Schweizer Aktien und CHF, Juni 2013

515 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Es ist nicht ein Gerücht von QE3 sondern Tatsache. Mit höheren Zinsen kann die Börse und jedermann leben, es kommt nur drauf an wie hoch sie sind. Wie haben wir es vorhergemacht mit Hypodurchschnittszinsrn von 5%. Und der SMI war ja auch schon mal bei 9500 mit höheren Zinsen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Gerard hat am 21.06.2013 - 08:22 folgendes geschrieben:

Es ist nicht ein Gerücht von QE3 sondern Tatsache.

Nein, QE3 läuft immer noch über 85 Mrd. Dass es reduziert werden soll (vermutlich im Oktober auf 65 Mrd), falls es die wirtschaftliche Lage erlaubt, ist noch nicht beschlossen. Nenne es "begründete Vermutung", wenn Dir der Ausdruck "Gerücht" nicht gefällt.

Was das Leben mit höheren Zinsen betrifft, bin ich skeptisch. Bei so hohen Schulden wie heutzutage schlägt jeder Basispunkt an Zinsen sehr stark zu Buche. Die USA müssen bereits jetzt bei Rekordtiefen Zinsen 21% der Steuereinnahmen für Zinsen ausgeben. Wie soll der Staat da reagieren? Neue Schulden aufnehmen, um die Zinsen zu bezahlen? Steuererhöhungen (was der Wirtschaft und dem Konsum Kaufkraft abschöpft)? Sparen und Staatsbedienstete in die Arbeitslosigkeit entlassen?

Ein Spaziergang im Park wird das nicht.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
QE3

Ben hat es ausdrücklicher denn je gemacht, das ist Tatsache. Er wird natürlich alle Daten auswerte, bevor er mässig anfängt zurückzuschrauben.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Bei den Aussichten ist der Goldpreis bestimmt bald wieder bei 1300 $.

Oder bei 800...

 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Gerard hat am 21.06.2013 - 09:50 folgendes geschrieben:

Ben hat es ausdrücklicher denn je gemacht, das ist Tatsache.

Dann müssen wir uns über den Begriff "Tatsache" unterhalten.
Aber lassen wir Bernanke zu Wort kommen:

“If you draw the conclusion that I just said that our purchases will end in the middle of next year, you’ve drawn the wrong conclusion. Our purchases are tied to what happens in the economy.”

Siehe auch hier

Wie dem auch sei, der Markt preist dieses Szenario derzeit ein.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Ten-year Treasury notes have been kicked down from their historic pedestal last July when some poor souls, blinded by the Fed's halo of omnipotence and benevolence, bought them at a minuscule yield of 1.3%. For them, it's been an ice-cold shower ever since. As Treasuries dropped, yields meandered upward in fits and starts. After a five-week jump from 1.88% in early May, they hit 2.29% on Tuesday last week – they've retreated to 2.19% since then. Now investors are wondering out loud what would happen if ten-year Treasury yields were to return to more normal levels of 4% or even 5%, dragging other long-term interest rates with them. They know what would happen: carnage!

...

The mere possibility that the Fed might "taper" its binge has pricked the most insane credit bubble mankind has ever seen. A "disorderly" implosion could take down some big banks, and as Haldane put it, pose the "biggest risk to global financial stability." So the Fed is now trying to figure out how to exit from its reckless experiment without taking down any banks; more TBTF bank bailouts would be embarrassing. Investors have taken note. Seatbelts are being fastened, and the clicks can be heard around the world.

http://www.wealthwire.com/news/finance/4895

10y-Treasuries today 2.41%!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 10:28 folgendes geschrieben:

Gerard hat am 21.06.2013 - 09:50 folgendes geschrieben:

Ben hat es ausdrücklicher denn je gemacht, das ist Tatsache.

Dann müssen wir uns über den Begriff "Tatsache" unterhalten.
Aber lassen wir Bernanke zu Wort kommen:

“If you draw the conclusion that I just said that our purchases will end in the middle of next year, you’ve drawn the wrong conclusion. Our purchases are tied to what happens in the economy.”

Siehe auch hier

Wie dem auch sei, der Markt preist dieses Szenario derzeit ein.

Letzteres bin ich mit dir einverstanden. Ich habe mich jetzt schon in einem Markt mit hoher Volatilität angepasst, konnte es auch, weil ich früh genug mein Portefeuille heruntergefahren habe. Und ich bleibe bei gewissen Aktien nicht lange drin, verkaufe auch mit Verlust, wenn es mein Bauchgefühl vorschreibt. Die Begriffe Tatsache, Gerüchte .... Jaja, soso.... Alles Interpretation. Man muss Lehren zwischen den Zeilen zu lesen und dann macht jeder seine Interpretation davon.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Gerard hat am 21.06.2013 - 15:50 folgendes geschrieben:

Die Begriffe Tatsache, Gerüchte .... Jaja, soso.... Alles Interpretation. Man muss Lehren zwischen den Zeilen zu lesen und dann macht jeder seine Interpretation davon.

Genau so isses Wink

Ich schreibe derzeit am neuen SMI-Thread. Ich versuche, das ganze Chaos mal zu sammeln und in - hoffentlich einigermassen verständliche - Worte zusammenzufassen.
Den Link stelle ich dann hier rein.

Petrosilius Zwa...
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 17.03.2013
Kommentare: 403
Juhu der Absturz naht

Habe ich schon erwähnt, dass ich im März davon träumte, der SMI komme noch über *8* (7800 oder 8000) und kurz darauf stürze er ab oder komme zumindest darüber?

Wie auch immer, alleine der rasche Anstieg von Juni 2012 bis März 2013 war ein klares Anzeichen dafür, dass es irrational zu und her geht.

Da ich eine fette Put-Option aus Swiss Life habe, und diese den SMI meist nachmacht und dabei übertreibt, freut mich natürlich jeder Absturz immens.

Insbesondere weil ich vor habe, nächstes Jahr, bei tiefen Kursen zuschlagen zu können.

März oder April wäre ideal:

Neue Optionen kommen im Dez 2013 raus (Laufzeit Dec 2017) und bis April liegen die meisten Jahresergebnisse vor (neues KGV und KBV zum Berechnen, für Moshe-Index).

Sollten die Börsen nun also brutal runter rasseln (SMI unter 6'000 Punkte bis ende Jahr), so würde ich das in vollen Zügen geniessen.

 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 16:27 folgendes geschrieben:

Gerard hat am 21.06.2013 - 15:50 folgendes geschrieben:

Die Begriffe Tatsache, Gerüchte .... Jaja, soso.... Alles Interpretation. Man muss Lehren zwischen den Zeilen zu lesen und dann macht jeder seine Interpretation davon.

Genau so isses smiley

Ich schreibe derzeit am neuen SMI-Thread. Ich versuche, das ganze Chaos mal zu sammeln und in - hoffentlich einigermassen verständliche - Worte zusammenzufassen.
Den Link stelle ich dann hier rein.

Ok also bis dann.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 16:27 folgendes geschrieben:


Ich schreibe derzeit am neuen SMI-Thread. ...
Den Link stelle ich dann hier rein.

http://www.trader-forum.ch/viewtopic.php?f=12&t=1072

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Petrosilius Zwackelmann hat am 21.06.2013 - 16:35 folgendes geschrieben:

so würde ich das in vollen Zügen geniessen.

 

Wenn Du das Leben in vollen Zügen geniessen willst, schlage ich vor, dass Du zw. 0700-0900 Uhr mit der SBB in einem 2.-Klass-Abteil von Bern nach Zürich fährst Wink

 

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 17:48 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 21.06.2013 - 16:35 folgendes geschrieben:

so würde ich das in vollen Zügen geniessen.

 

Wenn Du das Leben in vollen Zügen geniessen willst, schlage ich vor, dass Du zw. 0700-0900 Uhr mit der SBB in einem 2.-Klass-Abteil von Bern nach Zürich fährst smiley

 

ROFL

Petrosilius Zwa...
Bild des Benutzers Petrosilius Zwackelmann
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 17.03.2013
Kommentare: 403

sime hat am 21.06.2013 - 18:03 folgendes geschrieben:

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 17:48 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 21.06.2013 - 16:35 folgendes geschrieben:

so würde ich das in vollen Zügen geniessen.

 

Wenn Du das Leben in vollen Zügen geniessen willst, schlage ich vor, dass Du zw. 0700-0900 Uhr mit der SBB in einem 2.-Klass-Abteil von Bern nach Zürich fährst smiley

 

smiley

Um Himmelswillen! 100 schlecht gelaunte Berner, die in Zürich arbeiten müssen und schlecht geschlafen haben.... Smile

 

Schnitthelm Wac...
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Zuletzt online: 23.03.2018
Mitglied seit: 16.04.2012
Kommentare: 251

So etwas wie heute habe ich schon lange nicht mehr gesehen: Fast 3% Minus zwischen Tageshöchst (Mittag) und Tagestiefst (Nachmittag). Nach Börsenschluss fiel der SMI nochmals deutlich! Gute Vorgabe für den Wochenstart. Klar muss man sehen, dass heute ein grosser Verfall war.

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

Petrosilius Zwackelmann hat am 21.06.2013 - 18:20 folgendes geschrieben:

sime hat am 21.06.2013 - 18:03 folgendes geschrieben:

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 17:48 folgendes geschrieben:

Petrosilius Zwackelmann hat am 21.06.2013 - 16:35 folgendes geschrieben:

so würde ich das in vollen Zügen geniessen.

 

Wenn Du das Leben in vollen Zügen geniessen willst, schlage ich vor, dass Du zw. 0700-0900 Uhr mit der SBB in einem 2.-Klass-Abteil von Bern nach Zürich fährst smiley

 

smiley

Um Himmelswillen! 100 schlecht gelaunte Berner, die in Zürich arbeiten müssen und schlecht geschlafen haben.... smiley

 

Was gibts schlimmeres für einen Nichtberner, als ein Berner Morgenmuffel im Arbeiterzug nach Zürich zu fragen, ob der Platz mit dem Koffer auf dem Sitz und der Jacke darüber noch frei sei, wenn er gerade seinen nach Styropor schmeckenden Cafe Macciato von Albertos Snackbar induziert? ROFL

Was gibt es aber für einen Berner Morgenmuffel schlimmeres, als in Zürich aufzuwachen, aus dem Zug zu steigen und auf die Bahnhofstrasse hinauszulaufen, um das Tram zum Milchbuck zu erwischen und an Heerscharen von Aktenkofferträger und Nadelstreifanzüge vorbeizuschlendern, während die hochpolierten Lackschuhe und Absatzstiefel der weiblichen Garnisone ein kafkaeskes Dadaismuskonzert in den Ohren veranstalten, welche nur von vorbeifahrenden Tramglocken kurz übertönt werden und die 1/32el Takte der auf Asphalt trampenden Schuhsohlen der pressanten Stadtzürcher den armen Berner daran erinnern, dass er sich etwas beeilen muss, wenn er noch vor Sitzung kurz am Selecta ein Kaffee für 2.50 CHF runterschlucken will, damit endlich der alte Lebensgeist wieder Einzug hält? Crazy

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

no comment necessary!

AnhangGröße
Image icon 1328762_pic_970x641.jpg284.04 KB

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

@sime

Habe ich nicht schon geschrieben, Du hast eine poetische Ader! Wann erscheint Dein erstes Buch?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Ch. Blocher: Die Schweizer Banken stehen mit dem Rücken zur Wand und kämpfen täglich ums Ueberleben! Die internationalen Forderungen könnten ein Vielfaches von 10 Mrd. $ ausmachen! Am Ende steht der finanzielle Kollaps der Schweiz.

http://www.blocher-prinzip.ch/

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

10 jährige Bonds der Schweiz jetzt auf fast 1%! Letztes Jahr waren es noch 0.4%.

http://pigbonds.info/

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 21.06.2013 - 17:45 folgendes geschrieben:

 

http://www.trader-forum.ch/viewtopic.php?f=12&t=1072

"Während GB, EU, J nun auf Inflation der Geldmenge setzen, gehen die USA vom Gas".

Sehr guter Report, besten Dank! Diesmal ohne sozialistisch anmutenden Hauch! Bravo!

Wichtig ist doch eine möglichst realitätsnahe Analyse der bestehenden Situation, was die Zukunft dann bringt, können wir ruhig dem lieben Gott überlassen. Es wird bestimmt gerecht zugehen. Gerechtigkeit, so wie Wahrheit, ist ein Naturprinzip, das in jeder einzelnen Millisekunde stattfindet. Auf Gerechtigkeit muss niemand Monate oder Jahre warten. Die Gerechtigkeit findet in jedem Augenblick statt!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

http://www.cash.ch/news/front/beginnt_der_fedausstieg_schon_im_september...

Seht Ihr, das Gewitter wird jetzt punktgenau auf September vorbereitet:

1) Fedausstieg

2) US Debt ceiling debate

3) Griechenland haircut?

n) ...

 

Eine sich selbst erfüllende Prophezeihung also: "... and be back in September!"

Also: Geduldiges Warten auf September kann Gold wert sein. Cash is king!

 

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'363
Diese Europa-Aktien stehen vor Kursrally

Auf der Fokus-Liste der US-Bank Citigroup stehen auch die Novarits-Aktien.Auf der Fokus-Liste der US-Bank Citigroup stehen auch die Novarits-Aktien.
Bild: Bloomberg 22.06.2013 08:02

Laut einer Analyse der US-Bank Citigroup haben europäische Aktien bis Ende 2014 noch ein deutliches Aufholpotenzial. Darunter befinden sich auch zwei Schweizer Titel.

Insgesamt betrage das Aufwärtspotenzial mehr als 20 Prozent. Das hat Jonathan Stubbs, Aktienstratege für Europa bei der US-Bank Citigroup, in einer aktuellen Kundennotiz erklärt.

Schon bis zum Ende des laufenden Jahres kann es den Angaben zufolge eine absolute Rendite im zweistelligen Prozentbereich geben. Die beiden Branchen Banken und Gesundheitswesen sind Citi zufolge die wichtigsten "Übergewichten"-Sektoren. "Basic Resources" wurden auf "übergewichten" hochgestuft, die Industrie-Branche auf "untergewichten" gesenkt.

Auf der Fokus-Liste für Europa von Citigroup sind die folgenden 19 Aktien zu finden: Renault, Anheuser-Busch InBev, Adidas, Aviva, Axa, Barclays, BG Group, BNP Paribas, British Sky Broadcasting Group, Compass Group, Essilor International, Inditex SA, Novartis, Kering, Reckitt Benckiser Group, Rio Tinto, Siemens, Sanofi und Syngenta.

http://www.cash.ch/news/top_news/diese_europaaktien_stehen_vor_kursrally...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 22.06.2013 - 09:19 folgendes geschrieben:

Ch. Blocher: Die Schweizer Banken stehen mit dem Rücken zur Wand und kämpfen täglich ums Ueberleben! Die internationalen Forderungen könnten ein Vielfaches von 10 Mrd. $ ausmachen! Am Ende steht der finanzielle Kollaps der Schweiz.

http://www.blocher-prinzip.ch/

1. Ich halte das Statement für masslos übertrieben.
2. Wenn die Schweiz tatsächlich kollabieren sollte, müssten wir ohnehin unser Geschäftsmodell überdenken: Es kann ja nicht angehen, dass unser Land finanziell davon abhängig ist, dass in anderen Ländern Gesetze übertreten werden.

 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 22.06.2013 - 11:02 folgendes geschrieben:

 was die Zukunft dann bringt, können wir ruhig dem lieben Gott überlassen. Es wird bestimmt gerecht zugehen. Gerechtigkeit, so wie Wahrheit, ist ein Naturprinzip, .....

Ich nehme mal an, Du meinst damit Goldman Sachs, als Vollstrecker von Gottes Werk auf Erden ... :wall:

http://www.youtube.com/watch?v=FzjKCR7vsFc

Und über die "Gerechtigkeit", wie unsere Gesellschaft ihre Ressourcen aufteilt, würde sich Jesus wohl im Grabe umdrehen, wäre er nicht auferstanden Biggrin

 

speedy
Bild des Benutzers speedy
Offline
Zuletzt online: 27.08.2015
Mitglied seit: 11.06.2012
Kommentare: 35

soory... machst du jetzt Witze?

oder glaubst Du wirklich selber was Du da über Gerechtigkeit geschrieben hast?

 

speedy
Bild des Benutzers speedy
Offline
Zuletzt online: 27.08.2015
Mitglied seit: 11.06.2012
Kommentare: 35

ich meine natürlich "in God we trust"

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 22.06.2013 - 13:13 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 22.06.2013 - 09:19 folgendes geschrieben:

Ch. Blocher: Die Schweizer Banken stehen mit dem Rücken zur Wand und kämpfen täglich ums Ueberleben! Die internationalen Forderungen könnten ein Vielfaches von 10 Mrd. $ ausmachen! Am Ende steht der finanzielle Kollaps der Schweiz.

http://www.blocher-prinzip.ch/

1. Ich halte das Statement für masslos übertrieben.
2. Wenn die Schweiz tatsächlich kollabieren sollte, müssten wir ohnehin unser Geschäftsmodell überdenken: Es kann ja nicht angehen, dass unser Land finanziell davon abhängig ist, dass in anderen Ländern Gesetze übertreten werden.

 

Yep, ich denke es werden mindestens 50 Milliarden werden und das ist dann erst der Anfang! Ja, die Banken werden ihr Geschäftsmodell ändern müssen. Sie dürften in Zukunft nicht mehr unter Schweizer Flagge segeln. Vielleicht unter liberianischer Flagge? Who knows?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

MarcusFabian hat am 22.06.2013 - 16:08 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 22.06.2013 - 11:02 folgendes geschrieben:

 was die Zukunft dann bringt, können wir ruhig dem lieben Gott überlassen. Es wird bestimmt gerecht zugehen. Gerechtigkeit, so wie Wahrheit, ist ein Naturprinzip, .....

Ich nehme mal an, Du meinst damit Goldman Sachs, als Vollstrecker von Gottes Werk auf Erden ... smiley

http://www.youtube.com/watch?v=FzjKCR7vsFc

Und über die "Gerechtigkeit", wie unsere Gesellschaft ihre Ressourcen aufteilt, würde sich Jesus wohl im Grabe umdrehen, wäre er nicht auferstanden smiley

 

Blankfein hat schon das Richtige gesagt. Er wird nur falsch verstanden. Aber eben, wenn man Gottes Wort nicht kennt, ist es hoffnungslos, ihn zu verstehen.

Dasselbe gilt für die Gerechtigkeit. Gerechtigkeit ist ein Naturgesetzt und dieses kann nicht ausser Kraft gesetzt werden, von niemandem. Aber das versteht vielleicht nur, wer Gottes Gerechtigkeit kennt.

Vielleicht kann ich das mit einem Gleichnis besser erklären:

Die Erde dreht sich schon seit Milliarden Jahren um die Sonne dank Anziehungs- und Fliehkräften, etc. Diese Kräfte können nicht kurzfristig ausser Kraft gesetzt werden. So ähnlich ist es mit der Gerechtigkeit. Sie wirkt schon seit Milliarden Jahren und kann ebenfalls nicht kurzfristig ausser Kraft gesetzt werden, von niemandem!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

speedy hat am 22.06.2013 - 16:18 folgendes geschrieben:

soory... machst du jetzt Witze?

oder glaubst Du wirklich selber was Du da über Gerechtigkeit geschrieben hast?

 

Nein, durchaus mache ich keine Witze. Wer immer sich über das Leben ein bisschen Gedanken macht, wird auch zu diesem Schluss kommen!

Weil wir aber den Ueberblick nicht haben, sondern nur immer eine Teilmenge des Grossen Ganzen sehen, sehen wir auch immer wieder fälschlicherweise Ungerechtigkeiten, die in Wirklichkeit gar keine sind!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked