Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 6.350 CHF
  • +7.63% +0.450
  • 23.07.2019 17:30:21
49'595 posts / 0 new
Letzter Beitrag
kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 317

nix_weiss hat am 01.07.2015 - 12:32 folgendes geschrieben:

denke die aktuellen käufe sind nur rebounds aufgrund der aktuellen kriese.. wären news im anmarsch müsste doch das volumen massig grösser sein.. wie wir dies schon kennen....

denke auch so. War 30.6. = Halbjahresabschluss, auch für Anlagefonds = Windows dressing.

 

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 813

Nein liebe Leute... Gemäss der letzten Meldung zu Sarizotan zum Rett Syndrom müsste der Kurs hier massiv anziehen und zwar wirklich massiv. Der NPV/share von Sarizotan ist gemäss Valuationlab 73.3/share und der wurde bisher überhaupt nicht berücksichtigt. Mit dem Orphan drug Status wird die Zulassung um einiges beschleunigt und erleichtert, siehe Santhera. In der nächsten Zeit sollte man hier wieder zumindest mit einem Fuss dabei sein, dies meine bescheidene Meinung..

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881

Falscher Thread @Nik

@all: kommen heute News tagsüber, dass im OB wieder mal so schöne Spiele mit bereits 3x stop trading laufen? ;-P

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 09.07.2019
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 300

Ja was soll das wegen ein paar läppischen Aktien stop trading zu treiben...?!

frisco735
Bild des Benutzers frisco735
Offline
Zuletzt online: 30.03.2016
Mitglied seit: 10.01.2012
Kommentare: 206
Newron

Hier wieder einmal ein interessanter Bericht, aber halt in Englisch..

http://www.dddmag.com/articles/2015/07/recent-drug-approvals-will-boost-...

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 09.07.2019
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 300
Stop trading

Kann mir jemand erklären warum und unter welchen Voraussetzungen ein stop trading sein kann...?

 

Danke vielmals

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881

Colundro hat am 02.07.2015 - 16:20 folgendes geschrieben:

Kann mir jemand erklären warum und unter welchen Voraussetzungen ein stop trading sein kann...?

 

Danke vielmals

Das würde mich auch interessieren?! Der estim. Preis weicht doch praktisch nix vom Ist-Preis ab?

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

philsh
Bild des Benutzers philsh
Offline
Zuletzt online: 28.01.2016
Mitglied seit: 15.05.2009
Kommentare: 217

Ich glaube für Newron reicht eine Abweichung von 2% vom letzten Preis. Wichtig: Wenn der Auftrag, der zu einer grösseren Abweichung führen würde, während des Stop Trading gelöscht wird, läuft die Stop Trading Periode (15 min) trotzdem weiter. Deshalb kann es so aussehen, als ob die Abweichung nur minimal wäre. Der auslösende Auftrag wurde dann bereits gelöscht.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'590

philsh hat am 02.07.2015 - 18:12 folgendes geschrieben:

Ich glaube für Newron reicht eine Abweichung von 2% vom letzten Preis. Wichtig: Wenn der Auftrag, der zu einer grösseren Abweichung führen würde, während des Stop Trading gelöscht wird, läuft die Stop Trading Periode (15 min) trotzdem weiter. Deshalb kann es so aussehen, als ob die Abweichung nur minimal wäre. Der auslösende Auftrag wurde dann bereits gelöscht.

Ich meine es seien 3%.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

philsh
Bild des Benutzers philsh
Offline
Zuletzt online: 28.01.2016
Mitglied seit: 15.05.2009
Kommentare: 217

2% gemäss dieser Meldung von 2013: http://www.six-swiss-exchange.com/market_data/shares/trading/stop_tradin...

egal ob 2 oder 3%, beides ist relativ wenig für einen volatilen Titel wie nwrn

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'590

philsh hat am 02.07.2015 - 20:47 folgendes geschrieben:

2% gemäss dieser Meldung von 2013: http://www.six-swiss-exchange.com/market_data/shares/trading/stop_tradin...

egal ob 2 oder 3%, beides ist relativ wenig für einen volatilen Titel wie nwrn

Okay, Du hast recht. Diese Grenze wurde eingeführt weil vorher die Aktie enormen Schwankungen ausgesetzt war, man konnte mit relativ wenig Aktien die man bestens auf den Markt warf einen enormen Kurssturz auslösen.

Ich habe mich im Moment von allen Aktien getrennt, je nach dem Entscheid der Griechen könnte es am Montag zu einem Crash an den Börsen kommen, ich will das nicht unbedingt miterleben. Wenn es crasht habe ich wenigstens genügend flüssige Mittel um günstig wieder einzusteigen.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

Kapitalist hat am 03.07.2015 - 11:15 folgendes geschrieben:

philsh hat am 02.07.2015 - 20:47 folgendes geschrieben:

2% gemäss dieser Meldung von 2013: http://www.six-swiss-exchange.com/market_data/shares/trading/stop_tradin...

egal ob 2 oder 3%, beides ist relativ wenig für einen volatilen Titel wie nwrn

Okay, Du hast recht. Diese Grenze wurde eingeführt weil vorher die Aktie enormen Schwankungen ausgesetzt war, man konnte mit relativ wenig Aktien die man bestens auf den Markt warf einen enormen Kurssturz auslösen.

Ich habe mich im Moment von allen Aktien getrennt, je nach dem Entscheid der Griechen könnte es am Montag zu einem Crash an den Börsen kommen, ich will das nicht unbedingt miterleben. Wenn es crasht habe ich wenigstens genügend flüssige Mittel um günstig wieder einzusteigen.

 

ich wette dagegen dass es kein crash gibt... !

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 2'999

@kapi

 

Crash???? Nein, ich glaube nicht  Smile

 

Eine Korrektur schon möglich, aber Crash eher nicht.

 

Shark
Bild des Benutzers Shark
Offline
Zuletzt online: 22.03.2017
Mitglied seit: 11.02.2015
Kommentare: 57

nix_weiss hat am 03.07.2015 - 11:35 folgendes geschrieben:

 

ich wette dagegen dass es kein crash gibt... !

Du wettest dagegen, dass es keinen crash gibt, also wettest du, dass es einen crash gibt? Smile

winner winner chicken dinner

observer
Bild des Benutzers observer
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 04.04.2014
Kommentare: 479

Mit dem Alter nimmt die Aufnahme von Risiko ab, deswegen kann es nicht schaden, wenn man vor einer wichtigen Entscheidung wie Grexit zumindest mit einem grösseren Betrag auf der Seitenlinie steht und abwartet. Das Messer kann eher stark fallen, als dass die Rakete gezündet wird. Das Kartenhaus ist eher ein Kartenturm. Ich würde jetzt mit Calls bei Körbchenverkäufern einsteigen.

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'300

Heather Leach, Ph.D., GlobalData’s Senior Analyst covering Immunology and Neurology, says that the most promising products are Xadago and Rytary for early and advanced patients, and Acorda’s CVT-301 for advanced patients.

Leach explained, “Xadago will be a strong market competitor for early and advanced-stage Parkinson’s disease patients, prescribed ahead of Teva/Lundbeck’s Azilect (rasagiline), due to its additional activity as a glutamate-release inhibitor.

“Also making an impact will be Rytary, a slow-release formulation of levodopa that has shown good efficacy and improvements in quality of life during clinical trials. GlobalData predicts that global sales for Xadago and Rytary will reach $409.6 million and $202.2 million, respectively, by 2022.”

 

http://www.europeanpharmaceuticalreview.com/33009/news/industry-news/rec...

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

observer hat am 03.07.2015 - 11:49 folgendes geschrieben:

Mit dem Alter nimmt die Aufnahme von Risiko ab, deswegen kann es nicht schaden, wenn man vor einer wichtigen Entscheidung wie Grexit zumindest mit einem grösseren Betrag auf der Seitenlinie steht und abwartet. Das Messer kann eher stark fallen, als dass die Rakete gezündet wird. Das Kartenhaus ist eher ein Kartenturm. Ich würde jetzt mit Calls bei Körbchenverkäufern einsteigen.

korrekt, jedem seine strategie die er verantworten kann, der eine oder andere hat hier schon seine erfahrungen gemacht..  Good

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'646
abwärts zum Wochenschluss

Ich denke mal, dass es vor dem Hintergrund des Griechen-Votums am Nachmittag abwärts gehen wird, denn wer will das unberechenbare Risiko mit ins WOE schleppen. Bis jetzt zumindest haben die Griechen jede Gelegenheit genutzt, Unsicherheit zu schaffen. Warum sollte sich das jetzt ändern?

Werde aber dennoch ein Auge auf die Kurse werfen, denn irgendwo bekomme auch ich wieder Appetit. Mal schauen.

Taifun
Bild des Benutzers Taifun
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 11.04.2012
Kommentare: 1'242

Crash also am Montag, oke! Und über den Grexit wird auch abgestimmt. Interessant, Quelle?
Lesen Sie die Medien GENAU!
Am Montag wird doch eher die Rrrakete äähm Rally gezündet!
Überlegen wir uns Mal, wie viele (Lemminge?) Private in den letzten Wochen ihre Investments veräussert haben. Nehmen wir das beispiel hier, der Kapi schreibts und der Kurs geht (bisschen) in die Knie. Ähnlich doch beim Griechen Zirkus.
An den Märkten wurde die letzten Wochen gut geschüttelt! Man konnte lesen dass BigMoney zukauft! Zudem sind die Umsätze an den Börsen in Amerika aktuell auf einem gewaltig niedrigen Niveau wobei sich viele mit PUTs eingedeckt haben.
Optimale voraussetzungen für eine Grillade, passend zum heissen Wetter.
Wetten es erwischt viele auf dem falschen Fuss?

the winner takes it all!

HoppNewron
Bild des Benutzers HoppNewron
Offline
Zuletzt online: 30.03.2016
Mitglied seit: 19.03.2015
Kommentare: 76
oh je...

Die Personen die Ihr Körbchen bei 26.50, etc... aufgestellt haben wird's freuen wenn ein paar verkaufen, dann können Sie Ihr Körbchen billig füllen. Wenn Ihr also eure Newrons verschenken wollt... ich würde ja vorher nochmals Hirn einschalten... aber muss jeder selbst wissen.

chnobli
Bild des Benutzers chnobli
Offline
Zuletzt online: 15.07.2016
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 164

Taifun hat am 03.07.2015 - 13:41 folgendes geschrieben:

Wetten es erwischt viele auf dem falschen Fuss?

 

Das denke ich auch, jedoch tendiere ich auch eher dazu das es am Montag eine Abwärtsbewegung geben könnte. Darum habe ich sowohl long als auch short abgesichert (war mir zu aufwändig alle Aktien zu verkaufen und neu einzudecken). Abgestimmt wird theoretisch über nichts (da das Angebot nicht mehr gilt und die Wahl nicht verbindlich ist), jedoch weiss man nie wie die Märkte reagieren.

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 868
@ein kleines Land wie Griechenland

Ein kleines Land wie Griechenland mit rund 10 Mio Einwohnern bringt es tatsächlich fertig, die übrigen 18 Eurostaaten ins Schwitzen zu bringen. Wenn man aber den griechischen Politikern glauben kann, spielt es keine Rolle, wie die Abstimmung verläuft! Somit stehen die Lösungsansätze bereits auf den Tisch und die sind doch von den Griechen bereits abgesegnet worden. Kein Politiker will seinen Posten verlieren! Aber bezahlen werden es wohl wieder die 18 EU-Staaten. Ob das Resultat der Abstimmung am Schluss noch manipuliert wurde, hängt wahrscheinlich vom Schmiergeld ab.

Der Ausgang der Abstimmung ist doch bereits beschlossene Sache. In Griechenland herrscht doch keine Rechtssicherheit! Ob die Abstimmung tatsächlich stattfindet ist für mich nicht so sicher. Die Finanzierung der Abstimmung beträgt mehrere Mio, von wo soll man diese nehmen?

Leider hat es das griechische Volk nicht verstanden, dass diese "Linkspolitiker" in Wahrheit die Reichen im Lande vertreten. Es wurde schlicht in den letzen Monaten unterlassen, die Kapitalflucht aus Griechenland zu stoppen. X-Milliarden haben die Reichen ausser Lande geschafft. Die Notkredite der Banken fliessen direkt in die Taschen dieser Multimilliardäre, die jetzt ihr Geld auf den schweizerischen Konten transferiert haben. Diese Politiker haben doch die Hinhalte-Taktik für Ihre Freunde völlig ausgenützt und entziehen sich nun der Verantwortung mit diesem Volksentscheid. Nach dem Motto; "Ihr wolltet es so, nun schaut mal selber wohin es geht". Wobei ein Ja oder Nein die gleiche Folgen haben! Pleite ist nun Tatsache, mit jedem verstrichenen Tag umso mehr.

Welche Auswirkung diese Abstimmung für Europa haben wird, wird sich zeigen. Es hängt vor allem davon ab, wie die Glaubwürdigkeit der restlichen EU-Staaten darunter leiden. Ich denke aber, für die Amerikaner besteht ein grosses Interesse, dass der Dollar/Eurokurs nicht weiter sinkt, deshalb wird das Ansehen Dank der Amerikaner nicht gross sinken. Denn die Finanzierung der Länder wird auch von den US-Rating-Agenturen beurteilt. Dieser Flächenbrand wird im eigenen Interesse der Amerikaner nicht stattfinden. Somit wird die Börse sehr schnell, diese politische Frage vergessen.

Für Griechenland sieht es aber schlechter aus; je nach dem, wie hoch die finanzielle Hilfe von der EU an Griechenland ausfällt.

Schlussendlich gilt es wieder die Unternehmergewinne zu beurteilen und nicht das Haushaltsbudget von Griechenland. Deshalb sehe ich diese Zeit als Einsteigerkurse an. Auf geht's!

 

 

 

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 28.06.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'403

sehr schön geschrieben.

Für mich ist eh fraglich, was diese Abstimmung soll. Was stellen sie sich vor, was sich ändert wenn sie Nein stimmen. Bringt doch nichts. Vorallem kann man keine Forderungen stellen, wenn man nichts hat und angeblich nochmals 53 Milliarden braucht. Auch diese Zahl ändert sich nicht, bei Ja oder Nein.

 

samero
Bild des Benutzers samero
Offline
Zuletzt online: 16.07.2019
Mitglied seit: 18.04.2014
Kommentare: 101

 

Habe auch wie Kapi  alle Aktien verkauft  möchte nicht dabei sein wenn zu einem Crash kommt.

HoppNewron
Bild des Benutzers HoppNewron
Offline
Zuletzt online: 30.03.2016
Mitglied seit: 19.03.2015
Kommentare: 76
ein "ja" würde helfen

Ich denke ein "Ja" würde helfen. Wieso? Dann treten hoffentlich einige der Griechischen Regierung zurück (hat ja zumindest einer angekündigt). Das bedeutet gibt neue Politiker. Neue Politiker = Neue Hoffnung. Neue Hoffnung = Steigende Aktienkurse...

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 23.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'590

2brix hat am 03.07.2015 - 14:37 folgendes geschrieben:

Für mich ist eh fraglich, was diese Abstimmung soll. Was stellen sie sich vor, was sich ändert wenn sie Nein stimmen. Bringt doch nichts. Vor allem kann man keine Forderungen stellen, wenn man nichts hat und angeblich nochmals 53 Milliarden braucht. Auch diese Zahl ändert sich nicht, bei Ja oder Nein.

 

Das frage ich mich auch wer da noch einem Schuldenschnitt zustimmen soll und gleich nochmals gut 50 Milliarden nachschiessen soll. Jetzt machen bereits Gerüchte die Runde dass die Deutschen den Grexit fördern würden um den Euro abzuwerten.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Monteroks
Bild des Benutzers Monteroks
Offline
Zuletzt online: 04.02.2016
Mitglied seit: 10.06.2015
Kommentare: 22

Ich sehs ähnlich...die Kurse werden sinken (nicht fallen) vor allem volatile Titel kann es extremer treffen. Diesen Moment zu erfassen bietet sicher gute Einstiegschancen. Mal ehrlich Newron und GR haben nix miteinander zu tun, das wird sich kurzfristig korrigieren.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881

Taifun hat am 03.07.2015 - 13:41 folgendes geschrieben:

Crash also am Montag, oke! Und über den Grexit wird auch abgestimmt. Interessant, Quelle?
Lesen Sie die Medien GENAU!
Am Montag wird doch eher die Rrrakete äähm Rally gezündet!
Überlegen wir uns Mal, wie viele (Lemminge?) Private in den letzten Wochen ihre Investments veräussert haben. Nehmen wir das beispiel hier, der Kapi schreibts und der Kurs geht (bisschen) in die Knie. Ähnlich doch beim Griechen Zirkus.
An den Märkten wurde die letzten Wochen gut geschüttelt! Man konnte lesen dass BigMoney zukauft! Zudem sind die Umsätze an den Börsen in Amerika aktuell auf einem gewaltig niedrigen Niveau wobei sich viele mit PUTs eingedeckt haben.
Optimale voraussetzungen für eine Grillade, passend zum heissen Wetter.
Wetten es erwischt viele auf dem falschen Fuss?

Da kann ich mich lückenlos anschliessen. Jetzt als da alle die Hosen voll haben; ich lasse meine Titel ALLE gemütlich liegen, ohne SL, und erfreue mich der zukünftigen Wertentwicklung. Die Basis ist prächtig, alles andere nur politische Börsen und diese haben kurze Beine.

Heute wird in den USA nicht mal gehandelt, zudem ist Freitag, die Volumen entsprechend eh tief, unabhängig von der Griechenkrise.

Allen wünsche ich ein sonniges und COOLES Wochenende und wie Ihr wisst: Aktien brauchen Geduld, das schnelle Geld ist Casino.

Gruss

Chrigu

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Sensitiv
Bild des Benutzers Sensitiv
Offline
Zuletzt online: 27.03.2019
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 185
Newron

Ich denke das meiste ist in den  Preisen schon drin  . Grexit oder nicht große Sprünge wird das nicht geben.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Seiten