OC Oerlikon

OC Oerlikon N 

Valor: 81682 / Symbol: OERL
  • 8.375 CHF
  • -1.41% -0.120
  • 14.08.2020 17:31:52
6'989 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

naja, ich kanns verschmerzen...bin seit 4,90 dabei...somit einfach gewinneinbussen...aber wie gesagt, vor 9 geb ich kein stück her...ab 9 gibts mal einen teilverkauf und gewinnrealisierung.

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 08.08.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'015

Mein ep 5.6, auch nicht schlecht, trotzdem heute tut es weh... :shock:

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

jetzt gehts wieder in die richtige richtung!

am 30.4. kommen die zahlen. fallen diese gut aus, bzw. über den erwartungen wären kurse um 9.xx meiner einschätzung nach realistisch.

aber wer weiss schon, was bis montag noch alles passiert auf der welt ...

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

jep, und war v.a. die Gelegenheit um nochmal nachzukaufen vor den Zahlen gestern!

..finds jetzt beinahe schade, war ich ausnahmsweise mal so "vorsichtig"! Wink

 

 

Daniellson
Bild des Benutzers Daniellson
Offline
Zuletzt online: 05.01.2019
Mitglied seit: 14.12.2010
Kommentare: 129

na ja.. wäre ja nur allzuschön (über 9.XX), aber immer schön auf dem boden bleiben leute.  wer hätte vor 6 monaten gedacht, das oerl so durchstartet? ich jedenfalls nicht. ich bin absolut zufrieden mit dem kursverlauf und rechne bis mitte jahr nicht mit kursen gross über 9.

 

lasse mich jedoch gerne überraschen.. Smile

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

oc zieht wie geplant an vor den zahlen! Biggrin

 

auch helvea zieht nach!

 

OC Oerlikon-Aktie: "accumulate"


23.04.12 13:19
Helvea

Genf (www.aktiencheck.de) - Volkan Göçmen, Analyst von Helvea, bewertet die OC Oerlikon-Aktie mit dem Rating "accumulate". Das Kursziel werde bei 10,00 CHF gesehen. (Analyse vom 23.04.2012)

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

yepp...abwarten! Bin gespannt wo wir Montagabend stehen werden!

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296

9.xx wären super... Dance 4

 

aber die erwartungen in oerl sind sicherlich gestiegen. die frage ist, ob nun diese wiederum übertroffen werden können :bored:

 

ansonsten schliesse ich auch einen kleinen rücksetzer nicht aus... :fool:

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

yap, 9.x wären toll...wir werden sehen!

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

Kommen die zahlen eigentlich vor- oder nachbörslich?

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

bin mir nich zu 100% sicher, aber ich glaube vorbörslich, wie immer bisher....

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

könnte mir gut vorstellen, dass wir morgen um die 8.60 zu liegen kommen und dann am freitag um die 8.80.....so wären wir bereit für nächste woche 9.x Wink

 

mein plan Smile

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296

Oerlikon - für UBS ein Kauf, sieht 10.50 (10). quelle Cash-Guru

 

Sieht ja wieder super aus heute... ich halte meine positionen und warte die Zahlen vom Montag ab. Denke, dass Kurse über 9 Franken nicht mehr so weit weg sind. :cool::yahoo:

kabul
Bild des Benutzers kabul
Offline
Zuletzt online: 29.07.2020
Mitglied seit: 22.07.2010
Kommentare: 437
OERL

Ich schaue dem Montag gelassen entgegen. Nachdem der Hemmschuh Solar weg ist kann sich OERL nun auf die lukrativeren Geschäfte konzentrieren. Sollte aus globaler Sicht die Wirtschaft nicht gerade ins bodenlose versinken, scheint für mich bei OERL ein KZ von 10 in den nächsten sechs Monaten nicht unrealistisch. Entgegen meinem Vorhaben, mich aus Feriengründen von OERL zu verabschieden, werde ich ihr nun die Treue halten :yes: 

 

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

ich fahr ende mai in die ferien, habe aber keine bedenken, dass da was schlimmes mit oerl passiert....habe bereits seit langem geduld und warte daher sehr gerne noch etwas. schaut ja wirklich super aus....am montag könnten wir effektiv in richtung 9 angreiffen...!

 

wünsche euch allen ein sonniges weekend!

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Das Auftragsbuch in OERL zwischen CHF 8.54 und CHF 8.60 (Verkauf)  ist aber eine starke Wand im Gegensatz zu den Kauforders zwischen CHF 8.40 und CHF 8.50!!!

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703

Ich gehe raus jetzt.

walter-steiner
Bild des Benutzers walter-steiner
Offline
Zuletzt online: 09.04.2020
Mitglied seit: 29.12.2009
Kommentare: 341
1 Quartal

 

 

Pfäffikon SZ, Schweiz - 30. April 2012 - Im ersten Quartal 2012 steigerte Oerlikon erneut seine Profitabilität: Der EBIT des Konzerns stieg auf CHF 152 Mio. Dies entspricht einer Marge von 15,8 %. Dieses Resultat beinhaltet einen Einmaleffekt von CHF 39 Mio. durch den Verkauf der Liegenschaft in Arbon (Schweiz). Auf vergleichbarer Basis (like-for-like) wurde ein EBIT von CHF 113 Mio. erzielt (Q1 2011: CHF 106 Mio.), was einer Marge von 11,8 % entspricht (Q1 2011: 11,7 %). Haupttreiber dieses Ergebnisses waren deutlich verbesserte Margen in den Segmenten Textile und Drive Systems, sowie die anhaltend hohe Profitabilität der Segmente Vacuum und Coating. CEO Dr. Michael Buscher sagte: „Dies ist ein guter Jahresauftakt für Oerlikon. Kontinuierliche Effizienzverbesserungen durch konzernweit umgesetzte Operational Excellence Programme haben zu einer weiteren Verbesserung der Profitabilität beigetragen. Für das laufende Geschäftsjahr sehen wir Steigerungspotenzial bezüglich Geschäftsvolumen und Profitabilität."


 

Normalisierung des Bestellungseingangs und -bestands

Wie erwartet fiel der Bestellungseingang mit CHF 996 Mio. um 12 % niedriger aus als das aussergewöhnlich gute erste Quartal 2011 (Q1 2011: CHF 1 126 Mio.), in dem Kunden nach der Finanzkrise ihre Lager wieder füllten. Im zweiten Halbjahr 2011 stabilisierten sich die Bestellungen wieder und hielten sich im ersten Quartal 2012 auf diesem Niveau. Der Bestellungsbestand lag im ersten Quartal 2012 bei CHF 1 345 Mio. (Q1 2011: CHF 1 693 Mio.).

 

Starke Umsatzentwicklung - USA und Asien setzten Wachstum fort

Der Umsatz im ersten Quartal 2012 stieg um 6 % auf CHF 961 Mio. (Q1 2011: CHF 906 Mio.). Zu diesem Wachstum trugen alle Segmente bei, mit Ausnahme von Vacuum und Advanced Technologies, bedingt durch die anhaltende Schwäche im Solarmarkt. Die Steigerungen in den anderen Segmenten kamen vor allem durch das Wachstum in den USA und China. Die Umsätze des ersten Quartals 2012 wurden durch den starken Schweizer Franken belastet. Im Vergleich zu Q1 2011 hätte der Umsatz ohne Währungseinflüsse CHF 1 005 Mio. erreicht, was einer Wachstumsrate von 11 % entsprechen würde. Die Marktpenetration in Asien und vor allem in China war stark - der Umsatz erhöhte sich dort um 22 % auf CHF 387 Mio. (China: Wachstumsrate von 34 % auf CHF 291 Mio.).

 

Weitere Verbesserung der Profitabilität

Im ersten Quartal stieg der EBIT um 43 % auf CHF 152 Mio. (Q1 2011: CHF 106 Mio.), was einer Marge von 15,8 % entspricht (Q1 2011: 11,7 %). Diese Zahlen enthalten einen Einmaleffekt in Höhe von CHF 39 Mio. aus der Veräusserung der Liegenschaft in Arbon (Schweiz), jedoch nicht das Segment Solar, das jetzt als nicht fortgeführte Aktivitäten verbucht wird. Um diesen Einmaleffekt bereinigt wurde die Profitabilität von 11,7 % in Q1 2011 auf 11,8 % in Q1 2012 gesteigert. Die EBIT-Marge des ersten Quartals 2012 verbesserte sich auch im Vergleich zu der (angepassten) Marge des Gesamtjahrs 2011 von 11,1 %. Diese solide Profitabilitätssteigerung ist vor allem auf Effizienzverbesserungen durch Operational Excellence Massnahmen, Margenverbesserungen durch innovative Produkte und höhere Volumina zurückzuführen. Die Leistung des Konzerns resultierte in einer Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) von 17,6 % im ersten Quartal 2012, im Vergleich zu einem ROCE des Gesamtjahres 2011 von 16,5 %.

 

Portfoliooptimierung

Im ersten Quartal wurden Massnahmen zur Optimierung des Portfolios konsequent weiter umgesetzt. So gab Oerlikon im März 2012 die Veräusserung des Segments Solar an die japanische Tokyo Electron bekannt. Dieser Verkauf bedeutet für Oerlikon einen strategischen Schritt zur weiteren Portfoliobereinigung und ermöglicht dem Management, sich auf das profitable Wachstum des Unternehmens durch den weiteren Ausbau der grösseren, leistungsstarken Konzerneinheiten zu konzentrieren. Die Ergebnisse des Segments Solar werden jetzt unter nicht fortgeführten Aktivitäten ausgewiesen. Die Kennzahlen für das erste Quartal 2011 und 2012 wurden entsprechend angepasst. Die Transaktion soll im Sommer 2012 abgeschlossen werden.

 

Im April 2012 gab Oerlikon bekannt, sich auch aus dem Optical Disc-Geschäft zurückzuziehen, welches bereits seit längerer Zeit rückläufig war. Ausserdem kündigte das Unternehmen an, die Drive Systems Organisation in Italien durch eine Konsolidierung der Standorte von sieben auf fünf zu straffen. Ebenso verkaufte Oerlikon seine Minderheitsbeteiligung an der Pilatus Flugzeugwerke AG. Diese Transaktion markiert einen weiteren Schritt in der Fokussierung des Portfolios auf operative Wachstumsbereiche. Der Erlös dieser Veräusserung wird im zweiten Quartal verbucht werden.

 

Ausblick für 2012

Oerlikon wird sich weiter auf die Steigerung der Effizienz und der zugrunde-liegenden Performance fokussieren - durch die disziplinierte Umsetzung von Operational Excellence Massnahmen, Marktanteilsgewinne durch Innovation, die Weiterentwicklung der globalen Präsenz durch fortgesetzte regionale Expansion sowie Optimierung des Portfolios. Oerlikon sieht für den bestehenden Ausblick des Geschäftsjahrs 2012 Steigerungspotenzial bei Geschäftsvolumen und Profitabilität.

 

Das ist das Schöne an der Börse: Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren.

Zitat:

Hermann Josef Abs.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 08.08.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'015

Dance 4  ... und jetzt richtung 9.--

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296

hoffe der gesamtmarkt macht mit... dann liegen die neuen sicher drinn...

 

how ever, ganz starke zahlen und für die zukunft dürfen wir optimistisch sein... Yahoo

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

YES Baby!!! Und wiedermal rockt OERL !!

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

jep, es kann weiter aufwärts gehen! positiv ist v.a. auch, dass die analystenerwartungen übertroffen worden sind und die aussichten nach oben revidiert werden im verlaufe des jahres! das dürfte sich auch auf das eine oder andere kursziel pos. auswirken und schliesslich haben die asiatischen märkte pos. eröffnet in die neue woche, d.h. auch der gesamtmarkt spielt mit!! :biggrin::biggrin:

 

Pfäffikon (awp) - Der Industriekonzern OC Oerlikon hat im ersten Quartal 2012 den Umsatz gesteigert, während der Auftragseingang rückläufig war. Klar höher als im Vorjahr fiel der EBIT aus, begünstigt durch den Verkauf eines Industrieareals. Aber auch ohne diesen Einmaleffekt konnte die Marge leicht verbessert werden. Für den bisherigen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2012 sieht das Unternehmen Aufwärtspotential.

Der Umsatz mit den weitergeführten Geschäften stieg um 6% auf 961 Mio CHF, in Lokalwährungen wären es +11% gewesen. Der Auftragseingang ging dagegen um 12% auf 996 Mio zurück. Der Auftragsbestand per Ende März sank gegenüber Ende 2011 um gut 9% auf 1,35 Mrd CHF, wie Oerlikon am Montag mitteilte.

Der Rückgang des Bestellungseingang sei wie erwartet ausgefallen, nachdem im "aussergewöhnlich guten" ersten Quartal 2011 die Kunden nach der Finanzkrise ihre Lager wieder aufgefüllt hätten, heisst es. Im zweiten Semester 2011 hätten sich die Bestellungen dann stabilisiert und im ersten Quartal 2012 auf diesem Niveau gehalten.

PROFITABILITÄT VERBESSERT

Zum Umsatzwachstum haben den Angaben zufolge alle Segmente beigetragen mit Ausnahme der Divisionen Vacuum und Advanced Technologies, bedingt durch die anhaltende Schwäche im Solarmarkt. Die Steigerungen in den übrigen Segmenten kamen vor allem dank den USA und China zustande.

Der EBIT legte im Berichtsquartal gegenüber dem Vorjahr um 43% auf 152 Mio CHF zu, entsprechend einer Marge von 15,8%. Darin ist der Veräusserungsgewinn aus dem Verkauf des Werkgeländes in Arbon von 39 Mio CHF enthalten, nicht jedoch das veräusserte Solar-Geschäft, das als nicht mehr weitergeführte Aktivität verbucht wird. Auf vergleichbarer Basis legte der EBIT um knapp 7% auf 113 Mio zu und die Marge auf 11,8 von 11,7%.

Haupttreiber dieses Ergebnisses waren laut Mitteilung deutlich verbesserte Margen in den Segmenten Textile und Drive Systems, sowie die anhaltend hohe Profitabilität der Segmente Vacuum und Coating. Ausserdem haben Effizienz-Massnahmen sowie höhere Volumina eine Steigerung der Profitabilität bewirkt. "Dies ist ein guter Jahresauftakt für Oerlikon", wird CEO Michael Buscher in der Mitteilung zitiert.

Die Rendite auf dem eingesetzten Kapital (ROCE) lag im ersten Quartal bei 17,6%, nach 16,5% im Gesamtjahr 2011.

Mit den vorgelegten Zahlen hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 949 Mio CHF, für den Auftragseingang bei 927 Mio und für den EBIT inklusive des Sondergewinns bei 147 Mio.

AUSBLICK 2012 MIT AUFWÄRTSPOTENTIAL

Die im vergangenen März bekanntgegebene Veräusserung des Bereich Solar an das japanische Unternehmen Tokyo Electron Limited (TEL) soll bis im Sommer 2012 abgeschlossen sein. Der Erlös aus dem vor zwei Wochen angekündigten Verkauf des Anteils an den Pilatus Flugzeugwerken wird im zweiten Quartal verbucht.

Was die weitere Zukunft angeht, zeigt sich OC Oerlikon optimistisch. Für den bestehenden Ausblick sehe man "Steigerungspotential bei Geschäftsvolumen und Profitabilität", heisst es in der heutigen Mitteilung. Bisher stellte das Unternehmen eine EBIT-Marge von 11% in Aussicht sowie einen Rückgang von Umsatz und Bestellungen von bis zu 5%. Laut Pressesprecher Burkhard Böndel zeichnet sich bereits ab, dass der Ausblick im Jahresverlauf nach oben revidiert werde, derzeit sei es dazu aber noch zu früh.

Das Unternehmen will sich im laufenden Jahr weiter auf die Steigerung der Effizienz und der zugrunde liegenden Performance fokussieren. Dazu sollen Massnahmen diszipliniert umgesetzt werden, wie es heisst. Oerlikon wolle durch Innovationen weitere Marktanteile gewinnen, die globale Präsenz durch die fortgesetzte regionale Expansion weiterentwickeln und das Portfolio weiter optimieren.

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

sehe ich auch so! kursziel-erhöhungen folgen mit sicherheit heute noch!

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 04.06.2017
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837

Zucchero hat am 30.04.2012 - 09:05 folgendes geschrieben:



sehe ich auch so! kursziel-erhöhungen folgen mit sicherheit heute noch!


30.04.2012       Vontobel            Kaufen          10.00


30.04.2012       Kepler                Kaufen          11.00


Wink

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

jawollo Smile

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

30-04-2012 10:07  MARKT/Oerlikon nach guten Quartalszahlen gesucht

 

Zürich (awp) - Die Aktien des Industriekonzerns OC Oerlikon legen am Montagvormittag zu. Zuvor hatte das Unternehmen Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt, welche die Markterwartungen auf allen Ebenen übertroffen haben. Ausserdem stellte das Unternehmen für den weiteren Jahresverlauf eine Erhöhung der bisherigen Prognose in Aussicht.

Um 10.05 Uhr verzeichnen OC Oerlikon ein Plus von 3,5% auf 8,83 CHF. Gehandelt ist bis dahin mit gut 700'000 Aktien rund ein Drittel eines durchschnittlichen Tagesvolumens der letzten Wochen. Der Gesamtmarkt (SPI) steht derweil knapp im Plus.

Die Ergebnisse hätten die Erwartungen übertroffen, heisst es in einem Kommentar der Bank Vontobel. Sie würden die laufenden Anstrengungen des Unternehmens, jeden Geschäftsaspekt zu straffen und sich auf Wertschöpfung zu konzentrieren, zum Ausdruck bringen. Vontobel will die Schätzungen für Oerlikon derzeit nur zur Feinabstimmung nach oben revidieren, sieht aber angesichts der in Aussicht gestellten Erhöhung des Ausblicks Potential nach oben. Die Bank bestätigt ihr Rating "Buy".

Für die ZKB lag lediglich der Auftragseingang und die Profitabilität über den Erwartungen, der Umsatz entsprach den Erwartungen der Bank. Die Kantonalbank will ihre Schätzungen "allenfalls" erhöhen.

Das mehr als solide Ergebnis dürfte zusammen mit dem leicht positiveren Ausblick für das Gesamtjahr 2012 die Investoren überzeugen, heisst es bei der Bank Notenstein. Der Jahresauftakt überzeuge auch unter Ausklammerung des Verkaufs einer Fabrikliegenschaft in Arbon. Offensichtlich zahlten sich das Effizienzprogramm und Innovationen aus.

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

so hab mal einen Teil meiner Oerscs realisiert, man soll ja nicht zu gierig werden!! Lol

Mit dem Rest mach ich mal noch ein bisschen mit bei diesem Rennen gegen die Zeit! :bomb:

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296

die neuen will noch nicht fallen... aber es ist ja noch nicht aller tage abend...

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

noch nicht nein....ich kann mir gut vorstellen, dass wir heute aber bei 8,95 zu liegen kommen.

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827

ja so in dieser Grössenordnung sehe ich das Tagesziel ebenfalls.. wenn die widerstände um die 9 heute schon fallen würden, wäre ich schon sehr positiv überrascht, aber wenn sich noch ein paar fonds einkaufen müssen, wegen der neuen Kotierung im SMIM, dürfte das wiederum kein wirkliches problem sein! Yahoo

Seiten