Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.189 CHF
  • 03.07.2020 17:30:29
6'007 posts / 0 new
Letzter Beitrag
spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

Spannend. Und jetzt schauen sie womöglich dafür, dass der Kurs ja nicht über 2.90 abgeht. Seit gestern sind die Schmobis bei rechtem Volumen  zwischen 2.86 und 2.90 zementiert. Wiedermal eine Verschwörungstheorie Smile

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

«Der VR von S+B ist gültig gewählt und handlungsfähig»Adrian Blum

  •  Hauptsitz von Schmolz + Bickenbach in Emmenbrücke.

    Das Unternehmen geht gerichtlich gegen die Handelsregistersperre vor, doch die geplante Kapitalerhöhung ist blockiert: Hauptsitz von Schmolz + Bickenbach in Emmenbrücke. (Bild: Sigi Tischler/Keystone)

Der VR-Präsident von Schmolz + Bickenbach, Hans-Peter Zehnder, stellt im Gespräch mit FuW klar, dass er nicht zurücktreten will, und erklärt, wie es mit dem Stahlhersteller weitergeht.

Mit einer hauchdünnen Mehrheit wurde Hans-Peter Zehnder (ZEH 42.1 0.24%) am vergangenen Freitag von den Aktionären wieder in den Verwaltungsrat von Schmolz + Bickenbach (STLN 2.91 1.04%) gewählt. Die opponierenden Aktionäre S+B KG und Renova machen Druck. Zehnder erklärt im Gespräch, warum er an Bord bleibt und wie es weitergehen soll mit dem Stahlhersteller.

Herr Zehnder, in der Wochenendpresse hiess es, Sie geben als Verwaltungsratspräsident von Schmolz + Bickenbach auf und verabschieden sich. Treten Sie zurück?
Hans-Peter ZehnderVR-Präsident von Schmolz+Bickenbach Bild: ZVGNein, auf keinen Fall. Da ist ein falscher Eindruck entstanden. Die Aussagen sind aus dem Zusammenhang gerissen und missverständlich wiedergegeben.

Sie werden in der «Schweiz am Sonntag» zitiert mit der Aussage, es werde einen neuen VR geben mit Renova als dominierendem Aktionär, und da würden Sie nicht mehr dabei sein. Dieser Fall ist doch nun absehbar.
Die Aussage, ich würde nicht mehr dabei sein, bezieht sich auf den Fall, dass der Verwaltungsrat mehrheitlich von Renova und der KG beherrscht würde. Davon sind wir aber noch einiges entfernt.

Renova hat erklärt, ein neuer Verwaltungsrat sollte von einem «unabhängigen» Präsidenten geführt werden. Damit sind vermutlich nicht Sie gemeint…
Sollte eine ausserordentliche General­versammlung einen neuen Verwaltungsrat wählen, so wird er sich so konstituieren, wie es die Mehrheit dieses Verwaltungsrats will. Klar ist, dass ich nicht Mitglied und schon gar nicht Präsident eines Verwaltungsrats sein will, der von der KG oder Renova bestimmt wird.

Sie wurden an der Generalversammlung vom Freitag hauchdünn mit nur 50,37% der anwesenden Stimmen wiedergewählt. Ist es da nicht viel zu riskant für Sie, darauf zu hoffen, an einer ausserordentlichen GV nochmals durchzukommen?
Renova und die KG hoffen darauf, dass das nächste Mal ihre Anteile für die Mehrheit ausreichen. Warten wir das mal ab. Solange ich Präsident dieser Gesellschaft bin, werde ich mich mit ganzer Kraft für die Interessen und den Schutz der Interessen der Publikumsaktionäre einsetzen.

Renova will gemäss einer Voranmeldung ein Übernahmeangebot lancieren und dürfte aller Voraussicht nach so zu weiteren Stimmen kommen.
Renova hat selbst klar gesagt, dass sie nicht daran interessiert ist, dass die Publikumsaktionäre ihr Angebot annehmen. Entsprechend wird Renova wie von ihr angekündigt den Aktionären ein minimales, unattraktives Angebot machen.

Ist der VR überhaupt handlungsfähig? Wer ist denn nun Präsident und wer stellvertretender Präsident?
Der Verwaltungsrat hat in seiner konsti­tuierenden Sitzung Herrn Marc Feiler als Vizepräsidenten und mich als Präsidenten gewählt.

Aber es herrscht keine Einigkeit, sondern Zwietracht, wie ist da eine Arbeit im Verwaltungsrat möglich? Ausserdem wurde ja die Handelsregistersperre erwirkt…
Wir sind gültig gewählt und handlungs­fähig, auch wenn die Eintragungen im Handelsregister noch nicht aktualisiert werden können. Der Eintrag hat nur deklaratorische Wirkung. Wir haben die Pflicht, das Geschäft weiterzuführen und in der momentanen Übernahmesituation besonders auch die Interessen der Publikumsaktionäre zu schützen.

Schmolz + Bickenbach geht gerichtlich gegen die Handelsregistersperre vor, die geplante Kapitalerhöhung ist blockiert. Wieder ist das Unternehmen wegen juristischer Streitereien über Wochen hinweg blockiert. Wie geht es weiter?
Das Unternehmen ist nicht blockiert. Das Management ist zwar über die aktuellen rechtlichen Auseinandersetzungen auf dem Laufenden und kann seine Meinung einbringen. Aber die Koordination der Aufgaben in Bezug auf die Auseinandersetzung mit der KG-Renova-Gruppe liegt in den Händen des Verwaltungsrats, sodass die operative Führung damit möglichst nicht belastet wird. Der Verwaltungsrat ist im Übrigen der festen Überzeugung, in der Auseinandersetzung um die Eintragungssperre gute Chancen zu haben. Nach unserer Ansicht sind die Beschlüsse der GV gültig. Im summarischen Verfahren wird nun materiell innerhalb von zehn Tagen geprüft und entschieden, ob die Handelsregistersperre zu Recht beantragt wurde. Wir gehen davon aus, dass dies nicht der Fall ist.

Wann wird eine ausserordentliche ­Generalversammlung einberufen?
Das steht noch nicht fest. Vorerst müssen die von Renova erworbenen Aktien ein­getragen werden. Dazu ist eine Reihe von Kriterien zu erfüllen.

Wäre es nicht im Sinne des Unternehmens und der Minderheitsaktionäre, angesichts der knappen Entscheidung an der Aktionärsversammlung und der extrem verhärteten Fronten innerhalb des Verwaltungsrats zurückzutreten und den Weg frei zu machen? Ist das keine Option für Sie?
Nein. Wir haben ein demokratisch zustande gekommenes Mandat der Publikumsaktionäre, die immerhin 60% der Eigentümerschaft am Unternehmen ausmachen.

Aber werden die Streitereien irgendwann nicht doch zu einem Nachteil auch für die Publikumsaktionäre?
Wir haben in den letzten Tagen viele Zuschriften bekommen, die empört sind über das Vorgehen der Gründerfamilien und von Renova. Sie verlangen von uns, dass wir sie weiterhin vertreten und bestmöglich gegen die rein Partikularinteressen dienenden Pläne von KG und Renova vorgehen. Die Mehrheit des Verwaltungsrats ist entschlossen, dieses Mandat wahrzunehmen, solange die heute gültigen Mehrheitsverhältnisse bestehen. Meine Verwaltungsratskollegen haben mich ­ausdrücklich darum gebeten, weiterzumachen und die Funktion des VR-Prä­sidenten weiterhin auszuüben. Hätten sich die KG und Renova von Anfang an mit dem Verwaltungsrat um eine den Inter­essen aller Stakeholder gerechte Lösung bemüht, würde die Situation heute völlig anders aussehen.

FuW von heute Abend

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

Danke für das reinstellen des Interviews. Wirklich spannende Geschichte.

Greenhorn 2011
Bild des Benutzers Greenhorn 2011
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 23
Volumen

Hoppala,


Da geht wieder was.


Das Volumen etwas über Durchschnitt.. Smile


Wer geht da wohl auf Einkaufstour......

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

Volumen ist sehr hoch, schon 14 mal hoeher wie gestern, trotzdem keine bewegung im kurs...

Leonator
Bild des Benutzers Leonator
Offline
Zuletzt online: 14.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 562

12:20:09
2.40 5'702'887 Wink

--------------------------------------------------------------------


http://www.biotechinvestorsnetwork.com/#!top-gainers/c7py

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

wer kauft denn jetzt so ein grosses Paket?

Dann hätte Vekselberg wohl die 50%....

L-Die.
Bild des Benutzers L-Die.
Offline
Zuletzt online: 05.11.2014
Mitglied seit: -
Kommentare: 139

Ihr könnt sagen, was ihr wollt, aber ich denke, dass die Off-ex: 5'702'887 zu einem Kurs von 2.40 wieder auf Viktor zurückzuführen sind..


Er hat die "Schnauze" inzwischen vom VR-Präsidenten voll..


und wahrscheinlich will er am Schluss genau 50.01 % der Aktien besitzen, damit er diesen zum Teufel jagen kann..


Schade, dass hier keiner im Forum bei der NSA arbeitet, sonst wüssten wir jetzt viel mehr..

Rien ne va plus.. Eure Einsätze bitte..

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

Soviel zum Thema "Ich will gar keine Mehrheit". Alles ein Poker.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

Leonator hat am 03.07.2013 - 12:58 folgendes geschrieben:

12:20:09
2.40 5'702'887 smiley

Die hat der Vekselberg auch von der S+B KG gekauft, die Gruppe hat dadurch keinen höheren Stimmenanteil, ist lediglich eine Verschiebung innerhalb der Gruppe. Das konnte man heute im Tages-Anzeiger lesen. Büttiker reklamiert ein Vorkaufsrecht an diesen Aktien. Der Artikel ist leider nicht online erhältlich.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

L-Die.
Bild des Benutzers L-Die.
Offline
Zuletzt online: 05.11.2014
Mitglied seit: -
Kommentare: 139

Danke für den Hinweis Kapitalist.


Die 5'702'887 machen aber nicht mal 5 % aus.. Also noch nicht 50 % erreicht.. Soll ich ihm meine noch zu einem Kurs von 3.20 anbieten.. Wink


 


Ps: und somit weiss man jetzt auch, dass Kapitalist den Tages-Anzeiger abonniert hat.. Was man alles nicht im Internet erfährt..

Rien ne va plus.. Eure Einsätze bitte..

1742
Bild des Benutzers 1742
Offline
Zuletzt online: 01.12.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 30

Die Venetos Holding hat bereits am Freitag nach der GV bekannt gegeben, dass Sie auch noch die 4.83% der S+B Holding AG kauft um damit auf 25.29% zu kommen:

http://www.renova.ru/upload/iblock/479/Voranmeldung_dt.pdf

 

Interessant ist wie schon von Kapitalist erwähnt lediglich, dass sowohl Gebuka als auch S+B KG bisher tatsächlich von einem vorhandenen Vorkaufsrecht sprachen. Könnte also noch mehr juristische Auseinandersetzungen geben...

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'109

Hoppla, jetzt kommt Leben in die Bude. Schmobi schon bei 2.95 / 2.97 bei steigenden Umsätzen.!

Leser
Bild des Benutzers Leser
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'631

Wie ist jetzt hier eigentlich Stand der Dinge? Hatte ja ein Schreiben bzgl. Kapitalerhöhung, aber wegen der Sperre hab ich da erstmal nicht reagiert. Wie gehts denn jetzt hier weiter?

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'109

Leser hat am 08.07.2013 - 09:55 folgendes geschrieben:

Wie ist jetzt hier eigentlich Stand der Dinge? Hatte ja ein Schreiben bzgl. Kapitalerhöhung, aber wegen der Sperre hab ich da erstmal nicht reagiert. Wie gehts denn jetzt hier weiter?

Also die Kapitalerhöhung ist fürs erste Mal aufs Eis gelegt. Da braucht man zur Zeit nicht zu reagieren, sondern allenfalls neue Weisungen abzuwarten. Des weiteren wird vermutlich gegen Ende Woche das Kaufangebot von Renova für voraussichtlich CHF 2.85 publiziert. Auch da gibts dann wohl Post von der Bank mit entsprechenden Instruktionen. Die weitere (juristische) Entwicklung gilt es abzuwarten.

cufi
Bild des Benutzers cufi
Offline
Zuletzt online: 08.07.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 119

Kapitalist:

Ein Angebot vom 2.85 Fr ?  Aktuell 3.02 Fr da soll Mann ja Verkaufen oder ?

cufi
Bild des Benutzers cufi
Offline
Zuletzt online: 08.07.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 119

Sory !

Krokodil:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

cufi hat am 08.07.2013 - 12:04 folgendes geschrieben:

Kapitalist:

Ein Angebot vom 2.85 Fr ?  Aktuell 3.02 Fr da soll Mann ja Verkaufen oder ?

Vielleicht muss er sein Angebot ja noch um ein paar Rappen nachbessern, aber viel wird es ja nicht sein.

http://www.takeoverpractice.ch/uebernahmerecht-kurz-erklaert

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'109

cufi hat am 08.07.2013 - 12:04 folgendes geschrieben:

Sory !

Krokodil:

bei diesem Angebot handelt es sich um ein Pflichtangebot, welches Renova / Vekselberg von Gesetzes wegen machen musste, da er mehr als 1/3 der Aktien besitzt. Gemäss bisherigen Verlautbarungen ist er nicht daran interessiert, die Aktienmehrheit der Gesellschaft zu übernehmen. Deshalb ist das Angebot mickrig. Aber niemand muss es ja annehmen. Möglich, dass es noch etwas nachgebessert wird.

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 20.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'420

Ja dann hoch damit, das kann doch noch was bringen da und den Durchschnitt raufdrücken  :new_russian:.


Vielleicht braucht es dann auch keine KE mehr Blum 3

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'227

So heut hab ich auch noch meine letzten Verkauft und bleib vorerst mal an der seitenlinie Smile

save the world its the planet with chocolate...

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'109

Achtung nicht anklicken. Langweiliger Kommentar!

Schmolz und Meyer Burger schlagen den Index auch heute wieder! Gilt bei Meyer Burger das Kursziel (CS) von
CHF 5.10 immer noch?

 

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

genau. und bei Schmobi haben die Banken verlauten lassen, man soll an der Seitenlinie bleiben. Die Risiken sind viel zu hoch. Die Aktie hat in dieser Zeit schnell ein Plus von 15% hingelegt.

Das Gegenteil machen was die Banken sagen und es kommt gut Smile

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'722

Manchmal schon. Aber jetzt grad etwas, braucht es sie auch.


Wirklich, es macht schon Sinn, dass ich hier auch bin. Nächstes Ziel > 4.-  Biggrin


Zieht ihr mit?  Dirol


Auf 'gute' alte Zeiten. Blum 3

Gruss vom Eptinger

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 504

Eptinger hat am 09.07.2013 - 11:37 folgendes geschrieben:

 

Manchmal schon. Aber jetzt grad etwas, braucht es sie auch.


Wirklich, es macht schon Sinn, dass ich hier auch bin. Nächstes Ziel > 4.-  smiley


Zieht ihr mit?  smiley


Auf 'gute' alte Zeiten. smiley

Ich ziehe mit den irgendwas muss da im Busch sein :acute:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

Dufry wird in den SLI-Index aufgenommen

09.07.2013 19:20
 

Die SIX Swiss Exchange hat im Rahmen der ordentlichen Index-Überprüfung über Änderungen in den Indizes SMI, SLI, SPI und SXI entschieden. Keine Veränderung des Indexkorbes erfahre der SMI, teilt die SIX am Dienstag mit. Neu in den SMIM aufgenommen werden laut Mitteilung AMS und Ems-Chemie, ausgeschlossen werden dagegen Pargesa und Meyer Burger. Neu in den SLI integriert werden Dufry, ausgeschlossen dagegen Sulzer, die im letzten Jahr aufgenommen worden waren.

Im Weiteren werde im SLI die Beschränkung der Gewichtung der Titel von Nestlé, Novartis, Roche GS und UBS auf 9% bestätigt, heisst es.

Änderungen gelten per 20. September

Keine Indexkorbveränderungen erfolgen laut Mitteilung im SPI Large. In den SPI Middle aufgenommen werden Implenia und Zug Estate (beide zuvor SPI Small). Demgegenüber steigen Schmolz+Bickenbach sowie VP-Bank vom SPI Middle in den SPI Small ab.

In den SXI Life Sciences aufgenommen wurden Cosmo, wohingegen es im SXI Bio+Medtech, SXI Swiss Real Estate Funds und dem SXI Swiss Real Estate Shares keine Änderungen gibt.

Die Anpassung der Indizes erfolge am 20. September nach Handelsschluss, mit Wirkung ab dem 23. September 2012. Die Änderungen seien unter Anwendung der Indexreglemente sowie gestützt auf die Empfehlung der Indexkommission von der SIX-Geschäftsleitung gefällt worden, heisst es weiter.

(AWP)

Besser reich und gesund als arm und krank!

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'109

Morgen wird das Kaufangebot (CHF 2.85 gemäss Voranmeldung) der Renova offiziell publiziert werden. Ich bin gespannt auf den Preis, nachdem der Kurs nun im Vorfeld unaufhörlich in die Höhe schnellt. Wir sind schon bei 3.36!

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 729

Eine Enttäuschung könnte durchaus möglich sein... Dieser Hype scheint mir doch eher etwas übertrieben. Habe mich daher (leider etwas zu früh) verabschiedet und glaube kurzfristig an tiefere Kurse.

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 504

spesenmoos hat am 11.07.2013 - 15:29 folgendes geschrieben:

Eine Enttäuschung könnte durchaus möglich sein... Dieser Hype scheint mir doch eher etwas übertrieben. Habe mich daher (leider etwas zu früh) verabschiedet und glaube kurzfristig an tiefere Kurse.

könnte, eher, glaube...merkst du was? Es ist so was von unmöglich eine Prognose abzugeben. Könnte ja auch sein das ein höheres Übernahmeangebot kommt.

Oblaten
Bild des Benutzers Oblaten
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 86

S+B/Renova legt öffentliches Übernahmeangebot vor
(12.07.2013 / 07:34:00)
 

Zürich (awp) - Die Renova Gruppe hat wie angekündigt ihr öffentliches Übernahmeangebot für die Schmolz+Bickenbach AG (S+B AG) publiziert. Die Beteiligungsgesellschaft des russischen Investors Viktor Vekselberg bietet demnach über ihre Tochterfirma Venetos Holding netto 2,85 CHF je S+B-Aktie mit einem Nennwert von 3,50 CHF, wie am Freitag einem Inserat in der "NZZ" zu entnehmen ist.

Sollte die Kapitalerhöhung wie von der GV von Ende Juni beschlossen durchgeführt werden, würde der durch den Verwässerungseffekt angepasste Angebotspreis bei noch 1,26 CHF je Aktie liegen. Die Angebotsfrist werde voraussichtlich vom 29. Juli bis am 26. August 2013 laufen.

Seiten