Transocean

4'103 posts / 0 new
Letzter Beitrag
alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'169

Egal wie gut die Zahlen ausfallen, die Analysten finden immer ein Haar in der Suppe das ihre Erwartungen bestätigt. Transocean wird morgen gehämmert was das Zeug hält...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Kommen die Zahlen nicht am 6.5. nach Börsenschluss USA?

save the world its the planet with chocolate...

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Transocean Calls (Langläufer) alle verkauft. Bin nun durch mehrere Trades trotz Failure des 1 grossen Calltrade (Totalverlust praktisch) gut im Plus.

Mit 1/4 Erlös vom letzten Verkauf heute mache ich nun ein Hot Zock mit viel riskanterem Papier. Kann sein dass wir ein massiver short squeez erleben oder das wir runtergehämmert werden wie noch nie Wink

Vom Chart her nämlich brutal wichtige Stelle... Entscheid für die nächsten Wochen / Monate dürfte nun fallen.

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Dito.... Hab wohl Bammel gekriegt...

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

http://www.zacks.com/stock/news/173619/is-a-surprise-coming-for-transoce...

..wieder ein paar CBTRL6 gekauft, bisschen nervenkitzel :-)... shortsqueeze oder absturz???

save the world its the planet with chocolate...

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'850
heute wieder mal spannend, 1.Q Zahlen
- Transocean: Ergebnis Q1 (nachbörslich)

 

(halte keine Titel)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'667

Transocean im ersten Quartal nach hohen Abschreibungen erneut mit VerlustZug (awp) - Transocean hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2015 nach erneut hohen Wertberichtigungen einen Verlust erlitten. Unter dem Strich ergab sich ein EBIT-Verlust von 321 Mio und ein Reinverlust nach Minderheiten von 483 Mio. Dies nach 672 Mio EBIT bzw. 456 Mio Reingewinn im Vorjahr. Im Vorquartal hatte Transocean nach milliardenschweren Abschreibungen bereits einen EBIT-Verlust von 647 Mio und einen Reinverlust von 739 Mio erlitten.

Besonders Abschreibungen auf die "Deepwater Floater"-Bohranlagen in der Höhe von 481 Mio und Abschreibungen auf Anlagen, die zum Verkauf stehen, in der Höhe von 393 Mio haben zur Belastung beigetragen. Insgesamt verbuchte Transocean für das erste Quartal Verluste aus Wertminderungen in der Höhe von insgesamt 936 Mio USD.

Mit den Zahlen hat Transocean die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) beim operativen Ergebnis klar verfehlt. Diese rechneten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 1,98 Mrd und einem EBIT von 286 Mio.

Die Erlöse kamen bei 2,04 Mrd nach 2,34 Mrd USD im Vorjahr zu liegen. Der Rückgang sei vor allem auf eine reduzierte Aktivität der Bohranlagen sowie auf Verkäufe zurückzuführen, teilte der Vermieter von Offshore-Ölbohranlagen in einer Mitteilung am späten Mittwochabend mit. Teilweise konnte dies mit weniger "out-of-service"-Tagen kompensiert werden, wie es hiess.

Die Flottenauslastung lag Ende des Quartals bei 79% nach 78% im Vorjahr und 73% im Vorquartal. Die Umsatzeffizienz - das Verhältnis des realisierten zum maximal möglichen Umsatz - der Schiffe und Plattformen stieg bei einer schlechteren durchschnittlichen Tagesrate von 398,300 USD nach 406,400 USD im vierten Quartal 2014 auf 95,9% nach 95,3%. Der Auftragsbestand betrug per 16. April 19,9 Mrd; per 17. Februar hatte der Auftragsbestand noch 21,2 Mrd betragen.

Der Geschäftsaufwand sank auf 1,42 Mrd nach 1,60 Mrd im Vorjahr, was der Konzern unter anderem mit Initiativen zur Kostenreduzierung sowie einer Optimierung der Wartung sowie der "out-of-service"-Kosten erklärt sowie mit Anlagenverkäufen.

Angaben zur Guidance sind der Mitteilung nicht zu entnehmen. Mit den Jahreszahlen hatte der Konzern Ende Februar mitgeteilt, in den kommenden zwölf bis achtzehn Monaten weiterhin mit einem herausfordernden Marktumfeld zu rechnen. Der damalige Interims-CEO Ian Strachan, der im April mit Jeremy Thigpen ersetzt wurde, sah das Unternehmen jedoch gut am Markt positioniert, um diese schwierige Phase zu überstehen. Transocean werde an der eingeschlagenen Strategie festhalten und sei dafür genügend gut kapitalisiert, hiess es damals. Und: Zudem sei sowohl kurz- als auch mittelfristig die finanzielle Flexibilität gesichert und die Aktionäre sollen auch in Zukunft in den Genuss nachhaltiger Cash-Ausschüttungen kommen. SQ / 07.05.2015

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'169

Bringt eure calls mal lieber ins Trockene, mit der Eröffnung in den USA wirds hier ziemlich hektisch...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Hab ich gestern kurz vor 17.00, lief grad so gut da wollt ich auf der sicheren Seite sein...

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Ach ja und damits nicht überheblich klingt... Hab damit swatch calls gekauft ich dödel Smile 

save the world its the planet with chocolate...

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'169

Mit calls wäre ich im Moment sowieso etwas vorsichtig.. sieht eher nach dem typischen sell in may and go away aus wenn man sich den smi-chart bisschen genauer ansieht.

Smithy
Bild des Benutzers Smithy
Offline
Zuletzt online: 04.06.2016
Mitglied seit: 04.03.2014
Kommentare: 75

hat von Euch jemand ein gutes Derivat auf sinkende Kurse? Wenn ja, welches? Finde keine überzeugende..

chszch
Bild des Benutzers chszch
Offline
Zuletzt online: 19.05.2017
Mitglied seit: 24.09.2013
Kommentare: 28
put

RIGDH z.B.

anitom53
Bild des Benutzers anitom53
Offline
Zuletzt online: 02.02.2016
Mitglied seit: 23.06.2009
Kommentare: 113
MRIGJ

schau das mal an...

 

good trades

anitom53

anitom53
Bild des Benutzers anitom53
Offline
Zuletzt online: 02.02.2016
Mitglied seit: 23.06.2009
Kommentare: 113
trockene... ?

alpensegler hat am 07.05.2015 - 10:45 folgendes geschrieben:

Bringt eure calls mal lieber ins Trockene, mit der Eröffnung in den USA wirds hier ziemlich hektisch...

Vorboerse sieht aber nicht soooo schlecht aus... Da koennte durchaus eine Ueberraschung drinliegenl...

http://www.nasdaq.com/de/symbol/rig/premarket

 

good trades

anitom53

 

P.S. Stunden spaeter... und rot wirds...

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'169

Ja, hab das bei Transocean schon oft erlebt, am Morgen Top, am Abend dann massiv im Minus.. ich wäre hier vorsichtig, die Analystenerwartungen wurden verfehlt und die Kursziele sind unterirdisch, vorallem Deutsche Bank, weiss zwar nicht wie ernst man die noch nehmen kann...

Muss jeder selber entscheiden, ich für meinen Teil würde hier die Finger davon lassen.

Smithy
Bild des Benutzers Smithy
Offline
Zuletzt online: 04.06.2016
Mitglied seit: 04.03.2014
Kommentare: 75

anitom53 hat am 07.05.2015 - 12:05 folgendes geschrieben:

schau das mal an...

 

good trades

anitom53

Vielen Dank für den Tipp, aber ein Hebel von 0.67% ist ja überhaupt nicht attraktiv...

Hätte da eher an ein 10er Hebel gedacht (aber kein K.O-Warrant)
 

anitom53
Bild des Benutzers anitom53
Offline
Zuletzt online: 02.02.2016
Mitglied seit: 23.06.2009
Kommentare: 113

Smithy hat am 07.05.2015 - 13:10 folgendes geschrieben:

anitom53 hat am 07.05.2015 - 12:05 folgendes geschrieben:

schau das mal an...

 

good trades

anitom53

Vielen Dank für den Tipp, aber ein Hebel von 0.67% ist ja überhaupt nicht attraktiv...

Hätte da eher an ein 10er Hebel gedacht (aber kein K.O-Warrant)
 

das naechste mal definierst Du ein "gutes Derivat".... :-), dann kriegst Du auch eine bessere Antwort.

 

Good trades. Wird spannend heute

anitom53

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'169

Wirklich wie schon oft erlebt, morgens knapp im Plus, abends katastrophal..

Tippe mal auf -10% heute.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Kein so schlechter Zeitpunkt erwischt kürzlich mit Ausstieg.

Ende Woche schaue ich kurz rein. Dann Ende Monat. Evtl Reentry mit Langläufer dann.

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 15.09.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'438

Laut Charttechnikern ist der Weg frei bis 25.- inert recht kurzer Zeit.

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Auch ich prophezeie, dass RIGN Ende 2015 im Range CHF 25 bis 35 sein wird!

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 20.03.2020
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 303
Fahrender Zug

Bis wohin könnte dieser Zug aktuell fahren?
Bin heute früh mal eingestiegen Smile

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'667

Bei den an der Schweizer Börse SIX gehandelten Namenaktien von Transocean zeichnete sich am Montag ein Angriff auf die psychologisch wichtige Marke von 20 Franken ab. Doch dann trat mit Goldman Sachs die wohl mächtigste Investmentbank der Welt mit einer negativen Studie zur amerikanischen Ölserviceindustrie aus dem Schatten.

Die Verfasser der mir zugespielten Studie haben es faustdick hinter den Ohren. Der weiterhin tiefe Ölpreis sorge dafür, dass die Förderung auf hoher See auf Jahre hinaus unattraktiv bleibe. Daran ändere auch die Flottenverschlankung von Anbietern wie Transocean nichts, so schreiben sie.

Und um dieser Meinung Nachdruck zu verleihen, streichen sie das 12-Monats-Kursziel für die in New York gehandelten und mit "Sell" eingestuften Aktien des Ölserviceunternehmens auf 7 (10) Dollar zusammen. Davon lässt sich ein rechnerisches Abwärtspotenzial von gut 60 Prozent ableiten.

Prompt gerieten die Aktien sowohl dies- als auch jenseits des Atlantiks unter starken Verkaufsdruck. Wie mir aus dem Handel berichtet wird, laufen an der Schweizer Börse SIX nur Wetten im Umfang von 12,3 Prozent aller Aktien gegen Transocean. In New York sind es Statistiken zufolge nicht weniger als 29,4 Prozent. Das wiederum macht den in Zug beheimateten Ölservicekonzern zum zweitmeisten gehassten Unternehmen des ganzen S&P-500-Index.

So ausgedünnt wie in diesen Tagen war das Lager der Baissiers bei uns am Schweizer Aktienmarkt schon eine ganze Weile nicht mehr. Kapitulierende Baissiers seien die besten Käufer, so sagt man an der Börse. Ich frage mich allerdings, wer in die Lücke springt, wenn auch dieses letzte Marktlager seine Deckungskäufe abgeschlossen hat.

Cash Insider / 20.05.2015

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 25.09.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'647

Transocean einigt sich mit Klägern und BP im Fall "Deepwater Horizon"

21.05.2015 07:51

(Ausführliche Fassung)

Zug (awp) - Der Offshore-Ölbohrspezialist Transocean hat sich in der juristischen Aufarbeitung des Ölbohrunglücks von 2010 im Golf von Mexiko mit einer Klägergruppe sowie mit BP geeinigt. Per Saldo kostet dies unter 100 Mio USD, wobei noch Anwaltskosten für die Gegenpartei in noch zu bestimmender Höhe hinzukommen. Transocean sieht in diesem Zusammenhang die Beziehungen zu BP auf dem Weg der Normalisierung.

Gemäss einem Abkommen mit einem Plaintiff's Steering Committee (PSC) zahlt Transocean an zwei verschiedene, vom PSC vertretene Klägergruppen insgesamt rund 212 Mio USD. Hinzu kämen noch Anwaltskosten, welche allerdings von einem Gericht erst noch festgelegt werden müssten, teilte Transocean in der Nacht auf Donnerstag mit. Dieses Abkommen mit dem PSC bedürfe indes noch der Zustimmung des Bezirksgerichts von Louisiana.

Die eine Klägergruppe umfasst private Kläger und lokale Behörden, welche möglicherweise Transocean unter maritimem Recht auf Schadenszahlungen verklagen könnten. Die zweite Klägergruppe besteht aus privaten Klägern, welche sich mit BP bereits auf die Begleichung von wirtschaftlichen Schäden geeinigt hatten. Ein Teil dieser BP entstandenen Kosten hat BP wiederum bei Transocean eingeklagt. Es sei beabsichtigt, diese Zahlungen mittels "cash on hand" zu begleichen. Eine von einem Gericht bestimmte Person wird die Geldbeträge den einzelnen Klägern zuweisen.

RECHTSUNSICHERHEITEN SUBSTANZIELL BESEITIGT

Die zweite Einigung betrifft die BP Exploration & Production Inc. sowie die BP America Production Co. Diese ist nicht von einer Genehmigung eines Gerichts abhängig. Die Einigung sieht die Begleichung von Transocean entstandenen Schäden durch BP vor sowie umgekehrt. Per Saldo verpflichtet sich BP zu einer Zahlung an Transocean in der Höhe von 125 Mio USD für rechtliche Unkosten. Alle gegenseitigen Klagen zwischen BP und Transocean werden einvernehmlich zurückgezogen und BP wird auch seine Ansprüche auf Transocean zustehende Versicherungsleistungen aufgeben.

Der Unfall in Macondo Well ist laut Transocean auf verschiedenste Ursachen und auf die Fehler unterschiedlicher Beteiligter zurückzuführen, einschliesslich Transocean. Die Industrie könne daraus lernen und die Sicherheit im Geschäft mit Tiefsee-Ölbohrungen weiter verbessern.

Mit der nun abgeschlossenen Vereinbarung werde ein substanzieller Teil der verbleibenden Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Unfall beseitigt. Transocean-CEO Jeremy Thigpen zeigt sich in der Mitteilung zuversichtlich, dass damit ein "signifikanter Schritt nach vorn" in der Erneuerung der Partnerschaft mit BP getan sei. Auch wenn der Rechtstreit nun zu einem Ende komme, sei es wichtig, die 11 Menschenleben, die der Unfall gekostet hat, nicht zu vergessen, lässt er sich weiter zitieren.

cf/cp

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 20.03.2020
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 303

Letzter Freitag war wiedermal einer dieser Tage wo die mittelfristige Logik überhaupt nicht aufging.
Crude +4,5% und RIG(N) -1%. Diese Situation gab es in den letzten Monaten eher selten.
Hat jemand eine Erklärung...?

teslike_la
Bild des Benutzers teslike_la
Offline
Zuletzt online: 12.06.2020
Mitglied seit: 17.10.2014
Kommentare: 109
Colundro: Ev. wegen Zahlen bzw. Ausblick von Seadrill

Ausschnitt aus dem Earnings Call Transcript von Seadrill

„(...) In terms of contract renegotiations, the Seadrill, along with the rest of the industry is encountering challenges to its contracted backlog as some counterparties request relief to dayrates or seek early contract termination. These discussions continue with most customers and Seadrill will continue to take commercial approach in order to reach agreements that benefit both parties (...)“ (May 28, 2015, Nasdaq)

Die dayrates werden wohl weiter fallen in der Branche.  

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'667

Transocean - UBS bleibt bei neutral Kursziel 15 Dollar.

Cash Guru / 23.06.2015

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 07.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 384

bonobolio hat am 24.06.2015 - 17:00 folgendes geschrieben:

Transocean (RIGN)

http://www.deepwater.com/

Auf Kaufniveau?

Hilft dir evtl: http://www.octafinance.com/transocean-ltd-nyserig-had-its-price-objectiv...

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 20.03.2020
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 303

@bonobolio
Na, immer noch guter Dinge? Sag jetzt nicht du bist heute zum Closing ausgestiegen...
Ich sage nur: Welcome to RIG(N)! Trade RIGN seit Monaten mit Erfolg, ist aber sehr unberechenbar und einfach halten und aussitzen ist meiner Meinung ein No Go. RIG muss man täglich mit kleinen Gewinnen traden, alles andere ist fast aussichtslos Wink

Seiten