PRO SVP BLOG

1'716 posts / 0 new
Letzter Beitrag
sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

Jep stille Bürokraten und Ja sager die schön gehorchen und machen was Brüssel sagt BRAVO!

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Die SVP hat EWS ausgeschlossen. Selber Schuld. Sie hat die Konkordanz selber vermasselt.

Wenn einer wegen Lug etc. von einer Firma entlassen wird, dann wird er Ende Jahr auch nicht zum Weihnachtsessen eingeladen. Er oder sie gehören nicht mehr dazu.

Cheers

stones

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

stones schrieb:
@Elias

Welcher einzelne Bundesrat hat Deiner Meinung nach etwas wichtiges erreicht oder durchgesetzt? Mir kommt da keiner in den Sinn. Das ist keine Kritik an den einzelnen BR sondern beweist, dass sie als Team gut oder schlecht sind.

Hans-Rudolf Merz hat die Schulden um 20 Mia reduziert und Gratiswerbung für Bü Bü Bündnerfleisch gemacht.

Merz fand ich sehr gut und es freut mich, dass du ihn erwähnst. Anscheinend gab es Neider, denn wie man ihn am Schluss behandelt hat war nicht die feine Art. (Calmy Rey, Presse etc.)

Adolf Ogi (SVP): die Neat und "Freude herrscht".

Ganz Deiner Meinung, Freude herrscht. Er hatte den Vorteil, dass er vom Sport kam und somit bei links und rechts angesehen war. Sehr gute Kommunikation für und mit dem Volk.

Es sei nachdrücklich erwähnt: Adolf Ogi war beliebt.

ist immer noch beliebt.

Cheers

stones

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Hier noch ein Auszug aus einem Interview mit den beiden SP Bundesrats Kandidaten. Ich finde es noch cool, dass diese sich 2 Stunden am Tag mit ihren Kindern abgeben. Aber ist ein super Vater auch ein super Bundesrat? Wird der nächste Kindergarten in Bern gleich im Bundeshaus eröffnet. (nicht für die Bundesräte, für deren Kinder). Bei diesen Aussichten wünsche ich unserem Land möglichst wenig Probleme und wenig Sitzungen...

Egal, wer gewählt wird: Der neue SP-Bundesrat ist Familienvater mit kleinen Kindern. Wie viel Zeit verbringen Sie mit Ihren?

Pierre-Yves Maillard: Normalerweise kann ich mich täglich gut zwei Stunden den Kindern widmen. Schon jetzt als Regierungsrat muss ich absolut streng mit mir sein. Ich habe mich in meinem Departement entsprechend organisiert. Und wenn ein Anlass am Abend oder am Wochenende nicht unbedingt nötig ist, sage ich nein.

Auch als Bundesrat?

Maillard: Das wird nicht immer möglich sein. Aber es ist mein Ziel, weiter genügend Zeit mit meinen Kindern zu vebringen. Ohne meine Familie bin ich unglücklich. Und unglückliche Politiker sind schlechte Politiker.

Wie Sie, Herr Berset?

Alain Berset: Im Schnitt habe ich heute eine bis zwei Stunden täglich für meine Kinder Zeit. Als Ständerat bin ich viel in der Schweiz und im Ausland unterwegs. Werde ich als Bundesrat gewählt, wird dies noch mehr der Fall sein. Auch im Bundesrat möchte ich noch Zeit für meine Familie haben. Das ist mir wichtig. Zum Glück wohne ich nur 25 Minuten von Bern entfernt.

Maillard: Bundesrat und Familie muss man unter einen Hut bringen können. Sonst dürften ja nur noch Kinderlose oder über 60-Jährige Bundesrat werden.

Cheers

stones

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

spoili schrieb:

als SVP-fan wünsche ich mir als mindestanforderung:

Keine halben BR, d.h. kein Mobbing der eigenen Parteimitglieder.

..wer als nichtnominiertes Parteimitglied das Amt des BR annimmt,muss eben auch mit "internem Gegenwind" rechnen.

Das "Sämi" sicherlich einer der schlechtesten Bundesräte der letzten 20 Jahre war,hat das "Nef-Debakel" bzw. sein hilfloser "Medien-Umgang" wunderbar zum Ausdruck gebracht.

http://www.rhetorik.ch/Aktuell/08/07_18/index.html

weico

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

Hier noch ein Auszug aus einem Interview mit den beiden SP Bundesrats Kandidaten. Ich finde es noch cool, dass diese sich 2 Stunden am Tag mit ihren Kindern abgeben. Aber ist ein super Vater auch ein super Bundesrat? Wird der nächste Kindergarten in Bern gleich im Bundeshaus eröffnet. (nicht für die Bundesräte, für deren Kinder). Bei diesen Aussichten wünsche ich unserem Land möglichst wenig Probleme und wenig Sitzungen...

Egal, wer gewählt wird: Der neue SP-Bundesrat ist Familienvater mit kleinen Kindern. Wie viel Zeit verbringen Sie mit Ihren?

Pierre-Yves Maillard: Normalerweise kann ich mich täglich gut zwei Stunden den Kindern widmen. Schon jetzt als Regierungsrat muss ich absolut streng mit mir sein. Ich habe mich in meinem Departement entsprechend organisiert. Und wenn ein Anlass am Abend oder am Wochenende nicht unbedingt nötig ist, sage ich nein.

Auch als Bundesrat?

Maillard: Das wird nicht immer möglich sein. Aber es ist mein Ziel, weiter genügend Zeit mit meinen Kindern zu vebringen. Ohne meine Familie bin ich unglücklich. Und unglückliche Politiker sind schlechte Politiker.

Wie Sie, Herr Berset?

Alain Berset: Im Schnitt habe ich heute eine bis zwei Stunden täglich für meine Kinder Zeit. Als Ständerat bin ich viel in der Schweiz und im Ausland unterwegs. Werde ich als Bundesrat gewählt, wird dies noch mehr der Fall sein. Auch im Bundesrat möchte ich noch Zeit für meine Familie haben. Das ist mir wichtig. Zum Glück wohne ich nur 25 Minuten von Bern entfernt.

Maillard: Bundesrat und Familie muss man unter einen Hut bringen können. Sonst dürften ja nur noch Kinderlose oder über 60-Jährige Bundesrat werden.

Man sagt es den linken nach, sie seien Egoisten in jeder Hinsicht.

Mich überzeugen beide nicht.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

CrashGuru schrieb:

Nein, Du bist ganz ok. Nur einfach verblendet, aber dafür kannst Du ja nichts. Das ist eine Krankheit. Wink Allerdings nicht auf der Spitalliste und deshalb lassen sich die meisten SVP-Mitglieder nicht kurrieren. Müssten sie selbst bezahlen..... :cry:

Danke, bin froh, dass wenigstens dies stimmt. Ich fühle mich auch nicht krank, eigentlich eher sehr gesund.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

weico schrieb:

..wer als nichtnominiertes Parteimitglied das Amt des BR annimmt,muss eben auch mit "internem Gegenwind" rechnen.

Das "Sämi" sicherlich einer der schlechtesten Bundesräte der letzten 20 Jahre war,hat das "Nef-Debakel" bzw. sein hilfloser "Medien-Umgang" wunderbar zum Ausdruck gebracht.

http://www.rhetorik.ch/Aktuell/08/07_18/index.html

weico

Gute Argumentation.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

weico schrieb:

Das "Sämi" sicherlich einer der schlechtesten Bundesräte der letzten 20 Jahre war,hat das "Nef-Debakel" bzw. sein hilfloser "Medien-Umgang" wunderbar zum Ausdruck gebracht.

weico

TURBO Sämi...er war schon BDP Bundesrat als es die BDP noch gar nicht gab.

Cheers

stones

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

@sgrauso Bundesrat Blocher war der Aktenschredderer der USA. Soviel zum Rückgrat der SVP-Bundesräte. Nicht das ein andere besser wäre. Nu haben die anderen nciht eien so gross Klappe, dass^sie das nie machen würden.

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@sgrauso Bundesrat Blocher war der Aktenschredderer der USA. Soviel zum Rückgrat der SVP-Bundesräte. Nicht das ein andere besser wäre. Nu haben die anderen nciht eien so gross Klappe, dass^sie das nie machen würden.

Das wäre bei Blocher sicher nicht passiert.

Auch wenn die grüne Regierungsrätin nichts taugt.

Sie wird hoffentlich ihre Quittung bei den nächsten Wahlen erhalten.

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/bettwil-muss-nur-noch-80-bi...

Gruss MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Das wäre bei Blocher sicher nicht passiert.

Auch wenn die grüne Regierungsrätin nichts taugt.

Sie wird hoffentlich ihre Quittung bei den nächsten Wahlen erhalten.

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/freiamt/bettwil-muss-nur-noch-80-bi...

Gruss MMoser

Sorry, aber das ist doch wirklich ein Geschiss! Es kann ja gar niemand zurück, sonst würden alle neuen Orte auch abwinken.

Wegen diesen Asylbewerbern so einen Aufstand zu machen, es ist nicht zu fassen!

Dass man die Asylverfahren beschleunigt, da bin ich auch dafür, oder dass Asylbewerber arbeiten für ihren Unterhalt, das kann man ja alles lösen wenn man nur will! Aber die SVP will eben auch keine Lösung des Problems, sonst könnte sie ja nicht mehr gross auftrumpfen. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

weico schrieb:
Das "Sämi" sicherlich einer der schlechtesten Bundesräte der letzten 20 Jahre war,hat das "Nef-Debakel" bzw. sein hilfloser "Medien-Umgang" wunderbar zum Ausdruck gebracht.

weico

TURBO Sämi...er war schon BDP Bundesrat als es die BDP noch gar nicht gab.

Wenn es um die Leistungsausweise der einzelnen Bundesräte geht, fällt euch absolut nichts ein. Das kann man in diesem Thread nachlesen. Und in dieser Unwissenheit wiederholt ihr gebetsmühlenartig das, was euch eurer Imam vorbetet. Zu viel TV-Blocher ist ungesund und schadet der Urteilsfähigkeit.

Samuel Schmid war 8 Jahre im Bundesrat und hatte immerhin 4 Abstimmungen gewonnen. Das heisst, eine Mehrheit hat seine Arbeit goutiert. So schlecht kann er also nicht gewesen sein.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

bei den BR-Wahlen ist die sache glasklar, keine ahnung wieso so viel wind gemacht wird:

der theoretische ansatz:

2x SVP

2x SPS/GPS

1x FDP

1x CVP

1x BDP/GLP

das ist die mathematisch einzig richtige lösung

aber:

da alle linke wähler und viele mitte-wähler erwiesenermassen geistig nicht zurechnungsfähig sind, müssten alle stimmen für linke und einige stimmen für mitte-politiker gestrichen werden.

die richtige zusammensetzung des bundesrates wäre (unter berücksichtigung dieser wählerintelligenz) nachwievor: 5x SVP 2x FDP.

alles andere schwächt die schweiz noch weiter.

insgeheim hoffe ich aber immernoch auf eine knallharte oppositionspolitik der SVP.

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'478
PRO SVP BLOG

sgrauso schrieb:

Jep stille Bürokraten und Ja sager die schön gehorchen und machen was Brüssel sagt BRAVO!

Ich wiederhole es immer gerne, damit es nicht vergessen geht: Der rückwirkend und damit verfassungsrechtlich auf bedenkliche Art und Weise zusammengestrickte UBS-Staatsvertrag zur Rettung der Schweizerische Eidgenossenschaft wurde mit explizitem Segen der SVP

1. abgenickt

2. einer Beurteilung durch das Volk entzogen, indem das Parlament den Vertrag explizit NICHT dem fakultativen Referendum unterstellte, weil alle wussten, was dabei herausgekommen wäre.

Die SVP-Bubis hatten bis wenige Tage davor die ganz grosse Röhre geführt, dass man den Amis mal zeigen müsse, wo der Hammer hängt und dass der Vertrag nicht in die Tüte käme.

... aber ja doch, und wie sie's den Amis gezeigt haben.

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

@MMoser Herr Blocher ging in die USA und erhielt dort die Anweisung die Tinner-Akten zu schreddern. Das hat er zurück in der widerspruchlos ausgeführt. Natürlich abgeknickt von den anderen 6. Für die rechtstaatlich bedenkliche Schredderung mögen übergeordnete Gründe gesprochen haben.

Aber der Punkt ist: Herr Blocher ist angetreten um nicht vor dem Ausland zu kuschen. Einmal im Amt wird genauso gehandelt wie all die anderen.

Das ist eben SVP: Grosskotzig verkünden, dass sie die besten sind und einmal an der Macht weder besser noch schlechter sind als die anderen.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

da alle linke wähler und viele mitte-wähler erwiesenermassen geistig nicht zurechnungsfähig sind,

Vorsicht. Verunglimpfung hilft nicht, wenn einem die Argumente ausgegangen sind...... :idea:

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@MMoser Herr Blocher ging in die USA und erhielt dort die Anweisung die Tinner-Akten zu schreddern. Das hat er zurück in der widerspruchlos ausgeführt. Natürlich abgeknickt von den anderen 6. Für die rechtstaatlich bedenkliche Schredderung mögen übergeordnete Gründe gesprochen haben.

Aber der Punkt ist: Herr Blocher ist angetreten um nicht vor dem Ausland zu kuschen. Einmal im Amt wird genauso gehandelt wie all die anderen.

Das ist eben SVP: Grosskotzig verkünden, dass sie die besten sind und einmal an der Macht weder besser noch schlechter sind als die anderen.

Guten Morgen Frischling

Wie es genau gegangen ist, wissen nur er und ein paar wenige. Sicherlich machte und macht auch er Fehler, wie ich es auch tuhe. Kann sein, dass dies einer war, ich weiss es nicht.

Ich bin aber überzeugt, ein Blocher hätte die letzten 4 Jahre gut getan.

Die Intrigen gingen ja weiter. Ein Merz und auch eine Leuthard wurden von einer selbstgerechten Michelin in die Pfanne gehauen.

Wie ich erwähnte, der Bundesrat muss rechtslastig sein, das wünsche ich mir.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Sorry, aber das ist doch wirklich ein Geschiss! Es kann ja gar niemand zurück, sonst würden alle neuen Orte auch abwinken.

Wegen diesen Asylbewerbern so einen Aufstand zu machen, es ist nicht zu fassen!

Dass man die Asylverfahren beschleunigt, da bin ich auch dafür, oder dass Asylbewerber arbeiten für ihren Unterhalt, das kann man ja alles lösen wenn man nur will! Aber die SVP will eben auch keine Lösung des Problems, sonst könnte sie ja nicht mehr gross auftrumpfen. :oops:

Nun ich weiss nicht ob man dem Geschiss oder Beschiss sagen darf.

Nationalrat Philipp Müller (FDP) verlangte die Prüfung für abgelegene Standporte für Asylanten.

Dep. Somaruga (SP) umgeht Dep. Maurer (welcher andere Standorte hätte).

Regierungsrätin Huochueli (Grüne), teilt mit, die hätte für das und keinen Einfluss. Man zeigt Ihr Ihre Unterschrift.

Es sei nur vorübergehend, Standport schlecht eingerichtet

Die 500 Einwohner protestieren, andere Gemeinden solidarisieren sich mit Ihnen.

Im Grossenrat stellt die SVP Fraktion den Antrag auf Dringlichkeit, bei der Behandlung dieses Problems (Zitat wurde von mir eingefügt) dieser Antrag wird durch Abwesenheit einiger bürgerlichen und durch die Mehrheit der linken, abgelehnt.

Die Proteste weiten sich aus.

Nun merkt man, dass es nicht optimal ist und kürzt die Personen.

Meiner Meinung nach, wurden die Leute getäuscht.

Das Ganze wurde zusätzlich schlecht kommuniziert.

Auch der Standort selber ist schlecht ausgesucht. Der Charakter von Bettwil (ländlich, 500 bodenständige Einwohner), ist sicherlich schlecht ausgesucht.

So sollte man es wirklich nicht machen.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

CrashGuru schrieb:

Nein, Du bist ganz ok. Nur einfach verblendet, aber dafür kannst Du ja nichts. Das ist eine Krankheit. Wink Allerdings nicht auf der Spitalliste und deshalb lassen sich die meisten SVP-Mitglieder nicht kurrieren. Müssten sie selbst bezahlen..... :cry:

Sind Dir denn hier auch Argumente ausgegangen (Verunglimpfung)?

Gruss

MMoser Wink

Gruss

MMoser

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

bei den BR-Wahlen ist die sache glasklar, keine ahnung wieso so viel wind gemacht wird:

der theoretische ansatz:

2x SVP

2x SPS/GPS

1x FDP

1x CVP

1x BDP/GLP

das ist die mathematisch einzig richtige lösung

aber:

da alle linke wähler und viele mitte-wähler erwiesenermassen geistig nicht zurechnungsfähig sind, müssten alle stimmen für linke und einige stimmen für mitte-politiker gestrichen werden.

die richtige zusammensetzung des bundesrates wäre ....

Status Quo

EWS wurde anstelle Blocher in den BR gewählt. Blocher hatte seine Chance und hat es selber vermasselt. Der Kandidat war und ist kein valabler teamfähiger BR.

Und die Partei hat EWS aus der Partei ausgeschlossen. Auch diesen Sitz hat sie selber vermasselt.

2 grobe Fehler minus 2 mathematische Anrechte auf einen Sitz im BR = 0. Damit sind sie mit einem Sitz gut bedient.

Zurechnungsfähigkeit

Bis zu ihren BR-Wahlen waren Schmid und Schlumpf für die SVP gute Parteimitglieder und wurden zur SVP zugerechnet. Erst als BR wurden sie zur persona non grata befördert und nicht mehr der Partei zugerechnet.

Soviel zum Thema geistige Unzurechnungsfähigkeit der SVP-Wähler.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

da alle linke wähler und viele mitte-wähler erwiesenermassen geistig nicht zurechnungsfähig sind, müssten alle stimmen für linke und einige stimmen für mitte-politiker gestrichen werden.

Ob die linken Wähler, oder die Wähler der SVP unzurechnungsfähig sind, darüber streiten sich die Geister! :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Wenn das wirklich so ist , dann "chapeau".

Finde ich korrekt und fair.

Sie hören soger die SP Vertreter an. Das Gegenteil ist nicht der Fall.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/svp_bundesratswahlen_baade...

Überigens, Baader ist mein Lieblingspolitiker.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Wenn das wirklich so ist , dann "chapeau".

Finde ich korrekt und fair.

Sie hören soger die SP Vertreter an. Das Gegenteil ist nicht der Fall.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/svp_bundesratswahlen_baade...

In dem Fall wird kein zweiter SVP-Bundesrat gewählt und da Ueli Maurer dann zurücktritt geht die SVP in die Opposition. :idea:

Vermutlich keine schlechte Lösung. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

CrashGuru schrieb:

spoili schrieb:

da alle linke wähler und viele mitte-wähler erwiesenermassen geistig nicht zurechnungsfähig sind,

Vorsicht. Verunglimpfung hilft nicht, wenn einem die Argumente ausgegangen sind...... :idea:

das argument ist so stark das es alle anderen gegen die wand donnern lässt.

seit längerem verwende ich das sprichwort: sozial zu sein ist ein zeichen von schwäche. die starken persönlichkeiten die ich kenne (auch privat) sind ganz bestimmt nicht links.

c. baader und c. blocher sollten eigentlich die landesregierung im alleingang stellen. schiessbudenfiguren wie s.schmid oder m.c.rey kann wirklich keiner gebrauchen.

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:
Wenn das wirklich so ist , dann "chapeau".

Finde ich korrekt und fair.

Sie hören soger die SP Vertreter an. Das Gegenteil ist nicht der Fall.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/svp_bundesratswahlen_baade...

In dem Fall wird kein zweiter SVP-Bundesrat gewählt und da Ueli Maurer dann zurücktritt geht die SVP in die Opposition. :idea:

Vermutlich keine schlechte Lösung. :idea:

Nun wie es so schön heisst, dann ist alles offen.

Ich traue der SVP zu, dass sie die beste Lösung im Interesse der Sache wählt.

Sie zweigt Stärke und Format. Das kann man von den anderen nicht behaupten. Finde ich....

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Wenn das wirklich so ist , dann "chapeau".

Finde ich korrekt und fair.

Sie hören soger die SP Vertreter an. Das Gegenteil ist nicht der Fall. Die haben wahrscheinlich keine Zeit, müssen mit den Kindern spielen...und wenn ich dann noch den Cédric Wermuth höre oder lese, dann wäre ein solches Hearing nur verlorene Zeit.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/svp_bundesratswahlen_baade...

Überigens, Baader ist mein Lieblingspolitiker.

Gruss

MMoser

Cheers

stones

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

In dem Fall wird kein zweiter SVP-Bundesrat gewählt und da Ueli Maurer dann zurücktritt geht die SVP in die Opposition. :idea:

Vermutlich keine schlechte Lösung. :idea:

Die machen das besser. Falls der zweite nicht gewählt wird, bleibt Ueli eben als einziger im Bundesrat. Es ist für die Partei von Vorteil wenigstens einen drinn zu haben und somit gut informiert zu sein was die 6 Weisen so alles erzählen...

Cheers

stones

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

stonesDie machen das besser. Falls der zweite nicht gewählt wird, bleibt Ueli eben als einziger im Bundesrat. Es ist für die Partei von Vorteil wenigstens einen drinn zu haben und somit gut informiert zu sein was die 6 Weisen so alles erzählen...[/quote schrieb:

Was wiederum sicherlich noch mehr neue SVP Wähler generieren würde. Strategie stimmt auch dann. Stimmt so oder so.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

Kapitalist schrieb:

In dem Fall wird kein zweiter SVP-Bundesrat gewählt und da Ueli Maurer dann zurücktritt geht die SVP in die Opposition. :idea:

Vermutlich keine schlechte Lösung. :idea:

Die machen das besser. Falls der zweite nicht gewählt wird, bleibt Ueli eben als einziger im Bundesrat. Es ist für die Partei von Vorteil wenigstens einen drinn zu haben und somit gut informiert zu sein was die 6 Weisen so alles erzählen...

Haha, der Undercover Agent Maurer (passt ja so als Militär) Lol

Du meinst, damit die gezielten Indiskretionen weiter möglich sind. Äh, nein laut MMoser ist die SVP ja die einzige Partei, welche keine Intrigen spinnt :idea:

Seiten