Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.318 CHF
  • +1.11% +0.004
  • 16.08.2019 17:30:14
5'914 posts / 0 new
Letzter Beitrag
train
Bild des Benutzers train
Offline
Zuletzt online: 19.12.2014
Mitglied seit: 16.10.2009
Kommentare: 99

Es kommt jetzt auf den extrem wichtigen Wiederstand bei 3.25 an! Wenn der bricht dann gute Nacht und wir sind schnell bei 2.50 - 2.70 :help:

„Ein schöner Rückzug ist ebenso viel wert wie ein kühler Angriff "

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'593

Daniellson hat am 31.08.2012 - 15:12 folgendes geschrieben:



ja, dem ist nichts beizufügen. aber man kann def. davon ausgehen, dass sich schmobi auch wieder erholen wird. wird sicher kein  swissmetal 2.0. o.ä.


 


mal einkellern..:happy:


Wäre mir da nicht so sicher! Mit nur 30% Eigenkapital ist Schmobi nicht so gut aufgestellt, die haben auch gegen 1 Milliarde Schulden! Wenn es da ein paar Quartale Verluste gibt, ziehen die Banken ev. auch die Reissleine, bei Petroplus haben sie das schliesslich auch gemacht.


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 31.07.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'122
Neuigkeiten

:yes:

Medienmitteilung der SCHMOLZ+BICKENBACH AG vom 31. August 2012

 

SCHMOLZ+BICKENBACH Europe GmbH – Neue Führungsspitze

Susanne Peiricks übernimmt per 1. September 2012 die Funktion als CEO der SCHMOLZ +BICKENBACH Europe GmbH. In dieser Position verantwortet sie sämtliche Aktivitäten der 18 europäischen Distributionsgesellschaften der SCHMOLZ + BICKENBACH Europe GmbH.

Nach einer Ausbildung zur Gross- und Aussenhandelskauffrau und ihrem Studium derBetriebswirtschaftslehre startete Susanne Peiricks ihre Stahl-Karriere bei Klöckner als Geschäftsführerin zweier italienischer Tochtergesellschaften. Für die SCHMOLZ + BICKENBACH Gruppe ist sie seit 2002 als Direktorin Vertriebssteuerung und Marketing tätig. Zudem stand Frau Peiricks bereits seit 2009 der SCHMOLZ + BICKENBACH Europe GmbH als COO vor.

Für weitere Informationen steht zur Verfügung:

Marcel Imhof, CEO ad interim, Telefon +41 41 209 51 81

Investor Relations

Martin Poschmann, Head Investor Relations, Telefon +41 41 209 50 42

Emil

Daniellson
Bild des Benutzers Daniellson
Offline
Zuletzt online: 05.01.2019
Mitglied seit: 14.12.2010
Kommentare: 129

ob das was zum momentan doch ziemlich masslos fallenden kurs beisteuern vermag..? i doubt it..

 

:no:

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 31.07.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'122

Ich denke schon. Es ist ja nun wieder eine klare Sache, wer das Schiff steuert.

:rose:

 

Emil wünscht viel Erfolg (wünsche ich mir auch, habe es nötig).

Drinks

 

Emil

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185

Mal schauen wann der Boden erreicht wird... Momentan befinden wir noch im Surzflug, jetzt ist es noch zu früh, um in Schmobi einzusteigen. Eine neue Führung ist zwar willkommenswert, doch diese muss sich auch erst noch beweisen.

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Nero79
Bild des Benutzers Nero79
Offline
Zuletzt online: 11.03.2017
Mitglied seit: 14.08.2012
Kommentare: 52

Tach.

Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'593

Nero79 hat am 01.09.2012 - 15:19 folgendes geschrieben:



Tach.


Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss


Da bist Du vermutlich nicht der Einzige, ich habe auch noch eine Rechnung mit denen offen, wenn es wieder aufwärts geht werde ich da auch wieder dabei sein, irgendwann dreht die Konjunktur auch wieder in die Hochkonjunktur! Ich hasse es wenn mir Leute Geld schuldig sind, vor allem wenn es grosse Summen sind.   Good


 


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Petro
Bild des Benutzers Petro
Offline
Zuletzt online: 23.03.2013
Mitglied seit: 09.02.2012
Kommentare: 2'567

Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:30 folgendes geschrieben:



 


Nero79 hat am 01.09.2012 - 15:19 folgendes geschrieben:





Tach.



Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss



Da bist Du vermutlich nicht der Einzige, ich habe auch noch eine Rechnung mit denen offen, wenn es wieder aufwärts geht werde ich da auch wieder dabei sein, irgendwann dreht die Konjunktur auch wieder in die Hochkonjunktur! Ich hasse es wenn mir Leute Geld schuldig sind, vor allem wenn es grosse Summen sind.   Good



 



 


Wie sicher ist es, dass die nicht flaute gehen ? Sind doch auch massiv in den Schulden und seit längerem kein Gewinn oder ?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'593

Petro hat am 01.09.2012 - 16:37 folgendes geschrieben:



 


Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:30 folgendes geschrieben:





 



Nero79 hat am 01.09.2012 - 15:19 folgendes geschrieben:







Tach.




Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss




Da bist Du vermutlich nicht der Einzige, ich habe auch noch eine Rechnung mit denen offen, wenn es wieder aufwärts geht werde ich da auch wieder dabei sein, irgendwann dreht die Konjunktur auch wieder in die Hochkonjunktur! Ich hasse es wenn mir Leute Geld schuldig sind, vor allem wenn es grosse Summen sind.   Good




 




 



Wie sicher ist es, dass die nicht flaute gehen ? Sind doch auch massiv in den Schulden und seit längerem kein Gewinn oder ?


Sie haben etwas über 900 Millionen Euro Schulden, das Eigenkapital liegt so um die 400 Millionen (EK 30%). Die Verschuldung hat im letzten Halbjahr um gut 50 Millionen zugenommen.


Wenn wir auf eine lange Rezession hinlaufen, dann besteht die Möglichkeit der Pleite, hingegen wenn die Konjunktur nach oben dreht dann geht es mit denen schon wieder aufwärts. So ein Zyklus dauert in der Regel jeweils rund 4 Jahre, möglich dass es nächstes Jahr wieder ins Plus dreht.


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Petro
Bild des Benutzers Petro
Offline
Zuletzt online: 23.03.2013
Mitglied seit: 09.02.2012
Kommentare: 2'567

Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:44 folgendes geschrieben:



 


Petro hat am 01.09.2012 - 16:37 folgendes geschrieben:





 



Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:30 folgendes geschrieben:







 




Nero79 hat am 01.09.2012 - 15:19 folgendes geschrieben:









Tach.





Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss





Da bist Du vermutlich nicht der Einzige, ich habe auch noch eine Rechnung mit denen offen, wenn es wieder aufwärts geht werde ich da auch wieder dabei sein, irgendwann dreht die Konjunktur auch wieder in die Hochkonjunktur! Ich hasse es wenn mir Leute Geld schuldig sind, vor allem wenn es grosse Summen sind.   Good





 





 




Wie sicher ist es, dass die nicht flaute gehen ? Sind doch auch massiv in den Schulden und seit längerem kein Gewinn oder ?



Sie haben etwas über 900 Millionen Euro Schulden, das Eigenkapital liegt so um die 400 Millionen (EK 30%). Die Verschuldung hat im letzten Halbjahr um gut 50 Millionen zugenommen.



Wenn wir auf eine lange Rezession hinlaufen, dann besteht die Möglichkeit der Pleite, hingegen wenn die Konjunktur nach oben dreht dann geht es mit denen schon wieder aufwärts. So ein Zyklus dauert in der Regel jeweils rund 4 Jahre.



 


was also bedeuten würde... dass es im moment ein sehr risikoreiches investment wäre ... sollte man also eventuell noch die finger davon lassen ?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'593

Petro hat am 01.09.2012 - 16:45 folgendes geschrieben:



 


Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:44 folgendes geschrieben:





 



Petro hat am 01.09.2012 - 16:37 folgendes geschrieben:







 




Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:30 folgendes geschrieben:









 





Nero79 hat am 01.09.2012 - 15:19 folgendes geschrieben:











Tach.






Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss






Da bist Du vermutlich nicht der Einzige, ich habe auch noch eine Rechnung mit denen offen, wenn es wieder aufwärts geht werde ich da auch wieder dabei sein, irgendwann dreht die Konjunktur auch wieder in die Hochkonjunktur! Ich hasse es wenn mir Leute Geld schuldig sind, vor allem wenn es grosse Summen sind.   Good






 






 





Wie sicher ist es, dass die nicht flaute gehen ? Sind doch auch massiv in den Schulden und seit längerem kein Gewinn oder ?




Sie haben etwas über 900 Millionen Euro Schulden, das Eigenkapital liegt so um die 400 Millionen (EK 30%). Die Verschuldung hat im letzten Halbjahr um gut 50 Millionen zugenommen.




Wenn wir auf eine lange Rezession hinlaufen, dann besteht die Möglichkeit der Pleite, hingegen wenn die Konjunktur nach oben dreht dann geht es mit denen schon wieder aufwärts. So ein Zyklus dauert in der Regel jeweils rund 4 Jahre.




 



was also bedeuten würde... dass es im moment ein sehr risikoreiches investment wäre ... sollte man also eventuell noch die finger davon lassen ?


Ja, im Momentwürde ich die Finger noch davon lassen, aktuell gehst Du besser in Gottex oder Newron.   Good


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Nero79
Bild des Benutzers Nero79
Offline
Zuletzt online: 11.03.2017
Mitglied seit: 14.08.2012
Kommentare: 52

Petro hat am 01.09.2012 - 16:37 folgendes geschrieben:

 

Kapitalist hat am 01.09.2012 - 16:30 folgendes geschrieben:




 


Nero79 hat am 01.09.2012 - 15:19 folgendes geschrieben:






Tach.



Werde nach erfolgreicher Newron-Story vielleicht bei schmobi wieder einsteigen, hab mit denen noch ne Rechnung offen! Aber es eilt nicht! Erst wenn bodenbildung abgeschlossen und sich ein stabiler Aufwärtstrend abzeichnet. Gruss



Da bist Du vermutlich nicht der Einzige, ich habe auch noch eine Rechnung mit denen offen, wenn es wieder aufwärts geht werde ich da auch wieder dabei sein, irgendwann dreht die Konjunktur auch wieder in die Hochkonjunktur! Ich hasse es wenn mir Leute Geld schuldig sind, vor allem wenn es grosse Summen sind.   Good



 



 


Wie sicher ist es, dass die nicht flaute gehen ? Sind doch auch massiv in den Schulden und seit längerem kein Gewinn oder ?

Nun ja, wenn die Pleite gehen wäre zu mindest ein kurzfristiger zock so ala Mindset sicher drinn. Andersrum wäre es mir natürlich lieber, sprich weniger Risiko.

Petro
Bild des Benutzers Petro
Offline
Zuletzt online: 23.03.2013
Mitglied seit: 09.02.2012
Kommentare: 2'567

Ja, im Momentwürde ich die Finger noch davon lassen, aktuell gehst Du besser in Gottex oder Newron.   Good


 


war kurz davor.. einen kleinen einkauf zu tätigen ... ein guter freund von mir hat schon bei 4.xx eingesammelt... was halt einfach zu früh war Smile nanu ...


 


ja ich denke ich steige ende nächste woche bei 5.- ein ... bei gottex... reite mit für ca 10% 


 


 

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 17.01.2019
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'741

Susanne Peiricks als neuer CEO ist ja schon gut und schön.
Aber was kann sie ändern an den hohen Zinsen die ihren Schulden anlasten? Kann sie neue Aufträge herein bringen,-

sie eine Frau in einem Stahlkonzern, ist das nicht ein wenig hoch gegriffen?  Für Frauen finde ich ideal die Backwaren, Mode, auch Catering, Schmuck, Uhren,  Düfte, Food, alles solche Sachen.
Also ich weiss nicht recht was man davon halten soll? BiggrinKlar geht es um mehr, sollte die Autobranche wieder anziehen, 

oder eben die Nähnadeln  Biggrin

Cash is King

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 10.08.2009
Kommentare: 845

Snobine hat am 01.09.2012 - 20:56 folgendes geschrieben:

Susanne Peiricks als neuer CEO ist ja schon gut und schön.
Aber was kann sie ändern an den hohen Zinsen die ihren Schulden anlasten? Kann sie neue Aufträge herein bringen,-

sie eine Frau in einem Stahlkonzern, ist das nicht ein wenig hoch gegriffen?  Für Frauen finde ich ideal die Backwaren, Mode, auch Catering, Schmuck, Uhren,  Düfte, Food, alles solche Sachen.
Also ich weiss nicht recht was man davon halten soll? BiggrinKlar geht es um mehr, sollte die Autobranche wieder anziehen, 

oder eben die Nähnadeln  Biggrin

Das dachte ich bei Monisha Kaltenborn auch und siehe da, aktuell Startplätze 2 und 4. Es gibt auch erfolgreiche Frauen in exotischen Berufen.
http://www.sauberf1team.com/de/team/who_is_who/monisha_kaltenborn.cfm

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 714

 

 Schmolz + Bickenbach hold 03.09.2012 11:32Zürich (www.aktiencheck.de) - Patrick Rafaisz, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Schmolz + Bickenbach (ISIN CH0005795668/ WKN 905370) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" mit "hold" ein. Sie habe eine Ausbildung als Großhandels- und Exportkauffrau und sei als Geschäftsführerin von zwei italienischen Tochtergesellschaften von Klöckner (ISIN DE000KC01000/ WKN KC0100) sowie als Leiterin für Vertriebs-Controlling und Marketing von Schmolz + Bickenbach tätig gewesen.Den nächsten Kursimpuls könnten die Ergebnisse für das 3Q im Oktober/November (-), die Ergebnisse für das GJ 2012 im März 2013 (+/-) sowie die Ergebnisse der Konkurrenz (-) liefern.Die Ernennung entspreche der Strategie des Unternehmens, die Geschäftsleitung zu erweitern, um die Corporate Governance zu verbessern. Dies dürfte für die Anleger positiv sein, werde für den Aktienkurs aber bedeutungslos sein.Die Analysten von Vontobel Research bewerten die Schmolz + Bickenbach-Aktie mit "hold". Das Kursziel werde bei CHF 4,50 gesehen. (Analyse vom 03.09.2012) (03.09.2012/ac/a/a)Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

Nun ja, ein Kursziel von 4.50 .- wäre eine tolle Sache. Das Tief dürfte aber noch zu finden sein.   

 

frisco735
Bild des Benutzers frisco735
Offline
Zuletzt online: 30.03.2016
Mitglied seit: 10.01.2012
Kommentare: 206

Keine Gewinne, hohe Schulden, Kreditlinien bei Banken.. 

Das erinnert mich zu sehr an Petroplus, da lass ich lieber die Finger von.. Hab bei P+ zuviel verbrannt..

 

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 12.08.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 456
Aktienkurs

Ich glaube es geht noch weiter nach Süden!:cry::cry:Dank lanker63 bin ich nicht bei 4.20 eingestiegen.

Besten lanker63

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 12.08.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 456
Newron

Ich bin mit 8000 stück bei Newron EP  Fr.5.05 eingestiegen.:yahoo::yahoo::yahoo::yahoo::yahoo:

<gelöscht>

Ja gerne geschehen.. jetzt wäre mal die Chance auf einen Halt bei der 3.25... hier könnte nun eine techn. Erholung starten.. aber sehr weit wird die nicht gehen.. ich würde sie nicht handeln.. ist einfach brandgefährlich hier! Eigentlich hätte ich die kurzfristige Erholung schon früher erwartet.. hier scheint einfach gewaltig Verkaufsdruck zu herrschen!

cufi
Bild des Benutzers cufi
Offline
Zuletzt online: 08.07.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 119

lanker:


Ich habe einen Einkaufpreis von 8.-Fr bin immer noch dabei was soll ich machen Verkaufen oder abwarten !?


Ich hätte nie gedacht das es so tief runter geht.:wacko:

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 12.08.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 456
stln

Ich bleibe bei Newron  schmolzi ist mir das Risiko zu hoch ich warte bis sich die Wirtschaftliche Lage  wieder verbessert hat.:stop::stop::stop::stop:

<gelöscht>

cufi hat am 04.09.2012 - 10:02 folgendes geschrieben:

 

lanker:


Ich habe einen Einkaufpreis von 8.-Fr bin immer noch dabei was soll ich machen Verkaufen oder abwarten !?


Ich hätte nie gedacht das es so tief runter geht.:wacko:

Auf diesem Niveau musst du nun auch nicht mehr verkaufen... bleibt nicht mehr viel anderes, wie halten und auf bessere Zeiten spekulieren. Aber kann natürlich lange gehen... ich weiss nicht, wie hoch deine Position ist.. wenn klein, sowieso halten.. wenn grösser, kann man sich bei einer techn. Erholung mal überlegen, vielleicht etwas abzubauen und mit einer anderen Aktie auf einen schnelleren Anstieg spekulieren...

Daher predige ich hier immer, lasst Verluste nicht laufen.. immer schon beim Kauf festlegen, wo ist meine Schmerzgrenze und dort dann auch raus... meistens ist das dann am Schluss viel günstiger mit einem kleinen Verlust raus wie hier mehr als eine Halbierung hinzunehmen.. dürfte man eigentlich nie soweit kommen lassen... und immer auch daran denken, wenn ein Kurs 50% sinkt, muss er nachher wieder 100% zulegen, nur um dasselbe Niveau wieder zu erreichen. 

Ich hatte vor ein paar Monaten dasselbe bei der Commerzbank.. dachte auch, der Boden ist jetzt bei 2.20 erreicht.. ich ging rein, wusste aber genau, spätestens bei 1.99 bin ich wieder weg.. ja ist so gekommen und ich dort wieder weg.. wo die Aktie heute steht, wisst er auch, verdammt weit weg von dieser Marke... daher, tiefer geht immer! Erst bei 0 ist Schluss!

Daher unbedingt und das ist das Wichtigste: Gewinne laufen lassen und Verluste strikte begrenzen! Und zwar konsequent und rigoros! 

cufi
Bild des Benutzers cufi
Offline
Zuletzt online: 08.07.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 119

lanker:


Danke lanker habe zu lange gewartet !


bin leider mit über 20000 Stk dabei so wie ich dir verstehe bei einer techn.Eholung verkaufen !

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'164

lanker63 hat am 04.09.2012 - 10:08 folgendes geschrieben:

 bleibt nicht mehr viel anderes, wie halten und auf bessere Zeiten spekulieren.

lanker63 hat am 03.09.2012 - 11:58 folgendes geschrieben:

 liegen lassen und hoffen, ist heute sowieso nicht mehr... jedenfalls nicht bei mir...

Wer viel postet, weiss mit der Zeit nicht mehr, was er alles zum gleichen Thema schon alles so gepostet hat.

Da bleibt dann auch kaum mehr Zeit, sich jeden Tag mind. 2 Stunden den Gesamtmarkt zu betrachten, alles zu lesen, sich um seine Aktien zu kümmern. News was kommen könnte, Infos holen, Charttechnik.

Für Charttechniker ein Evergreen http://www.youtube.com/watch?v=E1xqSZy9_4I

 

 

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 12.08.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 456
techn.Erholung

cufi hat am 04.09.2012 - 10:37 folgendes geschrieben:

 

lanker:


Danke lanker habe zu lange gewartet !


bin leider mit über 20000 Stk dabei so wie ich dir verstehe bei einer techn.Eholung verkaufen !

Bei 20000 stk. EP FR.8 musst Du ev.noch lange warten.ev nur ein teil bei einer techn.Erholung verkaufen und

den Rest behalten.Die Aktien werden wieder steigen wird aber ev.Monate/Jahre dauern.

<gelöscht>

Elias hat am 04.09.2012 - 10:58 folgendes geschrieben:

lanker63 hat am 04.09.2012 - 10:08 folgendes geschrieben:

 bleibt nicht mehr viel anderes, wie halten und auf bessere Zeiten spekulieren.

lanker63 hat am 03.09.2012 - 11:58 folgendes geschrieben:

 liegen lassen und hoffen, ist heute sowieso nicht mehr... jedenfalls nicht bei mir...

Wer viel postet, weiss mit der Zeit nicht mehr, was er alles zum gleichen Thema schon alles so gepostet hat.

Da bleibt dann auch kaum mehr Zeit, sich jeden Tag mind. 2 Stunden den Gesamtmarkt zu betrachten, alles zu lesen, sich um seine Aktien zu kümmern. News was kommen könnte, Infos holen, Charttechnik.

Für Charttechniker ein Evergreen http://www.youtube.com/watch?v=E1xqSZy9_4I

 

 

 

 

Nein sorry, darum gehts nun wirklich nicht.. aber was willst du hier raten? Ist wirklich nicht einfach.. ich wüsste im Moment auch nicht gerade was ich tun würde in dieser Lage... und ich wusste ja nicht, welche Menge er hat... bei 1000 hätte man klar sagen können.. lass die Dinger liegen und vergiss sie.. vielleicht hast du Glück und das Ding steigt wieder mal.. aber bei 20000? Das ist wirklich krass.. hätte man nie so weit kommen lassen dürfen.. aber jetzt ist es so... und jetzt muss man schauen, was man in so einer Lage tut...

Ich denke, ich in dieser Lage würde jetzt mal einen kleineren Teil mal sofort realisieren und umschichten in etwas, was mehr Gewinn verspricht auf relativ kurze frist.. ich würde das mal in Gottex wechseln.. dort hat man eine sehr gute und reelle Chance auf einen Verdoppler in absehbarer Zeit.. sicher 5000 Stk. würde ich mal umgehend wechseln.. die anderen mal noch kurz laufen lassen und sehen, ob jetzt die Unterstützung bei 3.25 hält. Diese muss auf Wochenschluss unterboten werden, bis es wirklich kritisch wird und die 2.50 aktiviert wird. Dann müsste man wirklich handeln.. dann sicher nochmals sofort 5000 weg.. mit einem Teil kann man auf einen Turnaround spekulieren. 

Aber das oben stimmt eben schon.. liegen lassen und hoffen kann man eben nicht mehr, nur hätte man viel früher reagieren müssen.. spätestens bei 7.20 hätte man gleich alles rauswerfen müssen.. und jetzt ist eben die Situation anders.. er steht mit mehr als 50% im Minus... da wird dann guter Rat wirklich teuer!

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Ich verfolge die STLN schon lange und habe sie auch schon einige Male gekauft und wieder abgestossen. Weil ich sie meistens nur kurz im Depot hatte, habe ich bei Schmobi eine positive Bilanz (habe mit anderen Aktien und Produkten mein Lehrgeld bezahlt). Ich würde jetzt mal abwarten und schauen, ob die CHF 3.25 halten. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei Schmolz+Bickenbach der Wind in der Führungsetage gedreht hat und in naher Zukunft wieder erfreulichere Meldungen den Aktienkurs nach Norden bewegen. Mindestens eine technische Reaktion traue ich dem Titel in nächster Zeit zu.

Bei einem EP von CHF 8.- (Cufi) spielt es auch keine allzu grosse Rolle mehr, ob er einen Teil der Titel bei 3.20 oder bei 3.10 verkauft.

Ich rate mal, dass der Cufi mit STLN ein gewaltiges Klumpenrisiko im Depot hat. (über 20`000 Stück und EP 8.-)

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'164

lanker63 hat am 04.09.2012 - 11:18 folgendes geschrieben:

Nein sorry, darum gehts nun wirklich nicht.. aber was willst du hier raten? Ist wirklich nicht einfach..

ich bin auch der Meinung, dass kaufen und halten in aller Regel keine gut Strategie ist. Ausser man hat was im Depot, was einen Aufwärtstrend hat.

Darum handle ich nicht mit Titeln, die nicht an der Eurex gehandelt werden, weil man sonst nicht viel anderes machen kann, als sein Verlust mit SL festzunageln oder über Warrants oder Leerverkäufe sein Glück zu versuchen. Die Ausnahme ist bei mir die SGKB, wegen dem Aktionärssparkonto.

Wenn man nicht mit Optionen und Leerverkauf handeln will oder kann, ist "kaufen und halten bis man im Plus ist" bzw. "mit SL den Verlust realisieren" die einzige Strategie.

Oder gibt es da noch was anderes?

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten