cicor technologie

Cicor Technologie N 

Valor: 870219 / Symbol: CICN
  • 58.20 CHF
  • -3.00% -1.800
  • 06.12.2019 17:30:35
104 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293

Cicor: Profitables Wachstum ab 2016 - EBITDA-Margen über 10% als Mittelfristziel
24.11.2015 07:50

Zürich (awp) - Die Industriegruppe Cicor will seine strategischen Prioritäten klar setzen und plant Massnahmen im Hinblick auf die Ausrichtung der Gruppe. Man werde sich durch "leading-edge"-Technologien und umfassende Manufacturing Services in stark wachsenden Nischen und Segmenten noch stärker von den Mitbewerbern abheben, heisst es in einer Mitteilung am Dienstag.

In Zukunft will die Gruppe EBITDA-Margen von grösser als 10% generieren, heisst es weiter. Mit Blick auf das kommende Jahr wird ein profitables Wachstum als Ziel genannt.

Erst Ende Oktober hatte das Unternehmen die Zusammenlegung von Standorten in der Schweiz angekündigt und die Guidance gesenkt. Beim Umsatz wird nun ein Wert von etwa 180 Mio CHF (VJ 203 Mio) erwartet und ein deutlich unter dem Vorjahr liegender positiver Reingewinn vor Restrukturierungskosten. Zuvor wurde ein steigender Umsatz und eine Steigerung der Profitabilität erwartet.

Neben den Massnahmen in der Schweiz sind weitere Schritte geplant. Zusätzliches Wachstum will die Gruppe durch eine Verstärkung der internationalen Verkaufsorganisation erreichen. In Osteuropa werden die Produktionskapazitäten in Arad (Rumänien) durch einen Neubau bis Ende 2016 verdoppelt, so Cicor weiter. Damit steige auch der ausserhalb der Schweiz erzielte Wertschöpfungsanteil.

Am Schweizer Standort Bronschhofen werde momentan ein neues Kompetenzzentrum errichtet, das sowohl eine verstärkte Entwicklung als auch eine moderne Produktion und Administration umfassen soll. Ab August 2016 wird dort auch die Gruppenleitung angesiedelt. Auch Akquisitions-Projekte würden neben dem geplanten organischen Wachstum weiterhin im Fokus stehen.

yr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293

Cicor 2015 mit Umsatzeinbussen und Verlust - Keine Dividende
09.03.2016 08:00
Zürich (awp) - Cicor Technologies hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen und weist nach Restrukturierungskosten einen Verlust aus. Auf eine Dividendenausschüttung wird verzichtet, wie das in der Elektronikindustrie tätige Unternehmen am Mittwoch mitteilt.

Der Umsatz ging um rund 11% auf 180,6 Mio CHF zurück, in Lokalwährungen betrug das Minus 6,9%. Der EBIT vor Restrukturierungskosten erreichte 3,1 Mio verglichen mit 10,2 Mio im Vorjahr. Inklusive der Kosten resultierte jedoch ein Verlust von 1,7 Mio.

Unter dem Strich wurde ein Verlust in Höhe von 4,1 Mio CHF ausgewiesen, nach noch einem Gewinn von 7,0 Mio im Vorjahr. Aufgrund der Ergebnisse wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung vorschlagen, auf eine Dividendenausschüttung zu verzichten, heisst es weiter.

Die Gruppe habe 2015 mit einem schwierigen Marktumfeld in der Schweiz gekämpft, insbesondere durch die Frankenaufwertung. Ende 2015 seien gezielte Massnahmen aufgegleist worden um wieder zu Wachstum zurück zu finden.

Konkrete Ziele für 2016 werden nicht genannt. Die Resultate der internen Veränderungen sollen unter gleichbleibenden makroökonomischen Rahmenbedingungen im zweiten Halbjahr 2016 in Form von Wachstum bei Umsatz und Ergebnis zu sehen sein, so das Unternehmen weiter. Cicor werde alles daransetzen, so schnell wie möglich auf einen nachhaltigen Wachstumspfad zurück zu kehren.

yr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293

Cicor-Aktionäre genehmigen Kapitalerhöhung um höchstens 6,0 Mio CHF
20.04.2016 08:10

Zürich (awp) - Die Aktionäre von Cicor Technologies haben an der Generalversammlung vom (gestrigen) Dienstag allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Unter anderem genehmigten sie eine Erhöhung des Aktienkapitals um höchstens 6,0 Mio CHF durch die Ausgabe von maximal 600'000 neuen Namenaktien zum Nennwert von je 10,00 CHF, wie Cicor mitteilte.

Ausserdem wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrates wiedergewählt.

sig/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449


Über 10% im plus - was so ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude doch ausmachen kann Smile

Wie auch immer, dürfte auch weiterhin nur langsam voran gehen hier - leider Sad

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293

Cicor steigert Umsatz um rund 5% - Auftragseingang legt um 25% zu
17.01.2017 08:01

Boudry (awp) - Die Industriegruppe Cicor hat im Geschäftsjahr 2016 von einer deutlichen Belebung der Auftragslage profitiert und ist gewachsen. Der Umsatz nahm laut ungeprüfter Rechnung in der Berichtsperiode um rund 5% auf 189 Mio CHF zu. Damit habe sich die Wachstumsdynamik in der zweiten Jahreshälfte verstärkt, nachdem das Umsatzwachstum im ersten Halbjahr lediglich 0,9% betragen habe, teilt Cicor am Dienstag mit.

Der ebenfalls noch ungeprüfte Auftragseingang kletterte 2016 sogar um einen Viertel auf 220 Mio CHF. Dies unterstreiche den Aufwärtstrend der Cicor-Gruppe in den letzten Monaten, heisst es weiter. Mit den wachsenden Aufträgen und Umsätzen habe Cicor zudem im zweiten Halbjahr den Abwärtstrend in der Ergebnisentwicklung umkehren können.

Die endgültigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2016 wird Cicor am 9. März veröffentlichen.

mk/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449

läuft... Smile

5 Jahres hoch überschritten!!

Bin ich hier eigentlich der einzige der dabei ist?

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449

Morgen also die Zahlen zu Cicor. Das Zahlenrelevante wurde ja schon Mitte Januar gesagt. Interessant dürfte der Outlook sein sowie ein kurzer Einblick über die Markteinführung von DenciTec.

Meines Erachtens war der Anstieg die letzen Monate dank den zu erwarteten guten Zahlen, DenciTec wurde bis jetzt nicht beachtet. Daher glaube ich weiterhin an steigende Kurse. Der Markt hat in meinen Augen das Potenzial der Miniaturisierung und erhöhter Funktionalität dank DenciTec noch nicht wirklich wahrgenommen.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293

Cicor zurück in den schwarzen Zahlen - Erneut keine Dividende geplant
09.03.2017 07:50

Boudry (awp) - Die Industriegruppe Cicor hat im Geschäftsjahr 2016 wie erwartet eine Umsatzsteigerung erwirtschaftet und ist in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Auf eine Dividendenausschüttung wird indes verzichtet, wie das in der Elektronikindustrie tätige Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Der Umsatz stieg um 4,9% auf 189,5 Mio CHF, währungsbereinigt lag das Wachstum bei 3,3%. Bei den Auftragseingängen verzeichnete das Unternehmen eine Zunahme von 26,7% auf rekordhohe 223,5 Mio. Die Resultate entsprechen somit den Erwartungen: Mitte Januar hatte das Unternehmen laut ungeprüfter Rechnung ein Umsatzwachstum von rund 5% auf 189 Mio kommuniziert. Der ebenfalls noch ungeprüfte Auftragseingang 2016 war damals mit 220 Mio CHF angegeben worden.

Der EBIT vor Restrukturierungskosten erreichte 4,1 Mio, verglichen mit 3,1 Mio im Vorjahr. Inklusive der Kosten resultierte ein Plus von 2,9 Mio, nach einem Verlust von 1,7 Mio. Unter dem Strich wurde ein Gewinn von rund 0,3 Mio CHF ausgewiesen, gegenüber einem Fehlbetrag von 4,1 Mio im Vorjahr.

Wie schon im Vorjahr wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung vorschlagen, auf eine Dividendenausschüttung zu verzichten.

Für das laufende Fiskaljahr 2017 erwartet das Management, dass 2017 für die Gruppe ein Jahr mit gutem Umsatzwachstum und klarer Verbesserung der Ergebnisse sein wird und damit wieder an die Ergebnisse der Jahre 2013 und 2014 angeknüpft werden kann.

pen/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449

Bericht aus FuW, Q1 gut... weiter so

Der neue CEO von Cicor ist erst seit wenigen Monaten im Amt – und schon sind erste Zeichen der Besserung zu erkennen. Er will nun den Turnaround bestätigen.

Es braucht Mut, die Führung eines leidenden Unternehmens zu übernehmen. Allerdings gilt auch da, dass höheres Risiko in aller Regel mit höheren Chancen verbunden ist. Alexander Hagemann begreift das als Herausforderung – und hat im vergangenen September den Job des CEO bei Cicor übernommen.

Der Hersteller elektronischer Baugruppen hat schwierige Jahre hinter sich. Resultatmässig kam das Unternehmen auf keinen grünen Zweig mehr, 2015 resultierte gar ein Verlust von 4 Mio. Fr. Zudem litt Cicor unter einem Führungsvakuum: Während zweier Jahre war das Amt des Konzernchefs verwaist. Der dann gefundene CEO passte nicht und musste das Unternehmen nach einem Jahr wieder verlassen.

Hagemann ist sich der Probleme natürlich bewusst. Er ist aber auch überzeugt davon, dass das Unternehmen Potenzial hat. Er sieht Cicor etwas in einem «Dornröschenschlaf». Er erachtet vor allem das Geschäftsmodell der Vergangenheit als zu kompliziert. Dasselbe galt für die Organisation und die geografische Aufstellung in der Schweiz. Die Reduktion von sieben auf drei Standorte in der Schweiz hat etwas gekostet, wird sich aber auszahlen.

«Your Technology Partner»

Das Unternehmen hat sich einen neuen Slogan verpasst: «Your Technology Partner». Er soll den Kern des Geschäftsmodells ausdrücken. Cicor ist ein Dienstleister für Kunden in sehr unterschiedlichen Märkten. Hagemann sieht das Unternehmen als Systemanbieter zum Bau hochwertiger Elektronik. Dabei stellt er die operative Exzellenz sowie Prozessinnovationen ins Zentrum.

Cicor hat zeitgleich mit seinem Amtsantritt einen eher ungewöhnlichen Schritt vollzogen. Die Divisionsleiter wurden abgeschafft und damit eine Hierarchiestufe eliminiert. Hagemann verweist als Begründung darauf, dass eine divisionale Struktur eine minimale Grösse der Divisionen bedingt.

Das war zuvor offenbar nicht der Fall. Oder anders ausgedrückt: Auf der obersten Management-Ebene wies Cicor Überkapazitäten auf. Neu führt ein «Leadership Team» die Geschäfte. Ihm gehören neben dem CEO und dem Finanzchef die Verkaufs-, Marketing-, Technologie- und Produktionsverantwortlichen an. Gemäss Hagemann sind die Entscheidungswege kürzer geworden und er selbst ist direkter in das Tagesgeschäft involviert.

Ehrgeizige Ziele

Hagemann sieht für Cicor als Hersteller von Elektronikkomponenten drei Kernmärkte: die Medizinaltechnik, die industrielle Elektronik sowie die Luft- und Raumfahrt. Das Unternehmen will eine führende Position in der Prozesstechnologie erreichen, als hervorragender Lieferant anerkannt sein und durch grosse Kundennähe optimal auf die Bedürfnisse der Abnehmer eingehen.

Der neue Chef hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Er will schneller als der relevante Markt wachsen. Cicor strebt ein Umsatzwachstum von 6 bis 10% pro Jahr an. Nachdem dem Unternehmen die Trendwende 2016 gelungen ist, ist auch der Start ins neue Jahr geglückt. Im ersten Quartal ist Cicor laut Hagemann auf Kurs, das Jahresziel eines hohen einstelligen Umsatzwachstums sowie einer Ebit-Marge von 4 bis 5% zu erreichen. Die Chancen stehen gut, dass Cicor den Turnaround bestätigen kann.

Hagemann auf jeden Fall ist gut gerüstet. Der Maschineningenieur blickt auf eine lange Führungserfahrung zurück. Er war auch international aktiv: Ab 2000 weilte er fünf Jahre für das deutsche Unternehmen Schott, das in den Bereichen Spezialglas und Glaskeramik aktiv ist, in den USA. Ab 2005 übernahm er für Schott die Divisionsleitung in Singapur. Bevor er zu Cicor stiess, führte er während neun Jahren den Leistungselektronikanbieter Schaffner (SAHN 284 0.71%) als CEO.

Die Jahre in Asien haben den 54-jährigen Familienvater (er hat zwei Kinder) geprägt: Hagemann interessiert sich sehr für fremde Kulturen. So leitet er in seiner Freizeit das Taiwan Komitee der Swiss-Asian Chamber of Commerce. Er verbringt zudem gerne Zeit mit der Familie, vorzugsweise in der Natur, beim Wandern, auf dem Velo oder den Ski.

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449

Volumen gestern übrigens das 21-fache vom 6-Monatsschnitt... Kommt da bald eine neue Beteiligungsmeldung?

Aber ich mache hier ja eh nur Selbstgespräche Smile

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 989
Cicor (vs Schaffner)

Kopiert aus der „Nachzügler 17 Wahl“ im Thread „Aktien Schweiz Diverse“:

 

Habe mir Schaffner und Cicor etwas genauer angeschaut. Eine sehr interessante Paarung, von Branche, Struktur und Bilanz vergleichbar und der CEO von Cicor ist der Ex-CEO von Schaffner. Es wäre sicher lukrativer gewesen, die Diskussion schon vor 6 Monaten hier zu führen als sich der Turnaround andeutete (pfuetze hat's versucht). Leider findet diese Gruppe von SPI Werten kaum Beachtung im Forum, obwohl ich persönlich die Mischung aus Business und Technik viel spannender finde als die Start-up Pharmas/Bios, die ja eigentlich nur „bis zur totalen Unschärfe diskontierte Zukunftserwartungen“ sind.

Umso mehr freut es mich, wenn super geführte erfolgreiche Firmen wie Bobst, Inficon, LEM aber selbst die spekulative skurril-erruptive VonRoll den Forums-“Jekami“ Newron locker performancemässig in den Schatten stellen, auch wenn das kaum jemand realisiert.

 

Schaffner: Der Management Wechsel könnte die Kommunikation in den nächsten 6 Monaten (defensiv) beeinflussen. Die von der Firma selber genannten Ziele +5% Umsatz/a und 8% EBIT bis 2020 erlauben eine einfache Simulationsrechnung: Bei einer PE 20 gäbe das einen Kurs von CHF 440, also ein Potential +50% von heute. Wenn die Ziele erreicht werden.

Cicor: Die Zielsetzung stammt vom selben (ex-Schaffner) CEO A. Hagemann, etwas mehr Umsatzwachstum +7%, etwas weniger EBIT 6% / EBITDA 10% vorerst. Mit der selben Grobschätzung und PE 20 gibt das einen Zielkurs von CHF 90 oder ein Potential von 110% von heute.

Cicor sieht also günstiger bewertet aus, auch vom Buchwert her. Genauso wichtig sind natürlich die langfristigen Aussichten, und da scheinen die Bereiche von Schaffner mit E-Mobilität / alternative Energien etwas vielversprechender. Cicor ist in einem reiferen breiteren Markt tätig und muss sich mehr einfallen lassen um sich von der Konkurrenz herauszuheben.

Wenn man den enorm profitablen und stolz bewerteten Branchenprimus LEM (20% EBIT, PE 28, KBV 11) als Referenz dafür nimmt, was mit Elektrotechnik möglich ist, haben Schaffner und Cicor noch viel mehr Potential.
Das Beispiel LEM zeigt aber vor allem eins: Die Industrie-SmallMidCaps sind aktuell allgemein sehr hoch bewertet! Lange Jahre war eine PE 12 vollkommen normal für einen soliden Maschinen-/Elektrobauer. Eine Halbierung der aktuellen Kurse ist durchaus denkbar und wahrscheinlicher als bei SMI-Werten wie SLHN, NOVN oder NESN.

 

Mal sehen, wer von Schaffner, Cicor und Mikron als erster die +50% vom aktuellen Stand (300/42/6.20) aus erreicht. Darum ging's ja in dieser nicht ganz ernsten Nachzügler Kür auch.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 989
Nachzügler

gertrud hat am 15.05.2017 09:36 geschrieben:

 

...
Mal sehen, wer von Schaffner, Cicor und Mikron als erster die +50% vom aktuellen Stand (300/42/6.20) aus erreicht. Darum ging's ja in dieser nicht ganz ernsten Nachzügler Kür auch.

Ein Monat nach Start hat Cicor die Nase vorn

mfo
Bild des Benutzers mfo
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 18.07.2014
Kommentare: 25
Dieser cash.ch-Beitrag

Dieser cash.ch-Beitrag beschäftigt sich unter anderem mit der Cicor-Aktie:

http://bit.ly/2sXmw2E

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
Schritt für Schritt...

Schritt für Schritt...

Bin nach wie vor überzeugt, dass wir hier auf einem sehr guten Weg sind. Smile

http://www.cicor.com/de/investors/ad-hoc-medienmitteilungen/2017-08-17-cicor-is-on-track-progress-in-all-areas/

Und wahrscheinlich nach wie vor der einzige hier im Forum der dabei ist...

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293
Cicor zeichnet neuen

Cicor zeichnet neuen Finanzierungsrahmen über 75 Mio CHF

Die Industriegruppe Cicor hat sich einen neuen Finanzierungsrahmen über 75 Mio CHF gesichert. Die Konsortialdarlehensfinanzierung sei am letzten Freitag unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen zu Wochenbeginn mit.

03.07.2017 07:54

Die Finanzierung diene dem Erhalt der langfristigen finanziellen Flexibilität und gewährleiste das weitere Wachstum der Gruppe, heisst es weiter. Der von einem Bankenkonsortium unter der Führung der Commerzbank arrangierte Kredit habe eine Laufzeit von vier Jahren mit zwei Verlängerungsoptionen um jeweils ein zusätzliches Jahr.

Damit werde der im Dezember 2014 abgeschlossene Kreditvertrag über 65 Mio CHF frühzeitig abgelöst, so Cicor weiter. Zusätzlich zur längeren Laufzeit und dem höheren Volumen könne Cicor auch von vorteilhafteren Konditionen profitieren.

ra/sig

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
Da hast du natürlich Recht

Da hast du natürlich Recht Gertrud. Aber ich denke gerade das Werk in Indonesien und auch mit DenciTec sind sie zurzeit "best in class" und haben der Konkurrenz den Schneid abgekauft.

Wachstum ist doch sehr dynamisch wenn man es mit der Branche vergleicht. Wird allerdings interessant sein wie das BooktoBill ratio im H2 auschauen wird, denn hier wurde 2016 das grosse Wachstum an Aufträgen reingeholt.

Umsatzziele Gesamtjahr wurden auf jedenfall heute in der TK auf 10% erhöht von ursprünglich höherem einstelligem Wachstum (siehe PR zu Jahresabschluss 2016), zudem wurde EBIT-Marge bestätigt und eine evt. Dividende in Aussicht gestellt.

Bei Mikron bin ich nach wie vor sehr kritisch. Fehlende Innovationskraft und träges Management sind in meinen Augen kein Kauf wert. (Hier müsste einmal einer richtig säubern und dann könnte es schon wieder aufwärts gehen...)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 989
@pfuetze

@pfuetze

Ich bin zwar nicht investiert, aber ich habe mein Auge drauf, schliesslich läuft da noch unser kleines Schaffner-Cicor-Mikron Rennen, und ich denke, Cicor hat im Moment die Nase vorn.
Zu recht, die Firma macht konstante Fortschritte, und die Aktie ist nicht überteuert, ich komme auf eine PE von etwa 18 für nächstes Jahr.
Auf der vorsichtigen Seite: Die Wachstumsdynamik scheint sich etwas abzuschwächen, und Cicor sind nicht die einzigen, die das basteln können was sie basteln.

Viel Erfolg, Dir und Cicor!

Hoffe natürlich insgeheim, dass Mikron noch was zusammenzaubert in den nächsten Monaten und dann auch Cicor in den Schatten stellt.

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Kennt jemand den Grund,

Kennt jemand den Grund, weshalb Cicor heute dermassen geprügelt wird??

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 08.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 989
Nachzügler 2017

 

gertrud hat am 15.05.2017 09:36 geschrieben:

 

...
Mal sehen, wer von Schaffner, Cicor und Mikron als erster die +50% vom aktuellen Stand (300/42/6.20) aus erreicht. Darum ging's ja in dieser nicht ganz ernsten Nachzügler Kür auch.

Update zum Quartalsende:

Keiner hat die 50% bis jetzt erreicht

1. Cicor hat klar die Nase vorn, +33%
2. Mikron hat zwischendurch gezeigt was möglich wäre (Ankündigung neuer VR), +15%
3. Schaffner ruht sich aus, +6%

bleibt ja noch etwas Zeit bis Jahresende

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'360
Mr.Wallstreet hat am 11.10

Mr.Wallstreet hat am 11.10.2017 10:48 geschrieben:

Kennt jemand den Grund, weshalb Cicor heute dermassen geprügelt wird??

 

Cicor kletterte von Anfang Juli 2016 bis heute um beinahe 200 Prozent empor und erreichte Ende September 2017 bei 57,90 Franken den höchsten Stand seit Juni 2008. Inzwischen ist der Titel bei einem geschätzten Kurs-Gewinn Verhältnis für 2017 von 32 angelangt.

Will heissen: Die positiven Entwicklungen sind bereits eingepreist, die Aktie derzeit teuer bewertet. So sehen die Analysten von Vontobel und der ZKB Cicor operativ zwar auf einem sehr guten Kurs, doch setzen beide den Titel auf "Halten" - da die Aktie kaum mehr Luft nach oben habe. Hinzu kommt, dass Cicor mit einer Börsenkapitalisierung von 160 Millionen Franken ein sehr kleiner Player an der Börse ist. Good   Das macht die Aktie anfällig für Kursausschläge, auch nach unten.

 

https://www.cash.ch/news/top-news/elektrokomponenten-keine-dunklen-wolke...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Diese Neuigkeit erfreut doch

Diese Neuigkeit erfreut doch mein Gemüt Smile

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
Ah schau an. Da bin ich doch

Ah schau an. Da bin ich doch nicht ganz alleine Smile

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Niemand würde ich nicht sagen

Niemand würde ich nicht sagen pfuetze, bin auch dabei Smile

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
Trotz kleinen Volumen, hat

Trotz kleinen Volumen, hat der Kurs genau auf der Unterstützung gedreht die letzte Woche. Ich würde also sagen, weiter gehts... Smile

 

Auch wenn es niemanden im Forum interessiert, und Gertrud immer noch nicht eingestiegen ist  Smile oder?

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
So... Die heisse Endphase hat

So... Die heisse Endphase hat begonnen würde ich sagen. Cicor hat sich ja ein wenig ausgeruht die letzten 2 Monate, nun dürfte es weitergehen. Wie wäre es mit ein paar neuen Kunden aus den November Messen und einem Award als Startschuss der Jahresendrally?

https://www.cicor.com/events/event/2017-11-14-cicor-at-productronica-in-munich-germany-14-17-november-2017/

DenciTec® - our latest technology is nominated for the productronica innovation award 2017!

Mal schauen....

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
Elias hat am 11.10.2017 11:21

Elias hat am 11.10.2017 11:21 geschrieben:

Mr.Wallstreet hat am 11.10.2017 10:48 geschrieben:

Kennt jemand den Grund, weshalb Cicor heute dermassen geprügelt wird??

 

Cicor kletterte von Anfang Juli 2016 bis heute um beinahe 200 Prozent empor und erreichte Ende September 2017 bei 57,90 Franken den höchsten Stand seit Juni 2008. Inzwischen ist der Titel bei einem geschätzten Kurs-Gewinn Verhältnis für 2017 von 32 angelangt.

Will heissen: Die positiven Entwicklungen sind bereits eingepreist, die Aktie derzeit teuer bewertet. So sehen die Analysten von Vontobel und der ZKB Cicor operativ zwar auf einem sehr guten Kurs, doch setzen beide den Titel auf "Halten" - da die Aktie kaum mehr Luft nach oben habe. Hinzu kommt, dass Cicor mit einer Börsenkapitalisierung von 160 Millionen Franken ein sehr kleiner Player an der Börse ist. Good   Das macht die Aktie anfällig für Kursausschläge, auch nach unten.

 

https://www.cash.ch/news/top-news/elektrokomponenten-keine-dunklen-wolke...

Der Bericht war perfekt getimed. Kurs fiel per Wochende unter die Unterstützungslinie am Chart und daher weitere Abschläge nach unten die logische Konsequenz. Obwohl die ZKB hier kurzfristig short ging? Ein Schelm wer sich böses denkt Smile Wobei bei den gehandelten Volumen geht wohl niemand Short wenn wir ehrlich sind... Sehe langfristig immer noch Potenzial - siehe Präsentation Investora.

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Sehr gut Pfuetze, las nur die

Sehr gut Pfuetze, las nur die Aufstufung durch VONN, aber die Kurszielerhöhung erfreut mich umso mehr bei diesem Rahmen Smile

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
pfuetze hat am 19.12.2017 10

pfuetze hat am 19.12.2017 10:00 geschrieben:

Mr.Wallstreet hat am 19.12.2017 09:55 geschrieben:

Diese Neuigkeit erfreut doch mein Gemüt Smile

Der Kurs von heute erfreut auch mein Gemüt... Aber ich steh wohl noch auf dem Schlauch - finde keine Meldung/Neuigkeit welche diesen Ansprung rechtfertigt. Hast du was gefunden Mr. Wallstreet?

Edit: Cicor eröffnet 6,7% im Plus. Vontobel (VONN 60.85 -0.08%) stuft das Rating für die Aktie auf «Buy» von «Hold» hoch und erhöht das Kursziel auf 73 von 60 Fr

 

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Wollte heute Früh auch 50%

Wollte heute Früh auch 50% reduzieren, aber einen Grund wird der Anstieg haben, und dann kann man immer noch sell on good News.

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449
Keine Ahnung was hier abgeht.

Keine Ahnung was hier abgeht. Ohne News gestern und heute. Hätte schon fast die halbe Position verkauft heute... Da wo wir jetzt stehen war mein Kursziel für Ende Jahr. Naja, schauen wir noch ein bisschen zu Smile

Seiten