Santhera Pharmaceuticals

Santhera Pharm Hl N 

Valor: 2714864 / Symbol: SANN
  • 11.880 CHF
  • +0.51% +0.060
  • 13.12.2019 17:30:16
4'481 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 09.11.2019
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 281
Interview Santhera CEO

Liestal/Zürich (awp) - In der Biotech- und Pharma-Branche geht es zu wie in einem grossen Fischbecken - da gibt es grosse und kleine Exemplare und in der Regel fressen die grösseren die kleineren. Das Pharmaunternehmen Santhera zählt dabei sicher eher zu den kleinen Fischen. Als potenziellen Übernahmekandidaten sieht der CEO Thomas Meier sein Unternehmen dennoch nicht. Vielmehr macht er im Gespräch mit AWP deutlich, dass der Konzernleitung die Unabhängigkeit wichtig ist und das vorrangige Ziel derzeit darin besteht, für die Aktionäre den Wert zu steigern.

Auf die Frage, ob denn mögliche Interessenten bereits bei ihm anklopften, erklärt Meier, derlei Spekulationen kommentiere er nicht. "Tatsache ist aber, dass das Interesse generell zunimmt, wenn bereits ein Produkt auf dem Markt zugelassen ist", fügt er hinzu. Santhera hat für sein Mittel Raxone im September 2015 in der EU die Zulassung zur Behandlung der seltenen neurologischen Augenkrankheit LHON (Leber Hereditärer Optikusneuropathie) erhalten und treibt die Markteinführung seit Oktober 2015 voran.

INTERESSE AN SANTHERA DÜRFTE ZUNEHMEN

"Das Interesse dürfte voraussichtlich noch zunehmen, wenn wir noch weitere Zulassungen erhalten und unsere Pipeline erfolgreich auffüllen". Sollten dann Interessenten auf Santhera zukommen, würde dies von Fall zu Fall evaluiert, so wie sich das gehöre. "Zum aktuellen Zeitpunkt ist es aber nicht unser Ziel, ein Übernahmekandidat zu werden, vielmehr ist es uns wichtig, unsere Unabhängigkeit zu wahren."

Stattdessen sei Santhera danach bestrebt, einen Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen. "Das heisst, dass wir vor allem unsere Pipeline weiter ausbauen wollen", betont Meier in dem Gespräch. "Dies kann in Form von Zukäufen, Partnerschaften oder auch Lizenzvereinbarungen geschehen", kündigt der Santhera-Chef an.

Nicht zuletzt dank der erfolgreich platzierten Wandelanleihe im Februar befinde sich sein Unternehmen für derlei Schritte in einer komfortablen Situation. Immerhin verfügt Santhera aktuell über liquide Mittel in Höhe von etwa 100 Mio CHF.

BEWEGUNG IN DER PIPELINE ERWARTET

Doch auch in die eigene Pipeline könnte in den kommenden Monaten Bewegung kommen. So dürfte beispielsweise von den europäischen Gesundheitsbehörden in den nächsten Wochen etwas über den Zulassungsantrag für Raxone zur Behandlung der Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) zu hören sein. Hier geht der CEO noch in diesem Jahr, vielleicht sogar im ersten Halbjahr, von einem positiven Entscheid aus. Die Schweizer Behörden dürften etwas länger brauchen.

Anders gestaltet sich in dieser Indikation die Lage in den Vereinigten Staaten. "In den USA sind wir jetzt am Zug", so Meier. Er hoffe, mit der Zulassungsbehörde erneut Gespräche führen zu können um auszuloten, ob eine vorläufige Zulassung zur Behandlung von DMD-Patienten, die nicht mit Glucocorticoiden behandelt werden, möglich ist.

SANTHERA IN DEN USA AM ZUG

Die US-Behörde hatte im vergangenen Sommer einen solchen Antrag mehr oder weniger zurückgestellt und erklärt, Santhera könne die Zulassung für Raxone zur Behandlung von allen DMD-Patienten - unabhängig vom Status der Glucocorticoid Behandlung - erhalten, sollte die laufende Phase-III-Studie SIDEROS auch positiv ausfallen.

Diese Studie wird laut Meier voraussichtlich im Jahr 2019 abgeschlossen sein. Über den genauen Finanzbedarf hierfür äussert sich der Manager nicht. Nur so viel gibt er preis: Die Kosten für die Studie werden die derzeit vorhandenen liquiden Mittel bei weitem nicht aufbrauchen, so dass ausreichend Spielraum für den Ausbau der Pipeline bleibe.

hr/tp

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676

der berühmt berüchtigte 80er Block ist sich wieder am aufbauen:-) sollte aber kein Hinderniss sein, hoffe es zumindest..!!

SwissPremium
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 10.06.2014
Kommentare: 280

das wars dann wohl schon wieder mit dem feuerwerk, gäähn.

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676

SwissPremium hat am 17.05.2017 - 11:21 folgendes geschrieben:

das wars dann wohl schon wieder mit dem feuerwerk, gäähn.

kein problem, einige müssen oder wollen noch ihr risiko minimieren.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 646

Hat nix zur sache aber,

kann sich noch jemand daran erinnern wo der kurs eine woche lang jeden tag min. 10 % rauf ging?

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676

wieviele sekunden werden wohl vergehen bis der 80er block weg ist...? Lol

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 701

Da wäre ich mir beim heutigen Börsenumfeld aber nicht sicher, dass der Block gesprengt wird...

Naja, auch egal solange morgen die Empfehlung positiv ausfallen wird. 

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676

gestern war auch alles tiefrot. abwarten bis heute abend......

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'918

Zeit ist ja bekanntlich relativ, aber zwischen Sekunden und bis heute Abend liegen "Welten". Richtig ist und wegweisend, was morgen kommt.

Sollte es negativ sein, wäre vermutlich eine Kurshalbierung die Folge. Bei positiver Opinion sollten +10-15% mindestens drin liegen. Bei der hohen Wahrscheinlichkeit einer positiven Opinion dürfte ein Teil bereits eingepreist sein.

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676

wieviel wir morgen steigen ist egal.....lieber langsam aber stetig..!! wenn pos. ist santhera mit 500mio stark unterbewertet....! hoffen wir es kommt gut....

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 701

@ Domtom01

Sehe ich genauso. Wie immer eine sehr realistische Einschätzung von deiner Seite.

Yetichris
Bild des Benutzers Yetichris
Offline
Zuletzt online: 19.12.2018
Mitglied seit: 23.07.2015
Kommentare: 135

Peak sales für diese freigabe wären 300 millionen. Da find ich 10-15%, wobei nach dir ja bereits ein teil im kurs enthalten ist, schon ein bisschen gar konservativ...

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 994
Mitgliederbeitrag

Seit einigen Wochen halte ich ein bisschen SAN17, nicht weil Santhera besonders spannend wäre, sondern weil ich das alternative Santhera Forum so nett finde, und meine Position ist sozusagen mein Passivmitgliederbeitrag, um mich mit den Leuten in santhera.forumieren.com freuen zu können.
Passiv heisst Klappe halten. Also weder was zu Santhera als Firma noch zu Idebenon als Wirkstoff, aber doch meine schnelle Meinung zu den mittelfristigen Aussichten von SANN als Aktie.

Die langjährigen überzeugten Santhera Investoren, die mit Basis- und Tradingposition arbeiten und täglich dranbleiben, braucht das nicht zu kümmern.
Wer aber jetzt erst kürzlich aufs Trittbrett gestiegen ist weil er den echt guten Beiträgen der Experten um DCH vertraut: Geht alles nach Plan diese Woche und kommt die Empfehlung, sind alle Kurse über 100 Ausstiegskurse, ausser man will nochmals viele Monate bis Jahre dabeibleiben.

Obwohl viel zu SANN in den Foren geschrieben wird, schaut sich kaum jemand die SAN17 an. Dort sind die Institutionellen, die mittelfristig denken und handeln. Und Kurs und Volumen des Wandlers deuten auf einen SANN Deckel bei gut CHF 90 hin, für den Rest des Jahres. Nach unten ist auch CHF 65 wieder möglich, selbst wenn alles nach Plan geht. Kommt dann die EU-Zulassung, kommt der sellongoodnews-Effekt, Newron lässt grüssen.

Das ist mein Gefühl. Kann natürlich auch anders kommen da ich oft zu konservativ einschätze. Und deshalb behalte ich auch meine SAN17 mit einem 12 Monats Horizont. Und kassier die Zinsen für`s Warten.

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'918

Und wieder Verzögerung! Mal schauen, wie lange die Ikone Meier das unbeschadet übersteht. Bisher war ja Kritik an seiner Person stets Blasphemie. Santhera ist halt auch nur eine normale Biotech-Firma, deshalb ist es für mich nicht tragisch, sondern ärgerlich.

Hat aber auch sein Gutes: Traden weiterhin möglich.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 701

Genau, die ewigen Verzögerungen gehen auf den Keks, aber auch hier ist noch nicht aller Tage Abend. 

Betreffend Meier hast du Recht. Newrons Weber würde nun durch den Fleischwolf gedreht...

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 994
Indikator

War wohl (noch) nix. Ich hoffe, es hat sich niemand arg verbrannt.
Der Wandler nimmts auch nicht tragisch und bleibt recht kursstabil. Ich kann nur wiederholt empfehlen, dass man den als einen zusätzlichen Indikator immer im Auge behalten sollte. Kann zwar Zufall sein, aber wenn man den 5 Tage Chart ansieht, kann man gestern bei SAN17 einen ersten Einbruch gegen CHMP Sitzungsende sehen, und zwar vor (!) dem Börsenschluss, als die Aktie SANN noch zuversichtlich auf die Nachricht wartete.

 

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 27.11.2019
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'396


Möglich ist auch, dass die CHMP zusätzliche Daten einfordert um es allen Patienten von DMD zu ermöglichen...!

 

Wenn CEO Meier schon immer betont hat, dass bei Sideros Studie das Gleiche rauskommt und sie eigentlich nicht nötig wäre, sondern einfach nur der FDA wegen.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'918

Ich habe heute einen grösseren Teil zu vernünftigen Kursen veräussert. Eigentlich bin ich überrascht, dass es nicht noch weiter nach unten gegangen ist, vielleicht noch nicht. Denn diese News ist um Einiges schlechter als das Nicht-Erscheinen auf der Traktandenliste zuvor.

Das eingereichte Material war nicht ausreichend. Das heisst einerseits, dass es eine Verzögerung gibt. Andererseits aber auch, dass die Erfolgsaussichten eher etwas nach unten korrigiert werden müssen.

Es zeigt sich wieder einmal, dass die Doppelstrategie - eine Grundposition bei Titeln, von denen man überzeugt ist plus eine Tradingposition - nicht die schlechteste ist.

Eigentlich hätte ich Kurse im tiefen 60er-Bereich erwartet. Aber das kommt vielleicht noch. Wenn nicht: Grundposition ist ja noch da.

<gelöscht>
Volumen...

Bald 14.00 Uhr und schon 250'000 Aktien haben den Besitzer gewechselt. Daher 4% der Aktien. Wow.

Erfreulich: Die neuen Aktienbesitzer werden wohl erst ab Kursen klar über CHF 70.00 zufrieden sein, daher baut sich da gerade ein schönes Fundament auf. Hoffe das Fundament hält, dann geht es auch bald wieder Richtung Norden.

"gut ding will weile haben..."

 

update um ca. 16.00 Uhr: schon 400'000 Aktien. Leider hat das "Fundament" nicht gehalten.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'918

Das sehe ich etwas differenzierter, skeptischer. Es ist schon ein herber Rückschlag, mindestens Monate werden vergehen, bis sie wieder auf die Agenda kommen. Und: Wer mehr Daten liefern muss, braucht Zeit, verbrennt Geld. So gesehen erscheint die Ausgabe des Wandlers in einem ganz anderen Licht. Ein Schelm, wer böses dabei denkt!

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 713

immerhin haben sie ein Produkt auf den Markt, welches einen rechten Teil der Kosten deckt. Sehe das nicht so dramatisch. Dass es bei Biotech Zeit braucht wissen wir nicht erst seit Heute (Newron, Basilea und wie sie alle heissen...)

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'411
Danke@PigRace

Update zur Sache von RBC. Weil sie einen neuen Analysten auf SANN gesetzt haben, nennen sie es "we assume coverage".

"Raxone label expansion delayed, CHMP recommendation now expected Q3

Our view: The timeline for a decision on Raxone label expansion for DMD has now been pushed to Q3 so the company can respond to a CHMP request for supplementary information. We caught up with Management to discuss, and while an additional wrinkle in the story, our positive Thesis remains intact. We assume coverage with an Outperform, Speculative Risk rating and a price target of CHF 90.

Key points:

Delay adds wrinkle to the story, but we still expect a positive recommendation. SANN announced this morning that they have received a CHMP request for supplementary information related to their application for Raxone label expansion to DMD. As a result, a recommendation is now expected Q3 vs. late Q1/early Q2 prior. While delays in the regulatory process are rarely viewed as positive by investors, today's news doesn't alter our fundamental thesis. We continue to expect label expansion in DMD this year and model EU sales in this indication starting Q4.

What did CHMP request? Per our discussion with management, the agency has posed a new question related to the risk/benefit profile of Raxone. At this point there have been no requests for new clinical trials.

What are the timelines now? The request triggers an automatic clock stop, and the company anticipates being able to respond to the request within 1-2 months. CHMP has told management they plan to make the decision on DMD label expansion in Q3. We continue to expect a positive recommendation and a commercial launch starting Q4.

Our view on SANN. Santhera’s idebenone is an oral small molecule under development in DMD, which has produced positive data in the 64-patient, Phase III DELOS trial. If approved, it would be the first oral treatment
available to DMD patients, regardless of mutational status. While we acknowledge investor concerns over the delayed CHMP recommendation, at this point we continue to expect a positive outcome and label Expansion to DMD given: 1) this is the only DMD therapy under development with a positive Phase III trial; 2) CHMP renewed Translarna's Marketing application following the failure of its confirmatory trial; and 3) Raxone is already marketed in the EU for the treatment of LHON. Assuming approval, we estimate peak EU sales of $257M in 2026."

Gruß

PigRace

liska
Bild des Benutzers liska
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'125

 

für erstes körbchen 67+ top , der fuchs lacht sich wieder krumm , die 80 prozentigen hatten wieder zugeschlagen, vielen dank

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

<gelöscht>

@dirtycashharry: wo bleibst du nun plötzlich? schadenfreude ist hier zwar fehl am platz, aber hier hast du dich in den vergangenen wochen/monaten eindeutig aufgespielt... sorry for that! ich lach mich krumm! 

andere user schlecht reden, ja ihnen sogar persönliches vorwerfen! Du bist kein schluck besser und hast heute die quittung dafür erhalten!

werde mich zu dir zukünftig nicht mehr äussern, schönes leben dir! Good Bye!

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 06.10.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'489

Die San17 beobachte ich auch, allerdings ist die mir aktuell ja viel zu teuer. Sollte sie mal deutlich unter Pari fallen schau ich mir das nochmal an.

<gelöscht>

Sarizotan hat am 19.05.2017 - 17:31 folgendes geschrieben:

@dirtycashharry: wo bleibst du nun plötzlich? schadenfreude ist hier zwar fehl am platz, aber hier hast du dich in den vergangenen wochen/monaten eindeutig aufgespielt... sorry for that! ich lach mich krumm! 

andere user schlecht reden, ja ihnen sogar persönliches vorwerfen! Du bist kein schluck besser und hast heute die quittung dafür erhalten!

werde mich zu dir zukünftig nicht mehr äussern, schönes leben dir! Good Bye!

Ach Sari, alter Kollege, wo hast du dich nur rumgetrieben? Wir vermissen deine geschätzten Beiträge, sie sind so selten geworden, insbesondere bei Newron, hast du dich nun doch noch zu einem Doktorat entschieden und deshalb keine Zeit mehr?

Du Armer, wie lange musstest du auf diesen Tag warten! Leider muss ich dir die Freude gleich wieder nehmen. Weisst du, ich bin vorwiegend im offiziellen Santhera-Forum anzutreffen, hat etwas weniger Akademiker, fühl ich mich wohler. Dort hab ich mich heute auch geäussert, kannst meine Beiträge gerne nachlesen, würde mich geehrt fühlen! Man weiss dort auch, dass ich meine vor der Agenda aufgebaute Trading-Posi (3'000 Aktien) noch vor dem heutigen Entscheid verkauft habe, gab ca. CHF 7 pro Aktie, immerhin. Risikomanagement halt, kennst du ja noch aus dem Studium. Hat mich etwas über den heutigen Tag hinweggetröstet.

Aber hey, bin trotzdem mit 8'000 Stück durch den Entscheid gegangen, hat mich also auch eine Stange Geld gekostet heute! Für dich als Finanzspezialist nur Peanuts, ich weiss, aber für einen Normalo wie mich natürlich schon schmerzhaft. Dazu hab ich heute Morgen noch 3'000 Stück vekauft, so wenige Sann hatte ich schon lange nicht mehr. Aber die werde ich die nächste Zeit sicher wieder zurückkaufen und dann im Q3 entscheiden, mit wieviel ich durch den neuen Termin gehe. Nach dem Telefonat von Meier mit RBC bin ich wieder deutlich zuversichtlicher. So, jetzt bist du wieder up to date.

Mit -15% nach einer zeitlichen Verzögerung bin ich übrigens deutlich zufriedener als mit -25% nach einer FDA-Zulassung... Wäre so lustig, wenn es nicht so tragisch wäre, bin ja schliesslich selber auch seit ein paar Wochen Newron-Aktionär. Mittlerweile sogar mit ganzen 7'000 Stück! Trading läuft auch ganz gut, aber sitze auf grossen Buchverlusten. Was soll ich machen, hast nen Tipp oder ein bisschen Flüssiges übrig, das abzugeben wäre für einen früheren Weggefährten?

Ach ja, sind immer noch keine Patienten in der Sari-Studie gestorben, ist die Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs also nach wie vor nahe 100%? Gib uns bitte Bescheid, wenn sich an deiner fundierten Prognose etwas ändert, ok?

Ich hab mich hier aufgespielt? Tut mir wahnsinnig Leid, da kann ich mich nur bei dir entschuldigen! Die regelmässigen Feedbacks anderer User, dass sie meine Beiträge angeblich sehr schätzen, haben mich wohl in der falschen Sicherheit wiegen lassen, ich hätte sogar ein paar Leser hier. Aber wer mag schon solche Dummschwätzer? Ich hoffe, du hast aufgrund meiner Angeberei nicht etwa in Santhera investiert, das würde ich mir nie verzeihen! Du könntest damit nämlich vielleicht sogar einmal Geld verdienen, was dir ja wahrscheinlich noch nie gelungen ist und dies sogar ohne CFA! Das wäre für dich dann ja wohl das grösste Unglück und so einen Gewinn könntest du niemals annehmen, oder?

Schadenfreude ist übrigens ein ganz feiner Charakterzug von dir, einer der besseren! Den hast du bereits am Abend der FDA-Zulassung gezeigt, komisch, dass dies nicht mit einer entsprechenden Kursentwicklung der Newron-Aktie honoriert wurde, normalerweise werden Gutmenschen wie du doch belohnt. Ich wiederum konnte mich selbst nach dem Kursdebakel von Newron nicht zu einem solchen Beitrag an dich durchringen, da zeigt sich wieder mein elendes Wesen. Nur für eine Gratulation nach der FDA-Zulassung hat es gereicht, Schande über mich!

Neeeeeeeeeein, bitte verabschiede dich nicht von mir, mein Forum-Leben hat ohne dich keinen Sinn mehr und mein richtiges Leben hatte einen solchen ohnehin noch nie. Ich brauch doch jemanden zum Aufschauen! Wenn du mich verlässt, werde ich jeden Tag hier im Forum schreiben müssen, auch bei Newron und dann lernst du meinen schäbigen Charakter erst recht kennen! Ja, ich drohe dir, also bitte bleib mir treu!

Schönes Weekend, ich umarme dich dirty

<gelöscht>

erstaunlich wie viel zeit du in deinem leben vergeudest, wie peinlich... hoffe du hast noch andere hobbies... ja san wird leider noch weiter fallen, da das risiko massiv gestiegen ist... hätten sie die daten gehabt, wären sie schon lange am ziel... leider weiss der meyer aktuell auch nicht was er noch liefern muss...

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 701

@Sarizotan

Wenn du dich ein bisschen mit der Materie auseinandersetzen würdest, wüsstest du auch wo im Moment noch der Hacken beim CHMP und den fehlenden Infos ist: 

"Per our discussion with management, the agency has posed a new question related to the risk/benefit profile of Raxone. At this point there have been no requests for new clinical trials." 

 

 

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 478
Zicken bitte per PN

Bleibt bitte Sachlich!!!!

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Yetichris
Bild des Benutzers Yetichris
Offline
Zuletzt online: 19.12.2018
Mitglied seit: 23.07.2015
Kommentare: 135

Bertarelli war wohl nicht der grosse käufer am freitag morgen. Der hat auch leicht reduziert.

Seiten