätzen in

Arbeitsorganisationen aller Teilsysteme auf die Lebenschancen einer

Person in allen anderen Inklusionsverhältnissen durchschlägt."

kann als denkanstoss gelesen werden. ich habe es als ziemlich "relaxend" empfunden. evtl. klassische musik dazu hören Wink

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

@MMoser:

Das mit deinem Chef (Patron) finde ich sehr interessant. Ich sehe mich selber auch als so ein Patron, wenn wir auch nur zwischen 10 und maximal 20 Leute sind, mit einer sehr sozialen Ader meinen Angestellten gegenüber. Ich erwarte zwar wirklich viel Einsatz und Selbstverantwortung von meinen Angestellten und auch eine gewisse Begeisterung für den Beruf. Dafür dürcen sie sich die Zeit selbst einteilen, haben 1 Woche mehr Ferien als üblich und jede Überstunde darf kompensiert werden bzw. wird bezahlt. Bei der Arbeit an sich hat der Stift gleichviel zu sagen wie der Chef. Ich hab damit extrem gute Erfahrungen gemacht, auch wenn es ab und zu natürlich auch schwarze Schafe (passt ja gut in diesen Thread...) gibt, die ihre Freiheiten auszunützen versuchen. Die fühlen sich aber nach kurzer Zeit meistens nicht mehr wohl neben den anderen, motivierten Arbeitern. Das System "reinigt" sich also mehr oder weniger von selbst.

Mag sein, dass meine Art der Unternehmensführung bei grösseren Firmen nicht mehr klappt. Ich weiss es nicht. Seis drum: Ich seh mich als eine Art kollegialer Patron. Allerdings fühle ich mich von der SVP alles andere als gut vertreten.

Hallo Ramschpapierhändler

Ich lese Deine meist kurzen Beiträge immer gerne.

Du hast eigentlich das gleiche Modell wie wir.Wir sind ein grösseres Unternehmen (geworden) und als Geschäftsführer einer Niederlassung, geniesse ich viel Freiheit, aber auch Verantwortung.

Mehr arbeiten ist kein Problem, auch für meine Angestellten nicht.

Bei uns gibt es sämtliche politische Ausrichtungen und das ist eigentlich gut so. Es geht nicht um Positionierungen sondern um die Aufgabe, bei der Arbeit. Bei uns teilt man die Meinung, dass weniger Profilierung und mehr Sache gut tun würde. Im Inhalt ist jedoch die SVP klarer Favorit.

Wie ich politisch stehe weisst Du ja.

Für mich muss die Bildung möglichst einfach und machbar sein. Wir verkomplizieren unser Schulssystem viel zu sehr. Ich frage mich, ob das wirklich was bringt. Einzelne Optimierungen ausgeschlossen. Den Eltern wird immer mehr Verantwortung abgenommen, die Probleme möchte man aber auch nicht lösen. Für alles gibt es Psychologen und Anlaufstellen. Nur sind alle überfordert und meist kostet es. Ich zweifle echt, ob ich, wäre ich heute in der Schule, nicht auch umgeteilt worden wäre. Probleme werden heute schneller abgeschoben. Das finde ich schade. Es ist aber richtig, dass man Bildung fördern muss, ganz klar. Was aber nicht heissen soll, dass man mit dem Giesskannenprinzip Schulbudget veraschieden soll. Das erlebe ich selber. Kurzum, es steht und fällt mit den Personen. Wir erhalten Vorlagen die finde ich schlicht daneben. Neuestes Werk der obligatorische Mittagstisch (darüber habe ich auch schon geschrieben). Ebenfalls darf man nicht vergessen, die Gemeinden werden vermehrt finanzielle Sorgen erhalten. Man bedenke, dass eine Gemeinde ca. 15% der Steuereinnahmen selber bundgetieren kann. Der Rest ist Dekret. Ich teile da die Meinung der SVP, dass mehr Steuern, die Problem nicht lösen, im Gegenteil.

Man darf auch nicht vergessen, dass wenn früher 8 von 10 Personen Handwerker gewesen sind, dass in naher Zukunft, 8 von 10 Personen am Schreibtisch arbeiten werden.

Ich nehme bei 2 Berufen LAP ab. Der eine ist handwerklich der andere ist KV.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'619
Re: vorschlag

MMoser schrieb:

Mein Chef, zahlt mir meinen Lohn. Ich bin froh, dass es ihn gibt. Er ist ein aufrechter und anständiger Patron. Er besitzt ein Familienunternehmen und kämpft jeden Tag, dass es dem Betrieb gut geht. Er besitzt kein politisches Mandat, hat aber in etwa die gleiche Meinung wie ich und ... ist auch Mitglied der SVP. Er hat ja sonst keine Partei, die sein Anliegen als Dienstleistungsunternehmer ernst nimmt. Meinst Du ihn? Kennst Du ihn denn?

Sorry, ich dachte dass Du in den Diensten von Giezendanner stehst, ist das nicht der Fall?

Dasss es das Transportgewerbe offenbar nicht so einfach hat ist schon irgendwie klar, vor allem sind ja die Löhne sehr tief. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

(sorry, muss in einem 2. Thread weiterschreiben - war zu mühsam auf dem iPhone)

.,,für mich sät diese Partei leider nur Unfriede und Hass zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Genau DAS kann ich als Arbeitgeber nicht brauchen. Ich hatte schon Probleme mit Auftraggebern, weil meine Mitarbeiter sich in Besprechungen als zu links oder zu rechts gegeben haben (wir haben vom Öko über den Sozi bis zum Hardcore-SVP-Fan alles bei uns). Solche Dinge sind in unserer Branche viel schlimmer als jede Steuererhöhung! Für mich ist das Auftreten von Mörgeli, Blocher, Schlüer, Amstutz, Fehr, Baader etc. absolut unter jedem Sauhund und alles andere als vaterlandliebend. Es zerstört unsere gesellschaftlichen Werte! Da bevorzuge ich fast alle anderen NR-Parteien.

PS: etwas Bildungspolitik von der SVP

wäre ja wirklich wünschenswert. Aber da wird im permanenten Wahlkampf nur Volksverdummung betrieben. Sämtliche Kreditvorlagen für Schulisches werden grundsätzlich Attakiert.

Es gibt immer und überall solche die das oberflächliche werten und das gibt Hass.

Ich denke, wir haben schon Probleme mit gewissen Ausländern. Das gibt natürlich unfrieden.

Wir wollten zuerst ein Haus in einer anderen Ortschaft kaufen. Das Haus gefiehl meiner Frau auf anhin und das heisst etwas:-). Wir erkundigten uns über die Schule (Oberstufe). Hätten wir das Haus gekauft, wäre unser Sohn einer von 2 Schweizern in der Klasse. Klar es ist ein extrem Beisöiel, doch dies war der Grund, dass wir nun bauen. Bitte das nicht falsch verstehen. Ich habe ebenfalls nichts gegen Ausländer. Aber für sie gelten die gleichen Regeln wie für uns. Als Arbeitgeber ziehe ich ein fleissiger Ausländer einem faulen Schweizer ganz klar vor. Ich muss aber sagen, dass ich auch vor der Schengen Erweiterung keine Probleme hatte, Europäer einzustellen. Bei uns haben die Europäaer den Lohn in Schweizer Fränkli. Tiefer Euro etc., sind kein Grund für Lohnkürzungen.

Beim medialen Auftreten muss ich eingestehen, finde ich Mörgeli genial. Er hat seine Rolle innerhalb der Partei. Bei Blocher finde ich es a) schade, dass er abgewählt wurde und b) schade, dass er wieder kandidiert. Auch mir passen nicht alle. Ich mag es zum Beispiel nicht, wenn sich gewisse "Fürsten" mit Kravatte an einer Versammlung der Partei separieren. Sie sollen unter die Leute sitzen. Vielleicht mal den obersten Knopf am Hemd offen halten und den Ärmel hochgekrempelt. Immerhin macht das Blocher. Da rege ich mich immer wieder auf. Ich mag Brunner, Bader, Amstutz, Rime, Spuhler, Germann etc. Dem ersten tut man unrecht. Brunner macht es gut und weiss Bescheid. Wir werden viel schlechter dargestellt, als wir eigentlich sind.

Die neuen Parteien sagen viel und doch nichts. Die müssen zuerst Leistung bringen.

Für mich hoffe ich, dass die FDP bürgerlicher wird und vermehrt mit der SVP zusammen spannt.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@MMoser Ich glaube die anderen sehen den politischen Inhalt der SVP etwas anders:

- Frau an den Herd Politik

- Ausländerhetze

- Hetze gegen alle anderen

- Misswirtschaft in den ländlichen SVP-Hochburgen (Subventionsempfänger)

- Landwirtschaftskommunisten

- Gängelung der Konsumenten durch Behinderung des freien Einkaufs

- Kartelle- und Absprachen Befürworter

- Unterstützung krimineller Ausländer (Steuerbetrüger)

- Naturhasser

- Abzockerhuldigung

Das sind selbstverständlich Ansichten die man haben darf.

Frau am Herd, finde ich sympatsich. Meine Frau kocht sehr gut und wenn ich einmal zu Hause esse, dann geniesse ich es um so mehr.

Vetternwirtschaft gibt es überall, sowie auch scharze Schafe.

Viele Ausländer finden die SVP gut, komisch.

So nun wünsche ich allen dafür und dagegen einen schönen Abend.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Für mich hoffe ich, dass die FDP bürgerlicher wird und vermehrt mit der SVP zusammen spannt.

Eigentlich ist doch schon der Begriff "bürgerlich" für die rechten Parteien ein Widerspruch... :roll:

Gruss

fritz

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
EWS

Mich interessiert das auch, wie es wirklich gegangen ist. Handelt es sich wirklich um eine kleine Angelegenheit, die kaum der Rede wert ist?

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Es-geht-um-die-Glaubwuerdig...

Habe kein Abo vom Tagi....

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 03.04.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 26'000
PRO SVP BLOG

@ Ramschpapierhändler

Sehr gut geschreiben! Bin absolut deiner Meinung!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

@MMoser Den Spruch "...ich habe nichts gegen Ausländer... nur ggen Kriminelle.."

Höre ich zwar oft... Die Propaganda spricht jedoch das Gegenteil.

Und die SVP ist für mich nicht bürgerlich.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'619
Re: EWS

MMoser schrieb:

Mich interessiert das auch, wie es wirklich gegangen ist. Handelt es sich wirklich um eine kleine Angelegenheit, die kaum der Rede wert ist?

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Es-geht-um-die-Glaubwuerdig...

Habe kein Abo vom Tagi....

Gruss

MMoser

Die Schubladisierung ist auf alle Fälle durch alt-SVP-Justizdirektor Ch. Blocher erfolgt, wurde von ihm selber angeordnet!

Besser reich und gesund als arm und krank!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 03.04.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 26'000
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@MMoser Den Spruch "...ich habe nichts gegen Ausländer... nur ggen Kriminelle.."

Höre ich zwar oft... Die Propaganda spricht jedoch das Gegenteil.

Und die SVP ist für mich nicht bürgerlich.

Für die SVPler ist jeder Ausländer = ein Krimineller!!!

Aber wenn z.B Roger Federer (halber Südafrikaner) oder unsere Schweizer (Secondo) Fussball-Nationalmannschaft, oder der Afrikanische Leichtathlet, der für die Schweiz antritt usw..., wenn jemand von denen etwas gewinnt, dann sind die SVPler wieder die ersten, die jubeln und sagen wir schweizer seien die besten!

Einfach nur lächerlich!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

brasser
Bild des Benutzers brasser
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 01.10.2007
Kommentare: 53
Re: vorschlag

MMoser schrieb:

Mein Chef, (...) ist auch Mitglied der SVP. Er hat ja sonst keine Partei, die sein Anliegen als Dienstleistungsunternehmer ernst nimmt.

Hmm, ich bin auch ein Dienstleistungsunternehmer, der vorallem mit ausländischen Kunden zu tun hat. Ich fühle mich von der SVP nicht vertreten, im Gegenteil, das Auftreten und Stil dieser Partei machen mir und meiner Firma das Leben schwer. Zudem fällt mir spontan kein von der SVP unterstütztes oder eingebrachte Gesetz ein, welches mir oder meinen Kunden eine Erleichterung oder Vorteil gegenüber z.B. dem Ausland bringen würde.

Ich bin politisch interessiert, liberal und kein Parteimitglied (und habe dieses Jahr zum ersten Mal nicht FDP gewählt).

Meiner Meinung ist die SVP in der Mehrheit der Fälle weder konstruktiv noch lösungsorientiert, wie dies die Mitteparteien sind.

Sorry, dass mit mir noch einer mehr in die Reigen der Anti-SVPler mit einstimmt, aber diese Partei bringt die Schweiz einfach nicht weiter (ich war übrigens seinerzeit pro-EWR und heute gegen die EU).

Im übrigen schätze ich aber Deinen Tonfall in dieser Diskussion, auch wenn ich inhaltlich fast komplett anderer Meinung bin!

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: 28.07.2011
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

Zyndicate schrieb:

Frischling schrieb:
@MMoser Den Spruch "...ich habe nichts gegen Ausländer... nur ggen Kriminelle.."

Höre ich zwar oft... Die Propaganda spricht jedoch das Gegenteil.

Und die SVP ist für mich nicht bürgerlich.

Für die SVPler ist jeder Ausländer = ein Krimineller!!!

Aber wenn z.B Roger Federer (halber Südafrikaner) oder unsere Schweizer (Secondo) Fussball-Nationalmannschaft, oder der Afrikanische Leichtathlet, der für die Schweiz antritt usw..., wenn jemand von denen etwas gewinnt, dann sind die SVPler wieder die ersten, die jubeln und sagen wir schweizer seien die besten!

Einfach nur lächerlich!

lächerlich ist, dass glaube ich zwei der 4x100m staffel dunkelhäutig sind. da flippt der moderator aus wenn die einen neuen landesrekord aufstellen und mit anderen topnationen mithalten können.

die trennung nach nationen wird dann einfach überflüssig. in zukunft können bei olympia, WMs etc einfach clubs auftreten statt nationenen. weil jeder sich eh die besten zukauft :roll:

ich wär auch dafür, dass fussballclubs einen drittel des kaders aus den eignen reihen hochziehen müssen, ein drittel nationaler herkunft ist und ein drittel aus dem ausland eingekauft werden kann

die fussball natio ist mir sowieso schon seit langem unsympahtisch. mir ist es sogar lieber mittlerweile, wenn die nicht mehr erfolgreich sind. allderings muss ich auch sagen, dass fussball generell dramatisch an attraktivität eingebüsst hat. fussball ist inzwischen mehr eine form der wirtschaft und des geldes als sport itselfs.

meine meinung zu den erwähnten punkten:

- Frau an den Herd Politik ==> aber logo, man denke nur an den bündner schlumpf, ich wär auch für die abschaffung des frauenwahlrechts Wink

- Ausländerhetze ==> vielleicht kommt ihr auch auf diesen pfad wenn ihr mal den typischen, undankbaren, extrem aggressiven, eitlen und vor stolz schier platzenden yugoslawen getroffen habt... (anzutreffen oft in schulklassen und in bahnhofsnähe, zu erkennen an den markenkleidern, tritt häufig im rudel auf)

- Hetze gegen alle anderen ==> jojo- Misswirtschaft in den ländlichen SVP-Hochburgen (Subventionsempfänger) ==> ich bin gegen subventionen

- Landwirtschaftskommunisten ==> freier markt, die schwachen müssen dran glauben

- Gängelung der Konsumenten durch Behinderung des freien Einkaufs ==> keine meinung

- Kartelle- und Absprachen Befürworter ==> keine meinung

- Unterstützung krimineller Ausländer (Steuerbetrüger) ==> richtig so, bin ja bald selber einer Lol

- Naturhasser ==> ich bin naturfan, aber: es nützt nichts grün zu sein: Fazit aus dem IEA outlook 2011: primärenergiebedarf weltweit im jahr 2010 +5%! CO2-Emissionen 2010:neuer Rekordwert! und besonders fatal: weltweite Energieffizienz 2010 erneut gesunken! was nützt dir das grüne gwändli wenn die schwellenländern die umwelt vor die hunde gehen lassen?

- Abzockerhuldigung ==> ich habe keine probleme mit den "abzockern", dafür mit anderen, siehe oben.

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 03.04.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 26'000
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

Zyndicate schrieb:
Frischling schrieb:
@MMoser Den Spruch "...ich habe nichts gegen Ausländer... nur ggen Kriminelle.."

Höre ich zwar oft... Die Propaganda spricht jedoch das Gegenteil.

Und die SVP ist für mich nicht bürgerlich.

Für die SVPler ist jeder Ausländer = ein Krimineller!!!

Aber wenn z.B Roger Federer (halber Südafrikaner) oder unsere Schweizer (Secondo) Fussball-Nationalmannschaft, oder der Afrikanische Leichtathlet, der für die Schweiz antritt usw..., wenn jemand von denen etwas gewinnt, dann sind die SVPler wieder die ersten, die jubeln und sagen wir schweizer seien die besten!

Einfach nur lächerlich!

lächerlich ist, dass glaube ich zwei der 4x100m staffel dunkelhäutig sind. da flippt der moderator aus wenn die einen neuen landesrekord aufstellen und mit anderen topnationen mithalten können.

die trennung nach nationen wird dann einfach überflüssig. in zukunft können bei olympia, WMs etc einfach clubs auftreten statt nationenen. weil jeder sich eh die besten zukauft :roll:

ich wär auch dafür, dass fussballclubs einen drittel des kaders aus den eignen reihen hochziehen müssen, ein drittel nationaler herkunft ist und ein drittel aus dem ausland eingekauft werden kann

die fussball natio ist mir sowieso schon seit langem unsympahtisch. mir ist es sogar lieber mittlerweile, wenn die nicht mehr erfolgreich sind. allderings muss ich auch sagen, dass fussball generell dramatisch an attraktivität eingebüsst hat. fussball ist inzwischen mehr eine form der wirtschaft und des geldes als sport itselfs.

meine meinung zu den erwähnten punkten:

- Frau an den Herd Politik ==> aber logo, man denke nur an den bündner schlumpf, ich wär auch für die abschaffung des frauenwahlrechts Wink

- Ausländerhetze ==> vielleicht kommt ihr auch auf diesen pfad wenn ihr mal den typischen, undankbaren, extrem aggressiven, eitlen und vor stolz schier platzenden yugoslawen getroffen habt... (anzutreffen oft in schulklassen und in bahnhofsnähe, zu erkennen an den markenkleidern, tritt häufig im rudel auf)

- Hetze gegen alle anderen ==> jojo- Misswirtschaft in den ländlichen SVP-Hochburgen (Subventionsempfänger) ==> ich bin gegen subventionen

- Landwirtschaftskommunisten ==> freier markt, die schwachen müssen dran glauben

- Gängelung der Konsumenten durch Behinderung des freien Einkaufs ==> keine meinung

- Kartelle- und Absprachen Befürworter ==> keine meinung

- Unterstützung krimineller Ausländer (Steuerbetrüger) ==> richtig so, bin ja bald selber einer Lol

- Naturhasser ==> ich bin naturfan, aber: es nützt nichts grün zu sein: Fazit aus dem IEA outlook 2011: primärenergiebedarf weltweit im jahr 2010 +5%! CO2-Emissionen 2010:neuer Rekordwert! und besonders fatal: weltweite Energieffizienz 2010 erneut gesunken! was nützt dir das grüne gwändli wenn die schwellenländern die umwelt vor die hunde gehen lassen?

- Abzockerhuldigung ==> ich habe keine probleme mit den "abzockern", dafür mit anderen, siehe oben.

Es gibt überall weniger gute Menschen, von jeder Nationalität!

Wenn jedoch eine Traube braun ist, heisst es nicht, dass sofort alle verfault sind!!! LAUT SVP JEDOCH SCHON!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 03.04.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 26'000
PRO SVP BLOG

Laut Blick.ch will die SVp die Frau Widmer-Schlumpf wieder für sich gewinnen!!! Haha.... das passt doch..

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: vorschlag

brasser schrieb:

Hmm, ich bin auch ein Dienstleistungsunternehmer, der vorallem mit ausländischen Kunden zu tun hat. Ich fühle mich von der SVP nicht vertreten, im Gegenteil, das Auftreten und Stil dieser Partei machen mir und meiner Firma das Leben schwer. Zudem fällt mir spontan kein von der SVP unterstütztes oder eingebrachte Gesetz ein, welches mir oder meinen Kunden eine Erleichterung oder Vorteil gegenüber z.B. dem Ausland bringen würde.

Ich bin politisch interessiert, liberal und kein Parteimitglied (und habe dieses Jahr zum ersten Mal nicht FDP gewählt).

Meiner Meinung ist die SVP in der Mehrheit der Fälle weder konstruktiv noch lösungsorientiert, wie dies die Mitteparteien sind.

Sorry, dass mit mir noch einer mehr in die Reigen der Anti-SVPler mit einstimmt, aber diese Partei bringt die Schweiz einfach nicht weiter (ich war übrigens seinerzeit pro-EWR und heute gegen die EU).

Im übrigen schätze ich aber Deinen Tonfall in dieser Diskussion, auch wenn ich inhaltlich fast komplett anderer Meinung bin!

Hoi Brasser

Danke für die Blumen. Es ist nicht mein Ziel jemanden zu beleidigen. Ich finde es sogar konstruktiv, wenn die Ansichten verschieden sind. Fachliche Gegenargumente sind absolut ok. Dann hat dieser Tread auch eine richtige Bedeutung.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
PRO SVP BLOG

Der Tonfall von MMoser ist schon gut und angenehm. Was nicht sein müsste ist das ewige Wiederholen (schon fast gebetsmühlenartig), dass die SVP bei diesem und jenem Thema wiedermal die einzige Partei sei, welche eine gute und richtige Linie fährt. Das wirkt dann schon eher negativ.

Wie ja bekannt sein dürfte, gibt es auch innerhalb der Parteien grosse Meinungsunterschiede... Oder galt nun das Wort Blocher oder das Wort Spuler wens damals um die Personenfreizügigkeit ging?

Also bitte nicht mehr diese uneingeschränkten Lobesgesänge für eine Partei... Sonst wird sie wirklich zur Sekte...

brasser
Bild des Benutzers brasser
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 01.10.2007
Kommentare: 53
PRO SVP BLOG

@technischer:

Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht, es nützt sich ab, wenn man immer die selben Meinungen und Sprüche hört, die offenbar vorgekaut sind.

Ist mir aber immer noch sympathischer als z.B. die Beiträge von spoili, die ein derart unterirdisches Niveau aufweisen (inhaltlich, stilistisch, Rechtschreibung), dass man sich beinahe fremdschämen muss...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'619
PRO SVP BLOG

brasser schrieb:

Ist mir aber immer noch sympathischer als z.B. die Beiträge von spoili, die ein derart unterirdisches Niveau aufweisen (inhaltlich, stilistisch, Rechtschreibung), dass man sich beinahe fremdschämen muss...

Der ist gut! Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: 28.07.2011
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

brasser schrieb:

@technischer:

Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht, es nützt sich ab, wenn man immer die selben Meinungen und Sprüche hört, die offenbar vorgekaut sind.

Ist mir aber immer noch sympathischer als z.B. die Beiträge von spoili, die ein derart unterirdisches Niveau aufweisen (inhaltlich, stilistisch, Rechtschreibung), dass man sich beinahe fremdschämen muss...

die rechtschreibung von mir ist sehr gut. kleinschreiben ist standard im netz.

inhaltlich: ist alles zensiert, damit ich nicht allzuviel ärger kriege Blum 3

stilistisch: kann auch nix dafür, dass die alten säcke nicht den gleichen stil pflegen wie das junge gemüse.

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

kleinschreiben ist standard im netz.

Verwechselst du da etwas mit SMS? Ich habe im Moment etwa 15 Seiten im Browser geöffnet, die einzigen mit Kleinschrift sind die Englischsprachigen. :roll:

Gruss

fritz

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Hallo

Die Rechtschreibung sollte nicht über die Qualität des Beitrages entscheiden. Wenn ich zum Beispiel mit meinem kleinen unterwegs Laptop schreibe, dann habe ich grosse Mühe mit fehlerfrei schreiben. Schreibfehler sind für mich wie Sprachfehler. Wertet man jemanden anhand eins Sparchfehlers oder wegen seiner Botschaft resp. Person?

Mir scheint es, dass einigen die Argumente ausgehen, dann kritisiert man halt dessen Stil. So erscheint es mir auch in der Politik.

Ich finde es abstossend, wenn man sich übereinander lustig macht, weil einem die Argumente fehlen (Kapitalist etc.). Das hat kein Stil. Die Kritik wegen meiner Identifizierung zur Partei nehme ich an und versuche, dies etwas anzupassen, kann sein, dass da was drann ist, gut ich stehe wenigstens dazu.

Bis jetzt haben wir vermehrt Kritik und Unstimmigkeiten getradet.

Gut wäre, wenn man zur Kritik auch eine Lösung dazu presentieren würde. Vielleicht auch noch mit der dazu gehörigen Partei, die dies vertritt, falls dies der Fall ist?

Ich hatte heute ein gutes Gespräch im Tessin. Die Lega vertritt dort eine harte Haltung und scheint Erfolg damit zu haben. Ich denke, dieser Kurs tut dem Kanton in der momentanen Situation gut. Stil hin oder her. In Genf das selbe mit Mouvement Citoyens Genevois. Sie geben den Takt an und fordern die anderen Parteien, ähnlich mitzuziehen. Ich denke, rechtsbürgerlich und konservativ, ist immer noch in.

Was auf der Welt passiert ist für mich hystorisch und sehr spannend. Natürlich auch tragisch. Wir sollten uns überlegen, was wir eigentlich für Ansprüche an unser Land haben. Wenn ich in Deutschland mit Kleinunternehmern spreche, dann loben diese die Schweiz und ich erkenne oft eine bürgerliche Haltung. Mit Ihrer eigenen Politik und vor allem mit der EU sind sie überhaupt nicht zufrieden. Sicher, auch wir müssen uns anpassen. Aber nur so viel wie nötig. Für Missstände in der EU sind wir nicht verantwortlich. Wir haben immer noch hohe Arbeitszeiten und wenig Ferien. Wir dürfen immer noch Personal entlassen, wenn wir das müssen. Das hilft uns, dass wir schnell auf Turbolenzen reagieren können. Gewerkschaften sind da oft sehr unkonstruktiv, leider.

Wünsche allen einen schönen Abend.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@MMoser Ich glaube die anderen sehen den politischen Inhalt der SVP etwas anders:

- Frau an den Herd Politik wer sagt das?

www.svp-frauen.chDie Töchter von Ch. Blocher haben zwar meistens Hosen an, aber glaube mir, es sind Frauen, erfolgreiche Frauen

- Ausländerhetze hättet ihr gerne, aber es geht wirklich nur um kriminelle Ausländer. Viele meiner ausländischen Freunde finden das gut so, sie arbeiten, sind fleissig und wollen in Ruhe ihr Leben geniessen. Krawallbrüder, Drogenhändler etc. stören.

- Hetze gegen alle anderen das wären dann wohl die Schweizer??

- Misswirtschaft in den ländlichen SVP-Hochburgen (Subventionsempfänger)

- Landwirtschaftskommunisten

- Gängelung der Konsumenten durch Behinderung des freien Einkaufs kann ich persönlich nicht feststellen, aber kannst du Beispiele nennen?

- Kartelle- und Absprachen Befürworter ??

- Unterstützung krimineller Ausländer (Steuerbetrüger)weiter oben steht Hetze und jetzt kommt die Unterstützung......ich war mal stolz auf unser Bankgeheimnis

- Naturhasser wow, nur weil sie nicht grün sind?

- Abzockerhuldigung

wirklich? schau mal Blocher TV

Cheers

stones

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

brasser schrieb:

Ist mir aber immer noch sympathischer als z.B. die Beiträge von spoili, die ein derart unterirdisches Niveau aufweisen (inhaltlich, stilistisch, Rechtschreibung), dass man sich beinahe fremdschämen muss...

Der ist gut! Lol

diesen miesen stil werft ihr doch fälschlicherweise immer der svp vor??

Cheers

stones

brasser
Bild des Benutzers brasser
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 01.10.2007
Kommentare: 53
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

diesen miesen stil werft ihr doch fälschlicherweise immer der svp vor??

Du verstehst das falsch, wir werfen der SVP den miesen Stil nicht "fälschlicherweise" vor... Wink

mmoser schrieb:

Wertet man jemanden anhand eins Sparchfehlers oder wegen seiner Botschaft resp. Person?

Bezüglich Botschaft: Selbstverständlich werte ich eine Person nach dem, was sie sagt oder schreibt. Bezüglich Sprachfehler: Da gebe ich Dir recht. Ich habe mich wohl von einer Partei beeinflussen lassen, welche ihr ganzes Programm auf pauschalisierende Verallgemeinerungen, welche sich auf rein äusserliche Erscheinungsbilder abstützen, ausrichtet ... ("Kosovaren schlitzen Schweizer auf", "Schweizer wählen SVP", "Waffenmonopol für Verbrecher",etc.). Wink

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

brasser schrieb:

stones schrieb:
diesen miesen stil werft ihr doch fälschlicherweise immer der svp vor??

Du verstehst das falsch, wir werfen der SVP den miesen Stil nicht "fälschlicherweise" vor... Wink

mmoser schrieb:

Wertet man jemanden anhand eins Sparchfehlers oder wegen seiner Botschaft resp. Person?

Bezüglich Botschaft: Selbstverständlich werte ich eine Person nach dem, was sie sagt oder schreibt. Bezüglich Sprachfehler: Da gebe ich Dir recht. Ich habe mich wohl von einer Partei beeinflussen lassen, welche ihr ganzes Programm auf pauschalisierende Verallgemeinerungen, welche sich auf rein äusserliche Erscheinungsbilder abstützen, ausrichtet ... ("Kosovaren schlitzen Schweizer auf", "Schweizer wählen SVP", "Waffenmonopol für Verbrecher",etc.). Wink

Was genau ist nun Deine Kritik. Der Inhalt, der stimmt ja eigentlich in der Sache, oder das Marketing?

Wie wertest Du die Ausländerpolitik der SVP?.

Verkauft Sie sich falsch oder hat sie unrecht?

Beim 2. wäre ich froh um eine det. Erklährung der Fakten. Darum geht es ja eigentlich, oder?

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

(sorry, muss in einem 2. Thread weiterschreiben - war zu mühsam auf dem iPhone)

Ich hatte schon Probleme mit Auftraggebern, weil meine Mitarbeiter sich in Besprechungen als zu links oder zu rechts gegeben haben (wir haben vom Öko über den Sozi bis zum Hardcore-SVP-Fan alles bei uns). Solche Dinge sind in unserer Branche viel schlimmer als jede Steuererhöhung!

Da kann jetzt aber die SVP wirklich nichts dafür Wink Mit Auftraggebern rede ich nur ganz selten über Politik, dafür habe ich aber auch schon Aufträge von der SP und der SVP schreiben dürfen. Bei der SVP habe ich mich gefreut weil sie mir Nahe steht, und bei der SP freute es mich doppelt,denn was gibt es schöneres als einen Auftrag von der "Konkurrenz" einzufahren...

Cheers

stones

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'619
PRO SVP BLOG

Und wie sieht es im Kanton St. Gallen aus? Der Toni Brunner ist eigentlich der einzige SVP-Ständeratskandidat dem ich eine Wahl noch zutrauen würde, laut neuesten Presseberichten wird aber auch das angezweifelt.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Epona
Bild des Benutzers Epona
Offline
Zuletzt online: 04.01.2012
Mitglied seit: 24.10.2011
Kommentare: 141
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

Deshalb ist die SVP in meinen Augen unter den grossen die unpatriotischste Partei überhaupt.

Ist das dein Ernst? Also lieber die Schweiz wie der SP-Gedanke weiter mit Menschen aus aller Welt "überbevölkern" und so die Errungenschaften früherer Generationen wie AHV, IV, KVG/Krankenkassen, Sozialämter und Bildungseinrichtungen richtiggehend ausplündern lassen? Nein, dem kann ich nicht zustimmen, aber der Umgangston, der Respekt gegenüber fremden Kulturen und Nichtaktionären Wink sollte die SVP schon verbessern und zwar am Besten ab heute!

Seiten