Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.188 CHF
  • 07.07.2020 17:30:46
6'007 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'106

Wenn ich 20'000 Schmobi hätte, würde ich mal so 70 % verkaufen. Aus diesem Geld würde ich etwa 3000 Fr. in einen Warrant (z.B VTSTLE) limitiert  investieren. Das kann natürlich auch den Bach runtergehen, aber mit etwas Glück liesse sich ein schöner Teil des Verlustes wieder gutmachen.
Ich war mal mit Lonza ziemlich in der Kreide, konnte auf diese Art und Weise den Verlust wieder gutmachen.

cufi
Bild des Benutzers cufi
Offline
Zuletzt online: 08.07.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 119

Danke an allen......

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Mir gefiel die Schmobi-Aktie, weil der Titel relativ grosse Tagesschwankungen hatte (hat) und der sich somit auch für Trades (ohne allzu grosses Budget) eignet...... Vermutlich spielen noch ganz andere Kaliber mit diesem Titel.

Nostradamus
Bild des Benutzers Nostradamus
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 18.05.2012
Kommentare: 31
Cufi

hi cufi,


verkaufen ??? Nein, es sei denn du brauchst das geld dringend, aber dann hast du eh schon alles falsch gemacht. Gespielt wird nur mit spielgeld....genau für solche fälle. Also ich bin schmobifan, habe damit schon schöne gewinne realisiert, die bude hat substanz, trotz allem (stehaufmännchen). hier gebe ich nicht zuviel auf den chart. zyklische titel machen halt schnell mal nen taucher wenn die wirtschaft lahmt. gehe hier nicht auf die z.Z. schlechten zahlen, analysen, verpflichtungen etc. ein. es geht mir hier um eine grundeinstellung....die bude ist gut und kommt gut (gut ding will manchmal weile haben).


habe einen grösseren posten bei 4.5 und nun habe ich entgegen dem chart und entgegen der weisheit nicht nachzukaufen noch mal schön bei 3.35 nachgelegt. dies habe ich aber nicht gemacht um den schnitt zu drücken sondern um 2-mal abzusahnen. bei 4.90 verkaufe ich die ep 3.35i und bei 7.5  die ep 4.5. auch bei ep 8 würde ich mir keine sorgen machen. rechne mal mit 2-3 jahren und du wirst sie sogar mit gewinn abstossen, allen unkenrufen zum trotz. leg sie weg und denk dabei immer, was du auf dem sparkonto dafür bekommst, praktisch nichts. denk dir du hättest in eine 3 jahres obligation investiert mit garantiertem gewinn. dann kannst du ruhig schlafen.


hier einen unnötigen verlust von so grosser höhe einzufahren und dann wieder einem anderen invest mit mehr rendite, als dem realisierten verlust hinterher zu rennen ist nonsens. ausser es ist dein letzter strohhalm, weil du das geld brauchst. schmobi ist keine zocker aktie, mittel- eher langfristiges engagement. also, alles auf kurs nur noch nicht jetzt gleich. hier musst du gegen den strom schwimmen. ganz klar  ein hold von mir als tipp auf 2-3 jahre. wirst es nicht bereuen, glaub mir. und wenn du in diesem zeitraum noch nicht im gewinn bist dann bist du sicher bei mindestens 6.-- bis 7.-- und kannst wenn du unbedingt willst immer noch schmeissen. dann aber mit erheblich weniger verlust. gottex ist o.k. bin ich auch drin. aber jetzt einen so grossen verlust zu realisieren und dann ins nächste abenteuer zu rennen halte ich für völlig deplatziert. wenn dies da auch nicht wunschgemäss klappen sollte und du es dort auch noch versemmelst...gute nacht. also, glaub an dich. du hast aus irgendeinem grunde auf schmobi gesetzt, also gib ihr auch eine chance. den ausstiegspunkt hast du eh schon verpasst. nun heisst es durchhalten. und nächstes mal leg dir einen zeithorizont fest in dem du agieren willst und wenn es in eine andere richtung geht dann rechtzeitig sl und raus.


ich seh bei schmobi locker 100 - 200 prozent in den nächsten 2 max. 3 jahren. ich gebe ihr deshalb auch diese zeit und sie wird mich auch dieses mal nicht enttäuschen. also, lass dich nicht verwirren und zu unüberlegten handlungen hinreissen, gaub an dich. einen verlust hast du nur, wenn du verkaust, dann aber auf 100 pro sicher.


könnte dir noch andere titel als beispiel folgen lassen. bei oerl bin ich auch entgegen allen charts und sog. börsenprofis gross eingestiegen, einiges vor dem turnaround. ist auch ne tolle firma und hat mir viel freude bereitet, gewinn bei 8.95 (fast auf peek) realisiert.  werde dort sicher wieder mal einsteigen.


also, dein einziges risiko, das du bei meiner variante hast ist ein totalverlust, will heissen die bude löst sich auf. die chancen dazu sind absolut minimal.


also, viel glück bei der entscheidung  

cufi
Bild des Benutzers cufi
Offline
Zuletzt online: 08.07.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 119

Nostradamu:


Danke für deine Tips.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Ist hier irgendjemand, der nicht glaubt, dass wir noch mitten in der Krise stecken?


In einer Krise verkauft man nicht. Man wartet schön ab, bis die Krise überwunden ist und die Titel wieder schön gestiegen sind.


Alles andere ist... äh naja... wenn ihr so viel Geld zu verschenken habt, rücke ich meine Kontonummer doch noch raus...


 

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892

geldsack hat am 04.09.2012 - 18:38 folgendes geschrieben:

 

In einer Krise verkauft man nicht. Man wartet schön ab, bis die Krise überwunden ist und die Titel wieder schön gestiegen sind.

 

Wieso sollte man denn nicht verkaufen und einen allfälligen Verlust begrenzen? Die "Krise" war schon da, als die Papiere noch weit über dem doppelten Wert gehandelt worden sind.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Weil genau das in jeder Krise passiert. 95% aller Anleger verkaufen tief und kaufen hoch. Da kann man ja gleich beim Lotto nur zwei Zahlen ankreuzen. Verluste begrenzen ist so eine Sache. Hat man einen kleinen Verlust und verkauft wieder, hätte man erst gar nicht kaufen sollen. Zählt von mir aus als Fehlerbehebung. Haben wohl schon alle mal gemacht. Steht man allerdings 50% oder mehr im Minus, gilt das nicht mehr. Ausser es ist absehbar, dass es die entsprechende Firma nicht mehr lange gibt. Leider werden hier ja schon Stimmen laut, die Schmobi eine baldige Pleite vorhersagen. Dieselben, die darauf wetten, dass es den Euro nicht mehr lange gibt.


Das schöne ist: Die meisten hier sind noch jung genug, dass sie noch erleben werden, wie es weitergeht.


Jedenfalls, zu sagen, scheiss auf ein paar zigtausend Franken und steig in Gottex ein, da kannst Du mindestens vervierfachen, ist nicht sehr seriös sondern Pusherei, tut mir leid.


 

Supermario
Bild des Benutzers Supermario
Offline
Zuletzt online: 19.02.2013
Mitglied seit: 14.05.2012
Kommentare: 1'060

geldsack hat am 04.09.2012 - 19:03 folgendes geschrieben:

 

Weil genau das in jeder Krise passiert. 95% aller Anleger verkaufen tief und kaufen hoch. Da kann man ja gleich beim Lotto nur zwei Zahlen ankreuzen. Verluste begrenzen ist so eine Sache. Hat man einen kleinen Verlust und verkauft wieder, hätte man erst gar nicht kaufen sollen. Zählt von mir aus als Fehlerbehebung. Haben wohl schon alle mal gemacht. Steht man allerdings 50% oder mehr im Minus, gilt das nicht mehr. Ausser es ist absehbar, dass es die entsprechende Firma nicht mehr lange gibt. Leider werden hier ja schon Stimmen laut, die Schmobi eine baldige Pleite vorhersagen. Dieselben, die darauf wetten, dass es den Euro nicht mehr lange gibt.


Das schöne ist: Die meisten hier sind noch jung genug, dass sie noch erleben werden, wie es weitergeht.


Jedenfalls, zu sagen, scheiss auf ein paar zigtausend Franken und steig in Gottex ein, da kannst Du mindestens vervierfachen, ist nicht sehr seriös sondern Pusherei, tut mir leid.


 

Ist halt schwer vorauszusagen wo die Reise geht...

Bei einer Sache muss ich Dir wiedersprechen. Jetzt bzw. vor allem vor wenigen Monaten hatten wir klar eine politisch motivierte Börse, da war es schwer vorauszusehen, wie sich die Aktien Bewegen werden. Anders sind Indexsteigerung von +5% an einem Tag und Rückgänge von 6% am nächsten Tag nicht zu erklären.

Daher kann es schon Sinn machen, wenn man nach Kauf mit kleinen Verlust rausgeht weil man denkt, die Anläger lassen sich stark von politisch motivierten Börsenbewegungen beeinflussen und das eine ganze Weile so weiter gehen kann. Aber falls dies eintrifft ist muss man sofort verkaufen und nicht immer hoffen, hoffe, hoffen bis einem der Kragen platzt ... ansonsten verkauft man wirklich am Tiefsten Punkt und kauf dazu später am höchsten Punkt!

Klar... in  einem solchen Umfeld wäre man am Besten gar nicht erst rein und hätte Cash im Depot gehortet bis sich alles wieder setzt.

Bei dieser Aktie gehts vor allem um die Frage... wie lange geht die Krise weiter, wird Sie sich evtl. zuspitzen, etc.

Kann gut sein, dass wir uns hier sehr, sehr lange in einem sehr tiefen Niveau bewegen werden. Weiss nicht ob man da so lange warten soll auf bessere Zeiten oder lieber ein Teil Umschichten und in einem aussichtsreicheren Titel zu investieren. Nicht zu vergessen Schmobi's Finanzzahlen sind nicht so super.

Für die nächsten Monate bis Ende Jahr bin ich allgemein positiv eingestellt. Allgemein negativ Stimmung, Pessimismus ist wieder stark im kommen.. Ich für meinen Teil bin heute mit meiner 3a voll in den PostFinance 45 Fonds eingestiegen. War vor ca. 2-3 Wochen rausgegangen. Hier sei gesagt: Bin noch jung. Bis zur Auszahlung (ausser ich Wandere aus oder ich baue ein Haus) gehts noch etwas mehr wie 35 Jahre (ich rechne mit der Möglichkeit der vorzeitigen Pensionierung ab 65...).

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892

Im Prinzip ist es ja immer eine Frage der entsprechenden Strategie, welche man sich zurechtgelegt hat. Kaufen und gnadenlos halten erachte ich in solch politischen Zeiten halt eher als riskant. Viele kaufen Schmobi einfach weil der Kurs günstig erscheint und Volatilität aufweist.

Die Empfehlung auf andere Titel umzuschichten, geb ich dir Recht, ist absolut bedenklich.

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892

Supermario hat am 04.09.2012 - 19:32 folgendes geschrieben:

geldsack hat am 04.09.2012 - 19:03 folgendes geschrieben:

 

Weil genau das in jeder Krise passiert. 95% aller Anleger verkaufen tief und kaufen hoch. Da kann man ja gleich beim Lotto nur zwei Zahlen ankreuzen. Verluste begrenzen ist so eine Sache. Hat man einen kleinen Verlust und verkauft wieder, hätte man erst gar nicht kaufen sollen. Zählt von mir aus als Fehlerbehebung. Haben wohl schon alle mal gemacht. Steht man allerdings 50% oder mehr im Minus, gilt das nicht mehr. Ausser es ist absehbar, dass es die entsprechende Firma nicht mehr lange gibt. Leider werden hier ja schon Stimmen laut, die Schmobi eine baldige Pleite vorhersagen. Dieselben, die darauf wetten, dass es den Euro nicht mehr lange gibt.

 

Das schöne ist: Die meisten hier sind noch jung genug, dass sie noch erleben werden, wie es weitergeht.

 

Jedenfalls, zu sagen, scheiss auf ein paar zigtausend Franken und steig in Gottex ein, da kannst Du mindestens vervierfachen, ist nicht sehr seriös sondern Pusherei, tut mir leid.

 

 

Ist halt schwer vorauszusagen wo die Reise geht...

Bei einer Sache muss ich Dir wiedersprechen. Jetzt bzw. vor allem vor wenigen Monaten hatten wir klar eine politisch motivierte Börse, da war es schwer vorauszusehen, wie sich die Aktien Bewegen werden.

Wenn die Börsen derzeit nicht politisch motiviert sind, was dann sonst?

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Ja, Supermario, Deine Strategie ist mir schon klar: Schnell alles was im Minus ist verkaufen, dann ist das Depot schön grün Biggrin Sonst hättest Du ja nicht innerhalb von 2 Wochen aus 5stellig Minus ein Plus machen können...


In einer Sache muss ich Dir ebenfalls widersprechen: Wenn Du noch so jung bist, gibt es vorzeitige Pensionierung dann erst ab 70 :shock:


 

Supermario
Bild des Benutzers Supermario
Offline
Zuletzt online: 19.02.2013
Mitglied seit: 14.05.2012
Kommentare: 1'060

geldsack hat am 04.09.2012 - 19:57 folgendes geschrieben:

 

Ja, Supermario, Deine Strategie ist mir schon klar: Schnell alles was im Minus ist verkaufen, dann ist das Depot schön grün smiley Sonst hättest Du ja nicht innerhalb von 2 Wochen aus 5stellig Minus ein Plus machen können...


In einer Sache muss ich Dir ebenfalls widersprechen: Wenn Du noch so jung bist, gibt es vorzeitige Pensionierung dann erst ab 70 smiley


 

@gollum: habe ja geschrieben dass die Börsen derzeit politisch motiviert sind... vor einigen Monaten war dies aber noch viel stärker der Fall als zuletzt. Wie soll es auch anders sein. Die Leute haben es halt satt immer und immer wieder das gleich zu lesen, hören, sehen... etc. Jetzt kommt wohl wieder eine Zeit in dem Politik die Börsen mehr zu Bewegen vermögen.

@geldsack: das Ganze ist schon etwas mehr als 2 Wochen gegangen, gälle Pleasantry Bin erst seit ca. 2 Wochen im grünen Bereich. Davor war ich enige Monate rot. Und ich habe wohl nichts dafür wenn Newron von 4.5 auf 6 steigt von 6 auf 8, etc. Und wie erwähnt war mein Depot zu Spitzezeiten bis zu 95% in Newron investiert gewesen. Da machen 10% Steigerung viel aus. 30-40% noch mehr. Daher gings dann auch schnell in den grünen Bereich, nachdem ich mich an gewisse Grundsätze gehalten habe und ich mich mehr mit den Titeln auseinader zu setzen.

Aber eigentlich muss ich mich ja gar nicht rechtfertigen. Ich bin wieder auf Grün und das ist gut so :hi: Mag es mir doch gönnen... die Zeit mit roter Performance war nicht gerade so einfach! Good

Und Verkaufen um Performance zu steigern bringt nichts! Bei Swissqoute seht die gesamte Perormance ganz prominent oben rechts und ist (leider / zum Glück... je nach dem) nicht zu übersehen... Und mich interessiert die gesamte Performance! Daher bin ich auch grundsätzlich gegen Kaufen um EP zu drücken, wie hier einige bei Schmobi gemacht haben oder tun... um schlussendlich wohl dann noch tiefer doch zu verkaufen...

Und hey... falls das ordentliche Pensionierungsalter bei 75 sein sollte wandere ich spätestens mit 65 einfach in ein fremdes Land mit tieferen Lebensunterhaltskosten und geniesse das Leben. Man lebt nur einmal und ich habe keine Lust, bis zum verrecken zu arbeiten, um dann als krüppel in Pension zu gehen. Aber dafür zahle ich ja auch in die 3a ein, entscheide mich für das teuerste BVG-Modell, etc.

 

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Na also. Bin wieder bei Dir.


Klar: Wenn man nachkauft, darf man natürlich nicht noch tiefer wieder raus. Dann muss man es halt durchziehen.


Ist wie bei der SNB: Wenn sie den Mindestkurs aufgeben, hätten sie sich die Abermilliarden auch gleich sparen können...


 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.07.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'344

@Geldsack

Gib dir die Mühe nicht...viele sind nur Klugscheisser und wollen alles besser wissen.

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 20.02.2012
Kommentare: 504

geldsack hat am 04.09.2012 - 20:28 folgendes geschrieben:

 

Na also. Bin wieder bei Dir.


Klar: Wenn man nachkauft, darf man natürlich nicht noch tiefer wieder raus. Dann muss man es halt durchziehen.


Ist wie bei der SNB: Wenn sie den Mindestkurs aufgeben, hätten sie sich die Abermilliarden auch gleich sparen können...


 

Ich bin auch nach wie vor in Schmolz INVESTIERT. Klar machen wir zurzeit schwierige Zeiten durch mit dieser Aktie aber ich habe ja zeit als INVESTOR....Es haben halt diverse Leute das Gefühl innerhalb wenigen Tagen/Wochen das grosse Geld zu verdienen. Nicht das ich auch ab und zu einen Zock wage aber in der Regel sehe ich eine Aktieanlage wie du mittel- bis langfristig!

Nostradamus
Bild des Benutzers Nostradamus
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 18.05.2012
Kommentare: 31
Manche lernen es nie....

Richtig Link,


jetzt fängt das Gejammer hier auch schon an wie bei Newron, wenns mal etwas runter geht. Einige haben es einfach nicht kapiert. Bei jeder Krise wird das Geld einfach umgeschichtet, die einen verkaufen in falscher Panik bei gefallenen Kursen weil sie eben das Geld brauchen oder in Panik geraten. Die cleveren kaufen auf. Denn es ist wie bei Flut und Ebbe. Die Börse erholt sich immer wieder, ist nur eine Frage der Zeit. Andere Generationen hatten nicht das Glück so viele Finanzkrisen in so kurzer Zeit zu erleben. Diese Krise ist eine Chance wirklich gross Kasse zu machen. Die welche das nicht kapieren und von einer kurzfristigen Wundertüte zur anderen rennen (meistens hinterherrennen), werden nie reich. Aber eben soll ja so sein, denn von diesen Leuten lebe ich.... Smile


also, mein abschliessender Tipp... alle Schmobi sofort verkaufen und umschichten in Steig&Sofort&GarantiertLtd


over and out


 

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Haha, prächtig.


Steig&Sofort&Garantiert Ltd. Wie lautet denn die ISIN?


Man muss sie aber hoffentlich nicht länger als 3 Tage halten, oder?


Lol

Nostradamus
Bild des Benutzers Nostradamus
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 18.05.2012
Kommentare: 31

Geldsack, ich sehe wir funken auf der selben Frequenz. Deshalb hier als Nachtrag die ISIN Nr. 30234SA11.


Das schöne ist man hat eine 30 Tage Money Back Garantie, falls der Kurs sich nicht so entwickelt wie erwartet. Diese Option ist im Aktienpreis enthalten und kostet nichts zusätzlich.


also....strong buy.....hier kann wirklich nichts schiefgehen


 

Scettico
Bild des Benutzers Scettico
Offline
Zuletzt online: 20.01.2015
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 153

Mich hast Du auch fast überzeugt. Ich warte aber trotzdem bis Nedoli einsteigt, sicher ist sicher.

Lieber gelegentlich eine Dummheit machen als nie etwas Gescheites

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Nostradamus hat am 05.09.2012 - 08:06 folgendes geschrieben:

 

Richtig Link,


jetzt fängt das Gejammer hier auch schon an wie bei Newron, wenns mal etwas runter geht. Einige haben es einfach nicht kapiert. Bei jeder Krise wird das Geld einfach umgeschichtet, die einen verkaufen in falscher Panik bei gefallenen Kursen weil sie eben das Geld brauchen oder in Panik geraten. Die cleveren kaufen auf. Denn es ist wie bei Flut und Ebbe. Die Börse erholt sich immer wieder, ist nur eine Frage der Zeit. Andere Generationen hatten nicht das Glück so viele Finanzkrisen in so kurzer Zeit zu erleben. Diese Krise ist eine Chance wirklich gross Kasse zu machen. Die welche das nicht kapieren und von einer kurzfristigen Wundertüte zur anderen rennen (meistens hinterherrennen), werden nie reich. Aber eben soll ja so sein, denn von diesen Leuten lebe ich.... smiley


also, mein abschliessender Tipp... alle Schmobi sofort verkaufen und umschichten in Steig&Sofort&GarantiertLtd


over and out


 

Wie beurteilst du die Kursentwicklung über die nächsten sechs bis 12 Monate? Gehe langfristig auch von massiv steigenden Kursen aus, aber das hängt hier halt im Wesentlichen von einer nachhaltigen konjunkturellen Erholung ab. Hab Schmobi auf der Watchlist, aber habe keine Lust ewig zu warten bis der Titel wieder anzieht. Ich verpasse lieber mal den ersten Einstieg und spring dann auf, wenn sich die Gesprächsvolatilität erhöht Smile

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 07.07.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'585

Nostradamus hat am 05.09.2012 - 08:06 folgendes geschrieben:

Die Börse erholt sich immer wieder, ist nur eine Frage der Zeit. Andere Generationen hatten nicht das Glück so viele Finanzkrisen in so kurzer Zeit zu erleben.

Es ist alles immer nur eine Frage der Zeit: Der Nikkei hatte sein Hoch Ende 1989 mit satten 39'000 Punkten. Das wurde seither nicht einmal mehr annähernd erreicht.

 

 

Negative Folgen der demografischen Entwicklung für Anlagen http://www.cash.ch/comment/493698#comment-493698

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Nostradamus
Bild des Benutzers Nostradamus
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 18.05.2012
Kommentare: 31
Skylimit

also, ich würde lügen, wenn ich behaupten würde ich wüsste wie sich der kursverlauf in diesem zeitfenster entwickeln wird. hängt natürlich von den nächsten zahlen etc. ab. das wichtigste ist aber die überwindung der eurokrise und nicht nur eine weitere pflästerlitaktik. ich rate einfach triff eine entscheidung, ich für mich habe sie getroffen und bin unter 3.50 wieder massiv rein. mich interessiert nun auch nicht mehr ob sie allenfalls noch weiter fällt, von mir aus bis 2. lässt mich kalt. du kannst selten bis nie genau am peek rein, sonst könntest du übers wasser laufen und brot vermehren.


für mich stimmt der einstiegspreis jetzt einfach und ich bin sicher in ca. 1 jahr bei mindestens ca. 4.7 diesen teil wieder zu verkaufen. und die werde ich auch los, schmobi hat immer gutes volumen. nun, habe ich deine frage trotzdem beantwortet möchte aber noch präzisieren. also ich GLAUBE in einem jahr sicher um die 5 und in 2-3 jahren zwischen 8-12. deshalb werde ich meinen zweiten grossen posten ep höher dann in diesem bereich verkaufen.


das gibt ein hübsches sümmchen ohne diesen stängigen nervenkrieg. muss mir die kurse nicht täglich reinziehen etc.


glaub mir unter dem strich die bessere lösung und viel gesünder. ausserdem kann ich mir den luxus leisten nie einem verlust nachzutrauern. falls dies bei mir mal der fall wäre, würde es eine firma weniger geben im SIX verzeichnis. mit diesem risiko kann ich sehr gut leben.


 

Feriengast
Bild des Benutzers Feriengast
Offline
Zuletzt online: 23.05.2019
Mitglied seit: 27.06.2012
Kommentare: 530

Hat Schmolz den Boden wohl mal gefunden???


Währe ja mal zeit, immerhin haben sie noch gewinn gemacht.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.06.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'012

Boden??? Ich hoffe es für euch! Ich würde im Moment hier keinen Rappe investieren Smile Heute wie eine Rakete nach oben und vielleicht morgen wie 10 Raketen nach unten.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Typisch Schmobi! Plötzlich geht er an einem Tag 8% in die Höhe ! Nostradamus vom Forum sagt es richtig: Was kümmert es mich, ob der Titel heute 10 Rappen rauf oder runter geht, ich investiere langfristig. Chartmässig (gem. Lanker63) ist die Aktie verletzlich und risikoreich. Kurzfristig braucht diese Aktie schon etwas Nerven! (meine Ansicht)

<gelöscht>

Feriengast hat am 06.09.2012 - 16:37 folgendes geschrieben:

 

Hat Schmolz den Boden wohl mal gefunden???


Währe ja mal zeit, immerhin haben sie noch gewinn gemacht.

Es wäre zu wünschen.. 3.20/3.25 war ein starker Halt, das ist so.. jetzt muss sie sich aber erst beweisen, ob sie zu mehr als einer techn. Erholung fähig ist.. wer hat, nach wie vor halten.. wer einsteigen will, sollte mal noch warten und beobachten.. dafür ist es in meinen Augen definitiv noch viel zu früh.. Bodenbildungen können länger dauern und hartnäckig werden! Es wird immer wieder Rückschläge geben und wieder grosse Sprünge nach oben! Das ist so... wenn es ein paar Tage hält.. werde ich euch einen neuen Chart machen und die genauen Einstiegspunkte nennen... aber wie gesagt, ist noch zu früh...

Aber freue mich für euch alle, das habt ihr echt verdient, dass die auch mal steigt.. bisher war es oft so, Gesamtmakrt massiv gestiegen und Schmobi getaucht! Das ist mal ein guter Anfang, dass sie mitgeht! 

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Solange die STLN charttechnisch nicht auf soliden Beinen steht, wird sie von einigen grösseren Playern zum "spielen" benutzt! Plötzlich wird der Titel wieder massiv (vermutlich bis zu entscheidenden Unterstützungsmarken) gedrückt und so provozieren sie weitere Verkäufe und viele Anleger sind verunsichert. Hält die Marke, wird die Aktie wieder kräftig angeschoben und bald wird weiter oben Kasse gemacht und das Spiel kann von neuem beginnen.

Ok....das ist meine "Verschwörungstheorie"! Anders kann ich mir diese grossen Bewegungen fast nicht erklären.

Feriengast
Bild des Benutzers Feriengast
Offline
Zuletzt online: 23.05.2019
Mitglied seit: 27.06.2012
Kommentare: 530

@ Lanker,  danke für deine Ausführungen.


 


Ich würde gerne noch nachlegen, da ich bei 4.- gekauft habe, jedoch habe ich gelesen dass sich in China die Stahlberge auftürmen wegen der geringen Nachfrage.


Das Stimmt mich nicht sehr positiv auf eine rasche Erholung, :wall:

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Genau darum...die Aussichten sind im Moment nicht rosig!...Ich kann mir folgendes Szenario vorstellen:

Sie erholt sich noch etwas (weil vorher optisch sehr tief) und irgendwann kommen die Fakten und dann könnte es ruhig noch eine Stufe tiefer gehen. Wenn du bei Schmobi mit den Wellen reiten kannst, ist sie lässig! Wenn du jedoch zu früh oder zu spät rein gehst, braucht diese Aktie Nerven. Wenn du sie kaufst und 3 Jahre nicht mehr anschaust, kannst du das Wunder erleben............Top oder Flop.

Seiten