Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 5.130 CHF
  • -10.00% -0.570
  • 28.02.2020 13:05:00
50'981 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>

Aus der FuW:

 

Die Akquisition von NeuroNova durch Newron ist vorerst nicht geglückt. Die Aktionäre blieben der Generalversammlung fern.LESEN SIE MEHR
ZUM STICHWORT

Der Kauf von NeuroNova durch Newron ist geplatzt. Vorerst. Eine für vergangene Woche geplante ausserordentliche Generalversammlung der Biotech-Gesellschaft musste abgesagt werden, weil weniger als 20% des stimmberechtigten Kapitals vor Ort waren. Laut unternehmensnahen Kreisen soll ein Investor im Vorfeld Stimmen gekauft haben, um Opposition gegen die Akquisition zu machen und sie so zu blockieren. Die italienische Newron, deren Aktien in der Schweiz kotiert sind, informierte getreue Anteilseigner – die der Generalversammlung daraufhin fernblieben. Das Pikante: Zambon, seit Kurzem erst Partner und Aktionär von Newron, soll die Revolte angezettelt haben. Wie es nun weitergeht, ist noch völlig offen.

Mit Akquisitionen ist das so eine Sache  bei Newron. Im vergangenen Herbst erst scheiterte ein Abkommen mit Biotie. Die finnische Gesellschaft verschmähte New­ron, nachdem Merck die Lizenzverein­barung für den von Newron erforschten Wirkstoff Safinamide gekündigt hatte. Das Mittel wirkt gegen Parkinson und ist das Wichtigste in der Newron-Pipeline. Die Rechte hat die Mailänder Gesellschaft inzwischen zurückerlangt. Für den Vertrieb in Teilen Asiens kooperiert Newron mit Meiji Seika Pharma, mit der italienischen Zambon für den Rest der Welt.

Die Italiener drängen auf schnelle Zulassung von Safinamide. Das Newron-­Management will das auch, zugleich aber nicht von einem Produkt abhängig sein. Der Zusammenschluss mit NeuroNova hätte die Pipeline erweitert – und Kräfte gebunden. Durch das Geschäft wären mit Investor und HealthCap auch zwei Wagniskapitalgeber an Bord gekommen, die den Kurs der Newron-Führung stützen. Die beiden Geldgeber sind Eigner von NeuroNova. Im Tausch für die schwedische Biotech-Gesellschaft hätten sie eine 33%-Beteiligung erhalten an Newron und zwei Sitze im Verwaltungsrat. Dieses Vorgehen sollte die Versammlung absegnen.

NeuroNova, Investor und HealthCap waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Ein Sprecher von Zambon wollte den Vorgang nicht kommentieren. Unter Zugzwang ist Newron-Chef Stefan Weber. Er plant einen neuen Anlauf: «Newron kämpft jetzt um jeden Aktionär.»

 

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Hoi Lanker63 ....


danke sehr. Herr Weber wird sicher sich Mühe geben um eine Lösung zu finden. Ich behaupte, dass HealthCap könnte beginnen viel Aktien zu kaufen. Was meinst du? Die werden sicher nicht so schnell abgeben und Herr Weber auch nicht. Das könntet sogar Schwung am Kurs geben. Falls nicht passiert, spätestens bei Zulassung werden wir belohnt.


 


Grusse Sandro

Petro
Bild des Benutzers Petro
Offline
Zuletzt online: 23.03.2013
Mitglied seit: 09.02.2012
Kommentare: 2'567

sandrop74 hat am 28.07.2012 - 07:31 folgendes geschrieben:

 

Hoi Lanker63 ....


danke sehr. Herr Weber wird sicher sich Mühe geben um eine Lösung zu finden. Ich behaupte, dass HealthCap könnte beginnen viel Aktien zu kaufen. Was meinst du? Die werden sicher nicht so schnell abgeben und Herr Weber auch nicht. Das könntet sogar Schwung am Kurs geben. Falls nicht passiert, spätestens bei Zulassung werden wir belohnt.


 


Grusse Sandro

che non ci dormi col pensiero Smile

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 24.02.2020
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 768
! Interesssssanter Bericht !

 

morgen

@ lanker

 

"Laut unternehmensnahen Kreisen soll ein Investor im Vorfeld Stimmen gekauft haben, um Opposition gegen die Akquisition zu machen und sie so zu blockieren "

Gut, sehr Gut .... dieser Satz tut soooooooo Gut !

 

"Das Pikante: Zambon, seit Kurzem erst Partner und Aktionär von Newron, soll die Revolte angezettelt haben. Wie es nun weitergeht, ist noch völlig offen."

​Gleicht ja fast an Meuterei, die sind sich der Sache aber Sicher ! 

 

"Die Italiener drängen auf schnelle Zulassung von Safinamide."

​Wie gesagt, Sie sind sich Sicher, und sind scharf auf dass Safi ! NEWRON sucht aber auch Flexibilität und ist Zukunftsorientiert .

 

"NeuroNova, Investor und HealthCap waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Ein Sprecher von Zambon wollte den Vorgang nicht kommentieren. Unter Zugzwang ist Newron-Chef Stefan Weber. Er plant einen neuen Anlauf: «Newron kämpft jetzt um jeden Aktionär.»"

Toll, Nicht ? Wie ein Krimi ! Wären wir nicht in einer Finanzkriese, würde das Ding mehr wie nur durch die Decke fliegen. Das ist echt nur eine  Frage der Zeit ! Die müssen alle an den runden Tisch, die Aktionäre auszahlen , und sich an der gemeinsamen Fusionierung erfreuen ! Oder wir halten zu Zambon, die vielleicht etwas mehr in der Geschichte sehen. Eine Safi Zulassung wäre dann bei weitem mehr wie 12.- oder 16.- wert ! 

Dat is ne verflixte Sache jetzt ........ sie ist auf jeden Fall Grün für uns, die könnte aber auch so Dunkelgrün werden das Sie blenden würde ! 

(  geiler Krimi )

Ach ja, was hatte ich am Donnerstag geschrieben, geht mir nicht ohne oder mit reduzierten Newronbestand in das Wochenende !

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Efeu73 ... du hast es gut geschrieben... wie ein Krimi!!! Aber für uns Aktionäre ist wie eine schöne Melodie von Bethoveen Smile


Egal wie es weiter geht, wir werden so oder so die Gewinner zu sein: mit Übernahme oder ohne, mit Zulassung (Zambon will eine schnelle Zulassung von Safinamide), mit oder ohne Investoren an Bord. Für uns mache ich mich keine Sorge. Wenn 2 streiten der dritte geniesst (und die dritte sind wir!)  Smile

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

Guten Morgen Lanker63 und alle, die schon wach sind,

 

Vielen Dank für das Hereinstellen, Lanker63. Du hattest also in allen Punkten Recht! Ich denke, dass ab Montag nun die Zockerei erst so richtig losgeht. Viele sehen nun die Stunde gekommen, um richtig fett abzukassieren. Wer hat diesem Journalist solche Infos wohl gesteckt? Ich glaube fast Newron! Newron verärgert Zambon, Zambon verärgert Investor, was wiederum Newron verärgert, denn schliesslich haben die noch andere Forschungsprodukte, die auch gesichert sein müssen. Wer kann es Newron verübeln, dass sie nun auch teilweise gegen Zambon spielt, wenn diese nur an ihre eigenen Interesse denkt? Schliesslich wollte Zambon nur den aussichtsreichen Kandidaten Safinamide vorantreiben, für den Rest muss Newron noch selber schauen. Mit Investor hätte Newron auch die restliche Pipeline kapitalisiert gehabt, doch Zambon hat dies vorläufig verhindert. Zambons Verhalten ist total arrogant und egoistisch, aber logisch. Die können sich schlichtweg Newron nicht leisten, deshalb nur die Teilübernahme. Die Forschungskosten in den anderen Produktpipelines sind noch zu wenig abschätzbar, was sowohl auch die Erfolgsaussichten betrifft. Ich bin irgendwie wütend auf Zambon, dass sie mit so wenig Anteilen an Newron soviel Einfluss nehmen wollen. Ich meine grundsätzlich hat Zambon in erster Linie alles bekommen, was für sie von Bedeutung war und Newron war natürlich auf ein Partner angewiesen. Ich glaube Weber ist richtig sauer auf Zambon, das wäre ich an seiner Stelle auch. Für uns kann das nur positiv sein.

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 24.02.2020
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 768

@ sime! morgen

Es stellt sich aber auch die Frage, was hat Zambon nach der Safi Zulassung weiterhin mit Newron im Sinn. Wer weis, vielleicht wird dann für das nächste Produkt wieder Geld frei gesetzt.

Ich denke, Zambon versucht auf " Raten " Newron an Land zu ziehen. Würde ich genau so machen. Du legst den Tieger nur so weit auf Diät, damit er nicht durch die breiten Gitterstäbe passt, und doch bleibt er Schön und Stark .....

 

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Ja, Herr Weber ist sicher wütend!!! Aber er hat uns auf seine Seite Smile  Er ist ein clever Mensch, er wird schon den Weg finden um das besten für Newron machen. Der Krieg hat erst begonnen.


Ich glaube auch, dass jetzt wird der Kurs nach oben gehen Smile

<gelöscht>

Also, wenn ihr so erpicht darauf seid, werde ich nun doch mal versuchen, das Geschehene einzuordnen und versuchen vielleicht auch etwas Licht ins Dunkel zu bringen... wie immer werde ich es auch nicht versäumen, auf die Gefahren hinzuweisen, denke das bin ich hier allen schuldig. Werde auch noch eine Chartanalyse anhängen! 

Möchte aber nochmals betonen.. zurzeit ist vieles Spekulation, man kann aber teilweise auch auf Fakten abstützen. Möchte auch mal versuchen, das ganze aus den Blickrichtungen der Beteiligten zu beleuchten und Spekulationen anstellen, was deren Interessen sein könnten und wie das weitere Handeln aussehen könnte.

Nun mal zuerst zu Investor/Healthcap.. schreibe immer nur Investor, meine natürlich da beide damit. Investor war schon mal in Verhandlungen mit Newron, indirekt über Biotie. Daher kannte man die Firma und Newron kannte Investor.. wer jetzt auf wen zugegangen ist, weiss man nicht und Spekulation darüber bringen nichts und ist schlussendlich auch unwichtig. Bei Investor sehe ich 2 Möglichkeiten für deren Handeln.. eine Positive und eine Negative.. wie immer im Geschäftsleben... welche es ist, wird sich die nächsten 1-2 Wochen zeigen.

Variante A von Investor, die Positive: Sie sehen das Potential von Newron, sehen dass da in nächster Zeit durch die Lizenzierung schöne Gewinne sprudeln, sie sehen auch die anderen Medis in der Pipeline, wollen auch deren Knowhow für Entwicklungen nutzen, gerade für die Medis bei Neuronova. Ebenso ein langfristiger Plan, allenfalls noch weitere Biotechs aus Europa zu einem grossen Player zu vereinen. Man versuchte dies jetzt über Fusion, welche ja gescheitert ist. Wenn Investor dieses Ziel verfolgt, werden sie mit Sicherheit nicht aufgeben und einen weiteren Versuch starten. Ich denke hier mal, eine Fusion über Aktientausch ist vom Tisch, würde garantiert das nächste Mal nochmals von Zambon blockiert. Hier gibt es nur noch eine Möglichkeit, entweder den Laden voll zu übernehmen, sprich Angebot, oder aber mal in erster Linie mind. 20% zusammen zu kaufen um eine weitere GV sicher und problemlos durchführen zu können. Dies würde jetzt bedingen, dass ab sofort Aktienkäufe erfolgen über die Börse oder es müsste zeitnah ein Angebot kommen. Ich wüsste zu gerne, wer die grossen beiden Mocken diese Woche gekauft hat.. wenn Investor, wäre das ein sicheres Indiz, dass die Aufkäufe beginnen.

Variante B von Investor, die Negative: Investor hat die Mehrheit an Neuronova. Neuronova steht mal so ziemlich am Anfang.. keine Medis, die kurz vor Zulassung stehen, ebenfalls noch keine erfolgreiche PIII. Bis da merklich Mehrwert entsteht, kann das noch länger dauern.. bis Zulassung, minimal ca. 6 Jahre! Also in weiter Ferne. Allesfalls will Investor Neuronova loswerden. Barverkauf sehe ich im Moment nicht. Da spielt der Markt nicht mit und auf Sicht von 6 Jahren wird es schwierig einen anständigen Preis zu lösen. Börsengang kann man zurzeit sowieso vergessen, der Hype um Biotechs ist vorüber.. da würde keiner einen Wahnsinnspreis zahlen. Nun kommt für Investor die Möglichkeit mit Newron. Newron ist viel weiter, steht relativ Zeitnah vor einer Zulassung, haben alles Lizenziert und Zukunft sieht mal soweit positiv aus, was sich jetzt auch im Kurs bemerkbar macht.. jetzt würde man ein Paket von 33% kriegen, sprich werthaltige, relativ liquide Aktien. Da müsste man dann nur noch ein Jahr Geduld haben und könnte bei Zulassung den Block dann problemlos für ca. 15-20 verkaufen! Das wäre dann verdammt lukrativ für Investor, wenn man bedenkt, dass man bei Neuronova ca. 6 Jahre auf einen anständigen Preis warten müsste. Falls das jetzt die Absicht von Investor ist, wird man versuchen, allenfalls eine weitere Fusion mittels Aktientausch zu erreichen, ev. ein bisschen anderes Umtauschverhältnis.. ev. berechnet auf die 6. Wenn das nochmals scheitert, werden die sich aus dem Staub machen. Die Bestätigung für uns wäre, wenn hier die nächsten Wochen kein Angebot kommt, keine auffälligen Kaufblöcke laufen und eine Ankündigung für einen weiteren Versuch des Aktientausches kommt.

Fazit: im Moment offen, man kann überhaupt nicht sagen, ob Variante A oder B. Eine wird es mit Sicherheit sein! Für uns hier noch definitiv kein Grund zum Handeln.

Zambon: Die Interessenlage von Zambon ist natürlich eine ganz andere. Die haben ihren 10% Anteil plus die Lizenz von Safi. Wie FuW schreibt, wollen die jetzt, dass sich Newron in höchster Priorität und voller Kraft um die Zulassung von Safi kümmert und sich nicht weiter verzettelt. Die wollen so schnell wie möglich auf den Markt um Erlöse zu generieren. Daher auch die Ablehnung gegenüber der Fusion. Kommt dazu, dass es dann eine Gewinnverwässerung der Lizenzeinnahmen gibt und durch die neuen Mehrheitsverhältnisse sich allenfalls die Prioritäten ändern. Auch würden dann die Lizenzeinnahme benutzt, um andere Medis voll weiter zu entwickeln, statt allenfalls einen Teil über Dividenden wieder auszuschütten. Um einen Grund zu finden für die Ablehnung haben sie ganz klar massiv Aktien gekauft und den Kurs hochgejagt.. mit diesem Kurs und einem Umtauschverhältnis von 33% wäre der Neuronova Kauf ganz klar massiv überteuert und die alten Aktionäre von dort massiv übervorteilt. Dieses Argument sticht, daher haben alle grossen an der GV nicht teilgenommen. In meinen Augen völlig zurecht und würde bei einem neuen Versuch an der GV auch nicht mehr teilnehmen. Zu diesem Verhältnis darf nicht mehr getauscht werden. An einer Vollübernahme ist Zambon vermutlich weiterhin nicht interessiert. die haben jetzt schon x-Millionen in Safi investiert, nochmals gut 90 für eine Übernahme würde den Rahmen sprengen.. man stelle sich vor, die Zulassung würde scheitern, Zambon hätte einen Abschreiber von weit über 100 MEUR.. das könnte die ganze Existenz von Zambon gefährden.. das machen die nicht! Aber eines ist auch sonnenklar, so lange die Fusion nicht vom Tisch ist, werden die den Kurs mit aller Gewalt stützen, da sonst deren Argument betreffend Fusion weg fallen würde. Die Frage ist, was machen sie mit den überzähligen Aktien, sollte sich Investor aus dem Staub machen.. ich spekuliere, dass sie dann kursschonend wieder abbauen würden.. oder allenfalls auch noch weiter halten, um ihren starken Einfluss bei newron zu behalten oder auch Einstiege anderer zu erschweren. In meinen Augen handelt hier Zambon klug, vorausschauend und konsequent. Auch absolut in unserem Interesse als Aktionäre von newron. Auch kann man so jetzt Investor zwingen, Farbe zu bekennen, eben dort Variante A oder B, was auch in unserem Sinne ist.

Newron: Newron hat einerseits auch ein Interesse an schneller Zulassung Safi, das ist sonnenklar.. je schneller dort der Verkauf beginnt, umso schneller kommen Lizenzeinnahmen. Aber aus Sicht von newron ist es auch völlig richtig, sich weitere Standbeine zu holen, sprich sich nicht alleine auf Safi zu verlassen.. sprich wenn die nichts weiter hätten und Safi geht bei Zulassung baden, hätten wir umgehend eine Pennystock und Nedoli könnte sich dann noch Monate damit austoben! Hier muss mehr Sicherheit rein! Ob jetzt Neuronova das richtige ist, kann ich als Nichtchemiker nicht beurteilen. Aber etwa muss her, entweder eigene Medis zügig weiterentwickeln, dazu hätte man ja eine bewilligte AK Erhöhung, falls Fusion nicht zustande kommt und man sucht sich dann allenfalls noch ein weiteres Objekt dazu. Ebenfalls wichtig auch für newron, dass endlich ein starker Investor rein kommt, der mehr hält als 10%. So geht das auf weitere Sicht schlicht nicht, dass einer mit 10% den Laden nach belieben beherrschen kann, da hat Weber völlig Recht! Das kann jetzt entweder Investor sein, den ich gerne in dieser Rolle sehen würde, da langfristig orientiert und finanzstark, oder man sucht einen Finanzinvestor, der das Potential sieht und an die Firma glaubt und bereit ist, hier ins Risiko zu gehen.. ich denke, es sollte einfach eine stabile Mehrheit in sichere Hände kommen.. am besten wären mind. 51%. Dieses Ziel muss nun zeitnah verfolgt werden, was Weber ja auch mit aller Kraft versucht. Der sieht die Problematik auch. Da wird sich Zambon irgendwann damit abfinden müssen, dass hier einer kommt. Müsste aber auch in deren Interesse sein, dass das ganze sich stabilisiert und nicht so viele Aktien frei handelbar sind. Sonst wird man eines Tages einen ungebetenen Gast haben, den man dann vielleicht lieber nicht hätte!

Wie sehe ich die Kursentwicklung?

Wie oben erwähnt, hängt von den Szenarien ab.

Investor stockt auf oder geht aufs volle: Kurs weit über 10!

Investor schleicht ab und Zambon baut ihre überzähligen Stücke wieder ab. Kurse dann vermutlich wieder zurück, sehe als minimum so die 4.70 und dann wieder schön, langsam und stetig im Trendkanal aufwärts. Einfach so analog letzter Monat. Wäre kein Drama für uns.. den die nächsten Kurstreiber wären die Zulassungsanträge und dann die Zulassung.. wenn die gelingt, haben wir sowieso Kurse von minimal 15 und neue Investoren würden sofort auf der Matte stehen. Es würde einfach länger dauern, Kurzfristinvestoren würden sich wieder verabschieden, die langfristig orientierten würden bleiben. 

Es kommt ein anderer Investor oder Grossaktionär.. wie wenn Investor kauft.. sprich massiv steigende Kurse.

Charttechnik:

Wir schlagen uns immer noch den Kopf an der obersten Trendlinie. Hier müssen wir jetzt nächste Woche drüber! Sprich Intraday über 6.50 und Schlusskurse über 6.40. Da wäre der Trend nach oben verlassen. Die letzten 2 Handelstage bildete sich wieder eine Untertassenformation, die spricht nach weiterem Angriff auf die Trendlinie. Was aber dazu noch notwenig ist, ist das Volumen. Dazu muss wieder mehr reinkommen. Alarmzeichen oder Trendumkehr sehe ich noch nicht, weder aus den Kursen noch aus dem MACD. Wir sind zwar massiv überkauft, aber eben, noch keine Schwächezeichen. Ein Schwächezeichen oder Trendumkehr hätten wir, wenn es nächste Woche nicht gelingt, den Widerstand zu brechen. Dann hätten wir ein klassisches Doppeltop, welches dann wieder für tiefere Kurse sorgen sollte. Auch hatten wir eine Korrektur Interday von genau 50% vom grossen Anstieg. Das ist sehr gesund und auch nötig zur Abkühlung.

Fazit: Zurzeit gebe ich die Empfehlung halten aus. Wer nicht drin ist, kann spekulativ etwas kaufen. Den anderen rate ich unbedingt noch zu halten. Strong buy, wenn der Widerstand genommen wird. Aktie risikogewichten, sollten wir die 5.60 unterschreiten, dann wäre die nächste Kursexplosion in etwas weitere Ferne gerückt.

Hoffe ich war ehrlich genug, wie immer sollte man auch die Risiken erwähnen, will nicht geköpft werden von euch, wenn es schief geht.. die nächsten 2 Wochen werden hochspannend, mit Sicherheit, was kommen wird, kann ich euch nicht sagen, grundsätzlich bin ich nach wie vor sehr positiv eingestellt! Sprich alle 3 Parteien haben klare Ziele, die werden sie mit aller Konsequenz weiter verfolgen und nicht so schnell aufgeben, was sich durchaus nochmals in einem Kursschub äussern kann! Betone Kann! Die Chancen dazu sehe sowohl ich charttechnisch als auch von den Fakts her als gegeben! Aber eben, die nächsten 2 Wochen muss geliefert werden.. von jeder Partei, das ist auch klar!

AnhangGröße
PDF icon newron_chart_4.pdf188.88 KB
Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 24.02.2020
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 768

hi sandrop

​Ich denke in diesem Triangel sind alle Clever ! Hier wird sich der " Freche Junge  " durchsetzten .... und z.Z ist es Zambon. So etwas muss man den Italiener nicht beibringen :acute::wink:

 

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Danke Lanker ... du bist der beste und der geilste  Clapping

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Efeu ... du hast schon Recht... aber eine muss der cleverer sein Smile

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

sorry... ich meinte der CLEVERSTE ....

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

Das Einzige, was mir im Moment Sorgen bereitet, ist die nicht auszuschliessende Möglichkeit, wenn Investor einen Rückzieher macht. Klar wären da Lizenzeinnahmen im zweistelligen Bereich und die besagten Synergieeffekte, doch Investor könnte NeuroNova immer noch zu allerletzt in AstraZeneca überführen, wo er ja 40% Anteile hat. AstraZeneca hat wohl noch mehr KnowHow, wie man Produkt erfolgreich zur Zulassung bringt. NeuroNova wäre dann einfach auf sich allein gestellt. Mein Gefühl aber sagt mir, dass Investor Newron unbedingt will, weil sie so Zugang hätten zu den Studiendaten Newrons, die ihrem Produkt auch weiterhilft.

Noch folgende Überlegung: Zambon kann Newron nur mit Cashflow erwerben. Investor kann Newron per Aktientausch teilübernehmen, wird Hauptaktionär. Der Wert von NeuroNova verglichen mit Newron entspräche niemals 33%. Kein Privatunternehmen würde soviel Anteile hergeben für eine minderqualifizierte Firma. Da aber Newron zu 100% fremdfinanziert ist, kann es denen egal sein, nein, es ist in ihrem Interesse, dass ein Kapitalgarant Hauptaktionär ist. Es ist und bleibt wohl das allerletzte Ziel der Newronväter genug attraktiv zu werden, um von einem Grossen geschluckt zu werden. Mehr ist in diesem von Giganten geprägten Monopolyspiel nicht zu erwarten.

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 24.02.2020
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 768

@ Lanker :shock:

Schreibfaul bist Du mit Sicherheit nicht Good Danke für dein Standpunkt.

Nebukadnezar
Bild des Benutzers Nebukadnezar
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 21.03.2012
Kommentare: 677

lanker63 hat am 28.07.2012 - 09:20 folgendes geschrieben:



 


Investor schleicht ab und Zambon baut ihre überzähligen Stücke wieder ab. Kurse dann vermutlich wieder zurück, sehe als minimum so die 4.70 und dann wieder schön, langsam und stetig im Trendkanal aufwärts. Einfach so analog letzter Monat.


 Danke für deine Stellungsnahme. Bei diesem Abschnitt kann ich dir in keinster weise beipflichten. Es hat jemand auch nach verpatzter GV noch grosse Mocken aufgekauft. Zambon würde nicht mehr zukaufen die haben ja ihr Ziel erreicht. Und wenn Zambon vor der GV so viele Stücke gekauft hat, warum mit einem riesen Verlust wieder verkaufen, wenn die Aktien in naher Zukunft massiv mehr Wert haben? Ich bin nach wie vor der Meinung das da noch was im Busch ist und der Kurs weiter nordwärts zieht.

---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

<gelöscht>

Eben, hab nur versucht, mehrere möglich Varianten aufzuzeigen.. welche kommt, werden wir die nächten 2 Wochen sehen.. ich hab auch geschrieben, dass ich nicht denke, dass Zambon diese beiden riesigen Mocken gekauft hat.. zum Kurshalten braucht es keine solchen Mengen! Daher absolut möglich, dass hier Investor mal den Grundstock gekauft hat.. wären dann mal gut 60000 in 2 Tagen.. das wäre schon mal ein Anfang.. für eine erfolgreiche GV müssten sie aber mind. ca. 1000000 Aktien haben! Da müssten sie die nächsten Wochen massiv zulegen... kommen nächste Wochen nochmals solche Mocken vermehrt rein, ist sonnenklar was läuft.. dann Variante A bei Investor und Kurse mal ganz sicher bis 9.20! Aber das muss sich jetzt erweisen! Daher würde ich mich hüten, hier von garantiert zu schreiben! Könnten auch reine Spekulatenblöcke sein!

shqiptari
Bild des Benutzers shqiptari
Offline
Zuletzt online: 02.10.2012
Mitglied seit: 27.07.2012
Kommentare: 165

lanker63 hat am 28.07.2012 - 09:57 folgendes geschrieben:

Eben, hab nur versucht, mehrere möglich Varianten aufzuzeigen.. welche kommt, werden wir die nächten 2 Wochen sehen.. ich hab auch geschrieben, dass ich nicht denke, dass Zambon diese beiden riesigen Mocken gekauft hat.. zum Kurshalten braucht es keine solchen Mengen! Daher absolut möglich, dass hier Investor mal den Grundstock gekauft hat.. wären dann mal gut 60000 in 2 Tagen.. das wäre schon mal ein Anfang.. für eine erfolgreiche GV müssten sie aber mind. ca. 1000000 Aktien haben! Da müssten sie die nächsten Wochen massiv zulegen... kommen nächste Wochen nochmals solche Mocken vermehrt rein, ist sonnenklar was läuft.. dann Variante A bei Investor und Kurse mal ganz sicher bis 9.20! Aber das muss sich jetzt erweisen! Daher würde ich mich hüten, hier von garantiert zu schreiben! Könnten auch reine Spekulatenblöcke sein!

Danke lanker63

Du scheinst mit deinen beiden letzten Beiträge genau das gleiche zu sagen wie mein "OPTIKER"!!ich sag einfach schade ist heute kein Handelstag, wobei dies evt auch gut sein kann!

Aufjedenfall kann mann mit Sichherheit jetzt schon sagen, die nächste Woche wird enorm entscheidend sein wenn gar nicht die 2:1 Entscheidung fallen sollte!!!!

 

Langsam wird es heissssssssss.......

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 24.02.2020
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 768
1000000 Aktien

Die Frage stellt sich jetzt, ab wann ist Investor bereit ans Licht zu trete ? Ein Zukauf von 1'000'000 Papiere ist nicht von schlechten Eltern. Wenn man bedenkt dass schon ein Volumen von 100'000 Stück viele als o.k erachten . Dazu kommt das wir Tage hatten mit nur 10K - 40K an Volumen .....

Sollte es so kommen, würde man es mehr wie nur Erkennen, dass wäre dann schon fast eine Eingeschriebene A Post mit " buy " , und ja, dass würde wirklich eine Armee von Zocker und Investoren Anziehen. Dass würde dann echt den Kurs in den Himmel drücken. 

Ich denke aber nicht das Investor so Vorgehen wird. Aber, man soll sich ja nicht auf einen Standpunkt festlegen ! 

( man kann Aktien ja auch über 2,3,4, und 5 Hände kaufen )

Ich gehe in den nächsten 2-3 Wochen von einem offenen Angebot von Investor + co aus. Meine Meinung. Gucken wir mal.

 

<gelöscht>

sime hat am 28.07.2012 - 08:56 folgendes geschrieben:

Guten Morgen Lanker63 und alle, die schon wach sind,

 

Vielen Dank für das Hereinstellen, Lanker63. Du hattest also in allen Punkten Recht! Ich denke, dass ab Montag nun die Zockerei erst so richtig losgeht. Viele sehen nun die Stunde gekommen, um richtig fett abzukassieren. Wer hat diesem Journalist solche Infos wohl gesteckt? Ich glaube fast Newron! Newron verärgert Zambon, Zambon verärgert Investor, was wiederum Newron verärgert, denn schliesslich haben die noch andere Forschungsprodukte, die auch gesichert sein müssen. Wer kann es Newron verübeln, dass sie nun auch teilweise gegen Zambon spielt, wenn diese nur an ihre eigenen Interesse denkt? Schliesslich wollte Zambon nur den aussichtsreichen Kandidaten Safinamide vorantreiben, für den Rest muss Newron noch selber schauen. Mit Investor hätte Newron auch die restliche Pipeline kapitalisiert gehabt, doch Zambon hat dies vorläufig verhindert. Zambons Verhalten ist total arrogant und egoistisch, aber logisch. Die können sich schlichtweg Newron nicht leisten, deshalb nur die Teilübernahme. Die Forschungskosten in den anderen Produktpipelines sind noch zu wenig abschätzbar, was sowohl auch die Erfolgsaussichten betrifft. Ich bin irgendwie wütend auf Zambon, dass sie mit so wenig Anteilen an Newron soviel Einfluss nehmen wollen. Ich meine grundsätzlich hat Zambon in erster Linie alles bekommen, was für sie von Bedeutung war und Newron war natürlich auf ein Partner angewiesen. Ich glaube Weber ist richtig sauer auf Zambon, das wäre ich an seiner Stelle auch. Für uns kann das nur positiv sein.

Vielleicht noch eine Ergänzung.. also sauer sein auf Zambon oder die als arrogant oder böse hinzustellen, da würde ich mich hüten! Zambon hat als erster grosser, oder zweiter, wie man will, an Newron geglaubt, als man die völlig am Boden wähnte. Sie haben Safi lizenziert, x-millionen Cash zu Newron überwiesen und weitere 10 MEUR folgen ja noch für die Entwicklung. Sie haben uns den Kurs von knapp zwei auf 4.50 hochkatapultiert und die letzten Wochen als einzige unsere Interessen strikte verfolgt und die aus heutiger Sicht absolut unfaire Fusion verhindert! Es folgte nochmals nur durch Zambon einen weiteren Anstieg auf über 6. Bisher haben wir also von Zambon am meisten profitiert. Natürlich ist das alles die gute und konsequente Arbeit von Newron, welche den wichtigen und entscheidenden Grundstock gelegt haben. Aber Zambon macht das, was ihr gutes Recht ist, sie verteidigen in aller Konsequenz ihre Interessen! Würde ich genauso machen! Diese Interessen stimmen halt im Moment nicht mit dem Newron-Management überein, teilweise jedenfalls sicher nicht und schon gar nicht mit denen von Investor. Das ist aber nicht die Schuld von Zambon, sondern ein Problem vom Management von Newron.

Newron muss sich eben jetzt entscheiden, entweder wird man künftig die Interessen von Zambon dem grössten Einzelaktionär, wenn auch nur knapp über 10% der Stimmen, folgen oder man sucht eben neue Lösungen, was ja auch klar der Fall ist! Es kann ganz sicher nicht sein, das ein Eigner mit 10% Anteil eine ganze Firma beherrscht. Aber Newron muss auch für die eigenen Aktionäre schauen und Mehrwert schaffen, also muss eine Fusion auch finanziell stimmen.. da darf man keinesfalls einige wenige vom gekauften oder Übernommenen Objekt übervorteilen und die bisherigen haben das Nachsehen. Als faire Lösung müsste es hier eine Cashlösung geben und kein Aktientausch. Sprich AK Erhöhung und Kauf.. wäre natürlich auch nicht im Interesse von Zambon, aber um das jetzt durchzubringen gibt es eben keine andere Variante mehr, als dass sich Investor zuerst in Newron Cash einkauft und später dann Neuronova fusioniert. Dann geht dann eben eine Fusion oder Barabgeltung. 

Aber nochmals.. aus heutiger Sicht können wir nur sagen, zum Glück haben wir noch Zambon, sonst hätten wir einen ganz schlechten Deal gemacht und Investor wäre jetzt der klare Gewinner! Das einzige was ich im Interesse von Newron wünschen würde, dass Investor an Bord kommt und zwar richtig und mit Casheinkauf.. so wüsste man auch, dass sie langfristig interessiert sind und auch eine schützende Hand über Newron halten würden und auch absolut fähig wären, weitere Projekte massiv mit Cash zu unterstützen! Das wiederum wäre dann im Interesse aller Parteien! Wie schon immer gesagt, wäre das eine Win-Win Situation, für Newron, Investor und Zambon! Denn auch Zambon hat ein grosses Interesse, dass Newron stabil läuft, keine ungebetenen Gäste kommen und dass sie auch weitere Medis weiterentwickeln.. was sie jedoch nicht wollen, dass sie bei künftigen Deals massiv benachteiligt werden oder im schlimmsten Fall ihr Projekt Safi Schaden nimmt!

PS: noch eine Ergänzung betreffend Preisdrückerei.. wir vermuteten ja immer Zambon dahinter.. mittlerweile und auch aus heutiger Sicht glaube ich das nicht mehr.. die hätten rein nichts davon gehabt. Der einzige, der hier ein Interesse gehabt haben könnte, wäre Investor gewesen, eben genau, um die Fusion durchzubringen.. bei 4 wäre eine Fusion kein Thema gewesen.. da hätten wir einen Vorteil gehabt.. bei 6 natürlich nicht mehr... das hat Zambon verhindert. Daher durchaus möglich, dass hier Investor die Munition für die Drückerei ausgegangen ist und sie Zambon ziehen lassen mussten... den die Verhandlungen betreffend Fusion macht man nicht in einer Woche.. das dauert viel länger.. da hätte man vermutlich im April begonnen.. und genau da begannen auch die Drückereien! Aber wie gesagt, wilde Spekulationen, nichts weiter! Möchte da jetzt gar niemandem mehr was unterstellen ohne Fakten! Schliesse nur langsam Zambon aus.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Lanker63 ... du schreibst so gut... chapeau  :idea:

Supermario
Bild des Benutzers Supermario
Offline
Zuletzt online: 19.02.2013
Mitglied seit: 14.05.2012
Kommentare: 1'060

Hört auf so viel zu spekulieren!

Geh bald in die Ferien um mich zu erholen... aber mit Newron im Depot wird das kein leichtes Spiel.

Naja ich denke ich brauch halt doch eine Internetverbindung in den Ferien...

Ja dann bin ich gespannt auf die nächsten Tagen... Ausführungen von lanker machen durchaus Sinn.

Option A oder B? Wäre interessant was bei einer Umfrage im Forum rauskäme. Ich bin knapp für Option A. Villeicht gibt es auch Option C. Wird jedenfalls spannend!

solgi.
Bild des Benutzers solgi.
Offline
Zuletzt online: 19.04.2013
Mitglied seit: 26.03.2012
Kommentare: 336

@Lanker, möchtest du nicht ein Buch schreiben? Smile

Supermario
Bild des Benutzers Supermario
Offline
Zuletzt online: 19.02.2013
Mitglied seit: 14.05.2012
Kommentare: 1'060

Big PharmaDie wertvollsten Pillendreher der Welt

 

Volle Kriegskassen, entsprechender Übernahmehunger: Die Marktkonsolidierung in der Pharmabranche ist in vollem Gange - sehen Sie hier die Top-10 der grössten börsenkotierten Konzerne.

 

«Big Pharma» legt die Quartalszahlen auf den Tisch und gibt Einblicke in die Bücher. Weil die Kriegskassen voll sind, kaufen sich viele Grosskonzerne Innovationen über milliardenschwere Akquisitionen ein.

... Mit deren Kriegkassen + Apple's Kriegkassen könnte man so manch Schulden Europas Länder schwupsiwups verschwinden lassen! Unglaublich wie viel Cash in den grossen Firmen steckt... Sorry 2 Mein Konto sieht leider ganz anders aus...

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'011

Super Mario ... macht dich keine Sorge um deine Kasse. Sobald Newron auf 20 fliegt kannst du sogar Novartis oder Roche übernehmen   Crazy

Pinturicchio
Bild des Benutzers Pinturicchio
Offline
Zuletzt online: 13.06.2013
Mitglied seit: 31.05.2012
Kommentare: 271

Danke Lanker sehr gut geschrieben!

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Bedanke mich auch ganz herzlich Lanker für deine ausgewogene Analyse der Situation!

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652

Whatever will be, good job, lanker! Merci

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Kennt sich hier im Forum jemand mit Medikamentenzulassungen aus ?  Ich weiss, nur dass die FDA extrem streng ist und es gar nicht ohne ist eine Zulassung zu bekommen, d.h. im schlimmsten Fall auf eine Zulassung von Safi zu spekulieren ist extrem Riskant! Wie sieht es bei Dir aus Lanker, bleibst du drin bis zum bitteren Ende?

bianco
Bild des Benutzers bianco
Offline
Zuletzt online: 09.11.2018
Mitglied seit: 03.07.2012
Kommentare: 41

Mal angenommen Investor möchte eine grosse Anzahl Aktien kaufen. Muss das zwangsläufig über den Markt geschehen? Es besteht ja keine Pflicht betreffend Beteiligungsmeldungen. Könnte das nicht auch ausserbörslich geschehen oder irgendein Ab- resp. Umtausch erfolgen, von dem wir hier gar nichts mitbekommen?

Seiten