Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.240 CHF
  • +0.42% +0.001
  • 13.11.2019 17:31:22
5'955 posts / 0 new
Letzter Beitrag
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 13.11.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 974

Guter Beitrag, Supermari.

Habe instinktiv gedacht, dass ich jetzt halt nach dem Jahresbericht auch zu früh verkauft habe.

Aber ich hatte meine Gründe die gegen ein längerfristiges Investment sprechen, und die gelten eigentlich immer noch, vor allem der tiefe Free Float.
Und dann bin ich etwas befremdet über den Wechsel in der Tonlage: Am 9. März - es geht immer um die ersten 2 Monate des Jahres - war die Bewertung verhalten optimistisch, wie man sich von S+B gewohnt war. Gestern jetzt, wieder über die selben 2 Monate, ist der Wortlaut schon fast aggressiv positiv. Ob das damit zu tun hat, dass S+B 200 Mio am Kapitalmarkt aufnehmen will?

@ Link: Du bekamst gestern ja mal mindestens die hohen Volumen, die Du so lange vermisst hast. Mal sehen, wie es weitergeht und ob sich ein nachhaltiger Trend etabliert. Schaue  mal verhalten wohlwollend zu.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Supermari

Tollen Beitrag, auch meinerseits. Was mich jedoch stört ist folgendes: Dass eine Aktie einen Lauf haben kann ist möglich, ja, aber eben noch keine Garantie, dass diese Situation auch eintreten wird. S+B ist vermutlich bereits sportlich bewertet. Viel Luft nach oben gibt es bei den Stahlpreise nicht mehr, deshalb meine Zurückhaltung. Ob hier Charts angewendet werden können, bezweifle ich. Zudem muss ich Gertrud (wieder) recht geben. Schon seltsam, dass S+B ausgerechnet vor der Ausgabe einer Anleihe eine positive Gewinnwarnung herausgibt. Da muss sich der Februar ausserordentlich entwickelt haben, wenn hier keinen direkten Zusammenhang bestehen soll. Im März war die Geschäftsleitung doch ziemlich zurückhaltend. Und doch: EP 0.98 finde ich doch noch ziemlich weit weg (vom aktuellen Kurs 20%).

 

 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Danke viel mal Euch beiden.

Eine Glaskugel habe ich natürlich nicht. Und im Nachhinein ist man ja immer schlauer Wink 

Es sieht meiner Meinung nach kurz-mittelfristig aber recht gut aus. Deshalb war ich kürzlich wieder mit einer kleinen Position rein gegangen.

Das die kürzliche Meldung vielleicht bewusst so platziert wurde kann sein. Wäre soweit auch "okay". Man muss sich ja von der guten Seite präsentieren. In gewissen Situationen um so mehr...

Was Charts nutzen anbelangt... ja ich glaube schon dass dies auch bei kleineren Titel möglich ist. Ich nutze dann aber auch die langfristigen Charts. Schaue mir das 10 Jahresbild an. Diese gibt gute Anhaltspunkte. Bei den grossen kann man auch kürzere Zeiteinheiten nehmen da diese Titel ständig unter Beobachtung sind von vielen Analysten, Institutionellen, usw. und die Informationen zu diesen Titel in der Regel sofort in den Kurs einfliessen. Das ist bei kleineren Titel anders. Deshalb dürfte die Vola bei kleineren Titel auch grösser sein. Diese muss man auch akzeptieren.

Schreibe seit längerem immer wieder hier rein. Bis jetzt waren die Spekulationen bzgl. Kursentwicklung nicht schlecht gefahren. Dabei habe ich mich grösstenteils auf den Chart gestützt. Bin damals erst eher spät raus (glaube so 1.20-1.30 rum? müsst in die History nachschauen um es genau zu wissen) - aber Charts geben halt nicht sofort Signale, zumindest nicht, wenn man nicht ein Haufen Fehlsignale in Kaufe nehmen möchte. Habe nun das Geld nicht gesperrt halten müssen über viele Monate und bin erst kürzlich wieder rein nach dem der mögliche Boden sich zumindest fürs Erste bestätigt hatte und ein erster wichtiger Ausbruch erkennbar ist.

Fazit: Auf die Richtung konnte spekuliert werden und dies mit einer guten Wahrscheinlichkeit. Dank Charts. Dies ging die letzten 3-4 Jahre ganz gut. Das genau Timing wenn die Richtung wechseln wird war nicht möglich. Timing ist aber allgemein kaum genau möglich - höchstens die Zeiträume können als Eingrenzung dienen. Persönlich hätte ich den Ausbruch noch klar im alten Jahr erwartet... er kam aber doch einiges später Wink

Sorry für den langen Beitrag wieder einmal. Wollte das Thema Charts und Nebenwerte nochmals platzieren, da die Meinungen hier weit auseinandergehen.

Wünsche Dir weiterhin viel Durchhaltewillen. Zukunft wird uns schlauer machen Wink

Minotaurus
Bild des Benutzers Minotaurus
Offline
Zuletzt online: 22.08.2017
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 48
Glaskugel

Lieber Supermari

Ich bin also stolzer Besitzer einer Glaskugel, es ist genauer gesagt eine Bergkristallkugel! Leider weiss ich nicht, wie ich sie benützen soll...

Dass du, Supermari, den Kurssturz von Schmolz & Bickenbach so präzis voraussagen konntest (du sagtest den Absturz auf ca. 45 Rappen voraus, als Schmobi bei ungefähr 80 Rappen stand!) ohne eine Glaskugel zu besitzen, wundert mich sehr. Dafür kennst du dich umso besser mit der Charttechnik aus. Deinen Aussagen, gerade auch im letzten Beitrag, kann man ruhig Glauben schenken. Ich denke auch, dass es kurz- bis mittelfristig gut aussieht und würde jetzt auch raten, nicht auszusteigen, nur weil der EP erreicht wurde oder in Reichweite liegt. Bei mir liegt er bei 89 Rappen und ich verkaufe nicht.

Ich bin überzeugt, dass sich der Kurs wieder über Fr. 1.- etablieren wird, nur vielleicht nicht gerade in nächster Zeit.

Längerfristig glaube ich an Schmolz, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Die Firma baut ihre Schulden laufend ab und optimiert ihre Fremdfinanzierung.

2. Das Verbesserungspotential beim Umbau ist noch lange nicht ausgeschöpft.

3. Die Weltkonjunktur zieht hoffentlich wieder an.

4. Irgend wann werden auch die Sanktionen gegenüber Russland eingestellt.

5. Die Zahlung einer Dividende könnte bald wieder möglich werden.

6. Sobald S&B wieder vermehrt positiv in die Schlagzeilen gerät, wird auch das Anlegerinteresse wieder erwachen.

Ich hoffe, dass alle Journalisten, welche immer und immer wieder die Vergangenheit der Firma aufwärmen müssen, meinen Artikel lesen werden und mal endlich positiv in die Zukunft schauen und die Anstrengungen der Verantwortlichen in der Firma erkennen und wertschätzen!

Dir, Supermari, danke ich für deine wertvollen Beiträge und wünsche dir viel Erfolg mit deiner Charttechnik. Ich hoffe, du wirst uns weiterhin mit Informationen beliefern...

Liebe Grüsse an alle

Minotaurus

 

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 177
Erfolgreiche Schuldenrefinanzierung

 

Ich bin echt beeindruckt. In nur 3 Tagen (zwischen dem 03. + 06. April) konnten EUR 200 Mio. platziert werden.
Habe mal etwas gerechnet und lasse mich gerne korrigieren, falls ich irgendwo einen Fehler gemacht habe:

  • Ausstehendes Volumen (gemäss Webseite unter "Anleihe") = 167.7 Mio. EUR.
  • Coupon alt 9.875%
  • Coupon neu 5.625%
  • 9.875% - 5.625% = 4.25% = Einsparung
  • Jährliche Einsparung aufgrund tieferer Fremdkapitalzinsen = > 7 Mio. EUR (167.7 Mio. X 4.25%)
  • Die Einsparung dürfte sogar noch höher liegen, weil ja gemäss dem Unternehmen ein Teil der Emissionssumme für Schuldentilgung verwendet werden wird.

Seit meiner Einschätzung von Anfang Januar, wonach ich bis Ende 2017 einen Aktienkurs von 90 Rappen erwartet habe, revidiere ich hiermit aufgrund der jüngsten Ereignisse und Meldungen. Ich weiss nicht wann, aber ich gehe sehr schwer davon aus, dass wir im Laufe des aktuellen Jahres Kurse von 1.20 CHF sehen werden.

MfG

Megavolt

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Megavolt

Die Wette gilt Smile

Sensitiv
Bild des Benutzers Sensitiv
Offline
Zuletzt online: 27.03.2019
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 185
Schmolz

8% im pluss wiso das?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Sensitiv

Industrietitel werden heute stark nachgefragt (siehe Tornos, von Roll). Eine andere Erklärung sehe ich nicht.

@gertrud

Auch wenn nur kurzfrisig: S+B höher gestellt als M+B SmileSmile

@Megavolt

Plan geht langsam, aber in die richtige Richtung voran. Chapeau.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Also geht doch... und ab und zu mal schneller wie erwartet.

Wird bestimmt auch noch etwas zurück kommen...

Hauptsache ist und bleibt: Die Richtung stimmt. Und das tut es hier weiterhin!

Dann brauchts nur noch Geduld... und natürlich auch etwas "Glück" dass Spekulation / Erwartungen eintreffen.

Bin gespannt wann (und ob... wissen tut man es ja nie) wir die 1 richtig angreifen Smile

haslo
Bild des Benutzers haslo
Offline
Zuletzt online: 16.06.2017
Mitglied seit: 29.07.2016
Kommentare: 21

Langsam bekomme ich ja richtig Freude an S+B :). Und ich wollte Sie schon mit +/- 0 wieder verkaufen nach dem sie eine gefühlte Ewigkeit nicht von der Stelle gekommen ist. Jetzt wird natürlich erstmal nicht verkauft.

Audibes
Bild des Benutzers Audibes
Offline
Zuletzt online: 13.04.2017
Mitglied seit: 08.02.2015
Kommentare: 8

Bin bei Schmolz mittlerweile mit rund 400'000 Titel dabei und ehrlich gesagt noch ein Stück unter meinem EP. In den letzten Jahren habe ich keine Aktien abgestoßen, sondern bei günstigen Gelegenheiten nachgekauft. Wie vor zwei Jahren schon gesagt; Schmolz braucht Zeit. Die Branche braucht noch Zeit. Schade für alle, die so tief verkauft haben. Warum sehen die meisten Anleger immer nur den Kurzfristigen Gewinn und hangeln sich von Woche zu Woche?

Wer nicht gerne mal tief taucht, soll sich an die SMI Schwergewichte halten, kann aber im Gegenzug auch nicht erwarten ab zu heben.

Für das Schmolz Investment habe ich einen zeitlichen Horizont von 5-10 Jahren. Also jetzt noch 2 bis 7 Jahre. Gut möglich dass wir nochmals Kurse von 0.60.-  bis 0.70.- sehen. Ein paar schlechte Nachrichten in kurzer Abfolge reichen dafür. Interessiert mich aber nicht besonders.

Eine Prognose ist immer sehr schwierig aber bei Kursen unter 1.40 - 1.50.- verkaufe ich nicht. Darüber muss man wieder genau analysieren. Je nach Marktlage sehe ich Schmolz in den nächsten Jahren bei 2.- bis 2.50.- CHF.

Nur ( immer noch ) meine bescheidene Meinung dazu. Soll keine Kauf Empfehlung sein.

Man hört sich nächstes Jahr! Smile

Grüsse Audibes

 

 

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Audibes

Schön nach langem wieder von Dir zu lesen. Bei CHF 2.50 bist Du Millionär. Ist Dir das bewusst? Wenn ja, dann Okay. Schon mutig eine solche Summe in S+B zu investieren und vor allem über eine solche Zeitspanne. Zudem noch ohne jegliche Dividende. Ich gehe davon aus dass Du, wie ich auch damals, einfach am falschen Zeitpunkt S+B Aktien gekauft haben: Dann kam die Finanzkrise und obendrauf  noch die Stahlkrise. Schwer da schnell wieder raus zu kommen. Klar, die aktuelle Kursentwicklung tut gut. Du hast vollkommen recht, viele (ich gehöre leider auch dazu) sind zu kurzfristig orientiert und manchmal ohne Geduld. Aber bei S+B wurde meine Geduld auch strapaziert. Wichtig wird nun die Nachhaltigkeit der Unternehmung sein und den Turnaround. Ich befürchte jedoch, dass es noch eine Weile dauern wird, bis alles im Lot sein wird. Die nächste Krise bahnt sich schon an (Verschuldungskrise, Aktienüberbewertung??). Aber solang von Roll oder Tornos wieder besser in Fahrt kommen, bleibe ich für S+B zuversichtlich. Bis nächstes Jahr. Aber vermutlich nicht bei Kurse um CHF 2.00 - CHF 2.50. Gruss, Link.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Vorbote?

Jefferies (von 42 Euro auf 34 Euro) und Goldman Sachs (von 44 Euro auf 37 Euro), ändern das Rating von Salzgitter AG von "Buy" auf neu "Hold".

Die Erzpreise fallen stark. Könnte vermutlich auch ein Grund ist?

Was denkt ihr?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Fracking in den USA en Vogue (Ölpreise u.a. deswegen auch tiefer). Profitiert S+B nun endlich davon? Würde sich auf die Marge bemerkbar machen Smile

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'073

Link hat am 20.04.2017 - 09:27 folgendes geschrieben:

Fracking in den USA en Vogue (Ölpreise u.a. deswegen auch tiefer). Profitiert S+B nun endlich davon? Würde sich auf die Marge bemerkbar machen Smile

Wovon sollte S+B profitieren? Billigere Produktionskosten wegen tiefem Oelpreis? Und denkst du bei der Aktie gibts Potential wie bei Von Roll?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Krokodil hat am 20.04.2017 - 10:45 folgendes geschrieben:

Link hat am 20.04.2017 - 09:27 folgendes geschrieben:

Fracking in den USA en Vogue (Ölpreise u.a. deswegen auch tiefer). Profitiert S+B nun endlich davon? Würde sich auf die Marge bemerkbar machen Smile

Wovon sollte S+B profitieren? Billigere Produktionskosten wegen tiefem Oelpreis? Und denkst du bei der Aktie gibts Potential wie bei Von Roll?

Nicht direkt vom Ölpreis. Anfangs März 2017 hatte S+B kommuniziert, dass für die Öl- und Gasindustrie aufgrund sehr niedriger Lagerbestände die Bestellungen zunehmen sollten. Da nun auf diesem Öl-Niveau das Fracking auf Touren kommt bzw. für die USA endlich attraktiv geworden ist, gehe ich davon aus, dass effektiv mehr Bestellungen eingehen werden. Mehr Ölproduzenten, mehr Lagerbestände, tieferer Ölpreis. Die Situation ist aber ein Momentum. Ob die Situation nachhaltig sein wird, muss sich erst noch zeigen.

Nein. Zu viele Aktien sind da im Umlauf. So eine krasse Kurssteigerung ist nach mir nicht möglich, vor allem nicht innerhalb wenigen Tagen. Sollte sich für von Roll wirklich ein Turnaround abzeichnen, gehe ich davon aus, dass sich dieser auch bei S+B abzeichnen sollte. Beide sind Industrietitel und äusserst zyklisch.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Wer hätte das gedacht. S+B heute kurz vor Börsenschluss noch bei CHF 0.93 gehandelt, bis es dann zu Gewinnmitnahmen kam.

Am Mittwoch werden die Quartalszahlen publiziert...uhi werde ich langsam nervös. Zu Recht?

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Link hat am 28.04.2017 - 18:59 folgendes geschrieben:

Wer hätte das gedacht. S+B heute kurz vor Börsenschluss noch bei CHF 0.93 gehandelt, bis es dann zu Gewinnmitnahmen kam.

Am Mittwoch werden die Quartalszahlen publiziert...uhi werde ich langsam nervös. Zu Recht?

Ja Wink

Wird nämlich die 1.00er Marke geknackt sieht es schöne aus.

Wird die 1.10er Marke gekackt sieht es nach was mittelfristiges aus.

Schaffen wir bald die 1.20 kann ich mir einen guten Lauf hier vorstellen. Dann steht soweit vor allem die 2 im Weg.

Alles Marken die nicht so weit weg sind.

Also abwarten und schauen was berichtet wird. Ich erwarte nun nicht gleich die Verabschiedung des Penny-Börsenlebens hier. Aber wie schon gesagt sehe ich Schmolz weiterhin auf gutem Weg.

PS: Eine Konso Richtung 0.77-0.80 sollte eingerechnet werden. Absolut kein Beinbruch und eigentlich gesund. Am liebsten aber zuvor noch klarer Richtung 1.00. Für mich wäre das perfekt.

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Supermari

CHF 1.00? Dass Du dann verkaufen kannst?

Also CHF 2.00 erachte ich schon als illusorisch, jedenfalls mittelfristig.

Zudem braucht es am Mittwoch nur schon enttäuschende News, und schon war die ganze Charttechnik für die Katze. Oder bin ich da wieder zu pessimistisch?

 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Nein. Wieso soll ich verkaufen? Wenn ich kurzfristig trade möchte würde ich das vermutlich Tun. Aber vom kurzfristigen Hin und Her bei Aktien bin ich schon längerweg eigentlich. Für Kurzfristiges greife ich auf Derivate.

Wie Du weisst verfolge ich Schmolzi schon sehr lange. Und ich habe auch schon lange auf Wiedereinstieg gewartet. Ich habe Schmolzi schon so gegen Sommer 2016 als langsam aussichtsreich in die Watch genommen. Es hat nun aber etwas länger gedauert bis mal der erste Knoten aufging (0.80er  Marke). Egal... ich bin mittelfristig drin. Deshalb habe ich jetzt echt kein Grund zum verkaufen. Ich kaufe eher noch zu sollten wir Konsolidieren.

Ich will mit Schmolzi als ausichtsreicher Titel mittelfristig nämlich sicher mehr Rendite haben. Da gebe ich mich mit dem Krümel doch nicht zufrieden welche ich bei Kurs 1.00 hätte! Da will ich schon mehr Rendite sehen! Schliesslich habe ich finanziell in meinem Leben ein Ziel vor Augen und diesen will ich auch erreichen!

Illusorisch? Sei open-minded! Wenn es mal *klick* macht hier geht es sehr schnell. Der erste Knoten ist weg. Der nächste dürfte folgen. Schmolzi ist ein Nebenwert. Momentan interessiert dieser Titel praktisch niemanden... auch wenn das Interesse etwas gewachsen sein dürfte. Wenn plötzlich mehr Interesse zeigen... ja dann läufts eben. Jetzt braucht es ein Trend bei den Fundamentals und bei der Zukunftsaussichten. Dann wird sich zeigen ob und wie schnell wir die 2.00 erreichen könnten. Dort düfte es dann erstmals mit grosser Wahrscheinlich zu einer Pause kommen.

Es ist wie immer kein sein und kein muss. Aber die Chancen stehen besser als man es wahrhaben möchte. Das wäre (wenn wir richtig liegen) aber nur ein grosser Vorteil für uns... dann sollen die Anderen deutlich mehr in die Hände nehmen müssen um die Titel zu kaufen!

Verinnerliche Dir einfach die Charts der vielen anderen Nebenwerte in der Schweiz (AMS schönes Beispiel, Aber auch Swatch als Blue Chip, vor längerer Zeit Santhera, Cosmo, Newron, etc.). Oder von anderen Länder auf dieser Welt. Es kann brutal schnell nach oben gehen. Meistens geht es eben auch schnell nach oben bei Nebenwerten. Man limitiert nur seine Gewinne in dem man gewisse Bewegungen für illusorisch hält. Das bremst einen nur. An der Börse ist nach oben alles offen!

Ich lasse mal Schmobi weiter laufen und bin gespannt wo wir im Sommer stehen (Konso wie gesagt wahrscheinlich). Interessanter wird für mich aber wo wir Ende Jahr stehen.

Man hört sich Wink

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'073

Mit Bedauern muss ich feststellen, dass ich bei Schmobi viel zu früh ausgestiegen bin. Aber wenn man lange Zeit engagiert ist und sich nichts bewegt, bekommt man halt den Verleider.

Ich wäre deshalb nicht überrascht, wenn sich der Kurs nächste Woche so auf ca. CHF 1.15 hievt. Ich habe mich deshalb mal etwas nach Optionen umgesehen. Es gibt da einen Call-Warrant STBUB, Verfall Dezember 2017, Strike CHF 1.10, Verhältnis 2 : 1.
Der Kurs ist auf CHF 0.03 / 0.04 gestellt. Und das Beste: Es wurden am Freitag 800'000 Stück (ca. CHF 25'000) zu 0.03 gehandelt!!!. Weiss da jemand schon mehr? 10 Rappen war die Option auch schon wert....Ich bin gespannt!

PS: Keine Kaufempfehlung!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Supermari

Man liest sich.

@Krokodil

Also indirekt, ist das schon eine Kaufempfehlung, finde ich.

Nächste Woche CHF 1.15? Mein lieber Scholli, dass ist aber eine äusserst euphorische Prognose.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Aktie ist für das Erste genug gestiegen

Ich erwarte Morgen überhaupt keine euphorischen Zahlen. Deshalb werde ich mich vermutlich noch abends von der Aktie trennen und bei einer Korrektur, je nach Ausblick, wieder einsteigen. Heute ist S+B nämlich bereits sehr stolz bewertet.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 13.11.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 974
Geld und Glaube

Nachdem ich viel zu früh wieder raus bin, bleibt mir nur die kleine Genugtuung vor 2 Monaten recht gehabt zu haben:

gertrud hat am 10.03.2017 - 10:35 folgendes geschrieben:

 

STLN gegen MBTN? Interessant. Zumal beide grad etwa gleich notieren. Meine Wette wäre, dass STLN die CHF 0.98 früher als MBTN erreicht.

 

Link würde an meiner Stelle jetzt eine Frage formulieren:
"Wenn ich daran glaube, wieso setz ich mein Geld nicht länger drauf?"

RoXoR
Bild des Benutzers RoXoR
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: 24.07.2013
Kommentare: 275
Schmolz und Bickenbach

Zürich (awp) - Die Aktien des Stahlproduzenten Schmolz+Bickenbach S+B) legen am Mittwoch gegen den gehaltenen Gesamttrend klar zu. Die Aktien setzen damit den mit einem Plus von rund 30% bereits sehr positiven Jahresverlauf fort und schicken sich an, den Titel "Penny Stock" abzustreifen. Das am Morgen vorgelegte Ergebnis für das erste Quartal hat die Erwartungen der Analysten auf der ganzen Linie übertroffen und wird entsprechend positiv kommentiert.
Bis um 09.40 Uhr ziehen Schmolz+Bickenbach bei überdurchschnittlichem Handelsvolumen um 3,1% auf 0,99 CHF an. Der Gesamtmarkt (SPI) notiert derweil unverändert.
Während der Umsatz von S+B im ersten Quartal den von AWP ermittelten Konsens um rund 4% übertraf, lag der operative Gewinn zweistellig darüber und der Reingewinn gar rund 30%. S+B habe mit den Zahlen positiv überrascht, heisst es beispielsweise in einem Kommentar der Zürcher Kantonalbank. Neben den besseren Volumina hätten vor allem die höheren Durchschnittspreise sowie die bessere Kosteneffizienz zum guten Ergebnis beigetragen.
Die ZKB geht davon aus, dass wegen des hohen Auftragsbestands auch der weitere Verlauf des Geschäftsjahres 2017 gut ausfallen dürfte. Die Bank erwartete laut dem vor Börsenöffnung erstellten Kommentar eine positive Reaktion der Aktie, das Rating lautet indes unverändert "Marktgewichten".
Aufgefallen ist in Marktkreisen auch, dass S+B die Guidance vom vergangenen März für das Gesamtjahr, nämlich einen adjustierten EBITDA im Bereich von 160 bis 200 Mio bei stabilem Absatzvolumen nicht wiederholte. Die UBS geht davon aus, dass dieser Ausblick angesichts der aktuellen Zahlen zu konservativ ist, wie sie in einer Einschätzung schreibt.
Auch im Handel hiess es, dass S+B den Ausblick wohl mit den Halbjahreszahlen im August nach oben revidieren dürfte. Die im März festgelegte Guidance scheine nun zu defensiv

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

@Gertrud

Nein, nein, diese Frage werde ich nicht stellen. Du hattest Dich damals ja bereits dazu geäussert Wink

Jetzt wäre doch eine Umschichtung doch so ziemlich angebracht, wenn man die Wende bei M+B glauben schenken will.

Die Aktien von S+B habe ich noch nicht abgestossen... die Nachfrage Gestern gegen Handelsende war doch recht hoch, was mich optimistisch stimmte.

Bei diesem Kurs ist jetzt S+B aber für ein Rückschlag erst recht anfällig. Oder soll man jetzt in S+B wirklich langfristig denken und halten?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Link, der Alleineunterhalter von S+B Smile

Zur Info:

Management-Transaktionen vom 04.05.2017 : Verkauf 3'496'500 Non-Executive

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 12.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'715

Ruhig, sehr ruhig ist es geworden, seit den 1. Quartalszahlen 2017. Die Akite hat seither konsolidiert.

@Supermari

Wie sieht es chartmässig aus? Sollte sich der Aktienkurs wieder zwischen CHF 0.70 - CHF 0.80 etablieren, sehe ich wirklich nicht ein, weshalb ich die Aktien bis dann noch halten sollte Smile

Lanski
Bild des Benutzers Lanski
Offline
Zuletzt online: 19.08.2019
Mitglied seit: 31.07.2014
Kommentare: 19

Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen,sagte einmal Kostolany.Ich behalte meine, denn das zweite Quartal soll ja ebenfalls gut werden.*yes3*

 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Lanski hat am 12.05.2017 - 17:15 folgendes geschrieben:

Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen,sagte einmal Kostolany.Ich behalte meine, denn das zweite Quartal soll ja ebenfalls gut werden.*yes3*

*good**clapping*

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen... gekauft ist schnell. Drausen ist man auch wieder schnell. Den Wiedereinstieg zu finden danach ist aber nicht ganz leicht. Psyche spielt da immer eine grosse Rolle. Wegen dieser Tatsache habe ich etliche schönse Bewegungen verpasst. So richtige Schöne! Amazon ist das letzte und "schmerzvollste" Beispiel. Bei 300 herum im Auge. Tiefpunkt war halt 10 Stutz oberhalb meiner festgelegten Marke. Ja bald sieht man wohl nur 4-stellige Kurse... Gibt aber noch andere Beispiele.

Deshalb: Ich glaube an Schmobi. Ich glaube, dass der Titel Potential hat die nächste Zeit. Ich glaube man ist auf dem richtigen Weg hier.

Deshalb: ich verkaufe nicht nur weil wir mal 10%-20% verlieren könnten. Damit habe ich schon seit einer Weile abgeschlossen. Solange Chartbild allgemein im Big Picture stimmt und Fundamental keine starke Abweichungen von den Erwartungen des Marktes und der eigenen ersichtlich sind, bleibe ich drin. Ich bin ein Freund des "Liegenlassens" geworden resp. bewege mich immer stärker zu dieser Strategie hin.

Fazit I: Kann auf die 0.80 zugehen hier. Ohne Probleme. Damit sollte man einfach mal rechnen. Dann ist es auch nicht schlimm kommt es wirklich so weit. Damit rechnen heisst somit auch: kann passieren aber muss nicht. Deshalb kann es ziemlich schief gehen wenn man verkauft bei 0.90 herum und die Aktie bewegt sich nur seitwärts... ja wann kauft man dann zurück? Auf welchem Niveau soll dies geschehen? Soll man dann bei 1.00 zukaufen wenn es rauf geht wenn man für 0.92 verkauft hat z.B.? In meinen Augen eine schwierige Aufgabe der Wiedereinstieg. Also lasse ich mein Bestand einfach laufen und schaue dann rein sollte die Aktie die 0.80 erreichen... dann entscheide ich ob zukaufen, abwarten oder einfach nichts machen.

Fazit II: Du kennst den Begriff der folgt... Bereich ca. 0.77-1.00 "luftleerer" Raum - in diesem Fall aber mit positiven Tendenzen für weitere Avancen. Ich werde somit alle meine Aktien behalten und mir Zukäufe in der 0.80er Region herum erlauben sollte es soweit kommen.

Seiten