Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 6.050 CHF
  • +3.42% +0.200
  • 20.09.2019 17:31:47
50'092 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 22.12.2018
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 403
marabu hat am 02.12.2017 13

marabu hat am 02.12.2017 13:36 geschrieben:

Kapitalist hat am 02.12.2017 09:48 geschrieben:

mats hat am 01.12.2017 23:29 geschrieben:

@Kapitalist

 

Bei Santhera wurden aber am 30. praktisch analog zu Newron in der Schlussauktion viele Titel gehandelt. 1-1,5% der Titel.

Wahrscheinlich wollten sich per Ende Nov. 2017 viele Fonds von ihren Titeln trennen.

Danke, ja ich habe jetzt gesehen dass bei Santhera an diesem Tag sogar 2% aller Aktien gehandelt wurden. Ist denn der 30. November ein besonderer Tag für Fonds? Weiss das jemand?

 

Meine Frage mag naiv erscheinen. Aber die Zahl möglicher Fonds bei kleinkapitalisierten Firmen im Biotechnologiebereich ohne bisher grösseres Wachstum muss, wenn überhaupt, sehr gering sein. Ausgeschlossen sind Pensionskassen, 3. Säule Anlagen - ganz zu schweigen von Staatsfonds von Singapur über Katar bis zu Norwegen, ebenso wie die Aktien Anlagen der SNB. 

WHAT'S LEFT??? Gibt es irgendwelche High Risk Investment Fonds? Wer möchte schon auf hohen Buchverlusten sitzen (bleiben)...

 

 

GEM investiert regelmässig mehrere 100 Millionen in hochrisiko Aktien!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 21.09.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'775
GEM hat keine Beteiligung

Sansibar hat am 02.12.2017 19:44 geschrieben:

marabu hat am 02.12.2017 13:36 geschrieben:

Kapitalist hat am 02.12.2017 09:48 geschrieben:

mats hat am 01.12.2017 23:29 geschrieben:

@Kapitalist

 

Bei Santhera wurden aber am 30. praktisch analog zu Newron in der Schlussauktion viele Titel gehandelt. 1-1,5% der Titel.

Wahrscheinlich wollten sich per Ende Nov. 2017 viele Fonds von ihren Titeln trennen.

Danke, ja ich habe jetzt gesehen dass bei Santhera an diesem Tag sogar 2% aller Aktien gehandelt wurden. Ist denn der 30. November ein besonderer Tag für Fonds? Weiss das jemand?

 

Meine Frage mag naiv erscheinen. Aber die Zahl möglicher Fonds bei kleinkapitalisierten Firmen im Biotechnologiebereich ohne bisher grösseres Wachstum muss, wenn überhaupt, sehr gering sein. Ausgeschlossen sind Pensionskassen, 3. Säule Anlagen - ganz zu schweigen von Staatsfonds von Singapur über Katar bis zu Norwegen, ebenso wie die Aktien Anlagen der SNB. 

WHAT'S LEFT??? Gibt es irgendwelche High Risk Investment Fonds? Wer möchte schon auf hohen Buchverlusten sitzen (bleiben)...

 

 

GEM investiert regelmässig mehrere 100 Millionen in hochrisiko Aktien!

GEM ist nicht in Newron investiert!   www.gemny.com

Alle Beteiligungen sind transparent. Diese sind global in Emerging Markets getätigt und werden sorgfältig geprüft. Von so genannten "Hochrisikobeteiligungen" ist nirgends die Rede. 

Darf man die Schreiber bitten, keine Aussagen aus dem Bauchgefühl (gesteuert wahrscheinlich von Wunschdenken) zu machen.

Meine Zweifel bezüglich Investmentfonds bleiben deshalb bestehen.

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'316
Bedeutende Aktionäre

Major Shareholders 

NWRN

Funds Institutions

Name Shares
Held
% Total
Shares Held
Shares
Change
% Chg from
Prior Port
% Total
Assets
  Date of
Portfolio
 
Aviva Life International Limited 674,890 4.26 0 0 0.20   08/31/2017
 
J.P. Morgan Investment Management Inc 335,323 1.87 0 0 0.16   10/31/2017
 
UBS Asset Mgmt, Basel and Zurich 239,287 1.51 -2,984 -1.23 0.05   08/31/2017
 
Polar Capital LLP 248,568 1.50 50,000 25.18 0.62   10/31/2017
 
Zürcher Kantonalbank 204,968 1.30 44,107 27.42 0.02   09/30/2017
 
EFG Asset Management (UK) Ltd 140,000 0.88 2,500 1.82 1.89   08/31/2017
 
Union Investment Luxembourg SA 149,140 0.94 0 0 0.69   09/30/2017
 
Aviva Investors Global Services Limited 134,772 0.77 0 0 0.17   10/31/2017
 
Credit Suisse AG 116,421 0.65 2,802 2.47 0.02   10/31/2017
 
AXA Investment Managers Paris 48,000 0.32 0 0 0.57   02/28/2017
 
Kairos Partners SGR SpA 59,640 0.33 -19,591 -24.73 0.07   10/31/2017
 
Zuerisee Investment Partners AG 55,000 0.30 13,500 32.53 2.27   10/31/2017
 
Deka Investment GmbH 40,000 0.25 -37,000 -48.05 0.30   09/30/2017
 
Rieter Fischer Partners AG 34,026 0.22 0 0 0.56   10/31/2017
 
AcomeA SGR SpA 23,500 0.15 0 0 0.14   06/30/2017
 
Frankfurter Bankg. (CH) AG 24,701 0.15 0 0 1.27   08/31/2017
 
UBS AG, UBS Global Asset Management 19,124 0.12 0 0 0.34   08/31/2017
 
Michel & Cortesi Asset Management AG 20,000 0.12 2,000 11.11 0.61   10/31/2017
 
Pictet Asset Management Ltd 19,920 0.12 0 0 0.02   10/31/2017
 
Lemanik S.A. 21,000 0.12 0 0 0.56   10/31/2017

 

http://investors.morningstar.com/ownership/shareholders-major.html?t=NWRN

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 690
Also Frankreich würde ich

Also Frankreich würde ich jetzt nicht unbedingt als Land mit Tiefstlöhnen bezeichnen...Genau so wenig wie Österreich zum Beispiel. 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 21.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Dass die Markteinführung von

Dass die Markteinführung von Xadago in Europa nicht weiter gekommen ist, ist vermutlich Absicht. Ausstehend sind nämlich nur noch Länder mit Tiefstlöhnen. Dort müsste Xadago nämlich entsprechend billig angeboten werden, was zur Folge hätte dass Xadago von Leuten ohne KK über diese Länder bezogen würde! Man kann das sehen an einem Medikament gegen Hepatitis das in der Schweiz rund 50'000.- kostet, in Indien jedoch nur gut 1'000.-! Die KK's in der Schweiz bezahlen deshalb die Behandlung nur wenn bereits deutliche Leberschädigungen vorliegen. Leute die das zahlen können beziehen das Medikament deshalb über Indien.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 690
Naja schön und gut...Aber das

Naja schön und gut...Aber das mit den anziehenden Verkaufszahlen in den Staaten läuft auch unter dem Prinzip Hoffnung. Klar kann es kaum noch schlechter laufen als in Europa, aber selbst wenn - das wird den Kurs auch nicht markant steigen lassen. Positive News? Von wo sollen die denn kommen? Vom Weihnachtsmann?

Wenn ich den Newsflow von Newron seit der FDA-Zulassung anschaue, wird mir wirklich speiübel. Nichts wurde gehalten was versprochen wurde: Weder kam man in Europa mit dem Launch voran, geschweige denn ausserhalb Europas (USA ist das einzig positive Beispiel wo es einigermassen zackig ging). Und als Sahnehäubchen hat Capitano Schettino noch die KE durchgeführt.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 450
@Domtom und Kapitalist

Schlecht geschlafen? Ich schon... Ein krankes Kind kann mühsam sein. Da freuen mich so aufmunternde und bedachte Worte eines Erwachsenen doch sehr, welcher die bestehenden Aktionäre ohne jeglichen Eigennutzen von den Gefahren der Börse warnt, und vor allem vor Newron. Vielen Dank.

 

@Kapi: Sehe dies wie du, die leerverkauften Aktien rein USA sowie die paar % welche wahrscheinlich bei Markit (auch nur ungefähre Zahlen....) verfügbar wären reichten leider aus, diese Aktie entsprechend so zu beeinflussen. Angst machen, von Angsthasen tiefer wieder kaufen, mit neuer Munition wieder verkaufen, von neuen Angsthasen wieder kaufen usw... Dieser Grund ist für mich nebst der aktuellen Newssituation (Besserung in Sicht) verantwortlich für die aktuellen Kurse. Es gilt ruhig zu bleiben und das Leben zu geniessen. Jeder Verkauf stärkt die Leerverkäufer und gibt diesen Munition, dies ist nicht zu vermeiden und hört auf, wenn die Leerverkäufer überrascht werden (Investor/gute News...). Die aktuellen Tagesvolumen sind eigentlich nur ein Hin und Herschieben von Aktien seitens dieser Parteien, daher bis zu den nächsten News interessieren sich wenige für diese Aktie. Entsprechend leichtes Spiel, die Aktie zu drücken und Angst auszulösen. Aber auch die Leerverkäufer werden wohl die Resultate der doppelverblindeten Studie nicht abwarten wollen (mit Ausnahme von ein paar Mike Shiva Usern, welche die Resultate schon lange kennen).

Daher ich vertraue hier mehr auf Analystenmeinungen als auf die Meinungen von speziellen Forumcharakteren, welche hier doch erstaunlich zahlreich und hartnäckig die Mühle drehen.

Die Musik wird hier spielen, wenn gute News kommen... Anziehende Verkaufszahlen USA oder neue positive Resultate der zwei Pipeline Kandidaten. Flüssige Mittel sind vorhanden, während der WM wird die Produktivität in Italien im 2018 nun auch besser sein als erwartet... Das kommt gut, da kann man mich nennen wie man will, meine Aktien gibt es nicht und meine Posi von 3500 wird bei weiterem Kursdrücken günstig auf 5000 ausgebaut. Man gönnt  sich ja sonst nichts.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'753
Loser-Aktien für Loser?

Ja, das mag jetzt etwas hart klingen, doch Newron hat es sehr weit gebracht, nach unten nämlich. Und weil es so tragisch-komisch ist, geselle ich noch den Chart von Santhera dazu (beide im Vergleich zum NBI, irgendeinen Vergleich muss man ja heranziehen, um das Ausmass des Desasters anschaulich zu machen):

Autsch, tut weh, ich weiss! Ich hatte ja auch in diese Perlen investiert und dank Traden auch teilweise schöne Gewinne eingefahren, die aber grösstenteils durch den Verkauf (mit Verlust) aufgefressen wurden. Zeigt einfach, wie wichtig es ist, die Reissleine zu ziehen, wenn das Limit gekommen ist. Ob diese Verluste je noch aufgeholt werden? Nebenbei auch ein "Beweis" dafür, dass das Investieren in Einzeltitel so seine Tücken hat.

Wehe wenn das Börsenumfeld markant dreht! Dann wird so ziemlich alles runter gerissen, diese beiden Perlen auch.

Meine Strategie: Ich warte mit Cash noch zu, bis mehr Klarheit herrscht: Entweder die Perlen kratzen die Kurve (alles andere als klar) oder sie crashen. So oder so, da wird noch was gemacht...

 

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
sollte nicht dieses jahr noch

sollte nicht dieses jahr noch der Abschluss der Rekrutierung sarizotan gemeldet werden? sonst wird das nix mit Q3 18!!

Pat
Bild des Benutzers Pat
Offline
Zuletzt online: 19.08.2019
Mitglied seit: 11.01.2017
Kommentare: 159
@Domtom

Gratulation. 

Schauen wir mal was im Dezember/Januar noch so läuft....Unerwartetes Ereignis und alles sieht anders aus....

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'753
Wie gut,

dass ich da raus bin. Es wird schlimmer und schlimmer. Je tiefer es geht, desto grösser wird der zukünftige Gewinn...

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351
Ganz bestimmt gibt es immer

Ganz bestimmt gibt es immer noch solche hier die Weber keine Schuld zuschreiben und diesen aufgeblasenen Typen die Stange halten.

Ein Weggang dieses Typen würde bestimmt einige Prozent Kursgewinn bringen und dann Tschüss du Frittenbude, Zambon hat bestimmt keine Eile, denen ist das wohl ziemlich egal wie die Verkäufe laufen, die haben Zeit und wenn Newron mal weg ist müssen Sie auch keine Prozente mehr abdrücken.

Ich hoffe, dass ich im 2018 mit minimen Schaden davon komme und könnte mich immer noch schlagen, dass ich vor der Zulassung USA nicht verkauft habe. Na ja dumm gelaufen, doch wer dem Weber in Zürich zugehört hat wurde auch schön eingelullt.

Viel Glück allen investierten

Erfolg mit Verstand

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351
Das glaubst du jetzt ja

Das glaubst du jetzt ja selber nicht, weshalb und was soll bei Newron losgehen ?

Erfolg mit Verstand

<gelöscht>
Jetzt unbedingt kaufen!

Jetzt nich unbedingt kaufen! Wird bald, sehr bald losgehen!

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 477
Aktienkurs

Wer hätte dass gedacht!

Jetzt sind wir bald bei einem Kurs von 10 und wehr weiss geht es noch weiter runter??? Die KE im Septemer mit Fr.13.5 war aus meiner sicht schon sehr tief.

 

Fakt ist: Die Substanz ist so gut wie nie zuvor.

 

Sie gehen 4 klinische Studien an, die  voll finanziert sind, statt einer Studie zu Beginn des Jahres.

 

Newron kann ein Parkinson-Produkt mit relevanten Lizenzerlösen aus der EU, der Schweiz, den USA sowie anderen Territorien vorzeigen. Noch dazu sollte eine Studie die Vorteile Xadago’s bei Dyskinesien bestätigen und das Marktpotential ausbauen. Sarizotan soll das erste Produkt sein, das Newron in den USA und Europa selbst vertreibt, mit erheblichem Umsatzpotenzial. Die Ergebnisse der dazu notwendigen Studie sind binnen 12 Monaten zu erwarten. Evenamide wird in zwei Schizophrenie-Indikationen entwickelt werden und bietet auf der Basis der positiven Studienergebnisse enormes Alleinstellungspotenzial. In der kleinen Indikation kann Newron wieder selbst den Vertrieb übernehmen.

Das alles voll finanziert.

Mal schauen was 2018/2019 bringt. (ich bleibe mit meinen Aktien und Kaufe noch dazu) Good

 

 

Leser
Bild des Benutzers Leser
Offline
Zuletzt online: 24.07.2019
Mitglied seit: 24.07.2012
Kommentare: 1'629
Sarizotan hat am 05.12.2017

Sarizotan hat am 05.12.2017 11:09 geschrieben:

Jetzt nich unbedingt kaufen! Wird bald, sehr bald losgehen!

Mach mal die Arme hoch, damit die Märchenbücher rausfallen. Aber würde jetzt auch "NICHT" unbedingt kaufen.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 21.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Miguelito hat am 05.12.2017

Miguelito hat am 05.12.2017 09:20 geschrieben:

.Ein Weggang dieses Typen würde bestimmt einige Prozent Kursgewinn bringen und dann Tschüss du Frittenbude, Zambon hat bestimmt keine Eile, denen ist das wohl ziemlich egal wie die Verkäufe laufen, die haben Zeit und wenn Newron mal weg ist müssen Sie auch keine Prozente mehr abdrücken.

 

Das wäre ja wohl nur der Fall wenn Newron pleite gehen oder von Zambon übernommen würde, aber da müssten sie wohl einiges mehr drauflegen. Irgendwie bist Du vom totalen Newronfan zu einem  richtigen Feind geworden.*blush*

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 296
...nur ist ein Forum leider

...nur ist ein Forum leider keine trostspendende Selbsthilfegruppe! Das Auftragsbuch riecht nach einstelligen Kursen! 

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 450
Vielen Dank 1724Hermann

1724Hermann hat am 05.12.2017 10:54 geschrieben:

Wer hätte dass gedacht!

Jetzt sind wir bald bei einem Kurs von 10 und wehr weiss geht es noch weiter runter??? Die KE im Septemer mit Fr.13.5 war aus meiner sicht schon sehr tief.

 

Fakt ist: Die Substanz ist so gut wie nie zuvor.

 

Sie gehen 4 klinische Studien an, die  voll finanziert sind, statt einer Studie zu Beginn des Jahres.

 

Newron kann ein Parkinson-Produkt mit relevanten Lizenzerlösen aus der EU, der Schweiz, den USA sowie anderen Territorien vorzeigen. Noch dazu sollte eine Studie die Vorteile Xadago’s bei Dyskinesien bestätigen und das Marktpotential ausbauen. Sarizotan soll das erste Produkt sein, das Newron in den USA und Europa selbst vertreibt, mit erheblichem Umsatzpotenzial. Die Ergebnisse der dazu notwendigen Studie sind binnen 12 Monaten zu erwarten. Evenamide wird in zwei Schizophrenie-Indikationen entwickelt werden und bietet auf der Basis der positiven Studienergebnisse enormes Alleinstellungspotenzial. In der kleinen Indikation kann Newron wieder selbst den Vertrieb übernehmen.

Das alles voll finanziert.

Mal schauen was 2018/2019 bringt. (ich bleibe mit meinen Aktien und Kaufe noch dazu) Good

Solche Beiträge vermisse ich sehr im Newron Thread. Vielen Dank.

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'461
Miguelito hat am 05.12.2017

Miguelito hat am 05.12.2017 10:20 geschrieben:

Ich hoffe, dass ich im 2018 mit minimen Schaden davon komme und könnte mich immer noch schlagen, dass ich vor der Zulassung USA nicht verkauft habe. Na ja dumm gelaufen, doch wer dem Weber in Zürich zugehört hat wurde auch schön eingelullt.

 

eingelullt ??

dann waren wir beide aber nicht an der selben veranstaltung!

weber hat in zürich ganz klar und unmissverständlich kommuniziert, dass NW mit grösster wahrscheinlichkeit mit 3509 ein alleingang plant und dass dazu geld benötigt wird. mir persönlich hat er sogar die dazu benötigte summe (KE) erwähnt, also alles andere als einlullen!

warum weber damals zu diesem zeitpunkt schon wusste dass sie 3509 selber machen, ist mir bis heute nicht klar.

Pat
Bild des Benutzers Pat
Offline
Zuletzt online: 19.08.2019
Mitglied seit: 11.01.2017
Kommentare: 159
Börse ist und bleibt Casino.

Börse ist und bleibt Casino. Keiner weiss ob eine Aktie steigt oder sinkt. Reine Spekulation im Auge des Betrachters. Orderbook, Charttechnik etc. sind zwar schön anzuschauen, aber sagen meiner Ansicht nach nicht wirlich viel aus. Bei Newron ist der Wurm drin, aber das liegt auch daran das viele den Glauben an die Newron-Führung verloren haben und lieber aussteigen um den Verlust zu verringern (Schnellschüsse). 

Heute Abend wieder im Plus? Wer weiss das schon......

 

 

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 450
... Ursli

Bodenlos empfinde ich höchstens die Frechheit, dass du mir (uns?) mehr als 1100 Threads antust und immer noch selbst an deinen Stuss glaubst...

Alle Wochen die selben mühsamen Kommentare ohne Substanz, einfach reine Behauptungen welche mal eintreffen, mal nicht. Wo ist hier der Mehrwert für das Forum? Deshalb wurdest du angegriffen und jetzt wieder... Reflektiere einmal deine 1100 Threads auf den Faktor Mehrwert (belgegte Infos...), dann merkst du ev. auch, wieso du im alten Forum selten bis nie positiv beurteilt wurdest... und heute wäre es nicht anders.

So, und jetz schreib wie ich doch beleidigt/frustriert/zu hoch eingestiegen bin oder was auch immer... Wir sehen dann im 2019/2020 wer die lächerlichen Kommentare abgesetzt hat. Können ja dann den Vergleich zu Kuros ziehen.

Auftrag: Schreib doch mal was fachlich fundiertes zu Weihnachten. Wieso flüchten wir uns in Illusionen? Was weisst du schon über die Ergebnisse der zwei weiteren Produktekandiaten, was weisst du über die Verkaufszahlen USA für 2018/2019/2020...? Welche Idioten investieren CHF 13.50 für eine Kapitalerhöhung? Was sagt grundsätzlich ein Orderbuch aus bei einem Titel wie Newron? Ist ein aktueller Börsenwert auch gleich der faire Wert einer Unternehmung (denk an Basilea und andere...)?

Überrasche mich... bin gespannt auf deine Antworten. Ich kann noch so viel lernen von dir.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

axxy
Bild des Benutzers axxy
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 06.12.2013
Kommentare: 95
ursinho007 - ständige Wiederholungen

Wir alle wissen, der Kurs von Newron ist im Keller. Mögliche Gründe sind bekannt. Der kurzfristige Ausblick ist alles andere als positiv. Es gibt nichts schön zu reden.

Auf der anderen Seite gibt es Schreiberlinge, die sich gern und oft wiederholen. Menschen, die Lesen können, sind also klar im Vorteil. Ich möchte damit nur sagen, dass solche Wiederholungen unnötig sind. Jeder hat diese simple Botschaft verstanden... 

In der Vergangenheit gab es viele gute Beiträge - leider aber sind diese hier im Forum rar geworden. 

     

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'511
bodenlos?

Es scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein, bis der Kurs in den einstelligen Bereich absackt.

Wenn man so zurückdenkt: Als der Kurs bei ca. CHF 19 war und ich schrieb, dass er eher unter CHF 15 falle als dass er wieder über CHF 20 steige, wurde ich persönlich angegriffen. Anhand dieser Tatsachen kann sich jetzt jeder selber seine Gedanken machen........Die einen werden sich weiter in Illusionen flüchten und vielleicht gibt es auch ein paar, die sich der Realität stellen!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'511
Vergleiche

Basilea, Kuros, Newron, Santhera

Kuros ist  im Plan (aufgrund der bis heute vorhandenen News), da werden wir im 2018/19 erfahren ob's dann auch mit dem Verkauf von MagnetOs planmässig verläuft.

Santhera: Rückschlag bei zweiter Indikation, Rekurs pendent. Mein Bauchgefühl sagt, dass der Rekurs durchkommt.

Basilea: voll im Plan, bereits zwei gut nachgefragte Medikamente auf dem Markt.Pfizer als Partner. Fakten sprechen sehr für Basilea. Da habe ich kaum bedenken (damit meine ich normales, vernünftiges Risiko, denn es gibt keine risikolose Aktie. Aktienkapital ist Risikokapital).

Newron: nicht mehr im Plan, schlechte Verkaufszahlen vom einzigen Medi, was sich kaum wesentlich bessern wird. Pipeline wenig versprechend! Der Kurs ist auf das Niveau zurück, wo er hingehört. Hatte da schon immer ein schlechtes Baugefühl, was mir offensichtlich recht gab!  Ob sich der Kurs jemals wieder kräftig und nachhaltig erholen wird, bezweifle ich. Aber schon klar: Grundsätzlich ist alles möglich. Auch ich besitze die berühmte Glaskugel (leider) nicht.

Von diesen 4 Aktien ist Basilea sicher am besten für die Zukunft gerüstet!

So und jetzt können die frustrierten Newron-Jünger wieder über mich herziehen, was aber den Kurs um keinen Cent beeinflusst Biggrin

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
ursinho007 hat am 05.12.2017

ursinho007 hat am 05.12.2017 14:44 geschrieben:

 

Newron:  Pipeline wenig versprechend!

wie kommst du auf eine solche Aussage? vollhonk

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'202
Eine lange Biotech-Bremsspur

ursinho007 hat am 05.12.2017 14:44 geschrieben:

Vergleiche

Basilea, Kuros, Newron, Santhera

Kuros ist  im Plan (aufgrund der bis heute vorhandenen News), da werden wir im 2018/19 erfahren ob's dann auch mit dem Verkauf von MagnetOs planmässig verläuft.

Santhera: Rückschlag bei zweiter Indikation, Rekurs pendent. Mein Bauchgefühl sagt, dass der Rekurs durchkommt.

Basilea: voll im Plan, bereits zwei gut nachgefragte Medikamente auf dem Markt.Pfizer als Partner. Fakten sprechen sehr für Basilea. Da habe ich kaum bedenken (damit meine ich normales, vernünftiges Risiko, denn es gibt keine risikolose Aktie. Aktienkapital ist Risikokapital).

Newron: nicht mehr im Plan, schlechte Verkaufszahlen vom einzigen Medi, was sich kaum wesentlich bessern wird. Pipeline wenig versprechend! Der Kurs ist auf das Niveau zurück, wo er hingehört. Hatte da schon immer ein schlechtes Baugefühl, was mir offensichtlich recht gab!  Ob sich der Kurs jemals wieder kräftig und nachhaltig erholen wird, bezweifle ich. Aber schon klar: Grundsätzlich ist alles möglich. Auch ich besitze die berühmte Glaskugel (leider) nicht.

Von diesen 4 Aktien ist Basilea sicher am besten für die Zukunft gerüstet!

So und jetzt können die frustrierten Newron-Jünger wieder über mich herziehen, was aber den Kurs um keinen Cent beeinflusst Biggrin

 

 

Von Addex bis Santhera: Die einstige Boom-Branche an der Schweizer Börse kämpft mit Rückschlägen, Verzögerungen und einer News-Flaute.

4.10.2017

Biotech-Aktien sind volatil und vollführen oft wilde Kurssprünge – das ist den meisten Investoren bekannt. Doch im laufenden Jahr werden die Investoren, die in kleine Schweizer Gesellschaften investieren, weil sich hier oft schnelle Kursgewinne realisieren lassen, auf eine harte Probe gestellt. Fanden sich unter den besten Aktien im Swiss-Performance-Index in den vergangenen Jahren stets einige Biotech-Aktien, sucht man 2017 in den Top Ten vergeblich nach Vertretern. Bei den schlechtesten zehn Unternehmen ist der Sektor aber mit Evolva, Kuros Biosciences, Newron Pharmaceuticals sowie Santhera Pharmaceuticals gleich vier Mal vertreten.

Zu spät, keine Zulassung

Diese schlechte Performance ist weniger auf das Verschwinden des einstigen Zugpferdes Actelion – das von Johnson & Johnson gekauft wurde – zurückzuführen, sondern auf Fehlschläge der einzelnen Firmen. Sie halten die früher vorgegebenen Zeitpläne oft nicht ein, oder die versprochenen Resultate bleiben aus. So zeigte etwa Santhera, welche Folgen es hat, wenn dem Zugpferd in der Produkt-Pipeline die Zulassung verweigert wird. Mitte September gaben die Titel fast 50% nach, als bekanntwurde, dass die Europäische Gesundheitsbehörde (EMA) den Zulassungsantrag für die Anwendung gegen Muskelschwund erneut zurückgewiesen hat. Bereits im Mai blitzte das Unternehmen bei der EMA ab. Schon 2016 hatte die US-Gesundheitsbehörde einen Antrag zurückgewiesen. Das gleiche Mittel ist in Europa bereits gegen eine seltene erbliche Augenkrankheit zugelassen. Der Einsatz gegen Muskelschwund verspricht aber mehr Potenzial. Das Management will Widerspruch gegen den EMA-Entscheid einlegen, dessen Erfolgsaussichten sind jedoch ungewiss. Falls dieser scheitert, muss sich Santhera auf Anwendungen in einer früheren Entwicklungsstufe oder Akquisitionen fokussieren. Das würde für Investoren eine längere Durststrecke bedeuten.

Eine tiefgreifende Restrukturierung hat Evolva angekündigt. Die Entwicklung von Ingredienzen, die in der Natur vorkommen, von der Firma aber in Bioreaktoren auf der Basis von Hefe produziert werden, brauchen viel länger bis zur Marktreife als erwartet. Das betrifft insbesondere den Stevia-Süssstoff. Evolva hat in diesem Jahr das Management ausgewechselt, 40% des Personals abgebaut und zwei Kapitalerhöhungen angekündigt. Das ist alles bei den Anlegern nicht gut angekommen.

Santhera und Evolva sind zwar bei «Zockern» beliebt, sie sind aber klein und auf wenige Anwendungen fokussiert. Es gibt an der Schweizer Börse grössere, breiter aufgestellte Biotech-Gesellschaften wie Basilea oder Cosmo. Diese haben aber das Problem, dass sie wahrscheinlich auf Kurs sind, es aber keine Neuigkeiten gibt, die das bestätigen würden. Deshalb dümpeln die Titel seitwärts oder tendieren zur Schwäche. Auch der Kurs-Chart von Newron zeigt gegen Süden. Im Frühling konnte das Unternehmen Erfolge bei der Zulassungsbehörde in den USA ausweisen. Doch eine Privatplacierung vor wenigen Tagen mit einem deutlichen Abschlag und im Umfang von mehr als 10% des Aktienbestandes hat die Kursschwäche noch akzentuiert.

Geduld und . . . Geduld

Molecular Partners hat zwar mit den Zahlen zum ersten Semester verlauten lassen, das Unternehmen habe in der Forschung weitere Fortschritte erzielt und wichtige klinische Meilensteine erreicht. Im ersten Halbjahr nahm aber unter dem Strich der Verlust im Vorjahresvergleich von 9,7 Mio. auf 19,4 Mio. Fr. zu und die Liquiditätsreserven deutlich ab. Auch bei den Aktien des Actelion-Nachfolgers Idorsia brauchen die Investoren Geduld. Die ausgegliederte Forschungs- und Entwicklungssparte verfügt zwar über eine breite Produktepipeline, doch auch die fortgeschrittensten Anwendungen darin brauchen noch Jahre bis zur Marktreife.

 

https://www.nzz.ch/finanzen/eine-lange-biotech-bremsspur-ld.1319975

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'461
axxy hat am 05.12.2017 13:57

axxy hat am 05.12.2017 13:57 geschrieben:

In der Vergangenheit gab es viele gute Beiträge - leider aber sind diese hier im Forum rar geworden. 

@axxy

um so schöner dass du zurück bist. dann freuen wir uns alle auf deine tollen, wertvollen und guten beiträge.

bin gespannt.....lass die sau raus

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'753
nackte Tatsachen für diejenigen, die es ertragen können...

denn die anderen werden es bezahlen!

Ein weiterer Tiefpunkt wurde erreicht, Tatsache!

NBI (nach CH-Börsenschluss) wieder rattenschwach: Abstrafung erfolgt morgen - Tatsache!

Jetzt rutscht es mir halt doch raus: Lieber ein Ende mit Schrecken (Verlust) als ein Schrecken ohne Ende: Übt euch ruhig weiter in Durchhalteparolen, ihr blinden "ich halte an meinen Teilen fest und kaufe noch nach"-Blindgänger.

Tatsache ist: Ich könnte morgen fast das Doppelte an Aktien kaufen, nur weil ich ausgestiegen bin!

Tatsache ist: tote Hose bezüglich neue Markteinführungen

Tatsache ist: Management hat sich verzockt!

Tatsache ist: KEen werden in Zukunft zu massiver Verwässerung führen. Wie will man Investoren interessieren, wenn es nur Bach-ab geht?

Tatsache ist: Einstellige Kurse kommen definitiv! Glaubt ihr nicht? Wartet mal ab!

Tatsache ist: am Schluss lach ich mir einen ab und werde mir die Teile zum Spottpreis einverleiben!

Gefällt euch nicht, ist zu hart? Dann haut mal in die Tasten - mich freut's!

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 22.09.2019
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 624
Domtom01 hat am 05.12.2017 22

Domtom01 hat am 05.12.2017 22:12 geschrieben:

denn die anderen werden es bezahlen!

Ein weiterer Tiefpunkt wurde erreicht, Tatsache!

NBI (nach CH-Börsenschluss) wieder rattenschwach: Abstrafung erfolgt morgen - Tatsache!

Jetzt rutscht es mir halt doch raus: Lieber ein Ende mit Schrecken (Verlust) als ein Schrecken ohne Ende: Übt euch ruhig weiter in Durchhalteparolen, ihr blinden "ich halte an meinen Teilen fest und kaufe noch nach"-Blindgänger.

Tatsache ist: Ich könnte morgen fast das Doppelte an Aktien kaufen, nur weil ich ausgestiegen bin!

Tatsache ist: tote Hose bezüglich neue Markteinführungen

Tatsache ist: Management hat sich verzockt!

Tatsache ist: KEen werden in Zukunft zu massiver Verwässerung führen. Wie will man Investoren interessieren, wenn es nur Bach-ab geht?

Tatsache ist: Einstellige Kurse kommen definitiv! Glaubt ihr nicht? Wartet mal ab!

Tatsache ist: am Schluss lach ich mir einen ab und werde mir die Teile zum Spottpreis einverleiben!

Gefällt euch nicht, ist zu hart? Dann haut mal in die Tasten - mich freut's!

Tatsache ist: Du gehst uns echt auf den Sack.

Seiten