PRO SVP BLOG

1'716 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Es gehen def. weniger raus als reinkommen. Warum sollen sie auch? Bei uns haben sie ab dem ersten Tag arbeit, Arbeitslosengeld zu gute und leben fürstlich.

Das ist auch so eine unwahre Behauptung, aber leider typisch für die SVP:

"Stellenlose mit zu wenig Beitragsmonaten

Als Grundsatz gilt: Wer Taggelder beziehen will, muss in den letzten zwei Jahren vor der Anmeldung beim Arbeitsamt (Rahmenfrist für die Beitragszeit) während mindestens zwölf Monaten angestellt gewesen sein. Diese Beitragszeit muss auf den Tag genau erfüllt sein; fehlt von diesen zwölf Monaten auch nur ein Tag, besteht kein Anspruch auf Taggeld."

http://www.beobachter.ch/arbeit-bildung/arbeitslosigkeit/artikel/jobverl...

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Elias schrieb:
Blocher hatte als BR das Asyl-Dossier unter sich und hatte schon damals nichts nennenswertes zustande gebracht.

Das argumentierst du aber sehr oberflächlich.

Die Probleme sind def. programiert in einer solchen Gemeinde. Das liegt wohl weniger an den "Steuerzahlern", als an den "Gästen". Da rede ich aus Erfahrung (Behörde).

SVP ist das Synonym für Oberflächlichkeit und Sippenhaft, aka linke und nette.

MMoser schrieb:

Wie gehen wir mit den Kleinkriminellen wie Du sie nennst um?

Ich habe sie so genannt, weil ihr sie so nennt Quote:

Wir wollen eine starke Polizeipräsenz. Gegenüber Kleinkriminalität und Sachbeschädigungen kennt die SVP keine Toleranz

http://www.svp-zollikon.ch/index.php?page=ziele

MMoser schrieb:

Ist es Kleinkriminell, wenn eine Frau im Freibad mit kleinen Kindern von jungen "Gästen" als Saufotze, in Anwesenheit ihrer Kleinkinder, beschimpft und bedroht wird?

Es gibt unzählige Beispiele.

Was meinst Du wird in Bettwil passieren?

*hau-vor-den-Kopf* Das erste Wort, dass sie ALLE (so richtig oberflächlich und verallgemeinernd) zuerst lernen, wird wohl jenes sein und dann ab ins Freibad..... Ganz ehrlich, du bist mit dieser Argumentation ein echter SVPler, wie man sich ihn vorstellt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

s Freibad..... Ganz ehrlich, du bist mit dieser Argumentation ein echter SVPler, wie man sich ihn vorstellt.

Nun es war ein Beispiel, welches ich selber erlebt habe.

Wenn Du mich wegen eines Beispiels welches ich nenne, in den gleichen Topf wirfst, dann urteilst Du def. falsch.

Sie waren zu dritt und die Frau alleine mit 3 Kindern. Sie hatte Angst.

Ich gebrauche niemandem gegenüber ein Schimpfwort, nieh.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

Es gehen def. weniger raus als reinkommen. Warum sollen sie auch? Bei uns haben sie ab dem ersten Tag arbeit, Arbeitslosengeld zu gute und leben fürstlich.

Das ist auch so eine unwahre Behauptung, aber leider typisch für die SVP:

"Stellenlose mit zu wenig Beitragsmonaten

Als Grundsatz gilt: Wer Taggelder beziehen will, muss in den letzten zwei Jahren vor der Anmeldung beim Arbeitsamt (Rahmenfrist für die Beitragszeit) während mindestens zwölf Monaten angestellt gewesen sein. Diese Beitragszeit muss auf den Tag genau erfüllt sein; fehlt von diesen zwölf Monaten auch nur ein Tag, besteht kein Anspruch auf Taggeld."

http://www.beobachter.ch/arbeit-bildung/arbeitslosigkeit/artikel/jobverl...

Ab dem ersten Tag hat man Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Die kleinkriminellen Schmarotzer will man loswerden und den Zuppiger wollte man im BR haben.

Bringen wir doch schon mal die grosskriminellen raus, dafür ein bisschen subito please.

Zuppiger wurde rechtzeitig ausgebremst, dank dem Parteilblatt der SVP. Hättest mehr Freude gehabt, wenn der Tagi oder der Blick aufgedeckt hätten? Die sind einfach zuwenig gut...

Ach ja, wäre dieser hier ein SVP Bundesrat gewesen, dann hätten wir hier schon einiges zu Lesen bekommen:

Als Bundesrat Moritz Leuenbegerger vor über 15 Jahren sein Büro einrichtete, vergab er den Auftrag an seine Lebenspartnerin und heutige Ehefrau Gret Loewensberg. Die Umbaukosten beliefen sich auf über 150'000 CHF und das Architektenhonorar von 10'000.-- bezahlte er schlussendlich aus seinem Sack weil der Druck von Aussen zu gross wurde. Ich darf annehmen, dass die Architektin von den 150'000.-- keinen Rappen gesehen hat. Provisionen sind ja in diesem Business eher unüblich... Es ist also niemand zu Schaden gekommen.

Cheers

stones

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Ab dem ersten Tag hat man Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Wenn du solches wirklich glaubst,dann kannst du ja mal den entsprechenden Artikel raussuchen:

http://www.admin.ch/ch/d/sr/8/837.02.de.pdf

weico

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

*hau-vor-den-Kopf* Das erste Wort, dass sie ALLE (so richtig oberflächlich und verallgemeinernd) zuerst lernen, wird wohl jenes sein und dann ab ins Freibad..... Ganz ehrlich, du bist mit dieser Argumentation ein echter SVPler, wie man sich ihn vorstellt.

Yep MMoser ist Mitglied der SVP und da hoffe ich schwer, dass er auch die Linie der SVP vertritt. Er hat ein gutes Beispiel gebracht, denn das ganze spielt sich nicht nur in der Badi ab, sonder beginnt schon in der Schule. Meine Tochter "stiftet" gerade in einer ersten Klasse. Die hälfte der Kinder sind Ausländer. Da gibt es Väter die sich weigern mit einer Lehrerin zu sprechen weil sie eine Frau ist und Eltern die ihre Tochter nicht neben einem Jungen sitzen haben wollen. Cool nicht. Sind wir eigentlich noch bei uns? Mit den Fingern wurde meine Tochter schon mehrmals bedroht. "Ich knall dich ab" ist an der Tagesordnung. Da muss man ja einfach rechts wählen.

Cheers

stones

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Kapitalist schrieb:
MMoser schrieb:

Es gehen def. weniger raus als reinkommen. Warum sollen sie auch? Bei uns haben sie ab dem ersten Tag arbeit, Arbeitslosengeld zu gute und leben fürstlich.

Das ist auch so eine unwahre Behauptung, aber leider typisch für die SVP:

"Stellenlose mit zu wenig Beitragsmonaten

Als Grundsatz gilt: Wer Taggelder beziehen will, muss in den letzten zwei Jahren vor der Anmeldung beim Arbeitsamt (Rahmenfrist für die Beitragszeit) während mindestens zwölf Monaten angestellt gewesen sein. Diese Beitragszeit muss auf den Tag genau erfüllt sein; fehlt von diesen zwölf Monaten auch nur ein Tag, besteht kein Anspruch auf Taggeld."

http://www.beobachter.ch/arbeit-bildung/arbeitslosigkeit/artikel/jobverl...

Ab dem ersten Tag hat man Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Aber nur wenn man vorher die nötigen Versicherungs-Beiträge bezahlt hat!

Besser reich und gesund als arm und krank!

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

@MMoser & Stones

Ihr habet sehr gute Beispiele (Schule, Badi) gebracht. Nur was macht da die SVP? Ich will ganz konkret wissen wie die SVP diese Probleme lösen will. Davon habe ich bis jetzt noch nichts gehört.

Bis anhin ist ausser Rassismus nicht gekommen.

Alle Lösungen wie Tagesstrukturen für die Kinder, kleine Klassen, etc.. wird von der SVP schliesslich abgeschossen.

Das Frauen nicht ernst genommen werden ist übrigens auch in konservative CH-Kreisen üblich, nicht nur bei Ausländern.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

Quote:

SVP-Spitze kommt ins Wanken

Die «Drei grossen B» der SVP geraten unter Druck. Mit dem Glarner Ständerat This Jenny wendet sich ein erster Politiker der eigenen Partei gegen das Triumvirat Blocher-Brunner-Baader.

http://www.20min.ch/news/dossier/brwahlelf/story/SVP-Spitze-kommt-ins-Wa...

Quote:

Jenny fordert Rücktritt der SVP-Spitze

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/12/11/Schweiz/Bundes...

Jenny ist mir persönlich oft zu marktschreierisch, aber für die "Dreisten Drei" genau der richtige. Endlich mal einer, der das Maul aufmacht. Alle anderen kuschen doch nur wieder.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

weico schrieb:

CrashGuru schrieb:
Weshalb soll ich etwas zweimal lesen, wenn ich den Inhalt schon kenne.

Aber sicher...:roll:

..es hat ja jeder sehr deutlich gemerkt,wie "gut" du über DX und seine Taten informiert bist... 8) :twisted:

weico

Gaaanz langsam zum mitdenken:

Wie es scheint, hast Du nicht bemerkt, dass es nicht um seine Leistung oder Nichtleistung geht, sondern darum dass ein Erzturbokapitalist wie Du, der alles das links von der SVP ist als kommunistisch verdammt, plötzlich die Arbeit eines kommunistischen Führers als vorbildlich hält und in den höchsten Tönen lobt. Lol

Aber kann sein, dass dir das noch gar nicht aufgefallen ist.

Ist allerdings nicht sehr erstaunlich, denn dir liegt die Diktatur ja sowieso viel näher als die Demokratie :idea:

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

CrashGuru schrieb:

Aber kann sein, dass dir das noch gar nicht aufgefallen ist.

Aufgefallen ist aber,dass du NULL Ahnung von DX und dem wirtschaftlichen Aufschwung in China hast und n nun absolut hilflos und verzweifelt vom Thema ablenken willst.. :roll:

Für solche Leute wie Dich,hat DX ein wunderbaren Ausspruch:

*** 12.12.2011 00:29 editiert, mf: Beleidigung. Gelöscht. ***

8)

weico

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@MMoser & Stones

Ihr habet sehr gute Beispiele (Schule, Badi) gebracht. Nur was macht da die SVP? Ich will ganz konkret wissen wie die SVP diese Probleme lösen will. Davon habe ich bis jetzt noch nichts gehört.

Bis anhin ist ausser Rassismus nicht gekommen.

Alle Lösungen wie Tagesstrukturen für die Kinder, kleine Klassen, etc.. wird von der SVP schliesslich abgeschossen.

Das Frauen nicht ernst genommen werden ist übrigens auch in konservative CH-Kreisen üblich, nicht nur bei Ausländern.

Tageststrukturen kleine Klassen, das alles gibt es eigentlich schon. Es soll aber eine Ausnahme bleiben. Für mich müssen zuerst die Eltern in die Verantwortung genommen werden. Das ist der Grundstein im Bildungswesen. Wenn es die Eltern nicht interessiert, was Ihr Kind in der Schule macht, dann nützt sogar ein Privatlehrer nichts. Die Kosten im Schluwesen steigen konstant. Kleinere Klassen kosten mehr, als sie bringen. Die Ernte scheint gering.

Ich bin kein Rassist. Bin aber der Meinung der Gast soll sich anpassen und nicht der Gastgeber. Sein Kind in die Schule schicken. Damit es in der Schule passt, braucht es Erziehung zu Hause. Würde mein Sohn einen solchen Auftritt im Freibad halten oder jemanden Bedrohen, dann müsste ich als Vater mit mir selber ins Gericht gehen und meine Erziehung hinterfragen.

Ich weiss nicht, ob ich Frauen nicht ernst nehme. Meine Frau und ich ergänzen uns ihm Team. Sie macht das besser was ich schlecht mache und umgekehrt. Ohne meine Frau, wäre ich nicht das, was ich geworden bin.

Sie kümmert sich um den Haushalt und ist eine herrvoragende Mutter un Ehefrau. Ich gehe arbeiten. Was ist daran schlecht?

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 365
PRO SVP BLOG

Ich sehe das ja auch als Problem, wenn solche Sachen in der Badi oder in der Schule passieren.

Und ich bin eingentlich auch dafür, dass man da was macht.

Aber eben.. Was ist das Richtige?

Da habe ich ehrlich keine Lösung, so wie MMoser auch nicht...

Weil was du da schreibst ist zwar eine Idee und eine Vorstellung wie es sein sollte, aber keine Lösung.

Ich bin auch der Meinung, dass die Eltern mehr Verantwortung übernehmen sollten bei der Kindererziehung. Das wird heute vernachlässigt.

Aber wie man sieht, übernehmen sie diese Verantwortung nicht, weil sonst wäre es ja gar kein Problem... Willst du sie zwingen? Und wenn ja, wie?

Also bleibt die Frage, wie löst man das Problem?

Bei so mancher Idee (nicht nur von der SVP, aber auch von der), tönt alles zwar sehr gut und logisch, aber wie das umgesetzt werden kann ist dann ein anderes Thema...

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

technischer schrieb:

Ich sehe das ja auch als Problem, wenn solche Sachen in der Badi oder in der Schule passieren.

Und ich bin eingentlich auch dafür, dass man da was macht.

Aber eben.. Was ist das Richtige?

Da habe ich ehrlich keine Lösung, so wie MMoser auch nicht...

Weil was du da schreibst ist zwar eine Idee und eine Vorstellung wie es sein sollte, aber keine Lösung.

Ich bin auch der Meinung, dass die Eltern mehr Verantwortung übernehmen sollten bei der Kindererziehung. Das wird heute vernachlässigt.

Aber wie man sieht, übernehmen sie diese Verantwortung nicht, weil sonst wäre es ja gar kein Problem... Willst du sie zwingen? Und wenn ja, wie?

Also bleibt die Frage, wie löst man das Problem?

Bei so mancher Idee (nicht nur von der SVP, aber auch von der), tönt alles zwar sehr gut und logisch, aber wie das umgesetzt werden kann ist dann ein anderes Thema...

Da hst Du recht. Es tönt gut, aber es löst sich nicht von alleine.

In der Badi war ich kurz davor einzuschreiten. Das merkten vermutlich die drei, da ich mich ihnen zugewandt hatte.

Ich bin aber der Meinung überall machen wir prävention und bieten mehr Leistung. Das nimmt mehr Varantwortung weg.

Wenn ich schaue, wie viele Eltern an einem Elternabend teilnehmen, dann ist das fraglich.

Wir haben immer mehr Intsitutionen. Das kostet. Will man Hilfe beanspruchen, so heisst es meist, dass ist im Gemeindebeitrag nicht inbegriffen. Wir emfehlen .... Kosten zu Lasten deren die es zahlen können. Meist die Gemeinde, es sei ja präventiv....

Gruss und es schöns Tägli

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

In der Badi war ich kurz davor einzuschreiten. Das merkten vermutlich die drei, da ich mich ihnen zugewandt hatte.

Ja, sorry aber das reicht jetzt echt nicht! Ein Bürger mit Zivilcourage würde doch in so einem Moment eingreifen und die Jugendlichen mindestens zurechtweisen. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:
In der Badi war ich kurz davor einzuschreiten. Das merkten vermutlich die drei, da ich mich ihnen zugewandt hatte.

Ja, sorry aber das reicht jetzt echt nicht! Ein Bürger mit Zivilcourage würde doch in so einem Moment eingreifen und die Jugendlichen mindestens zurechtweisen. :idea:

Zur Erinnerung

Quote:

Fünf Schweizer verprügeln Deutschen

http://www.bielertagblatt.ch/nachrichten/ausland/fuenf-schweizer-verprue...

Es sind auch Schweizer beteiligt, wenn in und um die Stadien gewütet wird.

Prävention ist wichtig. Für alle und in allen Lebensbereichen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Kapitalist schrieb:
MMoser schrieb:
In der Badi war ich kurz davor einzuschreiten. Das merkten vermutlich die drei, da ich mich ihnen zugewandt hatte.

Ja, sorry aber das reicht jetzt echt nicht! Ein Bürger mit Zivilcourage würde doch in so einem Moment eingreifen und die Jugendlichen mindestens zurechtweisen. :idea:

Zur Erinnerung

Quote:

Fünf Schweizer verprügeln Deutschen

http://www.bielertagblatt.ch/nachrichten/ausland/fuenf-schweizer-verprue...

Ja sorry, das waren ja auch Ausländer. Die Schweizer waren in Deutschland und dort sind sie logischerweise Ausländer. LolLolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

Das Problem ist, dass die Eltern die Verantwortung nicht übernehmen. Das ist nun einmal Fakt, ob das einem passt oder nicht. Mann kann wie die SVP aus ideologischen Gründen dies nicht wahrhaben wollen und keine Lösung anbieten. Oder eben Tagesstrukturen mit z.Bsp. Aufgabenhilfe für schlechte Schüler einführen. Das kostet, ist aber im Endeffekt billiger.

Von konservativen mussten Kolleginen ernstgemeinte Sprüche hören wie:

- Die Meinung jemandem der nicht gerade pissen kann, interessiert uns nicht.

- Die Frau ist da um den Mann zu beglücken.

In sehr vielen Bereichen wird die Meinung einer Frau nicht aktzpetiert, beziehungsweise ihre Arbeit nicht ernst genommen. Das konservative Frauenbild (nicht nur SVP) unterscheidet sich nur unwesentlich vom Frauenbild der kritisierten Ausländer.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

Im heutigen Tages-Anzeiger ist ein Fall beschrieben wie gut "wir" Ausländer resp. Asylbewerber im Extremfall behandeln, das ist das Gegenstück zu den "Scheininvaliden*:

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/2265-Franken-IVRente-pro-Mona...

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

In der Badi war ich kurz davor einzuschreiten. Das merkten vermutlich die drei, da ich mich ihnen zugewandt hatte.

Ja, sorry aber das reicht jetzt echt nicht! Ein Bürger mit Zivilcourage würde doch in so einem Moment eingreifen und die Jugendlichen mindestens zurechtweisen. :idea:

Ich hatte meine Frau und unser damals 3 Monate altes Kind dabei. Ich schritt gemässigt ein.

Ich hätte auch den Körperkontakt nicht gescheut, wollte es aber tunlichst vermeiden, daher hab ich signalsiert, dass ich dass nicht akzeptiere.

Ich bin mir nicht sicher wie Du reagiert hättest, aber ich hätte auch Dir geholfen.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

Es gibt auch Schweizer von denen ich weiss, dass sie SVPler sind, die sich im Ausgang äusserst unflätig benehmen. Und dies sowohl gegenüber Schweizerinnen wie auch gegenüber Ausländerinnen. Es ist für die betroffenen dann unwichtig, welcher Nationalität der Dummkopf angehört.

Es ist kein Privileg der Ausländer, unterbelichtet zu sein.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 365
PRO SVP BLOG

Also 1. ist das ja nicht grad sehr heldenhaft, wenn MMoser kurz davor war einzuschreiten und dann eben gemässigt eingeschritten ist (was auch immer das heissen mag). Das tönt für mich ja fast ein wenig politisch... Etwas ankündigen und sozusagen machen, aber eben dann doch nicht = Keine Lösung vom Problem.

Anderseits bin ich doch realistisch genug, um 100% sicher zu sein, das ein sehr hoher Anteil der Bevölkerung (sagen wir mal über 90%) auch nicht eingeschritten wäre und womöglich sogar noch Kehrtum gemacht hätte und sich von der heiklen Situation davongeschlichen (ich schliesse mich da nichtmal aus).

Aber haben wir dadurch das Problem von solchen Situationen gelöst?

Weder MMoser, welcher fast eingeschritten wäre, noch Kapitalist welcher klar sagt das es zuwenig sei, aber 1. nicht bewiesen hat das er mehr gemacht hätte und 2. nicht die Ursache des Problems beseitigt hätte.

Hätte MMoser wirklich eingegriffen mit aller Konsequenz, wäre das ja sowas wie Selbsjustiz gewesen (oder ist da die Grenze gesetzt wo die anfängt?). Und nach linkem Lager geht das ja nunmal wirklich nicht. Also wäre das auch nicht gut gewesen, oder?

Punkto Schulsystem und Elternverantwortung komme ich auch nicht ganz nach bei euch.

Ihr fordert mehr Verantwortung der Eltern, im nächsten Atemzug aber, dass im Allgemeinteil der Gemeinde ein grösseres Angebot abgedeckt sein sollte. Ja was nun?

Wahrscheinlich könnt ihr das Schulsystem umbauen wie ihr wollt, solange die Eltern sich nicht ändern wird es nicht anders.

Ich bin ja noch zu jung um zu sagen, dass früher alles besser war Smile .

Aber wenn ich in jungen Jahren von der Schule Nachhause gekommen wäre und meinem Vater gesagt hätte, der Lehrer hat mir eine verpasst. Dann hätte er im besten Fall gesagt, du wirst es wohl nötig gehabt haben. Und im schlechten Fall hätte ich noch eine abgekriegt, weil der Lehrer das ja wohl nicht ohne Grund gemacht hätte.

Heute kriegt der Lehrer ja schon Haufenweise Anrufe von den Eltern wenn er den Kindern Strafaufgaben gibt.

Wenn solche Personen wie Lehrer keine Respektspersonen mehr sind und sich der 8 jährige Hansli alles erlauben kann und die Eltern ihn noch decken, dann muss sich keiner wundern wenn es so ist wie es ist. Da spielt es auch keine Rolle ob jetzt da mehr Ausländer oder Schweizer in der Klasse sind.

Das Problem ist eben, es gibt keine Regeln mehr die eingehalten werden müssen. Jeder kann 150% individuell und frei sein und muss sich in keine Organisation einpassen... Nicht mal in der Schule.

Und diese Ansicht ist dann leider definitiv ein "Verdienst" der linken Parteien.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

weico schrieb:

CrashGuru schrieb:

Aber kann sein, dass dir das noch gar nicht aufgefallen ist.

Aufgefallen ist aber,dass du NULL Ahnung von DX und dem wirtschaftlichen Aufschwung in China hast und n nun absolut hilflos und verzweifelt vom Thema ablenken willst.. :roll:

Für solche Leute wie Dich,hat DX ein wunderbaren Ausspruch:

*** 12.12.2011 00:29 editiert, mf: Beleidigung. Gelöscht. ***

8)

weico

Aber weico, nicht wäffele. Wir wissen doch alle im Forum, dass nur Du allein den Durchblick hast.

Dass ich keine oder NULL Ahnung von DX habe und von China sowieso habe ich nicht bestritten. Dass er aber ein Führer des erzkommunistischen China war, das wissen wir alle, nicht nur Du.

Soweit verstanden?

Dann nochmals zum vertiefen: Weico als Erzturbokapitalist hat diesen DX hochgelobt. Was mir ein müdes Lächeln und ein Kommentar wert war.

Das Lächeln wurde in der Zwischenzeit noch müder....

Zu dem Thema sage ich nun : Damit habe ich fertig

Lol

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

technischer schrieb:

Aber haben wir dadurch das Problem von solchen Situationen gelöst?

Weder MMoser, welcher fast eingeschritten wäre, noch Kapitalist welcher klar sagt das es zuwenig sei, aber 1. nicht bewiesen hat das er mehr gemacht hätte und 2. nicht die Ursache des Problems beseitigt hätte.

Ich denke dass ich mich verbal eingemischt hätte, ich bin relativ gross und habe eine laute Stimme, das macht meistens bereits Eindruck. Vielleicht hat ja Moser so einen stechenden Blick dass die bereits eingeschüchert waren.:idea:

Dreinschlagen bringt ja nichts, aber man muss solche Typen darauf hinweisen dass es Grenzen gibt.

Besser reich und gesund als arm und krank!

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 365
PRO SVP BLOG

@Kapitalist

Ok, 1. was macht dann der Mitmensch, der eher kleingebaut und schmal ist in so einer Situation?

Und was machst du, wenn deine Grösse und deine Stimme die 3 Jungs nicht beeindrucken?

Weil, um solche Probleme (sind ja heutzutage an der Tagesordnung, egal von welcher Bevölkerungsschicht) zu lösen, reicht es ja nicht aus wenn der Kapitalist im Einzelfall erfolgreich ist mit seiner Stimme.

Weil schlussendlich geht es ja darum, wie kann man das Problem lösen. Alles andere ist ja nur taktisches und kurzfristiges manöverieren... Fast wie im Wahlkampf.

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

technischer schrieb:

@Kapitalist

Ok, 1. was macht dann der Mitmensch, der eher kleingebaut und schmal ist in so einer Situation?

Und was machst du, wenn deine Grösse und deine Stimme die 3 Jungs nicht beeindrucken?

Weil, um solche Probleme (sind ja heutzutage an der Tagesordnung, egal von welcher Bevölkerungsschicht) zu lösen, reicht es ja nicht aus wenn der Kapitalist im Einzelfall erfolgreich ist mit seiner Stimme.

Weil schlussendlich geht es ja darum, wie kann man das Problem lösen. Alles andere ist ja nur taktisches und kurzfristiges manöverieren... Fast wie im Wahlkampf.

Ich bin 177 cm (klein) und kräftig gebaut.

Daran hätte es nicht gelegen.

Ich wollte keine Schlägerei riskieren (Baby und Frau dabei).

Im Nachhinein kann man immer sagen, aber ich und die mich kennen, wissen, dass ich mich dem Problem bei Verschärfung Verbal oder auch köperlich angenommen hätte.

Ich wollte aber nur ein Beispiel nennen und muss nicht gewählt werden:-)...

Aber es ist schon so, schlechte Kindestube ist oft die Ursache...

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Aber es ist schon so, schlechte Kindestube ist oft die Ursache...

Wobei Du ja auch noch nicht weisst wie sich Deine Kinder in der Pubertät verhalten, ist oft ein schwieriges Alter.

Ich selber war während ca. 1 Jahres ein sehr schwieriger Bursche, wobei zu meiner Zeit jeweils noch Schläge gängiges Erziehungsmittel war, das wurde von allen "Autoritäten" praktiziert. Wobei es sicher nicht an der Erziehung bei mir lag. :idea:

Meine eigenen Kinder waren, im Gegensatz zu mir, richtige Engel, aber da hatte ich vermutlich einfach Glück.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
PRO SVP BLOG

Quote:

Zürcher Schüler auch ohne Ausländer Schlusslicht

Dass Zürich im Pisa-Vergleich der Kantone so schlecht abschneide, sei auf die Ausländer zurückzuführen, sagte die Bildungsdirektorin Regine Aeppli. Das stimmt nicht ganz.

....denn verglichen mit der Erhebung vor neun Jahren haben sich die Leistungen der Jugendlichen mit Migrationshintergrund jenen der Einheimischen stark angeglichen

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Zrcher-Schler-auch-ohne-Aus...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Ich selber war während ca. 1 Jahres ein sehr schwieriger Bursche, wobei zu meiner Zeit jeweils noch Schläge gängiges Erziehungsmittel war, das wurde von allen "Autoritäten" praktiziert.

ich halte dich immernoch für einen schwierigen burschen. schade dass die schläge nichts genützt haben Lol

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

Seiten