ABB

ABB Aktie 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 23.75 CHF
  • +0.34% +0.080
  • 10.08.2020 17:31:07
10'039 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ponti2
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Zuletzt online: 26.02.2015
Mitglied seit: 29.12.2011
Kommentare: 751

@ goldtaler  OK, hatte ich nicht gecheckt, war schon schockiert, denn in der modernen Welt hat es ja viele von der üblen Sorte, die nicht mehr wissen, dass zuerst etwas geleistet werden muss. :rose:

Und wenn ich schon am Schreiben bin, heute war seit langem wiedereinmal ein Tag, an dem ABB Freude machte.

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 10.08.2009
Kommentare: 864

Nach einem anfänglich tieferen Start in den Dienstag weisen die Namenaktien von ABB am frühen Nachmittag klare Erholungstendenzen auf.

Nachdem vergangenen Freitag Merrill Lynch und Helvea den Papieren des Schweizer Industriekonzerns mit verteidigenden Kommentaren zu Hilfe kamen, doppelt heute nun auch Goldman Sachs nach. Die Amerikaner halten die längerfristige Investmentthese für intakt und empfehlen die Aktien von ABB mit «Conviction Buy» und einem 12-Monats-Kursziel von 26 Franken zum Kauf.

In den Wochen nach der Ergebnisenttäuschung von Mitte Februar und den vorsichtigen Aussagen für das erste Quartal seien die Konsensschätzungen möglicherweise zu stark nach unten revidiert worden, so der verantwortliche Experte. Das Unternehmen profitiere überdurchschnittlich stark von strukturellen Wachstumstrends und weise eine überdurchschnittlich hohe Rentabilität auf. Die gleichzeitig sehr günstige Bewertung schaffe deshalb günstige Einstiegsgelegenheiten.

Meines Erachtens könnte die Quartalsergebnispräsentation von kommender Woche bei den Aktien von ABB den Startschuss für eine mehrere Wochen andauernde überdurchschnittliche Kursentwicklung geben. In Erwartung eines besseren Geschäftsverlaufs in der zweiten Jahreshälfte könnte den Papieren eine kleinere Renaissance bevorstehen

 

kommen die abbjg wirklich noch vom fleck...  würde mich sehr freuen.

Iamfinance
Bild des Benutzers Iamfinance
Offline
Zuletzt online: 17.04.2012
Mitglied seit: 13.07.2010
Kommentare: 14

@kiwichris

 

Hoffen wir auf ABBJG!...aber das kommt noch!

Geld allein macht nicht glücklich.....

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127

Syngenta: Wachstumsbeschleunigung kommt erst noch

19.04.2012 14:00
 

Eine Wachstumsbeschleunigung steht Syngenta erst noch bevor – Luxusgüterabsatz in Asien verlangsamt sich – Und: Konsensschätzungen für den Stromübertragungsbereich von ABB zu konservativ.

Wink

Da wäre ich aber schon happy, wenn ABB mal ein Comeback feiern könnte, alte Künstler kommen doch auch zurück, besonders, wenn sie gut sind.

Biggrin

 

Bei den Namenaktien von ABB wird mir von Anschlusskäufen aus dem Ausland berichtet. Die Papiere erhalten am frühen Donnerstagnachmittag von einer Sektorstudie aus dem Hause Bernstein Research Auftrieb.

In der Studie erhöht der Verfasser seine Prognosen für die Auftragslage der Sparte Power Systems um durchschnittlich 20 Prozent. Insbesondere der europäische Markt für Hochspannungsnetze verspreche in den kommenden Jahren ein hohes Wachstum, so der Experte. ABB gehöre in diesem Bereich mit einem Marktanteil von geschätzten 45 Prozent zu den Marktführern. Aufgrund des technologischen Vorsprungs sei in naher Zukunft nicht mit dem Eintritt neuer Mitbewerber zu rechnen. ABB teile sich den Markt derzeit mit den beiden Rivalen Siemens und ALSTOM.

Auf die Jahre 2013 und 2014 bezogen hält der Experte bei ABB die Konsensschätzungen für die Auftragslage der Sparte Power Systems für um 10 bis 15 Prozent zu tief angesetzt. Da nur schwer abschätzbar ist, wann die Investitionen ins europäische Stromnetz anziehen, wird bei Bernstein Research an den bisherigen Gewinnschätzungen festgehalten. Die Aktien von ABB werden deshalb wie bis anhin mit «Outperform» und einem Kursziel von 21,50 Franken eingestuft.

Obschon die Markterwartungen an die am kommenden Mittwoch anstehenden Quartalsergebnispräsentation bei ABB nicht sonderlich ambitioniert sind, rate ich im Hinblick davon zu einer Absicherung bestehender Engagements mittels Put-Optionen.

Emil

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Zürich (awp) - Der Energie- und Automationstechniker ABB hat von dem niederländisch-deutschen Übertragungsnetzbetreiber TenneT einen Auftrag für die Bereitstellung einer AC-Übertragungsleitung erhalten. Der Auftrag wurde im ersten Quartal 2012 gebucht, wie ABB am Montag mitteilt. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart, wie Pressesprecher Thomas Schmidt gegenüber AWP erklärte.


Im Rahmen des Projekts übernimmt ABB die Planung, Konstruktion, Lieferung und Installation des 155-kV-Land- und Seekabelsystems, der Onshore- und Offshore-Begrenzerdrosseln, der 155/220-kV Leistungstransformatoren an Land sowie die Erweiterung einer bestehenden 220-kV-Unterstation, wie es heisst.


Die Leitung, die den Offshore-Windpark Nordergründe in der Nordsee ans deutsche Festlandnetz anschliessen wird, hat laut Mitteilung eine Übertragungskapazität von 111 Megawatt Windstrom. Dies reiche aus, um nach der Inbetriebnahme im Jahr 2013 über 100'000 Haushalte mit Strom zu versorgen und unterstützt die Einsparung von jährlich 500'000 Tonnen CO2 durch den Ersatz fossiler Stromerzeugung.


Quelle: www.nzz.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

ponti2
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Zuletzt online: 26.02.2015
Mitglied seit: 29.12.2011
Kommentare: 751

Was haben wir denn morgen für Q1 zahlen zu erwarten? Novartis z.B. hätte man am besten letzten Freitag verkauft. :idea:

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 04.06.2017
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
ABBN Q1

ponti2 hat am 24.04.2012 - 09:13 folgendes geschrieben:



Was haben wir denn morgen für Q1 zahlen zu erwarten? Novartis z.B. hätte man am besten letzten Freitag verkauft. smiley


Hier mal was die Analysten für Morgen erwarten.....


:roll:


Zürich (awp) - Der Industriekonzern ABB veröffentlicht am Mittwoch, 25. April, die Zahlen zum ersten Quartal 2012. 13 Analysten haben dazu die folgenden Schätzungen:

In Mio USD AWP-Konsens        Q1      2011

Auftragseingang           10'151    10'357
Umsatz                     8'809     8'402
EBIT                       1'026     1'013
Reingewinn                   684       655
ponti2
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Zuletzt online: 26.02.2015
Mitglied seit: 29.12.2011
Kommentare: 751

Danke. Hoffentlich entsprechen die Erwartungen in etwa den morgen präsentierten Zahlen. Habe mir immer gedacht, das bis zur GV am Donnerstag der Kurs etwa auf 19 ist, damit Hogan den Rücken frei hat. Aber wahrscheinlich ist ihm dies auch ziemlich egal, da ja Aktionäre in der Vergangenheit immer zu allem ja sagten. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf morgen.

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 04.06.2017
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
ABB Q1: Reingewinn gestiegen

25.04.12     06:30


ABB Q1: Reingewinn gestiegen - Einsparungen von rund 260 Mio


Zürich (awp) - Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB hat im ersten Quartal 2012 den Umsatz um 6% auf 8,91 Mrd USD (lok. Währungen +8%) gesteigert. Der Auftragseingang blieb mit 10,37 Mrd stabil (LW +2%). Der Auftragsbestand lag per Ende März bei 29,91 Mrd USD und damit knapp 9% über dem Stand von Ende Dezember.


Gründe für das leichte Wachstum des Auftragseingangs seien vor allem Investitionen von Stromversorgern in Energieverteilungsausrüstung sowie die Industrienachfrage nach Automationslösungen zur Steigerung der Produktivität, teilte ABB am Mittwoch mit. Die Ertragskraft sei zudem durch die wettbewerbsfähige Kostenbasis gestärkt worden.


Der EBIT erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 3% auf 1,05 Mrd USD, während die EBIT-Marge auf 11,8 von 12,1% zurückging. Der EBITDA sank um 7% auf 1,23 Mrd und die entsprechende Marge auf 13,9 von 15,7%. Die Belastungen durch den Produktmix und Preisdruck seien teilweise durch Umsatzzuwächse und Kosteneinsparungen von rund 260 Mio USD ausgeglichen worden.


Der Reingewinn zog um 5% auf 685 Mio USD an.


Damit hat ABB eher am oberen Ende der Erwartungen der Analysten abgeschnitten. Der AWP-Konsens für den Auftragseingang lag bei 10'151 Mio USD, für den Umsatz bei 8'809 Mio USD, für den EBIT bei 1'026 Mio USD und für den Reingewinn bei 684 Mio USD.


Die Netto-Barmittel per Ende des ersten Quartals lagen bei 1,4 Mrd USD, nach 1,8 Mrd USD Ende 2011.


LANGFRISTIGER AUSBLICK BESTÄTIGT


Der langfristige Ausblick des Industriekonzerns ABB bleibt nach Ansicht des Unternehmens positiv. Das ABB-Management geht davon aus, dass die Nachfrage im restlichen Jahresverlauf 2012 zahlreiche Möglichkeiten für profitables Wachstum bieten wird und bestätigt die langfristigen Ziele auf Konzern- und Divisionsebene.


Die anhaltende makroökonomische Volatilität mache es indes herausfordernder, kurzfristige Prognosen zu treffen. Zuletzt habe sich die Rentabilität des Unternehmens in verschiedenen Geschäftsfeldern verbessert. "Wir wollen diesen Schwung nutzen, um unsere vielen Möglichkeiten für profitables Wachstum im restlichen Jahresverlauf beim Schopf zu packen", lässt sich Konzernchef Joe Hogan am Mittwoch bei Vorlage der Erstquartalszahlen zitieren.


So geht ABB für 2012 in den frühzyklischen Geschäftsfeldern von einem Umsatz auf dem Niveau von 2011 oder einem Wachstum im tiefen einstelligen Prozentbereich aus. Für mittel- bis spätzyklische Geschäftsbereiche wird mit weiterem Umsatzwachstum gerechnet.


Der Preisdruck in Teilen der Energietechnik werde voraussichtlich anhalten, so ABB weiter. Man wolle diesem Druck durch anhaltende Kosten- und Produktivitätsverbesserungen entgegentreten. Ob sich der in den letzten Quartalen zu beobachtende ungünstige Mix fortsetzt, sei von der wirtschaftlichen Entwicklung in China und Südeuropa abhängig.


cf/ra/gab


Wink


 

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 10.08.2009
Kommentare: 864

ABB steigerte den Gewinn im ersten Quartal um fünf Prozent auf 655 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um sechs Prozent auf 8,91 Milliarden Dollar. ABB bestätigte die langfristigen Ziele auf Konzern- und Divisionsebene. Händler beurteilten den Abschluss als gut. "Vor allem der Auftragseingang stimmt zuversichtlich", sagte ein Händler. Der ABB-Aktie könne die zwar nicht ganz unerwartete Gewinnwarnung von Konkurrent Siemens zugutekommen. "Das könnte Sector Player zu Umschichtungen veranlassen", sagte ein Händler.

ABB - Zahlen 1.Q. überraschen positiv. Umsatz plus 2pc, Gewinn plus 5pc. Aussichten weiter ungebrochen gut. CEO Hogan sieht gar Margenverbesserungen! Alle Zahlen über Analystenerwartungen.

und dann diese Eröffnung... -3.8%...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'622

kiwichris hat am 25.04.2012 - 09:07 folgendes geschrieben:

und dann diese Eröffnung... -3.8%...


sell the facts..... buy the rumors.

Börse ist nichts anderes als Lotto. Jeder hofft einen zu finden, der noch mehr zahlt, als man schon selber zuviel bezahlt hat. Der letzte verbrennt sich die Finger.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446

kiwichris hat am 25.04.2012 - 09:07 folgendes geschrieben:

ABB steigerte den Gewinn im ersten Quartal um fünf Prozent auf 655 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um sechs Prozent auf 8,91 Milliarden Dollar. ABB bestätigte die langfristigen Ziele auf Konzern- und Divisionsebene. Händler beurteilten den Abschluss als gut. "Vor allem der Auftragseingang stimmt zuversichtlich", sagte ein Händler. Der ABB-Aktie könne die zwar nicht ganz unerwartete Gewinnwarnung von Konkurrent Siemens zugutekommen. "Das könnte Sector Player zu Umschichtungen veranlassen", sagte ein Händler.

ABB - Zahlen 1.Q. überraschen positiv. Umsatz plus 2pc, Gewinn plus 5pc. Aussichten weiter ungebrochen gut. CEO Hogan sieht gar Margenverbesserungen! Alle Zahlen über Analystenerwartungen.

und dann diese Eröffnung... -3.8%...

Ergebnis ist äusserst enttäuschend ausgefallen! Gewinn unter 25% wird von der Börse nicht akzeptiert!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Rowdy
Bild des Benutzers Rowdy
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 194

diese aktie hat einfach den wurm drin. da kann einem das börselen verleiden. von siemens profitieren?? von wegen! siemens als vorbild nehmen und denken puuhh, die haben ihre gewinnprognose gekappt, da wird es ABB auch noch mit irgend etwas erwischen. eventuell erst in 10 jahren..grund genug zu verkaufen.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

ich bin über einen Einstieg in ABB am Überlegen! Ich denke, dass momentan ein guter Zeitpunkt wäre! Ich warte mal den Nachmittag ab und dann werde ich mal eine erstes kleineres Paket kaufen!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'622

Für einen Daytrader ist das doch ein gefundenes Fressen. Die leben von volatilen Titeln

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Flaute in China bremst ABB

 


gem. NZZ.ch ist das wohl der Grund für den Kurssturz von heute!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Ganz schön runtergekommen

Aggressive

Ja etwas muss es ja sein gell. Aber ich habe heute in diesem Forum gerade gesehen, dass es ganz interessant ist, wenn man einmal so einen Fünfjahreschart rückwärts betrachtet. Auch so eine Firma, die stets gebremst wird mit dem Kurs? Ne, ich glaub, die bremsen sich selber aus. Trotz guten Aufträgen, ja was heisst gut, ausgezeichneten Geschäften, immer wieder gedrückt? Ne, die Kommunikation ist defekt (Bericht vom Morgen) sowas kann man anders präsntieren. Wieso, warum wird unsere Wirtschaft sabotiert? Sabotiert sich selber? Die Rollenspiele sind so durchsichtig in diesem schlechtgespielten Film. Ob mein Einstandskurs je wieder erreicht wird, wenig über 22.-.

Dirol

 

25-04-2012 19:17  KREDITRATING/ABB: UBS bestätigt "A-" - Ausblick "Stable"
Name Letzter Veränderung
ABB LTD N    17.79  -0.59 (-3.21 Wacko


Zürich (awp) - Die UBS bestätigt das Kreditrating "A-" für den Industriekonzern ABB nach Zahlen für das erste Quartal 2012. Den Ausblick belassen die Experten in einem Kommentar vom Mittwoch auf "Stable". Die Analysten sprechen von einem durchmischten Ergebnis, streichen aber den robusten Auftragseingang hervor. Trotz der jüngsten Zunahme von Akquisitionen und auch wenn ABB mit der Übernahme von Thomas & Betts seinen Barmittelbestand ausreize, sei der finanzielle Spielraum für das aktuelle Rating immer noch angemessen, hiess es weiter.


Die ausstehenden Anleihen werden weiterhin mit "Hold", der ausstehende Credit Default Swap weiter mit "Neutral" bewertet.


mf



 

AnhangGröße
Image icon abb.gif12.37 KB

Emil

ponti2
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Zuletzt online: 26.02.2015
Mitglied seit: 29.12.2011
Kommentare: 751

Ärger, ärger, ärger! Die Sicheren Werte wie ABB und Novartis treiben einem heute ja wieder die Galle hoch. Gehe, wenn überhaupt, mit einer Stinklaune morgen an die GV.

 

Auch einmal eine Überlegung, wenn es auch evtl. danach Kritik hagelt. Hoffe ich auf jedenfall.

Das Aktienkapital wird in der Bilanz unter Eigenkapital gebucht. Es ist fremdes Geld, dass die Unternehmung den Aktionären schuldet. Wenn der Kurs nun sinkt, sinken natürlich auch diese "Schulden". Der Wert der Unternehmung nimmt dadurch zwar ab, da sie auch Aktien besitzt, dies fällt aber, solange die Unternehmung nicht verkauft wird, nicht ins Gewicht, spielt also so gesehen keine Rolle. Wenn man so, wie oben erwähnt, die Charts über längere Zeit beobachtet, hat es wenig bis gar keine Unternehmung bei der die Kurve steigt. Dieses Tun hat also ziemlich sicher "System". ABB widerlegt jetzt zwar genau diese These. Wie Gesagt es ist nur einmal laut gedacht. Gegenargumente sind erwünscht.

OXI
Bild des Benutzers OXI
Offline
Zuletzt online: 24.10.2013
Mitglied seit: 29.07.2011
Kommentare: 3

Emil hat am 25.04.2012 - 20:55 folgendes geschrieben:

 Ob mein Einstandskurs je wieder erreicht wird, wenig über 22.-.

smiley



 

Ach meiner ist bei 24 Wink

Ärgerlich ja, aber solange die ABB eine halbwegs schlaue Dividendenrendite hat (was meiner Meinung nach so ist), ists gar nicht so schlimm das auszusitzen.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Ich bin nun in einen ABB CALL (ABBN/BAER WT 06.12) mit 200'000 Stück zu 0.01 investiert! Hoffen wir nun auf steigende Kurse!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772

Guten Morgen zusammen

 

...mutig, mutig....ich hab die Hoffnung bei ABB verloren...

 

wünsche dir viel Glück

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

KIM hat am 26.04.2012 - 08:17 folgendes geschrieben:



Guten Morgen zusammen


 


...mutig, mutig....ich hab die Hoffnung bei ABB verloren...


 


wünsche dir viel Glück


Wir werden sehen, ich hoffe nicht! Wenn man ausrechnet, 200'000 Stück à 0.01 ergibt auch nicht einen überaus grossen Betrag, dieses Risiko ist es mir wert!


Heute könnte es schon eine positive Gegenreaktion geben, nach dem üblen Tag Gestern!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772

ja, denke auch, heute gehts bisschen nach oben...ich setz heute auf die Bankentitel..:)

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

....... :wall:

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

ponti2
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Zuletzt online: 26.02.2015
Mitglied seit: 29.12.2011
Kommentare: 751

ABB..........und das Drama geht weiter?!? :evil::crazy::cry::wacko::shock::bomb::evil::mrgreen:

 

Unglaublich, da der Reingewinn ja gesteigert wurde, das wichtigste am ganzen.

 

@Kim   ....oder Novartis?

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446

Ich sehe bei 12 CHF einen Boden, da nun die "Grossverkäufe" kommen werden.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Taifun
Bild des Benutzers Taifun
Offline
Zuletzt online: 26.03.2020
Mitglied seit: 11.04.2012
Kommentare: 1'308

Mein EP ca. 22.-

Wenn die wirklich auf 12.- fällt wird nochmals kräftig eingekauft...:wacko:

the winner takes it all!

ponti2
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Zuletzt online: 26.02.2015
Mitglied seit: 29.12.2011
Kommentare: 751

Heute ist ja noch GV. Ein guter und Überzeugender Redner wie Hogan kann vielleicht die Stimmung drehen.

Hoffentlich. Das Ergebnis war nun wirklich gut!! Reingewinn grösser!! Wenn ich das von meinem Börsenengagement sagen könnte, ich wäre ein glücklicher Mensch. ROFL

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Ich kapiers auch nicht mehr! Gute Zahlen präsentiert, gestern meiner Meinung nach übertriebener Einsturz und heute gehen die Verkäufe moneter weiter! Naja, die Stimmung muss nur drehen, dann bin ich mit dem Call schnell wieder im Plus!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Martini
Bild des Benutzers Martini
Offline
Zuletzt online: 03.09.2014
Mitglied seit: 07.09.2010
Kommentare: 27
Dividende und Call-Optionen

Ich versteh von Put und Calls nicht besonders viel... aber wenn am 1.5 Ex-Dividende Datum ist.. (also drei Arbeitstage), dann wird dies doch einen negativen Einfluss auf die Calls haben, weil der Kurs um die Dividende reduziert wird?

Versteh ich das richtig?

Seiten